woanders http://feed.informer.com/digests/GLYBI41TFO/feeder woanders Respective post owners and feed distributors Sat, 11 Mar 2017 15:45:25 +0100 Feed Informer http://feed.informer.com/ Gesundheit(-sförderung) und Corona – Brücke zwischen dem Gesundheitswesen und der Kinder- und Jugendhilfe notwendig https://www.jugendhilfeportal.de/fokus/coronavirus/artikel/gesundheitsfoerderung-und-corona-bruecke-zwischen-dem-gesundheitswesen-und-der-kinder-und-jugendh/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:123fd1e3-e934-fbcc-4966-c3bd015373bb Thu, 29 Jul 2021 17:34:00 +0200 In unserer Reihe „Im Gespräch“ sprechen wir mit Priv.-Doz. Dr. med. Burkhard Rodeck. Er ist Arzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinder-Gastroenterologe und Neonatologe. Außerdem ist er Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (DGKJ). Wir befragen ihn zur gegenwärtigen Impfpolitik für Kinder und Jugendliche sowie zur multiprofessionellen Zusammenarbeit zwischen Kinder- und Jugendmedizin und Kinder- und Jugendhilfe. Dr. Rodeck informiert außerdem zur Corona Task Force der DGKJ. Wie Jugendliche digital kommunizieren https://www.jugendhilfeportal.de/fokus/digitalisierung-und-medien/artikel/wie-jugendliche-digital-kommunizieren/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:281f30eb-be25-5b56-a67e-2b9ffe105a53 Thu, 29 Jul 2021 11:35:00 +0200 Messenger wie WhatsApp verführen Jugendliche dazu, sämtliche sprachliche Regeln über Bord zu werfen – oder? Eine Studie, die anlässlich des Welt-Emoji-Tags am 17. Juli erschienen ist, zeigt: Je nach Kontext gelten auch in der digitalen Kommunikation Rechtschreibfehler als peinlich und unzählige Emojis als überflüssig. Jugendliche sind sich sehr bewusst, was in welchen Situationen angemessen ist. Save the date! – Online-Fachtag „Rassismuskritische OKJA & Verbündet-Sein“ https://agot-nrw.de/2021/07/28/save-the-date-online-fachtag-rassismuskritische-okja-verbuendet-sein/ AGOT e. V. urn:uuid:6352f575-fb7d-2098-6cd9-ecfc2f0faa6f Wed, 28 Jul 2021 14:31:49 +0200 Rassismus zeigt sich oft subtil, passiert nicht immer bewusst und ist in gesellschaftliche Strukturen verankert. In der kritischen Offenen Kinder- und Jugendarbeit bedarf es einer besonderen Sensibilität der Fachkräfte Sorge &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/07/28/save-the-date-online-fachtag-rassismuskritische-okja-verbuendet-sein/"> <span class="screen-reader-text">Save the date! &#8211; Online-Fachtag „Rassismuskritische OKJA &#038; Verbündet-Sein“</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Rassismus zeigt sich oft subtil, passiert nicht immer bewusst und ist in gesellschaftliche Strukturen verankert. In der kritischen Offenen Kinder- und Jugendarbeit bedarf es einer besonderen Sensibilität der Fachkräfte Sorge zu tragen, die Wiederholung von rassistischen Verletzungen für die Besucher*innen zu verhindern sowie rassismuskritisches Denken in der Einrichtung zu fördern. Der Fachtag dient als Informationsveranstaltung und soll praktische Angebote liefern, die mit unterschiedlichen pädagogischen Schwerpunkten umgesetzt werden können.</p> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"><strong>Datum: 08.09.2021 | Uhrzeit: 10.00Uhr bis 14.00Uhr</strong></div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p><strong>Format: Online-Fachtag via Zoom</strong></p> </div> </div> <div dir="auto"> <p>Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden.</p> </div> <div dir="auto"><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/0001-scaled.jpg"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7523" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/0001-212x300.jpg" alt="" width="272" height="385" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/0001-212x300.jpg 212w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/0001-724x1024.jpg 724w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/0001-768x1086.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/0001-1086x1536.jpg 1086w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/0001-1448x2048.jpg 1448w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/0001-scaled.jpg 1810w" sizes="(max-width: 272px) 100vw, 272px" /></a></div> Fachtag im Projekt `Wir machen das – grenzenlos!´ https://agot-nrw.de/2021/07/28/fachtag-im-projekt-wir-machen-das-grenzenlos/ AGOT e. V. urn:uuid:c6abce96-f9c4-7367-71fd-5832e5662168 Wed, 28 Jul 2021 14:24:57 +0200 Der diesjährige Fachtag stand ganz im Zeichen unterschiedlicher Perspektiven und Blickwinkel auf das Thema `Partizipation`. In den verschiedenen Workshops konnten die Teilnehmer*innen Tipps und Anregungen für praxisnahe und partizipative Methoden &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/07/28/fachtag-im-projekt-wir-machen-das-grenzenlos/"> <span class="screen-reader-text">Fachtag im Projekt `Wir machen das &#8211; grenzenlos!´</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p>Der diesjährige Fachtag stand ganz im Zeichen unterschiedlicher Perspektiven und Blickwinkel auf das Thema `Partizipation`. In den verschiedenen Workshops konnten die Teilnehmer*innen Tipps und Anregungen für praxisnahe und partizipative Methoden für die Arbeit vor Ort sammeln.</p> </div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p>Mehr Informationen und Hinweise findet ihr hier:</p> <p><a href="https://www.instagram.com/agotnrw_wirmachendas/?fbclid=IwAR3zOI4Nsiws3cz1uq3OjMxjx7DP_S0LWs4HfNbjBomOBfuq-fFunQ2DFTA" target="_blank" rel="noopener">https://www.instagram.com/agotnrw_wirmachendas</a></p> </div> </div> <div dir="auto"></div> <div dir="auto"><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail.jpg"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7397 size-medium" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-300x300.jpg" alt="" width="300" height="300" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-300x300.jpg 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1024x1024.jpg 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-150x150.jpg 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-768x768.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1536x1536.jpg 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2048x2048.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></a>  <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3.jpg"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7396 size-medium" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-300x300.jpg" alt="" width="300" height="300" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-300x300.jpg 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-1024x1024.jpg 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-150x150.jpg 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-768x768.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-1536x1536.jpg 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-2048x2048.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></a></div> <div dir="auto"></div> <div dir="auto"><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2.jpg"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7395 size-medium" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-300x300.jpg" alt="" width="300" height="300" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-300x300.jpg 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-1024x1024.jpg 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-150x150.jpg 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-768x768.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-1536x1536.jpg 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-2048x2048.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></a>  <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1.jpg"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7394 size-medium" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-300x300.jpg" alt="" width="300" height="300" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-300x300.jpg 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-1024x1024.jpg 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-150x150.jpg 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-768x768.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-1536x1536.jpg 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-2048x2048.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></a></div> Einsatz von digitalen Tools im Kinder- und Jugendsport https://www.jugendhilfeportal.de/fokus/digitalisierung-und-medien/artikel/einsatz-von-digitalen-tools-im-kinder-und-jugendsport/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:27a15523-767e-8423-2d1c-44bbf59891aa Wed, 28 Jul 2021 14:07:00 +0200 Die Deutsche Sportjugend will Digitalisierung (oder Digitalität) für einen attraktiven Kinder- und Jugendsport nutzen, weiterentwickeln und die Jugendverbände im Sport in diesem Feld stark machen. Eine sinnvolle Verknüpfung von analogen und digitalen Angeboten und Formaten im Sport bietet Potenziale, um Kinder und Jugendliche (und darin noch unerreichte Zielgruppen) mehr in Bewegung zu bringen. Tour de Verbände http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:f2017682-9d62-69c5-b8dc-333c5c195d81 Tue, 27 Jul 2021 17:30:36 +0200 Corona hat den persönlichen Kontakt stark eingeschränkt. Noch dazu sind die Verbände übers gesamte Stadtgebiet verteilt. Zeit für eine Tour de Verbände! Wir besuchen unsere Verbände, lernen uns besser kennen, tauschen uns über die aktuelle Situation aus und schmieden an gemeinsamen Projekten. &#160; <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-1-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-1-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-1-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-1-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-1-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-1.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1934" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/1-4/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-1.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="1" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-1-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-1-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1935" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/2-4/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="2" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1936" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/3/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="3" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1957" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/4-2/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="4" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-2-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-2-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-2-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-2-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-2-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-2.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1937" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/1-5/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-2.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="1" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-2-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-2-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1938" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/2-5/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="2" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-1-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1939" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/3-2/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="3" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-1-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-2-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-2-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-2-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-2-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-2-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-2.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1958" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/4-3/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-2.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="4" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-2-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-2-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1940" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/1-6/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="1" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1941" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/2-6/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="2" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1942" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/3-3/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="3" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1943" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/4/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="4" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1024x1024.png 1024w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-300x300.png 300w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-150x150.png 150w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-768x768.png 768w, http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1944" data-permalink="http://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/5/" data-orig-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="5" data-image-description="" data-medium-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-300x300.png" data-large-file="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/6-1-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" orderby="post__in" include="1934,1935,1936,1957,1937,1938,1939,1958,1940,1941,1942,1943,1944,1956" srcset="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/6-1-1024x1024.png 1024w, htt Praxisblog geht in den Sommer-/Urlaubmodus https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/07/27/praxisblog-geht-in-den-sommer-urlaubmodus/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:ed966220-a837-9ba7-22b5-a8242e9478f0 Tue, 27 Jul 2021 07:00:00 +0200 <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-640x427.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-768x512.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-1536x1025.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815.png 2000w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Sommer, Sonne, Wasser, PAUSE! <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-640x427.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-768x512.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-1536x1025.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815.png 2000w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Alle Jahre wieder gönnt sich das Praxisblog-Team im Sommer eine Verschnaufspause. Und wir machen das entspannt, denn wir sind sehr (!) glücklich über all die Beiträge von Euch in den letzten Wochen und Monaten! Und wir freuen uns schon auf einen schwungvollen Start in vier Wochen. Jetzt aber erstmal: Blogpause. </p> Praxisblog geht in den Sommer-/Urlaubsmodus https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/07/27/praxisblog-geht-in-den-sommer-urlaubmodus/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:f30ce14d-6e65-6f8a-e5e7-f436d41c7472 Tue, 27 Jul 2021 07:00:00 +0200 <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-640x427.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-768x512.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-1536x1025.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815.png 2000w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Sommer, Sonne, Wasser, PAUSE! <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-640x427.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-768x512.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-1536x1025.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815.png 2000w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Alle Jahre wieder gönnt sich das Praxisblog-Team im Sommer eine Verschnaufspause. Und wir machen das entspannt, denn wir sind sehr (!) glücklich über all die Beiträge von Euch in den letzten Wochen und Monaten! Und wir freuen uns schon auf einen schwungvollen Start in vier Wochen. Jetzt aber erstmal: Blogpause. </p> Jugendliche verlangen mehr Tempo für den Klimaschutz https://www.jugendhilfeportal.de/fokus/nachhaltigkeit/artikel/jugendliche-verlangen-mehr-tempo-fuer-den-klimaschutz/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:4a53006a-f148-faa7-bc4f-b80b7d936a57 Mon, 26 Jul 2021 12:41:00 +0200 Mehr Tempo beim Umbau der Wirtschaft, mehr Bildung zum Thema nachhaltige Entwicklung und mehr Grün in der Stadt wünschen sich die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 19. Internationalen Jugendgipfel im Rahmen des Regionalen Weimarer Dreiecks sehr nachdrücklich. Ihre Forderungen trugen sie am 16. Juli 2021 in der virtuellen Abschlusskonferenz der Vertreterin und den beiden Vertretern der Regionalregierungen in Hauts-de-France (Frankreich), Nordrhein-Westfalen und Schlesien (Polen) vor. Der KVJS ermöglicht Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven https://www.jugendhilfeportal.de/fokus/coronavirus/artikel/der-kvjs-ermoeglicht-kindern-und-jugendlichen-neue-perspektiven/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:3481a89c-7cc0-9de2-193b-8a78a2b0beff Mon, 26 Jul 2021 10:56:00 +0200 Corona wird uns noch lange beschäftigen. Das gilt besonders für Kinder und Jugendliche. Es sind nicht nur Bildungslücken entstanden – auch sozial und gesellschaftlich sind viele zu kurz gekommen. Um die Folgen der Pandemie auch langfristig bewältigen zu können, sei eine gemeinsame Kraftanstrengung auf Landes- und Bundesebene nötig. Zu diesem Schluss kommt der Landesjugendhilfeausschuss (LJHA) des Kommunalverbandes für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS). Junge Menschen und die Hochwasserkatastrophe https://www.jugendhilfeportal.de/jugendsozialarbeit/artikel/junge-menschen-und-die-hochwasserkatastrophe/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:a0f3dd65-a4b3-26a4-ac21-7994b4a20f68 Mon, 26 Jul 2021 10:31:00 +0200 Zerstörte Häuser, verstorbene Angehörige und Freunde – viele Kinder und Jugendliche haben bei der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz schreckliche Dinge erlebt. Dr. Astrid Schmidt, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und stellvertretende Ärztliche Direktorin an der Universitätsklinik Hamm des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) erklärte, was junge Menschen nun brauchen, um diese Erlebnisse zu verarbeiten – und wie Eltern ihren Kindern die schlimmen Bilder aus den betroffenen Gebieten erklären können. Fachtagung Eigensinnig und Geminschaftsfähig https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/fachtagung-eigensinnig-und-geminschaftsfaehig.html Feed urn:uuid:d7b38499-9a7b-0c65-c556-213906a554ed Thu, 22 Jul 2021 11:08:00 +0200 <p style="text-align: center;"><em><strong>»Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.«</strong> </em></p> <p style="text-align: left;">Die Fachtagung wirft aus unterschiedlichen Perspektiven mit Autor*innen des Kinder- und Jugendberichts einen Blick auf Möglichkeiten und Grenzen demokratischer Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe.</p> <p style="text-align: left;"> </p> <p style="text-align: left;"><a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/MUT%20Interventionen/FT-Mut-final_eigensinnig_gemfaehig.pdf" target="_blank" rel="noopener">Das Programm als PDF-Download</a></p> <p style="text-align: left;"><a href="http://www.agjf-sachsen.de/fachtagungen/eigensinnig-und-gemeinschaftsfaehig.html">Jetzt anmelden</a></p> Fachtagung Eigensinnig und Gemeinschaftsfähig https://agjf-sachsen.de/newsreader/fachtagung-eigensinnig-und-gemeinschaftsfaehig.html Feed urn:uuid:ce292cfd-39fb-5fa0-4ebc-05d584b4389b Thu, 22 Jul 2021 11:08:00 +0200 <p style="text-align: center;"><em><strong>»Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.«</strong> </em></p> <p style="text-align: left;">Die Fachtagung wirft aus unterschiedlichen Perspektiven mit Autor*innen des Kinder- und Jugendberichts einen Blick auf Möglichkeiten und Grenzen demokratischer Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe.</p> <p style="text-align: left;"> </p> <p style="text-align: left;"><a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/MUT%20Interventionen/FT-Mut-final_eigensinnig_gemfaehig.pdf" target="_blank" rel="noopener">Das Programm als PDF-Download</a></p> <p style="text-align: left;"><a href="http://www.agjf-sachsen.de/fachtagungen/eigensinnig-und-gemeinschaftsfaehig.html">Jetzt anmelden</a></p> 4,15 Millionen Euro für zusätzliche Sozialarbeit und bis zu 100 weitere FSJ-Plätze in Mecklenburg-Vorpommern https://www.jugendhilfeportal.de/fokus/ganztagsbildung/artikel/415-millionen-euro-fuer-zusaetzliche-sozialarbeit-und-bis-zu-100-weitere-fsj-plaetze-in-mecklenburg-vo/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:f0cb8355-e234-1fe1-3368-ca5bec49a6bc Thu, 22 Jul 2021 09:55:00 +0200 Das Land stellt aus dem Bundesaktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ 4,151 Millionen Euro für zusätzliche Schulsozialarbeit sowie zusätzliche Freiwillige an Schulen, Einrichtungen der Kindertagesförderung sowie in der Kinder- und Jugendhilfe zur Verfügung. „Wohl bekomms!“ Der Deutsche Ethikrat sucht nach Ernährungs- und Gesundheitsverantwortlichkeiten https://www.blog.dgsa.de/wohl-bekomms-der-deutsche-ethikrat-sucht-nach-ernahrungs-und-gesundheitsverantwortlichkeiten DGSA Blog Soziale Arbeit urn:uuid:4bbe4d88-7cb9-b939-4b38-e71bf67405fd Wed, 21 Jul 2021 13:36:57 +0200 <div class="posthaven-post-body"><div>Die Bevölkerungsgesundheit beschäftigt Regierungen schon lange. Und die Frage der Ernährung war dabei schon immer prominent. War es zunächst vor allem die Not, die Bevölkerung überhaupt ausreichend satt zu bekommen (um starke Arbeitskräfte und Soldaten zu haben oder auch Revolten zu verhindern), liegt das Problem heutzutage bekanntlich ganz woanders. Seit vielen Jahren wird davor gewarnt, dass Menschen zu viel und Ungesundes essen, sich dazu auch noch zu wenig bewegen, dass sie dicker werden und dass ernährungsbedingte Krankheiten dramatisch zunehmen, was die Volkswirtschaft schädigt. <p class="posthaven-read-more-link"><a href="https://www.blog.dgsa.de/wohl-bekomms-der-deutsche-ethikrat-sucht-nach-ernahrungs-und-gesundheitsverantwortlichkeiten#more">Read more »</a></p></div> Her mit dem Gold-Standard – Wie lizenziere ich Bildungsmaterialien richtig? https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/07/21/oer-goldstandard/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:ed797b40-5539-b8eb-3fdc-77e8ecc1628b Wed, 21 Jul 2021 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="177" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-300x177.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-300x177.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-640x378.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-768x454.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER.png 1024w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Das Konzept OER, also Bildungsmaterialien unter freier Lizenz mit der Welt zu teilen, ist ein tolles und vor allem zukunftsorientiertes. Es ist mittlerweile leicht, online Zugang zu frei lizenzierten Materialien für die Bildungspraxis zu bekommen. Ist man auf der Suche nach einem repräsentativen Schaubild, das flexibel weiterverwendet werden kann, wird man schnell fündig. Aber wie [&#8230;] <p><img width="300" height="177" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-300x177.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-300x177.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-640x378.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-768x454.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER.png 1024w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Das Konzept OER, also Bildungsmaterialien unter freier Lizenz mit der Welt zu teilen, ist ein tolles und vor allem zukunftsorientiertes. Es ist mittlerweile leicht, online Zugang zu frei lizenzierten Materialien für die Bildungspraxis zu bekommen. Ist man auf der Suche nach einem repräsentativen Schaubild, das flexibel weiterverwendet werden kann, wird man schnell fündig. Aber wie dann damit umgehen? Wie wird der Zugang nachvollziehbar dargestellt? Welche Lizenz muss dem Bild angehängt werden? Wie muss die Lizenzangabe korrekt lauten, wenn das Bild bearbeitet wurde? Damit OER-Materialien erfolgreich und wirklich frei zugänglich sowie nutzbar sind, gibt es nun eine professionelle Guideline, die in der Praxis funktioniert und Pädagog:innen, Lehrkräften, Autor:innen und vielen anderen Interessierten bei der Erstellung freier Materialien hilft. Dabei geht es über Richtlinien und Tipps hinaus. Es geht um konkrete Empfehlungen für die jeweils <em>ideale</em> Vorgehensweise bei der Erstellung von Bildungsmaterialien &#8211; Es geht um einen Gold-Standard. </p> <p><span id="more-7763"></span></p> <p>Eben diesen haben Blanche Fabri, Gabi Fahrenkrog und Jöran Muuß-Merholz zusammen mit 14 Kolleg:innen der Bildungspraxis&nbsp; in einem Kompendium zur professionellen Erstellung verschiedener OER-Materialarten und -Formate zusammengetragen. Die Broschüre „Der Gold-Standard für OER-Materialien”, erschienen im Verlag ZLL e.V., dient allen, die freie Bildungsmaterialien erschaffen wollen, als Guideline und richtet sich damit auch direkt an Praktiker:innen.</p> <div class="wp-block-image"> <figure class="alignleft size-large"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_1_Screenshot-640x410.png" alt="" class="wp-image-7764" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_1_Screenshot-640x410.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_1_Screenshot-300x192.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_1_Screenshot-768x492.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_1_Screenshot.png 1198w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption>Screenshot Cover „Der Goldstandard für OER-Materialien&#8220; (Buch lizenziert unter CC BY 4.0, Blanche Fabri, Gabi Fahrenkrog, Jöran Muuß-Merholz (Hrsg.))</figcaption></figure> </div> <p>Die Einstellung „Ich habe etwas Tolles geschaffen und lade dich nun ein, es auch zu nutzen.“ ist nicht nur sehr sympatisch, sondern vor allem schlau: Durch OER können Menschen voneinander profitieren und lernen. Inhalte und Materialien müssen nicht ständig neu generiert werden. Stattdessen besteht die Möglichkeit, auf frei lizenzierte Angebote zuzugreifen, diese zu nutzen, sie den eigenen Zwecken anzupassen und sie weiterzuentwickeln. Von den Kompetenzen und Ideen anderer zu profitieren und wiederum andere von den eigenen Kompetenzen profitieren zu lassen – was ein tolles Konzept. Aber wie wird es umgesetzt?</p> <p>„Der Gold-Standard für OER-Materialien” beleuchtet neben bereits bekannten Formaten wie Arbeitsblättern, Blogs und Webseiten, Präsentationsfolien, Fotos, Onlinekursen, Texten und Videos als frei lizenzierbare Materialien auch die korrekte Lizenzierung von Spielen, Maker-Vorlagen und Podcasts und geht in separaten Kapiteln jeweils auf deren individuelle Erstellung und Lizenzierung ein. Neben der Erklärung einzelner Schritte von der Produktion über die Veröffentlichung und Verbreitung bis hin zur Nachnutzung der Materialien schlagen die Autor:innen diverse Werkzeuge vor, die während den verschiedenen Phasen genutzt werden können. Sie gehen jeweils auf Besonderheiten der OER-Materialarten ein, benennen No-Gos bei deren Erstellung und geben Best-Practise-Beispiele zur besseren Orientierung.&nbsp;</p> <p>So erfährt man beispielsweise als Produzent:in eines Bildungspodcasts zu Beginn des dazugehörigen Artikels, was dieses Format besonders macht und wie man idealerweise vorgeht, wenn man einen Podcast als freies Bildungsmaterial veröffentlichen möchte. Der Artikel enthält Tipps zur Erstellung, Produktion und Veröffentlichung von Podcasts und sammelt Tools und Plattformen, die für die verschiedenen Prozesse genutzt werden können. Bleiben Fragen offen, gibt es zum Schluss die Möglichkeit, sich über externe Verlinkungen weiter zu informieren.</p> <div class="wp-block-image"> <figure class="alignleft size-large"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_2_Screenshot-640x370.png" alt="" class="wp-image-7765" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_2_Screenshot-640x370.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_2_Screenshot-300x173.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_2_Screenshot-768x444.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_2_Screenshot.png 1347w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption>Screenshot aus „Der Goldstandard für OER-Materialien&#8220; (Buch lizenziert unter CC BY 4.0, Blanche Fabri, Gabi Fahrenkrog, Jöran Muuß-Merholz (Hrsg.))</figcaption></figure> </div> <p>Selbstverständlich wurde „Der Gold-Standard für OER-Materialien” vollständig unter freier Lizenz (CC BY 4.0) veröffentlicht und ist somit für jede:n zugänglich und nutzbar. Sowohl die <a href="https://open-educational-resources.de/gold-standard-buch-artikel/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">einzelnen Artikel</a> als auch die <a href="https://www.oercamp.de/wp-content/uploads/2021/04/Goldstandard-fuer-OER-2021.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">komplette Broschüre „Der Gold-Standard für OER-Materialien”</a> stehen online und als Download zur Verfügung. Wer jedoch besser mit gedruckten Formaten arbeitet, kann das Buch auch über den Buchhandel als Printexemplar erwerben.</p> <p>Für Praktiker:innen aus dem Bildungsbereich stellt der Gold-Standard eine große Stütze dar. Trotz seiner Komplexität sind die Informationen kompakt aufgearbeitet, und man läuft nicht Gefahr, vom Umfang der einzelnen Artikel erschlagen zu werden. Er lädt also ein, jederzeit zur Hand genommen und genutzt zu werden.</p> <p>„Der Goldstandard für OER-Materialien” dient dem Zweck, eine professionelle Guideline für die Lizenzierung freier Inhalte vorzugeben, an der sich sowohl fortgeschrittene Produzent:innen von Bildungsmaterialien orientieren können als auch jene, die zwar wissen, dass es freie Materialien gibt, aber nicht, wie sie damit umgehen können. Er ist damit für jede und jeden Interessierte:n gemacht, und beantwortet sowohl Fragen von Anfänger:innen, die im Feld der frei lizenzierten Materialien nach Orientierung suchen, als auch Fragen von Fortgeschrittenen, die zwar mit OER arbeiten, aber nicht wissen, welcher konkrete Weg nun der Richtige ist.</p> <p>Wer sich in der eigenen Bildungsarbeit professionalisieren möchte, sollte sich die Broschüre „Der Gold-Standard für OER-Materialien” unbedingt ansehen und herunterladen. Sich mit einer <em>idealen </em>Vorgehensweise auseinanderzusetzen und diese zu verinnerlichten, schafft nicht nur Sicherheit im täglichen Umgang mit freien Bildungsmaterialien, sondern auch Raum, sich auf die Inhalte und deren Qualität zu konzentrieren – und vor allem darum geht es in der Regel.</p> <p>Autorin des Beitrags: Hanna König</p> Jung in der Pandemie - Podcast https://agjf-sachsen.de/newsreader/jung-in-der-pandemie-podcast.html Feed urn:uuid:42907ce6-3593-80a4-3ffa-737e360be6f1 Sun, 18 Jul 2021 09:27:00 +0200 <p>In der Corona Pandemie standen bereits unzählige Themen im Fokus der Öffentlichkeit. Doch zwischen Fragen zu Risikogruppen, Kurzarbeitergeld und Maskenpflicht, blieb eine Frage weitgehend unbeantwortet: „Wie ist es jung zu sein in der Pandemie?“</p> <p>Natürlich bekam auch ich die Auswirkungen der Corona-Zeit mit voller Härte zu spüren und auch mein Freiwilligendienst war ordentlich durcheinandergebracht worden. Doch obwohl ich wusste, dass ich unmöglich der einzige junge Mensch sein konnte, der gerade mit der Situation zu kämpfen hatte, hörte ich von außen kaum Stimmen junger Leute, die erzählten, wie es ihnen ergeht, was Sie denken und welche Themen Sie beschäftigen.</p> <p>Das brachte mich auf die Idee diese Stimmen hörbar zu machen und wie ginge das besser als mit Hilfe eines Podcasts. Sobald die Idee geboren war, suchte ich möglichst viele junge Menschen aus verschiedensten Tätigkeitsfeldern, mit unterschiedlichsten Geschichten und Meinungen um mit ihnen als Gäste die Folgen für den Podcast aufzunehmen.</p> <p>Mit Themen wie Theater und Kultur, Auslandsaufenthalt in den USA oder auch politischer Aktivismus in Corona-Zeiten, sind bereit einige unterhaltsame und hörenswerte Episoden entstanden und es werden weitere folgen.</p> <p>Hört euch den Podcast „Superspreading und Serienmarathon – Jung in der Pandemie“ also gerne auf <a title="https://anchor.fm/gregorprotze" href="https://anchor.fm/gregorprotze" target="_blank" rel="noopener">https://anchor.fm/gregorprotze</a> an!</p> <p>Autor: Gregor (FSJ Politik AGJF Sachsen e. V.)</p> Sommerreise Mädchentreff Harburg https://www.dolledeerns.de/2021/07/16/sommerreise-m%C3%A4dchentreff-harburg/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:577b3fce-1fc5-346c-87fc-3de9e908962d Fri, 16 Jul 2021 11:42:54 +0200 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4261208629"><div id="cc-m-14630220529" class="j-module n j-text "><p> &#xA0; </p> <p class="MsoNormal" style="margin-bottom: .0001pt; line-height: normal; tab-stops: 45.8pt 91.6pt 137.4pt 183.2pt 229.0pt 274.8pt 320.6pt 366.4pt 412.2pt 458.0pt 503.8pt 549.6pt 595.4pt 641.2pt 687.0pt 732.8pt;"> <span style="font-size: 12.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif; mso-fareast-font-family: 'Times New Roman'; mso-fareast-language: DE;">In der ersten Ferienwoche hat der M&#xE4;dchentreff Harburg in Kooperation mit dem M&#xE4;dchenclub Neuwiedenthal und im Jugendcafe Neuwiedenthal eine M&#xE4;dchen*reise an die Ostsee durchgef&#xFC;hrt. Finanziert wurde die Reise aus den M&#xE4;dchen*mitteln des Bezirksamtes Harburg. Die 30 teilnehmenden M&#xE4;dchen* waren sehr gl&#xFC;cklich, dass wir nach langem Hin und her endlich eine Zusage f&#xFC;r eine Unterkunft bekommen haben.</span> </p> <p> &#xA0; </p> <p class="MsoNormal" style="margin-bottom: .0001pt; line-height: normal; tab-stops: 45.8pt 91.6pt 137.4pt 183.2pt 229.0pt 274.8pt 320.6pt 366.4pt 412.2pt 458.0pt 503.8pt 549.6pt 595.4pt 641.2pt 687.0pt 732.8pt;"> <span style="font-size: 12.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif; mso-fareast-font-family: 'Times New Roman'; mso-fareast-language: DE;">Die Hamburger M&#xE4;dchen*reise findet schon seit &#xFC;ber 20 Jahren statt und traditionsgem&#xE4;&#xDF; haben wir auch uns auch dieses Jahr einem Thema gewidmet und zwar dem Thema &#x201E;Obdachlosigkeit&#x201C;. Die M&#xE4;dchen* haben sich in Gruppen anhand von Gespr&#xE4;chen und der Methode Improvisationstheater mit den verschiedenen Aspekten dieses Themas auseinandergesetzt und zwei Theaterpr&#xE4;sentationen aufgef&#xFC;hrt.</span> </p> <p> &#xA0; </p> <p class="MsoNormal" style="margin-bottom: .0001pt; line-height: normal; tab-stops: 45.8pt 91.6pt 137.4pt 183.2pt 229.0pt 274.8pt 320.6pt 366.4pt 412.2pt 458.0pt 503.8pt 549.6pt 595.4pt 641.2pt 687.0pt 732.8pt;"> <span style="font-size: 12.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif; mso-fareast-font-family: 'Times New Roman'; mso-fareast-language: DE;">Dar&#xFC;ber hinaus haben wir Reiten und Standup Paddeln angeboten. Weiterhin standen den M&#xE4;dchen* w&#xE4;hrend unseres einw&#xF6;chigen Aufenthaltes in Stein an der Ostsee Fahrr&#xE4;der zur Verf&#xFC;gung, so dass sie die Gegend eigenst&#xE4;ndig erkundigen konnten.</span> </p> <p> &#xA0; </p> <p class="MsoNormal" style="margin-bottom: .0001pt; line-height: normal; tab-stops: 45.8pt 91.6pt 137.4pt 183.2pt 229.0pt 274.8pt 320.6pt 366.4pt 412.2pt 458.0pt 503.8pt 549.6pt 595.4pt 641.2pt 687.0pt 732.8pt;"> <span style="font-size: 12.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif; mso-fareast-font-family: 'Times New Roman'; mso-fareast-language: DE;">Was auch nicht selbstverst&#xE4;ndlich ist: wir hatten die ganze Woche wundersch&#xF6;nes Wetter und konnten auch in der Ostsee schwimmen und in der Sonne liegen. Die M&#xE4;dchen*reise war f&#xFC;r viele M&#xE4;dchen* der einzige Urlaub, den sie in diesen Ferien machen konnten und es war sehr sch&#xF6;n, zu sehen wie gl&#xFC;cklich und entspannt sie waren.</span> </p></div></div> Mach mit bei der Juleica! http://agfj-hamburg.de/aktuell/mach-mit-bei-der-juleica-3/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:d3466f68-46ec-0e68-829c-4401676756e7 Wed, 14 Jul 2021 10:28:53 +0200 Hast du Lust, dich stärker in (d)einer Jugendgruppe einzubringen und Verantwortung zu übernehmen? Möchtest du dich gerne mit anderen austauschen, weiterbilden und diskutieren? Wir laden Dich ein, Dir eine Woche Zeit zu nehmen: um uns gegenseitig über unsere Erfahrungen rund um das Thema Jugendgruppen auszutauschen, uns neues Wissen anzueignen, Gruppenprozesse zu erleben und uns als &#8230; <a href="http://agfj-hamburg.de/aktuell/mach-mit-bei-der-juleica-3/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Mach mit bei der Juleica!</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p><b><a href="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/04/Mach-mit-bei-der-Juleica-09_2021.pdf">Hast du Lust, dich stärker in (d)einer Jugendgruppe einzubringen und Verantwortung zu übernehmen? Möchtest du dich gerne mit anderen austauschen, weiterbilden und diskutieren?</a></b></p> <p>Wir laden Dich ein, Dir eine Woche Zeit zu nehmen: um uns gegenseitig über unsere Erfahrungen rund um das Thema Jugendgruppen auszutauschen, uns neues Wissen anzueignen, Gruppenprozesse zu erleben und uns als Teamende auszuprobieren. <span style="color: #000000;"><b>Wir wollen ganz praktisch, interaktiv und mit spielerischen Methoden erleben, wie Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aussehen kann.</b></span></p> <p><span style="color: #000000;">Wir veranstalten die </span><span style="color: #000000;">Jugendleiter*innen-Ausbildung </span><span style="color: #000000;">in Kooperation mit Musiker ohne Grenzen (MoG). Sie findet vom <strong>24.  September &#8211; 1. Oktober </strong></span><span style="color: #000000;">in einem Seminar-Haus am Rande von Hamburg statt und hat den Schwerpunkt Internationale Begegnungen.<br /> </span></p> <p>Wir planen die Juleica entsprechend der offiziellen Eindämmungsverordnungen und mithilfe eines Hygienekonzeptes, dass das Infektionsrisiko so gering wie möglich halten soll.</p> <p>Wie das funktionieren kann und was dich dort erwartet? Alles Wichtige findest Du in der <a href="http://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/04/Mach-mit-bei-der-Juleica-09_2021.pdf">Ankündigung</a></p> <p>Du bist zwischen 16 und 26 jahren? Anmelden kannst Du dich durch eine <a href="mailto:mail@agfj.de">Email</a>!</p> <p>Wir freuen uns auf Deine Anmeldung und eine spannende Woche!</p> <p>Nina, Lena, Marija und Tobi</p> Neue CoronaSchV – Inzidenzstufe `0´ & FAQs in der 45. Fassung! https://agot-nrw.de/2021/07/12/neue-coronaschv-inzidenzstufe-0/ AGOT e. V. urn:uuid:efa64d44-375c-e3d9-1c00-391ed1964368 Mon, 12 Jul 2021 16:31:56 +0200 Seit dem 09. 07. gilt die neue geänderte CoronaSchV (gültig bis 05.08.). In dieser hat das Land NRW die neue Inzidenzstufe 0 eingeführt, die aktuell das Land selbst sowie ein Großteil &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/07/12/neue-coronaschv-inzidenzstufe-0/"> <span class="screen-reader-text">Neue CoronaSchV &#8211; Inzidenzstufe `0´ &#038; FAQs in der 45. Fassung!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Seit dem 09. 07. gilt die neue geänderte CoronaSchV (gültig bis 05.08.). In dieser hat das Land NRW die neue <strong>Inzidenzstufe 0</strong> eingeführt, die aktuell das Land selbst sowie ein Großteil der Städte und Kreise in NRW erreichen. Die Inzidenzstufe 0 ist dann erreicht, wenn die 7-Tage Inzidenz die Zahl 10 nicht überschreitet.<br /> Mit der Einführung der Inzidenzstufe 0 gehen zahlreiche weitere Öffnungen und Lockerungen einher. Diese beziehen sich immer auf die vorangegangenen Regelungen in der Inzidenzstufe 1 und sind teilweise zusätzlich abhängig von der Landesinzidenz.</p> <p>Für die OKJA:</p> <ul> <li>entfällt die Begrenzung der Anzahl der Teilnehmenden, sowohl in geschlossenen Räumen, als auch im Freien.</li> <li>entfällt die Begrenzung der Anzahl der Teilnehmenden ebenfalls in Ferienangeboten.</li> <li>außerdem gibt es Veränderungen in der Testpflicht und in den Regelungen zur Maskenpflicht.</li> </ul> <p>Die aktuelle Verordnung findet ihr hier:</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/210707_coronaschvo_ab_09.07.2021_lesefassung_mit_markierungen.pdf" target="_blank" rel="noopener">210707_coronaschvo_ab_09.07.2021</a></p> Nach der Tagung ist vor der Tagung … Ein Rückblick auf #trinational 2021 und Vorstellung der neuen Socia Media Beauftragten der DGSA https://www.blog.dgsa.de/nach-der-tagung-ist-vor-der-tagung-dot-dot-dot-ein-ruckblick-auf-number-trinational-2021-und-vorstellung-der-neuen-socia-media-beauftragten-der-dgsa DGSA Blog Soziale Arbeit urn:uuid:b9bc9402-7000-0dbe-64f2-c751a1dffef4 Mon, 12 Jul 2021 10:11:25 +0200 <div class="posthaven-post-body"><p>Vor mittlerweile gut elf Wochen fand die trinationale Tagung der drei wissenschaftlichen Fachgesellschaften OGSA, SGSA und DGSA mit gleich drei Premieren statt: Zum ersten Mal länderübergreifend, zum ersten Mal digital und zum ersten Mal während der Corona-Pandemie. Für mich war es auch eine Premiere, zumindest in meiner neuen Funktion als Social-Media-Beauftragte der DGSA – 2018 war ich als dokumentierende Fotografin bei der DGSA-Tagung in Hamburg dabei. 2019 in Stuttgart hinter der Filmkamera bei der Serie „30 Jahre – 30 Köpfe“. Ich möchte in diesem Beitrag einen kurzen Rückblick auf die Tagung aus meiner Perspektive geben und mich gleichzeitig bei den Mitgliedern der DGSA vorstellen. <br></p><p class="posthaven-read-more-link"><a href="https://www.blog.dgsa.de/nach-der-tagung-ist-vor-der-tagung-dot-dot-dot-ein-ruckblick-auf-number-trinational-2021-und-vorstellung-der-neuen-socia-media-beauftragten-der-dgsa#more">Read more »</a></p></div> Einladung zum Fachtag "Megatrends, Megajugend, Megazukunft?" am 21.09.2021 https://agjf-sachsen.de/newsreader/einladung-zum-fachtag-megatrends-megajugend-megazukunft-am-21-09-2021.html Feed urn:uuid:4a4e397f-c8ba-beff-662c-ca0c2eaa227f Fri, 09 Jul 2021 15:32:00 +0200 <p>Unter dem Titel „Megatrends, Megajugend, Megazukunft? - Globale Entwicklungen und die sächsische Jugendpolitik“ lädt die AG Eigenständige Jugendpolitik Sachsen (AG EJP) zu einem Fachtag, um die strategische Ausrichtung der Jugendpolitik im Freistaat Sachsen zu diskutieren.</p> <p><strong>Datum:</strong> 21. September 2021 | 10 bis 16 Uhr</p> <p><strong>Veranstaltungsort:</strong> Skatehalle Chemnitz, Schönherrstraße, 09113 Chemnitz</p> <p><strong>Programm:</strong></p> <ul> <li>Impulsreferate zu aktuellen jugendpolitischen Entwicklungen und Strategien</li> <li>Fachwerkstätten mit Expert*inen aus den verschiedenen jugendbezogenen Handlungsfeldern zu Megatrends und wie sie sich auf die einzelnen Handlungsfelder niederschlagen, bzw. welche Rahmenbedingungen es jeweils für eine zukunftsfähige Arbeit braucht</li> <li>Podiumsdiskussion zu ressortübergreifender jugendpolitischer Arbeit und wirksamer Strategiebildung</li> </ul> <p>Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, um eine frühzeitige Anmeldung wird gebeten.</p> <p>Weitere Informationen und Anmeldung: <a title="www.lassunsreden.info/ft2021" href="http://www.lassunsreden.info/ft2021" target="_blank" rel="noopener">www.lassunsreden.info/ft2021</a></p> Stellungnahme des AK WjM zum Bericht der hamburger arbeit „Couchsurfing – verdeckte Wohnungslosigkeit bei unter 27-Jährigen im Bezirk Hamburg-Wandsbek“ http://jungwohnungslos-hamburg.de/aktuelles/stellungnahme-des-ak-wjm-zum-bericht-der-hamburger-arbeit-couchsurfing-verdeckte-wohnungslosigkeit-bei-unter-27-jaehrigen-im-bezirk-hamburg-wandsbek/ Jung und wohnungslos Hamburg urn:uuid:16c9eecb-c13b-61ae-e0d1-b0ea9f3eb27a Fri, 09 Jul 2021 15:26:02 +0200 Wir beziehen Stellung zum Bericht der hamburger arbeit. Hier klicken um zu unserer Stellungnahme zu gelangen. Der Bericht der hamburger arbeit ist hier zu finden: https://www.hamburger-arbeit.de/media/202010_-_couchsurfing_u-27-bezirk_wandsbek_-_final.pdf <p>Wir beziehen Stellung zum Bericht der hamburger arbeit. <a href="http://jungwohnungslos-hamburg.de/ak-wjm-stellungnahme-zum-bericht-der-hamburger-arbeit-couchsurfing/">Hier klicken um zu unserer Stellungnahme zu gelangen.</a></p> <p>Der Bericht der hamburger arbeit ist hier zu finden:</p> <p><a href="https://www.hamburger-arbeit.de/media/202010_-_couchsurfing_u-27-bezirk_wandsbek_-_final.pdf">https://www.hamburger-arbeit.de/media/202010_-_couchsurfing_u-27-bezirk_wandsbek_-_final.pdf</a></p> Digital und nachhaltig – Eine pädagogische Aufgabe https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/07/08/digital-und-nachhaltig/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:e237abfa-0e82-1bb2-2f6c-185fad9ecda5 Thu, 08 Jul 2021 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-300x200.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-300x200.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-640x427.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-768x512.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-1536x1024.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-2048x1365.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Klimawandel, Konsumkritik und soziale Ungerechtigkeit – In&#160;den vergangenen Jahren hat sich Nachhaltigkeit zu einem zentralen Thema unserer Gesellschaft entwickelt. Auch Kinder werden schon in frühen Jahren damit konfrontiert,&#160;und spätestens seit der „Fridays For Future“- Bewegung ist das Thema&#160;bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in aller Munde.&#160;Zudem gewinnt Nachhaltigkeit im schulischen und außerschulischen Bildungskontext immer mehr an [&#8230;] <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-300x200.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-300x200.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-640x427.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-768x512.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-1536x1024.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-2048x1365.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Klimawandel, Konsumkritik und soziale Ungerechtigkeit – In&nbsp;den vergangenen Jahren hat sich Nachhaltigkeit zu einem zentralen Thema unserer Gesellschaft entwickelt. </p> <p>Auch Kinder werden schon in frühen Jahren damit konfrontiert,&nbsp;und spätestens seit der „Fridays For Future“- Bewegung ist das Thema&nbsp;bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in aller Munde.&nbsp;Zudem gewinnt Nachhaltigkeit im schulischen und außerschulischen Bildungskontext immer mehr an Bedeutung.</p> <p>Aber was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit?&nbsp;Wie lässt sich in der medienpädagogischen Arbeit ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit fördern? Was können wir zu einem verantwortungsbewussten und nachhaltigen Handeln und Denken bei Heranwachsenden beitragen?</p> <h3><strong>Exkurs: Der Begriff der Nachhaltigkeit</strong></h3> <p>Der Begriff der Nachhaltigkeit tauchte erstmals im 17. Jahrhundert auf. Damals verwendete der kursächsischen Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz aus Freiberg das Wort „nachhaltend“ als er mahnte, dass nur so viel Wald abgeholzt werden darf, wie in absehbarer Zeit wieder nachwachsen kann.</p> <p>Heute dagegen bezieht sich der Begriff der Nachhaltigkeit nicht mehr nur auf den Bereich der Ökologie, sondern auch auf die Ökonomie und das Soziale. So beschreibt die Weltkommission für Umwelt und Entwicklung (WCED) in ihrem&nbsp;<a href="https://www.nachhaltigkeit.info/artikel/brundtland_report_1987_728.htm" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Bericht</a> „Our common future“ (1987) Nachhaltigkeit als&nbsp;Entwicklung „die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass zukünftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können“. Ergänzt werden kann diese Definition noch durch den Ansatz der <a href="https://www.bne-portal.de/de/einstieg-1701.html" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Bildung nachhaltiger Entwicklung</a>, zu dem die UN 2015 eine Globale Nachhaltigkeitsagenda mit 17 Zielen formulierte. Der Bildungsbereich, der das 4. Ziel darstellt, soll die Menschen v.a. zu einem zukunftsfähigen Handeln und Denken befähigen.</p> <p>Zusammengefasst ist nachhaltig folglich all das, was langfristig für uns Menschen, die Umwelt und die Wirtschaft <a href="http://www.medienconcret.de/files/content/archiv/2020/Klimaschutz%20per%20App.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">verträglich</a> ist – und das auf der ganzen Welt und in Zukunft. Für das&nbsp;nachhaltig Handeln bedeutet das, dass wir bei allem, was wir machen, direkt auch an morgen denken. Angesichts komplexer Zusammenhänge in unserer Gesellschaft ist es allerdings&nbsp;nicht immer leicht zu bestimmen, was tatsächlich nachhaltig ist. Fest steht aber, dass bei der Umsetzung von Nachhaltigkeit alle Handelnden einer Gesellschaft einbezogen werden müssen, auch Kinder und Jugendliche.</p> <h3><strong>Was bedeutet Nachhaltigkeit für Kinder?</strong></h3> <p>Bereits für Kinder spielt nachhaltiges Handeln und Denken eine große Rolle, denn sie besitzen schon ab dem Grundschulalter ein starkes <a href="https://tvdiskurs.de/data/hefte/ausgabe/95/hajok-ost-umweltbewusstsein-tvd95.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Umweltbewusstsein</a> &#8211; meist, weil sie Gesprächen von Erwachsenen lauschen oder etwas dazu vermittelt bekommen (z.B. im Kiga) bzw. wahrgenommen haben (z.B. im TV). Kindern ist durchaus bewusst, dass eine funktionierende Lebenswelt für ihr Leben essentiell ist und unser Planet geschützt werden muss. Allerdings ist die Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit nicht immer direkt greifbar für sie und stellt daher eher einen abstrakten Prozess dar. Das Umweltbewusstsein von Kindern entspricht daher nicht immer ihrem tatsächlichen Umwelthandeln. </p> <p>Unsere Aufgabe als Pädagog*innen ist es, an das bestehende Umweltbewusstsein und Wissen von Heranwachsenden anzuknüpfen, ihnen handlungsorientierte Konzepte anzubieten und sie in ihrem Handeln zu fördern. Eine Möglichkeit bietet dabei der Einsatz von Medien.</p> <h3><strong>Nachhaltigkeit mit und in Medien</strong></h3> <p>Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Medien zu beschäftigen – einmal auf technischer und zum anderen auf inhaltlicher Ebene.&nbsp;</p> <p>Im Kontext von Technik werden v.a. Fragen nach einer nachhaltigen Produktion von Technik (Green Production) und einer umwelt- und ressourcenschonenden Nutzung von Informations- und Kommunikationstechniken (<a href="https://imblickpunkt.grimme-institut.de/wp/wp-content/uploads/2014/12/IB-Nachhaltigkeit-und-Medien.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Green IT</a>) gestellt. Daraus lassen sich dann bspw. Nachhaltigkeitsprinzipien entwickeln. Auf der inhaltlichen Ebene greifen v.a. bestehende Medien Themenschwerpunkte auf, die konkrete soziale, ökonomische und ökologische Anliegen ansprechen (z.B. Klimaerwärmung).</p> <p>Für Kinder sind insbesondere digitale Anwendungen reizvoll, die sich inhaltlich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Ein Grund dafür ist, dass das Technikverständnis bei Jüngeren noch nicht stark ausgereift ist. Besonders gefragt sind Formate, die das spielerische Lernen fördern und damit sowohl informativ als auch unterhaltend sind.&nbsp;</p> <p>Leider begegnet man als Medienpädagog*in im gesellschaftlichen Diskurs oft noch der Auffassung, dass „digitale Medien Kinder und v.a. Jugendliche von der Natur entfremden“. Dem ist entschieden zu widersprechen. Auch digitale Medien bieten neben herkömmlichen Naturerfahrungen und erlebnisorientiertem Lernen zahlreiche Zugänge zur Informations- und Wissensaneignung und die Möglichkeit, komplexe Sachverhalte kindgerecht zu vermitteln – eine Vielzahl an Möglichkeiten bieten bspw. Apps.</p> <h3><strong>Nachhaltigkeit in Apps für Kinder: Was können sie leisten?</strong></h3> <p>Die Auseinandersetzung mit nachhaltigen Apps kann das <a href="https://bildungsklick.de/fruehe-bildung/detail/apps-in-der-kita-nachhaltigkeit-lernen" target="_blank" rel="noreferrer noopener">verantwortungsbewusste Handeln und Denken</a> von Kindern anregen und damit zu einem nachhaltigen Umgang mit dem Planeten, den Menschen, den Tieren und den Ressourcen beitragen. Wichtig ist dabei, dass&nbsp;Kinder selbstwirksam werden, sich bewusst für ihre Umwelt einsetzen und ein ökonomisches, ökologisches und soziales Verantwortungsgefühl entwickeln. Mit dem Einsatz von Apps in der Praxis können&nbsp;folgende Ziele erreicht werden:</p> <ul> <li>Werte und Moral (weiter-)entwickeln&nbsp;</li> <li>Zusammenhänge erkennen und verstehen</li> <li>Verantwortung für das eigene Handeln &amp; Denken übernehmen und dieses reflektieren</li> </ul> <p>Auch bei Kindern selbst werden Nachhaltigkeitsapps gegenwärtig immer beliebter. Denn Kinder sind neugierig, wollen die Welt verstehen und komplexe Zusammenhänge begreifen. Bspw. erfahren sie mit „<a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bunnyandgnome.mullag&amp;hl=de&amp;gl=US" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Die Müll AG</a>“ (Bunny &amp; Gnome) wie eine umweltfreundliche Mülltrennung aussieht, erkunden mit „<a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=com.vitotechnology.StarWalkKids2&amp;hl=de&amp;gl=US" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Star Walk Kids</a>“ (Vito Technology Inc.) unser Sonnensystem, erforschen das Klima dank „<a href="https://apps.apple.com/de/app/mein-wetter-für-kinder/id947134111" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Mein Wetter – Für Kinder</a>“ (Urbn; pockets), erschließen mit „<a href="https://apps.apple.com/de/app/die-waldfibel/id453746100" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Die Waldfibel</a>“ (Bundesministerium für Ernährung &amp; Landwirtschaft) den Wald als Lebensraum oder lernen mit den Apps der „<a href="https://www.haus-der-kleinen-forscher.de/de/praxisanregungen/begleitende-materialien/kinder-apps-strom-energie" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Stiftung Haus der Kleinen Forscher</a>“ alles rund um Energieerzeugung und Mobilität.&nbsp;</p> <p>Zusammengefasst lässt sich festhalten, dass Apps, Tablets &amp; Co. für unsere medienpädagogische Arbeit und damit die Vermittlung von Nachhaltigkeit und der Ausbildung des kindlichen Umweltbewusstseins wertvolle Impulse liefern können. Denn Apps, wie die oben Genannten, verknüpfen die physische mit der virtuellen Welt. Wichtige Primärerfahrungen in der realen Welt, die die Kinder bspw. durch Naturerfahrungen gesammelt haben, werden in der Medienwelt aufgegriffen, dort erweitert und in Sekundärerfahrungen verarbeitet, wodurch kindliche Bildung angeregt wird. Und ganz nebenbei machen die Apps auch noch Spaß!</p> <p>(Sophia Kiehlmann, SIN &#8211; Studio im Netz)</p> Intervention bei (Verdachts-)Fällen sexualisierter Gewalt in der Jugendverbandsarbeit http://agfj-hamburg.de/uncategorized/intervention-bei-verdachts-faellen-sexualisierter-gewalt-in-der-jugendverbandsarbeit/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:e22c684e-a4db-8f89-f172-e03b98d5bae4 Wed, 07 Jul 2021 15:59:31 +0200 Fortbildung in Zusammenarbeit mit Allerleirauh e.V. am Sonntag, 22.08.2021, 13:30-17:30 Uhr   Als Jugendverbände wollen wir im Rahmen institutioneller Schutzkonzepte nicht nur den Bereich der Prävention bestmöglich ausgestalten, um (sexuellen) Grenzverletzungen, Gewalt und Machtmissbrauch vorzubeugen. Auch in der zweiten zentralen Säule, der Intervention, gilt es Bausteine und Inhalte zu entwickeln, um mit Verdachtsvermutungen und Fällen &#8230; <a href="http://agfj-hamburg.de/uncategorized/intervention-bei-verdachts-faellen-sexualisierter-gewalt-in-der-jugendverbandsarbeit/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Intervention bei (Verdachts-)Fällen sexualisierter Gewalt in der Jugendverbandsarbeit</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="b4qid-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="b4qid-0-0"><strong>Fortbildung in Zusammenarbeit mit <span class="diy96o5h" spellcheck="false" data-offset-key="b4qid-1-0">Allerleirauh e.V.</span></strong></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="eapsu-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="eapsu-0-0"><strong>am Sonntag, 22.08.2021, 13:30-17:30 Uhr</strong></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="d59nu-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="d59nu-0-0"><span data-offset-key="d59nu-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="3avhi-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="3avhi-0-0"><span data-offset-key="3avhi-0-0">Als Jugendverbände wollen wir im Rahmen institutioneller Schutzkonzepte nicht nur den Bereich der Prävention bestmöglich ausgestalten, um (sexuellen) Grenzverletzungen, Gewalt und Machtmissbrauch vorzubeugen. Auch in der zweiten zentralen Säule, der Intervention, gilt es Bausteine und Inhalte zu entwickeln, um mit Verdachtsvermutungen und Fällen professionell umgehen und tragfähige Interventionsverfahren nutzen zu können.</span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="c9kvd-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="c9kvd-0-0"><span data-offset-key="c9kvd-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="9ah1v-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="9ah1v-0-0"><strong>Dieser Workshop bietet Input und Auseinandersetzung mit den Themen:</strong></div> </div> <p><span id="more-1912"></span></p> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="9d073-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="9d073-0-0"><span data-offset-key="9d073-0-0">&#8211; Beschwerdemanagement &#8211; das A und O einer Intervention</span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="8rfra-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="8rfra-0-0"><span data-offset-key="8rfra-0-0">&#8211; Mögliche Fallszenarien im eigenen Arbeitsfeld</span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="3teo4-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="3teo4-0-0"><span data-offset-key="3teo4-0-0">&#8211; Gelungene Intervention: Entwicklung und Beschreibung geeigneter Verfahrenswege </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="2sjg6-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="2sjg6-0-0"><span data-offset-key="2sjg6-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="f9pen-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="f9pen-0-0"><span data-offset-key="f9pen-0-0"><strong>VERANSTALTUNGSORT</strong><br /> Arbeitsgemeinsschaft freier Jugendverbände in Hamburg e.V., Alfred-Wegener-Weg 3, 20459 Hamburg / S Landungsbrücken. Leider ist der Veranstaltungsort nicht barrierefrei.</span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="3n7pp-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="3n7pp-0-0"><span data-offset-key="3n7pp-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="875il-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="875il-0-0"><span data-offset-key="875il-0-0"><strong>KOSTEN</strong><br /> 5€ für Mitglieder der Jugendverbandsarbeit.</span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="8mqp7-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="8mqp7-0-0"><span data-offset-key="8mqp7-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="2ng50-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="2ng50-0-0"><span data-offset-key="2ng50-0-0"><strong>ANMELDUNG</strong><br /> Bitte meldet euch bis spätestens 4.8. per Mail an<a href="mailto:mail@agfj.de"> mail@agfj.de</a> an.<br /> </span></div> </div> Zwei Artikel aus dem „Forum – Für Kinder- und Jugendarbeit“ 02-2021 http://jungwohnungslos-hamburg.de/uncategorized/zwei-artikel-aus-dem-forum-fuer-kinder-und-jugendarbeit-02-2021/ Jung und wohnungslos Hamburg urn:uuid:61debb48-dfd3-39a9-cf43-2f638ee83419 Tue, 06 Jul 2021 13:12:18 +0200 Artikel des AK WjM: &#8222;Zugänge ermöglichen! Niedrigschwelliges Wohnen vorantreiben&#8220; Artikel von HUDE: &#8222;HotelFIRST! Bedingungslose Hotelunterbringung junger wohnungsloser Menschen&#8220; <p><a href="http://jungwohnungslos-hamburg.de/gatermann_scholz_sobczak_ak-wjm_forum_2-2021/">Artikel des AK WjM: &#8222;Zugänge ermöglichen! Niedrigschwelliges Wohnen vorantreiben&#8220;</a></p> <p><a href="http://jungwohnungslos-hamburg.de/hude_forum_2-2021/">Artikel von HUDE: &#8222;HotelFIRST! Bedingungslose Hotelunterbringung junger wohnungsloser Menschen&#8220;</a></p> <p></p> SAVE THE DATE! Online Fachkräfteaustausch am 30.09.2021 https://agot-nrw.de/2021/07/05/save-the-date-online-fachkraefteaustausch-am-30-09-2021/ AGOT e. V. urn:uuid:9b7a1d4b-d7b2-df86-4c8b-882ae7cec28f Mon, 05 Jul 2021 22:07:18 +0200 Online Fachkräfteaustausch am 30.09.2021 von 9.15 &#8211; 14 Uhr zwischen Sachsen, BaWü und NRW, zum Thema „Junge männliche Geflüchtete – Problemlagen und Unterstützungsbedarf“. &#8222;Junge männliche Geflüchtete werden durch Politik und &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/07/05/save-the-date-online-fachkraefteaustausch-am-30-09-2021/"> <span class="screen-reader-text">SAVE THE DATE! Online Fachkräfteaustausch am 30.09.2021</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p><strong>Online Fachkräfteaustausch am 30.09.2021 von 9.15 &#8211; 14 Uhr zwischen Sachsen, BaWü und NRW, zum Thema „Junge männliche Geflüchtete – Problemlagen und Unterstützungsbedarf“.</strong></p> </div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto">&#8222;Junge männliche Geflüchtete werden durch Politik und Massenmedien immer wieder als Gruppe dargestellt, die schwer integrierbar sei und durch problematische Verhaltensweisen auffällig wird. Dies geschieht zum Teil aus offenkundigen rassistischen Motiven. Aber auch in der Praxis der Sozialen Arbeit stellt sich die Arbeit mit jungen Geflüchteten gelegentlich als eine Herausforderung dar, insbesondere dann, wenn diese über keine sichere Aufenthaltsperspektive verfügen.<br /> Im Forschungsprojekt der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Institut für Soziologie „Gescheiterte junge Geflüchtete? Problemlagen und Unterstützungsbedarf“ haben Prof. Dr. Albert Scherr und Helen Breit (M.A.) sich differenziert mit der Situation befasst und Überlegungen dazu entwickelt, was getan werden kann, was erforderlich ist, um das Risiko problematischer Entwicklungsverläufe zu verringern. Auf dieser Grundlage werden wir diskutieren, was notwendige Forderungen und mögliche Schritte der Weiterentwicklung in der Sozialen Arbeit mit jungen Geflüchteten sind.&#8220;</div> <div dir="auto"></div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p>Die Anmeldung erfolgt direkt über: <a href="mailto:Sarah.Pfeil@agot-nrw.de">Sarah.Pfeil@agot-nrw.de</a>!</p> </div> </div> <div dir="auto"></div> <div dir="auto"><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Einladung-FKA-NRW-1.pdf" target="_blank" rel="noopener"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7462" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Einladung-FKA-NRW-212x300.jpg" alt="" width="329" height="465" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Einladung-FKA-NRW-212x300.jpg 212w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Einladung-FKA-NRW-724x1024.jpg 724w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Einladung-FKA-NRW-768x1086.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Einladung-FKA-NRW-1086x1536.jpg 1086w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Einladung-FKA-NRW-1448x2048.jpg 1448w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Einladung-FKA-NRW-scaled.jpg 1811w" sizes="(max-width: 329px) 100vw, 329px" /></a></div> DER AK WjM arbeitet an einer neuen Internetseite http://jungwohnungslos-hamburg.de/aktuelles/der-ak-wjm-arbeitet-an-einer-neuen-internetseite/ Jung und wohnungslos Hamburg urn:uuid:61e8e448-2923-f262-f94c-7c3325138039 Mon, 05 Jul 2021 12:23:42 +0200 Zukünftig sind wir hier zu finden: http://akwohnraumfürjungemenschen.de/ <p>Zukünftig sind wir hier zu finden:</p> <p><a href="http://akwohnraumfürjungemenschen.de/">http://akwohnraumfürjungemenschen.de/</a></p> Handreichung zur Kooperation der Offenen Kinder- und Jugendarbeit mit Schule! https://agot-nrw.de/2021/07/02/handreichung-zur-kooperation-der-offenen-kinder-und-jugendarbeit-mit-schule/ AGOT e. V. urn:uuid:d89c3b43-20b3-b9c3-df93-c435957ed78b Fri, 02 Jul 2021 14:38:46 +0200 Die Zusammenarbeit mit Schule ist seit langem ein Thema für die Offene Kinder- und Jugendarbeit (kurz: OKJA). In vielen Einrichtungen gehört sie zum Alltagshandeln, andere Einrichtungen agieren hier punktuell, und wieder andere entscheiden &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/07/02/handreichung-zur-kooperation-der-offenen-kinder-und-jugendarbeit-mit-schule/"> <span class="screen-reader-text">Handreichung zur Kooperation der Offenen Kinder- und Jugendarbeit mit Schule!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="7421" class="elementor elementor-7421" data-elementor-settings="[]"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-843888d elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="843888d" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-9d1d2c7" data-id="9d1d2c7" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-70bcbcd elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="70bcbcd" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p>Die Zusammenarbeit mit Schule ist seit langem ein Thema für die Offene Kinder- und Jugendarbeit (kurz: OKJA). In vielen Einrichtungen gehört sie zum Alltagshandeln, andere Einrichtungen agieren hier punktuell, und wieder andere entscheiden sich bewusst gegen eine Zusammenarbeit.<br /><span style="font-size: 16.5px; color: var( --e-global-color-text ); font-family: var( --e-global-typography-text-font-family ), Sans-serif;"><br /><strong>Die vorliegende Handreichung</strong> hat das Ziel, Fachkräften in der OKJA Kriterien an die Hand zu geben, die eine begründete und qualifizierte Entscheidung für oder gegen die Zusammenarbeit </span><span style="font-size: 16.5px; color: var( --e-global-color-text ); font-family: var( --e-global-typography-text-font-family ), Sans-serif;">mit Schule sowie die Ausgestaltung der Kooperation im konkreten </span><span style="font-size: 16.5px; color: var( --e-global-color-text ); font-family: var( --e-global-typography-text-font-family ), Sans-serif;">Einzelfall erleichtern sollen.<br /></span><span style="font-size: 16.5px; color: var( --e-global-color-text ); font-family: var( --e-global-typography-text-font-family ), Sans-serif;"><br />Ausdrücklich gibt es in dieser Handreichung keine grundsätzlichen </span><span style="font-size: 16.5px; color: var( --e-global-color-text ); font-family: var( --e-global-typography-text-font-family ), Sans-serif;">Empfehlungen. Leitlinie ist die Orientierung an den </span><span style="font-size: 16.5px; color: var( --e-global-color-text ); font-family: var( --e-global-typography-text-font-family ), Sans-serif;">Prinzipien und Aufgaben der OKJA und ihre Vereinbarkeit in </span><span style="font-size: 16.5px; color: var( --e-global-color-text ); font-family: var( --e-global-typography-text-font-family ), Sans-serif;">Kooperationen mit Schulen.</span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-681c1a5 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="681c1a5" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-67ca3fd" data-id="67ca3fd" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-dcd1dda elementor-widget elementor-widget-image" data-id="dcd1dda" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/2021_07_01_Argumentationshilfe_AGOT_WEB_DS-1.pdf" target="_blank"> <img width="768" height="1086" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Argumentationshilfe_AGOT_Deckblatt-768x1086.jpg" class="attachment-medium_large size-medium_large" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Argumentationshilfe_AGOT_Deckblatt-768x1086.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Argumentationshilfe_AGOT_Deckblatt-212x300.jpg 212w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Argumentationshilfe_AGOT_Deckblatt-724x1024.jpg 724w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Argumentationshilfe_AGOT_Deckblatt-1086x1536.jpg 1086w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Argumentationshilfe_AGOT_Deckblatt-1448x2048.jpg 1448w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Argumentationshilfe_AGOT_Deckblatt-scaled.jpg 1811w" sizes="(max-width: 768px) 100vw, 768px" /> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> Miteinander vielfältig sein! – Position der AGOT-NRW https://agot-nrw.de/2021/07/02/miteinander-vielfaeltig-sein-position-der-agot-nrw/ AGOT e. V. urn:uuid:52e7d33f-a415-fb1b-9951-f70247e2311a Fri, 02 Jul 2021 13:51:46 +0200 Der Ansatz der Desintegration als Weiterentwicklung einer diversitätsreflektierten Offenen Kinder-und JugendarbeitDie Arbeitsgemeinschaft Offene Türen Nordrhein-Westfalen e.V. (AGOT-NRW) hat in den Jahren 2016 bis 2020 das Rahmenprojekt „Vielfalt – wir leben &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/07/02/miteinander-vielfaeltig-sein-position-der-agot-nrw/"> <span class="screen-reader-text">Miteinander vielfältig sein! &#8211; Position der AGOT-NRW</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="7406" class="elementor elementor-7406" data-elementor-settings="[]"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-8fcc7d8 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="8fcc7d8" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-42367c9" data-id="42367c9" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-3c583de elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="3c583de" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p><strong>Der Ansatz der Desintegration als Weiterentwicklung einer diversitätsreflektierten Offenen Kinder-und Jugendarbeit<br /></strong><br />Die Arbeitsgemeinschaft Offene Türen Nordrhein-Westfalen e.V. (AGOT-NRW) hat in den Jahren 2016 bis 2020 das Rahmenprojekt „Vielfalt – wir leben sie!“ (vormals Feuerwehrtopf) durchgeführt. In diesen fünf Jahren erreichten wir ca. 60.000 Kinder und Jugendliche in 702 Einzelprojekten. In den dazugehörigen Projektdokumentationen wird die Entwicklung vom „niederschwelligen Projekt mit dem Charakter der Willkommenskultur“ zum „nachhaltigen inklusiven Projekt“ mit gesellschaftspolitischer Bedeutung &#8211; über die Offene Kinder- und Jugendarbeit hinaus – deutlich. Gleichberechtigte Teilhabe und ein „Miteinander vielfältig sein“ begreifen wir als elementare Grundhaltung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.</p><p>Eine Grundhaltung, die über ein integratives Verständnis hinaus geht…</p><p><strong>Integration als paradoxer Begriff – warum wir eine Begriffsklärung benötigen.</strong></p><p> </p><p>Die gesamte Position:</p></div> </div> </div> <div class="elementor-element elementor-element-900affd elementor-widget elementor-widget-button" data-id="900affd" data-element_type="widget" data-widget_type="button.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-button-wrapper"> <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Position_Desintegration_AGOT.pdf" target="_blank" class="elementor-button-link elementor-button elementor-size-xs" role="button"> <span class="elementor-button-content-wrapper"> <span class="elementor-button-icon elementor-align-icon-left"> <i aria-hidden="true" class="far fa-comments"></i> </span> <span class="elementor-button-text">Desintegration AGOT</span> </span> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> Anmeldestart 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/anmeldestart-3-bundeskongress-kinder-und-jugendarbeit.html Feed urn:uuid:a4237853-0679-9e6f-4c2c-8fda6aead99f Thu, 01 Jul 2021 14:22:00 +0200 <p>Der 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit wird vom 20. bis 22. September 2021 ausschließlich digital aus Nürnberg stattfinden.</p> <p>Auf dem Programm stehen mehr als 120 Sessions sowie zahlreiche Talks und Vorträge. Zentrale Programmpunkte wie die Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung sowie einige Talks und Vorträge werden per Stream übertragen. Diese werden zum Teil öffentlich zugänglich sein, sodass auch Interessierte ohne Anmeldung einen Einblick in die Themen der Kinder- und Jugendarbeit bekommen können. Die Sessions finden in virtuellen Meetingräumen statt.</p> <p>Die Anmeldung zum Bundeskongress und damit zu den Sessions ist ab sofort möglich: <a href="https://bundeskongress-kja.de/anmeldung/" target="_blank" rel="noopener">https://bundeskongress-kja.de/anmeldung/</a></p> <p>Hier geht’s zum Programm des 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit: <a href="https://bundeskongress-kja.de/programm/" target="_blank" rel="noopener">https://bundeskongress-kja.de/programm/</a></p> <p>Weitere Informationen rund um den Bundeskongress: <a href="https://bundeskongress-kja.de/" target="_blank" rel="noopener">https://bundeskongress-kja.de/</a></p> Neues aus dem Projekt – Fachtag 15.06. https://agot-nrw.de/2021/07/01/neues-aus-dem-projekt-fachtag-15-06/ AGOT e. V. urn:uuid:a1f36130-e8e1-6a4d-7b41-408f23d6cccf Thu, 01 Jul 2021 09:45:52 +0200 Liebe Wir- machen- das-Gemeinschaft, der Fachtag liegt hinter uns und damit auch die erste Beratungsphase. Wir hoffen, ihr konntet einige neue Impulse mitnehmen. Die Ergebnisse aus der Workshop-Phase und dem &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/07/01/neues-aus-dem-projekt-fachtag-15-06/"> <span class="screen-reader-text">Neues aus dem Projekt &#8211; Fachtag 15.06.</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p style="font-weight: 400;">Liebe Wir- machen- das-Gemeinschaft,</p> <p style="font-weight: 400;">der Fachtag liegt hinter uns und damit auch die erste Beratungsphase. Wir hoffen, ihr konntet einige neue Impulse mitnehmen. Die Ergebnisse aus der Workshop-Phase und dem Ideenkarussell haben wir für euch in einem Protokoll zusammen gefasst. Ihr findet das Protokoll und die Präsentationen der Referent*innen in unserem <b><a href="http://wir-machen-das.agot-nrw.de/2020/07/06/zoomkonferenzen/">Methodenkoffer</a></b>.</p> <p style="font-weight: 400;">Wir freuen uns auf Phase 2 bei „Wir machen das –grenzenlos!“. Denn dann geht es an’s Eingemachte: Hauskonzepte und Nachhaltigkeit stehen auf dem Programm…</p> <p style="font-weight: 400;">Wir wünschen euch einen schönen Sommer. Wir sind auch in den Ferien für euch erreichbar.</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1.jpg"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7394 size-medium" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-300x300.jpg" alt="" width="300" height="300" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-300x300.jpg 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-1024x1024.jpg 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-150x150.jpg 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-768x768.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-1536x1536.jpg 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1-2048x2048.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></a><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2.jpg"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7395 size-medium" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-300x300.jpg" alt="" width="300" height="300" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-300x300.jpg 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-1024x1024.jpg 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-150x150.jpg 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-768x768.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-1536x1536.jpg 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2-2048x2048.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></a></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3.jpg"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7396 size-medium" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-300x300.jpg" alt="" width="300" height="300" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-300x300.jpg 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-1024x1024.jpg 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-150x150.jpg 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-768x768.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-1536x1536.jpg 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-3-2048x2048.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></a><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail.jpg"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7397 size-medium" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-300x300.jpg" alt="" width="300" height="300" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-300x300.jpg 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1024x1024.jpg 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-150x150.jpg 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-768x768.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-1536x1536.jpg 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/07/Wir_machen_das_AGOT_2021_Detail-2048x2048.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></a></p> Neue CoronaSchVO mit Gültigkeit bis zum 8. Juli! https://agot-nrw.de/2021/06/29/neue-coronaschvo-mit-gueltigkeit-bis-zum-8-juli/ AGOT e. V. urn:uuid:5e79f9c1-7c39-8b37-89e3-f2b73ade33de Tue, 29 Jun 2021 12:02:00 +0200 Mit dem 29. Juni 2021 tritt die kurzfristig erneut angepasste CoronaSchVO ist Kraft und läuft bis zum 08. Juli und umfasst somit auch die erste Ferienwoche. Den Bereich der Offenen &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/06/29/neue-coronaschvo-mit-gueltigkeit-bis-zum-8-juli/"> <span class="screen-reader-text">Neue CoronaSchVO mit Gültigkeit bis zum 8. Juli!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Mit dem 29. Juni 2021 tritt die kurzfristig erneut angepasste CoronaSchVO ist Kraft und läuft bis zum 08. Juli und umfasst somit auch die erste Ferienwoche.</p> <p>Den Bereich der Offenen Kinder- und Jugendarbeit ergeben sich dabei nur Änderungen für Angebote in den Sommerferien. Im Detail geht es dabei um folgende Regelungen:</p> <ul> <li>In Inzidenzstufe 3 gibt es keine Änderungen.</li> <li>In Inzidenzstufe 2 erhöht sich die Gruppengröße bei <strong>den eintägigen Ferienangeboten und Ferienangeboten mit täglich wechselnden Gruppen</strong> von bislang 20 jungen Menschen auf 30 junge Menschen zzgl. Betreuungspersonal. Die Reglungen für mehrtägige Ferienangebote mit gleichbleibenden Gruppen und die Reglungen zu Ferienfreizeiten und -fahrten bleiben von dieser Reglung <strong>unberührt</strong>.</li> <li>In der Inzidenzstufe 1 erhöht sich die Gruppengröße bei <strong>den eintägigen Ferienangeboten und Ferienangeboten mit täglich wechselnden Gruppen</strong> <strong><em><u>und</u></em> bei mehrtägigen Ferienangebote und –maßnahmen mit gleichbleibenden Gruppen</strong> von bislang 20 jungen Menschen auf 50 junge Menschen im Freiem und bis zu 30 jungen Menschen in geschlossenen Räumen zzgl. Betreuungspersonal. Darüber hinaus entfällt die Notwendigkeit der Gruppeneinteilung <strong>bei Ferienfreizeiten und -fahrten</strong> in 25er Gruppen, bei mehr als 50 TN*innen.</li> </ul> <p>Die Änderungen sind wie immer gelb hinterlegt. In dieser Woche wird es keine neuen FAQs geben. Somit gilt weiterhin die 44. Fassung.</p> <p>Bleibt gesund!</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/06/2021-06_28_coronaschvo_ab_29.06.2021.pdf" target="_blank" rel="noopener">2021-06_28_coronaschvo_ab_29.06.2021</a></p> #mppb21 – Anmeldung und Support für den Praxisblog möglich! https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/06/29/mppb21-anmeldung/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:a54be88a-e3a5-c79a-1249-d09d0a43b4e7 Tue, 29 Jun 2021 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="105" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/06/MP_PC_Barcamp_21_Logo_Banner_web-300x105.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/06/MP_PC_Barcamp_21_Logo_Banner_web-300x105.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/06/MP_PC_Barcamp_21_Logo_Banner_web-640x225.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/06/MP_PC_Barcamp_21_Logo_Banner_web-768x269.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/06/MP_PC_Barcamp_21_Logo_Banner_web.jpg 1140w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Juhu! Es geht los! Die Anmeldung für unser Praxiscamp #mppb21, das Barcamp des Medienpädagogik Praxisblogs, ist ab jetzt möglich! Das Wichtigste für Eilige in Kürze: am 09. und 10.09.2021 im Internet Anmeldung hier: https://barcamps.eu/mppb21/&#160; 4 verschiedene Tickets: Supporter (50 €), normal (25 €), ermäßigt (10 €), Helfer*innen (0 €) Wir freuen uns sehr und bedanken [&#8230;] <p><img width="300" height="105" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/06/MP_PC_Barcamp_21_Logo_Banner_web-300x105.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/06/MP_PC_Barcamp_21_Logo_Banner_web-300x105.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/06/MP_PC_Barcamp_21_Logo_Banner_web-640x225.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/06/MP_PC_Barcamp_21_Logo_Banner_web-768x269.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/06/MP_PC_Barcamp_21_Logo_Banner_web.jpg 1140w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Juhu! Es geht los! Die Anmeldung für unser Praxiscamp #mppb21, das Barcamp des Medienpädagogik Praxisblogs, ist ab jetzt möglich!</p> <h3><strong>Das Wichtigste für Eilige in Kürze:</strong></h3> <ul> <li>am 09. und 10.09.2021</li> <li>im Internet</li> <li>Anmeldung hier: <a rel="noreferrer noopener" href="https://barcamps.eu/mppb21/" target="_blank"><u>https://barcamps.eu/mppb21/</u></a>&nbsp;</li> <li>4 verschiedene Tickets: Supporter (50 €), normal (25 €), ermäßigt (10 €), Helfer*innen (0 €)</li> </ul> <p>Wir freuen uns sehr und bedanken uns ganz herzlich bei unseren Unterstützer*innen <a href="http://www.meme-ev.de/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Menschen und Medien e.V.</a>, <a href="https://www.zgv.info/start.html" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN (ZGV)</a> und <a href="https://www.akademie-hofgeismar.de/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Ev. Akademie Hofgeismar</a>. Da die Finanzierung nicht ganz ausreicht, gibt es in diesem Jahr das Ticketsystem.</p> <p><span id="more-7748"></span></p> <h3><strong>Für alle, die etwas mehr Zeit haben und lieber etwas hören und schauen wollen:</strong></h3> <p>Hier ein erklärender Gruß aus dem Maschinenraum vom Orga-Team </p> <figure class="wp-block-embed-youtube wp-block-embed is-type-video is-provider-youtube wp-embed-aspect-16-9 wp-has-aspect-ratio"> <div class="wp-block-embed__wrapper"> <iframe title="#mppb21 – Anmeldung gestartet – Neues aus dem Maschinenraum" width="500" height="281" src="https://www.youtube.com/embed/OB5JXPD9LVk?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </div><figcaption><a href="https://www.youtube.com/hashtag/mppb21">#mppb21</a> – Anmeldung gestartet – Neues aus dem Maschinenraum</figcaption></figure> <h3><strong>Und für alle, die noch mehr bisschen mehr Zeit haben</strong> und lieber weiter lesen wollen:</h3> <p><strong>Warum wieder online?</strong><br />Die Entscheidung ist auf ein zweites Online-Barcamp gefallen. Wir sehnen uns sehr danach, wieder gemeinsam im Raum Verschiedenes direkt auszuprobieren. Gleichzeitig stecken wir immer noch in einer Pandemie, sodass wir nicht nur planungssicherer mit einer Online-Variante sind, sondern auch feststellen mussten, dass wir aktuell nur sehr begrenzt Zugriff auf geeignete Räume für die Durchführung haben, die eine sichere Durchführung garantieren würden.Doch kein Grund traurig zu sein, wir konzentrieren uns auf die Vorteile und freuen uns somit wieder viel mehr Teilnehmende begrüßen zu können!</p> <p><strong>Was sind das für Tickets?</strong><br />Wir haben tolle Unterstützer*innen und Kooperationspartner*innen im Boot. Um unsere Kosten komplett abdecken zu können, haben uns ein vierfach-Ticket-System überlegt: Damit können wir möglichst vielen die Teilnahme und als besonderes Plus, gleich noch einen längerfristigen Gedanken, ermöglichen.</p> <p>Das bedeuten die Tickets:</p> <ul> <li>Normales Ticket = bezahle 25 €, um an beiden Tagen des Barcamps teilzunehmen</li> <li>Ermäßigtes Ticket = bezahle 10 €, um auch mit kleinerem Einkommen an beiden Tagen des Barcamps teilzunehmen</li> <li>Support Ticket = bezahle 50 €, um nicht nur an beiden Tages des Barcamps teilzunehmen, sondern auch noch die Weiterentwicklung des Medienpädagogik Praxisblogs zu unterstützen</li> <li>Helfer*innen Ticket (begrenzte Anzahl) = nimm kostenfrei an beiden Tages des Barcamps teil und unterstütze das Orgateam bei der Durchführung&nbsp;</li> </ul> <p><strong>Und wenn wir Geld übrig haben?</strong><br />Von der Community für die Community: Alles Geld, das am Ende übrig bleiben sollte, fließt in den Relaunch des Praxisblogs! Denn wir haben viele Ideen und es stehen eine Menge Vorschläge im Raum, die wir gern konkret angehen würden – mit ein bisschen Budget können wir den Relaunch möglich machen.</p> <p>Wir freuen uns auf euch!</p> Digitale Mädchen*(t)räume / Chancen für die Mädchen*arbeit 3.0 https://www.maedchenpolitik.de/files/Dateien/Bilder/Veranstaltungen/Gesamt-Faltblatt-bag-digitaleMTraeume-fin-1662021.pdf Aktuelles - Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik urn:uuid:09e8fdd0-78cb-1e5e-7193-52d9a02954e1 Sun, 27 Jun 2021 23:55:01 +0200 <br/><br/><span style="font-size:12px; color: gray;">(Feed generated with <a href="http://fetchrss.com" target="_blank">FetchRSS</a>)</span> Kommentierte Thesen zur Diskussion um die Reform des Kinder- und Jugendhilferechts https://akshamburg.wordpress.com/2021/06/24/kommentierte-thesen-zur-diskussion-um-die-reform-des-kinder-und-jugendhilferechts/ Uncategorized – AKS Hamburg urn:uuid:875c3183-a1d2-fcd5-4037-00753b8b622a Thu, 24 Jun 2021 16:53:02 +0200                                                                     Die Thesen sind vom AKS-HH 2020 gemeinsam erarbeitet worden. Nach der Verabschiedung des KJSG hat Timm Kunstreich diese Thesen sprachlich aktualisiert, inhaltlich aber im Wesentlichen unverändert gelassen. Persönliche Vorbemerkung: 2022 wird das RJWG 100 Jahre alt. Die zweite Hälfte dieses Jahrhunderts habe ich selbst miterlebt. Die verschiedenen Entwürfe für ein eigenständiges Jugendrecht seit den [&#8230;] <p>                                                                   </p> <p><em>Die Thesen sind vom AKS-HH 2020 gemeinsam erarbeitet worden. Nach der Verabschiedung des KJSG hat Timm Kunstreich diese Thesen sprachlich aktualisiert, inhaltlich aber im Wesentlichen unverändert gelassen.</em></p> <hr class="wp-block-separator" /> <p><strong>Persönliche Vorbemerkung:</strong> 2022 wird das RJWG 100 Jahre alt. Die zweite Hälfte dieses Jahrhunderts habe ich selbst miterlebt. Die verschiedenen Entwürfe für ein eigenständiges Jugendrecht seit den 1970er Jahren beschäftigen mich seitdem. Niederlagen und Erfolge in der Auseinandersetzung um die Rechte von Kindern und Jugendlichen haben meine professionelle Haltung wesentlich geprägt – was meine erste, erfahrungsgesättigte These deutlich machen soll:</p> <ul><li><strong>Zielgruppen des Kinder- und Jugendhilferechts sind erst in zweiter Linie die Kinder, Jugendlichen und deren Familien, in erster Linie sind es die staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteure, die dieses Feld zu einer Kampfarena um Geld, Macht, Einfluss und patriarchale Hierarchisierung machen.</strong></li></ul> <p>(Unter dem Titel: „Wem hilft die Jugendhilfe?“ gibt es dafür überzeugende Belege in der Zeitschrift Widersprüche, Hefte 129 und 131)</p> <p>Das Missverständnis, es sei umgekehrt – also, dass Kinder, Jugendliche und deren Familien im Mittelpunkt dieses Gesetzes stünden – begleitet diese Diskussion seit 1922. Erst mit Reinhard Wiesners genialem Kompromiss, den Eltern ein subjektiv einklagbares Recht zu geben, Hilfe bei der Erziehung ihrer Kinder gegebenenfalls einzuklagen, konnte die SPD schließlich 1989 dazu bewegt werden, dem von der Kohl-Regierung vorgelegten Gesetz zuzustimmen. Dieser „Geburtsfehler“ begleitet die Diskussion bis heute.</p> <p>Eine weitere bis heute wirkende Konsequenz daraus ist die Vertauschung von Regel und Ausnahme. Deshalb lautet meine zweite These:</p> <ul><li><strong>Das Regel-Ausnahmeverhältnis zwischen allgemeinen Unterstützungsangeboten und individueller pädagogischer Intervention muss wieder auf die Füße gestellt werden.</strong></li></ul> <p>Die programmatischen ersten Paragrafen des KJHG und der zeitgleich veröffentlichte 8. Jugendbericht machen deutlich, dass mit den in diesem Gesetz geschaffenen Einrichtungen <em>allen </em>Kindern und Jugendlichen ein gelingendes Aufwachsen ermöglicht werden soll – in den ersten 26 Paragrafen geht es um allgemeine Grundsätze und um die Regeleinrichtungen der Jugendhilfe, von der offenen Kinder- und Jugendarbeit über Familienförderung bis hin zur Kindertagesbetreuung. Erst wenn diese Unterstützungsleistungen nicht mehr ausreichen sollten, sollte eine Unterstützung im Einzelfall nachgefragt werden können. Dieses Verhältnis wurde in den letzten 30 Jahren auf den Kopf gestellt: Die Hühnerleiter von Paragraf 27 bis Paragraf 35 dominiert die Praxis genauso wie der Paragraf 8a die Maßnahmen zum Kinderschutz. Diese Verkehrung gilt es wieder auf die Füße zu stellen!</p> <p>Dabei darf nicht vergessen werden, dass seit den siebziger Jahren auf Basis der zwölf Sozialgesetzbücher eine politisch-ökonomische Entwicklung stattgefunden hat, die man als Herausbildung eines Care-industriellen Komplexes charakterisieren kann. Dieser stellt nicht nur 30% &#8211; 40 % des Bruttoinlandsprodukts her – ist also außerordentlich produktiv –, sondern ist auch Gegenstand einer grundlegenden neoliberalen Modernisierung, die nicht nur den Bereich Gesundheit und Pflege, sondern auch den Behinderten-, den Kinder- und Jugendbereich umfasst. In gewisser Weise ist der Kinder- und Jugendbereich sogar eine Art Vorreiter neoliberaler Transformation, wurde hier doch zum ersten Mal in größerem Ausmaß der Wechsel von der Objekt- zur Subjektförderung ausprobiert. Es wurde also nicht mehr eine Einrichtung in allen Details genehmigt und bezahlt, sondern die Nutzerinnen und Nutzer bekamen die (Rechts-)Mittel in die Hand, die zur Nutzung der Einrichtung gebraucht werden. Dieser Wechsel in der Steuerung von Mitteln und Rechten hat zum Beispiel im Kita-Bereich zu einer enormen Dynamik geführt, vor allem durch die zahlreichen eigenständigen Gründungen von Eltern-Kind-Gruppen.</p> <p>Daraus ergibt sich die Forderung:</p> <ul><li><strong>Der „Care-industrielle Komplex“ muss in eine soziale Infrastruktur mit Versorgungsverpflichtung/ Daseinsvorsorge und Rechtsanspruch umgewandelt werden.</strong></li></ul> <p>Die Devise muss also lauten: Nicht zurück zur starren bürokratischen Objektverwaltung, sondern von einem individuellen Leistungsanspruch hin zu einem demokratischen und damit kollektiven Teilhaberecht. Was ansatzweise im Kitabereich gelungen ist, könnte und sollte auf die gesamte soziale Infrastruktur ausgedehnt werden. Vergleichbar mit der Krankenversorgung bzw. der Bildung sollte es bedingungslose Teilhaberechte an Wohnen, Mobilität und gesellschaftliche sinnvollen Tätigkeiten – einschließlich von Lohnarbeit – geben. Das bedeutet:</p> <ul><li><strong>Die Rolle des SGB VIII als Vorreiter neoliberaler Modernisierung muss beendet werden.</strong></li></ul> <p>Im Mittelpunkt der dieser neoliberalen Modernisierung steht der privatrechtliche Vertrag, das System der Entgeltverträge, die Qualität und Quantität von Leistungen im Bereich der Hilfen zur Erziehung, aber auch in dem der Pflege und in anderen sozialen Infrastrukturen regeln.</p> <p>Diese Marktsimulation – der „Monopolkunde Staat“ lässt Anbieter (notfalls europaweit) miteinander um das billigste Angebot konkurrieren – hat im Bereich der HzE zu ständigen Steigerungsraten geführt. Diese haben mittlerweile einen Umfang erreicht, dass sie auch als Kapitalanlage interessant werden. Die Zahl der Privatbetriebe steigt ständig. Denn Sinn und Zweck des Care-industriellen Komplexes ist nicht die Herstellung einer lebenswerten sozialen Infrastruktur, sondern die Bereitstellung von Akkumulationsmöglichkeiten für das Kapital.</p> <ul><li><strong>Neben den Eigeninteressen von Fachbehörden, Wohlfahrtsverbänden und sonstigen Trägern spielen in dieser Kampfarena die professionellen, beruflichen sowie die Einkommens- und Aufstiegs-Interessen der beteiligten Berufsgruppen eine zentrale Rolle. </strong>(Auch wir sind Beteiligte/Akteure im Care-industriellen Komplex)</li></ul> <p>Hier müssen wir uns an die eigene Nase fassen:</p> <p>Unsere Interessen sind nicht mit denen unsere AdressatInnen identisch! Dazu nur ein Beispiel: Der Paragraf 4a zur Selbstorganisation von Jugendlichen hat bei etlichen Verbänden den Reflex hervorgerufen, hier könnte es über Ehrenamtlichkeit an die Arbeitsplätze von Fachkräften gehen….</p> <ul><li><strong>Es lohnt sich, wie Nicole Rosenbauer und Reinhold Wiesner es gemacht haben, das Gesetz systematisch danach zu untersuchen, wo Ansätze eigenständiger Kinder- und Jugendrechte zu finden sind, auch wenn diese manchmal nur mit Fantasie zu entdecken sind.</strong></li></ul> <p>Solche Ansätze finden sich im Recht auf Beratung ohne Zustimmung der Eltern, in den Ombudsstellen, in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, in der Jugendverbandsarbeit und ähnlichen Angeboten. Wie von einem anderen Stern erscheint hier der erst sehr spät in das Gesetz aufgenommene Paragraf 4a. In ihm werden die Träger der Jugendhilfe verpflichtet, die Selbstorganisation von Jugendlichen zu unterstützen – wer hätte das gedacht!</p> <p>Was könnte sich daraus ergeben?</p> <p>Auf der Basis einer ernsthaften Inklusion und einer sich entwickelnden Ganztagsschule könnten diese angedeuteten Elemente eine Option für eine Alternative in diesem Sektor des Care-industriellen Komplexes bilden:</p> <ul><li><strong>Perspektive ist ein demokratisches, d. h. ein Teilhabe- und Teilnahme-orientiertes Kinder- und Jugendrecht, in dem „Hilfe“ wesentlich dadurch aufgehoben ist, dass die Akteure sich wechselseitig unterstützen, wobei Akteure in diesem Feld natürlich auch die Professionellen sind.</strong></li></ul> <p>Als Beispiel möchte ich die ebenfalls erst sehr spät in das Gesetz aufgenommene Schulsozialarbeit nennen (Paragraf 13 a). Hier könnte der oben angesprochene Regelbereich sich ganz anders entwickeln als es sich zurzeit andeutet. Offene Kinder- und Jugendarbeit und Schulsozialarbeit könnten ein regionales Gegenmodell gegen das alles dominierende Selektions- und Konkurrenzmodell der Schule bilden. Bedingung dazu ist, dass die Schulsozialarbeit nicht in die Schuladministration eingebunden ist (also nicht der Schulleitung unterstellt), sondern dass diese relative Unabhängigkeit vom Selektionsprozess der offenen Kinder- und Jugendarbeit und der Schulsozialarbeit eine Stück Gegenmacht gibt, weil ihre nicht-selektiven sozialen Räume im Leben von Kindern und Jugendlichen eine kooperative Selbstwirksamkeit ermöglichen.</p> <p>Zusammen mit Familienbildung, Beratungsstellen, Jugendverbänden und selbstorganisierten Gruppen nach Paragraf 4a wäre ein sozial- räumliches Budget denkbar, das sich an den Freiräumen und an der Rhythmisierung von jugendlichen Lebensweisen orientiert und somit ein Gegengewicht gegen die übermächtige Selektionskraft des Schulsystems bildet. <em>Eine</em> Konsequenz daraus ist:</p> <ul><li><strong>Wer Individualisierung, Psychiatrierung und quasi medizinische Diagnostik für die falschen Wege in der Sozialen Arbeit hält, muss sich für eine Beendigung der ökonomischen Dominanz des Einzelfalls einsetzen und für regionale, demokratische Budgets eintreten.</strong></li></ul> <p>Das eben angedeutete Beispiel weitergedacht könnte den Regelbereich von Kinder- und Jugendrechten qualitativ erweitern und könnte viele Anregungen für die anderen Felder der Sozialen Arbeit bieten, zum Beispiel für die Hilfen zur Erziehung – sowohl für die ambulanten als auch für die stationären. Das möchte ich mit meiner letzten These als Anregung Ihrer Fantasie noch einmal unterstreichen:</p> <ul><li><strong>„Kommunale Ressourcenfonds“ (KoReF), demokratisch gestaltet und an artikulierten Bedürfnissen orientiert, könnten sich auf diese Weise zu einer praktikablen Kultur des Aufwachsens entwickeln, in der die institutionellen Zwänge durch die Vielfalt formeller, informeller und non-formaler Orte gemeinsamer Aufgabenbewältigung von jungen Menschen und junggebliebenen Professionellen überflüssig werden.</strong></li></ul> <div class="wp-block-file"><a href="https://akshamburg.files.wordpress.com/2021/06/thesen-mit-kommentierung-08.06.2021.pdf">thesen-mit-kommentierung-08.06.2021</a><a href="https://akshamburg.files.wordpress.com/2021/06/thesen-mit-kommentierung-08.06.2021.pdf" class="wp-block-file__button" download>Herunterladen</a></div> Mach mit bei respekt*2021! http://agfj-hamburg.de/aktuell/mach-mit-bei-respekt2021/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:88414e21-9df7-d53e-e644-9292cc4a4543 Tue, 22 Jun 2021 16:41:33 +0200 Du hast Lust auf Selbstorganisation? Mit anderen jungen Menschen (16-26) eine große Veranstaltung planen? Ein ganzes Wochenende voll mit spannenden Veranstaltungen, politischer Bildung, Siebdruck, Theater und auf was immer Du Lust hast: respekt* gegen alltägliche Gleichgültigkeit. Ein Wochenende von und für junge Menschen &#8211;  13. &#38; 14. November 2021. Mach mit im Vorbereitungskreis! Mittwoch, 11. &#8230; <a href="http://agfj-hamburg.de/aktuell/mach-mit-bei-respekt2021/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Mach mit bei respekt*2021!</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p>Du hast Lust auf Selbstorganisation?<br /> Mit anderen jungen Menschen (16-26) eine große Veranstaltung planen? Ein ganzes Wochenende voll mit spannenden Veranstaltungen, politischer Bildung, Siebdruck, Theater und auf was immer Du Lust hast:</p> <p><strong>respekt* gegen alltägliche Gleichgültigkeit.</strong><br /> Ein Wochenende von und für junge Menschen &#8211;  13. &amp; 14. November 2021.<br /> Mach mit im Vorbereitungskreis!<br /> <strong>Mittwoch, 11. August um 18 Uhr</strong> im Garten der AGfJ.</p> <p>Interesse? Schreib uns eine <a href="mailto:mail@agfj.de">Mail</a>!</p> <p>&nbsp;</p> 44. Corona FAQs https://agot-nrw.de/2021/06/22/44-corona-faqs/ AGOT e. V. urn:uuid:b0308944-6f9a-df9f-0a25-07e86c2c0ac8 Tue, 22 Jun 2021 09:32:47 +0200 Hier online: Die 44. Fortschreibung der FAQ-Liste zur Eindämmung der Corona-Pandemie in der Jugendförderung sowie die aktuelle Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO &#8211; des MAGS, in der ab dem 21.06.2021 gültigen Fassung. &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/06/22/44-corona-faqs/"> <span class="screen-reader-text">44. Corona FAQs</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Hier online: Die 44. Fortschreibung der FAQ-Liste zur Eindämmung der Corona-Pandemie in der Jugendförderung sowie die aktuelle Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO &#8211; des MAGS, in der ab dem 21.06.2021 gültigen Fassung.</p> <p>Es wurden Aktualisierungen, Ergänzungen und weitere Erläuterungen u.a. bei den folgenden Punkten vorgenommen:</p> <p>Punkte 1.4, 1.5 und 1.6: Ergänzende Infos zu den Angeboten des § 12 Abs. 2, 3 und 4 CoronaSchVO<br /> Punkt 1.13: Hinweis zu Schulungsvideos zur Durchführung von beaufsichtigten Coronaselbsttests<br /> Punkt 2.9: Anreise im Bus mit mehreren Gruppen im Rahmen von Kinder- und Jugendferienreisen<br /> Punkt 3.4: Ergänzende Infos zu Regelungen der Maskenpflicht<br /> Punkt 6.6: Regelungen für Planungsrunden zur Durchführung von Angeboten der Jugendförderung für haupt-, neben- und ehrenamtlichen Personen</p> <p>Die Änderungen und Neuerungen sind wieder farbig gekennzeichnet.</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/06/210615_44._FAQ_Corona_JuFö_MKFFI-LJAE-G5.pdf">210615_44._FAQ_Corona_JuFö_MKFFI-LJAE-G5</a></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/06/210616_coronaschvo_ab_21.06.2021_lesefassung_mit_markierungen.pdf">210616_coronaschvo_ab_21.06.2021_lesefassung_mit_markierungen</a></p> 43. Corona-FAQs https://agot-nrw.de/2021/06/16/43-corona-faqs/ AGOT e. V. urn:uuid:a1657b72-ba99-ccdb-9926-4131d2a3da19 Wed, 16 Jun 2021 14:22:27 +0200 Hier die neue Ausgabe der Corona-FAQs und die dazugehörige Verordnung. Änderungen sind farblich markiert. 210611_coronaschvo_ab_12.06.2021_lesefassung_mit_markierungen 210615_43._FAQ_Corona_JuFö_MKFFI-LJAE-G5 <p>Hier die neue Ausgabe der Corona-FAQs und die dazugehörige Verordnung.</p> <p>Änderungen sind farblich markiert.</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/06/210611_coronaschvo_ab_12.06.2021_lesefassung_mit_markierungen.pdf">210611_coronaschvo_ab_12.06.2021_lesefassung_mit_markierungen</a></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/06/210615_43._FAQ_Corona_JuFö_MKFFI-LJAE-G5.pdf">210615_43._FAQ_Corona_JuFö_MKFFI-LJAE-G5</a></p> # Ich bin (nicht) Hanna. https://www.blog.dgsa.de/number-ich-bin-nicht-hanna DGSA Blog Soziale Arbeit urn:uuid:bbad7ede-34df-2a8d-a62e-42076de6cd3b Mon, 14 Jun 2021 18:25:21 +0200 <div class="posthaven-post-body"><div><b>Für eine professorale Einmischung in die Debatte um Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft.</b></div><div><br></div><div>Es ist ein verspäteter Ruhm. Drei Jahre nachdem Doktorand*in Hanna die Hauptrolle in einem Video des BMBF (<a href="https://www.bmbf.de/de/media-video-16944.html" target="_blank">Link zum Video des BMBF</a>) hatte, trendet ihr Name bei Twitter und anderen (digitalen) Medien [1]. Das Ministerium für Bildung und Forschung erklärt in dem Film das Wissenschaftszeitvertragsgesetz und warum es, aller Kritik zum Trotz, eine sinnvolle Sache sei: Befristete Stellen seien nötig, weil sonst „eine Generation alle Stellen verstopft“. Außerdem würde dadurch für „neue Impulse“ gesorgt, von denen die Wissenschaft lebe, so das BMBF in einer aktuellen Stellungnahme vom 13.06.21 (<a href="https://www.bmbf.de/de/ichbinhanna---antwort-des-bmbf-auf-die-diskussion-in-den-sozialen-netzwerken-14675.html" target="_blank" title="Link: https://www.bmbf.de/de/ichbinhanna---antwort-des-bmbf-auf-die-diskussion-in-den-sozialen-netzwerken-14675.html">Link zur Stellungnahme des BMBF</a>). Die „erheblichen Herausforderungen“, vor die das Gesetz Akademiker*innen stelle, müssten aufgrund der genannten Vorteile eben in Kauf genommen werden: „Das Gesetz hat einen Sinn“ (<a href="https://www.bmbf.de/de/ichbinhanna---antwort-des-bmbf-auf-die-diskussion-in-den-sozialen-netzwerken-14675.html" target="_blank" title="Link: https://www.bmbf.de/de/ichbinhanna---antwort-des-bmbf-auf-die-diskussion-in-den-sozialen-netzwerken-14675.html">https://www.bmbf.de/de/ichbinhanna---antwort-des-bmbf-auf-die-diskussion-in-den-sozialen-netzwerken-14675.html</a>).</div> <div> </div> Unter dem Hashtag #IchbinHanna (<a href="https://twitter.com/search?q=%23IchbinHanna&amp;f=live" target="_blank">Link zu Twitter</a>) schildern Wissenschaftler*innen anschaulich ihre prekären Lebens- und Arbeitssituationen durch befristete Stellen. Es wird deutlich, dass Hanna mit ihrer wissenschaftlichen Karriere ein individuelles Risiko eingeht, das je nach Geschlecht, sozialer Herkunft, (psychischer) Gesundheit und Belastbarkeit und/oder Betroffenheit von Rassismus variiert und das sie*er individuell tragen muss. Neue Impulse werden eher verhindert, wenn Wissenschaftler*innen fortlaufend mit der Sorge belastet sind, wie es nach der aktuellen Befristung weitergeht. Ganz zu schweigen davon, dass neue Impulse nicht durch neue Gesichter, sondern vor allem auf der Grundlage vertiefter wissenschaftlicher Expertise und Forschungserfahrung entstehen. <div> </div> <div>Ich bin nicht Hanna. Jedenfalls nicht mehr. Seit längerer Zeit habe ich eine Professur inne, die eine der wenigen Auswege aus der befristeten Dauerqualifikation an Hochschulen ist. Bei mir ist die Rechnung aufgegangen. Das Risiko einzugehen, auch ohne zahlungskräftige Eltern im Hintergrund eine wissenschaftliche Karriere zu wagen, die Jahre mit Stipendien, befristeten Stellen in der Praxis und an Hochschulen und die Überbrückung finanzieller Notlagen durch Zuschüsse von Freund*innen, all das hat sich gelohnt – und hätte ebenso schiefgehen können.</div> <div> </div> <div>Trotz (oder gerade wegen) dieser privilegierten Position halte ich eine stärkere Sichtbarkeit und Einmischung von professoraler Seite in die Debatte um Arbeitsbedingungen an Hochschulen für unbedingt notwendig.</div> <div>Zum einen geht es um die steigende Arbeitsbelastung von Professor*innen, in der Sozialen Arbeit vorwiegend an HAW/FHs. Neben dem hohen Lehrdeputat sollen anspruchsvolle Forschung, zahlreiche Publikationen und die Betreuung von Dissertationen umgesetzt werden. Wie dies gelingt und wie das mit dem Leben jenseits der Professur vereinbart werden kann, gilt weitgehend als Privatsache, über die man sich informell austauscht und lamentiert, zu der man aber nicht kollektiv aktiv wird oder öffentlich die strukturellen Ursachen kritisiert. Dazu kommen die wissenschaftsfremden Tätigkeiten, die in meiner Wahrnehmung immer mehr werden, wie die Zuarbeit zu Imagebroschüren und Internetpräsenz, damit die Hochschule und ihre Professor*innen als „Marke“ etabliert werden können. Oder die (Verwaltungs-)Tätigkeiten, die durch die befristeten Beschäftigungsverhältnisse im wissenschaftlichen Mittelbau auch für Professor*innen entstehen: Anträge stellen für die Weiter- oder Neubewilligung von Drittmitteln, Stellenausschreibungen, Tätigkeitsbeschreibungen, Vorstellungsgespräche, immer wieder neue Einarbeitungen, um nur einen kleinen Ausschnitt aufzuzählen.</div> <div>Zum anderen wäre es sinnvoll, sich aus der privilegierten Position der Professur verstärkt solidarisch für faire Arbeitsbedingungen an Hochschulen einzusetzen. Inwieweit hängen die Privilegien der Einen mit den prekären Arbeitsbedingungen der Anderen zusammen, welche Hierarchien müssen in Frage gestellt werden? Wie stellen wir uns eine gute Praxis des Forschens und Lehrens/Lernens an Hochschulen vor und welche Strukturen müssen geschaffen werden, damit das möglich wird? Darüber über Statusgrenzen hinaus gemeinsam nachzudenken und Forderungen zu stellen, ist die Voraussetzung dafür, dass auch Wissenschaftler*innen, die (noch) keine Professur haben, zukünftig sagen können: #IchbinnichtHanna.</div> <div><br></div><div><br></div> <div>Claudia Steckelberg – Professorin an der Hochschule Neubrandenburg und Vorstandsmitglied der DGSA</div> <div> </div> <div> </div> <div> <br><hr> <div> <p><a>[1]</a> Informativ dazu u.a.: Murasov, Eva: #IchbinHanna trendet auf Twitter. In: Tagesspiegel vom 11.06.21, URL: <a href="https://www.tagesspiegel.de/wissen/aufschrei-des-wissenschaftlichen-nachwuchses-ichbinhanna-trendet-auf-twitter/27278532.html%20" target="_blank">https://www.tagesspiegel.de/wissen/aufschrei-des-wissenschaftlichen-nachwuchses-ichbinhanna-trendet-auf-twitter/27278532.html</a><a href="https://www.tagesspiegel.de/wissen/aufschrei-des-wissenschaftlichen-nachwuchses-ichbinhanna-trendet-auf-twitter/27278532.html%20" target="_blank"> </a>und Deutschlandfunk Nova: ForschungVideo des Forschungsministeriums: Unbefristete Wissenschaftler „verstopfen“ Stellen. Beitrag vom 11.06.21, URL: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/kritik-an-befristeten-vertraegen-in-der-wissenschaft-hashtag-ich-bin-hanna</p> </div> </div></div> Kinder- und Jugendstärkungsgesetz in Kraft getreten https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/kinder-und-jugendstaerkungsgesetz-in-kraft-getreten.html Feed urn:uuid:cc96d75c-6c14-2635-9020-ef80961e5c8c Mon, 14 Jun 2021 09:40:00 +0200 <p>Nachdem der Bundesrat der Reform der Kinder- und Jugendhilfe mit dem Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen am 07. Mai 2021 zustimmte (siehe dazu: <a href="https://www.bundesrat.de/DE/plenum/bundesrat-kompakt/21/1004/1004-pk.html" target="_blank" rel="noopener">Webseite des Bundesrates</a>), ist das Gesetz mit der Veröffentlichung im <a href="https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&amp;jumpTo=bgbl121s1444.pdf#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27I_2021_31_inhaltsverz%27%5D__1623656301936" target="_blank" rel="noopener">Bundesgesetzblatt Nr. 29 2021</a> seit dem 10. Juni zu großen Teilen in Kraft getreten. Nun gilt es, die Reform im Landesrecht umzusetzen.</p> 18. Heft der BAG Schriftenreihe veröffentlicht https://www.maedchenpolitik.de/veroeffentlichungen Aktuelles - Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik urn:uuid:364a681b-2e4d-e2eb-f14a-f2e77d5e32c9 Fri, 11 Jun 2021 23:09:52 +0200 <p>Die 7. Fachtagung der BAG Mädchen*politik Positionen und Perspektiven<br/>feministisch-orientierter Mädchen*arbeit stellte im Herbst 2020 unter dem Motto "Sex Positiv!" eine positiv, freudig gelebte Sexualität in den Mittelpunkt<br/>der Vorträge, Workshops und Diskussionen.</p><p>Mit dem <a href="https://www.maedchenpolitik.de/veroeffentlichungen" target="_blank" rel="noopener">18. Heft der Schriftenreihe der BAG Mädchen*politik</a> liegen nun<br/>zentrale Erkenntnisse aus der Fachtagung schriftlich vor.</p><p> <a title="ownload des Heftes 18 2021, Sex postiv!" href="https://www.maedchenpolitik.de/files/Dateien/Bilder/Schriftenreihe-Titel/2021_BAG-Heft18-fin1752021-Web-Einzelseiten.pdf" target="_blank" rel="noopener">Download</a> </p> <br/><br/><span style="font-size:12px; color: gray;">(Feed generated with <a href="http://fetchrss.com" target="_blank">FetchRSS</a>)</span> Wählen unter 18? - Diskussionsveranstaltung zur Absenkung des Wahlalters https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/waehlen-unter-18-diskussionsveranstaltung.html Feed urn:uuid:25056eae-d456-3c3c-fbfc-f2d9ed8f5d0b Fri, 11 Jun 2021 11:21:00 +0200 <p>Im Rahmen der Veranstaltungsreihe <a title="https://lassunsreden.info/" href="https://lassunsreden.info/" target="_blank" rel="noopener">#lassunsreden</a> findet am 6. Juli 2021 ein Gespräch mit Diskussion zur Absenkung des Wahlalters statt. Unter dem Titel "Wählen unter 18? – Kontroverse Blickwinkel zur Absenkung des Wahlalters" soll der Blick auf die aktuelle Debatte aus verschiedenen Perspektiven geworfen werden. Wie lässt sich die Debatte unter wissenschaftlich/empirischer Perspektive einordnen? Welche juristischen Aspekte spielen eine Rolle? Welchen Einfluss haben demokratietheoretische Argumentationen? Worin liegt der Wert für eine Eigenständige Jugendpolitik?</p> <p>Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, diese Fragen gemeinsam mit den Gesprächsgästen zu diskutieren!</p> <p style="padding-left: 40px;">Termin: <strong>6. Juli 2021 | 17:00 – 19:00 Uhr</strong></p> <p style="padding-left: 40px;">Veranstaltungsort: <strong>online bei Zoom</strong></p> <p style="padding-left: 40px;">Anmeldung: per Mail an <a title="jugendpolitik@jugendstiftung-sachsen.de" href="mailto:jugendpolitik@jugendstiftung-sachsen.de" target="_blank" rel="noopener">jugendpolitik@jugendstiftung-sachsen.de</a> oder unter <a title="https://lassunsreden.info/id-6-juli-2021-waehlen-unter-18.html" href="https://lassunsreden.info/id-6-juli-2021-waehlen-unter-18.html" target="_blank" rel="noopener">#lassunsreden</a></p> <p>Gesprächsgäste sind:</p> <ul> <li>Judith Hoffmann (Rechtsreferendarin aus Brandenburg)</li> <li>Arndt Leininger (einer der Verfasser der <a title="https://www.otto-brenner-stiftung.de/wissenschaftsportal/informationsseiten-zu-studien/studien-2020/waehlen-mit-16/" href="https://www.otto-brenner-stiftung.de/wissenschaftsportal/informationsseiten-zu-studien/studien-2020/waehlen-mit-16/" target="_blank" rel="noopener">Studie der Otto-Brenner-Stiftung</a>)</li> <li>Sebastian Schiller (Deutsches Kinderhilfswerk e.V.)</li> </ul> <p>Moderiert wird die Veranstaltung von Norbert Hanisch (Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Sachsen).</p> <p>Weitere Informationen im <a title="#lassunsreden Wählen unter 18?" href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Bilder/Aktuelles/2021/%23lur-AbsenkungWahlalter.pdf">Veranstaltungsflyer [PDF]</a> sowie unter <a title="www.lassunsreden.info" href="http://www.lassunsreden.info" target="_blank" rel="noopener">www.lassunsreden.info</a></p> 20 Impulse für (mehr-) sprachliche Bildung mit digitalen Medien https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/06/10/sprachliche-bildung-mit-digitalen-medien/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:cb1d1880-7fae-7da5-31ba-3b57152736a8 Thu, 10 Jun 2021 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="225" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_1.-Qualifizierungsrunde_20_03_16_Plettenberg-Hashtag-300x225.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_1.-Qualifizierungsrunde_20_03_16_Plettenberg-Hashtag-300x225.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_1.-Qualifizierungsrunde_20_03_16_Plettenberg-Hashtag-640x480.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_1.-Qualifizierungsrunde_20_03_16_Plettenberg-Hashtag-768x576.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_1.-Qualifizierungsrunde_20_03_16_Plettenberg-Hashtag.jpg 960w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Das sprachliche Verständnis und Ausdrucksvermögen von Kindern wird vor allem gefördert, indem vielfältige Sprachanlässe geschaffen werden – sei es durch das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern in der Familie, ein Lied zum Start in den Kindergartentag oder die Beschäftigung mit digitalen Spielsachen, beispielsweise im Bereich der Hörspielmedien. Die Digitalisierung hat das Spektrum dabei in den vergangenen [&#8230;] <p><img width="300" height="225" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_1.-Qualifizierungsrunde_20_03_16_Plettenberg-Hashtag-300x225.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_1.-Qualifizierungsrunde_20_03_16_Plettenberg-Hashtag-300x225.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_1.-Qualifizierungsrunde_20_03_16_Plettenberg-Hashtag-640x480.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_1.-Qualifizierungsrunde_20_03_16_Plettenberg-Hashtag-768x576.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_1.-Qualifizierungsrunde_20_03_16_Plettenberg-Hashtag.jpg 960w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Das sprachliche Verständnis und Ausdrucksvermögen von Kindern wird vor allem gefördert, indem vielfältige Sprachanlässe geschaffen werden – sei es durch das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern in der Familie, ein Lied zum Start in den Kindergartentag oder die Beschäftigung mit digitalen Spielsachen, beispielsweise im Bereich der Hörspielmedien. Die Digitalisierung hat das Spektrum dabei in den vergangenen Jahren deutlich erweitert. Im Rahmen des zweijährigen Qualifizierungsprogramms „Sprachschatz- Bibliothek und Kita Hand in Hand“ der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW wurden zahlreiche medienpädagogische Methoden zur Förderung der Sprach- und Medienkompetenz unter der Berücksichtigung von Vielfalt und Mehrsprachigkeit entwickelt, getestet und zu Veranstaltungsangeboten in Form von <a rel="noreferrer noopener" href="https://oebib.files.wordpress.com/2021/02/sprachschatz_abschlussbericht_impulskarten_21_02_23_kartenset-ohne-schnittlinien.pdf" target="_blank">Impulskarten</a> zusammengefasst.</p> <p><span id="more-7726"></span></p> <div class="wp-block-image"> <figure class="alignright size-large is-resized"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Logo_Farbe_17_12_13_300dpi-640x640.jpg" alt="" class="wp-image-7730" width="236" height="236" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Logo_Farbe_17_12_13_300dpi-640x640.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Logo_Farbe_17_12_13_300dpi-300x300.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Logo_Farbe_17_12_13_300dpi-150x150.jpg 150w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Logo_Farbe_17_12_13_300dpi-768x768.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Logo_Farbe_17_12_13_300dpi-1536x1536.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Logo_Farbe_17_12_13_300dpi-2048x2048.jpg 2048w" sizes="(max-width: 236px) 100vw, 236px" /></figure> </div> <p>Die <a rel="noreferrer noopener" href="https://oebib.files.wordpress.com/2021/02/sprachschatz_abschlussbericht_impulskarten_21_02_23_kartenset-ohne-schnittlinien.pdf" target="_blank">Impulskarten</a> sind Teil eines <a rel="noreferrer noopener" href="https://fachstelle-oeffentliche-bibliotheken.nrw/2021/06/projekt-sprachschatz-bibliothek-und-kita-hand-in-hand/" target="_blank">Abschlussberichts</a> und richten sich an (medien-) pädagogische Fachkräfte, Erzieher*innen sowie pädagogisch Bibliotheksmitarbeitende. Sie wurden von den teilnehmenden Bibliotheken und KiTas intensiv getestet &#8211; und sind daher sehr praxisnah gestaltet: Neben der Verlaufsbeschreibung beinhalten die Karten auch Tipps und Tricks sowie eine Materialliste und Hinweise für die Vorbereitung. Die verwendeten digitalen Medien reichen von Tablets, Bee-Bots, digitalen Lesestiften, Digitalkameras bis hin zu Apps, zum Beispiel zur Erstellung von Stop-Motion-Filmen. Oft in Kombination mit analogen Medien und Materialien wie Bilderbüchern oder einem Kamishibai-Theater.</p> <div class="wp-block-image"> <figure class="alignleft size-large is-resized"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Projekttreffen_18_11_09_Ochtrup-640x480.jpg" alt="" class="wp-image-7732" width="575" height="431" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Projekttreffen_18_11_09_Ochtrup-640x480.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Projekttreffen_18_11_09_Ochtrup-300x225.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Projekttreffen_18_11_09_Ochtrup-768x576.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Projekttreffen_18_11_09_Ochtrup.jpg 960w" sizes="(max-width: 575px) 100vw, 575px" /><figcaption>Projekttreffen / Copyright: Bündnis Ochtrup</figcaption></figure> </div> <div class="wp-block-image"> <figure class="alignleft"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Beebot_19_01_10_Krefeld_Vorbereitung_01-640x480.jpg" alt="" class="wp-image-7734" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Beebot_19_01_10_Krefeld_Vorbereitung_01-640x480.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Beebot_19_01_10_Krefeld_Vorbereitung_01-300x225.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Beebot_19_01_10_Krefeld_Vorbereitung_01-768x576.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Sprachschatz_Beebot_19_01_10_Krefeld_Vorbereitung_01.jpg 960w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption>Weltreise der Biene / Copyright: Bündnis Krefeld</figcaption></figure> </div> <figure class="wp-block-embed-youtube aligncenter wp-block-embed is-type-video is-provider-youtube wp-embed-aspect-16-9 wp-has-aspect-ratio"> <div class="wp-block-embed__wrapper"> <iframe title="Sprachschatz - Elternvideo - Umgang mit digitalen Medien im Kinderalltag" width="500" height="281" src="https://www.youtube.com/embed/gfX100YJ7rI?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </div><figcaption>Elternvideo / Copyright: Bündnis Plettenberg</figcaption></figure> <div class="wp-block-group"> <div class="wp-block-group__inner-container"></div> </div> <p>Die Kooperation von Kindertageseinrichtungen, Bibliotheken und Kommunalen Integrationszentren ermöglichte einen mehrperspektivischen Blick auf die Planung und Umsetzung der Angebote. Die Impulse berücksichtigen daher sowohl frühpädagogische als auch medienpädagogische und interkulturelle Aspekte. Zur besseren Orientierung sind die Angebote sechs Bildungsschwerpunkten zugeordnet, die sich an den vom Land NRW verabschiedeten „Bildungsgrundsätzen für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Kindertagesbetreuungen und Schulen im Primarbereich“ orientieren:</p> <ul> <li>Sprache/Kommunikation</li> <li>Medien</li> <li>Kreativität</li> <li>Soziale und (inter-)kulturelle Bildung/Sozialkompetenz</li> <li>MINT</li> <li>Bewegung/Körper, Gesundheit, Ernährung</li> </ul> <p>Die meisten Angebote berücksichtigen mehr als zwei Bildungsschwerpunkte gleichzeitig. So fördert die Arbeit mit Tablets oder Digitalkameras nicht nur den sinnvollen Umgang mit digitalen Medien, sie animiert die Kinder auch zum Sprechen und Erzählen.</p> <div class="wp-block-group"> <div class="wp-block-group__inner-container"> <figure class="wp-block-image size-large is-resized"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Übersicht-640x452.jpg" alt="" class="wp-image-7738" width="598" height="421" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Übersicht-640x452.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Übersicht-300x212.jpg 300w" sizes="(max-width: 598px) 100vw, 598px" /><figcaption>Übersicht der Impulskarten / Copyright: Bezirksregierung Düsseldorf</figcaption></figure> <figure class="wp-block-image size-large is-resized"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-VS-640x452.jpg" alt="" class="wp-image-7739" width="587" height="414" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-VS-640x452.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-VS-300x212.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-VS-768x543.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-VS-1536x1086.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-VS-2048x1448.jpg 2048w" sizes="(max-width: 587px) 100vw, 587px" /><figcaption>Beispiel Impulskarte Vorderseite / Copyright: Bezirksregierung Düsseldorf</figcaption></figure> <figure class="wp-block-image size-large is-resized"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-RS-640x452.jpg" alt="" class="wp-image-7740" width="584" height="412" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-RS-640x452.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-RS-300x212.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-RS-768x543.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-RS-1536x1086.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/05/Impuls-Modulkarten_2021-03-26_Seite-2-RS-2048x1448.jpg 2048w" sizes="(max-width: 584px) 100vw, 584px" /><figcaption> Beispiel Impulskarte Rückseite / Copyright: Bezirksregierung Düsseldorf</figcaption></figure> </div> </div> <p>Zusätzlich zu den Impulskarten zur medienpädagogischen Arbeit mit Kindern gibt es auch Impulse für medienpädagogische Angebote mit Erwachsenen – zum Beispiel mit KiTa-Teams, Elternbegleiter*innen oder mit Eltern.</p> <h2><strong>Über das Qualifizierungsprogramm</strong></h2> <p>Das Qualifizierungsprogramm „Sprachschatz- Bibliothek und Kita Hand in Hand“ wurde von der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW und der Landesweiten Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI) initiiert und als Pilotprojekt zwischen 2017 und 2019 in sechs Kommunen in ganz NRW durchgeführt. Wissenschaftlich begleitet und evaluiert wurde die gemeinsame Arbeit durch die Universität Paderborn. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW hat das Projekt finanziert. Im Projektzeitraum kooperierten in Bergneustadt, Euskirchen, Krefeld, Oberhausen, Ochtrup und Plettenberg die jeweilige Öffentliche Bibliothek, ein bis zwei Kindertagesstätten sowie das auf Ebene des Kreises bzw. der kreisfreien Stadt angesiedelte Kommunale Integrationszentrum (KI) miteinander. Ziel war die Förderung der Sprach- und Medienbildung sowie der Aufbau einer tragfähigen Kooperation zwischen den Partnerinstitutionen. Im Fokus stand daneben auch die Veröffentlichung der erarbeiteten Module.</p> <p><em>Eva Göring und Christina Kaper – </em><a href="https://fachstelle-oeffentliche-bibliotheken.nrw/" target="_blank" rel="noreferrer noopener"><em>Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW</em></a></p> Sitzung des Landesjugendhilfeausschusses im Livestream verfolgen https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/sitzung-des-landesjugendhilfeausschusses-im-livestream-verfolgen.html Feed urn:uuid:87d21a8f-1122-a4dc-9160-a547bc64e570 Tue, 08 Jun 2021 09:57:00 +0200 <p>Auch der nächste LJHA am 10.06.2021 von 10 bis 13 Uhr wird als ONLINE-Veranstaltung umgesetzt. Interessierte können die öffentliche Sitzung wieder via Livestream verfolgen.</p> <p>Die Tagesordnung findet sich unter <a title="https://www.landesjugendamt.sachsen.de/download/Verwaltung/lja_Tagesordnung%20Landesjugendhilfeausschuss_10-06-2021.pdf" href="https://www.landesjugendamt.sachsen.de/download/Verwaltung/lja_Tagesordnung%20Landesjugendhilfeausschuss_10-06-2021.pdf" target="_blank" rel="noopener">Tagesordnung 5. Sitzung des Landesjugendhilfeausschusses [PDF]</a></p> <p>Zu den TOPs zählen u. a. ein Bericht zur Novellierung des SGB VIII und die Vorstellung einer Absolvent*innenbefragung der Ausbildungsgänge für sozial-/heilpädagogische Fach- und Hochschulqualifikationen in Sachsen.</p> <p>Der Zugangslink zum Livestream findet sich unter <a title="https://www.landesjugendamt.sachsen.de/11230.html" href="https://www.landesjugendamt.sachsen.de/11230.html" target="_blank" rel="noopener">https://www.landesjugendamt.sachsen.de/11230.html</a></p> <p>Für unsere Mitgliedsorganisationen sind nach <a title="https://www.agjf-sachsen.de/login.html" href="https://www.agjf-sachsen.de/login.html">Login im Mitgliederbereich</a> weitere Informationen hinterlegt unter <a title="https://www.agjf-sachsen.de/landesjugendhilfeausschuss-ljha.html" href="https://www.agjf-sachsen.de/landesjugendhilfeausschuss-ljha.html">https://www.agjf-sachsen.de/landesjugendhilfeausschuss-ljha.html</a></p> Einladung zur Online-Fokusgruppendiskussion https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/einladung-zur-online-fokusgruppendiskussion.html Feed urn:uuid:a148ef27-3534-3f83-6ffe-5900ab3245e6 Mon, 07 Jun 2021 13:39:00 +0200 <p>Das Erasmus+-Kooperationsprojekt „Beratungspraxen in der OJA“ braucht Unterstützung von Akteuren der Kinder- und Jugendarbeit! In drei Fokusgruppen soll mit Praktiker*innen der Kinder- und Jugendarbeit diskutiert werden, welche Rolle Beratung von Kindern und Jugendlichen in den Einrichtungen und Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit spielt. Alle, für die Beratung Teil der Alltagspraxis und konzeptionell verankert ist, die im Lockdown digitale Beratungsangebote umgesetzt haben oder einfach mehr über das Thema erfahren möchten, sind herzlich eingeladen. Das Erasmus+-Vorhaben ist eine Kooperation zwischen der bOJA Österreich und der AGJF Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der AGJF Sachsen.</p> <p> </p> <p>Die drei Termine für die Online-Fokusgruppen mit einer Dauer von je 90 Minuten sind:</p> <p>Mittwoch, 30.6.2021, 13.30 Uhr und</p> <p>Donnerstag, 01.07. 2021 um 10 Uhr und um 14.00 Uhr beginnend.</p> <p>Eine Anmeldung zu einer der Fokusgruppen „Rat zur Beratung“ ist per formloser Mail an AGJF Baden-Württemberg an <a href="mailto:s.holzinger@agjf.de">s.holzinger@agjf.de</a> möglich.</p> <p>Rückfragen können zudem an die AGJF Sachsen gestellt werden: <a href="mailto:info@agjf-sachsen.de">info@agjf-sachsen.de</a></p> Online Beratung – Forum für Austausch und Vernetzung https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/online-beratung-forum-fuer-austausch-und-vernetzung.html Feed urn:uuid:3a8d8455-c2e9-0c16-bc1a-952a40d812d9 Thu, 03 Jun 2021 11:31:00 +0200 <p>Ab Juni wird es wieder das bewährte Online-Austauschforum geben. Geplant wird die erste Veranstaltung am <strong>24. Juni von 11:00 bis 12:30 Uhr</strong>. Das moderierte Beratungsformat wird einmal im Monat stattfinden.</p> <p>Aktuell müssen die Hygienekonzepte der Einrichtungen nachjustiert werden, die Öffnung der Jugendeinrichtungen für Freizeit- und Stadtrandangebote ist angesagt, die Bundesregierung hat ein 2 Mrd. Förderprogramm eröffnet und es gibt wieder Fragen, Unsicherheiten und doch auch erste Erfolge und Erlebnisse der Fachkräfte. Wir wollen uns online dazu austauschen und gegenseitig zur aktuellen Situation informieren.</p> <p>Fragen und Anmeldung über Ingo Gelfert: <a href="mailto:gelfert@agjf-sachsen.de">gelfert@agjf-sachsen.de</a>, Tel.: 0371 533 64 29</p> Mitarbeiter*innen gesucht https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/mitarbeiter-innen-gesucht.html Feed urn:uuid:69db9d65-70b8-5a11-8306-977f3f0ab7e1 Wed, 02 Jun 2021 09:22:00 +0200 <p>Die AGJF Sachsen sucht ab sofort eine*n Mitarbeiter*in im Bereich Demokratiebildung sowie im Bereich CORAX/Öffentlichkeitsarbeit. Informationen zu den ausgeschriebenen Stellen finden Sie in unserer Rubrik <a href="http://www.agjf-sachsen.de/stellenausschreibungen.html">Stellenausschreibungen</a>.</p> <p><a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/agjf/StellenausschreibungMUT_0521.pdf" target="_blank" rel="noopener">Mitarbeiter*in Demokratiebildung in der Jugendarbeit als PDF-Download</a></p> <p><a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/agjf/Stellenausschreibung_Mitarbeit_CORAX_2021.pdf" target="_blank" rel="noopener">Mitarbeiter*in CORAX/Öffentlichkeitsarbeit als PDF-Download</a></p> Jetzt durchstarten und Sommerferienprogramme planen https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/jetzt-durchstarten-und-sommerferienprogramme-planen.html Feed urn:uuid:e9a6dc8c-d183-441f-9ae2-c90ce087dbdb Mon, 31 May 2021 12:00:00 +0200 <p><span style="font-family: 'Calibri',sans-serif; color: black;">Ob Stadtranderholung, Ferienausfahrt oder Sommercamp - vieles scheint im Sommer 2021 wieder möglich! Gemäß <a href="https://www.coronavirus.sachsen.de/download/SMS-Saechsische-Corona-Schutz-Verordnung-2021-05-26.pdf" target="_blank" rel="noopener">CoronaSchVO vom 26. Mai 2021</a> sind Freizeitmaßnahmen und Ferienangebote nun wieder gestattet. </span><span style="font-family: 'Calibri',sans-serif; color: black;">Daher heißt es jetzt für Einrichtungen und Angebote der (Offenen) Kinder- und Jugendarbeit durchzustarten, um </span><span style="font-family: 'Calibri',sans-serif; color: black;">Sommerferienprogramme vorzubereiten und Hygienekonzepte anzupassen.</span></p> <p><span style="font-family: 'Calibri',sans-serif; color: black;">Mit sinkender Inzidenz, Testmöglichkeit und Impfangebot für die Fachkräfte und Ehrenamtlichen wird damit ein bunter Sommer machbar.</span></p> <p><span style="font-family: 'Calibri',sans-serif; color: black;">Daher jetzt durchstarten und Sommerferien planen, damit junge Menschen in Sachsen erlebnisreiche und vielfältige Ferien erfahren!</span></p> <p> </p> <p><span style="font-family: 'Calibri',sans-serif; color: black;">Ein Update der <strong>Arbeitshilfe Hygienekonzept</strong> mit Hinweisen für die Ausgestaltung von Ferienfreizeiten findet sich hier <a id="LPlnk795302" href="https://www.agjf-sachsen.de/coronaneuigkeiten/arbeitshilfe-anforderungen-an-hygienekonzepte-fuer-die-o-kja.html">https://www.agjf-sachsen.de/coronaneuigkeiten/arbeitshilfe-anforderungen-an-hygienekonzepte-fuer-die-o-kja.html</a> </span></p> <p><span style="font-family: 'Calibri',sans-serif; color: black;"> </span></p> <p><span style="font-family: 'Calibri',sans-serif; color: black;">Im <strong>Erlebnispädagogischen Material-Pool</strong> findet sich Ausrüstung für Camping, Bootstouren, Klettern, Kochen usw. </span><span style="font-family: 'Calibri',sans-serif; color: black;">Ausleihen sind möglich über <a id="LPlnk79049" href="https://www.agjf-sachsen.de/ep-material.html">https://www.agjf-sachsen.de/ep-material.html</a></span></p> <p><span style="font-family: 'Calibri',sans-serif; color: black;"> </span></p> <p><span style="font-family: 'Calibri',sans-serif; color: black;">Der Landesverband AGJF Sachsen berät bei Fragen und stellt aktuelle Infos auf der Webseite <a id="LPlnk49515" href="https://www.agjf-sachsen.de/corona-virus.html">https://www.agjf-sachsen.de/corona-virus.html</a> bereit.</span></p> Warum unser Mädchentreff wichtig ist - ein Video https://www.dolledeerns.de/2021/05/28/warum-unser-m%C3%A4dchentreff-wichtig-ist-ein-video-vom-m%C3%A4dchentreff-neu-allerm%C3%B6he/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:8ebc21ee-9457-3c1f-4dac-4a7560c77692 Fri, 28 May 2021 11:27:47 +0200 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4259326329"><div id="cc-m-14622418429" class="j-module n j-text "><div class="moz-cite-prefix"> Die "Interessensvertretung Offene Arbeit Hamburg" hat zu einer Filmaktion aufgerufen. </div> <div class="moz-cite-prefix"> Mit dieser Aktion soll darauf aufmerksam gemacht werden, welchen Beitrag die Offene Arbeit zum Aufwachsen junger Menschen in unserer Stadt leistet und wie wichtig es ist, dass dieser Arbeitsbereich, gerade mit Blick auf die Zeit nach der Corona Pandemie, finanziell und personell gut aufgestellt ist. Dies ist der Filmbeitrag des M&#xE4;dchentreffs Neu Allerm&#xF6;he dazu. </div> <div class="moz-cite-prefix"> <a class="moz-txt-link-freetext" href="https://www.youtube.com/watch?v=f_f3n4rktOI" target="_top">https://www.youtube.com/watch?v=f_f3n4rktOI</a><a href="/app/download/14533285829/2020_Fachtagung _Flyer.pdf?t=1589981082" title="2020_Fachtagung _Flyer.pdf" target="_top"></a> </div> <div class="moz-cite-prefix"> </div></div></div>