woanders http://feed.informer.com/digests/GLYBI41TFO/feeder woanders Respective post owners and feed distributors Sat, 11 Mar 2017 15:45:25 +0100 Feed Informer http://feed.informer.com/ WEB-Seite in Überarbeitung https://www.maedchenpolitik.de/ Aktuelles - Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik urn:uuid:2d01de68-7efc-3176-d282-6cd25efddf26 Fri, 27 Jan 2023 16:55:55 +0100 <p> <img src="https://www.maedchenpolitik.de/files/Dateien/Bilder/Baustelle_240_F_238049108_SYUq9UVU4ReC98tnSHygfeOBzsD9uwfD.jpg" alt="Baustelle_Quelle_Fotolia"/> </p><br/><br/><span style="font-size:12px; color: gray;">(Feed generated with <a href="https://fetchrss.com" target="_blank">FetchRSS</a>)</span> Klimagerechte Mädchen*arbeit - Impulse für eine kritische Umweltbildung https://www.maedchenpolitik.de/files/Dateien/Bilder/Veranstaltungen/Flyer_BAG_Maedchen_politik_KlimaTagung_2022.pdf Aktuelles - Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik urn:uuid:a79c0033-bbb9-3c66-541e-eec8f57e6914 Fri, 27 Jan 2023 16:55:55 +0100 <p> <span style="font-family: verdana,geneva;">Wir freuen uns, hiermit den Anmeldestart für unsere bundesweite Fachtagung </span> <span style="color: #666699 !important; font-size: 14pt; font-family: verdana, geneva;">"Klimagerechte Mädchen*arbeit - Impulse für eine kritische Umweltbildung" </span> <span style="font-family: verdana,geneva;">mitzuteilen! <br/><span style="font-size: 11pt;">Es warten spannende Vorträge, Workshops, eine Podiumsdiskussion, ein vielfältiges Rahmenprogramm und jede Menge Austausch auf Sie und Euch. </span></span> </p><p> <strong> <span style="font-family: verdana, geneva; color: #000000 !important;"> <span style="font-size: 11pt;">Nähere Infos im <a title="Fachtagungsflyer Klimagerechte Mädchen*arbeit 2022" href="https://www.maedchenpolitik.de/files/Dateien/Bilder/Veranstaltungen/Flyer_BAG_Maedchen_politik_KlimaTagung_2022.pdf" target="_blank" rel="noopener">Flyer (pdf zum downloaden)</a>.</span> </span> </strong> </p><br/><br/><span style="font-size:12px; color: gray;">(Feed generated with <a href="https://fetchrss.com" target="_blank">FetchRSS</a>)</span> Tagungsdokumentation als Padlet https://www.maedchenpolitik.de/files/Dateien/Bilder/Veranstaltungen/Gesamt-Faltblatt-bag-digitaleMTraeume-fin-1662021.pdf Aktuelles - Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik urn:uuid:ea0677f7-7105-94b8-defb-72397fe426c0 Thu, 26 Jan 2023 16:12:32 +0100 <br/><br/><span style="font-size:12px; color: gray;">(Feed generated with <a href="https://fetchrss.com" target="_blank">FetchRSS</a>)</span> #mppb23 in Fulda – Save the Date https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2023/01/24/mppb23-save-the-date/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:abb732a4-445e-bbcd-ca8c-4804262c721d Tue, 24 Jan 2023 06:00:00 +0100 <p><img width="300" height="173" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/savethedatemppb23-300x173.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/savethedatemppb23-300x173.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/savethedatemppb23-640x370.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/savethedatemppb23-768x444.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/savethedatemppb23.jpg 1080w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Weil Praxiscamps, das Barcamp unseres Medienpädagogik Praxisblogs, so so schön sind und wir uns 2022 in Fulda endlich wohl gefühlt haben, dachten wir uns: wir machen das einfach noch einmal! Am 6. und 7.09.2023 in Fulda, an der Hochschule Fulda Also, vormerken, vorfreuen und vorbeikommen! &#60;3 &#60;3 Sobald die Anmeldung startet, sagen wir euch Bescheid. [&#8230;] <p><img width="300" height="173" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/savethedatemppb23-300x173.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/savethedatemppb23-300x173.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/savethedatemppb23-640x370.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/savethedatemppb23-768x444.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/savethedatemppb23.jpg 1080w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Weil Praxiscamps, das Barcamp unseres Medienpädagogik Praxisblogs, so so schön sind und wir uns 2022 in Fulda endlich wohl gefühlt haben, dachten wir uns: wir machen das einfach noch einmal! </p> <p><strong>Am 6. und 7.09.2023 in Fulda, an der Hochschule Fulda</strong></p> </p> <p>Also, vormerken, vorfreuen und vorbeikommen! &lt;3 &lt;3 </p> <p>Sobald die Anmeldung startet, sagen wir euch Bescheid. </p> </p> <p><span id="more-8443"></span></p> <p>Bei der Gelegenheit und weil das im Trubel zum Jahresende völlig unter ging, möchten wir auch eine kleine Nachschau zum letzten #mppb22 in Fulda machen – gleichzeitig ist das eine 1A Einstimmung und macht Lust auf das Praxiscamp in diesem Jahr! </p> <p>Das war das mppb22 in Fulda: Am 07. und 08.09.2022 trafen sich über 50 Medienpädagogik Begeisterte in den Hochschulräumen von Fulda. Großes Thema war im Input, den Sessions und vielen Zwischengesprächen – wie ist es dir in den letzten Jahren ergangen, wie war das Arbeiten, was sind deine Learnings und wie ist es aktuell. Aber auch viele andere Themen wie das „Fediverse“, „Medienkompetenz vs. Digitalkompetenz“, „Medienpädagogik und sexuelle Bildung“, „Gamebased Learning“ und „inklusive Technik“ wurde in den insgesamt 34 Sessions besprochen. <br />Zum Nachlesen findet ihr in den Etherpads (<a rel="noreferrer noopener" href="https://barcamps.eu/medienpaedagogik-praxis-camp-2022/events" target="_blank">https://barcamps.eu/medienpaedagogik-praxis-camp-2022/events</a>) die Mitschriften aus den Sessions. Abgerundet wurde das Barcamp durch einen gemeinsamen Abend mit digitalen Games, gutem Essen und Trinken und dem gegenseitigen Beisammensein.<br />Großer Dank geht an unsere Partner*innen und Förder*innen, der <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.politische-jugendbildung-et.de/" target="_blank">Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung</a>, dem <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.bmfsfj.de/" target="_blank">Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend</a>, dem <a rel="noreferrer noopener" href="http://www.meme-ev.de/" target="_blank">Menschen und Medien e.V.</a>, der <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.hs-fulda.de/" target="_blank">Hochschule Fulda</a> und <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.filmreflex.de/" target="_blank">Filmreflex</a> – und ganz besonders an unseren Gastgeber Hannes Spicker! Wir freuen uns, dass ihr alle auch in 2023 an unserer Seite seid!</p> <figure class="wp-block-image size-large"><img loading="lazy" width="640" height="427" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Gruppenfoto-mppb22-1-640x427.jpg" alt="" class="wp-image-8449" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Gruppenfoto-mppb22-1-640x427.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Gruppenfoto-mppb22-1-300x200.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Gruppenfoto-mppb22-1-768x512.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Gruppenfoto-mppb22-1-1536x1024.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Gruppenfoto-mppb22-1.jpg 1920w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption>Hallo aus Fulda! #mppb22</figcaption></figure> Teamverstärkung gesucht https://agjf-sachsen.de/newsreader/teamverstaerkung-gesucht.html Feed urn:uuid:fd6e9ca7-2e7c-e917-5cb4-bffa9fd8f5a0 Mon, 23 Jan 2023 12:02:00 +0100 <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xdj266r x126k92a"> <div dir="auto" style="text-align: start;">Wir suchen Mitarbeiter*innen im Bereich „<a href="http://www.agjf-sachsen.de/mut.html" target="_blank" rel="noopener">Demokratiebildung in der Jugendarbeit</a>“ und im Projekt „<a href="http://www.agjf-sachsen.de/connect.html" target="_blank" rel="noopener">connect</a> – Jugendhilfe migrationssensibel und menschenrechtsorientiert gestalten“ und freuen uns auf Bewerbungen.</div> </div> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xtlvy1s x126k92a"> <div dir="auto" style="text-align: start;">Alle weiteren Informationen zu den Ausschreibungen finden sich auf unserer <a href="http://www.agjf-sachsen.de/stellenausschreibungen.html">Stellenseite</a>.</div> </div> Timm Kunstreich: “Die Membership-Perspektive von Hans Falck” (Vortrag 17.11.2022) https://www.geschlossene-unterbringung.de/2023/01/timm-kunstreich-die-membership-perspektive-von-hans-falck-vortrag-17-11-2022/ urn:uuid:4f7cc371-fd1c-b28e-1a4b-43905c3db581 Sun, 22 Jan 2023 22:26:27 +0100 Im Laufe seiner gründlichen Auseinandersetzung mit dem Herzstück westlicher Ideologie – dem Individualismus – entwickelt Hans S. Falck (1923–2014) das Konzept des Memberships als Gegenposition zur Vorstellung des Menschen als „monadenhafter Einzelner“ und zur Befreiung der Sozialen Arbeit aus der Enge dieser Vorstellungen. <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/2023/01/timm-kunstreich-die-membership-perspektive-von-hans-falck-vortrag-17-11-2022/">Weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <figure class="wp-block-embed is-type-video is-provider-youtube wp-block-embed-youtube wp-embed-aspect-16-9 wp-has-aspect-ratio"><div class="wp-block-embed__wrapper"> <iframe class='youtube-player' width='640' height='360' src='https://www.youtube.com/embed/UbIW_12nuIU?version=3&#038;rel=1&#038;showsearch=0&#038;showinfo=1&#038;iv_load_policy=1&#038;fs=1&#038;hl=de-DE&#038;autohide=2&#038;wmode=transparent' allowfullscreen='true' style='border:0;' sandbox='allow-scripts allow-same-origin allow-popups allow-presentation'></iframe> </div></figure> <p>Zum Buch &#8220;Hans S. Falck: Nicht Wohltätigkeit, sondern Gerechtigkeit&#8221; auf der Seite des Verlags: <a href="https://www.beltz.de/fachmedien/sozialpaedagogik_soziale_arbeit/produkte/details/48816-hans-s-falck-nicht-wohltaetigkeit-sondern-gerechtigkeit.html">https://www.beltz.de/fachmedien/sozialpaedagogik_soziale_arbeit/produkte/details/48816-hans-s-falck-nicht-wohltaetigkeit-sondern-gerechtigkeit.html</a></p> Der Mensch ist kein „monadenhafter Einzelner“ Die Membership-Perspektive von Hans Falck https://akshamburg.wordpress.com/2023/01/22/der-mensch-ist-kein-monadenhafter-einzelner-die-membership-perspektive-von-hans-falck/ Uncategorized – AKS Hamburg urn:uuid:94d6ee50-2ccf-2fda-c544-4fa1a0aaa176 Sun, 22 Jan 2023 21:08:55 +0100 Im Rahmen der Projektwoche der Sozialen Arbeit an der HAW Hamburg haben wir als AKS die Veranstaltung Der Mensch ist kein „monadenhafter Einzelner“ Die Membership-Perspektive von Hans Falck durchgeführt. Auf der Veranstaltung sind wir mit Timm Kunstreich über sein neu erschienenes Buch ins Gespräch kommen: Eine dokumentarische Rekonstruktion des Werdegangs der Theorie von Hans Falck: [&#8230;] <figure class="wp-block-embed is-type-video is-provider-youtube wp-block-embed-youtube wp-embed-aspect-16-9 wp-has-aspect-ratio"><div class="wp-block-embed__wrapper"> <iframe class="youtube-player" width="490" height="276" src="https://www.youtube.com/embed/UbIW_12nuIU?version=3&#038;rel=1&#038;showsearch=0&#038;showinfo=1&#038;iv_load_policy=1&#038;fs=1&#038;hl=de&#038;autohide=2&#038;wmode=transparent" allowfullscreen="true" style="border:0;" sandbox="allow-scripts allow-same-origin allow-popups allow-presentation"></iframe> </div></figure> <p>Im Rahmen der Projektwoche der Sozialen Arbeit an der HAW Hamburg haben wir als AKS die Veranstaltung</p> <p><strong>Der Mensch ist kein „monadenhafter Einzelner“ Die Membership-Perspektive von Hans Falck </strong>durchgeführt.<br><br>Auf der Veranstaltung sind wir mit Timm Kunstreich über sein neu erschienenes Buch ins Gespräch kommen: Eine dokumentarische Rekonstruktion des Werdegangs der Theorie von Hans Falck: Im Laufe seiner gründlichen Auseinandersetzung mit dem Herzstück westlicher Ideologie – dem Individualismus – entwickelt Hans S. Falck (1923–2014) das Konzept des Memberships als Gegenposition zur Vorstellung des Menschen als „monadenhafter Einzelner“ und zur Befreiung der Sozialen Arbeit aus der Enge dieser Vorstellungen.</p> <p>Mit dem Handlungskonzept »hilfreiche Gruppe« gelingt es ihm, die hegemonialen Widersprüche von Individuum und Gruppe/Gesellschaft im Konzept des »Member« aufzuheben und so ein neues Paradigma zu begründen, welches der Ideologie des Individualismus eine radikale Absage erteilt.</p> <p></p> Stellenausschreibungen SVLS e.V. https://aba-fachverband.info/stellenausschreibungen-svls-e-v/ ABA-BLOG – ABA FACHVERBAND urn:uuid:11be986f-2c71-4a82-f62d-fc2c00ba37e0 Thu, 19 Jan 2023 08:17:24 +0100 <figure class="gallery-item"> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="f559a24" data-elementor-lightbox-title="Ausschreibung Jugendarbeiter Niederrhein" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQ1NDcsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvQXVzc2NocmVpYnVuZy1KdWdlbmRhcmJlaXRlci1OaWVkZXJyaGVpbi5wbmciLCJzbGlkZXNob3ciOiJmNTU5YTI0In0%3D" href="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeiter-Niederrhein.png"><img src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeiter-Niederrhein-214x300.png" alt="" decoding="async" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeiter-Niederrhein-214x300.png 214w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeiter-Niederrhein-732x1024.png 732w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeiter-Niederrhein-768x1075.png 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeiter-Niederrhein-600x840.png 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeiter-Niederrhein-1097x1536.png 1097w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeiter-Niederrhein-1463x2048.png 1463w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeiter-Niederrhein-1320x1848.png 1320w" sizes="(max-width: 214px) 100vw, 214px" width="214" height="300"></a></figure> <figure class="gallery-item"> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="f559a24" data-elementor-lightbox-title="Ausschreibung Jugendarbeit- Niederrhein-VZ" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQ1NDYsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvQXVzc2NocmVpYnVuZy1KdWdlbmRhcmJlaXQtTmllZGVycmhlaW4tVloucG5nIiwic2xpZGVzaG93IjoiZjU1OWEyNCJ9" href="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeit-Niederrhein-VZ.png"><img src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeit-Niederrhein-VZ-214x300.png" alt="" decoding="async" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeit-Niederrhein-VZ-214x300.png 214w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeit-Niederrhein-VZ-732x1024.png 732w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeit-Niederrhein-VZ-768x1075.png 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeit-Niederrhein-VZ-600x840.png 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeit-Niederrhein-VZ-1097x1536.png 1097w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeit-Niederrhein-VZ-1463x2048.png 1463w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-Jugendarbeit-Niederrhein-VZ-1320x1848.png 1320w" sizes="(max-width: 214px) 100vw, 214px" width="214" height="300"></a></figure> <figure class="gallery-item"> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="f559a24" data-elementor-lightbox-title="Ausschreibung 6 WStd Jugendarbeiter_in" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQ1NDUsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvQXVzc2NocmVpYnVuZy02LVdTdGQtSnVnZW5kYXJiZWl0ZXJfaW4ucG5nIiwic2xpZGVzaG93IjoiZjU1OWEyNCJ9" href="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-6-WStd-Jugendarbeiter_in.png"><img src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-6-WStd-Jugendarbeiter_in-214x300.png" alt="" decoding="async" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-6-WStd-Jugendarbeiter_in-214x300.png 214w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-6-WStd-Jugendarbeiter_in-732x1024.png 732w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-6-WStd-Jugendarbeiter_in-768x1075.png 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-6-WStd-Jugendarbeiter_in-600x840.png 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-6-WStd-Jugendarbeiter_in-1097x1536.png 1097w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-6-WStd-Jugendarbeiter_in-1463x2048.png 1463w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Ausschreibung-6-WStd-Jugendarbeiter_in-1320x1848.png 1320w" sizes="(max-width: 214px) 100vw, 214px" width="214" height="300"></a></figure> <figure class="gallery-item"> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="f559a24" data-elementor-lightbox-title="2023-01_AusschreibungFlucht" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQ1NDQsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvMjAyMy0wMV9BdXNzY2hyZWlidW5nRmx1Y2h0LnBuZyIsInNsaWRlc2hvdyI6ImY1NTlhMjQifQ%3D%3D" href="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/2023-01_AusschreibungFlucht.png"><img src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/2023-01_AusschreibungFlucht-212x300.png" alt="" decoding="async" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/2023-01_AusschreibungFlucht-212x300.png 212w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/2023-01_AusschreibungFlucht-724x1024.png 724w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/2023-01_AusschreibungFlucht-768x1086.png 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/2023-01_AusschreibungFlucht-600x848.png 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/2023-01_AusschreibungFlucht-1086x1536.png 1086w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/2023-01_AusschreibungFlucht-1448x2048.png 1448w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/2023-01_AusschreibungFlucht-1320x1867.png 1320w" sizes="(max-width: 212px) 100vw, 212px" width="212" height="300"></a></figure> KI und Schreibprozesse an Schulen/Hochschulen https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2023/01/19/ki-und-schreibprozesse-an-schulen-hochschulen/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:1f725fde-e2e7-be9a-7b53-dc25ac7f59f7 Thu, 19 Jan 2023 06:00:00 +0100 <p><img width="300" height="207" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Screenshot-2022-12-14-09.29.44-300x207.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Screenshot-2022-12-14-09.29.44-300x207.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Screenshot-2022-12-14-09.29.44-640x443.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Screenshot-2022-12-14-09.29.44-768x531.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Screenshot-2022-12-14-09.29.44.png 1060w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Menschen können kostenlose oder zu bezahlende KI-Programme nutzen, um sich Texte produzieren zu lassen. Im Journalismus kommt dies bereits zum Einsatz. Auch Schüler:innen, Studierende oder wissenschaftlich tätige Personen könnten diese Möglichkeit nutzen, um eine schriftliche Arbeit (oder Teile davon) ohne grossen Zeitaufwand zu erstellen. Die Möglichkeiten der KI werden immer differenzierter – auch im Bereich [&#8230;] <p><img width="300" height="207" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Screenshot-2022-12-14-09.29.44-300x207.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Screenshot-2022-12-14-09.29.44-300x207.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Screenshot-2022-12-14-09.29.44-640x443.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Screenshot-2022-12-14-09.29.44-768x531.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2023/01/Screenshot-2022-12-14-09.29.44.png 1060w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Menschen können kostenlose oder zu bezahlende KI-Programme nutzen, um sich Texte produzieren zu lassen. Im Journalismus kommt dies bereits zum Einsatz. Auch Schüler:innen, Studierende oder wissenschaftlich tätige Personen könnten diese Möglichkeit nutzen, um eine schriftliche Arbeit (oder Teile davon) ohne grossen Zeitaufwand zu erstellen. Die Möglichkeiten der KI werden immer differenzierter – auch im Bereich Bildproduktion (vgl. <a href="https://www.tagesanzeiger.ch/warum-wir-der-kuenstlichen-intelligenz-einen-schwerpunkt-widmen-158619764154" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Tagesanzeiger Spezialthema KI 14.11.2022</a>).</p> <p>Aus medienpädagogischer und medienethischer Perspektive stellt diese Situation eine Herausforderung dar. Lesende müssen sich bei jeder Lektüre der Möglichkeit bewusst sein, mit Texten aus Maschinenhand konfrontiert zu sein. Medienkritik ist in diesem Kontext wichtiger denn je. Was passiert mit wichtigen Lernprozessen, die durch das Schreiben ermöglicht werden können, wenn KI-Systeme benutzt werden (Reflexion und Selbstreflexion erfahren, kritisches Denken und Dialektik lernen, wissenschaftliches Denken lernen, Selbstwirksamkeit erfahren bei der Produktion ästhetischer Texte)? Wie ist das Phänomen aus ethischer Perspektive zu betrachten, wer darf z. B. bei einem KI-Text Autorenschaft beanspruchen? Kann man KI-generierte Texte mit Schulnoten bewerten oder sie als Qualifikationsarbeiten anerkennen?</p> <p><span id="more-8424"></span></p> <p>Was bedeutet diese Entwicklung für Schulen und Hochschulen? Chris Stokel-Walker (2022) stellt in <a href="https://www.nature.com/articles/d41586-022-04397-7?fbclid=IwAR3e8SKJpoNtV2vgpGy6WWiJKisJEI41ciIIckZj7v9SOKowfNLpXywJnzI">«nature»</a> die Frage: «should professors worry?»</p> <p>Auf der Seite <a href="https://beta.openai.com/playground" target="_blank" rel="noreferrer noopener">https://beta.openai.com/playground</a> kann ein Text zum Thema generiert werden:</p> <p>&#8222;As technology advances, the use of Artificial Intelligence (AI) to automate tasks is becoming increasingly prevalent. One of the tasks that AI is being used to automate is writing. AI-powered writing services are being used by students to get texts written without having to do the work themselves. This is an issue because students may be cheating themselves out of valuable writing experience. Writing is a skill that needs to be developed over time and practice. While AI can generate text, it cannot provide the same meaningful experience that comes with learning how to develop an argument and express oneself effectively. For students, the best strategy is to learn how to write for themselves. By learning the fundamentals of writing and practicing regularly, students will be able to build their skills and gain a greater understanding of the written word.&#8220; (14.12.2022, <a href="https://beta.openai.com/playground" target="_blank" rel="noreferrer noopener">https://beta.openai.com/playground</a>, Eingabesatz: “write a text about the problem that students might use AI to get texts written instead of writing themselves”).</p> <p>Alex Rickert, Leiter des Schreibzentrums an der PH Zürich gibt in der Zeitschrift <a href="https://blog.phzh.ch/akzente/2022/11/25/nehmen-uns-maschinen-das-schreiben-ab/#more-8065" target="_blank" rel="noreferrer noopener">&#8222;Akzente&#8220;</a> zu bedenken:</p> <p>«Das System weiss nicht, ob eine Quelle vertrauenswürdig und die Fakten korrekt sind. So generiert GPT-3 potenziell auch Fake News. Im Unterschied zu Menschen gelingt es Maschinen nicht, relevante und wichtige Informationen von irrelevanten und unwichtigen zu unterscheiden. Schulen sind also weiterhin stark gefordert. Keinesfalls kann das Schreiben den Maschinen überlassen werden» (Rickert 2022, S. 9).</p> <figure class="wp-block-embed is-type-wp-embed is-provider-akzente wp-block-embed-akzente"> <div class="wp-block-embed__wrapper"> </div> </figure> <p>Philipp Wampfler plädiert auf dem Blog <a href="https://schulesocialmedia.com/2022/12/08/betrug-verbote-oder-nutzung-was-gptchat-fur-die-schule-bedeutet/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Schule Social Media</a> dafür, in Schulkontexten den kompetenzen Umgang mit KI-Tools zu vermitteln: «Wer also Schüler*innen an Aufgabenstellungen arbeiten lässt, sollte keine Angst davor haben, dass sie GPTChat dafür nutzen – sondern sie einladen, es tatsächlich auch zu tun. Die wahre Arbeit beginnt erst danach. KI-Tools sind eine Realität, Menschen nutzen sie für ihre Arbeit. Schüler*innen müssen lernen, kompetent damit umzugehen – nicht Verbote zu umgehen. Auch dabei würden sie lernen, wie die Tools funktionieren – nur würden diejenigen bestraft, die es noch nicht verstanden haben…»</p> <p>Die folgenden Fragen, sollen anregen die Entwicklung kritisch zu beurteilen und aktiv mitzugestalten:</p> <ol> <li>Wie verändert sich das wissenschaftliche Schreiben an Hochschulen durch KI?</li> <li>Was könnten Chancen der KI im Kontext von Schreibprozessen darstellen?</li> <li>Kann KI die Schreibberatung unterstützen?</li> <li>Wie verändert sich Schreibberatung durch die Möglichkeit von KI?</li> <li>Was würde passieren, wenn man gar nicht auf die Entwicklung reagieren würde?</li> <li>Könnte es passieren, dass das Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten an Hochschulen abgeschafft wird und durch andere Formen der Qualifikation ersetzt werden?</li> <li>Muss man legale vs. nicht legale Formen der KI-Unterstützung unterscheiden (vgl. Doping im Sport)? Was wären legale Formen, was wären nicht legale Formen?</li> <li>Ist folgende Unterscheidung notwendig: Ganze Texte schreiben lassen durch KI vs. sich bei Schreibblockaden einen Einstieg produzieren lassen durch KI?</li> <li>Wird es notwendig, dass Studierende an Hochschulen in einer vorgegebenen Zeit Texte ohne Zugang zum Internet schreiben?</li> <li>Kann man Studierenden im Rahmen einer Schreibsituation an der Hochschule eine Auswahl von wissenschaftlichen Fachartikeln zur Verfügung stellen mit dem Auftrag, sie vor Ort ohne Zugang zum Internet zu einem kleinen Wissenschaftlichen Artikel zu verarbeiten? </li> <li>Ist KI-Nutzung eine Sonderform des Plagiats (KI bezieht sich indirekt auf andere Arbeiten, ohne es auszuweisen)?</li> <li>Braucht es eine Kennzeichnungspflicht für KI-Nutzung in wissenschaftlichen Arbeiten von Studierenden?</li> <li> Wem gehören Texte, die eine KI produziert bzw. die mit Hilfe einer KI entstanden sind? Braucht es eine Ko-Autorenschaft: «(Müller &amp; KI 2022)»?</li> <li>Ist ein Verbot von KI-Nutzung notwendig? Kann es kontrolliert und sanktioniert werden?</li> <li>Kann ein sinnvoller Umgang mit KI-Systemen vermittelt werden (vgl. Döbeli Honegger 2023, S. 3)?</li> <li>Sollen Lernende KI einsetzen und sie als Quelle angeben, so wie man einen Bezug zu Literatur bisher auch angegeben hat (vgl. Wampfler 2022)?</li> <li>Gibt es (irgendwann) eine Technologie, die KI-Nutzung überprüfen kann? (vgl. Plagiatssoftware?)</li> <li>Wie ist mit der Gefahr von «fake news» und «algorithmic bias» umzugehen? Sollten wir in Gesprächen über künstliche Intelligenz im gleichen Atemzug immer auch über &#8222;künstliche Dummheit&#8220; reden?</li> <li>Braucht es andere Fragestellungen als bisher (enger gefasst, sehr spezifisch, so dass KI keinen grossen Nutzen hat)? Z.B. nicht «Medienkompetenzkonzepte allgemein», sondern «Medienkompetenz konkret auf das Phänomen Robotik bezogen».</li> <li>Muss in Zukunft der Schreibprozess mitbewertet werden und nicht erst das Produkt (vgl. Rickert 2022)?</li> <li>Müssen in Zukunft subjektive Bezüge, Emotionen und Meinungen der Schreibenenden einen höheren Stellenwert im Text haben (vgl. Minor 2023)? </li> <li>Müssen Lernenden am Schluss der Arbeit mündlich befragt werden (vgl. Minor 2023)?</li> <li>Welche Auswirkungen hat KI auf die schulische Textproduktion? Auch Gedichte, Aufsätze, Essays und andere Arten von Text können durch KI-Systeme produziert werden.</li> </ol> <p>Hinweis: Dieser Text wurde von einem Menschen geschrieben.</p> </p> <p>Literatur und Links:</p> <p>Minor, Liliane (2023): Naht das Ende des Aufsatzes? Tages-Anzeiger. 5.1.2023, S. 15</p> <p>Rickert, Alex (2022): Nehmen uns Maschinen das Schreiben ab? akzente 4/2022. Pädagogische Hochschule Zürich, 25.11.2022. <a rel="noreferrer noopener" href="https://blog.phzh.ch/akzente/2022/11/25/nehmen-uns-maschinen-das-schreiben-ab/#more-8065" target="_blank">https://blog.phzh.ch/akzente/2022/11/25/nehmen-uns-maschinen-das-schreiben-ab/#more-8065</a></p> <p> Stokel-Walker, Chris (2022): AI bot ChatGPT writes smart essays — should professors worry? The bot is free for now and can produce uncannily natural, well-referenced writing in response to homework questions. nature, 9.12.2022. <a href="https://www.nature.com/articles/d41586-022-04397-7?fbclid=IwAR3e8SKJpoNtV2vgpGy6WWiJKisJEI41ciIIckZj7v9SOKowfNLpXywJnzI" target="_blank" rel="noreferrer noopener">https://www.nature.com/articles/d41586-022-04397-7?fbclid=IwAR3e8SKJpoNtV2vgpGy6WWiJKisJEI41ciIIckZj7v9SOKowfNLpXywJnzI</a></p> <p>Wampfler, Philippe (2022): Betrug, Verbote oder Nutzung: Was GPTChat für die Schule bedeutet. Schule Social Media. <a href="https://schulesocialmedia.com/2022/12/08/betrug-verbote-oder-nutzung-was-gptchat-fur-die-schule-bedeutet/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">https://schulesocialmedia.com/2022/12/08/betrug-verbote-oder-nutzung-was-gptchat-fur-die-schule-bedeutet/</a></p> <p>Döbeli Honegger, Beat (2023): ChatGPT &amp; Schule. Einschätzungen der Professur „Digitalisierung und<br />Bildung“ der Pädagogischen Hochschule Schwyz. <a href="https://mia.phsz.ch/pub/MIA/ChatGPT/2023-chat-gpt-und-schule-v117.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">https://mia.phsz.ch/pub/MIA/ChatGPT/2023-chat-gpt-und-schule-v117.pdf</a></p> <p>Linksammlung von Mirjam Egloff: <a href="https://www.schabi.ch/seite/some-picts" target="_blank" rel="noreferrer noopener">https://www.schabi.ch/seite/some-picts</a></p> <p><a href=""></a></p> One Billion Rising 2023 https://www.dolledeerns.de/2023/01/18/one-billion-rising-2023/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:d2afafb4-00bb-9c97-62f6-13ad4220786a Wed, 18 Jan 2023 18:01:13 +0100 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4288914729"><div id="cc-m-14735079629" class="j-module n j-imageSubtitle "><figure class="cc-imagewrapper cc-m-image-align-1 cc-m-width-maxed"> <img srcset="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=320x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/ia4a1d201ff9c4546/version/1674061670/image.jpg 320w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=488x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/ia4a1d201ff9c4546/version/1674061670/image.jpg 488w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s589eb4ddc52a8267/image/ia4a1d201ff9c4546/version/1674061670/image.jpg 591w" sizes="(min-width: 488px) 488px, 100vw" id="cc-m-imagesubtitle-image-14735079629" src="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=488x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/ia4a1d201ff9c4546/version/1674061670/image.jpg" alt="" class="" data-src-width="591" data-src-height="421" data-src="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=488x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/ia4a1d201ff9c4546/version/1674061670/image.jpg" data-image-id="8806550929"/> </figure> <div class="cc-clear"></div> <script id="cc-m-reg-14735079629">// </script></div><div id="cc-m-14735079929" class="j-module n j-text "><p> Am 14.02.&#xA0; geht es in Hamburg und &#xFC;berall auf der Welt wieder darum, der Gewalt gegen Frauen* und M&#xE4;dchen* eine Tanzdemo entgegen zu setzen! </p> <p> Treffepunkt 16:30 am Hauptbahnhof (Ausgang Spitaler Str.). Gemeinsam zieht die Tanzdemo zur Abschlusskundgebung - 17:45 M&#xF6;nckebergbrunnen. </p> <p> &#xA0; </p></div></div> Save the Date am 31.01.2023 – „Stelle frei – jetzt!“ https://agot-nrw.de/2023/01/10/save-the-date-am-31-01-2023-stelle-frei-jetzt/ AGOT e. V. urn:uuid:69e85daf-12e0-cec1-b8c1-2b37a468964b Tue, 10 Jan 2023 17:21:37 +0100 Fachkräfte für die Arbeitsfelder der Kinder- und Jugend-hilfe zu finden wird in Zeiten des Fachkräftemangels schwieriger. Gilt dies für die (Offene) Kinder- und Ju-gendarbeit besonders, da sie in Konkurrenz zu &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2023/01/10/save-the-date-am-31-01-2023-stelle-frei-jetzt/"> <span class="screen-reader-text">Save the Date am 31.01.2023 &#8211; &#8222;Stelle frei – jetzt!&#8220;</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Fachkräfte für die Arbeitsfelder der Kinder- und Jugend-hilfe zu finden wird in Zeiten des Fachkräftemangels schwieriger. Gilt dies für die (Offene) Kinder- und Ju-gendarbeit besonders, da sie in Konkurrenz zu anderen Arbeitsfeldern der sozialen Arbeit unattraktiver er-scheint aufgrund der Arbeitszeiten und Bezahlung? Aber ist die Kinder- und Jugendarbeit nicht besonders interessant, vielseitig und abwechslungsreich? Was ist jungen Fachkräften heutzutage wichtig in Bezug auf ihren Arbeitsplatz?</p> <p>Träger gehen unterschiedliche Wege, um der Herausforderung des Fachkräftemangels zu begegnen. Unterstützt durch Impulse der fachkundigen Referentin Anne Engelshowe werden wir bei dem <strong>Fachtag am 31.01.2023</strong> verschiedene Bausteine kennenlernen, diskutieren und weiterentwickeln.</p> <p>Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe statt, über den auch die Anmeldung läuft. Nähere Informationen können dem Flyer entnommen werden. Der Link zur Anmeldung ist im Flyer hinterlegt.</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/12/Flyer-Einladung-Fachtag-Fachkraeftegewinnung-2023.pdf" target="_blank" rel="noopener">Flyer Einladung Fachtag Fachkräftegewinnung 2023</a></p> <p>#okjasichtbarmachen</p> Wir wünschen einen guten Start ins neue Jahr https://agjf-sachsen.de/newsreader/wir-wuenschen-einen-guten-start-ins-neue-jahr.html Feed urn:uuid:dea26cb3-f52e-3e8a-df02-0830821103c4 Mon, 02 Jan 2023 11:35:00 +0100 <p style="text-align: justify;"><span data-offset-key="dmm8u-0-0">Die Geschäftsführerin, der Vorstand und die Mitarbeiter*innen der AGJF Sachsen</span> wünschen allen einen guten Start ins Jahr 2023 - mit vielen kreativen Ideen, Raum zur freien Entfaltung intensiven Bildungserfahrungen und erfolgreichen Projekten.</p> <p>Wir freuen uns auf ein beherztes <a href="http://www.agjf-sachsen.de/alle-fortbildungen.html">Bildungsjahr</a>!</p> <p>Denn wie unsere Fortbildungsleitsätze bereits deutlich machen:</p> <p>Unser Feuer....</p> <p>...wärmt auf,<br>bringt Licht ins Dunkel,<br>lässt nichts anbrennen,<br>bringt manchmal den Topf zum Überkochen,<br>kocht harte Themen weich,<br>bearbeitet brennende Themen,<br>braucht viele Helfer*innen,<br>verhindert Ausbrennen,<br>hat Platz für Neuankömmlinge,<br>strahlt nach innen und nach außen,<br>lässt Funken überspringen,<br>lässt Menschen zusammenrücken...</p> <p>...brennt weiter.</p> Fortbildungsprogramm 2023 veröffentlicht https://agjf-sachsen.de/newsreader/fortbildungsprogramm-2023-veroeffentlicht.html Feed urn:uuid:8c8f1b0d-f176-295e-8fa3-5adb6c8409f3 Mon, 19 Dec 2022 13:58:00 +0100 <p>Das Fortbildungsprogramm der AGJF Sachsen für 2023 ist ab sofort erhältlich.</p> <p>Es kann auf unserer Seite heruntergeladen oder als Printversion kostenfrei bestellt werden:</p> <ul> <li><a title="AGJF Fortbildungsprogramm 2023 [PDF]" href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/agjf-fobiprogramme/2023/AGJF_Fortbildungsprogramm_2023.pdf" target="_blank" rel="noopener">Fortbildungsprogramm 2023 [PDF]</a></li> <li><a title="zum Bestellformular" href="https://www.agjf-sachsen.de/bestellformular.html" target="_blank" rel="noopener">Bestellformular Fortbildungsprogramm 2023 als Printversion</a></li> </ul> <p>Damit sind ab sofort auch Anmeldungen zu den Fortbildungen 2023 möglich: <a href="https://www.agjf-sachsen.de/alle-fortbildungen.html" target="_blank" rel="noopener">Übersicht aller Fortbildungen</a></p> „Back to the roots“ oder „Woher kommen die Gender und Queer Studies“? https://www.blog.dgsa.de/back-to-the-roots-oder-woher-kommen-die-gender-und-queer-studies DGSA Blog Soziale Arbeit urn:uuid:85701f3b-7772-927c-dfb0-f6cd4e1c9097 Mon, 19 Dec 2022 09:37:47 +0100 <div class="posthaven-post-body"><p>Bisweilen vergessen wir, dass es die Frauenbewegungen der 1970er Jahre waren, die den Anstoß für Women Studies, für Frauen- und Geschlechterstudien gaben und ihre Themen in die Universitäten und Hochschulen trugen. 1984 wurden in Hessen erstmalig Sondermittel für Frauenlehre- und Frauenforschung an den Hochschulen verteilt. Damit verbunden war von Anbeginn der Kampf um Anerkennung und Etablierung feministischer Themen an Universitäten und Fachhochschulen. <br></p><p>Den 6. #4Genderstudies Wissenschaftstag am 18.12.22 möchte ich zum Anlass nehmen, um einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. Eine erste von mir als Lehrbeauftragte am FB Sozialpädagogik der FH Frankfurt in diesem Kontext durchgeführte Studie erhob den Stand der Frauenstudien- und -lehre an hessischen Fachhochschulen. Es wurden die kommentierten Studienführer aller sozialen Fachbereiche der Fachhochschulen und der Gesamthochschule Kassel im Zeitraum von 1986 bis 1988 ausgewertet und anschließend qualitative Interviews mit 14 Professorinnen über deren Zugänge, ihr Selbstverständnis und ihre Erfahrungen mit Frauenstudien- und -lehre geführt.  <br> <br>Aus diesen mehr als 30 Jahre alten Interviews hier einige unkommentierte Originaltöne zum Erinnern, inspirieren lassen und Weiterdenken. Die Lesenden mögen sich ein eigenes Bild machen. Auch zum Kommentieren möchte ich einladen! <br></p><p class="posthaven-read-more-link"><a href="https://www.blog.dgsa.de/back-to-the-roots-oder-woher-kommen-die-gender-und-queer-studies#more">Read more »</a></p></div> Digital unterwegs - jetzt Durchstarten! https://agjf-sachsen.de/newsreader/digitalisierungspools.html Feed urn:uuid:9d671329-c1a8-0527-2565-985b1eff2d22 Fri, 16 Dec 2022 09:16:00 +0100 <p>Die AGJF Sachsen hat in 2022, wie andere freie landesweite Träger auch, 40.000 Euro aus dem Corona-Aufholpaket des Bundes für die Umsetzung von Investitionsmaßnahmen erhalten. Da diese Mittel vor Ort bei Kindern und Jugendlichen ankommen sollen, wurden daraus „13x Aufholen nach Corona-Digitalisierungspools für die OKJA“ erstellt. Diese werden an Partnerorganisationen aus der Mitgliedschaft in den sächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten zur Nutzung übergeben.</p> <p>Damit können die entsprechenden Digitalisierungspools regional unkompliziert für Veranstaltungen, Freizeiten u.ä. durch die Einrichtungen der OKJA genutzt werden und bieten vielschichtige Betätigungsfelder. GoPro-Kameras, 3D-Druck u.ä. haben Potenziale zum pädagogischen Einsatz. Unter dem Titel „<a href="http://www.agjf-sachsen.de/seminare/medientechnik-paedagogisch-nutzen.html" target="_blank" rel="noopener">Aufholjagd - Medientechnik pädagogisch nutzen</a>“ findet dazu am 01. Februar 2023 ein fachlicher Austausch der Beteiligten statt.</p> <p><img style="display: block; margin-left: auto; margin-right: auto;" src="http://www.agjf-sachsen.de/files/Bilder/Aktuelles/2022/Digitalisierungspools_Kampagne_Collage.png" alt="" width="404" height="285"></p> Herzliche Grüße zum Jahresende! https://www.dolledeerns.de/2022/12/15/herzliche-gr%C3%BC%C3%9Fe-zum-jahresende/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:94c517df-2c9a-7f68-6f5a-39b196811360 Thu, 15 Dec 2022 16:03:00 +0100 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4288065929"><div id="cc-m-14730126129" class="j-module n j-text "><p> <span style="font-family: Arial;" face="Arial">Wir w&#xFC;nschen allen Mitgliedern, Unterst&#xFC;tzer*innen und Interessierten der Dollen Deerns einen gem&#xFC;tlichen Jahresausklang und einen guten Start ins neue Jahr 2023!</span> </p></div><div id="cc-m-14730126229" class="j-module n j-imageSubtitle "><figure class="cc-imagewrapper cc-m-image-align-1 cc-m-width-maxed"> <img srcset="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=320x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i6f16b46da89d5e75/version/1671102242/image.jpg 320w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=640x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i6f16b46da89d5e75/version/1671102242/image.jpg 640w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=678x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i6f16b46da89d5e75/version/1671102242/image.jpg 678w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=960x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i6f16b46da89d5e75/version/1671102242/image.jpg 960w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=1280x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i6f16b46da89d5e75/version/1671102242/image.jpg 1280w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=1356x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i6f16b46da89d5e75/version/1671102242/image.jpg 1356w" sizes="(min-width: 678px) 678px, 100vw" id="cc-m-imagesubtitle-image-14730126229" src="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=678x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i6f16b46da89d5e75/version/1671102242/image.jpg" alt="" class="" data-src-width="4032" data-src-height="1816" data-src="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=678x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i6f16b46da89d5e75/version/1671102242/image.jpg" data-image-id="8803554629"/> </figure> <div class="cc-clear"></div> <script id="cc-m-reg-14730126229">// </script></div></div> Unser Jahresbericht 2021 - 2022 https://www.dolledeerns.de/2022/12/14/unser-jahresbericht-2021-2022/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:b88f777d-1020-1474-5a10-3a64be4061c4 Thu, 15 Dec 2022 15:11:00 +0100 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4288212429"><div id="cc-m-14730787629" class="j-module n j-downloadDocument "> <a class="j-m-dowload" href="/app/download/14730787629/Dolle+Deerns+e.V.+Jahresbericht_2022_.pdf?t=1671530455"> <img src="https://assets2.jimstatic.com/s/img/cc/icons/pdf.png" width="51" height="51" class="downloadImage" alt="Download"/> </a> <div data-name="download-description" class="descriptionContainer"> <div class="cc-m-download-title">Dolle Deerns e.V. Jahresbericht 2021 - 2022</div> <div class="cc-m-download-file"> <div class="cc-m-download-file-name">Dolle Deerns e.V. Jahresbericht_2022_.pd</div> <div class="cc-m-download-file-info"> <span class="cc-m-download-file-type">Adobe Acrobat Dokument</span> <span class="cc-m-download-file-size">1.6 MB</span> </div> <div class="cc-m-download-file-link"><a href="/app/download/14730787629/Dolle+Deerns+e.V.+Jahresbericht_2022_.pdf?t=1671530455" class="cc-m-download-link">Download</a></div> </div> </div> <script id="cc-m-reg-14730787629">// </script></div><div id="cc-m-14730787529" class="j-module n j-text "><p class="MsoBodyText" style="text-align: left; line-height: 150.0%; margin: 0.0cm 21.25pt 0.0cm 0.0cm;" align="left"> <span style="font-family: Calibri;" face="Calibri"><span style="font-size: 12.0pt; line-height: 150.0%;">F&#xFC;nf neue Kolleginnen*, ein 25j&#xE4;hriges Dienstjubil&#xE4;um, eine Dolle-Deerns-Bustour, aber auch das private Schicksal einer Kollegin pr&#xE4;gten die vergangenen zwei Jahre der Dollen Deerns. In den Einrichtungen war das Jahr 2021 noch stark von den Einschr&#xE4;nkungen durch Corona</span></span> <span style="font-family: Calibri;" face="Calibri"><span style="font-size: 12.0pt; line-height: 150.0%;">beeinflusst</span></span><span style="font-family: Calibri;" face="Calibri"><span style="font-size: 12.0pt; line-height: 150.0%;">, die unseren Mitarbeiterinnen* und den M&#xE4;dchen* einige Kreativit&#xE4;t im Umgang mit den Angeboten abverlangten. 2022 normalisierte sich zum Gl&#xFC;ck wieder vieles und unsere Einrichtungen konnten richtig durchstarten.</span></span> </p> <p class="MsoBodyText" style="text-align: left; line-height: 150.0%; margin: 0.0cm 21.25pt 0.0cm 0.0cm;" align="left"> &#xA0; </p> <p class="MsoBodyText" style="text-align: left; line-height: 150.0%; margin: 0.0cm 21.25pt 0.0cm 0.0cm;" align="left"> <span style="font-family: Calibri;" face="Calibri"><span style="font-size: 12.0pt; line-height: 150.0%;">Intensive Lernhilfe im M&#xE4;dchen*treff Kirchdorf-S&#xFC;d, ein Berufsstart mit Wasserrohrbruch in der M&#xE4;dchen*Oase, ein Reitausflug mit dem M&#xE4;dchen*treff Neu-Allerm&#xF6;he, eine m&#xE4;dchen*politische Bildungsreise nach Berlin mit dem M&#xE4;dchen*treff Harburg, Kurse zu Ausbildung und Beruf mit der Fachstelle Berufsorientierung, ein Gartenprojekt im M&#xE4;dchen*treff Lohbr&#xFC;gge - das sind nur einige Beispiele von vielen tollen Angeboten und Projekten in den vergangenen zwei Jahren.</span></span> </p> <p class="MsoBodyText" style="text-align: left; line-height: 150.0%; margin: 0.0cm 21.25pt 0.0cm 0.0cm;" align="left"> &#xA0; </p> <p class="MsoBodyText" style="text-align: left; line-height: 150.0%; margin: 0.0cm 21.25pt 0.0cm 0.0cm;" align="left"> <span style="font-family: Calibri;" face="Calibri"><span style="font-size: 12.0pt; line-height: 150.0%;">In unserer Fachberatungstelle gegen sexuelle Gewalt wurde die Arbeit im M&#xE4;rz 2022 vom pl&#xF6;tzlichen Tod des Sohnes einer Mitarbeiterin &#xFC;berschattet. Dolle Deerns ist oft mehr als ein reiner Arbeitsort, viele Kolleginnen* sind auch privat miteinander verbunden. Deshalb ist es selbstverst&#xE4;ndlich, dass es auch bei der Arbeit Raum und Zeit f&#xFC;r Trauer gibt und wir aufeinander acht geben. Denn die Werte, die wir den M&#xE4;dchen* und jungen Frauen* in unserer Arbeit vermitteln m&#xF6;chten, gelten auch f&#xFC;r die Zusammenarbeit in unseren Teams.<br/></span></span> </p> <p class="MsoBodyText" style="text-align: left; line-height: 150.0%; margin: 0.0cm 21.25pt 0.0cm 0.0cm;" align="left"> &#xA0; </p> <p class="MsoBodyText" style="text-align: left; line-height: 150.0%; margin: 0.0cm 21.25pt 0.0cm 0.0cm;" align="left"> <span style="font-family: Calibri;" face="Calibri"><span style="font-size: 12.0pt; line-height: 150.0%;">In unserem Jahresbericht 2021 - 2022 spiegelt sich das Selbstverst&#xE4;ndnis der Dollen Deerns: <strong>Feministische M&#xE4;dchen*arbeit bleibt auch unter ver&#xE4;nderten gesellschaftlichen Bedingungen heute genauso notwendig wie bei der Gr&#xFC;ndung des Vereins.</strong></span></span> </p> <p class="MsoBodyText" style="text-align: left; line-height: 150.0%; margin: 0.0cm 21.25pt 0.0cm 0.0cm;" align="left"> <span style="font-family: Calibri;" face="Calibri"><span style="font-size: 12.0pt; line-height: 150.0%;">2023 feiern die Dollen Deerns ihr 40j&#xE4;hriges Jubl&#xE4;um!<br/></span></span> </p> <p> &#xA0; </p></div><div id="cc-m-14730787729" class="j-module n j-imageSubtitle "><figure class="cc-imagewrapper cc-m-image-align-1 cc-m-width-maxed"> <img srcset="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=320x10000:format=png/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1afd450a6687cbda/version/1671527699/image.png 320w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=640x10000:format=png/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1afd450a6687cbda/version/1671527699/image.png 640w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=678x10000:format=png/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1afd450a6687cbda/version/1671527699/image.png 678w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=960x10000:format=png/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1afd450a6687cbda/version/1671527699/image.png 960w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1afd450a6687cbda/version/1671527699/image.png 1034w" sizes="(min-width: 678px) 678px, 100vw" id="cc-m-imagesubtitle-image-14730787729" src="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=678x10000:format=png/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1afd450a6687cbda/version/1671527699/image.png" alt="" class="" data-src-width="1034" data-src-height="691" data-src="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=678x10000:format=png/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1afd450a6687cbda/version/1671527699/image.png" data-image-id="8803974429"/> </figure> <div class="cc-clear"></div> <script id="cc-m-reg-14730787729">// </script></div></div> Unsere Spende für "Amica - Frauen stärken" in Bosnien und Herzegowina https://www.dolledeerns.de/2022/12/15/unsere-spende-f%C3%BCr-amica-frauen-st%C3%A4rken-in-bosnien-und-herzegowina/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:a34c08ac-1867-b230-23fa-5c0394a67a93 Thu, 15 Dec 2022 11:39:21 +0100 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4288065729"><div id="cc-m-14730124429" class="j-module n j-text "><p> Auf unserer Mitarbeiterinnen*feier zum Jahresabschluss haben wir gemeinsam Spenden gesammelt. Aus einer Auswahl von wichtigen und interessanten Projekte haben wir uns entschieden, unsere&#xA0; Spende dem Verein <a href="https://www.amica-ev.org/" target="_blank" title="https://www.amica-ev.org/">"Amica e.V. - Frauen st&#xE4;rken"</a> zu kommen zu lassen.<br/> <br/> Wir m&#xF6;chten mit unserer Spende dieses Projekt in Bosnien und Herzegowina unterst&#xFC;tzen, das den &#xDC;berlebenden von sexualisierter Kriegsgewalt Schutz und Sicherheit bietet:<br/> <a class="moz-txt-link-freetext" href="https://deref-web.de/mail/client/bHj_LwZZAG8/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.amica-ev.org%2Fbosnien-herzegowina%2Fprosecution%2F" target="_blank">https://www.amica-ev.org/bosnien-herzegowina/prosecution/</a> </p></div><div id="cc-m-14730124829" class="j-module n j-imageSubtitle "><figure class="cc-imagewrapper cc-m-image-align-1"> <a href="https://www.amica-ev.org/" target="_blank"><img srcset="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=320x10000:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i20d0505bd0c25a7c/version/1671101420/image.jpg 320w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s589eb4ddc52a8267/image/i20d0505bd0c25a7c/version/1671101420/image.jpg 366w" sizes="(min-width: 366px) 366px, 100vw" id="cc-m-imagesubtitle-image-14730124829" src="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s589eb4ddc52a8267/image/i20d0505bd0c25a7c/version/1671101420/image.jpg" alt="" class="" data-src-width="366" data-src-height="138" data-src="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s589eb4ddc52a8267/image/i20d0505bd0c25a7c/version/1671101420/image.jpg" data-image-id="8803553229"/></a> </figure> <div class="cc-clear"></div> <script id="cc-m-reg-14730124829">// </script></div></div> Stellenausschreibung Fachreferent*in Prävention sexualisierte Gewalt/sexuelle Vielfalt https://aba-fachverband.info/elementor-14466/ ABA-BLOG – ABA FACHVERBAND urn:uuid:3fc021c0-c69f-7473-f21b-cb3a60f44923 Wed, 14 Dec 2022 15:52:29 +0100 Der ABA Fachverband sucht ideal zum 1. Januar 2023, befristet bis 31. Dezember 2023 eine_n Fachreferent*in Prävention sexualisierte Gewalt/sexuelle Vielfalt für die Fachstelle Kindesschutz und Sexuelle Vielfalt (im Aufbau) Die Stelle hat einen Umfang von 22 Wochenstunden und kann ggf. geteilt werden. Aufgaben: • Beratung / Begleitung von Trägern der Offenen Kinder- und Jugendarbeit bei &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://aba-fachverband.info/elementor-14466/"> <span class="screen-reader-text">Stellenausschreibung Fachreferent*in Prävention sexualisierte Gewalt/sexuelle Vielfalt</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="14466" class="elementor elementor-14466"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-2390833 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="2390833" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-5b75402" data-id="5b75402" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-ac294dd elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="ac294dd" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"> <h4>Der ABA Fachverband sucht ideal zum 1. Januar 2023, befristet bis 31. Dezember 2023 eine_n</h4> <h4><b>Fachreferent*in Prävention sexualisierte Gewalt/sexuelle Vielfalt für die Fachstelle Kindesschutz und Sexuelle Vielfalt (im Aufbau)</b></h4> <h4>Die Stelle hat einen Umfang von 22 Wochenstunden und kann ggf. geteilt werden.</h4> <p><b>Aufgaben:</b><br>• Beratung / Begleitung von Trägern der Offenen Kinder- und Jugendarbeit bei der Entwicklung und Implementierung eigener Präventions- und Schutzkonzepte<br>• Planung und Durchführung von Online- und Präsenz- Fortbildungen und Workshops zur Prävention (Sexualisierte) Gewalt auf Grundlage eines existierenden Fortbildungskonzeptes<br>• Entwicklung und Durchführung von Fortbildungen und Inputs zur Thematik Sexuelle Vielfalt und Inklusion<br>• Mitwirkung bei Konzeptionierung und Aufbau eines Webbereichs der Fachstelle sowie Vernetzung in Social Media<br>• Mitwirkung bei der Erstellung von Schulungs- und Öffentlichkeitsarbeitsmaterialien</p> <p><b>Ihr Profil:</b><br>• Studium (Diplom, Bachelor, Master) der Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder vergleichbar<br>• Erfahrung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und Kenntnisse ihrer Grundprinzipien<br>• Kenntnisse in Sexueller Bildung und Gewaltprävention<br>• professionelle und klare Haltung im Umgang mit (sexueller und kultureller) Vielfalt<br>• Erfahrung in der Kommunikation mit den einschlägigen Zielgruppen (freie Träger der Kinder- und Jugendarbeit, pädagogische Fachkräfte)<br>• Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten in einem neu aufzubauenden Arbeitsbereich</p> <p><b>Wir bieten:</b><br>• Vergütung in Anlehnung an TVL<br>• Flexible Arbeitszeiten und Arbeitstage überwiegend als mobiles Arbeiten<br>• Breite Gestaltungsmöglichkeiten und Unterstützung in einem kleinen dynamischen Team<br>• Offenheit für neue Impulse<br>• Fortbildungsmöglichkeiten</p> <p>Wir begrüßen Bewerbungen von vielfältigen Menschen. Rückfragen bei Stefan Melulis, Bildungsreferent; Tel 0177-5798027.</p> <p>Bewerbungen mit Lebenslauf ohne Zeugnisse bitte umgehend, spätestens bis 15.01.23 per Mail an <a href="mailto:stefan.melulis@aba-fachverband.org" target="_blank">stefan.melulis@aba-fachverband.org</a>.</p> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> Videoprojekt: "Stoppt den Plastikmüll" https://www.dolledeerns.de/2022/12/09/stoppt-den-plastikm%C3%BCll/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:3b0898a6-226c-879c-8fbf-d3b0236092c0 Fri, 09 Dec 2022 13:30:49 +0100 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4287912729"><div id="cc-m-14729415729" class="j-module n j-text "><p> Die M&#xE4;dchen aus der M&#xE4;dchenOase haben sich Gedanken zum Thema Umweltschutz gemacht. Am meisten besch&#xE4;ftigt sie, dass so viel Plastikm&#xFC;ll im Meer landet. Warum ihnen das Thema so wichtig ist, was sich dringend &#xE4;ndern m&#xFC;sste - und was das alles mit der M&#xE4;dchenOase zu tun hat, erz&#xE4;hlen sie euch in diesem Video. </p></div><div id="cc-m-14729415929" class="j-module n j-video "><div class="cc-m-video-gutter cc-m-video-align-left cc-m-video-ratio-2" style="width: 575px;"> <div class="cc-m-video-wrapper"> <iframe id="cc-m-video-container-14729415929" class="cc-m-video-container" src="https://player.vimeo.com/video/779594379" frameborder="0" allowfullscreen="true"> </iframe> <div class="cc-m-video-overlay"></div> </div> </div> <div class="cc-clear"></div> <script id="cc-m-reg-14729415929">// </script></div><div id="cc-m-14729416029" class="j-module n j-text "><p> <span style="font-size: 14px;"><em>Das Video entstand im Rahmen eines Medienprojektes in Kooperation mit der Kindermedienplattform <a href="https://www.radiofuechse.de/" target="_blank" title="https://www.radiofuechse.de/">Radiof&#xFC;chse</a> unter Leitung der Medienp&#xE4;dagogin <a href="https://www.andreasievers.de/" target="_blank" title="https://www.andreasievers.de/">Andrea Sievers</a>.</em></span> </p></div></div> Das ist die MächenOase! https://www.dolledeerns.de/2022/12/09/das-ist-die-m%C3%A4chenoase/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:acf2af79-6252-b932-5ad2-9daebaf44959 Fri, 09 Dec 2022 12:01:45 +0100 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4287910829"><div id="cc-m-14729408729" class="j-module n j-text "><p> G&#xE4;rtnern, turnen, bauen, toben und ganz viel Spa&#xDF; haben - das kann man in der M&#xE4;dchenOase! Die Besucherinnen* der M&#xE4;dchenOase pr&#xE4;sentieren in diesem Video ihre Lieblingseinrichtung im Schanzenviertel. Das Video haben M&#xE4;dchen der Grundschule Altonaer Stra&#xDF;e im Rahmen eines medienp&#xE4;dagogischen Projektes selber entwickelt und gedreht. </p></div><div id="cc-m-14729408829" class="j-module n j-video "><div class="cc-m-video-gutter cc-m-video-align-left cc-m-video-ratio-2" style="width: 425px;"> <div class="cc-m-video-wrapper"> <iframe id="cc-m-video-container-14729408829" class="cc-m-video-container" src="https://player.vimeo.com/video/736147727" frameborder="0" allowfullscreen="true"> </iframe> <div class="cc-m-video-overlay"></div> </div> </div> <div class="cc-clear"></div> <script id="cc-m-reg-14729408829">// </script></div></div> So, jetzt aber schnell! https://agot-nrw.de/2022/12/08/so-jetzt-aber-schnell/ AGOT e. V. urn:uuid:6b6dbc09-cf6a-197b-8881-df1f27005683 Thu, 08 Dec 2022 09:13:12 +0100 Wie angekündigt, waren wir bevor das Jahr zu Ende geht, noch einmal in Sachen #lernenisterlebnissache unterwegs und haben es mitgebracht&#8230;das 6. Motiv. Dieses Mal dreht sich alles um Musik. Seit &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/12/08/so-jetzt-aber-schnell/"> <span class="screen-reader-text">So, jetzt aber schnell!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xdj266r x126k92a"> <div dir="auto">Wie angekündigt, waren wir bevor das Jahr zu Ende geht, noch einmal in Sachen <a class="x1i10hfl xjbqb8w x6umtig x1b1mbwd xaqea5y xav7gou x9f619 x1ypdohk xt0psk2 xe8uvvx xdj266r x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r xexx8yu x4uap5 x18d9i69 xkhd6sd x16tdsg8 x1hl2dhg xggy1nq x1a2a7pz xt0b8zv x1qq9wsj xo1l8bm" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/lernenisterlebnissache?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZWLOb_nVbP7N8lnmLiy68CHyKALJyf-Y5Ej6XzHz9bROPDjcXoazNO4pRIkpynkC4gUMToTW4xP4khXrpRNT6POF-myysvocwEgsfED4r995o-w1EbzIimIfil6p9_oTpU2catxeLOgZ-Bu3fS2FSpUd6Z6AA0mgL0zi60qUtB--IYP81WBhnjjDmTYxdPlbh4g3kR5BK_szPbbE2pbeDAH&amp;__tn__=*NK-R">#lernenisterlebnissache</a> unterwegs und haben es mitgebracht&#8230;das <strong>6. Motiv.</strong></div> </div> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xtlvy1s x126k92a"> <div dir="auto">Dieses Mal dreht sich alles um Musik. Seit jeher verbindet Musik die Menschen. Jungen Menschen bedeutet sie viel! Sie ist Spaß, Austausch, Trost oder Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Und sie bietet auch die Chance, eine Leidenschaft zu entwickeln und den eigenen Traum zu leben.</div> </div> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xtlvy1s x126k92a"> <div dir="auto">Dafür bieten die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit den Raum, ganz im Sinne von <a class="x1i10hfl xjbqb8w x6umtig x1b1mbwd xaqea5y xav7gou x9f619 x1ypdohk xt0psk2 xe8uvvx xdj266r x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r xexx8yu x4uap5 x18d9i69 xkhd6sd x16tdsg8 x1hl2dhg xggy1nq x1a2a7pz xt0b8zv x1qq9wsj xo1l8bm" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/lernenisterlebnissache?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZWLOb_nVbP7N8lnmLiy68CHyKALJyf-Y5Ej6XzHz9bROPDjcXoazNO4pRIkpynkC4gUMToTW4xP4khXrpRNT6POF-myysvocwEgsfED4r995o-w1EbzIimIfil6p9_oTpU2catxeLOgZ-Bu3fS2FSpUd6Z6AA0mgL0zi60qUtB--IYP81WBhnjjDmTYxdPlbh4g3kR5BK_szPbbE2pbeDAH&amp;__tn__=*NK-R">#lernenisterlebnissache</a></div> </div> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xtlvy1s x126k92a"> <div dir="auto"></div> <div dir="auto">Zur Kampagne geht es hier:</div> <div dir="auto"><a href="https://agot-nrw.de/themen/bildung/" target="_blank" rel="noopener">https://agot-nrw.de/themen/bildung/</a></div> </div> <div dir="auto"></div> <div dir="auto">#okjasichtbarmachen</div> <div dir="auto"></div> Adventskalender für ein freies Internet https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/12/01/adventskalender-fuer-ein-freies-internet/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:00ad631b-fcc4-e9b9-3fca-7e3173c0ff2e Thu, 01 Dec 2022 12:05:35 +0100 <p><img width="300" height="167" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/11/Adventskalender22-300x167.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="Adventskalender-Titelbild mit Plätzchen und Tannenzweigen" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/11/Adventskalender22-300x167.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/11/Adventskalender22-640x356.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/11/Adventskalender22-768x427.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/11/Adventskalender22.png 1024w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Das Jahr war turbulent und hat gezeigt, dass das Internet uns braucht, damit es ein freierer, besserer Ort wird. Aus diesem Grund startet die GMK heute einen medienpädagogischen Adventskalender, in dem sich jeden Tag eine kleine Empfehlung findet, mit der wir das Internet gemeinsam zu einem freieren Ort machen können. Unsere Prämissen: Gute Sachen, deren [&#8230;] <p><img width="300" height="167" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/11/Adventskalender22-300x167.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="Adventskalender-Titelbild mit Plätzchen und Tannenzweigen" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/11/Adventskalender22-300x167.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/11/Adventskalender22-640x356.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/11/Adventskalender22-768x427.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/11/Adventskalender22.png 1024w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Das Jahr war turbulent und hat gezeigt, dass das Internet uns braucht, damit es ein freierer, besserer Ort wird. Aus diesem Grund startet die GMK heute einen medienpädagogischen Adventskalender, in dem sich jeden Tag eine kleine Empfehlung findet, mit der wir das Internet gemeinsam zu einem freieren Ort machen können. Unsere Prämissen: Gute Sachen, deren Nutzung Spaß machen, die gegebenenfalls auch mal etwas kosten dürfen und gleichzeitig nicht Teil des Plattformkapitalismus sind. Das alles wurde in diesen <a href="https://www.gmk-net.de/2022/11/30/adventskalender/" data-type="URL" data-id="https://www.gmk-net.de/2022/11/30/adventskalender/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Online-Adventskalender</a> gepackt.</p> <p><span id="more-8367"></span></p> <h2>Wie kommt es dazu?</h2> <p>Beim GMK-Forum <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.gmk-net.de/veranstaltungen/39-forum-kommunikationskultur-2022/" target="_blank">„Mit Medienbildung die Welt retten?!“</a> im November 2022 in Potsdam gab es einen Workshop der GMK-Fachgruppe Netzpolitik unter dem Titel „Facebook enteignen, Google zerschlagen, Amazon sozialisieren: Die Vision eines freien Internets“. Dort entstand die Idee, gemeinsam einen Adventskalender mit konkreten Tipps für ein freies Internet zu füllen. Im darauffolgenden Barcamp wurde die Idee aufgegriffen und konkret umgesetzt. Mit ein klein wenig Nacharbeit ist dann dieser Adventskalender entstanden – als gemeinsames Projekt von vielen ideenreichen Menschen aus der Medienpädaogik-Community.</p> <p>Ein großer Dank geht raus an die beteiligten Ideengeber*innen, Umsetzer*innen, Daumendrücker*innen, insbesondere an Julia Behr (JFF – Institut für Medienpädagogik), Marc Velten (Medienmonster e.V.), Heiko Wolf (Medienwolf), Dirk Poerschke (LVR-Zentrum für Medien und Bildung), Björn Friedrich (SIN &#8211; Studio im Netz), Stefanie Kakoschke, Sebastian Knappe (Medienkulturzentrum Dresden), Felicia Lange sowie an Kristin Narr (2. GMK-Vorsitzende) und Kristina Richter (Medienkulturzentrum Dresden), die das Projekt in die Hand genommen und fertiggestellt haben.</p> <h2>Was könnt Ihr damit machen?</h2> <p>Schaut Euch die <a href="https://www.gmk-net.de/2022/11/30/adventskalender/" data-type="URL" data-id="https://www.gmk-net.de/2022/11/30/adventskalender/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">täglichen Türchen</a> an, habt viel Freude damit, nehmt Euch die Tipps zu Herzen – und spread the word. Lasst uns gemeinsam versuchen, der „Vision eines freien Internets“ ein Stückchen näher zu kommen.<br />Die einzelnen Grafiken sowie der gesamte Kalender sind frei verfügbar und stehen jeweils unter &#8222;<a rel="noreferrer noopener" href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode.de" target="_blank">CC BY 4.0</a> / GMK – Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V.&#8220; Über „embed“ könnt ihr den Adventskalender auf euren Websites einbinden.</p> <p>Den Adventskalender findet Ihr auch auf dem <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.instagram.com/gmk_net/" target="_blank">GMK-Instagram-Kanal</a>. Die Grafiken könnt außerdem ihr <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.gmk-net.de/wp-content/uploads/2022/11/Instagramgrafiken-–-Adventskalender_CC-BY-4.0-GMK-e.V.pdf" target="_blank">hier</a> gebündelt herunterladen und selbst daraus etwas machen, aber Achtung: Beim kompletten Herunterladen könnte die tägliche Überraschung verloren gehen! ?</p> <p>In diesem Sinne: Eine schöne Weihnachtszeit für Euch und uns alle!</p> Stellungnahme zu geplanten Einsparungen der Stadt Chemnitz https://agjf-sachsen.de/newsreader/stellungnahme-zu-geplanten-einsparungen-der-stadt-chemnitz.html Feed urn:uuid:d1834e42-a11c-6259-6268-94c14fe8f436 Thu, 24 Nov 2022 16:23:00 +0100 <p>Zu den geplanten Einsparungen der Stadt Chemnitz bei Jugend- und Familienangeboten haben wir eine <a title="Stellungnahme der AGJF Sachsen zu avisierten Einsparungen der Stadt Chemnitz bei Jugend- und Familienangeboten [PDF]" href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/Stellungnahme_AGJF_Sachsen_zu_Einsparungen_Stadt_Chemnitz_2022-11.pdf">Stellungnahme [PDF]</a> verfasst:</p> <h3>Anlass und Sachlage</h3> <p>Das Jugendamt der Stadt Chemnitz hat am Donnerstag, den 17.11.2022, am späten Nachmittag einige Träger und Projekte, darunter auch Mitgliedsorganisationen der AGJF Sachsen, wie folgt informiert: „Beendigung der Förderung ab 01.01.2023 und Einladung zum Trägergespräch am 21.11.2022, […], per Webex“. Begründet wurde dies mit dem Passus: „Aufgrund der erforderlichen Einsparung ab dem 01.01.2023 i. H. v. 1.000.000,00 € für die Angebote nach §§ 11–14, 16, 52 SGB VIII sowie präventive Hilfen des SGB VIII werden pro Handlungsfeld die Angebote zur Beendigung vorgeschlagen, welche den jeweils letzten und vorletzten Platz gemäß Bewertung nach der Förderkonzeption einnehmen.“<a href="#_ftn1"><sup>[1]</sup></a></p> <p>Laut Freie Presse soll eine entsprechende Vorlage erstmals am 06.12.2022 dem Jugendhilfeausschuss (JHA) zur Beschlussfassung vorgelegt werden. In der vorausgegangenen öffentlichen Sitzung des JHA am 15.11.2022 erfolgte keine Aussage dazu, dass die Förderkonzeption für 2023 in diesem Ausmaß zur Anwendung kommen würde. Damit ist bis dato keine öffentliche Befassung und fachpolitische Debatte zum Thema im Jugendhilfeausschuss der Stadt möglich gewesen.</p> <p>Die Förderkonzeption<a href="#_ftn2"><sup>[2]</sup></a>, welche alle Projekte innerhalb ihrer Leistungsbereiche bewertet, wurde im März 2022 verabschiedet und stellt ein Instrument dar, das zur Anwendung kommen kann, wenn die notwendigen Haushaltsmittel nicht mit der aktuellen Jugendhilfeplanung korrespondieren.</p> <p>Von dieser machte die Verwaltung des Jugendamts Chemnitz nun Gebrauch und teilte den betroffenen Trägern mit: „Nach derzeitigem Stand zur Haushaltsplanung 2023/2024 stehen nicht genügend Haushaltsmittel zur Verfügung, um alle bestehenden bedarfsgerechten Angebote im Jahr 2023 weiter zu finanzieren.“<a href="#_ftn3"><sup>[3]</sup></a> Allerdings liegt dazu weder ein beschlossener Haushaltsplan der Stadt Chemnitz für 2023/24 vor, noch besteht eine entsprechende Beschlusslage des Jugendhilfeausschusses oder des Stadtrats.</p> <p>Dennoch geht das Schreiben an die betroffenen Träger deutlich über eine Ankündigung vorbehaltlich etwaiger Beschlüsse durch die o. g. Gremien hinaus, indem darin formuliert wird: „Ich bitte Sie deshalb alle erforderlichen Maßnahmen zu veranlassen, um das Angebot abzuwickeln.“<a href="#_ftn4"><sup>[4]</sup></a></p> <h3><strong>Perspektive des Landesverbands AGJF Sachsen</strong></h3> <p>Bei Leistungen nach §11 SGB VIII handelt es sich nicht um eine freiwillige Leistung, vielmehr „handelt es sich um eine zwingende Pflichtaufgabe, welche in einem bedarfsdeckenden Umfang von den örtlichen Trägern der öffentlichen Jugendhilfe finanziert werden muss“<a href="#_ftn5"><sup>[5]</sup></a>. Die aktuelle Jugendhilfeplanung 2022–2027 der Stadt Chemnitz<a href="#_ftn6"><sup>[6]</sup></a> enthält alle nun zur Disposition stehenden Vorhaben, die bisher als fachlich-qualitativ und bedarfsdeckend durch das Fachamt eingeschätzt wurden. Eine Diskussion zu den Kürzungsvorschlägen der Verwaltung im zuständigen Fachausschuss steht, wie oben benannt, bisher aus.</p> <p>Damit stützt sich die Stadtverwaltung aktuell lediglich auf den Stand der Haushaltsplanung, denn der Haushalt der Stadt Chemnitz für die Jahre 2023/24 ist bisher noch nicht beschlossen<a href="#_ftn7"><sup>[7]</sup></a>, und agiert aktuell zudem am Jugendhilfeausschuss vorbei. Dies steht einerseits im Widerspruch zur Förderkonzeption, in der formuliert wurde, sie „kommt nur zur Anwendung, wenn für die Förderung von bedarfsgerechten Angeboten der Jugendhilfe nicht ausreichend Haushaltsmittel zur Verfügung stehen.“<a href="#_ftn8"><sup>[8]</sup></a> Dies würde erst mit einem beschlossen Stadthaushalt der Fall sein.</p> <p>Zugleich wird damit den fach- und jugendpolitischen sowie den haushalterischen Entscheidungen im Jugendhilfeausschuss bzw. im Stadtrat vorgegriffen, was insbesondere den Besonderheiten der Stellung eines Jugendhilfeausschusses<a href="#_ftn9"><sup>[9]</sup></a> nicht gerecht wird. Die angewandte Verfahrensweise ist damit außerordentlich kritisch zu bewerten und zeugt nicht von einem partnerschaftlichen Umgang.</p> <p>„Der Jugendhilfeausschuss (JHA) […] ist ein kommunal verankertes und fachpolitisches Gremium des örtlichen Trägers der Kinder- und Jugendhilfe. Als wesentlicher Bestandteil des zweigliedrigen Jugendamtes hat der Ausschuss eine richtungsweisende Funktion hinsichtlich der Bearbeitung von Fragestellungen der Kinder-, Jugend- und Familienpolitik und die Kinder- und Jugendhilfe betreffende Themen.“<a href="#_ftn10"><sup>[10]</sup></a> Das Agieren der Verwaltung des Jugendamtes im Vorfeld der Befassungen durch die entsprechenden Gremien ist demnach nicht nur zu monieren, sondern erweckt den Anschein vorauseilend die Kürzungen umsetzen und die zunächst zu führenden fach- und jugendpolitischen Diskussionen sowie Proteste der Träger eindämmen oder gar verhindern zu wollen.</p> <p>Den (betroffenen) freien Trägern als Leistungserbringer für die Stadt Chemnitz wird durch die Verwaltung sogar suggeriert, dass die Entscheidung zur Streichung der Mittel bereits manifest sei. Darüber hinaus werden die freien Träger sogar aktiv aufgefordert, ihre Leistungen einzustellen, das Personal in den erforderlichen Fristen zu entlassen und sämtliche Verträge umgehend abzuwickeln. Dies kann jedoch nach Auffassung des Landesverbands AGJF Sachsen nur auf Grundlage von rechtskräftigen Ablehnungsbescheiden durch den öffentlichen Träger zu den frist- und sachgerecht gestellten Anträgen auf Förderung für 2023 erfolgen und müsste damit auf einer entsprechenden politischen Willensbildung im Fachausschuss basieren. Somit wird den betroffenen Trägern vorab das Recht genommen, entsprechende Rechtsmittel zum Verfahren und zu Bescheiden einzulegen. In der Verantwortung als Arbeitgeber ist auf Basis einer Information der Verwaltung ein Arbeitsverhältnis beispielsweise nicht einfach aufkündbar.</p> <p>Fachlich ist nicht nachvollziehbar, weshalb direkt nach Auslaufen der Programme „Aufholen nach Corona“, mit denen auch in Chemnitz die maßgeblichen Folgen der Corona-Pandemie für das Aufwachsen junger Menschen mit zusätzlich vom Bund zur Verfügung gestellten Mitteln abgemildert werden sollten, derartige Kürzungen zu diesem Zeitpunkt erfolgen. Es ist einschlägig nachgewiesen, dass gerade präventive Arbeit nach §§11ff. SGB VIII maßgeblich geeignet ist, die entstandenen Problemlagen zu bearbeiten und abzufedern. Vor dem Hintergrund der verschiedenen Krisen ist anstelle eines „jugendtypischen Optimismus“ ein „beträchtliches Ausmaß von Verunsicherung“<a href="#_ftn11"><sup>[11]</sup></a> zu konstatieren. Angebote und Räume für junge Menschen, in denen sie auf Fachkräfte treffen, die sie in ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen, sind derzeit wichtiger denn je. Diese Orte erfüllen auch bei psychischen und weiteren Belastungen in den Familien präventive Aufgaben im Sinne des Schutzauftrages und tragen so zum Kinderschutz nachhaltig bei<a href="#_ftn12"><sup>[12]</sup></a>.</p> <p>Nach Novellierung des SGB VIII und seinem Inkrafttreten ist zudem die Aufgabenstellung einer inklusiven Jugendarbeit nach §11 SGB VIII in die Praxis konsequent zu überführen. Damit resultieren deutlich mehr zu bewältigende Aufgaben als in den Vorjahren, die ein leistungsfähiges Jugendhilfesystem benötigen. Weitere gesellschaftliche Herausforderungen und Krisen wirken ebenso auf junge Menschen und Familien, die eine Stärkung von Jugendarbeit und Familienbildung erfordern.</p> <p>Auch jugendpolitisch sind die geplanten Kürzungen ein völlig falsches Signal. Vielmehr gilt es, die Sicherung von Jugendarbeit in Stadt und Land als ein klares Bekenntnis zu einem gleichmäßigen Ausbau gemäß SGB VIII einzulösen. Der Freistaat Sachsen hat dies in den letzten beiden Jahren mit der Erhöhung der sog. Jugendpauschale im Doppelhaushalt 2021/22, an der auch Chemnitz partizipiert, bereits mit dem „Pakt für die Jugend“ getan. Auch der aktuelle Haushaltsansatz im Freistaat für 2023/24 sieht eine Erhöhung der Jugendpauschale auf jährlich 15 Mio. Euro vor. Dass sich nun einzelne Landkreise sowie die Stadt Chemnitz diesem Trend entgegenstellen, ist nicht nachvollziehbar und nicht im Sinne von jungen Menschen in einer werdenden Europäischen Kulturhauptstadt, in der Angebote der (internationalen und europäischen) Jugendarbeit vielmehr verstärkt vorgehalten werden müssten.</p> <p>Das Vorgehen der Verwaltung des Jugendamtes Chemnitz in den letzten Tagen schadet empfindlich dem Vertrauen in die Verwaltung und in die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem örtlichen öffentlichen und den freien Trägern, wie der Gesetzgeber es im Sozialgesetzbuch festschreibt. Denn: „Durch das verbindliche Zusammenwirken von freier und öffentlicher Jugendhilfe stellt der JHA das zentrale Gremium partnerschaftlicher Zusammenarbeit dar.“<a href="#_ftn13"><sup>[13]</sup></a></p> <p>Die außerdem beabsichtigte Streichung der Zuschüsse zur Förderung für Studierende der Sozialen Arbeit im Rahmen des Dualen Studiums an der Berufsakademie Breitenbrunn sowie des Zuschusses für die Erzieher*innenausbildung für freie Träger als auch des öffentlichen Trägers sind ebenso wenig nachvollziehbar wie zeitgemäß angesichts der angespannten Fachkräftesituation<a href="#_ftn14"><sup>[14]</sup></a> und der Dringlichkeit auch örtlich Maßnahmen zur Fachkräfte- und Nachwuchssicherung<a href="#_ftn15"><sup>[15]</sup></a> zu ergreifen.</p> <p>Der Landesverband AGJF Sachsen setzt sich daher für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Leistungsangebote nach §11 SGB VIII in Sachsen ein. Dringliche Handlungsbedarfe hat er zuletzt in seinen „Zehn jugendpolitischen Forderungen“<a href="#_ftn16"><sup>[16]</sup></a> zur Stärkung von Jugendarbeit nach §11 SGB VIII formuliert und benennt darin fachliche und finanzielle Erfordernisse für die Weiterentwicklung der Leistungsbereiche gemäß SGB VIII.</p> <p>(AGJF Sachsen e. V. im November 2022)</p> <p>_______</p> <p><a href="#_ftnref1">[1]</a> Auszug aus dem an die Träger versendeten Schreiben vom 17.11.2022, S. 2<br><a href="#_ftnref2">[2]</a> Beschluss B-003/2022: Förderkonzeption zur Umsetzung des § 74 i. V. m. § 80 SGB VIII – Förderung von Angeboten freier Träger der Jugendhilfe in den Handlungsfeldern der §§ 11–14, 16 und 52 i. V. m. § 13 SGB VIII<br><a href="#_ftnref3">[3]</a> Auszug aus dem an die Träger versendeten Schreiben vom 17.11.2022, S. 1<br><a href="#_ftnref4">[4]</a> ebd. S. 2<br><a href="#_ftnref5">[5]</a> vgl. Rechtsgutachten <a href="https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/rechtsgutachten-zur-jugendarbeit-in-sachsen-nach-novellierung-des-sgb-viii-veroeffentlicht.html" target="_blank" rel="noopener">https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/rechtsgutachten-zur-jugendarbeit-in-sachsen-nach-novellierung-des-sgb-viii-veroeffentlicht.html</a>, S. 10<br><a href="#_ftnref6">[6]</a> vgl. <a href="https://www.chemnitz.de/chemnitz/de/leben-in-chemnitz/familie/jugendhilfeplanung/index.html" target="_blank" rel="noopener">https://www.chemnitz.de/chemnitz/de/leben-in-chemnitz/familie/jugendhilfeplanung/index.html</a><br><a href="#_ftnref7">[7]</a> <a href="https://www.chemnitz.de/chemnitz/de/rathaus/haushalt/index.html" target="_blank" rel="noopener">https://www.chemnitz.de/chemnitz/de/rathaus/haushalt/index.html</a><br><a href="#_ftnref8">[8]</a> vgl. Förderkonzeption, S. 3<br><a href="#_ftnref9">[9]</a> Aufgaben des JHA regeln §§ 70 und 71 SGB VIII, vgl. <a href="https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_8/__70.html" target="_blank" rel="noopener">https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_8/__70.html</a><br><a href="#_ftnref10">[10]</a> vgl. <a href="https://www.socialnet.de/lexikon/Jugendhilfeausschuss" target="_blank" rel="noopener">https://www.socialnet.de/lexikon/Jugendhilfeausschuss</a><br><a href="#_ftnref11">[11]</a> vgl. Studie u. a. von Hurrelmann zur Situation der Jugend in 2022 <a href="https://simon-schnetzer.com/blog/pressemitteilung-zur-trendstudie-sommer-2022/" target="_blank" rel="noopener">https://simon-schnetzer.com/blog/pressemitteilung-zur-trendstudie-sommer-2022/</a><br><a href="#_ftnref12">[12]</a> vgl. JuCo-Studie 3 <a href="https://www.uni-hildesheim.de/neuigkeiten/erste-ergebnisse-der-bundesweiten-studie-juco-iii-veroeffentlicht/" target="_blank" rel="noopener">https://www.uni-hildesheim.de/neuigkeiten/erste-ergebnisse-der-bundesweiten-studie-juco-iii-veroeffentlicht/</a><br><a href="#_ftnref13">[13]</a> vgl. <a href="https://www.socialnet.de/lexikon/Jugendhilfeausschuss" target="_blank" rel="noopener">https://www.socialnet.de/lexikon/Jugendhilfeausschuss</a><br><a href="#_ftnref14">[14]</a> vgl. dazu Ergebnisse der Absolvent:innenbefragung <a href="https://www.ehs-dresden.de/forschung/ehs-apfe/forschungsprojekte/aktuelle-projekte/absolvent-innenbefragung/" target="_blank" rel="noopener">https://www.ehs-dresden.de/forschung/ehs-apfe/forschungsprojekte/aktuelle-projekte/absolvent-innenbefragung/</a><br><a href="#_ftnref15">[15]</a> vgl. <a href="https://www.agjf-sachsen.de/fachkraefte-und-nachwuchssicherung.html" target="_blank" rel="noopener">https://www.agjf-sachsen.de/fachkraefte-und-nachwuchssicherung.html</a><br><a href="#_ftnref16">[16]</a> vgl. <a href="http://www.agjf-sachsen.de/newsreader/agjf-sachsen-veroeffentlicht-jugendpolitische-forderungen.html" target="_blank" rel="noopener">https://agjf-sachsen.de/newsreader/agjf-sachsen-veroeffentlicht-jugendpolitische-forderungen.html</a></p> 21. Landeskonferenz der Spielplatzpaten Nordrhein-Westfalen im ABA Fachverband am 5.11.2022 in Moers https://aba-fachverband.info/21-landeskonferenz-der-spielplatzpaten-nordrhein-westfalen-im-aba-fachverband-am-5-11-2022-in-moers/ ABA-BLOG – ABA FACHVERBAND urn:uuid:5a67b3ec-b286-15a7-4e12-be7c13484b6a Thu, 24 Nov 2022 11:13:34 +0100 Mehr als 40 Spielplatzpat*innen und Koodinator*innen berieten am 5.11. Fragen der Spielplatzkommunikation. Was waren die Erfahrungen und Herausforderungen auf den Spielplätzen in den beiden letzten Jahren? Wie sind die aktuellen Erfahrungen? Und welche Anforderungen stellen Besucher*innen der Spielplätze an die Spielplatzpat*innen? Neben Platz- und Bewegungsmangel, hoher Nachfrage und Wertschätzung bei Problemen mit Sauberkeit und Nichteinhaltung &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://aba-fachverband.info/21-landeskonferenz-der-spielplatzpaten-nordrhein-westfalen-im-aba-fachverband-am-5-11-2022-in-moers/"> <span class="screen-reader-text">21. Landeskonferenz der Spielplatzpaten Nordrhein-Westfalen im ABA Fachverband am 5.11.2022 in Moers</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="14439" class="elementor elementor-14439"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-1c17828 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="1c17828" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-dac41c3" data-id="dac41c3" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-69ee15b elementor-widget elementor-widget-image-gallery" data-id="69ee15b" data-element_type="widget" data-widget_type="image-gallery.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image-gallery"> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="69ee15b" data-elementor-lightbox-title="LKonf-SPP- ABA_2022-11-05 (15)" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQ0MzMsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvTEtvbmYtU1BQLUFCQV8yMDIyLTExLTA1LTE1LTEuanBnIiwic2xpZGVzaG93IjoiNjllZTE1YiJ9" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-15-1.jpg'><img width="533" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-15-1-533x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-15-1-533x300.jpg 533w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-15-1-300x169.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-15-1-1024x576.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-15-1-768x432.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-15-1-600x338.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-15-1-1536x864.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-15-1-1320x743.jpg 1320w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-15-1.jpg 1920w" sizes="(max-width: 533px) 100vw, 533px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="69ee15b" data-elementor-lightbox-title="LKonf-SPP- ABA_2022-11-05 (24)" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQ0MzAsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvTEtvbmYtU1BQLUFCQV8yMDIyLTExLTA1LTI0LmpwZyIsInNsaWRlc2hvdyI6IjY5ZWUxNWIifQ%3D%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-24.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-24-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-24-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-24-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-24-1024x682.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-24-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-24-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-24-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-24-1320x880.jpg 1320w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-24.jpg 1754w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="69ee15b" data-elementor-lightbox-title="LKonf-SPP- ABA_2022-11-05 (22)" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQ0MjksInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvTEtvbmYtU1BQLUFCQV8yMDIyLTExLTA1LTIyLmpwZyIsInNsaWRlc2hvdyI6IjY5ZWUxNWIifQ%3D%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-22.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-22-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-22-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-22-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-22-1024x682.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-22-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-22-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-22-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-22-1320x880.jpg 1320w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-22.jpg 1754w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="69ee15b" data-elementor-lightbox-title="LKonf-SPP- ABA_2022-11-05 (26)" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQ0MzYsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvTEtvbmYtU1BQLUFCQV8yMDIyLTExLTA1LTI2LmpwZyIsInNsaWRlc2hvdyI6IjY5ZWUxNWIifQ%3D%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-26.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-26-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-26-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-26-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-26-1024x682.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-26-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-26-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-26-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-26-1320x880.jpg 1320w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-26.jpg 1754w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="69ee15b" data-elementor-lightbox-title="LKonf-SPP- ABA_2022-11-05 (20)" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQ0MzQsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvTEtvbmYtU1BQLUFCQV8yMDIyLTExLTA1LTIwLmpwZyIsInNsaWRlc2hvdyI6IjY5ZWUxNWIifQ%3D%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-20.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-20-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-20-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-20-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-20-1024x682.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-20-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-20-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-20-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-20-1320x880.jpg 1320w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/LKonf-SPP-ABA_2022-11-05-20.jpg 1754w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-5bc8397 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="5bc8397" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-e3a4080" data-id="e3a4080" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-713b66f elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="713b66f" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"> <p><strong>Mehr als 40 Spielplatzpat*innen und Koodinator*innen berieten am 5.11. Fragen der Spielplatzkommunikation. Was waren die Erfahrungen und Herausforderungen auf den Spielplätzen in den beiden letzten Jahren? Wie sind die aktuellen Erfahrungen? Und welche Anforderungen stellen Besucher*innen der Spielplätze an die Spielplatzpat*innen? Neben Platz- und Bewegungsmangel, hoher Nachfrage und Wertschätzung bei Problemen mit Sauberkeit und Nichteinhaltung von Regeln wurde festgehalten, dass die Thematik Plätze für Jugendliche zwischen den Polen Verdrängung von Jugendlichen und Konflikte mit Jugendlichen weiterverfolgt werden soll. Ferner wird vom ABA Fachverband eine Online-Fortbildung zum Umgang mit herausforderndem Verhalten Heranwachsender angeboten.</strong></p> </div> </div> </div> <div class="elementor-element elementor-element-93b7131 elementor-widget elementor-widget-read-more" data-id="93b7131" data-element_type="widget" data-widget_type="read-more.default"> <div class="elementor-widget-container"> </div></div></div></div></div></div></div></section></div></div></div> &hellip;<p class="ast-the-content-more-link"> <a class="" href="https://aba-fachverband.info/21-landeskonferenz-der-spielplatzpaten-nordrhein-westfalen-im-aba-fachverband-am-5-11-2022-in-moers/"> <span class="screen-reader-text">21. Landeskonferenz der Spielplatzpaten Nordrhein-Westfalen im ABA Fachverband am 5.11.2022 in Moers</span>Weiterlesen &raquo;</a></p> Flyer Jugendarbeit – kurz und knapp https://agjf-sachsen.de/newsreader/flyer-jugendarbeit-kurz-und-knapp.html Feed urn:uuid:5398843a-d60b-6dee-53a4-b4a7667f7810 Mon, 21 Nov 2022 10:35:00 +0100 <p>Im Flyer herausgegeben von <a href="http://www.agjf-sachsen.de/connect.html">connect</a> wird für junge Menschen leicht verständlich und übersichtlich erklärt, was Jugendarbeit ausmacht. Diese stehen als Download zur Verfügung oder können kostenlos <a href="mailto:%20connect@agjf-sachsen.de" target="_blank" rel="noopener">bestellt</a> werden und dann mit Hinweisen auf die eigenen Einrichtungen versehen werden.</p> <p>Es gibt ihn auf <a href="https://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/Connect/220929-agjf-Flyer-deutsch.pdf" target="_blank" rel="noopener">Deutsch</a>, <a href="https://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/Connect/221123-agjf-Flyer-arab.pdf" target="_blank" rel="noopener">Arabisch</a>, <a href="https://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/Connect/221123-agjf-Flyer-czech.pdf" target="_blank" rel="noopener">Tschechisch</a>, <a href="https://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/Connect/221123-agjf-Flyer-engl.pdf" target="_blank" rel="noopener">Englisch</a>, <a href="https://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/Connect/221123-agjf-Flyer-fasi.pdf" target="_blank" rel="noopener">Farsi</a>, <a href="https://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/Connect/221123-agjf-Flyer-slo.pdf" target="_blank" rel="noopener">Slowakisch</a>, <a href="https://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/Connect/221123-agjf-Flyer-spa.pdf" target="_blank" rel="noopener">Spanisch</a> und <a href="https://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/Connect/221123-agjf-Flyer-ukr.pdf" target="_blank" rel="noopener">Ukrainisch</a>.</p> <p>Zudem werden sie an unsere Mitglieder und sächsische Jugendämter versendet.</p> Rückblick auf das UNESCO-Schulcamp in Chemnitz https://agjf-sachsen.de/newsreader/rueckblick-auf-das-unesco-schulcamp-in-chemnitz.html Feed urn:uuid:43eeabb6-e2cd-7add-b148-11e183115508 Fri, 18 Nov 2022 12:19:00 +0100 <p>Das Team der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten (AGJF) Sachsen e.V. blickt zurück auf eine großartige, spannende und spaßige Woche des UNESCO Schulcamps 2022, das parallel zur diesjährigen, bundesweiten Fachtagung der UNESCO-Projektschulen vom 19. bis 23. September 2022 in Chemnitz stattfand. Unter den Anwesenden befanden sich über 50 nationale sowie internationale Schüler*innen der sächsischen, polnischen und tschechischen UNESCO-Projektschulen und deren begleitende Lehrkräfte. Neben der Teilnahme am Rahmenprogramm der Fachtagung zur Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung, konnten die Teilnehmer*innen des Schulcamps gemeinsam verschiedene Angebote und Aktivitäten rund um das Thema Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) wahrnehmen. Ganz im Sinne des Mottos der Veranstaltung „Glückauf unserer Erde! BNE zum Mut und Mitmachen“ können sich alle Teilnehmer*innen und Mitstreiter*innen darin bestärkt fühlen, weiterhin „Mut“ zu haben und „Mitzumachen“ – denn unsere Zukunft geht uns alle an!</p> <p>Die großartigen Referent*innen der Vereine Arthur e.V., ASA.ff e.V., Solaris FZU, dem AJZ Chemnitz und der Valtenbergwichtel e.V. sowie des Naturkundemuseums Chemnitz gestalteten den Workshop-Tag am Mittwoch, den 21.09.2022, und machten diesen zu einem der absoluten Wochenhighlights. Am Folgetag wurde die Innenstadt von Chemnitz hinsichtlich nachhaltiger Aspekte mittels der Photovoice Methode erkundet und die Ergebnisse kreativ aufbereitet. Zudem sollte neben den reichhaltigen Eindrücken das gegenseitige Kennenlernen z.B. am Länderabend nicht zu kurz kommen. Das Camp wurde an verschiedenen Standorten in Chemnitz durchgeführt. So konnten die Schüler*innen auch die Räumlichkeiten des Weltechos und Kraftwerk e.V. sowie die Jugendherberge Eins. kennenlernen.</p> <p>Ein gespannter Blick richtet sich in die Zukunft und darauf, welche Früchte die Wünsche und Forderungen der Teilnehmer*innen zum Thema Nachhaltigkeit &amp; Schule tragen werden, die auf Postkarten gesammelt und zur Abschlussveranstaltung der Fachtagung am 23.09.2022 an Herrn Klaus Schilling, den Bundeskoordinator der UNESCO-Projektschulen bei der Deutschen UNESCO-Kommission, übergeben wurden. Auch der Zuspruch zur Unterstützung seitens des Landes sowie der Stadt Chemnitz an die Etablierung künftiger UNESCO Projektschulen in Chemnitz und Umgebung stimmt positiv und zuversichtlich.</p> <p>Mit der Umsetzung des Schulcamps parallel zur bundesweiten Fachtagung der UNESCO-Projektschulen in Chemnitz wurde die AGJF Sachsen e.V. durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus und die Landeskoordination der UNESCO-Projektschulen Sachsens beauftragt. Neben Schüler*innen und Lehrkräften der sächsischen UNESCO-Projektschulen waren auch Schüler*innen, Pädagog*innen und Lehrer*innen aus Tschechien und Polen beim Schulcamp anwesend.</p> <p>Die inhaltliche Planung und Umsetzung der Veranstaltung lag im Verantwortungsbereich des Projekts Uferlos – Fachstelle für internationale Jugendarbeit (IJA) im Freistaat Sachsen der AGJF Sachsen e.V und wurde unterstützt durch die Kolleg*innen des Geschäftsbereichs Fortbildung, Beratung und Projekte sowie dem Landeskoordinator der sächsischen UNESCO-Projektschulen, Lars Junghanns.</p> <p>Die Dokumentation des inhaltlichen und methodischen Ablaufs der Veranstaltung kann hier eingesehen werden: <a title="Dokumentation UNESCO-Schulcamp 2022 [PDF]" href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/UFERLOS/UNESCO_Schulcamp_2022_Broschuere_A4_komprimiert.pdf">Dokumentation UNESCO-Schulcamp 2022 [PDF]</a></p> JUST wird Engagementstiftung Sachsen https://agjf-sachsen.de/newsreader/just-wird-engagementstiftung-sachsen.html Feed urn:uuid:efb68f69-3b23-9677-b463-ef4e05fe76ee Tue, 08 Nov 2022 09:52:00 +0100 <p>Mit Zustimmung der AGJF Sachsen als Stifterin der JUST Jugendstiftung Sachsen und gemäß Beschluss des JUST-Kuratoriums wird die Umfirmierung vollzogen und die JUST künftig als <a title="www.engagementstiftung-sachsen.de/startseite.html" href="https://www.engagementstiftung-sachsen.de/startseite.html" target="_blank" rel="noopener"><strong>Engagemenstiftung Sachsen</strong></a> wirksam werden.</p> <p>Die JUST Jugendstiftung Sachsen feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. In diesem Zeitraum konnten zahlreiche Jugendinitiativen und Jugendprojekte in Sachsen gefördert und begleitet werden. Die Stiftung wurde 1997 gegründet und unterstützt freiwilliges Engagement sowie die Beförderung von Partizipation von jungen Menschen. Darüber hinaus koordiniert die Stiftung mit der AG Eigenständige Jugendpolitik den zivilgesellschaftlichen Diskussionsprozess zur Ausrichtung der Jugendpolitik in Sachsen und wirkt in einem Kooperationsprojekt an der Entwicklung einer Jugend-App mit. Die Stiftung ist Träger der Fachstelle Freiwilligendienste, der Landeskontaktstelle Selbsthilfe und der Ehrenamtsagentur Sachsen.</p> <p>Gemeinsam mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt Petra Köpping wurde am 07.11.2022 offiziell die Engagementstiftung Sachsen der Öffentlichkeit vorgestellt und der Stand der Stiftungsentwicklung mit einem neuen Namen und einer erweiterten Zukunftsperspektive gefeiert.</p> Berufsfindungsaktionstage 2022 https://www.dolledeerns.de/2022/11/04/berufsfindungsaktionstage-2022/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:5b829d50-1e30-8377-160e-106d47210756 Fri, 04 Nov 2022 12:50:00 +0100 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4288066529"><div id="cc-m-14730145329" class="j-module n j-text "><p> Eindr&#xFC;cke von unseren Berufsfindungsaktionstagen 2022 in der Honigfabrik gibt es in diesem Video. </p></div><div id="cc-m-14730145529" class="j-module n j-htmlCode "><div style="text-align: center;"> <video controls="controls" controlslist="nodownload" width="100%" height="auto" poster="https://dolledeerns-berufsorientierung.de/wp-content/uploads/Screenshot_Berufsfindungstage_2022.png"><source src="https://www.radiofuechse.de/wp-content/uploads/2022/12/Berufsfindungstage-Honigfabrik_2022-komprimiert.mp4" type="video/mp4"/></video> </div></div><div id="cc-m-14730145429" class="j-module n j-video "><script id="cc-m-reg-14730145429">// </script></div></div> Antragsaufforderung – „Vielfalt-Wir leben sie! 2023“ https://agot-nrw.de/2022/11/04/antragsaufforderung-vielfalt-wir-leben-sie-2023/ AGOT e. V. urn:uuid:c7910967-3374-a732-2cab-58d80fda7761 Fri, 04 Nov 2022 11:29:13 +0100 Auch wenn das Projektjahr 2022 noch in vollem Gange ist, wirft das kommende Vielfaltjahr schon seine Schatten voraus. Die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit haben ab sofort wieder die &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/11/04/antragsaufforderung-vielfalt-wir-leben-sie-2023/"> <span class="screen-reader-text">Antragsaufforderung &#8211; &#8222;Vielfalt-Wir leben sie! 2023&#8220;</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Auch wenn das Projektjahr 2022 noch in vollem Gange ist, wirft das kommende Vielfaltjahr schon seine Schatten voraus.</p> <p>Die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit haben ab sofort wieder die Möglichkeit, ihre Anträge für das kommende Jahr einzureichen. <strong>Im Jahr 2023 soll die nachhaltige Weiterentwicklung und Praxisorientierung diversitätssensibler Offener Kinder- und Jugendarbeit im Mittelpunkt stehen.</strong> Es geht um das gemeinsame Ziel, Räume zu schaffen, in denen diskriminierungssensible Pädago-gik Anwendung findet und bei den Stärken des*der Einzelnen angesetzt wird.</p> <p>Angestrebt werden die Konzeptionierung und die praktische Umsetzung von Angeboten mit Kindern und Jugendlichen im Sinne eines diversitätssensiblen, praxisorientierten Ansatzes von „Weiterhin miteinander vielfältig sein“. Das bedeutet auch, Projektideen kritisch zu hinterfragen und neue Ansätze zu entwickeln.</p> <p>Weitere Informationen können den Anlagen entnommen werden:</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/11/Antragsaufforderung_2023-1.pdf" target="_blank" rel="noopener">Antragsaufforderung_2023</a></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/11/Antragsformular_2023.pdf" target="_blank" rel="noopener">Antragsformular_2023</a></p> <p>Interessierte Einrichtungen erhalten Beratung über die Trägergruppen der AGOT-NRW oder über die Projektkoordinatorin Rebekka Adelberger unter <a href="mailto:rebekka.adelberger@agot-nrw.de" target="_blank" rel="noopener">rebekka.adelberger@agot-nrw.de</a> oder 0178 / 156 303 6.</p> AGJ-Positionspapier zu politischer Bildung in Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit https://agjf-sachsen.de/newsreader/agj-positionspapier-zu-politischer-bildung-in-jugendarbeit-und-jugendsozialarbeit.html Feed urn:uuid:84dc1aef-c2b6-3f60-16b7-a3940070c2b8 Fri, 04 Nov 2022 09:28:00 +0100 <p>Das neue Positionspapier der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ legt den Fokus auf die politische Bildung in Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit. Dabei geht es vor allem darum, welchen Beitrag Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit zur Vermittlung demokratischer Werte an Jugendliche leisten kann und leistet. Die AGJ benennt aktuelle Herausforderungen bei dieser Aufgabe und leitet daraus Forderungen ab, die, um politische Bildung sinnvoll im Kontext der Jugendarbeit integrieren zu können, erfüllt werden müssen.<br>Das Papier und ein Abstract ist abrufbar auf der <a style="color: #bb9297; text-decoration: none;" title="https://www.agj.de/positionen/artikel.html?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&amp;tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&amp;tx_news_pi1%5Bnews%5D=7475&amp;cHash=d808c031f0187589f39b4a6a5c2e5046" href="https://newslettertogo.com/gpxmtdc7-urdosvkl-xwhaa0lf-145s" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Webseite der AGJ</a> oder auf den Seiten des <a href="http://www.jugendhilfeportal.de/artikel/auftrag-und-anspruch-politischer-bildung-in-der-jugendarbeit/jugendsozialarbeit" target="_blank" rel="noopener">Jugendhilfeportals</a>.</p> … für alltägliche Solidarität! https://agfj-hamburg.de/aktuell/fuer-alltaegliche-solidaritaet-respekt-2022/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:7b8d7f6f-b92d-80df-75e3-358404dfa737 Tue, 25 Oct 2022 15:36:55 +0200 Am 5. &#38; 6. November gibts wieder respekt*! Freut euch auf aufregende Workshops und viele Möglichkeiten euch kreativ auszuleben! Fiebert hin auf einen mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm, der wütend und mutig zugleich macht. Und auf die großartige Marianne Wilke, die als Zeitzeugin zu Besuch kommt. Das Programm und weitere Infos gibts hier! <p>Am 5. &amp; 6. November gibts wieder <a href="https://agfj-hamburg.de/projekte-und-arbeitskreise/respekt/">respekt*</a>! Freut euch auf aufregende Workshops und viele Möglichkeiten euch kreativ auszuleben! Fiebert hin auf einen mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm, der wütend und mutig zugleich macht. Und auf die großartige Marianne Wilke, die als Zeitzeugin zu Besuch kommt.</p> <p>Das Programm und weitere Infos gibts <a href="https://agfj-hamburg.de/projekte-und-arbeitskreise/respekt/">hier</a>!</p> Qualifizierungsworkshop https://agfj-hamburg.de/aktuell/qualifizierungsworkshop/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:d66cad3c-a52d-0c09-d792-e90246f4c9a3 Tue, 25 Oct 2022 11:53:50 +0200 &#8230; für Schutzkonzeptbeauftragte sowie Ansprech- &#38; Vertrauenspersonen aus Jugendverbänden Samstag, 26.11.2022, 10:00 bis 17:00 Damit ein institutionelles Schutzkonzept in der Säule „Intervention“ funktionieren kann, braucht es ein niedrigschwelliges und nachvollziehbares Beschwerdemanagement und v.a. Menschen, die dieses tragen. In der Jugendarbeit kommt Schutzkonzeptbeauftragten sowie Ansprech- und Vertrauenspersonen hierbei durch das Ausführen dieser Rollen eine besondere Verantwortung &#8230; <a href="https://agfj-hamburg.de/aktuell/qualifizierungsworkshop/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Qualifizierungsworkshop</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <h4>&#8230; für Schutzkonzeptbeauftragte sowie Ansprech- &amp; Vertrauenspersonen aus Jugendverbänden</h4> <p class="western"><span style="color: #495052;"><span style="font-family: YACgESME5ew 0, _fb_, auto, serif;"><b>Samstag, 26.11.2022</b></span></span><span style="color: #495052;"><span style="font-family: YACgESME5ew 0, _fb_, auto, serif;">, 10:00 bis 17:00</span></span><b> </b></p> <p class="western">Damit ein institutionelles Schutzkonzept in der Säule „Intervention“ funktionieren kann, braucht es ein niedrigschwelliges und nachvollziehbares Beschwerdemanagement und v.a. Menschen, die dieses tragen. In der Jugendarbeit kommt Schutzkonzeptbeauftragten sowie Ansprech- und Vertrauenspersonen hierbei durch das Ausführen dieser Rollen eine besondere Verantwortung zu.</p> <p class="western">Der Workshop liefert grundsätzliche Infos zu wichtigen Haltungen und Awareness, ebenso wie Vertraulichkeit und Transparenz in den einzelnen Schritten eines Beschwerdeverfahrens. <span id="more-2289"></span>Darüber hinaus wollen wir uns mit Gesprächsführung im Beschwerdemanagement (Interventionsverfahren), sowie Psychohygiene und Entlastung im Kontext von (sexualisierter) Gewalt, Übergriffen und Verdachtsvermutungen beschäftigen.</p> <p class="western">Die Teilnehmenden werden dabei unterstützt, sich professionell und handlungssicher den Verantwortlichkeiten zu stellen. Die Teilnahme am Workshop ist unabhängig vom Stand des Schutzkonzeptes deines Verbandes möglich.</p> <p class="western">Die Veranstaltung richtet sich an die Mitgliedsverbände der AGfJ und die Verbände die bereits an den vorherigen Veranstaltungen teilgenommen haben. Auch Mitglieder anderer Jugendverbände sind herzlich eingeladen.</p> <p class="western"><b>Veranstaltungsort</b><br /> Esche, Eschelsweg, 22767 Hamburg.<br /> Nahe S-Bahn Königsstraße.<br /> Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.</p> <p class="western"><b>Kosten</b><br /> 20€ für Mitglieder der Jugendverbandsarbeit</p> <p class="western"><b>Anmeldung</b><br /> Bitte meldet euch bis spätestens 15.11. an -&gt; <a href="mailto:mail@agfj.de">mail@agfj.de</a><br /> Die Teilnahmeplätze sind auf 15 begrenzt. <span style="color: #000080;"><span lang="zxx"><br /> </span></span></p> <p class="western"><b>Verpflegung</b><br /> Vor Ort gibt es Snacks und Getränke.<br /> Auch für Mittagessen wird gesorgt.</p> <p><em>Eine Fortbildung der </em><em><b>AGfJ in Hamburg e.V.<br /> </b></em>mit Referent*innen von <b>Allerleirauh e.V.</b></p> <p class="western">Gefördert durch die Sozialbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg</p> Fachveranstaltung des AK WjM am 14.11.2022 von 12 bis 15 Uhr in der Versammlungsstätte der HAW https://xn--akwohnraumfrjungemenschen-pwc.de/fachveranstaltung-des-ak-wjm-am-14-11-2022-von-12-bis-15-uhr-in-der-versammlungsstaette-der-haw Arbeitskreis Wohnraum für junge Menschen urn:uuid:ff7a768f-5e57-0580-ec28-ee5bdf6dcfef Fri, 21 Oct 2022 14:41:39 +0200 <figure class="wp-container-2 wp-block-gallery-1 wp-block-gallery has-nested-images columns-default is-cropped"> <figure class="wp-block-image size-large"><img width="584" height="826" data-id="308" src="https://xn--akwohnraumfrjungemenschen-pwc.de/wp-content/uploads/2022/10/Wohnräume-schaffen-1.jpeg" alt="" class="wp-image-308" srcset="https://xn--akwohnraumfrjungemenschen-pwc.de/wp-content/uploads/2022/10/Wohnräume-schaffen-1.jpeg 584w, https://xn--akwohnraumfrjungemenschen-pwc.de/wp-content/uploads/2022/10/Wohnräume-schaffen-1-212x300.jpeg 212w" sizes="(max-width: 584px) 100vw, 584px" /></figure> <figure class="wp-block-image size-large"><img loading="lazy" width="584" height="826" data-id="309" src="https://xn--akwohnraumfrjungemenschen-pwc.de/wp-content/uploads/2022/10/Wohnräume-schaffen-2.jpeg" alt="" class="wp-image-309" srcset="https://xn--akwohnraumfrjungemenschen-pwc.de/wp-content/uploads/2022/10/Wohnräume-schaffen-2.jpeg 584w, https://xn--akwohnraumfrjungemenschen-pwc.de/wp-content/uploads/2022/10/Wohnräume-schaffen-2-212x300.jpeg 212w" sizes="(max-width: 584px) 100vw, 584px" /></figure> </figure> https://agot-nrw.de/2022/10/21/aufruf-fuer-eine-humane-fluechtlingspolitik/ AGOT e. V. urn:uuid:3fe1f523-34a5-e832-4a8a-4457e697cf5d Fri, 21 Oct 2022 14:36:41 +0200 Aufruf – „Für eine humane Flüchtlingspolitik!“ Alle Schutzsuchenden haben das Recht auf menschenwürdige Aufnahme und Versorgung! Die AGOT-NRW e.V. unterstütz den Aufruf der freien Wohlfahrtspflege NRW und dem Flüchtlingsrat NRW &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/10/21/aufruf-fuer-eine-humane-fluechtlingspolitik/"> Weiterlesen &#187;</a></p> <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="9164" class="elementor elementor-9164" data-elementor-settings="[]"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-14e77d4 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="14e77d4" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-8fe2567" data-id="8fe2567" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-cf7c32a elementor-widget elementor-widget-heading" data-id="cf7c32a" data-element_type="widget" data-widget_type="heading.default"> <div class="elementor-widget-container"> <h2 class="elementor-heading-title elementor-size-default">Aufruf – „Für eine humane Flüchtlingspolitik!“ </h2> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-4c334fc elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="4c334fc" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-a39b709" data-id="a39b709" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-472ccf5 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="472ccf5" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p><strong>Alle Schutzsuchenden haben das Recht auf menschenwürdige Aufnahme und Versorgung!</strong> Die AGOT-NRW e.V. unterstütz den Aufruf der freien Wohlfahrtspflege NRW und dem Flüchtlingsrat NRW nach einem Ende der Ungleichbehandlung von Flüchtlingen.</p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-59a5ed2 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="59a5ed2" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-29a6821" data-id="29a6821" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-34e0fc8 elementor-widget-divider--view-line elementor-widget elementor-widget-divider" data-id="34e0fc8" data-element_type="widget" data-widget_type="divider.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-divider"> <span class="elementor-divider-separator"> </span> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-1ad46fe elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="1ad46fe" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-b318b2e" data-id="b318b2e" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-49a9edc elementor-blockquote--skin-border elementor-blockquote--button-color-official elementor-widget elementor-widget-blockquote" data-id="49a9edc" data-element_type="widget" data-widget_type="blockquote.default"> <div class="elementor-widget-container"> <blockquote class="elementor-blockquote"> <p class="elementor-blockquote__content"> „Nach der restriktiven deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik der letzten Jahre sind in den Vereinfachungen, die für ukrainische Schutzsuchende geschaffen werden, die Anfänge einer solidarischen, die Menschenrechte der Betroffenen wahrenden Aufnahmepraxis zu erkennen. Anderen Flüchtlingen bleiben diese positiven Ansätze jedoch verwehrt. Diese Ungleichbehandlungen müssen ein Ende haben!“ </p> <footer> <cite class="elementor-blockquote__author">Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats NRW</cite> </footer> </blockquote> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-bfe8fd4 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="bfe8fd4" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-e0e6e4d" data-id="e0e6e4d" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-5779cc1 elementor-widget-divider--view-line elementor-widget elementor-widget-divider" data-id="5779cc1" data-element_type="widget" data-widget_type="divider.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-divider"> <span class="elementor-divider-separator"> </span> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-68ff49d elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="68ff49d" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-66 elementor-top-column elementor-element elementor-element-99ba315" data-id="99ba315" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-0a8551a elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="0a8551a" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p>Die unterzeichnenden Organisationen stellen mit wachsender Sorge die aktuelle Un-gleichbehandlung geflüchteter Menschen fest. Sie fordern Bund und Land auf, die guten Erfahrungen, die derzeit bei der humanitären Aufnahme und Integration von ukrainischen Staatsangehörigen gemacht werden, die aufgrund des russischen Angriffskrieges gegen ihr Land zur Flucht gezwungen wurden, auch auf andere Geflüchtete zu übertragen.</p><p>Stattdessen müssen wir eine starke Ungleichbehandlung zwischen den &#8222;einen&#8220; und den &#8222;anderen&#8220; Geflüchteten erkennen. Die &#8222;einen&#8220;, das sind aus der Ukraine geflüchtete ukrainische Staatsangehörige; die &#8222;anderen&#8220;, das sind Menschen, die aus ande-ren Regionen dieser Erde in Deutschland Schutz vor Krieg und Gewalt suchen und diejenigen Ukraine-Flüchtlinge, die eine andere als die ukrainische Staatsangehörig-keit besitzen oder der Rom*nja-Minderheit angehören.</p></div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-33 elementor-top-column elementor-element elementor-element-408b076" data-id="408b076" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-a5ca65d elementor-widget elementor-widget-image" data-id="a5ca65d" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <img width="1024" height="858" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/2022_10_21-Plakat-Menschenwuerdige-Aufnahme-aller-Schutzsuchenden-2-1024x858.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/2022_10_21-Plakat-Menschenwuerdige-Aufnahme-aller-Schutzsuchenden-2-1024x858.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/2022_10_21-Plakat-Menschenwuerdige-Aufnahme-aller-Schutzsuchenden-2-300x251.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/2022_10_21-Plakat-Menschenwuerdige-Aufnahme-aller-Schutzsuchenden-2-768x644.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/2022_10_21-Plakat-Menschenwuerdige-Aufnahme-aller-Schutzsuchenden-2.png 1080w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" /> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-d2c0309 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="d2c0309" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-d85dc53" data-id="d85dc53" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-c863c18 elementor-widget-divider--view-line elementor-widget elementor-widget-divider" data-id="c863c18" data-element_type="widget" data-widget_type="divider.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-divider"> <span class="elementor-divider-separator"> </span> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-3ebab14 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="3ebab14" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-33 elementor-top-column elementor-element elementor-element-14f9f82" data-id="14f9f82" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-ace377c elementor-view-default elementor-widget elementor-widget-icon" data-id="ace377c" data-element_type="widget" data-widget_type="icon.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-icon-wrapper"> <a class="elementor-icon" href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/2022-10-21_Aufruf-Gleichbehandlung-gefluechteter-Menschen.pdf" target="_blank"> <i aria-hidden="true" class="far fa-comment-dots"></i> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-66 elementor-top-column elementor-element elementor-element-5f6034e" data-id="5f6034e" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-fbc77da elementor-widget elementor-widget-heading" data-id="fbc77da" data-element_type="widget" data-widget_type="heading.default"> <div class="elementor-widget-container"> <h4 class="elementor-heading-title elementor-size-default"><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/2022-10-21_Aufruf-Gleichbehandlung-gefluechteter-Menschen.pdf" target="_blank">Alle Schutzsuchenden haben das Recht auf menschenwürdige Aufnahme und Versorgung! (.pdf Download)</a></h4> </div> </div> <div class="elementor-element elementor-element-7c4f53f elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="7c4f53f" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-917dfc5 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="917dfc5" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-49b2d7d" data-id="49b2d7d" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-ddda220 elementor-widget-divider--view-line elementor-widget elementor-widget-divider" data-id="ddda220" data-element_type="widget" data-widget_type="divider.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-divider"> <span class="elementor-divider-separator"> </span> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-f32b173 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="f32b173" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-292e13f" data-id="292e13f" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-841074b elementor-widget elementor-widget-spacer" data-id="841074b" data-element_type="widget" data-widget_type="spacer.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-spacer"> <div class="elementor-spacer-inner"></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> Anfrage der CDU in der Bremer Bürgerschaft: Psychische und körperliche Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen in früherer Heimunterbringung https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/10/anfrage-der-cdu-in-der-bremer-buergerschaft-psychische-und-koerperliche-gewalt-gegenueber-kindern-und-jugendlichen-in-frueherer-heimunterbringung/ urn:uuid:1f4eac48-7fae-bb1e-36b8-5f80ca37017d Wed, 19 Oct 2022 12:53:24 +0200 Psychische und körperliche Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen in früherer Heimunterbringung – Forderung nach Aufarbeitung und Lehren, Entschuldigung und Entschädigung durch das Land Bremen. (Dringlichkeitsantrag der Fraktion der CDU. B R E M I S C H E B Ü &#8230; <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/10/anfrage-der-cdu-in-der-bremer-buergerschaft-psychische-und-koerperliche-gewalt-gegenueber-kindern-und-jugendlichen-in-frueherer-heimunterbringung/">Weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p>Psychische und körperliche Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen in früherer Heimunterbringung – Forderung nach Aufarbeitung und Lehren, Entschuldigung und Entschädigung durch das Land Bremen. (Dringlichkeitsantrag der Fraktion der CDU. B R E M I S C H E B Ü R G E R S C H A F T Drucksache 20/1626, Land&nbsp; 20. Wahlperiode 11. Oktober 2022. (<a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/wp-content/uploads/2022/10/Entschaedigung-Opfer-GU-Bremen_-2022-10-11_Drs-20-1626_e9581.pdf">Hier pdf zum Download</a>)<br><br>Das Leid von 16 Bremer Kindern und Jugendlichen, welches ihnen während der Jahre 2008-2015 in den Haasenburg- und Friesenhof-Heimen zugefügt wurde, ist unermesslich und verbunden mit lebenslangen persönlichen Traumata. Verantwortung für die Einweisung in solche Unterkünfte, in denen Minderjährige schutzlos der Willkür und psychischer wie körperlicher Gewalt ausgesetzt waren, trägt auch die Bremische Kinder- und Jugendhilfe. Bis heute sind die Übergriffe in den Heimen nicht vollständig aufgeklärt, insbesondere nicht für die Opfer aus Bremen. Bis heute haben der Senat und das Landesjugendamt damaliges Leid und Missstände nicht anerkannt, ihre Schuld und Mitverantwortung nicht eingeräumt und sich nicht bei den heute erwachsenen Menschen entschuldigt. Das Land Brandenburg ist hier schon wesentlich weiter. Dort wurde durch die Landesregierung zur Aufarbeitung der Vergangenheit in den Heimen eine hochkarätige Expertenkommission eingesetzt und bereits vor acht Jahren entschuldigte sich dort die Bildungsministerin ausdrücklich bei den betroffenen Kindern und Jugendlichen von einst.<br><br>Nicht so in Bremen &#8211; hier schiebt der Senat die Verantwortung bis heute weit von sich. Aktuelle Fragen nach erlebtem Leid in den Einzelfällen und nach Langzeitschäden bei den Betroffenen<br>beantwortet der Senat mit Nichtwissen. Es lägen kaum Kenntnisse darüber vor und offensichtlich ist man nicht bemüht, diese zu erlangen und auf die heute Erwachsenen demütig zuzugehen. Alle bisher vorliegenden Erkenntnisse speisen sich aus Untersuchungsberichten, die eben nicht von Bremen initiiert und durchgeführt wurden. Noch nicht einmal sind Aussagen von oder zu Kindern und Jugendlichen aus Bremen in den Berichten enthalten, wie wir aus der Drucksache 20/1436 erfahren.</p> <p><strong>Warum nicht? Und warum wurde das auf Initiative des Landes nach so vielen Jahren nicht nachgeholt?</strong><br><br>Zudem will man von behördlicher Seite in Bremen auch nicht wissen, ob die 16 Bremer Kinder und Jugendlichen Leidtragende untersuchter Straftaten und etwaiger Ermittlungsverfahren waren. Warum wurde auch dem bis heute nicht nachgegangen? Der Senat beteiligte sich zu keiner Zeit an der aktiven strafrechtlichen Aufarbeitung, wie er selbst einräumt. Auch das Landesjugendamt Bremen will von einer Schädigung der 16 Kinder und Jugendlichen nichts wissen, obwohl diese nach Auskunft des Senats nach ihrer Befreiung aus den berüchtigten Heimen weiterhin in der Obhut der hiesigen Kinder- und Jugendhilfe begleitet und betreut wurden. Das wirft doch einige Fragen auf, nicht nur im Blick zurück, sondern auch mit Blick auf die heutige Praxis in der Kinder- und Jugendhilfe.<br><br><strong>Vor allem aber antwortet der Senat auf die wichtigste Frage nach den Ansprüchen der Opfer auf Entschädigung ausweichend und letztlich abschlägig.</strong></p> <p>Eine Analogie zu Entschädigungen aus Geldern der „Stiftung Anerkennung und Hilfe“ für Heimkinder der Jahre 1949-1975 sei nicht herzustellen und sowieso könnten sich doch alle Opfer auf das Opferentschädigungsgesetz stützen und sich an den Bremischen Opferschutzbeauftragten wenden. Wieder einmal also keine Geste der Mitschuld und Reue gegenüber den hier geschädigten Menschen. Nicht einmal wisse man nach Auskunft des Senats etwas über zivilrechtliche Klagen auf Schadensersatz der hier Betroffenen, daran könne sich kein Richter, keine Richterin erinnern. So steht es tatsächlich in der benannten Drucksache geschrieben.<br><br>An die menschenverachtende Zeit in den Heimen dagegen werden sich alle Betroffenen ein Leben lang schmerzhaft erinnern und womöglich gerade deshalb die notwendige Kraft für langwierige und erneut traumatisierende Gerichtsverfahren nicht aufbringen können. Wo bleibt hier die von Bremen ausgehende Initiative einer Aufarbeitung, der Entschuldigung, Unterstützung und Entschädigung? Und welche Lehren ziehen die Jugendämter im Land Bremen aus diesen Erfahrungen?<br><br>Allein im Jahr 2021 wurden an den Familiengerichten des Landes 152 Anträge auf geschlossene Unterbringung gestellt; aktuell müssen nahezu 957 Bremer Kinder und Jugendliche in stationären Einrichtungen abseits familiärer Bindung leben. Über die Lebensumstände dieser Minderjährigen und Schutzbefohlenen liegen uns nur sehr wenige Erkenntnisse vor. Einzelfälle von Kindeswohlgefährdung ließen auch in den vergangenen Jahren immer wieder aufhorchen. Hier braucht es auch gegenwärtig mehr gesellschaftliche und politische Aufmerksamkeit, mehr Transparenz über die Lebensumstände hinter Heimtüren.<br><br><strong>Die Bürgerschaft (Landtag) möge beschließen:</strong><br><br>1. Die Bremische Bürgerschaft erkennt die Missstände und das von Bremer Kindern und Jugendlichen erfahrene Leid in den früheren Haasenburg- und Friesenheimen an und zugleich die Mitschuld der Bremischen Kinder- und Jugendhilfe. Die Bremische Bürgerschaft drückt hierzu ihr Mitgefühl mit den Opfern und ihr Bedauern aus.<br><br><strong>Die Bürgerschaft (Landtag) fordert den Senat auf,</strong><br><br>2. aktiv auf die in den Haasenburg- und Friesenheimen geschädigten Menschen zuzugehen, ihnen zuzuhören und sich öffentlich bei ihnen zu entschuldigen;<br><br>3. die damaligen Geschehnisse und die psychische wie körperliche Gewalt an Kindern und Jugendlichen wissenschaftlich in einer Studie aufzuarbeiten und dabei insbesondere die Rolle der Jugendämter im Land Bremen bei Einweisung und nach Rückführung der Kinder und Jugendlichen zu beleuchten;<br><br>4. unabhängig von der Novelle des Opferentschädigungsgesetzes auf Bundesebene und einer Fondslösung allen Opfern im Land Bremen eine angemessene Landesentschädigung zu zahlen, die die Finanzierungslücke schließt und nach vielen Jahren die Menschen endlich schnell und unbürokratisch erreicht;<br><br>5. die betroffenen Menschen zur Bewältigung von Traumata bei notwendigen professionellen Therapien fachlich und finanziell zu unterstützen;<br><br>6. aus der Vergangenheit entsprechende Lehren für die Gegenwart und Zukunft zu ziehen und dafür das Casemanagement (Vorgesetzte und Casemanager) in der Kinder- und Jugendhilfe so zu ertüchtigen, dass alle quantitativen und vor allem qualitativen Erfordernisse erfüllt werden können zum Wohle der in stationären Einrichtungen lebenden Kinder und Jugendlichen;<br><br>7. mehr Transparenz über die Lebens- und Versorgungsumstände in den stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe im Land Bremen herzustellen und hierzu eine wissenschaftliche Studie zu den heute praktizierten intensivpädagogischen Konzepten und deren Umsetzung extern zu vergeben, bei der vor allem die Kinder und Jugendlichen selbst zu Wort kommen müssen.<br><br>Beschlussempfehlung:<br>Sandra Ahrens, Heiko Strohmann und Fraktion der CDU</p> <p></p> <p><strong>REAKTION des BREMER SENATS auf die CDU-ANFRAGE</strong></p> <p><strong>Erfahrenes Leid anerkennen – Solidarität mit den geschädigten früheren Heimkindern</strong></p> <p>BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Land 20. Wahlperiode 11. Oktober 2022, Dringlichkeitsantrag der Fraktionen DIE LINKE, der SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (<a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/wp-content/uploads/2022/10/Reaktion-des-Senats-auf-die-Anfrage-der-CDU_2022-10-11_Drs-20-1622_aa6b7.pdf">Hier pdf zum Download</a>)</p> <p>Ab dem Jahr 2012 wurden sukzessive Missstände in den teilweise geschlossenen Haasenburg-Heimen in Brandenburg und den Friesenhof-Heimen in Schleswig-Holstein unter anderem durch Presseberichte bekannt, die Heime wurden schließlich 2013 und 2015 geschlossen. In beiden Institutionen wurde auf bedingungslose Unterordnung gesetzt, die mit Zwang, Herabwürdigung, zum Teil mit körperlicher Gewalt, zum Teil mit wochenlangem Freiheitsentzug in „Einzelhaft“ durchgesetzt wurde. Einige der Betroffenen selbst gehen und gingen mit ihren leidvollen Erfahrungen an die Öffentlichkeit und auch Psycholog*innen, die die Langzeitfolgen von betroffenen Kindern und Jugendlichen untersuchten, stellten zum Teil andauernde schwere traumatische Belastungen fest.</p> <p>Auch Bremer Kinder und Jugendliche wurden in den genannten Einrichtungen untergebracht, wenngleich nicht bis zur behördlichen Schließung. Die notwendige Aufarbeitung der Vorgänge, die zur dortigen Unterbringung und dem zugefügten Leid führten, wurde mit der von den Fraktionen DIE LINKE, Bündnis 90/Die Grünen und der SPD an den Senat gerichteten Großen Anfrage angestoßen und bedarf nun einer<br>Fortführung durch eine extern durchzuführende Studie.</p> <p>Das Bundesland Bremen hat sich aktiv eingebracht in die Aufarbeitung des Leids der so genannten Heimkinder der Nachkriegszeit bis in die 1970er Jahre und hat die Einrichtung der Stiftung Anerkennung und Hilfe unterstützt. Doch auch nach 1975 hat es geschlossene Jugendheime und Jugendhilfeeinrichtungen gegeben, deren pädagogische Ansätze oder Alltag geprägt waren von psychischer und körperlicher Gewalt. Den Betroffenen, auch aus Bremen, fehlt bis heute die politische Anerkennung des durch die öffentliche Unterbringung erlebten Leids, eine umfassende Unterstützung bei der Bewältigung der Folgen sowie eine angemessene Entschädigung. Eine Entschädigung gibt es anders als für die früheren „Heimkinder“ nicht.</p> <p>Auch auf Basis des Opferentschädigungsgesetzes (OEG) ist es nicht möglich, eine Entschädigung aufgrund erlittener psychischer Gewalt zu erhalten. 2024 wird das OEG<br>in das neue Sozialgesetzbuch XIV (SGB XIV) überführt, ab diesem Zeitpunkt wird auch eine Entschädigung aufgrund psychischer Gewalterfahrung möglich sein. Eine Entschädigung für vor 2024 zugefügte psychische Gewalt ist derzeit höchst unwahrscheinlich.</p> <p>Es ist überfällig, dass das Leid der Betroffenen anerkannt wird, dass Behörden aktive Unterstützung anbieten und das soziale Entschädigungsrecht so angepasst wird, dass die zeitliche Lücke in der Entschädigung von Heimkindern zwischen 1975 und 2024 geschlossen wird.</p> <p>Die Bürgerschaft (Landtag) möge beschließen:</p> <p>Beschlussempfehlung:</p> <ol><li>Die Bremische Bürgerschaft sieht und erkennt erlittenes Leid, das die Kinder und Jugendlichen in den Jugendeinrichtungen der Haasenburg und des Friesenhofs erfahren haben, und bedauert dies zutiefst.<br>Die Bürgerschaft (Landtag) fordert den Senat auf,</li><li>die individuellen und strukturellen Umstände und Folgen der Unterbringung in den geschlossenen oder intensivpädagogischen Jugendheimen Haasenburg und Friesenhof durch eine extern zu beauftragende Studie weiter aufzuarbeiten;</li><li>sich in der Jugend- und Familienminister*innenkonferenz (JFMK), bei den beteiligten Bundesländern und auf Bundesebene für die Schließung der Schutzlücke für die ehemaligen Heimkinder, die nach dem durch die Stiftung Anerkennung abgedeckten Zeitraum und vor Inkrafttreten der Opferentschädigungsgesetz-Novelle untergebracht waren, einzusetzen. Denkbar hierfür wäre z.B. eine Fondslösung oder eine Berücksichtigung im SGB XIV;</li><li>dafür Sorge zu tragen, dass den Betroffenen, sofern möglich, direkt oder über die Öffentlichkeit durch die zuständigen Behörden Gesprächsangebote unterbreitet werden.</li></ol> <p>Sofia Leonidakis, Nelson Janßen und Fraktion DIE LINKE<br>Petra Krümpfer, Birgitt Pfeiffer, Jasmina Heritani, Mustafa Güngör und Fraktion der SPD<br>Sahhanim Görgü-Philipp, Björn Fecker und Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN</p> Presseinformation: Zeugnisverweigerungsrecht „endlich“ Thema in Berlin – BfZ schafft Bewusstsein für strukturelles Problem Sozialer Arbeit https://www.zeugnis-verweigern.de/2022/10/17/presseinformation-zeugnisverweigerungsrecht-endlich-thema-in-berlin-bfz-schafft-bewusstsein-fuer-strukturelles-problem-sozialer-arbeit/ Zeugnisverweigerungsrecht urn:uuid:ab799bb1-49a6-bbeb-8685-e488ae815c2e Mon, 17 Oct 2022 14:51:27 +0200 Immer wieder werden Sozialarbeiter*innen von Polizeidienststellen oder Staatsanwaltschaften vorgeladen, um über die eigene Klientel auszusagen. Das fehlende Zeugnisverweigerungsrecht für Mitarbeitende der Sozialen Arbeit schränkt ihre Wirksamkeit ein und behindert vertrauensvolle, aber essenzielle Beziehungen zu verschiedenen Zielgruppen. Elvira Berndt (Geschäftsführerin Gangway e.V.- Streetwork Berlin) konstatiert dies eindrucksvoll in ihrem Eröffnungsvortrag: „Sozialarbeiter*innen müssen verschwiegen sein. Sie arbeiten [&#8230;] <p>Immer wieder werden Sozialarbeiter*innen von Polizeidienststellen oder Staatsanwaltschaften vorgeladen, um über die eigene Klientel auszusagen. Das fehlende Zeugnisverweigerungsrecht für Mitarbeitende der Sozialen Arbeit schränkt ihre Wirksamkeit ein und behindert vertrauensvolle, aber essenzielle Beziehungen zu verschiedenen Zielgruppen. Elvira Berndt (Geschäftsführerin Gangway e.V.- Streetwork Berlin) konstatiert dies eindrucksvoll in ihrem Eröffnungsvortrag: „Sozialarbeiter*innen müssen verschwiegen sein. Sie arbeiten mit offenen Armen und ohne äußeren Schutz. Ihr einziges Kapital dabei ist: Vertrauen. Und der einzig wirkliche Schutz, den die Gesellschaft unseren Kolleginnen und Kollegen geben kann, ist der Schutz dieses oft hart und über Jahre erarbeiteten Vertrauens. Es ist an der Zeit, dass die Gesellschaft dies auch tut. Ganz im Sinne des Mottos der heutigen Fachveranstaltung: 50 Jahre sind genug!“</p> <p>Gemeinsam mit Elvira Berndt, diskutierten Vertreter*innen der Regierungsfraktionen, MdB Philipp Hartewig (FDP) und MdB Denise Loop (B90/G), mit dem Leiter des Fanprojekts Dresden, Ronald Beć und Rechtsanwalt René Lau in einem von Christoph Ruf (Journalist) moderierten Podiumsgespräch über das fünfzig Jahre alte Urteil des BVerfG sowie aktuelle Perspektiven auf die Frage des dringend notwendigen Zeugnisverweigerungsrechts für die Soziale Arbeit. Über die gesellschaftspolitische Notwendigkeit des besonderen Schutzes des Vertrauensverhältnisses zwischen Sozialarbeiter*innen und ihren Adressat*innen und der damit einhergehenden politischen Verantwortung waren sich die Podiumsteilnehmer*innen einig. „Das Vertrauensverhältnis ist Grundlage jeglicher fachlichen Arbeit“, so Denise Loop. Philipp Hartewig sieht im Rahmen der Professionalisierung der Sozialen Arbeit eine wachsende Bedeutung des Vertrauensschutzes. Der Status quo des § 53 StPO gefährde jedoch den Erfolg sozialarbeiterischen Handelns. Vor dem Hintergrund des angestrebten Reformprozesses handele es sich nach René Lau auch um einen gesellschaftlichen Aushandlungsprozess, in dem das Spannungsverhältnis zwischen repressiven und solchen staatlichen Interventionen, die offen-unterstützende und resozialisierende Wirkung entfalten können, verhandelt wird. Fachpolitische Debatten müssen intensiviert werden und „Sozialarbeiter*innen müssen sich mit ihrer besonderen Verantwortung auseinandersetzen“, so Ronald Beć.</p> <p>Sozialarbeitende, die für das Ausüben ihrer Profession in Beugehaft gehen würden, sollten aber das letzte Mittel sein, so Matthias Stein (Sprecher des BfZ). In einer Bündnissitzung am folgenden Tag berieten die Mitgliedsorganisationen und Unterstützer*innen, wie das fehlende Zeugnisverweigerungsrecht Teil des politischen Parlamentsdiskurses wird.</p> <p>Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie auf unserer Homepage <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.zeugnis-verweigern.de/" target="_blank">www.zeugnis-verweigern.de</a>.</p> <p>Matthias Stein<br>Sprecher des Bündnisses für ein Zeugnisverweigerungsrecht in der Sozialen Arbeit (BfZ)<br><a href="mailto:ms@fanprojekt-jena.de">ms@fanprojekt-jena.de</a><br>0173-3970701</p> <p><a href="https://www.zeugnis-verweigern.de/wp-content/uploads/2022/10/Presseinformation_BfZ_17_10_2022.pdf">Die Presseinformation können Sie auch hier herunterladen.</a></p> <p><a href="https://www.zeugnis-verweigern.de/2022/10/14/dokumentation-zur-notwendigkeit-eines-zeugnisverweigerungsrechts-in-der-sozialen-arbeit-50-jahre-sind-genug/">Die Dokumentation der Veranstaltung ist hier verfügbar.</a></p> WOHNRÄUME SCHAFFEN! https://akshamburg.wordpress.com/2022/10/15/wohnraume-schaffen/ Uncategorized – AKS Hamburg urn:uuid:f8a95f65-7578-8970-90e0-de4ad3fcbf05 Sat, 15 Oct 2022 18:04:03 +0200 Wir möchten auf eine Diskussionsveranstaltung zum 20-jährigen Bestehendes Arbeitskreises Wohnraum für junge Menschen hinweisen: MONTAG &#124; 14.11.22 &#124; 12 UHRHochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW)Raum: »Versammlungsstätte« &#124; Alexanderstr. 1 &#124; Hamburg <p class="has-text-align-left">Wir möchten auf eine Diskussionsveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen<br>des Arbeitskreises Wohnraum für junge Menschen hinweisen:<br><br><strong>MONTAG | 14.11.22 | 12 UHR</strong><br><strong>Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW)<br>Raum: »Versammlungsstätte« | Alexanderstr. 1 | Hamburg</strong></p> <div class="wp-block-file"><object class="wp-block-file__embed" data="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/veranstaltung-wohnraume-schaffen-07-x-2022.pdf" type="application/pdf" style="width:100%;height:200px;" aria-label="Einbettung von veranstaltung-wohnraume-schaffen-07-x-2022."></object><a id="wp-block-file--media-a8ff5f9c-56f3-48cc-888a-028b72371ae6" href="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/veranstaltung-wohnraume-schaffen-07-x-2022.pdf">veranstaltung-wohnraume-schaffen-07-x-2022</a><a href="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/veranstaltung-wohnraume-schaffen-07-x-2022.pdf" class="wp-block-file__button wp-element-button" download aria-describedby="wp-block-file--media-a8ff5f9c-56f3-48cc-888a-028b72371ae6">Herunterladen</a></div> <div class="is-layout-constrained wp-block-group"><div class="wp-block-group__inner-container"> <figure data-carousel-extra='{"blog_id":35411800,"permalink":"https:\/\/akshamburg.wordpress.com\/2022\/10\/15\/wohnraume-schaffen\/"}' class="is-layout-flex wp-block-gallery-1 wp-block-gallery has-nested-images columns-default is-cropped"> <figure class="wp-block-image size-large is-style-default"><a href="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/22222.jpg"><img data-attachment-id="419" data-permalink="https://akshamburg.wordpress.com/2022/10/15/wohnraume-schaffen/attachment/22222/" data-orig-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/22222.jpg" data-orig-size="874,1249" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="22222" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/22222.jpg?w=210" data-large-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/22222.jpg?w=490" src="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/22222.jpg?w=717" alt="" class="wp-image-419" srcset="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/22222.jpg?w=717 717w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/22222.jpg?w=105 105w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/22222.jpg?w=210 210w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/22222.jpg?w=768 768w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/22222.jpg 874w" sizes="(max-width: 717px) 100vw, 717px" /></a></figure> <figure class="wp-block-image size-large"><a href="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/11111-1.jpg"><img data-attachment-id="418" data-permalink="https://akshamburg.wordpress.com/2022/10/15/wohnraume-schaffen/11111-1/" data-orig-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/11111-1.jpg" data-orig-size="886,1254" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="11111-1" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/11111-1.jpg?w=212" data-large-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/11111-1.jpg?w=490" src="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/11111-1.jpg?w=723" alt="" class="wp-image-418" srcset="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/11111-1.jpg?w=723 723w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/11111-1.jpg?w=106 106w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/11111-1.jpg?w=212 212w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/11111-1.jpg?w=768 768w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/10/11111-1.jpg 886w" sizes="(max-width: 723px) 100vw, 723px" /></a></figure> </figure> </div></div> <p></p> Dokumentation: Zur Notwendigkeit eines Zeugnisverweigerungsrechts in der Sozialen Arbeit – 50 Jahre sind genug! https://www.zeugnis-verweigern.de/2022/10/14/dokumentation-zur-notwendigkeit-eines-zeugnisverweigerungsrechts-in-der-sozialen-arbeit-50-jahre-sind-genug/ Zeugnisverweigerungsrecht urn:uuid:996db237-a7bd-c549-a979-e6e671247731 Fri, 14 Oct 2022 15:28:43 +0200 Sozialarbeiter*innen besitzen kein Zeugnisverweigerungsrecht (ZVR). Dieses Problem thematisierte das Bündnis für ein ZVR in der Sozialen Arbeit auf einer Podiumsdiskussion am 11. Oktober 2022 in Berlin. Das Bündnis fordert die Reformation des §53 StPO (Zeugnisverweigerungsrecht der Berufsgeheimnisträger) durch die Aufnahme von Mitarbeitenden der Sozialen Arbeit: <p>Sozialarbeiter*innen besitzen kein Zeugnisverweigerungsrecht (ZVR). Dieses Problem thematisierte das Bündnis für ein ZVR in der Sozialen Arbeit auf einer Podiumsdiskussion am 11. Oktober 2022 in Berlin. Das Bündnis fordert die Reformation des §53 StPO (Zeugnisverweigerungsrecht der Berufsgeheimnisträger) durch die Aufnahme von Mitarbeitenden der Sozialen Arbeit:</p> <figure class="wp-block-embed is-type-video is-provider-youtube wp-block-embed-youtube wp-embed-aspect-16-9 wp-has-aspect-ratio"><div class="wp-block-embed__wrapper"> <iframe title="Zur Notwendigkeit eines Zeugnisverweigerungsrechts in der Sozialen Arbeit – 50 Jahre sind genug!" width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/Ky8YlvPnuHI?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </div><figcaption>Podiumsdiskussion am 11.10.2022 in Berlin</figcaption></figure> <p></p> Die Kinder nicht in der Kälte stehen lassen! https://agot-nrw.de/2022/10/12/die-kinder-nicht-in-der-kaelte-stehen-lassen/ AGOT e. V. urn:uuid:fdb81e7c-545a-2cc4-124e-8586f774ff99 Wed, 12 Oct 2022 09:34:30 +0200 Der beste Schutz gegen soziale Kälte: Räume der Jugendförderung auch im Winter offen halten! Arbeitskreis G5 fordert Abmilderung der Kostensteigerung für Träger der Jugendförderung Corona hat gezeigt: Das Bedürfnis junger &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/10/12/die-kinder-nicht-in-der-kaelte-stehen-lassen/"> <span class="screen-reader-text">Die Kinder nicht in der Kälte stehen lassen!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="9147" class="elementor elementor-9147" data-elementor-settings="[]"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-b39128f elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="b39128f" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-66 elementor-top-column elementor-element elementor-element-ff753b0" data-id="ff753b0" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-3f9d68c elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="3f9d68c" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><h4><strong><span id="page3R_mcid4" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Der beste Schutz gegen soziale Kälte: </span></span><span id="page3R_mcid5" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Räume der Jugendförderung auch im Winter offen halten!</span></span></strong></h4><p><span id="page3R_mcid6" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation"><br />Arbeitskreis G5 fordert Abmilderung der Kostensteigerung für Träger der Jugendförderung</span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-33 elementor-top-column elementor-element elementor-element-a407bdd" data-id="a407bdd" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-d8c4488 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="d8c4488" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <img width="768" height="289" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/AdobeStock_379295871-min-768x289.jpeg" class="attachment-medium_large size-medium_large" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/AdobeStock_379295871-min-768x289.jpeg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/AdobeStock_379295871-min-300x113.jpeg 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/AdobeStock_379295871-min-1024x385.jpeg 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/AdobeStock_379295871-min-1536x577.jpeg 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/AdobeStock_379295871-min-2048x770.jpeg 2048w" sizes="(max-width: 768px) 100vw, 768px" /> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-3f07b63 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="3f07b63" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-489b687" data-id="489b687" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-40d01e6 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="40d01e6" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p><span id="page3R_mcid10" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Corona hat gezeigt: Das Bedürfnis junger Mensch</span><span dir="ltr" role="presentation">en sich zu treffen, nach selbstverantworteten </span><span dir="ltr" role="presentation">Treffpunkten und Austauschmöglichkeiten hört im Winter nicht einfach auf. Gerade nach zwei </span><span dir="ltr" role="presentation">Jahren Pandemie brauchen die Angebote der Jugendförderung ihren Raum</span> <span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">auch im Winter.<br /></span><br role="presentation" /><strong><span dir="ltr" role="presentation">Und dieser Raum wird teurer.<br /></span></strong></span><span id="page3R_mcid11" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">St</span><span dir="ltr" role="presentation">eigende Energiekosten stellen die Einrichtungen der Jugendförderung in NRW schon jetzt vor </span><span dir="ltr" role="presentation">existentielle Herausforderungen. Diese Problematik wird sich im nächsten Jahr drastisch ver</span><span dir="ltr" role="presentation">schärfen</span> <span dir="ltr" role="presentation">sowohl für Träger, die über eigene Einrichtungen verfügen als a</span><span dir="ltr" role="presentation">uch für diejenigen, </span><span dir="ltr" role="presentation">die Räumlichkeiten für ihre Angebote angemietet haben</span><span dir="ltr" role="presentation">.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Und auch für die übrigen Angebote </span><span dir="ltr" role="presentation">werden die steigenden Preise insgesamt zur Herausforderung: Spritkosten für Spielmobile stei</span><span dir="ltr" role="presentation">gen drastisch</span><span dir="ltr" role="presentation">,</span> <span dir="ltr" role="presentation">Heizkosten für Zirkuszelte sind nicht me</span><span dir="ltr" role="presentation">hr bezahlbar. Die Planung von Ferien</span><span dir="ltr" role="presentation">freizeiten wird durch die weiter steigenden Kosten</span> <span dir="ltr" role="presentation">unmöglich</span><span dir="ltr" role="presentation">. Jugendzentren wissen nicht, wie </span><span dir="ltr" role="presentation">Heizkosten in den Wintermonaten gedeckt werden können, um nur wenige Beispiele zu nen</span><span dir="ltr" role="presentation">nen. Nach zwei Jahren Pandemie und aufgru</span><span dir="ltr" role="presentation">nd des Ausschlusses der Gewinnerzielung und </span><span dir="ltr" role="presentation">des Gebotes der zeitnahen Mittelverwendung sind Rücklagen bei den zum allergrößten Teil </span><span dir="ltr" role="presentation">gemeinnützigen Trägern nicht mehr vorhanden.<br /></span></span><span id="page3R_mcid12" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">Der Arbeitskreis G5 appelliert an die Kommunen, die Landesjugendhilfeausschüss</span><span dir="ltr" role="presentation">e, das Minis</span><span dir="ltr" role="presentation">terium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration sowie an die jugend</span><span dir="ltr" role="presentation">politischen Sprecher*innen der Landtagsfraktionen:<br /></span></span><span id="page3R_mcid13" class="markedContent"><br role="presentation" /><strong><span dir="ltr" role="presentation">Die Räume der Jugendförderung müssen für Kinder und Jugendliche im Winter offen bleiben! </span><span dir="ltr" role="presentation">Die Energ</span><span dir="ltr" role="presentation">iekrise darf nicht zu einer weiteren Krise der Jugendarbeit werden!</span></strong></span></p><p><span id="page3R_mcid15" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Der Arbeitskreis G5 fordert:</span></span><span id="page3R_mcid16" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span><span dir="ltr" role="presentation">Unterstützung in Form von wirkungsvoller finanzieller Entlastung v.a. für Haushalte mit </span><span dir="ltr" role="presentation">Kindern und wenig Einkommen<br /></span></span><span id="page3R_mcid17" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">Berücksichtigung von Orten für Jugendli</span><span dir="ltr" role="presentation">che in kommunalen Krisenplänen für den Fall </span><span dir="ltr" role="presentation">von energetischen Blackouts<br /></span></span><span id="page3R_mcid18" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">Steigende Energiekosten und aufgrund der Energiekrise entstehende Mehrausgaben in </span><span dir="ltr" role="presentation">der Kinder</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">und Jugendförderung müssen dynamisch aufgefangen werden. Hier sind </span></span><span id="page14R_mcid0" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Land und Kommunen gefo</span><span dir="ltr" role="presentation">rdert, sich über Rettungsschirme und höhere dynamische </span><span dir="ltr" role="presentation">Aufstockungen von Fördermitteln zu verständigen. Einen Rahmen bieten Richtwerte aus </span><span dir="ltr" role="presentation">der Gasumlage sowie der allgemein steigenden Inflation.<br /></span></span><span id="page14R_mcid1" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">Zur nachhaltigen Lösung der Energiekrise und zur Sicherung de</span><span dir="ltr" role="presentation">r Struktur der Jugend</span><span dir="ltr" role="presentation">förderung in den nächsten Jahren bedarf es eines Fördertopfes zur energetischen Sa</span><span dir="ltr" role="presentation">nierung für die Einrichtungen der Jugendförderung in NRW.<br /></span></span><span id="page14R_mcid2" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">Geopolitische Krisen und Kriege werden Fluchtbewegungen nach sich ziehen; hier wird </span><span dir="ltr" role="presentation">die Jugendf</span><span dir="ltr" role="presentation">örderung weiterhin gefordert sein. Daher müssen die langjährigen guten Er</span><span dir="ltr" role="presentation">fahrungen und Strukturen in den Projekten rund um das Thema Geflüchtete dringend</span><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">weitergeführt werden.</span></span></p><p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/10/positionierung_energiekosten.pdf" target="_blank" rel="noopener">positionierung_energiekosten</a></p><p>Arbeitskreis G5, Düsseldorf 28.09.2022</p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> Forderungspapier gegen Energielockdown für Kinder und Jugendliche https://agjf-sachsen.de/newsreader/forderungspapier-gegen-energielockdown-fuer-kinder-und-jugendliche.html Feed urn:uuid:14a64f3a-db67-8148-e20b-a748119af449 Fri, 07 Oct 2022 09:55:00 +0200 <div><span style="font-family: &#039;Calibri&#039;, sans-serif, serif, &#039;EmojiFont&#039;;">Zum Umgang mit der Energiekrise in der Kinder- und Jugendarbeit:<br>Steigende Preise bei Betriebskosten, unsichere Energielieferungen, Maßnahmen zu Strom- und Heizeinsparungen – die Energiekrise trifft auch die Offene Kinder- und Jugendarbeit und die Ju-<br>gendverbandsarbeit.</span></div> <div><span style="font-family: &#039;Calibri&#039;, sans-serif, serif, &#039;EmojiFont&#039;;">Wie bereits in den vergangenen Jahren der Corona-Pandemie entwickeln AGJF Sachsen und KJRS gemeinsame Positionen und Forderungen und wenden sich damit an Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung. Auch mit Blick auf die drohenden Verwerfungen im Zuge von Energiekrise und Inflation übersenden wir an die Politik unser Forderungspapier zum Umgang mit diesen Entwicklungen in der Kinder- und Jugendarbeit. </span></div> <div><span style="font-family: &#039;Calibri&#039;, sans-serif, serif, &#039;EmojiFont&#039;;"><br>Ausdrücklich erklären wir unsere Bereitschaft zu konkretisierenden Gesprächen und zum Mittun bei der Entwicklung entsprechender Maßnahmen.</span></div> <div> </div> Lernen ist Erlebnissache. Der Vorstand bitte! https://agot-nrw.de/2022/10/05/lernen-ist-erlebnissache-der-vorstand-bitte/ AGOT e. V. urn:uuid:643a56c2-997d-e21c-c5ac-8202a9ce8caf Wed, 05 Oct 2022 22:40:58 +0200 Im zurückliegenden Jahr hat sich bei der AGOT-NRW einiges verändert. Mit dem `Fachverband AWO &#38; Jugendwerk´ beheimaten wir jetzt fünf Träger unter dem Dach der AGOT. Das führt nicht nur &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/10/05/lernen-ist-erlebnissache-der-vorstand-bitte/"> <span class="screen-reader-text">Lernen ist Erlebnissache. Der Vorstand bitte!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xtlvy1s x126k92a"> <div dir="auto">Im zurückliegenden Jahr hat sich bei der AGOT-NRW einiges verändert. Mit dem `Fachverband AWO &amp; Jugendwerk´ beheimaten wir jetzt fünf Träger unter dem Dach der AGOT.</div> </div> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xtlvy1s x126k92a"> <div dir="auto">Das führt nicht nur dazu, dass das Bild der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in NRW noch vielfältiger und bunter wird, sondern es hat auch zur Folge, dass sich die Strukturen der AGOT verändern, sich neue Menschen im Vorstand und den Gremien engagieren. Ein Engagement, das häufig im Verborgenen stattfindet, fernab einer öffentlichen Wahrnehmung.</div> </div> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xtlvy1s x126k92a"> <div dir="auto">Das haben wir zum Anlass genommen den Menschen, die sich im Vorstand der AGOT für die Belange von Kindern und Jugendlichen einsetzen, ein Gesicht und eine Stimme zu verleihen. Und was passt da besser, als sie um ein Statement zu unserer aktuellen Bildungskampagne `Lernen ist Erlebnissache´ zu bitten.</div> </div> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xtlvy1s x126k92a"> <div dir="auto">In den kommenden Wochen werden wir also regelmäßig über unsere Kanäle Statements von unseren Vorstandsmitgliedern veröffentlichen. Ganz im Sinne einer vielfältigen und sichtbaren Offenen Kinder- und Jugendarbeit.</div> </div> <div dir="auto"></div> <div dir="auto"><a class="x1i10hfl xjbqb8w x6umtig x1b1mbwd xaqea5y xav7gou x9f619 x1ypdohk xt0psk2 xe8uvvx xdj266r x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r xexx8yu x4uap5 x18d9i69 xkhd6sd x16tdsg8 x1hl2dhg xggy1nq x1a2a7pz xt0b8zv x1qq9wsj xo1l8bm" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/lernenisterlebnissache?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZUxx3rxBGJi-eP8vYaUJelx77_R9DobuYSaGkH3vN7a6hv32yv9icGILumdqzR7DKzcBRD0Ck_pg5WtLQAy5qRTkf_Msv-qXRodnfTufH-np0z6X8we0EYj5y4Gcx8cbLbkqH6NiQ_-bz_8BJP80wmqug7qbHfj9oZwM4ADQxfRF3D4vbcK2_EwBJ5QhSotPL257Pc068OjXsVGfg2uZcEl&amp;__tn__=*NK-R">#lernenisterlebnissache</a> <a class="x1i10hfl xjbqb8w x6umtig x1b1mbwd xaqea5y xav7gou x9f619 x1ypdohk xt0psk2 xe8uvvx xdj266r x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r xexx8yu x4uap5 x18d9i69 xkhd6sd x16tdsg8 x1hl2dhg xggy1nq x1a2a7pz xt0b8zv x1qq9wsj xo1l8bm" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/okjasichtbarmachen?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZUxx3rxBGJi-eP8vYaUJelx77_R9DobuYSaGkH3vN7a6hv32yv9icGILumdqzR7DKzcBRD0Ck_pg5WtLQAy5qRTkf_Msv-qXRodnfTufH-np0z6X8we0EYj5y4Gcx8cbLbkqH6NiQ_-bz_8BJP80wmqug7qbHfj9oZwM4ADQxfRF3D4vbcK2_EwBJ5QhSotPL257Pc068OjXsVGfg2uZcEl&amp;__tn__=*NK-R">#okjasichtbarmachen</a></div> Die Kampagne geht weiter…Motiv Nr.5! https://agot-nrw.de/2022/10/05/die-kampagne-geht-weiter-motiv-nr-5/ AGOT e. V. urn:uuid:433617e5-b753-41eb-ee96-657485bb5c66 Wed, 05 Oct 2022 22:38:14 +0200 Wir sind während der Sommerferien nicht untätig geblieben. Wir haben uns einmal vor Ort umgeschaut, was die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in den Ferien so alles treiben. Und &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/10/05/die-kampagne-geht-weiter-motiv-nr-5/"> <span class="screen-reader-text">Die Kampagne geht weiter&#8230;Motiv Nr.5!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xtlvy1s x126k92a"> <div dir="auto">Wir sind während der Sommerferien nicht untätig geblieben. Wir haben uns einmal vor Ort umgeschaut, was die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in den Ferien so alles treiben.</div> <div dir="auto"> <p>Und was haben wir festgestellt? Ferienzeit ist Erlebniszeit. Eine besondere Zeit in den Einrichtungen, die die Kinder und Jugendlichen nicht nur mit Spiel, Spaß und Freizeit verbringen, sondern in der sich auch viele Beteiligungs- und Lernmöglichkeiten ergaben. Ganz im Sinne von <a class="x1i10hfl xjbqb8w x6umtig x1b1mbwd xaqea5y xav7gou x9f619 x1ypdohk xt0psk2 xe8uvvx xdj266r x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r xexx8yu x4uap5 x18d9i69 xkhd6sd x16tdsg8 x1hl2dhg xggy1nq x1a2a7pz xt0b8zv x1qq9wsj xo1l8bm" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/lernenisterlebnissache?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZW1LCjjWosjhsAo1R8fGlnY01X5Z5lNvFik0I5RV7YexPnf7Igb5V-mZTh0FwYVPBnXln3VkV3GMCNl8gpYhFiClExbfhFeCnlhw-Z6s3rbpxyDLa_o_JWURuZd4EPhyBj0MBdfApXuIPjZmlo1hooe1UVlnriBblg7DhDyJF_r2dGR5ABCSd52FNIoQdP_4W7OzaZ7GO5MKoWRaQL71zDq&amp;__tn__=*NK-R">#lernenisterlebnissache</a>.</p> </div> </div> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xtlvy1s x126k92a"> <div dir="auto">Und was kommt am Ende dabei heraus? Richtig, das nächste Motiv unserer Kampagne! Und jetzt, wo die nächsten Ferien vor der Tür stehen, heißt es wieder&#8230;&#8220;In den Ferien kann man zu Hause entspannen. Oder zusammen die Welt entdecken.&#8220;</div> <div dir="auto"> <p>Und was erlebt ihr so in den Ferien?</p> </div> </div> <div class="x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r x1vvkbs xtlvy1s x126k92a"> <div dir="auto">Mehr Informationen zur Kampagne unter:<br /> <a href="https://agot-nrw.de/themen/bildung/" target="_blank" rel="noopener">https://agot-nrw.de/themen/bildung/</a></div> </div> <div dir="auto"><a class="x1i10hfl xjbqb8w x6umtig x1b1mbwd xaqea5y xav7gou x9f619 x1ypdohk xt0psk2 xe8uvvx xdj266r x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r xexx8yu x4uap5 x18d9i69 xkhd6sd x16tdsg8 x1hl2dhg xggy1nq x1a2a7pz xt0b8zv x1qq9wsj xo1l8bm" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/lernenisterlebnissache?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZW1LCjjWosjhsAo1R8fGlnY01X5Z5lNvFik0I5RV7YexPnf7Igb5V-mZTh0FwYVPBnXln3VkV3GMCNl8gpYhFiClExbfhFeCnlhw-Z6s3rbpxyDLa_o_JWURuZd4EPhyBj0MBdfApXuIPjZmlo1hooe1UVlnriBblg7DhDyJF_r2dGR5ABCSd52FNIoQdP_4W7OzaZ7GO5MKoWRaQL71zDq&amp;__tn__=*NK-R">#lernenisterlebnissache</a> <a class="x1i10hfl xjbqb8w x6umtig x1b1mbwd xaqea5y xav7gou x9f619 x1ypdohk xt0psk2 xe8uvvx xdj266r x11i5rnm xat24cr x1mh8g0r xexx8yu x4uap5 x18d9i69 xkhd6sd x16tdsg8 x1hl2dhg xggy1nq x1a2a7pz xt0b8zv x1qq9wsj xo1l8bm" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/okjasichtbarmachen?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZW1LCjjWosjhsAo1R8fGlnY01X5Z5lNvFik0I5RV7YexPnf7Igb5V-mZTh0FwYVPBnXln3VkV3GMCNl8gpYhFiClExbfhFeCnlhw-Z6s3rbpxyDLa_o_JWURuZd4EPhyBj0MBdfApXuIPjZmlo1hooe1UVlnriBblg7DhDyJF_r2dGR5ABCSd52FNIoQdP_4W7OzaZ7GO5MKoWRaQL71zDq&amp;__tn__=*NK-R">#okjasichtbarmachen</a></div> Zur Notwendigkeit eines Zeugnisverweigerungsrechts in der Sozialen Arbeit – 50 Jahre sind genug! https://www.zeugnis-verweigern.de/2022/10/05/zur-notwendigkeit-eines-zeugnisverweigerungsrechts-in-der-sozialen-arbeit-50-jahre-sind-genug/ Zeugnisverweigerungsrecht urn:uuid:45015994-f81e-1d97-17d0-595f3ed84955 Wed, 05 Oct 2022 10:57:09 +0200 Eine Fachveranstaltung des Bündnisses für ein Zeugnisverweigerungsrecht in der Sozialen Arbeit: Dienstag, 11.10.22, 19 Uhr, Berlin https://youtu.be/Ky8YlvPnuHI Livestream zur Podiumsdiskussion mit: MdB Denise Loop (Bündnis 90/Die Grünen), MdB Carmen Wegge (SPD), MdB Philipp Hartewig (FDP), Rechtsanwalt René Lau, Elvira Berndt, Geschäftsführerin Gangway e.V. sowie Ronald Beć, Leiter des Fanprojekts Dresden. Moderiert wird die Veranstaltung von [&#8230;] <p>Eine Fachveranstaltung des Bündnisses für ein Zeugnisverweigerungsrecht in der Sozialen Arbeit: Dienstag, 11.10.22, 19 Uhr, Berlin</p> <p><a href="https://youtu.be/Ky8YlvPnuHI">https://youtu.be/Ky8YlvPnuHI</a></p> <p>Livestream zur Podiumsdiskussion mit: MdB <a href="https://denise-loop.de/">Denise Loop</a> (Bündnis 90/Die Grünen), MdB <a href="https://www.carmen-wegge.de/">Carmen Wegge</a> (SPD), MdB <a href="https://phartewig.abgeordnete.fdpbt.de/">Philipp Hartewig</a> (FDP), Rechtsanwalt <a href="https://www.beimfananwalt.de/">René Lau</a>, Elvira Berndt, Geschäftsführerin <a href="https://gangway.de/">Gangway e.V.</a> sowie Ronald Beć, Leiter des <a href="https://www.fanprojekt-dresden.de/">Fanprojekts Dresden</a>. Moderiert wird die Veranstaltung von <a href="https://www.christoph-ruf.de/">Christoph Ruf</a>.</p> <p>Weitere Informationen und Material zum fehlenden Zeugnisverweigerungsrecht: <a href="https://www.zeugnis-verweigern.de/material/">https://www.zeugnis-verweigern.de/material/</a></p> Was willst Du werden? https://www.dolledeerns.de/2022/10/04/was-willst-du-werden/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:e05fce8e-c4c2-bb4d-b5bd-4fb025d665f2 Tue, 04 Oct 2022 14:06:19 +0200 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4282999129"><div id="cc-m-14711586929" class="j-module n j-text "><p> Zwei Jahre nach der Corona-Pandemie fanden endlich wieder am 22. und 23.09.2022 die Berufsfindungsaktionstage f&#xFC;r ca. 100 M&#xE4;dchen* in der Honigfabrik statt. Zwei Tage hatten die M&#xE4;dchen* die M&#xF6;glichkeit gewerblich-technische Berufe kennen zu lernen und &#xFC;ber die eigene Berufswahl nachzudenken. Zur Auswahl standen zum Beispiel die Arbeit mit Holz, als Industriemechnikerin*, als Chemikantin* oder als Feuerwehrfrau* u.v.m. Die M&#xE4;dchen* waren sehr motiviert und von den verscheidenen Berufsbereichen sehr beeindruckend. Organisiert wurde das Ganze vom M&#xE4;dchentreff Kirchdorf-S&#xFC;d, Dolle Deerns e.V., dem Haus der Jugend Kirchdorf, der Honigfabrik und der StS St&#xFC;benhofer Weg und StS Nelson-<br/> Mandela. </p></div></div> Mein neuer Roman ist erschienen http://zukunftswerkstatt-soziale-arbeit.de/2022/10/03/mein-neuer-roman-ist-erschienen/ Soziale Arbeit und Sozialpolitik in der Kritik urn:uuid:7d03ffe6-3102-e337-061a-0f97e5b14588 Mon, 03 Oct 2022 18:29:49 +0200 Vielleicht wundert sich der eine oder die andere Leserin darüber, dass ich nach so vielen Jahren aktiver Arbeit in der kritischen Sozialen Arbeit nun zu den Romanschreiberinnen übergegangen bin. Ich wollte schon immer Romane und Geschichten schreiben. Und nun endlich &#8230; <a href="http://zukunftswerkstatt-soziale-arbeit.de/2022/10/03/mein-neuer-roman-ist-erschienen/">Weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p>Vielleicht wundert sich der eine oder die andere Leserin darüber, dass ich nach so vielen Jahren aktiver Arbeit in der kritischen Sozialen Arbeit nun zu den Romanschreiberinnen übergegangen bin. Ich wollte schon immer Romane und Geschichten schreiben. Und nun endlich nehme ich mir die Zeit und habe sie schließlich auch als Rentnerin. <br>Die Erfahrungen, die ich in der Sozialen Arbeit gemacht habe sind nicht verloren gegangen. Sie stellen für mich eine der wichtigsten Grundlagen dar für mein literarisches Schaffen und meine Themenideen. </p> <p></p> <p><strong>DER REST WIRD GANZ ANDERS</strong></p> <figure class="wp-block-image size-full"><a href="http://zukunftswerkstatt-soziale-arbeit.de/wp-content/uploads/2022/10/letztes-cover-mit-logo.png"><img width="954" height="598" src="http://zukunftswerkstatt-soziale-arbeit.de/wp-content/uploads/2022/10/letztes-cover-mit-logo.png" alt="" class="wp-image-1196" srcset="http://zukunftswerkstatt-soziale-arbeit.de/wp-content/uploads/2022/10/letztes-cover-mit-logo.png 954w, http://zukunftswerkstatt-soziale-arbeit.de/wp-content/uploads/2022/10/letztes-cover-mit-logo-300x188.png 300w, http://zukunftswerkstatt-soziale-arbeit.de/wp-content/uploads/2022/10/letztes-cover-mit-logo-768x481.png 768w" sizes="(max-width: 954px) 100vw, 954px" /></a></figure> <h2>Informationen zum Roman:</h2> <p><strong>Story</strong></p> <p>Henriette ist frisch gebackene Frührentnerin und hat sich vorgenommen, ihre Rentenzeit ganz anders zu gestalten als ihr bisheriges Leben. Sie begibt sich auf die Suche nach dem, was für sie wirklich wichtig ist. Der Versuch, ein neues, ganz anderes Leben zu beginnen, bringt jedoch allerhand Überraschungen mit sich. Sie muss feststellen, dass es nicht so leicht ist, alte Gewohnheiten und Vorurteile abzulegen. Und sie erkennt, wie sehr sie sich nach Liebe sehnt.</p> <p>Bei ihren Versuchen, ihr neues Leben in die Hand zu nehmen, trifft Henriette auf Pia. Die junge Frau lebt auf der Straße und ist stolz darauf, ein freies, unkonventionelles Leben zu führen. Zwischen den beiden so verschiedenen Frauen entwickelt sich eine ungewöhnliche und schwierige Freundschaft.</p> <p>Bei dem Buch handelt es sich um einen &#8222;Lebensroman&#8220;. Der Roman erzählt erlebbar von den Anstrengungen, sich selbst zu finden und auch zu akzeptieren. Die Leserin und der Leser können zum Beispiel genau verfolgen, wie Henriette ihre Wünsche umsetzt, manchmal an ihrem Ehrgeiz und ihren Vorurteilen scheitert, sich aber immer wieder aufrappelt und neue Erkenntnisse über sich und die Welt gewinnt!</p> <p><strong>Thematik</strong></p> <p>Neben der Altersthematik geht es um eine Reihe anderer Themen und um Probleme, mit denen&nbsp; Menschen auch in allen anderen Lebensphasen zu kämpfen haben: die Partnersuche (insbesondere im Internet),&nbsp; die Angst vor Erkrankungen, das Verhältnis zu den erwachsenen Kindern und den Enkeln, die Bedeutung von Sexualität auch im Alter, die unterschiedlichen Lebensbewältigungsstrategien von Männern und Frauen, die Erklärung gesellschaftlicher Missstände&nbsp; &#8211; und&nbsp; um Liebe und Freundschaft.</p> <p>Durch Pia rücken außerdem die Themen Armut, Ausgrenzung und das Leben auf der Straße mit in den Blick.</p> <p>Die zwischen den beiden so verschiedenen Frauen entstehende Freundschaft führt zu einer spannenden Konfrontation zweier Welten: alt und jung, finanziell sorglos und arm, etabliert und am Rande der Gesellschaft lebend.</p> <p><strong>Wen könnte das Buch interessieren?</strong></p> <p>Besonders interessant dürfte das Buch für alle die Menschen sein, die sich aktuell mit dem Älterwerden, mit ihrer Rentenzeit und mit den altersbedingten Veränderungen in ihrem Leben beschäftigen. Auch für Leute, die im sozialen Bereich tätig und mit diesen Themen beruflich befasst sind, könnte der Roman eine hilfreiche Unterstützung und Anregung sein.</p> <p>Aber auch alle anderen, die das Gefühl kennen, ihr Leben müsste eigentlich noch einmal ganz anders werden, dürften sich in diesem Roman wiederfinden.</p> <p>Das Buch bringt dem Leser mit einer spannenden Geschichte und in einer gut lesbaren Sprache die Thematik des Älterwerdens näher. Es berührt viele andere zentrale Lebenserfahrungen und stellt die Frage nach dem selbst bestimmten Leben ins Zentrum.</p> <p>Der Roman will nicht nur unterhalten. Er hat etwas zu sagen. Der Text lädt regelrecht dazu ein, über die angesprochenen Themen nachzudenken.</p> <p>Das Buch erscheint im Oktober 2022 und ist bestellbar&nbsp;über Amazon, Hugendubel und Thalia und in jedem Buchladen (</p> <p><strong>ISBN:&nbsp;978-3-347-59132-5;&nbsp;Preis 14.00 Euro oder als ebook 5,99 Euro</strong>.) Es gibt auch eine Ausgabe mit Großschrift.</p> <p><strong>zum Buch&nbsp;</strong></p> <p><a href="https://www.amazon.de/s?k=seithe+mathilda+der+rest+wird+ganz+anders&amp;i=stripbooks&amp;crid=1X6D9JOFTFU4O&amp;sprefix=seithe+mathilda+der+rest+wird+ganz+anders%2Cstripbooks%2C67&amp;ref=nb_sb_noss" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Amazon.de : Seithe Mathilda der Rest wird ganz anders</a></p> <p>oder</p> <p><a href="https://deref-gmx.net/mail/client/VSMSdxEkrYE/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fshop.tredition.com%2Fbooktitle%2FDer_Rest_wird_ganz_anders%2FW-552-830-425" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Der Rest wird ganz anders bei tredition</a></p> Rechtsgutachten zur Jugendarbeit in Sachsen nach Novellierung des SGB VIII veröffentlicht https://agjf-sachsen.de/newsreader/rechtsgutachten-zur-jugendarbeit-in-sachsen-nach-novellierung-des-sgb-viii-veroeffentlicht.html Feed urn:uuid:0e94b7d0-3b39-6e3c-4955-f399e8ef5e99 Thu, 29 Sep 2022 10:34:00 +0200 <p>Angebunden an die Mitgliederversammlung der AGJF Sachsen wurde von Prof. Dr. Jan Kepert im Rahmen der Fachwerkstatt <a title="Link zur Veranstaltungsankündigung" href="https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/fachwerkstatt-da-geht-noch-was-in-der-jugendarbeit.html" target="_blank" rel="noopener">„Da geht (noch) was in der Jugendarbeit“</a> das „Rechtsgutachten zur Jugendarbeit nach § 11 SGB VIII im Freistaat Sachsen&#34; vorgestellt. Prof. Dr. Jan Kepert betonte dabei die Planungs- und Finanzierungsverantwortung des öffentlichen Trägers bei der Entwicklung und Umsetzung hin zu einer vollinklusiven Jugendarbeit. Das Rechtsgutachten verdeutlicht zudem, dass mit dem In-Kraft-Treten des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG) im Juni 2021 auch die adäquate Anpassung der landesrechtlichen Regelungen dringlich ist.</p> <p>Das Gutachten findet sich hier: <a title="https://agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/20220916GutachtenNeuregelungJugendarbeitfinal.pdf" href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/20220916GutachtenNeuregelungJugendarbeitfinal.pdf" target="_blank" rel="noopener">Rechtsgutachten zur Jugendarbeit nach § 11 SGB VIII im Freistaat Sachsen [PDF]</a></p> Markt der Möglichkeiten am 8. November 2022 https://agot-nrw.de/2022/09/28/markt-der-moeglichkeiten-am-8-november-2022/ AGOT e. V. urn:uuid:6cb6df02-c894-c245-9c2c-5db90d0e266a Wed, 28 Sep 2022 08:48:27 +0200 Auch in diesem Jahr haben in unserem durch die Titelgruppe 68 geförderten Projekt &#8222;Vielfalt &#8211; Wir leben sie!&#8220; viele Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit tolle Angebote in ganz NRW &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/09/28/markt-der-moeglichkeiten-am-8-november-2022/"> <span class="screen-reader-text">Markt der Möglichkeiten am 8. November 2022</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p><span style="font-family: Aaux ProRegular;">Auch in diesem Jahr haben in unserem durch die Titelgruppe 68 geförderten Projekt &#8222;Vielfalt &#8211; Wir leben sie!&#8220; viele Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit tolle Angebote in ganz NRW umgesetzt. Dabei geht es um gemeinsame Aktivitäten von Geflüchteten und Stammbesucher*innen, denn die Offene Kinder- und Jugenarbeit ist für alle da.<br /> </span></p> <p><span style="font-family: Aaux ProRegular;">Einige tolle &#8222;Produkte&#8220;, die in diesem Projektjahr entstanden sind, möchten wir gerne auf einem Markt der Möglichkeiten am 8. November von 10 Uhr bis 14:30 Uhr im Wissenschaftspark Gelsenkirchen präsentieren. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie und euch dort begrüßen könnten. Ministerin Paul hat ihr Kommen bereits zugesagt.<br /> </span></p> <p><span style="font-family: Aaux ProRegular;">Alle weiteren Informationen befinden sich im angehängten Flyer. Der Link zur Anmeldung: <a href="https://bit.ly/vielfalt2022">https://bit.ly/vielfalt2022</a></span></p> <p>Flyer: <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/09/MarktderMoeglichkeiten_MAIL.pdf">MarktderMoeglichkeiten_MAIL</a></p> Spielmobil-Tagung 2023 https://aba-fachverband.info/spielmobil-tagung-2023/ ABA-BLOG – ABA FACHVERBAND urn:uuid:60db2235-7558-d183-4888-da1d61ea5085 Mon, 26 Sep 2022 08:13:32 +0200 Zur Anmeldung &#8230; <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="14166" class="elementor elementor-14166"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-5d87b5d elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="5d87b5d" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-f629bfc" data-id="f629bfc" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-7fa8534 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="7fa8534" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"> <h1><a href="https://aba-fachverband.info/1-spielmobiltagung-2023-in-nrw/">Zur Anmeldung &#8230;</a></h1> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-080d926 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="080d926" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-0b3c574" data-id="0b3c574" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <section class="elementor-section elementor-inner-section elementor-element elementor-element-807d97a elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="807d97a" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-50 elementor-inner-column elementor-element elementor-element-55e3620" data-id="55e3620" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-afe9455 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="afe9455" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <a href="https://aba-fachverband.info/1-spielmobiltagung-2023-in-nrw/"> <img width="793" height="1024" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1-793x1024.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1-793x1024.jpg 793w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1-232x300.jpg 232w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1-768x992.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1-600x775.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1.jpg 850w" sizes="(max-width: 793px) 100vw, 793px" /> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-50 elementor-inner-column elementor-element elementor-element-104be7c" data-id="104be7c" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-529895c elementor-widget elementor-widget-image" data-id="529895c" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <a href="https://aba-fachverband.info/1-spielmobiltagung-2023-in-nrw/"> <img width="787" height="1024" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2-787x1024.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2-787x1024.jpg 787w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2-231x300.jpg 231w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2-768x999.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2-600x781.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2.jpg 840w" sizes="(max-width: 787px) 100vw, 787px" /> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> Online-Befragung zum 6. Kinder- und Jugendbericht https://agjf-sachsen.de/newsreader/online-befragung-zum-6-kinder-und-jugendbericht.html Feed urn:uuid:d2838148-c2a9-11a7-d2a2-05846e96e1b6 Wed, 21 Sep 2022 20:16:00 +0200 <p>Für den <strong>6. Sächsischen Kinder- und Jugendbericht</strong> über die Lage junger Menschen in Sachsen hat die Staatsregierung in dieser Legislaturperiode den Themenschwerpunkt <strong>Digitalisierung </strong>gewählt. Hier stehen vor allem zwei Aspekte im Vordergrund:</p> <ul> <li>Mediennutzung der Kinder und Jugendlichen</li> <li>digitale Angebote der Kinder- und Jugendhilfe</li> </ul> <p>Um Informationen zu den Erfahrungen und Sichtweisen der Kinder und Jugendlichen zu erhalten, wird aktuell eine <strong>Online-Befragung unter den 10- bis 21-Jährigen in Sachsen </strong>durchgeführt.</p> <p>Die Befragung ist freiwillig und läuft ab September bis November 2022. Der Fragebogen ist über den Link <a href="https://eur03.safelinks.protection.outlook.com/?url=https%3A%2F%2Ft1p.de%2FKJB-Sachsen&amp;data=05%7C01%7Cchristiane.fischer-muennich%40ramboll.com%7Ca9a77c39b5124bab104008da90bcc1e7%7Cc8823c91be814f89b0246c3dd789c106%7C0%7C0%7C637981438426276790%7CUnknown%7CTWFpbGZsb3d8eyJWIjoiMC4wLjAwMDAiLCJQIjoiV2luMzIiLCJBTiI6Ik1haWwiLCJXVCI6Mn0%3D%7C3000%7C%7C%7C&amp;sdata=vsRkm%2Fco7Kksmwk9OgdnZlX3z7aj5O6RgZ4cjIjqY%2BA%3D&amp;reserved=0" target="_blank" rel="noopener">https://t1p.de/KJB-Sachsen</a> verfügbar. Die Beantwortung der Fragen dauert circa 20 Minuten.</p> <p>Je mehr Kinder und Jugendliche an der Umfrage teilnehmen, desto aussagekräftiger sind die Daten zur Beschreibung der Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen in Sachsen. Eine umfangreiche Beteiligung liefert zudem wichtige Erkenntnisse für die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe im Freistaat.</p> <p>Alle Informationen zur Umfrage sind in einem Poster zusammengestellt, das auch genutzt werden kann, um Kinder und Jugendliche auf die Umfrage aufmerksam zu machen: <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/Mach_Mit_KJB_Sachsen_DIN_A4_Poster.pdf" target="_blank" rel="noopener">Poster Mach mit! KJB Sachsen [PDF]</a></p> <p>Weitere Informationen sind im Begleitschreiben des SMS zu finden: <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/Unterstuetzungsschreiben-fuer-den-6-Saechsischen-KJB.pdf" target="_blank" rel="noopener">Unterstützungsschreiben für den 6. Sächsischen KJB [PDF]</a></p>