woanders http://feed.informer.com/digests/GLYBI41TFO/feeder woanders Respective post owners and feed distributors Sat, 11 Mar 2017 15:45:25 +0100 Feed Informer http://feed.informer.com/ `Lernen ist Erlebnissache´ https://agot-nrw.de/2022/05/23/lernen-ist-erlebnissache/ AGOT e. V. urn:uuid:c79f2eb3-1905-7bfb-84b2-8594b37d2fa3 Mon, 23 May 2022 21:17:46 +0200 Die Kampagne In 2019 haben wir mit der Planung für die Kampagne begonnen.  Die Motive Voriger Nächster Material Den Kampagnenclaim gibt es als Datei zum Download, in den vier Motivfarben. &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/05/23/lernen-ist-erlebnissache/"> <span class="screen-reader-text">`Lernen ist Erlebnissache´</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="8511" class="elementor elementor-8511" data-elementor-settings="[]"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-1e1b205 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="1e1b205" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-47601bb" data-id="47601bb" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-1f35748 elementor-widget elementor-widget-heading" data-id="1f35748" data-element_type="widget" data-widget_type="heading.default"> <div class="elementor-widget-container"> <h2 class="elementor-heading-title elementor-size-default">Die Kampagne</h2> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-fd9dc62 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="fd9dc62" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-98def32" data-id="98def32" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-e3ef510 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="e3ef510" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p>In 2019 haben wir mit der Planung für die Kampagne begonnen. </p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-40a659f elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="40a659f" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-9376d99" data-id="9376d99" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-6330736 elementor-widget elementor-widget-heading" data-id="6330736" data-element_type="widget" data-widget_type="heading.default"> <div class="elementor-widget-container"> <h2 class="elementor-heading-title elementor-size-default">Die Motive</h2> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-6b1b582 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="6b1b582" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-0309549" data-id="0309549" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-2bd8388 elementor-widget-divider--view-line elementor-widget elementor-widget-divider" data-id="2bd8388" data-element_type="widget" data-widget_type="divider.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-divider"> <span class="elementor-divider-separator"> </span> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-28cf782 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="28cf782" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-4f68f2a" data-id="4f68f2a" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-b3a66a8 elementor-skin-slideshow elementor-aspect-ratio-219 elementor-arrows-yes elementor-widget elementor-widget-media-carousel" data-id="b3a66a8" data-element_type="widget" data-settings="{&quot;skin&quot;:&quot;slideshow&quot;,&quot;effect&quot;:&quot;slide&quot;,&quot;show_arrows&quot;:&quot;yes&quot;,&quot;speed&quot;:500,&quot;autoplay&quot;:&quot;yes&quot;,&quot;autoplay_speed&quot;:5000,&quot;loop&quot;:&quot;yes&quot;,&quot;pause_on_hover&quot;:&quot;yes&quot;,&quot;pause_on_interaction&quot;:&quot;yes&quot;,&quot;space_between&quot;:{&quot;unit&quot;:&quot;px&quot;,&quot;size&quot;:10,&quot;sizes&quot;:[]},&quot;space_between_tablet&quot;:{&quot;unit&quot;:&quot;px&quot;,&quot;size&quot;:10,&quot;sizes&quot;:[]},&quot;space_between_mobile&quot;:{&quot;unit&quot;:&quot;px&quot;,&quot;size&quot;:10,&quot;sizes&quot;:[]}}" data-widget_type="media-carousel.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-swiper"> <div class="elementor-main-swiper swiper-container"> <div class="swiper-wrapper"> <div class="swiper-slide"> <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_kreativ-scaled.jpg" data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="b3a66a8" data-elementor-lightbox-title="AGOT_Visuals_06_final_kreativ"> <div class="elementor-carousel-image" style="background-image: url(https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_kreativ-scaled.jpg)"> </div> </a> </div> <div class="swiper-slide"> <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_politik_page-0001-scaled.jpg" data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="b3a66a8" data-elementor-lightbox-title="AGOT_Visuals_06_final_politik_page-0001"> <div class="elementor-carousel-image" style="background-image: url(https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_politik_page-0001-scaled.jpg)"> </div> </a> </div> <div class="swiper-slide"> <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_digital_page-0001-scaled.jpg" data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="b3a66a8" data-elementor-lightbox-title="AGOT_Visuals_06_final_digital_page-0001"> <div class="elementor-carousel-image" style="background-image: url(https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_digital_page-0001-scaled.jpg)"> </div> </a> </div> <div class="swiper-slide"> <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_inklusion-scaled.jpg" data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="b3a66a8" data-elementor-lightbox-title="AGOT_Visuals_06_final_inklusion"> <div class="elementor-carousel-image" style="background-image: url(https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_inklusion-scaled.jpg)"> </div> </a> </div> </div> <div class="elementor-swiper-button elementor-swiper-button-prev"> <i class="eicon-chevron-left" aria-hidden="true"></i> <span class="elementor-screen-only">Voriger</span> </div> <div class="elementor-swiper-button elementor-swiper-button-next"> <i class="eicon-chevron-right" aria-hidden="true"></i> <span class="elementor-screen-only">Nächster</span> </div> </div> </div> <div class="elementor-swiper"> <div class="elementor-thumbnails-swiper swiper-container"> <div class="swiper-wrapper"> <div class="swiper-slide"> <div class="elementor-fit-aspect-ratio elementor-carousel-image" style="background-image: url(https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_kreativ-scaled.jpg)"> </div> </a> </div> <div class="swiper-slide"> <div class="elementor-fit-aspect-ratio elementor-carousel-image" style="background-image: url(https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_politik_page-0001-scaled.jpg)"> </div> </a> </div> <div class="swiper-slide"> <div class="elementor-fit-aspect-ratio elementor-carousel-image" style="background-image: url(https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_digital_page-0001-scaled.jpg)"> </div> </a> </div> <div class="swiper-slide"> <div class="elementor-fit-aspect-ratio elementor-carousel-image" style="background-image: url(https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_Visuals_06_final_inklusion-scaled.jpg)"> </div> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-97a4631 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="97a4631" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-c2e4887" data-id="c2e4887" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap"> <div class="elementor-widget-wrap"> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-dadc1bf elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="dadc1bf" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-f281f6f" data-id="f281f6f" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-c9d02bc elementor-widget-divider--view-line elementor-widget elementor-widget-divider" data-id="c9d02bc" data-element_type="widget" data-widget_type="divider.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-divider"> <span class="elementor-divider-separator"> </span> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-ba1aa0b elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="ba1aa0b" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-e7ac50f" data-id="e7ac50f" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-6845da6 elementor-widget elementor-widget-spacer" data-id="6845da6" data-element_type="widget" data-widget_type="spacer.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-spacer"> <div class="elementor-spacer-inner"></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-43fd8ce elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="43fd8ce" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-26eb03a" data-id="26eb03a" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-cd5aed5 elementor-widget elementor-widget-heading" data-id="cd5aed5" data-element_type="widget" data-widget_type="heading.default"> <div class="elementor-widget-container"> <h2 class="elementor-heading-title elementor-size-default">Material</h2> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-88f1903 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="88f1903" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-66 elementor-top-column elementor-element elementor-element-a014f3c" data-id="a014f3c" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-f352a09 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="f352a09" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <img width="1024" height="91" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Rot-1024x91.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Rot-1024x91.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Rot-300x27.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Rot-768x68.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Rot-1536x136.png 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Rot-2048x181.png 2048w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" /> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-33 elementor-top-column elementor-element elementor-element-1daa428" data-id="1daa428" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-414e950 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="414e950" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p>Den Kampagnenclaim gibt es als Datei zum Download, in den vier Motivfarben.</p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-8fa2347 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="8fa2347" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-33 elementor-top-column elementor-element elementor-element-8bf61b3" data-id="8bf61b3" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-aaef037 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="aaef037" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p>Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.</p></div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-66 elementor-top-column elementor-element elementor-element-008de00" data-id="008de00" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-ab43b02 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="ab43b02" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <img width="1024" height="91" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Blau-1024x91.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Blau-1024x91.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Blau-300x27.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Blau-768x68.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Blau-1536x136.png 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Blau-2048x181.png 2048w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" /> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-ab6acaa elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="ab6acaa" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-66 elementor-top-column elementor-element elementor-element-45198ae" data-id="45198ae" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-8fd5ff3 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="8fd5ff3" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <img width="1024" height="91" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Gruen-1024x91.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Gruen-1024x91.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Gruen-300x27.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Gruen-768x68.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Gruen-1536x136.png 1536w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/AGOT_LernenistErlebnissache_Gruen-2048x181.png 2048w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" /> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-33 elementor-top-column elementor-element elementor-element-55b70d7" data-id="55b70d7" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-e59a9b5 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="e59a9b5" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p>Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing Save the date! https://agot-nrw.de/2022/05/23/save-the-date-2/ AGOT e. V. urn:uuid:601af499-5741-aee0-59fc-d2aa44a96383 Mon, 23 May 2022 09:42:19 +0200 Auch in diesem Jahr findet im Rahmen von &#8222;Vielfalt &#8211; Wir leben sie!&#8220; ein jahresabschließender Fachtag statt. Anders als in den letzten Jahres als sogenannter &#8222;Markt der Möglichkeiten&#8220;, bei welchem die &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/05/23/save-the-date-2/"> <span class="screen-reader-text">Save the date!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p>Auch in diesem Jahr findet im Rahmen von &#8222;Vielfalt &#8211; Wir leben sie!&#8220; ein jahresabschließender Fachtag statt. Anders als in den letzten Jahres als sogenannter &#8222;Markt der Möglichkeiten&#8220;, bei welchem die durch die Vielfalt-(AddOn)-Projekte entwickelten Formate/Praxisbeispiele etc. vorgestellt werden.</p> </div> </div> <div class="cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql o9v6fnle ii04i59q"> <div dir="auto">Wann: <strong>08. November von 10-14.30 Uhr</strong></div> </div> <div class="cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql o9v6fnle ii04i59q"> <div dir="auto"> <p>Wo: Wissenschaftspark Gelsenkirchen</p> </div> </div> <div class="cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql o9v6fnle ii04i59q"> <div dir="auto">Neben der Möglichkeit auch einige Formate zu erproben, warten viele kleinere Überraschungen auf euch. Wir freuen uns sehr auf diesen gemeinsamen Tag des &#8222;Miteinander vielfältig Seins&#8220; in der Praxis.</div> </div> FACHTAG FREIES SPIELEN UND BEWEGEN (WIEDER)ENTDECKEN – ÜBERALL | 1. September 2022 https://aba-fachverband.info/elementor-13962/ ABA-BLOG – ABA FACHVERBAND urn:uuid:02c4e467-871c-f401-2d2e-d9f9f85a9321 Sun, 22 May 2022 10:25:24 +0200 <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="13962" class="elementor elementor-13962"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-95089cc elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="95089cc" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-eadb014" data-id="eadb014" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-b5b7826 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="b5b7826" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <a href="https://aba-fachverband.info/fachtagung-draussenkinder/" target="_blank"> <img width="1024" height="724" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-1024x724.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-1024x724.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-300x212.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-424x300.jpg 424w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-768x543.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-600x424.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-1536x1086.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-2048x1448.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-1320x934.jpg 1320w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" /> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-8c56a1e elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="8c56a1e" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-a13d095" data-id="a13d095" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-60d44a2 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="60d44a2" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <a href="https://aba-fachverband.info/fachtagung-draussenkinder/" target="_blank"> <img width="1024" height="724" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-1024x724.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-1024x724.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-300x212.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-424x300.jpg 424w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-768x543.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-600x424.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-1536x1086.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-2048x1448.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-1320x934.jpg 1320w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" /> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> JugendKlimaKonferenz am 11.06.22 in Chemnitz https://agjf-sachsen.de/newsreader/jugendklimakonferenz-am-11-06-22-in-chemnitz.html Feed urn:uuid:212824f1-be86-cbc7-6b23-dfa80876dfd3 Fri, 20 May 2022 12:56:00 +0200 <div data-contents="true"> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="asgnf-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="asgnf-0-0"><span data-offset-key="asgnf-0-0">Veranstaltungstipp: </span></div> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="asgnf-0-0"><span data-offset-key="asgnf-0-0">Am Samstag, 11.06.2022 findet in </span><span class="_5zk7" data-offset-key="asgnf-1-0"><span data-offset-key="asgnf-1-0">Chemnitz</span></span><span data-offset-key="asgnf-2-0"> die </span><span class="_5zk7" data-offset-key="asgnf-3-0"><span data-offset-key="asgnf-3-0">JugendKlimaKonferenz</span></span><span data-offset-key="asgnf-4-0"> der Sächsischen Staatsregierung statt. Es wird interessante Workshops und Foren unter Beteiligung vieler Expert*innen sowie der Politik geben. </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="95dj5-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="95dj5-0-0"> </div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="7028q-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="7028q-0-0"><span data-offset-key="7028q-0-0">Im Rahmen der Veranstaltung sollen in einem Format auch Ideen und Möglichkeiten mit Kindern und </span><span class="_5zk7" data-offset-key="7028q-1-0"><span data-offset-key="7028q-1-0">Jugendlichen</span></span><span data-offset-key="7028q-2-0"> diskutiert werden, wie deren Beteiligung bei der Umsetzung der Sächsischen Landesstrategie </span><span class="_5zk7" data-offset-key="7028q-3-0"><span data-offset-key="7028q-3-0">BNE</span></span><span data-offset-key="7028q-4-0"> gestärkt bzw. praktiziert werden kann. </span></div> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="7028q-0-0"> </div> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="7028q-0-0"><span data-offset-key="7028q-4-0">Weitere Infos und Anmeldung unter:</span></div> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="7028q-0-0"><a href="http://www.jugendklimakonferenz.sachsen.de" target="_blank" rel="noopener">www.jugendklimakonferenz.sachsen.de</a></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="f9tu0-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="f9tu0-0-0"><span data-offset-key="f9tu0-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="2rojs-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="2rojs-0-0"> </div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="f6j2d-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="f6j2d-0-0"> </div> </div> </div> SPIELMOBILKARAWANE NRW 2022 https://aba-fachverband.info/draussenkinder-fachtag/ ABA-BLOG – ABA FACHVERBAND urn:uuid:f4ef95f6-7656-ac25-9b6b-e4642a107651 Tue, 10 May 2022 20:12:49 +0200 <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="13936" class="elementor elementor-13936"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-6ab98bc elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="6ab98bc" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-33685c9" data-id="33685c9" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-ec8da81 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="ec8da81" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <img width="607" height="858" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/SPielmobilkarawane.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/SPielmobilkarawane.jpg 607w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/SPielmobilkarawane-212x300.jpg 212w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/SPielmobilkarawane-600x848.jpg 600w" sizes="(max-width: 607px) 100vw, 607px" /> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> Die nimm!-Akademie – Gemeinsam durch die digitale Welt https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/05/10/die-nimm-akademie/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:0e74d71e-6a6c-5062-012a-e74c61587acc Tue, 10 May 2022 06:00:00 +0200 <p><img width="296" height="173" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/NimmAkademie_logo.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="Schriftzug nimm!-Akademie (Logo)" loading="lazy" /></p>Das neue Online-Angebot des Netzwerks Inklusion mit Medien (nimm!) Digitale Formate in die Jugendhilfe bringen und dabei alle im Blick haben – wie kann das gelingen? Genau dieser Frage stellt sich die nimm!-Akademie. Zusammen­­­­ mit dem Kooperationspartner, der tjfbg gGmbH, bietet die LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. Fachkräften der Jugendhilfe in NRW eine Online-Plattform, auf [&#8230;] <p><img width="296" height="173" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/NimmAkademie_logo.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="Schriftzug nimm!-Akademie (Logo)" loading="lazy" /></p></p> <h3><strong>Das neue Online-Angebot des Netzwerks Inklusion mit Medien (nimm!)</strong></h3> <p>Digitale Formate in die Jugendhilfe bringen und dabei <em>alle</em> im Blick haben – wie kann das gelingen? Genau dieser Frage stellt sich die <em>nimm!-Akademie</em>. Zusammen­­­­ mit dem Kooperationspartner, der <em>tjfbg gGmbH</em>, bietet die LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. Fachkräften der Jugendhilfe in NRW eine Online-Plattform, auf der sie Methoden, Workshops und Motivation in Sachen Inklusiver Medienarbeit finden. Dadurch soll die Hemmschwelle, selbst inklusiv zu arbeiten, herabgesetzt und Lust aufs Ausprobieren, auf Begegnung gemacht werden.</p> <p><span id="more-8204"></span></p> <p>In sechs kurzen Themenvideos erklären Jugendliche und Fachkräfte aus dem Kompetenzzentrum für Inklusive Medienarbeit in Köln, der <em>Inklusiven OT Ohmstraße</em>, warum es wichtig ist, als Pädagog*in in die digitale Welt einzusteigen und dabei <em>alle</em> mitzunehmen. Unter den jeweiligen Themenvideos befinden sich Informationen, Materialien und Projektideen, die sofort genutzt werden können.&nbsp;</p> <h3><strong>Einfache und kreative Methoden &#8211; Aus der Praxis! Für die Praxis!</strong></h3> <figure class="wp-block-image size-large is-resized"><img loading="lazy" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Screenshot-2022-03-31-154124-640x396.png" alt="Sechs kleine Kästchen mit Titel und Bild. In jedem Bild sieht man Jugendliche dabei wie sie sich z.B. am iPad, mit verschiedenen Controllern beschäftigen. Einen Fotodrucker und MakeyMakeys." class="wp-image-8208" width="633" height="393" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Screenshot-2022-03-31-154124-640x396.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Screenshot-2022-03-31-154124-300x185.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Screenshot-2022-03-31-154124-768x475.png 768w" sizes="(max-width: 633px) 100vw, 633px" /></figure> <p>Folgende Themenbereiche werden bei der nimm!-Akademie behandelt: Digital zusammen!, Games: gemeinsam, Audio &amp; Podcast, Foto &amp; Video, Social? Sicher! und Coding &amp; Making. Zu jedem Bereich erklären Jugendliche und Fachkräfte, warum es ihnen wichtig ist, dass die Methoden erweitert werden: Sie haben etwas zu sagen, sie wollen mitmachen, sich austauschen und digital dabei sein! <a rel="noreferrer noopener" href="http://www.nimm-akademie.nrw/themen/" target="_blank">Zu den Themenbereichen</a></p> <h3><strong>Digitale Barrierefreiheit auf </strong><a href="http://nimm-akademie.nrw" target="_blank" rel="noreferrer noopener">www.nimm-akademie.nrw</a></h3> <p>Alle Beiträge sowie die Plattform selbst sind barrierefrei. Eine Gebärdendolmetscherin gebärdet das in den Filmbeiträgen Gesagte, ein Text in Leichter Sprache erklärt, worum es bei der nimm!-Akademie geht. Das Wissen des Netzwerks Inklusive Medienarbeit der letzten Jahre soll auch persönlich weitergegeben werden: in Weiterbildungen – digital und vor Ort. Hier kann man erfahren, wie digitale Barrierefreiheit ganz einfach umzusetzen ist, sodass jede*r in der digitalen Welt dabei sein kann. Wie man Medienprojekte so gestaltet, dass alle mitmachen können. </p> <p>Für alle die weitere Informationen zu den Angeboten des Netzwerks Inklusion mit Medien, kurz nimm! erhalten wollen, bietet das Team einen Newsletter an. Zur Anmeldung geht es hier <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.nimm-akademie.nrw/newsletter/" target="_blank">https://www.nimm-akademie.nrw/newsletter/</a></p> <figure class="wp-block-image size-medium is-resized"><img loading="lazy" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1-300x300.png" alt="Logo Netzwerk Inklusion mit Medienarbeit nimm!" class="wp-image-8245" width="228" height="228" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1-300x300.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1-640x640.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1-150x150.png 150w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1-768x768.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1.png 1080w" sizes="(max-width: 228px) 100vw, 228px" /></figure> <h3><strong>Netzwerk Inklusion mit Medien! (nimm!)</strong></h3> <p>Im Netzwerk Inklusion mit Medien vernetzen sich Fachkräfte der Jugendmedienarbeit aus NRW. Das Ziel: Noch mehr inklusive Jugendmedienprojekte! Es gibt: Treffen und Weiterbildungsangebote (analog und digital), einen Blog, eine Jugendplattform und wöchentliche Tool-Tipps. Dabei unterstützt das nimm!-Team Fachkräfte dabei Projekte so anzupassen, dass <em>alle</em> Jugendlichen teilnehmen können – ob mit oder ohne Behinderung. </p> <p>nimm! ist ein Angebot der LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. in Kooperation mit der tjfbg gmbH.</p> <p><strong>Kontakt für Fragen und mehr:&nbsp;</strong> </p> <p><a href="mailto:inklusion@medienarbeit-nrw.de">inklusion@medienarbeit-nrw.de</a></p> <p><a href="http://www.nimm-akademie.nrw">www.nimm-akademie.nrw</a></p> <p><a href="http://www.inklusive-medienarbeit.de">www.inklusive-medienarbeit.de</a></p> <p><em>Disclaimer: Die Autor*innen des Artikels arbeiten bei der LAG LM.</em></p> Lasst den Klotzenmoor Klotzenmoor sein (von Thomas Zurborg) https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/05/lasst-den-klotzenmoor-klotzenmoor-sein-von-thomas-zurborg/ urn:uuid:cbcbd6a6-78ed-e5b7-534b-58898f44294c Sun, 08 May 2022 10:27:50 +0200 Während der Fachtagung &#8220;Wenn Du nicht brav bist, dann kommst Du ins Heim&#8221; am 04.03.2022 in der HAW Hamburg wurden in einem Workshop zur geplanten Einrichtung in Hamburg &#8220;am Klotzenmoorstieg&#8221; Alternativen diskutiert, die das Thema geschlossene Unterbringung obsolet machen. Thmas &#8230; <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/05/lasst-den-klotzenmoor-klotzenmoor-sein-von-thomas-zurborg/">Weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p>Während der Fachtagung &#8220;Wenn Du nicht brav bist, dann kommst Du ins Heim&#8221; am 04.03.2022 in der HAW Hamburg wurden in einem Workshop zur geplanten Einrichtung in Hamburg &#8220;am Klotzenmoorstieg&#8221; Alternativen diskutiert, die das Thema geschlossene Unterbringung obsolet machen. </p> <p>Thmas Zurborg hat die <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/wp-content/uploads/2022/05/Lasst-den-Klotzenmoor-Klotzenmoor-sein.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">hier downloadbare Stellungnahme</a> dazu verfasst. Darin heißt es u.a. :</p> <p>&#8220;Wenn wir es schaffen, schon vorhandene gute Soziale Arbeit für herausfordernde Kinder weiter zu etablieren bzw. die schon vorhandenen, in Einzelfällen erfolgreichen Interventionen zu einem Gesamtkonzept auszubauen, wird geschlossene Unterbringung hinfällig. Schon im Workshop wurden hier gute Ideen benannt, wie die belasteten Beziehungen von Jugendlichen mit Betreuern in konkreten Stresssituationen entlastet werden können, als Stichwort wurde der Begriff Jugendhotel genannt, in dem Junge Menschen zeitweise quasi „Urlaub“ von den Betreuern machen können und umgekehrt.<br>Es ist, mindestens im Kontext Gewaltprävention bereits gängige Praxis, hoch auffälligen Jugendlichen Soziale Arbeit anzubieten, statt sie wegzuschließen. So konnten verschiedene Kinder durch das Zusammenwirken von Fachleuten wieder in Regelsysteme integriert werden, ohne Zwang auszuüben.<br>Wichtig ist der Aspekt, dass die betroffenen Kinder nicht Schuld sind an ihrer widerständigen Art, sondern das der Widerstand eine im Grunde ganz normale, gesunde Antwort auf nicht vorhandene oder ambivalente Bindungen zu den oft getrennten, mit Sucht- oder Gewaltproblematiken beladenen Eltern und z.T. jahrelangen Beziehungsabbrüchen im Hilfesystem sind.<br>Soziale Arbeit muss hier an den (noch) vorhandenen Ressourcen ansetzen, muss Beziehungen<br>anbieten und halten. So kann es sinnvoll sein, einem Kind oder Jugendlichen unabhängig von seinem Wohnort eine Betreuer*in an die Hand zu geben, der/die den jungen Menschen auch dann weiter betreut, wenn es wieder zu einem Abbruch oder Unterbrechung der Unterbringungsform kommt. Diese*r kann dann als „roter Faden“ der Verlässlichkeit im Hilfesystem agieren.&#8221;</p> <p>&#8230; &#8220;Energie, Konzepte und Geld sollten in die Wiederherstellung tragfähiger sozialer Strukturen fließen statt in den teuren Neubau eines fachlich unsinnigen Projekts.&#8221;</p> #stimmefürdiejugend! https://agot-nrw.de/2022/05/03/elementor-8311/ AGOT e. V. urn:uuid:ccca0619-045c-9ee9-7509-822cdc76ae8c Tue, 03 May 2022 17:16:01 +0200 Gemeinsame Lösungen des Arbeitskreises G5 für die neue Landesregierung Wie wir junge Menschen besser beteiligen Der Arbeitskreis G5 sieht die neue Landesregierung vor der Herausforderung, eine kontinuierliche, politische Gestaltung der &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/05/03/elementor-8311/"> <span class="screen-reader-text">#stimmefürdiejugend!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="8311" class="elementor elementor-8311" data-elementor-settings="[]"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-f6a458b elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="f6a458b" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-a8ccec7" data-id="a8ccec7" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-2b4588e elementor-widget elementor-widget-heading" data-id="2b4588e" data-element_type="widget" data-widget_type="heading.default"> <div class="elementor-widget-container"> <h3 class="elementor-heading-title elementor-size-default">Gemeinsame Lösungen des Arbeitskreises G5 für die neue Landesregierung</h3> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-5efa317 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="5efa317" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-66 elementor-top-column elementor-element elementor-element-4758cfd" data-id="4758cfd" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-339c77c elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="339c77c" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p><strong><span id="page3R_mcid18" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Wie wir junge Menschen besser beteiligen</span></span></strong></p><p><span id="page3R_mcid20" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Der</span> <span dir="ltr" role="presentation">Arbeitskreis</span> <span dir="ltr" role="presentation">G5</span> <span dir="ltr" role="presentation">sieht</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">neue</span> <span dir="ltr" role="presentation">Landesregierung</span> <span dir="ltr" role="presentation">vor</span> <span dir="ltr" role="presentation">der </span><span dir="ltr" role="presentation">Herausforderung,</span> <span dir="ltr" role="presentation">eine</span> <span dir="ltr" role="presentation">kontinuierliche,</span> <span dir="ltr" role="presentation">politische</span> <span dir="ltr" role="presentation">Gestaltung</span> <span dir="ltr" role="presentation">der </span><span dir="ltr" role="presentation">Lebensphasen Kindheit und Jugend zu ermöglichen</span> <span dir="ltr" role="presentation">–</span> <span dir="ltr" role="presentation">im Sinne</span> <span dir="ltr" role="presentation">von </span><span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">mit</span> <span dir="ltr" role="presentation">jungen Menschen. Für dieses Ziel ist eine Bereitschaft in all</span><span dir="ltr" role="presentation">en </span><span dir="ltr" role="presentation">Politikbereichen erforderlich, die Interessen und Bedürfnisse junger </span><span dir="ltr" role="presentation">Menschen zu berücksichtigen, in Entscheidungen einzubeziehen und </span><span dir="ltr" role="presentation">ihre</span> <span dir="ltr" role="presentation">Interessenvertretungen</span> <span dir="ltr" role="presentation">aktiv</span> <span dir="ltr" role="presentation">in</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">entsprechenden </span><span dir="ltr" role="presentation">Positionsfindungen einzubinden.</span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-33 elementor-top-column elementor-element elementor-element-9768a31" data-id="9768a31" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-22f5410 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="22f5410" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <img width="1024" height="327" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/g5b-1024x327.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/g5b-1024x327.jpg 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/g5b-300x96.jpg 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/g5b-768x245.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/g5b.jpg 1299w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" /> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-5417f89 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="5417f89" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-ed25086" data-id="ed25086" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-0e46af6 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="0e46af6" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p><span id="page3R_mcid22" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Umfangreiche</span><span dir="ltr" role="presentation">,</span> <span dir="ltr" role="presentation">wirksame</span> <span dir="ltr" role="presentation">und </span><span dir="ltr" role="presentation">kon</span><span dir="ltr" role="presentation">tinuierliche</span> <span dir="ltr" role="presentation">Kinder</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">und </span><span dir="ltr" role="presentation">Jugendbeteiligung</span> <span dir="ltr" role="presentation">erreicht</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">neue</span> <span dir="ltr" role="presentation">Landesregierung</span> <span dir="ltr" role="presentation">durch</span> <span dir="ltr" role="presentation">die </span><span dir="ltr" role="presentation">Entwicklung</span> <span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">Umsetzung</span> <span dir="ltr" role="presentation">von</span> <span dir="ltr" role="presentation">Beteiligungsstrategien</span> <span dir="ltr" role="presentation">auf </span><span dir="ltr" role="presentation">ministerieller Ebene.<br /></span></span><span class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">W</span><span dir="ltr" role="presentation">issenschaftlich fundierte</span> <span dir="ltr" role="presentation">Kinder</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">und Jugendbeteiligung</span> <span dir="ltr" role="presentation">erreicht die </span><span dir="ltr" role="presentation">neue</span> <span dir="ltr" role="presentation">Landesregierun</span><span dir="ltr" role="presentation">g</span> <span dir="ltr" role="presentation">bspw.</span> <span dir="ltr" role="presentation">durch</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">professionelle</span> <span dir="ltr" role="presentation">Befragung </span><span dir="ltr" role="presentation">junger</span> <span dir="ltr" role="presentation">Menschen</span> <span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">Errichtung</span> <span dir="ltr" role="presentation">von</span> <span dir="ltr" role="presentation">Gremien</span> <span dir="ltr" role="presentation">für </span><span dir="ltr" role="presentation">Gesetzesfolgenabschätzung.</span></span></p><p><span id="page3R_mcid26" class="markedContent">Lebensnahe Kinder- und Jugendbeteiligung erreicht die neue Landesregierung durch Etablierung verpflichtender und vielfältiger Beteiligungsformate auf kommunaler Ebene. <br /></span><span id="page3R_mcid36" class="markedContent"></span><span id="page3R_mcid24" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation"><span id="page27R_mcid0" class="markedContent"></span><span id="page27R_mcid1" class="markedContent">Unkomplizierte und schnelle Kinder- und Jugendbeteiligung erreicht die neue Landesregierung durch die Konsultation der landeszentralen Träger der Jugendförderung.</span><br /></span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-073aa93 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="073aa93" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-33 elementor-top-column elementor-element elementor-element-6c435c0" data-id="6c435c0" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-e8a8b12 elementor-view-framed elementor-shape-square elementor-widget elementor-widget-icon" data-id="e8a8b12" data-element_type="widget" data-widget_type="icon.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-icon-wrapper"> <a class="elementor-icon" href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/positionen_g5_landtagswahl.pdf" target="_blank"> <i aria-hidden="true" class="fas fa-comments"></i> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-66 elementor-top-column elementor-element elementor-element-1239acf" data-id="1239acf" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-86b9890 elementor-widget elementor-widget-heading" data-id="86b9890" data-element_type="widget" data-widget_type="heading.default"> <div class="elementor-widget-container"> <h5 class="elementor-heading-title elementor-size-default"><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/positionen_g5_landtagswahl.pdf" target="_blank">#stimmefürdiejugend! Gemeinsame Lösungen des Arbeitskreises G5 für die neue Landesregierung (.pdf Download)</a></h5> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-b58ec6a elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="b58ec6a" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-0bf52d5" data-id="0bf52d5" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-d5a3107 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="d5a3107" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p><strong><span id="page27R_mcid3" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation"><br />Wie die Jugendförderung ihr Potential voll entfaltet<br /></span></span></strong><span id="page27R_mcid4" class="markedContent"></span><span id="page27R_mcid5" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">Der</span> <span dir="ltr" role="presentation">Arbeitskreis</span> <span dir="ltr" role="presentation">G5</span> <span dir="ltr" role="presentation">sieht</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">neue</span> <span dir="ltr" role="presentation">Landesregierung</span> <span dir="ltr" role="presentation">in</span> <span dir="ltr" role="presentation">der </span><span dir="ltr" role="presentation">Verantwortung,</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">Dynamisierung</span> <span dir="ltr" role="presentation">des</span> <span dir="ltr" role="presentation">Kinder</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">und </span><span dir="ltr" role="presentation">Jugendförderplans beizubehalten</span> <span dir="ltr" role="presentation">und seine Ausstattung zu erhöhen</span><span dir="ltr" role="presentation">. </span><span dir="ltr" role="presentation">Der Schwerpunkt der neuen Landesregierung muss auf Stärkung der </span><span dir="ltr" role="presentation">Strukturen in der gesa</span><span dir="ltr" role="presentation">mten Jugendförderung liegen.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Die Erfahrungen </span><span dir="ltr" role="presentation">mit</span> <span dir="ltr" role="presentation">Dynamisierung,</span> <span dir="ltr" role="presentation">Erhöhung</span> <span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">Strukturstärkung</span> <span dir="ltr" role="presentation">haben</span> <span dir="ltr" role="presentation">den </span><span dir="ltr" role="presentation">Akteuren</span> <span dir="ltr" role="presentation">der</span> <span dir="ltr" role="presentation">Jugendförderung</span> <span dir="ltr" role="presentation">Sicherheit</span> <span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">langfristige </span><span dir="ltr" role="presentation">Wachstums</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span><span dir="ltr" role="presentation">Perspektive</span> <span dir="ltr" role="presentation">verschafft.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Stabile</span> <span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">langfristige </span><span dir="ltr" role="presentation">Strukturen schaffen</span> <span dir="ltr" role="presentation">Planungssicherheit.</span></span></p><p><span id="page27R_mcid7" class="markedContent">Die Pandemiefolgen werden sich langfristig auf die Landschaft der Jugendförderung auswirken, auch in finanzieller Hinsicht. Die Mittel, die bis Ende 2023 über das Bundesprogramm „Aufholen nach Corona“ vom Land NRW bereitgestellt werden, müssen darüber hinaus fest im Kinder- und Jugendförderplan des Landes integriert werden. Gleichzeitig braucht es wie bisher eine angemessene Projektförderung, um neuen Akteur*innen im Feld der<br role="presentation" />Jugendförderung einen Einstieg zu ermöglichen.</span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-6206b8a elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="6206b8a" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-2f0d8b1" data-id="2f0d8b1" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-8a8ae18 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="8a8ae18" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p><strong><span id="page27R_mcid9" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Was die Jugen</span><span dir="ltr" role="presentation">dförderung aus Krisenzeiten gelernt hat<br /></span></span><span id="page27R_mcid10" class="markedContent"></span></strong><span id="page27R_mcid11" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">Der Arbeitskreis G5 sieht die neue Landesregierung vor der Aufgabe, </span><span dir="ltr" role="presentation">die besonderen Bedarfe junger Menschen genauer wahrzunehmen. </span><span dir="ltr" role="presentation">Kinder und Jugendliche wollen sich mit Gleichaltrigen treffen und sich </span><span dir="ltr" role="presentation">frei</span> <span dir="ltr" role="presentation">bewegen</span> <span dir="ltr" role="presentation">dü</span><span dir="ltr" role="presentation">rfen</span><span dir="ltr" role="presentation">.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Daher</span> <span dir="ltr" role="presentation">dürfen</span> <span dir="ltr" role="presentation">Freiräume,</span> <span dir="ltr" role="presentation">in</span> <span dir="ltr" role="presentation">denen</span> <span dir="ltr" role="presentation">junge </span><span dir="ltr" role="presentation">Menschen sich begegnen, ni</span><span dir="ltr" role="presentation">cht</span> <span dir="ltr" role="presentation">mehr</span> <span dir="ltr" role="presentation">eingeschränkt</span> <span dir="ltr" role="presentation">werden: kein </span><span dir="ltr" role="presentation">Lockdown für Einrichtung</span><span dir="ltr" role="presentation">en</span> <span dir="ltr" role="presentation">der Kinder</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">und Jugendförderung.<br /></span></span><span id="page27R_mcid12" class="markedContent"></span><span id="page27R_mcid13" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">Die Jugendförderung bietet auch in schweren Zeiten attraktive und </span><span dir="ltr" role="presentation">flexible Angebote für</span> <span dir="ltr" role="presentation">junge Menschen an.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Sie kann</span> <span dir="ltr" role="presentation">vielfältige und </span><span dir="ltr" role="presentation">wirksame</span> <span dir="ltr" role="presentation">digital</span><span dir="ltr" role="presentation">e</span> <span dir="ltr" role="presentation">Angebote</span> <span dir="ltr" role="presentation">kurzfristig</span> <span dir="ltr" role="presentation">umsetzen.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Auch</span> <span dir="ltr" role="presentation">in </span><span dir="ltr" role="presentation">Krisenzeiten</span> <span dir="ltr" role="presentation">bleib</span><span dir="ltr" role="presentation">t</span> <span dir="ltr" role="presentation">sie</span> <span dir="ltr" role="presentation">Expert_in</span> <span dir="ltr" role="presentation">für</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">Lebenswelten</span> <span dir="ltr" role="presentation">junger </span><span dir="ltr" role="presentation">Menschen.<br /></span></span><span id="page27R_mcid14" class="markedContent"></span><span id="page27R_mcid15" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">Die Aufgaben werden mehr, die Personaldecke bleibt gleich. Für </span><span dir="ltr" role="presentation">gleichbleibende Qua</span><span dir="ltr" role="presentation">lität bei bürokratischem und organisatorischem </span></span><span id="page30R_mcid0" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Mehraufwand</span> <span dir="ltr" role="presentation">bedarf</span> <span dir="ltr" role="presentation">es</span> <span dir="ltr" role="presentation">einer</span> <span dir="ltr" role="presentation">Erhöhung</span> <span dir="ltr" role="presentation">der </span><span dir="ltr" role="presentation">Ressourcen für die Jugendförderung.</span></span><span id="page30R_mcid1" class="markedContent"></span><span id="page30R_mcid2" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">Entscheidend</span> <span dir="ltr" role="presentation">wird</span> <span dir="ltr" role="presentation">sein,</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">Jugendförderung</span> <span dir="ltr" role="presentation">üb „Willkommenstopf Ukraine“ – Sonderförderung! https://agot-nrw.de/2022/05/03/willkommenstopf-ukraine-sonderfoerderung/ AGOT e. V. urn:uuid:323c4bd0-7bb2-5d1f-e69f-f7a2285a9053 Tue, 03 May 2022 16:57:27 +0200 Seit mehreren Wochen gibt es Krieg in der Ukraine. Es ist ein Krieg, der bisher mehr als fünf Millionen Menschen, Männer*, Frauen*, aber auch insbesondere (unbegleitete) Kinder und Jugendliche zur &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/05/03/willkommenstopf-ukraine-sonderfoerderung/"> <span class="screen-reader-text">„Willkommenstopf Ukraine“ &#8211; Sonderförderung!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p><span id="page3R_mcid5" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Seit mehreren Wochen gibt es Krieg in der Ukraine. Es ist ein</span> <span dir="ltr" role="presentation">Krieg, der bisher mehr als fünf Millionen </span><span dir="ltr" role="presentation">Menschen, Männer*, Frauen*, aber auch insbesondere (unbegleitete) Kinder und Jugendliche zur Flucht </span><span dir="ltr" role="presentation">gezwungen</span> <span dir="ltr" role="presentation">hat</span><span dir="ltr" role="presentation">.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine können sich</span> <span dir="ltr" role="presentation">dabei, wie alle Kinder </span><span dir="ltr" role="presentation">und Jugendlic</span><span dir="ltr" role="presentation">hen in Deutschland,</span> <span dir="ltr" role="presentation">auf die Offene Kinder</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">und Jugendarbeit in NRW verlassen.</span></span></p> <p><span id="page3R_mcid7" class="markedContent">Alle Kinder und Jugendlichen müssen in diesen Zeiten unterstützt werden. Es gilt sowohl die aus der Ukraine geflüchteten Kinder und Jugendlichen aufzufangen, als auch diejenigen, die vor einigen Jahren geflohen sind und durch die Geschehnisse eine Retraumatisierung erfahren oder sich als „Geflüchtete zweiter Klasse fühlen“, aber auch um diejenigen die hier sind und bei der Verarbeitung der Bilder und<br role="presentation" />Eindrücke Unterstützung benötigen – die vielleicht auch mit der räumlichen Nähe des Krieges nicht umgehen können.</span></p> <p><span id="page3R_mcid8" class="markedContent"><strong>Um entsprechende Angebote zu schaffen, ermöglichen wir ab sofort eine Sonderförderung aus einem eingerichteten „Willkommenstopf Ukraine“. Möglich wird diese Förderung durch Projektmittel des Projekts „Vielfalt-Wir leben sie! 2022“, welches aus der Titelgruppe 68 des Landes NRW gefördert wird.</strong><br role="presentation" /><strong>ALLE Einrichtungen</strong>, die Mitglied in einer der fünf Trägergruppen der AGOT-NRW sind, können Anträge stellen, unabhängig davon, ob sie bereits Projektmittel bei „Vielfalt-Wir leben sie!“ beantragt haben oder nicht.</span></p> <p><span id="page3R_mcid9" class="markedContent">Finanziert werden können Aktivitäten in, an und um Unterbringungen für Menschen mit Fluchthintergrund, in den OTs oder im Stadtteil. Ziel ist es, Brücken in die Einrichtung zu bauen. Finanziert werden können Sprachmittler*innen, zusätzliches pädagogisches Personal, dabei Personal-, Honorar- und Sachkosten (allerdings keine Kleinstbeträge). Die Mindestsumme für eine Antragsstellung beträgt 1000 Euro, die Maximalsumme 5000 Euro.<br /> Der Antrag muss schriftlich auf Briefpapier per <strong>E- Mail an </strong></span><strong><span id="page3R_mcid10" class="markedContent">info@agot-nrw.de</span></strong><span id="page3R_mcid11" class="markedContent"> eingereicht werden und darf eine DIN A4 Seite nicht überschreiten. Folgende Inhalte müssen enthalten sein: Name der Einrichtung, Name der Ansprechperson, Adresse inkl. E-Mail, Telefon,<br role="presentation" />Rahmenbedingungen/Ausgangssituation, Zielgruppe, Bedarfe, Finanzplan.</span><span id="page3R_mcid12" class="markedContent"><br role="presentation" />Es gibt keine Antragsfrist, Aktuell stehen allerdings nur begrenzte Finanzmittel zur Verfügung. Sobald ein deutlicher Mehrbedarf durch eingegangene Anträge erkennbar ist, werden wir uns um weitere Gelder bemühen.</span></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/Ausschreibung_Willkommenstopf__final.pdf" target="_blank" rel="noopener">Ausschreibung_Willkommenstopf__final</a></p> Gelingt Mastodon und dem Fediverse nun der Durchbruch? https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/05/03/gelingt-mastodon-und-dem-fediverse-nun-der-durchbruch/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:08aed54e-ba3f-84cd-fae3-cc63253c7141 Tue, 03 May 2022 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="169" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik-300x169.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="Titelgrafik von Mastodon mit winkenden Mammuts" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik-300x169.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik-640x360.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik-768x432.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik-1536x864.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik.png 1920w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Die angekündigte Twitter-Übernahme durch Elon Musk hat für große Aufregung gesorgt und bescherte der Alternativ-Plattform Mastodon großen Zulauf. Dieser Dienst ist Teil des Fediverse, das wiederum ein Netzwerk unabhängiger sozialer Netzwerke darstellt. Schlägt nun also die Stunde unkommerzieller Open-Source-Lösungen, ist das Ende des Plattformkapitalismus eingeleitet? Vermutlich nicht, dennoch lohnt sich ein Blick auf diese Entwicklung. [&#8230;] <p><img width="300" height="169" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik-300x169.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="Titelgrafik von Mastodon mit winkenden Mammuts" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik-300x169.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik-640x360.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik-768x432.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik-1536x864.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mastodon.social-grafik.png 1920w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Die angekündigte Twitter-Übernahme durch Elon Musk hat für große Aufregung gesorgt und bescherte der Alternativ-Plattform Mastodon großen Zulauf. Dieser Dienst ist Teil des Fediverse, das wiederum ein Netzwerk unabhängiger sozialer Netzwerke darstellt. Schlägt nun also die Stunde unkommerzieller Open-Source-Lösungen, ist das Ende des Plattformkapitalismus eingeleitet? Vermutlich nicht, dennoch lohnt sich ein Blick auf diese Entwicklung.</p> <p><span id="more-8258"></span></p> <h2>Was ist Mastodon?</h2> <p><a rel="noreferrer noopener" href="https://joinmastodon.org/" data-type="URL" data-id="https://joinmastodon.org/" target="_blank">Mastodon</a> ist ein dezentrales Netzwerk, das 2016 vom deutschen Entwickler <a rel="noreferrer noopener" href="https://mastodon.social/@Gargron" data-type="URL" data-id="https://mastodon.social/@Gargron" target="_blank">Eugen Rochko</a> entwickelt wurde und heute von der gemeinnützigen Mastodon gGmbH betrieben wird. Der Dienst basiert auf einer freien Software und finanziert sich über <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.patreon.com/mastodon" data-type="URL" data-id="https://www.patreon.com/mastodon" target="_blank">Patreon-Spenden</a>. Mastodon selbst wirbt mit dem Slogan &#8222;Soziales Netzwerken wieder in deinen Händen&#8220;: Die Idee dahinter ist, dass (Meta-)Daten nicht profitorientierten Konzernen oder Geschäftsmännern gehören sollten, sondern den User*innen dieser Netzwerke.</p> <p>Anders als bei anderen großen Social-Media-Diensten gibt es nicht einen zentralen Mastodon-Server, sondern viele unterschiedliche Instanzen, die auf eigenen Servern betrieben und untereinander vernetzt werden können. Neben der großen Instanz <a rel="noreferrer noopener" href="https://mastodon.social/about" data-type="URL" data-id="https://mastodon.social/about" target="_blank">mastodon.social</a> gibt es in Deutschland z.B. Anbieter wie <a rel="noreferrer noopener" href="https://bildung.social/about" data-type="URL" data-id="https://bildung.social/about" target="_blank">bildung.social</a>, <a href="https://digitalcourage.social/about" data-type="URL" data-id="https://digitalcourage.social/about" target="_blank" rel="noreferrer noopener">digitalcourage.social</a> und <a rel="noreferrer noopener" href="https://chaos.social/about" data-type="URL" data-id="https://chaos.social/about" target="_blank">chaos.social</a>, zudem gibt es einen <a rel="noreferrer noopener" href="https://social.bund.de/about" data-type="URL" data-id="https://social.bund.de/about" target="_blank">Server deutscher Behörden</a> und seit 28. April 2022 das Portal <a rel="noreferrer noopener" href="https://social.network.europa.eu/about" data-type="URL" data-id="https://social.network.europa.eu/about" target="_blank">EU-Voice</a>. Egal, auf welcher Instanz ich mein Profil einrichte, ich kann mich mit allen anderen Mastodon-Profilen vernetzen.</p> <p>Auch der Medienpädagogik Praxis-Blog ist bei Mastodon vertreten, ihr dürft uns gerne folgen:</p> <div class="wp-block-buttons"> <div class="wp-block-button" id="https://mastodon.social/@medienpaed"><a class="wp-block-button__link has-vivid-cyan-blue-background-color has-background" href="https://mastodon.social/@medienpaed" target="_blank" rel="noreferrer noopener">@medienpaed@mastodon.social</a></div> </div> <p>Ein ausführliches <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2018/10/02/mastodon-ein-dezentrales-soziales-netzwerk/" data-type="URL" data-id="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2018/10/02/mastodon-ein-dezentrales-soziales-netzwerk/" target="_blank">Mastodon-Portrait</a> von Michael Weis wurde bereits 2018 in unserem Blog veröffentlicht. Hilfe zur Einrichtung und Bedienung von Mastodon gibt es z.B. in dieser <a rel="noreferrer noopener" href="https://ebildungslabor.de/blog/kurzanleitung-fuer-die-twitter-alternative-mastodon/" target="_blank">Kurzanleitung</a> von Nele Hirsch.</p> <h2>Was ist das Fediverse?</h2> <p>Wie bereits erwähnt, ist Mastodon ein Teil des Fediverse, also eines größeren Netzwerks verschiedener Online-Dienste und Netzwerke, die unabhängig voneinander agieren, aber technisch verbunden sind. Der Name steht für &#8222;federated universe&#8220; und verdeutlicht die standartisierte Zusammenarbeit im Kollektiv. Das Projekt existiert bereits seit 2008 und verwendet seit 2018 das Kommunikationsprotokoll ActivityPub, das vom World Wide Web Consortium (W3C) verwaltet wird. </p> <p>Neben Mastodon sind das Social Network <a rel="noreferrer noopener" href="https://friendi.ca/" data-type="URL" data-id="https://friendi.ca/" target="_blank">Friendica</a>, das Videoportal <a rel="noreferrer noopener" href="https://peertube.tv/" data-type="URL" data-id="https://peertube.tv/" target="_blank">PeerTube</a> und die Fotoplattform <a rel="noreferrer noopener" href="https://pixelfed.org/" data-type="URL" data-id="https://pixelfed.org/" target="_blank">Pixelfed </a>weitere Fediverse-Angebote. Eine gute Übersicht bildet diese Grafik von Imke Senst und Mike Kuketz ab, in Kuketz&#8216; Blog wird das Fediverse auch <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.kuketz-blog.de/das-fediverse-social-media-losgeloest-von-den-fesseln-kommerzieller-interessen/" data-type="URL" data-id="https://www.kuketz-blog.de/das-fediverse-social-media-losgeloest-von-den-fesseln-kommerzieller-interessen/" target="_blank">näher beleuchtet</a>. In unserem Blog hat Gerhard Beck 2021 <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/03/09/peertube-als-youtube-ersatz/" data-type="URL" data-id="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/03/09/peertube-als-youtube-ersatz/" target="_blank">PeerTube vorgestellt</a>, auf Friendica &amp; Co. hat Eike Rösch <a href="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2012/04/16/vernetzt-und-sicher/" data-type="URL" data-id="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2012/04/16/vernetzt-und-sicher/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">bereits 2012 verwiesen</a>.</p> <figure class="wp-block-image size-large"><img loading="lazy" width="640" height="640" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/fediverse_senst_kuketz_12.07.2021-640x640.png" alt="" class="wp-image-8265" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/fediverse_senst_kuketz_12.07.2021-640x640.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/fediverse_senst_kuketz_12.07.2021-300x300.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/fediverse_senst_kuketz_12.07.2021-150x150.png 150w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/fediverse_senst_kuketz_12.07.2021-768x768.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/fediverse_senst_kuketz_12.07.2021.png 1129w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /></figure> <h2>Wird sich das nun durchsetzen? </h2> <p>Kommen wir zurück zur eingangs gestellten Frage, ob dem Fediverse nun der Durchbruch gelingt. Eigentlich wäre es die logische Weiterentwicklung des Social Web, denn es ist eine Grundidee des World Wide Web, dass alle Seiten vernetzbar sind, auch E-Mails können (unabhängig vom Anbieter) mit allen anderen Mailservern ausgetauscht werden. Die Big Tech-Unternehmen haben diese Idee leider ad absurdum geführt und zahlreiche dezentrale Parallel-Angebote geschaffen, die nicht kompatibel sind, sondern bei denen wir User*innen diverse unterschiedliche Accounts bei verschiedenen kommerziellen Diensten anlegen müssen. Es wäre großartig, wenn die Mehrzahl der User*innen den Online-Konzernen den Rücken kehrt und zu alternativen Angeboten wechselt.</p> <p>Wenn wir jedoch einen pragmatischen Blick auf die Geschichte des Social Web werfen, müssen wir leider feststellen, dass sich die freien Angebote bislang nicht durchsetzen konnten: Die 2010 als Facebook-Alternative gestartete Plattform <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2011/05/09/join-diaspora/" data-type="URL" data-id="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2011/05/09/join-diaspora/" target="_blank">Diaspora</a> fristet bis heute ein Schattendasein, auch Friendica (seit 2010) und PeerTube (seit 2017 online) konnten bislang die kritische Marke nicht überspringen. Ähnlich sieht es auf dem Messenger-Markt aus, wo die WhatsApp-Alternative <a rel="noreferrer noopener" href="https://signal.org/de/" data-type="URL" data-id="https://signal.org/de/" target="_blank">Signal</a> zwar eine gewisse Relevanz erlangt hat, für die breite Masse jedoch unattraktiv ist.</p> <p>Realistisch betrachtet wird Elon Musk vermutlich nicht an Mastodon scheitern, sondern eher an sich selbst, und mit Blick auf die breite Masse hat Mark Zuckerbergs Vision eines (kommerziell geprägten) Metaverse wohl bessere Chancen als das Fediverse. Zudem hätten die Dienste im Fediverse möglicherweise auch ein Hosting- und Moderationsproblem, wenn bald Millionen Menschen zu ihnen wechseln würden: Wie <a rel="noreferrer noopener" href="https://uebermedien.de/70884/es-liegt-nicht-an-elon-musk-es-liegt-an-uns/" data-type="URL" data-id="https://uebermedien.de/70884/es-liegt-nicht-an-elon-musk-es-liegt-an-uns/" target="_blank">Richard Gutjahr bei Übermedien</a> treffend beschrieben hat, sind Hasskommentare und toxische Diskussionen auf die User*innen zurückzuführen, nicht auf die Betreiber.</p> <h2>Was tun?</h2> <p>Mit Blick auf die alltägliche Arbeit in der Bildung und Medienpädagogik sollten wir derartige Entwicklungen kritisch hinterfragen und diskutieren. Wohin kann das führen, wenn der reichste Mensch der Welt einen global bedeutenden Kommunikationsdienst aufkauft und ihn nach seinen (teils erschreckend naiven) Vorstellungen verändern will? (Dazu sind jüngst zahlreiche gute Texte veröffentlicht worden, z.B. von <a rel="noreferrer noopener" href="https://taz.de/Uebernahme-von-Twitter/!5849244/" data-type="URL" data-id="https://taz.de/Uebernahme-von-Twitter/!5849244/" target="_blank">Michael Seemann bei der taz</a>.) </p> <p>Zudem sollten wir die Nutzung alternativer Dienste ausprobieren und propagieren, auch oder gerade weil sie sich am Markt vielleicht nie durchsetzen werden. Wir sollten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine Auseinandersetzung anregen mit den Vor- und Nachteilen eines freien Internets, mit der Grundidee des WWW und den Logiken des Plattformkapitalismus. Wir sollten für unkommerzielle Lösungen werben, für Datenschutz sensibilisieren und zu einer verantwortungsvollen Mediennutzung anregen. Viel mehr können wir nicht tun, aber weniger sollte es auch nicht sein.</p> Save the Date – Mitgliederversammlung der AGJF Sachsen am 28.09.2022 https://agjf-sachsen.de/newsreader/save-the-date-mitgliederversammlung-der-agjf-sachsen-am-28-09-2022.html Feed urn:uuid:06f14b15-cfcf-24fb-1eb1-7dbec96aed12 Mon, 02 May 2022 15:07:00 +0200 <p>Die alljährliche Mitgliederversammlung der AGJF Sachsen findet in diesem Jahr am 28. September statt. In dieser erfolgen das Berichtswesen gegenüber der Mitgliedschaft und die Vorstellung der aktuellen Aktivitäten des Landesverbands. Mitgliedsorganisationen sind aufgerufen Themen einzubringen und in den fachlichen Austausch zu treten. Über Anträge auf Mitgliedschaft wird beraten und durch die Mitgliederversammlung entschieden. Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgt satzungsgemäß im Vorfeld schriftlich. Neben den Arbeitskreisen und den für Mitglieder öffentlichen Vorstandssitzungen bildet sie den jährlichen Höhepunkt des Dachverbands. Angebunden an eine Fachveranstaltung findet die diesjährige Mitgliederversammlung an einem besonderen Ort in Chemnitz statt.</p> <p>Hier finden sich alle <a title="https://www.agjf-sachsen.de/mitglied-agjf-sachsen.html" href="https://www.agjf-sachsen.de/mitglied-agjf-sachsen.html" data-cke-saved-href="https://www.agjf-sachsen.de/mitglied-agjf-sachsen.html">Informationen zur Mitgliedschaft in der AGJF Sachsen e. V. </a></p> <p>Weitere Informationen zur Mitgliederversammlung finden sich im <a title="https://www.agjf-sachsen.de/login.html" href="https://www.agjf-sachsen.de/login.html" data-cke-saved-href="https://www.agjf-sachsen.de/login.html">Login-Bereich</a>.</p> Kampagnenstart…`Eine gemischte Tüte´ https://agot-nrw.de/2022/05/02/kampagnenstart-eine-gemischte-tuete/ AGOT e. V. urn:uuid:bb8a9a3f-5aca-5e74-38f6-537802ed518d Mon, 02 May 2022 10:43:10 +0200 Heute geht es los! Wir starten bis zum 15.5. jeden Tag mit vielen tollen Angeboten und zeigen, was Offene Kinder- und Jugendarbeit alles ausmacht. Alle Infos, was wo stattfindet gibt &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/05/02/kampagnenstart-eine-gemischte-tuete/"> <span class="screen-reader-text">Kampagnenstart&#8230;`Eine gemischte Tüte´</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Heute geht es los! Wir starten bis zum 15.5. jeden Tag mit vielen tollen Angeboten und zeigen, was Offene Kinder- und Jugendarbeit alles ausmacht. Alle Infos, was wo stattfindet gibt es auf gemischte-tuete.agot-nrw.de</p> <p>Wir reposten gerne, wenn ihr uns markiert. Nutzt bitte <a class=" xil3i" tabindex="0" href="https://www.instagram.com/explore/tags/einegemischtet%C3%BCte/">#einegemischtetüte</a>, <a class=" xil3i" tabindex="0" href="https://www.instagram.com/explore/tags/okjasichtbarmachen/">#okjasichtbarmachen</a></p> <p><a href="https://www.facebook.com/AGOTNRW" target="_blank" rel="noopener">https://www.facebook.com/AGOTNRW</a><br /> <a href="https://www.instagram.com/agotnrw/" target="_blank" rel="noopener">https://www.instagram.com/agotnrw/</a></p> JETZT NOCH ANMELDEN…morgen geht`s los! https://agot-nrw.de/2022/04/29/jetzt-noch-anmeldenmorgen-gehts-los/ AGOT e. V. urn:uuid:3c2e8b5b-2040-0982-8abc-ea4935b8e6f6 Fri, 29 Apr 2022 10:40:13 +0200 Morgen ist es soweit: Die Kampagne „Eine gemischte Tüte“ startet und zeigt in ganz NRW, was Offene Kinder- und Jugendarbeit alles ausmacht. Eine Anmeldung ist weiterhin möglich! Und wenn eure &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/04/29/jetzt-noch-anmeldenmorgen-gehts-los/"> <span class="screen-reader-text">JETZT NOCH ANMELDEN…morgen geht`s los!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Morgen ist es soweit: Die Kampagne „Eine gemischte Tüte“ startet und zeigt in ganz NRW, was Offene Kinder- und Jugendarbeit alles ausmacht. Eine Anmeldung ist weiterhin möglich! Und wenn eure Angaben auf der Karte unter gemischte-tuete.agot-nrw.de nicht mehr aktuell sind, dann meldet euch per Mail bei uns.</p> <p><a href="https://www.facebook.com/AGOTNRW" target="_blank" rel="noopener">https://www.facebook.com/AGOTNRW<br /> </a><a href="https://www.instagram.com/agotnrw/" target="_blank" rel="noopener">https://www.instagram.com/agotnrw/</a></p> <p><a class=" xil3i" tabindex="0" href="https://www.instagram.com/explore/tags/einegemischtet%C3%BCte/">#einegemischtetüte</a>, <a class=" xil3i" tabindex="0" href="https://www.instagram.com/explore/tags/okjasichtbarmachen/">#okjasichtbarmachen</a></p> Fotoausstellung geht online! https://agfj-hamburg.de/aktuell/fotoausstellung-geht-online/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:d2dfef60-5dc7-be7e-1b86-57360e574fac Tue, 26 Apr 2022 16:16:54 +0200 Nach der Schaufenster-Ausstellung in der GWA St. Pauli jetzt auch Online! Eröffnung am 3. Mai. Weitere Infos folgen! Snaps stills and stories – Geteilte Geschichten in Zeiten von Social Distancing Historias compartidas en tiempos de distancia Junge Menschen leiden überall besonders unter der Pandemie. Sie können ihre Freund*innen lange Zeit nicht sehen und sind oftmals &#8230; <a href="https://agfj-hamburg.de/aktuell/fotoausstellung-geht-online/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Fotoausstellung geht online!</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p><span class="_7UhW9 xLCgt MMzan KV-D4 se6yk T0kll ">Nach der<a href="https://agfj-hamburg.de/aktuell/ausstellung-des-internationalen-fotoprojekts/"> Schaufenster-Ausstellung</a> in der GWA St. Pauli jetzt auch Online! Eröffnung am 3. Mai. Weitere Infos folgen!</span></p> <p>Snaps stills and stories –<br /> Geteilte Geschichten in Zeiten von Social Distancing<br /> Historias compartidas en tiempos de distancia</p> <p>Junge Menschen leiden überall besonders unter der Pandemie. Sie können ihre Freund*innen lange Zeit nicht sehen und sind oftmals auf Online-Unterhaltung angewiesen. Dennoch wirkt sich Corona an verschiedenen Orten der Welt unterschiedlich aus. Und junge Menschen entwickeln verschiedene Umgänge mit der Pandemie und ihren Folgen.<span id="more-2196"></span><br /> Das Fotoprojekt soll diese unterschiedlichen Perspektiven junger Menschen auf ihr Leben in Zeiten von Corona darstellen und ihnen eine Möglichkeit bieten sich durch das Mittel der Fotografie auszudrücken. Dabei geht es um die unterschiedlichen Lebenssituationen unter Corona-Bedingungen und die Auswirkungen der Pandemie. Und darum, einen Blick auf die ganz alltäglichen Momente zu werfen. Um auch in Zeiten einer globalen Krise ein Stück Normalität zu teilen. Gleichzeitig soll ein Raum geschaffen werden, in dem ein Kennenlernen junger Menschen aus Hamburg, León und anderen Städten möglich ist. Sie erzählen ihre Geschichten anhand von Bildern und teilen diese mit anderen jungen Menschen, um den eigenen Horizont zu erweitern, voneinander zu lernen und neue Menschen kennenzulernen.</p> <p>Ein Foto-Storytelling-Projekt für junge Menschen- entwickelt in Kooperation mit Verbänden der Arbeitsgemeinschaft freier Jugendverbände (AGfJ) und der ASIJUL (Léon/ Nicaragua).</p> DGSA.podcast: Audioformat der DGSA geht an den Start https://www.blog.dgsa.de/dgsa-dot-podcast-audioformat-der-dgsa-geht-an-den-start DGSA Blog Soziale Arbeit urn:uuid:18c3f1b4-ccd7-ad8b-b84c-ccf31358c0ab Tue, 26 Apr 2022 12:04:21 +0200 <div class="posthaven-post-body"><p>Aufmerksame Leser*innen des Tagungsprogramms der Jahrestagung der DGSA dürften es bereits entdeckt haben: Im April 2022 startet die DGSA ein eigenes Audioformat, welches fortan unter dem Titel „DGSA.podcast“ auf den gängigen Streaming-Plattformen verfügbar sein wird. Die Hosts des Podcasts werden die DGSA-Mitglieder Milena Konrad und Adrian Roeske sein, welche von nun an regelmäßig Personen aus Wissenschaft und Forschung Sozialer Arbeit vor das Mikrofon holen werden. Gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Spatscheck aus dem Vorstand der DGSA bildet das Trio darüber hinaus die Podcast-Redaktion.</p><p class="posthaven-read-more-link"><a href="https://www.blog.dgsa.de/dgsa-dot-podcast-audioformat-der-dgsa-geht-an-den-start#more">Read more »</a></p></div> Ausschreibung Shimon-Peres-Preis 2022 https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/ausschreibung-shimon-peres-preis.html Feed urn:uuid:a43d5732-5be9-d8ee-2ffa-d79df99b821c Fri, 22 Apr 2022 11:35:00 +0200 <p>Im Jahr 2019 wurde unser <a href="https://www.agjf-sachsen.de/fachkraefteaustausch.html">Projekt „Professional Exchange. Understanding and Responsibilities“</a> mit dem <a href="https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/shimon-peres-preis-fuer-saechsisch-israelisches-projekt.html">Shimon-Peres-Preis 2019</a> ausgezeichnet. Am 15.09.2019 haben die AGJF Sachsen e.V. und das SAPIR College aus Südisrael für ihre Zusammenarbeit den Preis erhalten. Nun ist die Bewerbungsphase für 2022 eröffnet:</p> <p>Gesucht werden in diesem Jahr digitale oder in Präsenz stattgefundene Projekte oder Programme, die sich für die zukünftige Ausgestaltung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern und die Überbrückung gesellschaftlicher Herausforderungen, die für beide Gesellschaften relevant sind, eingesetzt haben. Die Jury ist besonders an innovativen Projekten interessiert, die junge Menschen für eine deutsch-israelische Zusammenarbeit begeistert haben. Der Preis ist mit zweimal 10.000 Euro dotiert.</p> <p>Bewerben können sich Individuen und Organisationen aus Deutschland und Israel, die innerhalb der letzten vier Jahre mit einem konkreten Projekt oder Programm aktiv geworden sind. Die eingereichten Projekte müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits abgeschlossen sein. Die Mehrheit der Teilnehmenden muss im Projektzeitraum zwischen 18-45 Jahre alt gewesen sein. Die Jury sucht insbesondere nach Initiativen, die konkrete und nachhaltige Ergebnisse vorweisen können und die an die Werte, für die Shimon Peres steht, anknüpfen.</p> <p>Bewerbungen für den Shimon-Peres-Preis 2022 werden ausschließlich online angenommen. Bitte bewerben Sie sich über das <a href="https://www.dizf.de/deutsch/shimon-peres-preis/ausschreibung-und-bewerbung/shimon-peres-prize-bewerbungsformular.html" target="_blank" rel="noopener">Online Formular</a> auf Englisch.<br>Die Bewerbungsfrist endet am 15. Mai 2022<br><br>Weitere Informationen gibt es auf der <a href="https://www.dizf.de/deutsch/shimon-peres-preis/ausschreibung-und-bewerbung/index.html" target="_blank" rel="noopener">Webseite der Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum</a>.</p> Fachveranstaltung zu BNE https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/fachveranstaltung-zu-bne.html Feed urn:uuid:ac672abf-48ba-0018-2af4-3bcd98c37a35 Fri, 22 Apr 2022 08:37:00 +0200 <p>Am Dienstag, den 21. Juni 2022 findet der sächsische Fachtag BNE im Volkshaus Dresden (Schützenplatz 14) und virtuell statt.</p> <p>Der 3. Fachtag BNE dient dem Austausch über Qualifizierung und Qualitätskriterien. Er ermöglicht den fachlichen Austausch zwischen interessierten Lehrenden, Vereinen und Bildungseinrichtungen unterschiedlicher Bildungsbereiche. Im Rahmen von praxisorientierten Workshops kann u.a. die Anwendung der BNE-Qualitätskriterien in Selbstreflexion erprobt werden.</p> <p>Die BNE-Qualitätskriterien sind auch für Bildungsangebote und Akteure der Kinder- und Jugendarbeit nutzbar. Eine beschreibbare PDF ist als <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/agjf/BNE/BNE-Qualitaetsstandards%20beschreibbare%20pdf-Version.pdf" target="_blank" rel="noopener">Download</a> verfügbar.</p> <p>Die Anmeldung zum Fachtag BNE ist über <a href="https://www.lanu.de/vnD" target="_blank" rel="noopener">https://www.lanu.de/vnD</a> möglich.</p> Auftakttreffen für respekt* 2022 https://agfj-hamburg.de/aktuell/auftakttreffen-fuer-respekt-2022/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:355b2227-7660-798a-bc2a-8d2f6e597ef2 Tue, 19 Apr 2022 12:12:05 +0200 Nach einem wunderbaren respekt*-Wochenende im letzten Jahr, starten wir nun in die nächste Planungsrunde. Auch in diesem November wollen wir eine spannende Veranstaltung mit Workshops, Theater, Zeitzeug*innen-Gespräch, Musik, Vorträgen, Kunst, Ausstellung und vielem mehr gestalten. Wir wollen uns kritisch mit dem Thema Diskriminierung auseinandersetzen und ein Zeichen gegen alltägliche Gleichgültigkeit setzen. Was genau passieren wird, &#8230; <a href="https://agfj-hamburg.de/aktuell/auftakttreffen-fuer-respekt-2022/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Auftakttreffen für respekt* 2022</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p><span class="_7UhW9 xLCgt MMzan KV-D4 se6yk T0kll ">Nach einem wunderbaren respekt*-Wochenende <a href="https://agfj-hamburg.de/aktuell/das-erwartet-euch-bei-respekt-2021/">im letzten Jahr</a>, starten wir nun in die nächste Planungsrunde. Auch in diesem November wollen wir eine spannende Veranstaltung mit Workshops, Theater, Zeitzeug*innen-Gespräch, Musik, Vorträgen, Kunst, Ausstellung und vielem mehr gestalten. Wir wollen uns kritisch mit dem Thema Diskriminierung auseinandersetzen und ein Zeichen gegen alltägliche Gleichgültigkeit setzen. Was genau passieren wird, entscheiden wir zusammen!</span></p> <p><span id="more-2186"></span>Das respekt*-Wochenende wird jedes Jahr von interessierten Leuten organisiert, die eine spannende Veranstaltung auf die Beine stellen wollen. Hast du auch Lust, mit uns respekt* 2022 zu organisieren? Dann komm zu unserem ersten Vorbereitungstreffen!</p> <p>Am Mittwoch, den 18. Mai um 18 Uhr in der <a class="notranslate" tabindex="0" href="https://www.instagram.com/agfj_hamburg/">@agfj_hamburg</a> (Alfred-Wegener-Weg 3, nahe S-Landungsbrücken)</p> <p><img data-attachment-id="2187" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/auftakttreffen-fuer-respekt-2022/attachment/auftakttreffen-respekt-2022-18-mai-18-uhr-gif/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2022/04/Auftakttreffen-respekt-2022-18-Mai-18-Uhr-GIF-e1650363008118.gif" data-orig-size="747,596" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="Auftakttreffen respekt 2022 18 Mai 18 Uhr GIF" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2022/04/Auftakttreffen-respekt-2022-18-Mai-18-Uhr-GIF-e1650363008118-300x239.gif" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2022/04/Auftakttreffen-respekt-2022-18-Mai-18-Uhr-GIF-1024x1024.gif" loading="lazy" class="alignnone wp-image-2187" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2022/04/Auftakttreffen-respekt-2022-18-Mai-18-Uhr-GIF.gif" alt="" width="274" height="274" /></p> Aktuelle Berichterstattung zur geplanten Einrichtung am Klotzenmoorstieg im NDR https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/04/aktuelle-berichterstattung-zur-geplanten-einrichtung-am-klotzenmoorstieg-im-ndr/ urn:uuid:4ae44009-387d-461b-5eb0-594800ed9ebf Tue, 19 Apr 2022 10:02:36 +0200 Dieser kurze Fernseh-Beitrag im NDR (Hamburg Journal) am 18. April 2022 berichtet über die Planungen des Hamburger Senats, eine neue Einrichtung Am Klotzenmoorstieg im Hamburger Stadtteil Groß Borstel an der Schnittstelle von Jugendhilfe und Psychiatrie zu errichten, in der mit &#8230; <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/04/aktuelle-berichterstattung-zur-geplanten-einrichtung-am-klotzenmoorstieg-im-ndr/">Weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p>Dieser kurze <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Senat-plant-neue-Einrichtung-fuer-seelisch-stark-belastete-Kinder,hamj121328.html" target="_blank">Fernseh-Beitrag im NDR (Hamburg Journal) am 18. April 2022</a> berichtet über die Planungen des Hamburger Senats, eine neue Einrichtung Am Klotzenmoorstieg im Hamburger Stadtteil Groß Borstel an der Schnittstelle von Jugendhilfe und Psychiatrie zu errichten, in der mit freiheitsentziehenden Maßnahmen gearbeitet werden soll.</p> <p>Fachleute, Fachverbände, der <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/01/fuer-den-ausbau-sozialraeumlicher-unterstuetzungsangebote-gegen-ausschluss-durch-einschluss-stellungnahme-von-aks-und-aktionsbuendnis-gegen-geschlossene-unterbringung-hamburg/" data-type="post" data-id="2050">Hamburger AKS und das Aktionsbündnis gegen geschlossene Unterbringung</a> lehnen diese Pläne ab und setzen sich für den Ausbau sozialräumlicher Unterstützungsangebote. Gegen Ausschluss durch Einschluss! </p> <p>Im NDR-Beitrag kritisiert u.a. Christian Schrapper diese Pläne der Hamburger SPD/Grünen Koalition: <em>&#8220;Dass nun die momentane Koalition auf die Idee kommt, eine baulich geschlossene Einrichtung in Hamburg zu errichten, da kann ich schwerlich entdecken, dass sie Anschluss nimmt an zentrale Ergebnisse der Enquete-Kommission.&#8221;</em></p> <figure class="wp-block-gallery columns-1 is-cropped"><ul class="blocks-gallery-grid"><li class="blocks-gallery-item"><figure><a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/wp-content/uploads/2022/04/Christian-Schrapper_Snapshot-NDR-Bericht-18.04.2022-1-1.jpg"><img loading="lazy" width="467" height="432" src="https://www.geschlossene-unterbringung.de/wp-content/uploads/2022/04/Christian-Schrapper_Snapshot-NDR-Bericht-18.04.2022-1-1.jpg" alt="" data-id="2121" data-full-url="https://www.geschlossene-unterbringung.de/wp-content/uploads/2022/04/Christian-Schrapper_Snapshot-NDR-Bericht-18.04.2022-1-1.jpg" data-link="https://www.geschlossene-unterbringung.de/?attachment_id=2121" class="wp-image-2121" srcset="https://www.geschlossene-unterbringung.de/wp-content/uploads/2022/04/Christian-Schrapper_Snapshot-NDR-Bericht-18.04.2022-1-1.jpg 467w, https://www.geschlossene-unterbringung.de/wp-content/uploads/2022/04/Christian-Schrapper_Snapshot-NDR-Bericht-18.04.2022-1-1-300x278.jpg 300w" sizes="(max-width: 467px) 100vw, 467px" /></a></figure></li></ul></figure> <p>Christian Schrapper war der Vorsitzende der genannten <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.buergerschaft-hh.de/parldok/dokument/65251/bericht_der_enquete_kommission_kinderschutz_und_kinderrechte_weiter_staerken_ueberpruefung_weiterentwicklung_umsetzung_und_einhaltung_gesetzlicher_gru.pdf" target="_blank">Hamburger Enquete-Kommission „Kinderschutz und Kinderrechte weiter stärken: Überprüfung, Weiterentwicklung, Umsetzung und Einhaltung gesetzlicher Grundlagen, fachlicher Standards und Regeln in der Kinder- und Jugendhilfe – Verbesserung der Interaktion der verschiedenen Systeme und Akteurinnen und Akteure“</a>. Sie legte im Dezember 2018 ihren Abschlussbericht vor.</p> <p>Die Fraktion DieLinke in der Hamburger Bürgerschaft legte dazu einen Minderheitsbericht vor, in <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.linksfraktion-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/05/Broschuere_Kinderrechte_es-2019.pdf" target="_blank">dieser Broschüre ausführlich kommentiert</a>. </p> Inklusion mitgedacht: Social Media für alle! https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/04/19/inklusive-medienarbeit/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:c1dc4fcc-d552-ada4-9582-0df4475ff7d4 Tue, 19 Apr 2022 06:00:00 +0200 <p><img width="212" height="300" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Hefttitel-212x300.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="Dabei sein und mitreden! Social Media für alle! Methodische Ansätze für die Inklusive Jugendmedienarbeit" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Hefttitel-212x300.png 212w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Hefttitel.png 361w" sizes="(max-width: 212px) 100vw, 212px" /></p>In der Reihe „Schriften zur lokalen Medienarbeit“ veröffentlicht die LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. (LAG LM) Publikationen, die praktische Hilfen, Methodensammlungen und Hintergrundwissen für die medienpädagogische Praxis anbieten. In der neuesten Veröffentlichung widmet sich die LAG LM den sozialen Medien unter dem Gesichtspunkt der Inklusion. In Zusammenarbeit mit Expert*innen aus der inklusiven Medienpädagogik und Jugendmedienarbeit [&#8230;] <p><img width="212" height="300" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Hefttitel-212x300.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="Dabei sein und mitreden! Social Media für alle! Methodische Ansätze für die Inklusive Jugendmedienarbeit" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Hefttitel-212x300.png 212w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Hefttitel.png 361w" sizes="(max-width: 212px) 100vw, 212px" /></p><p>In der Reihe „Schriften zur lokalen Medienarbeit“ veröffentlicht die LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. (LAG LM) Publikationen, die praktische Hilfen, Methodensammlungen und Hintergrundwissen für die medienpädagogische Praxis anbieten. In der neuesten Veröffentlichung widmet sich die LAG LM den sozialen Medien unter dem Gesichtspunkt der Inklusion. In Zusammenarbeit mit Expert*innen aus der inklusiven Medienpädagogik und Jugendmedienarbeit sowie dem Kinder- und Jugendschutz werden Chancen und Risiken des Mediums unter die Lupe genommen.</p> <p><span id="more-8163"></span></p> <p>Zudem wird über den komplexen Themenbereich Datenschutz sowie über aktuelle gesetzliche Vorgaben aufgeklärt. In einem großen Sonderteil werden inklusive Methoden und Projektideen für die Arbeit vor Ort vorgestellt, mit deren Hilfe <em>allen</em> Jugendlichen der verantwortungsbewusste Umgang mit sozialen Medien nähergebracht werden kann. Angereichert wird das Heft mit Definitionen der wichtigsten Begriffe rund um Social Media – in einfacher Sprache. So geht Social Media für <em>alle</em>!</p> <p><strong>Social Media in der medienpädagogischen Kinder- und Jugendarbeit</strong></p> <p>Vor fast 10 Jahren veröffentlichte die LAG LM zum ersten Mal die Schriftreihe „Soziale Netzwerke“, welche sich dem Einsatz von Social Media in der Jugendmedienarbeit widmete. Seitdem hat sich einiges in diesem Bereich getan und Social Media hat sich vom Phänomen zum selbstverständlichen Alltagstool gewandelt. Die Schnelllebigkeit dieses Mediums lässt sich überall sehen: Viele neue Plattformen haben sich in den vergangenen Jahren etabliert, ständig werden Funktionen aktualisiert und neue Features entwickelt. Auch die Nutzung der einzelnen Plattformen verändert sich stetig: Was heute Trend ist, ist morgen schon längst überholt.</p> <p>Insbesondere die letzten, durch die Corona-Pandemie geprägten Jahre, haben die Nutzung von sozialen Medien vorangetrieben, nicht zuletzt auch in den Jugendeinrichtungen. Live-Übertragungen aus den Jugendzentren, DIY-Workshops, Online-Treffen u.v.m. haben dafür gesorgt, dass die Jugendlichen in der Pandemie erreicht wurden und die wichtige Arbeit weitergehen konnte. Dabei wurde allerdings häufig eine Zielgruppe nicht ausreichend mitbedacht: Jugendliche mit Behinderungen.</p> <p><strong>Dabei sein und mitreden! Teilhabe für alle!</strong></p> <p>In dieser Publikation greift die LAG LM gemeinsam mit ihren Netzwerkpartner*innen das Medium Social Media v.a. unter dem Aspekt der Inklusion auf. Bianca Rilinger von der <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.inklusive-ot-ohmstrasse.com/" target="_blank">Inklusiven OT Ohmstraße</a> erklärt, weshalb soziale Medien viele Chancen für die Arbeit mit Jugendlichen bieten, zeigt aber auch Risiken auf, welche nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Zudem erläutert sie, warum es wichtig ist, die Methoden der Jugendmedienarbeit inklusiv zu erweitern, damit <em>alle</em> teilhaben können. </p> <p>Britta Schülke und Matthias Felling von der <a rel="noreferrer noopener" href="https://ajs.nrw/" target="_blank">Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) NRW e.V.</a> nehmen die Leser*innen mit in den komplexen Themenbereich des Datenschutzes. Sie erläutern, welche Aspekte Jugendeinrichtungen bei der Nutzung von Social Media beachten sollten. Dabei gehen sie auch auf die aktuelle Gesetzeslage auf Grundlage der DSGVO ein.</p> <div class="wp-block-columns"> <div class="wp-block-column" style="flex-basis:66.66%"> <p>Im großen Sonderteil werden inklusive Methoden und Projektideen vorgestellt, mit denen Jugendlichen der verantwortungsbewusste Umgang mit sozialen Medien beigebracht werden kann. </p> <p>Der Fokus liegt dabei auf der Bedeutung und dem Verständnis für Datenschutz, sowohl im privaten als auch im öffentlichen Raum. Primäres Ziel ist den Gefahren des Cybergroomings entgegenzutreten. Angereichert wird diese Publikation mit Beiträgen von <a href="https://netz-stecker.info/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">NetzStecker – Büro für inklusive Medienbildung von der Lebenshilfe Münster e.V.</a>. Sie haben die wichtigsten Begriffe rund um Social Media in einfacher Sprache definiert.</p> </div> <div class="wp-block-column" style="flex-basis:33.33%"> <figure class="wp-block-image size-full is-resized"><img loading="lazy" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Bild1.png" alt="Illustration einer Frau. Diese guckt aus einem Instagram Beitrag. Um ihren Kopf herum viele unterschiedliche Emojis. Sie hat eine Armprothese." class="wp-image-8185" width="212" height="234"/></figure> </div> </div> <div class="wp-block-columns"> <div class="wp-block-column" style="flex-basis:33.33%"> <div class="wp-block-image"> <figure class="alignright size-large is-resized"><img loading="lazy" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/LAGLM_Logo_2019_freigestellt-640x369.png" alt="" class="wp-image-8190" width="211" height="122" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/LAGLM_Logo_2019_freigestellt-640x369.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/LAGLM_Logo_2019_freigestellt-300x173.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/LAGLM_Logo_2019_freigestellt-768x443.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/LAGLM_Logo_2019_freigestellt-1536x886.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/LAGLM_Logo_2019_freigestellt-2048x1181.png 2048w" sizes="(max-width: 211px) 100vw, 211px" /></figure> </div> </div> <div class="wp-block-column" style="flex-basis:66.66%"> <p>Die Printausgabe kann mit dem <a href="https://www.medienarbeit-nrw.de/angebot/publikationen/bestellformular/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Bestellformular</a> auf der Webseite der LAG LM bestellt werden. Zusätzlich steht ein <a href="https://www.medienarbeit-nrw.de/wp-content/uploads/2022/01/Heft_SozialeMedien_A4_ansicht.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">kostenloser Download</a> zur Verfügung. Die LAG LM wünscht viel Spaß beim Lesen und freut sich, wenn sie eine hilfreiche Unterstützung für die inklusive Jugendmedienarbeit vor Ort bieten kann.</p> <p><em>Disclaimer: Die Autor*innen des Artikels arbeiten bei der LAG LM. </em></p> </div> </div> #mppb22 in Fulda – Save the Date https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/04/12/save-the-date-mppb22/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:342e466b-42e6-fb6a-3a24-7b4e09dc2629 Tue, 12 Apr 2022 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="169" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso-300x169.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso-300x169.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso-640x360.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso-768x432.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso-1536x864.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso.png 1920w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Wir flippen hier völlig aus und endlich können wir es auch gaaaanz laut hinaus rufen: Auch in diesem Jahr machen wir unser Medienpädagogik Praxiscamp. Am 7. und 8.09.2022 in Fulda, an der Hochschule Fulda Also, vormerken, vorfreuen und vorbeikommen! &#60;3 &#60;3 Sobald die Anmeldung startet, sagen wir euch Bescheid. <p><img width="300" height="169" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso-300x169.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso-300x169.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso-640x360.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso-768x432.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso-1536x864.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/mppb22_safethedate_nebelig_mitDatumundso.png 1920w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Wir flippen hier völlig aus und endlich können wir es auch gaaaanz laut hinaus rufen: Auch in diesem Jahr machen wir unser Medienpädagogik Praxiscamp. </p> <p><strong>Am 7. und 8.09.2022 in Fulda, an der Hochschule Fulda</strong></p> <p>Also, vormerken, vorfreuen und vorbeikommen! &lt;3 &lt;3 </p> <p>Sobald die Anmeldung startet, sagen wir euch Bescheid. </p> Wenn Konzepte nicht reformierbar sind, muss man sie abschaffen! https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/04/wenn-konzepte-nicht-reformierbar-sind-muss-man-sie-abschaffen/ urn:uuid:f4cb8532-9e20-9b8d-f12d-7b6babb9585e Wed, 06 Apr 2022 18:37:06 +0200 Ein Theaterspiel in 3 Akten Exposition„Taktik bedeutet, das zu tun, was man kann, mit dem, was man hat. In der Welt des Gebens und Nehmens ist Taktik die Kunst des richtigen Gebens und Nehmens. Wir wollen uns hier mit der &#8230; <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/04/wenn-konzepte-nicht-reformierbar-sind-muss-man-sie-abschaffen/">Weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p><strong>Ein Theaterspiel in 3 Akten</strong></p> <p><strong>Exposition</strong><br>„Taktik bedeutet, das zu tun, was man kann, mit dem, was man hat. In der Welt des Gebens und Nehmens ist Taktik die Kunst des richtigen Gebens und Nehmens. Wir wollen uns hier mit der Taktik des Nehmens beschäftigen, nämlich wie die Ausgebeuteten den Herrschenden und Besitzenden Macht nehmen.<br>Um ein wenig zu veranschaulichen, was Taktik ist, wollen wir das Gesicht nehmen (…).<br>Zunächst die Augen: Wenn man eine (..) mitgliederstarke Basisorganisation aufgebaut hat, kann man damit sichtbar vor dem Gegner protzen und offen die eigene Macht demonstrieren.<br>Nun die Ohren: Falls die Organisation noch klein sein sollte, muss man das tun, was Gideon tat – verheimliche die Zahl der Mitglieder, aber versuche einen Lärm und ein Geschrei, dass die Zuhörer glauben, deine Organisation sei größer, als sie tatsächlich ist.<br>Schließlich die Nase: Falls deine Organisation zu klein sein sollte, um Krach zu schlagen, verbreite überall einen Gestank wie die Pest.<br>Erinnere dich immer an die erste Regel der Machttaktiken: Macht ist nicht nur das, was du besitzt, sondern das, von dem der Gegner meint, dass du es hast.“<br>(von Saul Alinsky, Call Me A Radical S.158)</p> <p><strong>Konfrontation</strong><br>„Als ich drei Tage fixiert war, war es schlimm für mich. (…) Sie wollten mich brechen. Ich wehrte mich.<br>Nach dem ersten Tag war ich noch bockig. Die Erzieher kamen immer mal wieder rein und haben versucht, Macht zu demonstrieren. Ich hatte Hunger. Ich beleidigte sie, als das, was sie waren, Monster. Am zweiten Tag war der Hunger so schlimm, dass ich teilweise nachgab. Sie ließen eine Hand frei, damit ich essen konnte. (…) Sie verlangten Zwangssport. Ich weigerte mich. Sie halfen mir nach, um erzwungene Kniebeuge zu simulieren. Ich ließ mich auf den Boden fallen. Ich schrie sie an, sie sollen mich nicht anfassen. Ich trat nach den Erziehern. Ich wurde wieder fixiert.<br>Sie eskalierten die Situation (…) so oft, dass ich nicht genau beziffern kann, wie oft ich fixiert und defixiert wurde. In den drei Tagen war ich ungefähr zwölf Stunden nicht fixiert gewesen. (…) Es war ein Marathon.“ (Renzo, in: Dressur zu Mündigkeit, S. 69)</p> <p>Stufe 0: „Ein Hangaround (…) muss um 20 Uhr im Haus sein (…). Der Jugendliche (..) darf keine Heimfahrt antreten. Der Kontakt zu der Familie wird auf ein Minimum begrenzt (…).<br>Stufe 1: „Ein Prospect bekommt abends 100 Gramm Süßes. Voraussetzung (..): 65 Punkte bei der Betreuerwertung der Vorwoche. Ab Stufe 1 kann Exklusivzeit in Anspruch genommen werden.“<br>Stufe 2: „Ein Prospect First-Class darf (..) ein Mal im Monat bei Externen übernachten. Pflicht um die nächste Stufe zu erreichen: Er muss 10 Stunden für die Gruppe arbeiten.“<br>Stufe 3: „Als Würdigung (..) der Tatsache, dass ein Jugendlicher die Stufe 3 Member erreicht, findet ein Essen mit allen (..) in einem Restaurant statt. Dabei werden (..) im feierlichen Rahmen eine Urkunde, ein Geschenk mit Gravur und ein symbolischer Schlüssel übergeben.“ (aus dem Konzept des Jugendhof Pohl Göns e.V.)</p> <p><strong>Auflösung</strong><br>„Die Kritik der [Geschlossenen Unterbringung] endet mit der Lehre, dass der Mensch das höchste Wesen für den Menschen sei, also mit dem kategorischen Imperativ, alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist.“ (Frei nach Marx: Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie; MEW 1, S. 385)</p> <p><strong>Abspann</strong><br>In Hessen gibt es eine geschlossene Unterbringung und viele Einrichtungen, die in Graubereichen agieren. <strong>Wir als Regionalgruppe wollen über folgendes sprechen:</strong><br>Eine Sozialpädagogik,<br>• die Kinderrechte stärkt,<br>• die ohne Zwang und Unterdrückung auskommt,<br>• die Mitbestimmung und dialogisches Aushandeln fokussiert,<br>• die mit einer offenen Fehlerkultur an weniger erfolgreichen Verläufen gemeinsam lernen lässt.<br>Wir wünschen uns ein Kinder- und Jugendhilfesystem, das die Stärken regionaler Kooperation und Vernetzung aufweist – Einfach, um zu schauen, wo es noch hingehen könnte.</p> 4 Schritte zur gemischten Tüte! https://agot-nrw.de/2022/04/06/4-schritte-zur-gemischten-tuete/ AGOT e. V. urn:uuid:cc6e9605-8174-8ca8-1864-feb4174d0637 Wed, 06 Apr 2022 15:30:10 +0200 Die Teilnahme an der Kampagne „Eine gemischte Tüte“ ist ganz einfach und wir würden uns freuen, wenn wir noch mehr werden. Ihr kennt andere Einrichtungen in freier Trägerschaft? Dann motiviert &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/04/06/4-schritte-zur-gemischten-tuete/"> <span class="screen-reader-text">4 Schritte zur gemischten Tüte!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Die Teilnahme an der Kampagne „Eine gemischte Tüte“ ist ganz einfach und wir würden uns freuen, wenn wir noch mehr werden. Ihr kennt andere Einrichtungen in freier Trägerschaft? Dann motiviert diese gerne mitzumachen. Die Teilnahme ist kostenlos und bietet einige Vorteile auf dem Weg, die OKJA sichtbarer zu machen (<a class="oajrlxb2 g5ia77u1 qu0x051f esr5mh6w e9989ue4 r7d6kgcz rq0escxv nhd2j8a9 nc684nl6 p7hjln8o kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x jb3vyjys rz4wbd8a qt6c0cv9 a8nywdso i1ao9s8h esuyzwwr f1sip0of lzcic4wl gpro0wi8 q66pz984 b1v8xokw" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/okjasichtbarmachen?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZWZmnn4ixRO36dqXboIqO5M6Z_NqL6JGsZd-v504P9_jXfpozqp76ZCizi-3HsqmM0f7XEYB9rv2ifHj2kzvMBYDNHvSCGhhptkadsvii6Xv-RZOEVplRhOpUXxtAOkXmgZZoafXsbVBQHWTUy_SfH21B_aFvxLRbf9iF8zOEEIFE7alxyjWeiozpbfjTFNN3w&amp;__tn__=*NK-R">#okjasichtbarmachen</a>). Eine ein paar gemischte Tüten gibt es auch (<a class="oajrlxb2 g5ia77u1 qu0x051f esr5mh6w e9989ue4 r7d6kgcz rq0escxv nhd2j8a9 nc684nl6 p7hjln8o kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x jb3vyjys rz4wbd8a qt6c0cv9 a8nywdso i1ao9s8h esuyzwwr f1sip0of lzcic4wl gpro0wi8 q66pz984 b1v8xokw" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/einegemischtet%C3%BCte?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZWZmnn4ixRO36dqXboIqO5M6Z_NqL6JGsZd-v504P9_jXfpozqp76ZCizi-3HsqmM0f7XEYB9rv2ifHj2kzvMBYDNHvSCGhhptkadsvii6Xv-RZOEVplRhOpUXxtAOkXmgZZoafXsbVBQHWTUy_SfH21B_aFvxLRbf9iF8zOEEIFE7alxyjWeiozpbfjTFNN3w&amp;__tn__=*NK-R">#einegemischteTüte</a>)!</p> <p><a href="https://www.facebook.com/AGOTNRW" target="_blank" rel="noopener">https://www.facebook.com/AGOTNRW</a></p> <p><a href="https://www.instagram.com/agotnrw/" target="_blank" rel="noopener">https://www.instagram.com/agotnrw/</a></p> Keine weiteren FAQs mehr…!! https://agot-nrw.de/2022/04/06/keine-weiteren-faqs-mehr/ AGOT e. V. urn:uuid:f2226019-e472-e0c4-172e-e609f339726d Wed, 06 Apr 2022 10:29:26 +0200 Ganze 61 (!) FAQs in knapp zwei Jahren sind seid heute (vorerst) Geschichte!! Die neue CoronaSchV (gültig seit dem 01.04.) sieht keine Einschränkungen für die Angebote der Jugendförderung mehr vor. &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/04/06/keine-weiteren-faqs-mehr/"> <span class="screen-reader-text">Keine weiteren FAQs mehr&#8230;!!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Ganze 61 (!) FAQs in knapp zwei Jahren sind seid heute (vorerst) Geschichte!!</p> <p>Die neue CoronaSchV (gültig seit dem 01.04.) sieht keine Einschränkungen für die Angebote der Jugendförderung mehr vor. Dies bezieht sich sowohl auf die Masken-Pflicht als auch auf eine Test-Pflicht oder sonstiger Zugangsbeschränkungen.</p> <p>Gleichwohl beinhaltet die Verordnung unter §2 Empfehlungen für die Durchführung der Angebote (auch in den Ferien), auf die wir an dieser Stelle ausdrücklich hinweisen wollen.</p> <p>&#8211; Absatz 1: es sollen die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (sogenannte AHA-Regeln) in allen Lebensbereichen angemessen, eigenverantwortlich und solidarisch beachtet werden (vertiefende Hinweise finden Sie in Anlage 1 zur CoronaSchVo).<br /> &#8211; Absatz 2: Betreiberinnen und Betreibern von Einrichtungen und für Angebote verantwortlichen Personen wird empfohlen, die bisher für diese Angebote entwickelten Hygienekonzepte weiter aufrecht zu erhalten beziehungsweise an das jeweils aktuelle Infektionsgeschehen anzupassen und so die Eigenverantwortung aller teilnehmenden Personen zu unterstützen (s. Anlage 2 zur CoronaSchVo).<br /> &#8211; Absatz 3: Die Festlegung zusätzlicher verbindlicher Hygienemaßnahmen, Zugangsregelungen und ähnlicher Schutzmaßnahmen, zum Beispiel Maskenpflicht, können im Rahmen des Hausrechts und der Veranstalterverantwortung erfolgen.</p> <p>Die Offene Kinder- und Jugendarbeit hat in den letzten beiden Jahren bewiesen, dass sie mit der Pandemie verantwortungsvoll umgegangen ist. Wir hoffen, dass das auch unter den sich weiter entspannenden Bedingungen immer noch der Fall sein wird.</p> <p>Also, bleibt weiterhin vorsichtig und vor allem gesund!</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/04/220401_coronaschvo_ab_03.04.2022.pdf" target="_blank" rel="noopener">coronaschvo_ab_03.04.2022</a><br /> <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/04/220329_61.-Fortschreibung_FAQ_Corona_JuFoe_MKFFI-LJAE-G5.pdf" target="_blank" rel="noopener">61. Fortschreibung_FAQ_Corona_JuFö</a><br /> <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/04/220401_anlage_1_coronaschvo.pdf" target="_blank" rel="noopener">anlage_1_coronaschvo</a><br /> <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/04/220401_anlage_2_coronaschvo.pdf" target="_blank" rel="noopener">anlage_2_coronaschvo</a></p> <p>#okjasichtbarmachen</p> <p>&nbsp;</p> BNE-Qualitätsstandards für non-formale Bildungsangebote und BNE in der Jugendarbeit https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/bne-qualitaetsstandards-fuer-non-formale-bildungsangebote-und-bne-in-der-jugendarbeit.html Feed urn:uuid:c5e331f6-d3b7-4edd-cbb1-3c6da4212983 Tue, 05 Apr 2022 13:33:00 +0200 <p>Im Rahmen der Umsetzung der Sächsischen „Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ erarbeiten verschiedene Akteure u.a. Instrumente zur Qualitätssicherung. Dabei sind nach einer Entwicklungs- und Erprobungsphase „Anregungen für Bildungsanbietende zum Umgang mit BNE-Qualitätsstandards“ entstanden. Diese Qualitätsstandards lassen sich auf Einrichtungen und Organisationen selbst und auch in der non-formalen Bildung, wie u.a. der außerschulischen Jugendbildung nach §11 Jugendarbeit SGB VIII, sehr gut anwenden. Dabei geht es nicht darum, alle Standards per se zu erfüllen, sondern die eigene Arbeit und Angebote begleitend zu reflektieren und sich damit auf den Weg zu machen – zu mehr BNE im eigenen Verantwortungsbereich. Gute Anregungen für die Praxis bietet zudem eine BNE-Broschüre für die Jugendarbeit.</p> <p>Die AGJF Sachsen engagiert sich als Organisation im Bereich BNE und möchte dies auch gern anderen Akteur*innen näher bringen. Nach und nach wird sich entsprechend unser <a href="http://www.agjf-sachsen.de/bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung.html">dahingehender Servicebereich</a> mit Informationen füllen.</p> <p>Die BNE-Qualitätskriterien stehen als beschreibbare Broschüre zum Download zur Verfügung: <a title="https://www.bne.sachsen.de/download/BR_BNE-Anregungen_QS.pdf" href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/agjf/BNE/BNE-Qualitaetsstandards%20beschreibbare%20pdf-Version.pdf" target="_blank" rel="noopener">Anregungen für Bildungsanbietende zum Umgang mit BNE-Qualitätsstandard [PDF]</a></p> <p>Eine praxistaugliche, speziell auf Jugendarbeit ausgerichtete Broschüre ist kürzlich erschienen und steht zum Download zur Verfügung: <a title="https://agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Broschuere_BNE_web.pdf" href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Broschuere_BNE_web.pdf">Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen [PDF]</a>. Sie kann auch als Printversion bestellt werden per Mail an <a title="info@agjf-sachsen.de" href="mailto:info@agjf-sachsen.de">info@agjf-sachsen.de</a>.</p> Noch 4 Wochen…! https://agot-nrw.de/2022/03/31/noch-4-wochen/ AGOT e. V. urn:uuid:ae5cc7c8-4789-c59a-19ed-63a8dce53aec Thu, 31 Mar 2022 16:49:07 +0200 Nur noch vier Wochen Vorbereitungszeit, dann startet die Kampagne „Eine gemischte Tüte – Tag(e) der Offenen Tür(en)! Ihr seid noch nicht dabei? Dann schnell anmelden unter gemischte-tuete.agot-nrw.de Ihr seid schon &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/03/31/noch-4-wochen/"> <span class="screen-reader-text">Noch 4 Wochen&#8230;!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Nur noch vier Wochen Vorbereitungszeit, dann startet die Kampagne „Eine gemischte Tüte – Tag(e) der Offenen Tür(en)! Ihr seid noch nicht dabei? Dann schnell anmelden unter gemischte-tuete.agot-nrw.de<br /> Ihr seid schon dabei? Dann prüft ob ihr eure Aktionsidee noch konkretisieren wolltet und schickt die neuen Infos an info@agot-nrw.de. Denkt auch ans Posten eurer Werbung in social media unter <a class=" xil3i" tabindex="0" href="https://www.instagram.com/explore/tags/einegemischtet%C3%BCte/">#einegemischteTüte</a> und <a class=" xil3i" tabindex="0" href="https://www.instagram.com/explore/tags/okjasichtbarmachen/">#okjasichtbarmachen</a>. Markiert <a class="notranslate" tabindex="0" href="https://www.instagram.com/agotnrw/">@agotnrw</a> dabei und wir reposten eure Infos!</p> <p><a href="https://www.instagram.com/agotnrw/" target="_blank" rel="noopener">https://www.instagram.com/agotnrw/</a><br /> <a href="https://www.facebook.com/AGOTNRW" target="_blank" rel="noopener">https://www.facebook.com/AGOTNRW</a></p> Die Post ist auf dem Weg zu euch! https://agot-nrw.de/2022/03/25/die-post-ist-auf-dem-weg-zu-euch/ AGOT e. V. urn:uuid:ab281f8d-5c42-e60b-1475-29bc2e8b5335 Fri, 25 Mar 2022 14:24:35 +0100 Seit dieser Woche halten wir die Post und deren Zustellservice ein wenig auf Trap! Wir haben fleißig Päckchen mit gemischten Tüten, Samentütchen, Flaschenöffnern…gepackt die entweder schon bei euch angekommen sind, oder &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/03/25/die-post-ist-auf-dem-weg-zu-euch/"> <span class="screen-reader-text">Die Post ist auf dem Weg zu euch!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto">Seit dieser Woche halten wir die Post und deren Zustellservice ein wenig auf Trap<span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tdc/1.5/16/1f60e.png" alt="&#x1f60e;" width="16" height="16" />! </span>Wir haben fleißig Päckchen mit gemischten Tüten, Samentütchen, Flaschenöffnern…gepackt die entweder schon bei euch angekommen sind, oder das im Lauf der nächsten Woche tun werden.</div> <div dir="auto"> <p>Wie? Ihr habt noch keine Päckchen mit `Giveaways´?? Dann nichts wie los und noch schnell anmelden unter <a class="oajrlxb2 g5ia77u1 qu0x051f esr5mh6w e9989ue4 r7d6kgcz rq0escxv nhd2j8a9 nc684nl6 p7hjln8o kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x jb3vyjys rz4wbd8a qt6c0cv9 a8nywdso i1ao9s8h esuyzwwr f1sip0of lzcic4wl gpro0wi8 py34i1dx" tabindex="0" role="link" href="https://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.gemischte-tuete.agot-nrw.de%2F%3Ffbclid%3DIwAR2jDxT41UKXUpekPDYrKjdS3rfy37kYO6jwWaaeAGB5piEBxT2w4qgC0yE&amp;h=AT0_ZQ0iL6dJfBWcXrh9PPA_19FV5ZG7XvC_xLMc3IZGxjL1NcLlHQ4_k-6548foRvebg6Aw6pVr9veBmV3xNT_TiVjdH4z5vGY1OnJKZi2tD2UzEu7cy6L47njo3c7sdQ&amp;__tn__=-UK-R&amp;c[0]=AT1i6CDqw5r3gzEKvqo37sXAm9vzE4USnl3xgAPYAymu5BqjnheK8HI7KKbtRD0xtlWmv9XQHodvq0fP6J2YlV1rG5eB5sMBIVI8sdPW8nPByH5gFsbxPdYtiymGh83P0-ut7saktXbvRrUHUVY4a0OrTG2w60UaVpxZrJYOrSp7V_BH3dCuev1hhcugnJ-FgBg7-ueP" target="_blank" rel="nofollow noopener">www.gemischte-tuete.agot-nrw.de.</a> Lasst und gemeinsam zeigen , was alles mit und in den Einrichtungen der OKJA möglich ist!</p> </div> </div> <div class="cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql o9v6fnle ii04i59q"> <div dir="auto"><a href="https://www.instagram.com/agotnrw/" target="_blank" rel="noopener">https://www.instagram.com/agotnrw/</a></div> <div dir="auto"><a href="https://www.facebook.com/AGOTNRW" target="_blank" rel="noopener">https://www.facebook.com/AGOTNRW</a></div> </div> Verqueerte Welt? https://www.blog.dgsa.de/verqueerte-welt DGSA Blog Soziale Arbeit urn:uuid:6a2a70c1-138c-ac17-5168-cf15ab259fe6 Wed, 23 Mar 2022 17:47:57 +0100 <div class="posthaven-post-body"><p> </p><div> <b>Konversionsbehandlungen, LGBTQI*[1]-Jugend, Hilfesystem – auf dem Weg zur Entpathologisierung einer Normalität</b><br> </div><div><br></div><div>Als eines der wenigen Länder weltweit (u.a. Kanada, Israel, Frankreich) beschließt das neuseeländische Parlament im Februar 2022 ein gesetzliches Verbot von Konversionsbehandlungen. „Alle Menschen – einschließlich junge Menschen – verdienen Schutz, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung, Geschlechtsidentität oder ihrem Geschlechtsausdruck“, so die Aussage des Justizministeriums.<br> </div><div><br></div><div>Was ist Konversionstherapie oder -behandlung? Sogenannte Behandlungsangebote oder Therapien zur „Heilung“, Beseitigung, Veränderung sowie Unterdrückung sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität oder des Geschlechtsausdrucks. Altbekannte Methoden dieser „Behandlungen“ sind Hypnose, Schläge, Elektroschocks, Vergewaltigungen, Medikamente und Gesprächstherapie. Skurrile und verstörende Praktiken, um den Makel einer nicht-heterosexuellen Orientierung möglichst früh zu revidieren. Die Herstellung einer heteronormativen Weltanschauung. Einer Normalität, die keine ist. Das ist Konversionstherapie.</div><p class="posthaven-read-more-link"><a href="https://www.blog.dgsa.de/verqueerte-welt#more">Read more »</a></p></div> Neue CoronaSchV gültig ab dem 19.03.! https://agot-nrw.de/2022/03/23/neue-coronaschv-gueltig-ab-dem-19-03/ AGOT e. V. urn:uuid:ed23abe2-ea59-ae1f-cac7-7b162e2a30a7 Wed, 23 Mar 2022 11:46:15 +0100 Seit dem 19.03. (vorerst gültig bis zum 02.04.) gilt die neue CoronaSchV. Für die Offene Kinder- und Jugendarbeit ergeben sich dabei folgende Änderungen/Anpassungen: Es gelten keine Zugangsbeschränkungen (3G-Regelung) mehr für &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/03/23/neue-coronaschv-gueltig-ab-dem-19-03/"> <span class="screen-reader-text">Neue CoronaSchV gültig ab dem 19.03.!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Seit dem 19.03. (vorerst gültig bis zum 02.04.) gilt die neue CoronaSchV. Für die Offene Kinder- und Jugendarbeit ergeben sich dabei folgende Änderungen/Anpassungen:</p> <ul> <li>Es gelten keine Zugangsbeschränkungen (3G-Regelung) mehr für die Angebote der Kinder- und Jugendförderung (dies ergibt sich aus dem Wegfall des Punktes § 4 Abs. 2 Nr. 3)</li> <li>Bestehen bleiben die Zugangsbedingungen der 2G+-Regelung für gemeinsames Singen von Chormitgliedern, andere künstlerische Tätigkeiten wie z.B. Spielen von Blasinstrumenten und Ähnliches sowie Discoveranstaltungen (§ 4 Abs. 3)</li> <li>Die Maskenpflicht in Innenräumen bleibt bestehen &#8211; Ausnahmeregelungen sind möglich (§ 3 Abs. 2).</li> </ul> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/03/220318_coronaschvo_ab_19.03.2022_lesefassung_mit_markierungen.pdf" target="_blank" rel="noopener">coronaschvo_ab_19.03.2022_lesefassung_mit_markierungen</a></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/03/220307_60.-Fortschreibung_-FAQ_Corona_JuFoe_MKFFI-LJAE-G5.pdf" target="_blank" rel="noopener">60. Fortschreibung_ FAQ_Corona_JuFö_MKFFI-LJAE-G5</a></p> Kein Einschluss in der Jugendhilfe! Zur Tagung “Konflikte um Heimerziehung und Einschluss heute” am 4. März 2021 https://akshamburg.wordpress.com/2022/03/21/kein-einschluss-in-der-jugendhilfe-zur-tagung-konflikte-um-heimerziehung-und-einschluss-heute-am-4-marz-2021/ Uncategorized – AKS Hamburg urn:uuid:1362696f-67ef-0279-41a1-8f2c7aa6c6bb Mon, 21 Mar 2022 18:18:46 +0100 Am 4. März fand die Fachtagung zu Konflikten um Heimerziehung und Einschluss heute im Anna-Siemsen-Hörsaal der Fakultät Erziehungswissenschaft statt, zu der der Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Hamburg, das Aktionsbündnis gegen geschlossene Unterbringung sowie der Arbeitsbereich Sozialpädagogik der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg eingeladen hatten. Das Interesse der Fachöffentlichkeit sowie Studierender und Mitglieder verschiedener Hochschulen [&#8230;] <div class="wp-block-image"> <figure class=" aligncenter"><img data-attachment-id="389" data-permalink="https://akshamburg.wordpress.com/5_abschluss6/" data-orig-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/03/5_abschluss6.jpg" data-orig-size="2680,1561" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;7.1&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;T.BERKING&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;X-T20&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;1646420942&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;50&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;1600&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0.025&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;1&quot;}" data-image-title="5_abschluss6" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/03/5_abschluss6.jpg?w=300" data-large-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/03/5_abschluss6.jpg?w=490" src="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/03/5_abschluss6.jpg" alt="" class="wp-image-389" /><figcaption>Abschluss und Verabschiedung (Foto: Helen Vogel)</figcaption></figure></div> <p>Am 4. März fand die Fachtagung zu Konflikten um Heimerziehung und Einschluss heute im Anna-Siemsen-Hörsaal der Fakultät Erziehungswissenschaft statt, zu der der Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Hamburg, das Aktionsbündnis gegen geschlossene Unterbringung sowie der Arbeitsbereich Sozialpädagogik der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg eingeladen hatten. Das Interesse der Fachöffentlichkeit sowie Studierender und Mitglieder verschiedener Hochschulen aus Hamburg sowie dem Bundesgebiet war groß: ca. 150 Personen aus unterschiedlichen Bereichen der Jugendhilfe, nicht nur aus Hamburg, nahmen teil. <br><br>Einen <strong>Bericht zur Tagung</strong> findet ihr auf der Homepage des Aktionsbündnis gegen geschlossene Unterbringung: <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/03/kein-einschluss-in-der-jugendhilfe-zur-tagung-konflikte-um-heimerziehung-und-einschluss-heute-am-4-maerz-2021/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/03/kein-einschluss-in-der-jugendhilfe-zur-tagung-konflikte-um-heimerziehung-und-einschluss-heute-am-4-maerz-2021/</a></p> <p>Dort findet ihr in Kürze auch die <strong>Video-Aufzeichnungen </strong>der einzelnen Abschnitte der Veranstaltung, sowie einen <strong>Pressespiegel</strong>.</p> <p>Die Tagung hat Mut gemacht, sich weiter zu vernetzen und an einer Praxis der Jugendhilfe zu arbeiten, die nicht stigmatisiert, sondern auf eine &#8222;solidarische Kultur des Aufwachsens&#8220; gerichtet ist.<br><br>Wir freuen uns in diesem Zusammenhang über Anregungen und Rückmeldungen an das Aktionsbündnis per E-Mail an <a href="mailto:kontakt@geschlossene-unterbringung.de">kontakt@geschlossene-unterbringung.de</a> </p> <p></p> <p></p> <p></p> <p></p> Fremd-/Muttersprachige Suchthilfeangebote in Hamburg https://jhj-hamburg.de/2022/03/21/fremd-muttersprachige-suchthilfeangebote-in-hamburg-2022/ jhj Hamburg e.V. urn:uuid:36b68df7-97d6-e8ff-b377-3234a36e3609 Mon, 21 Mar 2022 11:27:18 +0100 <p>Update 2022: „Angebote in Fremd- und Muttersprachen der ambulanten Suchthilfe Hamburg“ sowie „Muttersprachige Selbsthilfegruppen in Hamburg“. Jährlich stellen die Kodrobs Süderelbe/Wilhelmsburg (jhj Hamburg e.V.) und Sucht.Hamburg aktualisierte Listen der „Angebote in Fremd- und Muttersprachen der ambulanten Suchthilfe Hamburg“ und „Muttersprachige Selbsthilfegruppen in Hamburg“ zur Verfügung, um Fachkräften die Suche nach einer passgenauen muttersprachlichen Beratung [...]</p> <p>Der Beitrag <a rel="nofollow" href="https://jhj-hamburg.de/2022/03/21/fremd-muttersprachige-suchthilfeangebote-in-hamburg-2022/">Fremd-/Muttersprachige Suchthilfeangebote in Hamburg</a> erschien zuerst auf <a rel="nofollow" href="https://jhj-hamburg.de">jhj Hamburg e.V.</a>.</p> <div class="fusion-fullwidth fullwidth-box fusion-builder-row-1 nonhundred-percent-fullwidth non-hundred-percent-height-scrolling" style="background-color: rgba(255,255,255,0);background-position: center center;background-repeat: no-repeat;padding-top:0px;padding-right:0px;padding-bottom:0px;padding-left:0px;margin-bottom: 0px;margin-top: 0px;border-width: 0px 0px 0px 0px;border-color:#eae9e9;border-style:solid;" ><div class="fusion-builder-row fusion-row"><div class="fusion-layout-column fusion_builder_column fusion-builder-column-0 fusion_builder_column_1_1 1_1 fusion-one-full fusion-column-first fusion-column-last" style="margin-top:0px;margin-bottom:0px;"><div class="fusion-column-wrapper fusion-flex-column-wrapper-legacy" style="background-position:left top;background-repeat:no-repeat;-webkit-background-size:cover;-moz-background-size:cover;-o-background-size:cover;background-size:cover;padding: 0px 0px 0px 0px;"><div class="fusion-text fusion-text-1"><h2>Update 2022: „Angebote in Fremd- und Muttersprachen der ambulanten Suchthilfe Hamburg“ sowie „Muttersprachige Selbsthilfegruppen in Hamburg“.</h2> <p><span id="more-5976"></span><br /> Jährlich stellen die Kodrobs Süderelbe/Wilhelmsburg (jhj Hamburg e.V.) und Sucht.Hamburg aktualisierte Listen der „Angebote in Fremd- und Muttersprachen der ambulanten Suchthilfe Hamburg“ und „Muttersprachige Selbsthilfegruppen in Hamburg“ zur Verfügung, um Fachkräften die Suche nach einer passgenauen muttersprachlichen Beratung erleichtern.</p> </div><div class="fusion-text fusion-text-2"><div> <div class="issuuembed" style="width: 100%; height: 380px;" data-configid="4130369/11301676"></div> <p><script type="text/javascript" src="//e.issuu.com/embed.js" async="true"></script></p> </div> </div><div class="fusion-text fusion-text-3"><div></div> <h3>Die aktuellen Listen können hier heruntergeladen werden</h3> <p>12-seitige PDF-Datei (Stand 03/2022, deutsch, 1 MB):</p> <a href="https://jhj-hamburg.de/?ddownload=5980" title="Download: Angebote in Fremd-Muttersprachen HH Suchthilfe 2022 | PDF, 1,4 MB" rel="nofollow" class="ddownload-button button-jhj-rot id-5980 ext-pdf">Download: Angebote in Fremd-Muttersprachen HH Suchthilfe 2022 | PDF, 1,4 MB</a> </div><div class="fusion-text fusion-text-4"><div>&nbsp;</div> <p>5-seitige PDF-Datei (Stand 03/2022, deutsch, 987 KB):</p> <a href="https://jhj-hamburg.de/?ddownload=5981" title="Download: Angebote Fremd-/Muttersprache Selbsthilfe 2022 | PDF, 987,2 kB" rel="nofollow" class="ddownload-button button-jhj-rot id-5981 ext-pdf">Download: Angebote Fremd-/Muttersprache Selbsthilfe 2022 | PDF, 987,2 kB</a> </div><div class="fusion-text fusion-text-5"><div></div> <h3>Rückfragen</h3> <p>Olga Bauer<br /> KODROBS Süderelbe/Wilhelmsburg<br /> E-Mail: <a href="mailto:Olga.Bauer@jhj.de">Olga.Bauer@jhj.de</a><br /> Telefon: <a href="tel:+4940751629">(040) 7516-29</a></p> <p><span class="rot">Nida Yapar<br /> Referentin für Suchtprävention und Kulturelle Vielfalt</span><br /> <a title="Zur Internetseite Sucht.Hamburg" href="http://www.sucht-hamburg.de/sucht-hamburg/team/151-nida-yapar" target="_blank" rel="noopener noreferrer"> Sucht.Hamburg</a></p> <h2>Fremdsprachige Beratung bei jhj Hamburg</h2> <h3>In unseren Suchtberatungsstellen erhalten Sie Beratung in folgenden Sprachen:</h3> <p>deutsch, englisch, türkisch, kurdisch, russisch, spanisch<br /> Kontakt über unsere Beratungsstellen: <a title="Kontakt- undDrogenberatungsstellen des Vereins" href="/angebote/beratungsstellen/">KODROBS-Beratungsstellen</a></p> <h3>Russische Helpline</h3> <p><strong>Telefon / <span lang="ru" xml:lang="ru">Консультации на русском языке</span>: <a href="tel:+494075662221">(040) 75 66 22 21</a></strong></p> <h3>Türkische, kurdische <span lang="en" xml:lang="en">Hotline</span></h3> <p><strong><span lang="tr" xml:lang="tr">Telefonda Türkçe ve Kürtçe Danışmanlık (Abuzer Çevik): <a href="tel:+494075662222">(040) 75 66 22 22</a></span></strong></p> </div><div class="fusion-clearfix"></div></div></div></div></div> <p>Der Beitrag <a rel="nofollow" href="https://jhj-hamburg.de/2022/03/21/fremd-muttersprachige-suchthilfeangebote-in-hamburg-2022/">Fremd-/Muttersprachige Suchthilfeangebote in Hamburg</a> erschien zuerst auf <a rel="nofollow" href="https://jhj-hamburg.de">jhj Hamburg e.V.</a>.</p> Krieg (un-)wirklich nah - Emotionale Selbsthilfe und Soforthilfe in Krisen https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/krieg-un-wirklich-nah-emotionale-selbsthilfe-und-soforthilfe-in-krisen.html Feed urn:uuid:16eeff2b-cec7-4367-ef29-6ea5be79865c Tue, 15 Mar 2022 09:52:00 +0100 <h4>+++ UPDATE: Wiederholungstermin am 26.04.2022 +++</h4> <p>Angesichts der dramatischen Ausweitung des Russland-Ukraine-Krieges besteht in der Kinder- und Jugendhilfe aktuell ein erhöhter Bedarf nach Wissen und Kompetenzen im Umgang mit psychischen Krisen und Verunsicherungen. Zum einen kann der Krieg in Europa bei Fachkräften teilweise selbst Unsicherheiten und Ängste auslösen. Zum anderen kommt erneut eine große Zahl geflüchteter Menschen in Deutschland an, für welche die Erlebnisse des Krieges schockierend und die Erfahrung der gerade durchlebten Flucht zu verarbeiten sind. Es stellt sich daher wieder akut die Frage, wie Menschen, die geflüchtet sind und/oder Angehörige in Kriegsgebieten haben, professionell unterstützt werden können, um damit einhergehende psychische Belastungen zu bewältigen.</p> <p>Das Seminar bietet fachliche Impulse für den Kopf und ermöglicht das Kennenlernen sowie praktische Erproben von emotionalen Erste-Hilfe-Maßnahmen zur Selbst- und Soforthilfe in Krisen. Die Teilnehmenden erhalten dabei Einblick in das lösungsfokussierte Arbeiten. Zudem kommen Inhalte aus der Traumapädagogik, vor allem mit dem Herzen und in ganz praktischen, hilfreichen Handlungen, zur Anwendung.</p> <p>Das Seminar findet am <strong>26. April 2022 von 9:00 bis 14:00 Uhr</strong> statt.</p> <p>Weitere <strong>Informationen und Anmeldung</strong>: <a href="http://www.agjf-sachsen.de/seminare/krieg-un-wirklich-nah.html">Krieg (un)wirklich nah - Emotionale Selbsthilfe und Soforthilfe in Krisen</a></p> Sitzung des LJHA am 17. März 2022 im Livestream https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/sitzung-des-ljha-am-17-maerz-2022-im-livestream.html Feed urn:uuid:a476907e-b023-af3a-7eb7-0aaf35d88b38 Tue, 15 Mar 2022 09:08:00 +0100 <p>Die 8. Sitzung des Landesjugendhilfeausschusses findet am 17. März 2022 von 10:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr als Online-Veranstaltung statt. Interessierte können die öffentliche Sitzung im Livestream verfolgen.</p> <p>Die Tagesordnung ist hier abrufbar: <a title="https://www.landesjugendamt.sachsen.de/download/Tagesordnung_8_LJHA.pdf" href="https://www.landesjugendamt.sachsen.de/download/Tagesordnung_8_LJHA.pdf" target="_blank" rel="noopener">https://www.landesjugendamt.sachsen.de/download/Tagesordnung_8_LJHA.pdf</a></p> <p>Hier geht’s zum Livestream: <a title="https://youtu.be/8oDeTqMGIOw" href="https://youtu.be/8oDeTqMGIOw" target="_blank" rel="noopener">https://youtu.be/8oDeTqMGIOw</a></p> <p>Für unsere Mitglieder sind nach <a title="https://www.agjf-sachsen.de/login.html" href="https://www.agjf-sachsen.de/login.html">Login im Mitgliederbereich</a> weitere Informationen hinterlegt unter <a title="https://www.agjf-sachsen.de/landesjugendhilfeausschuss-ljha.html" href="https://www.agjf-sachsen.de/landesjugendhilfeausschuss-ljha.html">https://www.agjf-sachsen.de/landesjugendhilfeausschuss-ljha.html</a></p> Fotografieren bringt zusammen. Ein inklusiver Workshop https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/03/10/fotografieren-bringt-zusammen-ein-inklusiver-workshop/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:9759d4d9-cd72-8cbb-a1dd-667026b23117 Thu, 10 Mar 2022 06:00:00 +0100 <p><img width="300" height="169" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1-300x169.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1-300x169.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1-640x360.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1-768x432.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1-1536x864.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1.png 1920w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Mit diesem Projekt, das als Beispiel für die medienpädagogische Arbeit mit den jungen Menschen mit und ohne Behinderung dient, bekommt jede*r, die/der nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera stehen möchte (bzw. in der Rolle von Models oder Fotograf*innen), diese Möglichkeit. Wir sprechen dabei über die Besonderheiten der Porträt- und Landschaftsfotografie sowie über Fotogeometrie. [&#8230;] <p><img width="300" height="169" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1-300x169.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1-300x169.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1-640x360.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1-768x432.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1-1536x864.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-1.png 1920w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Mit diesem Projekt, das als Beispiel für die medienpädagogische Arbeit mit den jungen Menschen mit und ohne Behinderung dient, bekommt jede*r, die/der nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera stehen möchte (bzw. in der Rolle von Models oder Fotograf*innen), diese Möglichkeit. Wir sprechen dabei über die Besonderheiten der Porträt- und Landschaftsfotografie sowie über Fotogeometrie. Es sind kurze Erklärungen mit konkreten Beispielen, praktischen Übungen zum Thema und unmittelbaren Fotoaufnahmen geplant. Gleichzeitig wird mit drei Geräten gearbeitet und fotografiert: Spiegelreflexkamera, Tablet und das persönliche Smartphone. Außerdem lernen die Teilnehmer*innen im Rahmen des Projektes die Fotografie kritisch zu betrachten, Bilder zu analysieren und zu reflektieren.</p> <p><span id="more-8045"></span></p> <p>Durch den Workshop sollte den Jugendlichen nicht nur die Möglichkeit gegeben werden, die eigene Medienkompetenz zu erweitern, sondern auch miteinander in Kontakt zu kommen. Dabei geht es um die Integration benachteiligter Teilnehmer*innen in das sogenannte normale Leben und soziale Umfeld.</p> <p><strong>Zielgruppe:</strong></p> <p>Das Projekt ist für Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Behinderung ausgerichtet. Vorkenntnisse bei den Jugendlichen sind nicht nötig, viele Teilnehmer*innen bringen aber Erfahrungen mit Fotografie mit, vor allem mit dem eigenen Smartphone.</p> <p><strong>Projektziele:</strong></p> <ul> <li>Förderung der Zusammenarbeit und Austausch zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen;</li> <li>Empowerment durch Entdeckung eigener Ressourcen (Selbst- und Fremdwahrnehmung durch positives Feedback);</li> <li>Förderung und Auslebung eigener Kreativität;</li> <li>Stärkung der Medienkompetenz von Jugendlichen, vor allem werden folgende Felder gefördert: <ul> <li>Mediennutzung: Medieninhalte selbst produzieren und hinter die Kulissen blicken, Handy, Tablet und Spiegelreflexkamera nutzen;</li> </ul> <ul> <li>Mediengestaltung: selbst kreative Inhalte mit Medien gestalten, auch unter künstlerischen Aspekten; Aufnahme von Fotografien, Inszenierung von Fotografien;&nbsp;</li> </ul> <ul> <li>Medienkritik: Medieninhalte analysieren und reflektieren; Fotografie kritisch betrachten, den Einfluss von Fotografien auf unser Wirklichkeitsbild hinterfragen.</li> </ul> </li> </ul> <figure class="wp-block-image size-large is-resized"><img loading="lazy" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/2-640x360.png" alt="" class="wp-image-8047" width="502" height="282" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/2-640x360.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/2-300x169.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/2-768x432.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/2-1536x864.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/2.png 1920w" sizes="(max-width: 502px) 100vw, 502px" /></figure> <p><strong>Methodisches Vorgehen:</strong></p> <ul> <li>lebendige Gruppenarbeit, um praktische Erfahrungen zu sammeln sowie um den Austausch und die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern;</li> <li>Nutzung der verschiedenen digitalen Kameras, die Teilnehmer*innen können sich Ihre favorisierte Kamera aussuchen;</li> <li>Anwendung von unterschiedlichen visuellen Methoden,</li> <li>Vorstellungs- und Reflexionsfragerunde,</li> <li>Erzählkreise und Diskussionen zum Einstieg und Abschluss.</li> </ul> <h2><strong>Projektablauf:</strong></h2> <ul> <li><strong>Begrüßung und Vorstellungsrunde.</strong></li> </ul> <p><em>(Die Teilnehmer*innen werden begrüßt und nach Vorerfahrungen mit Fotografie gefragt. Warum sie überhaupt fotografieren? Welche Medien sie dafür nutzen und ob ihnen das Fotografieren Freude bereitet.)</em></p> <ul> <li><strong>Kurze Erklärung, um was es geht.</strong></li> </ul> <p><em>(Es wird kurz beschrieben, worum es in diesem Projekt geht und was wir mit den Teilnehmer*innen machen werden.)</em></p> <ul> <li><strong>Theoretischer Input</strong></li> </ul> <p><em>(Die vorgeschlagenen Regeln sind nur ein Beispiel. Projektleiter*innen können andere auswählen, die dem Alter, den Interessen und den Fähigkeiten der Zielgruppe entsprechen. In diesem Fall ist die visuelle Begleitung jeder Regel wichtig. Es wird empfohlen, „korrekte, erfolgreiche“ und „falsche, nicht erfolgreiche“ Bilder zum Vergleich anzuzeigen.)</em></p> <ul> <li>Fotoformat (Hochformat, wenn das Foto von vertikalen Motiven dominiert wird. Querformat, wenn man z. B. eine Landschaft fotografiert).</li> <li>Hintergrund: <ul> <li>Kontrast (Ein helleres Objekt wird auf einem dunklen Hintergrund und ein dunkleres auf einem hellen aufgenommen).</li> </ul> <ul> <li>Keine Personen auf einem gelben oder braunen Hintergrund, die Farbe des Gesichts kann unnatürlich wirken.</li> </ul> <ul> <li>Keine Menschen auf einem wilden, bunten Hintergrund, dieser lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters vom Modell ab.</li> </ul> <ul> <li>Es sollten nicht viele Details im Hintergrund sein, da sie sonst vom Hauptobjekt ablenken.</li> </ul> <ul> <li>Nichts darf dem Model „aus/auf dem Kopf wachsen“.</li> </ul> </li> </ul> <p><em>(An dieser Stelle wird empfohlen, den Teilnehmenden beim Zeigen der Fotos die Möglichkeit zu geben, selbst einzuschätzen, ob und wenn ja, welche Fehler beim Fotografieren gemacht wurden.)</em></p> <figure class="wp-block-image size-large is-resized"><img loading="lazy" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/4-640x360.png" alt="" class="wp-image-8050" width="500" height="281" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/4-640x360.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/4-300x169.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/4-768x432.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/4-1536x864.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/4.png 1920w" sizes="(max-width: 500px) 100vw, 500px" /></figure> <ul> <li>Objekte platzieren: <ul> <li>Wichtige Elemente sollten nicht „zufällig“ platziert werden.</li> </ul> <ul> <li>Der Blick einer Person folgt normalerweise den Linien im Bild: <ul> <li>Drittel-Regel (Goldener Schnitt);</li> <li>Diagonalen</li> </ul> </li> </ul> <ul> <li>Bewegung im Bild (Positionieren Sie das Motiv so, als ob es gerade das Bild „eintritt“ und nicht „heraustritt“).</li> </ul> </li> </ul> <p><em>(Hier sind mehrere praktische Übungen möglich, wie z. B. Goldenen Schnitt selber auf dem A4-Blatt machen.)</em></p> <ul> <li>Aufnahmepunkt (Halten Sie Ihre Kamera auf gleicher Höhe mit Ihrem Motiv, sonst bekommen Sie verzerrte Proportionen): <ul> <li>Für ein Kopfportrait ist der beste Punkt auf Augenhöhe;</li> </ul> <ul> <li>Wenn Sie ein schulterlanges Porträt oder Halbkörperaufnahme machen wollen, sollte sich die Kamera auf Kopfhöhe befinden;</li> </ul> <ul> <li>Für eine Ganzkörperaufnahme &#8211; auf der Höhe des Gürtels.</li> </ul> </li> </ul> <ul> <li><strong>Praktischer Teil </strong>(Die nähere Umgebung fotografisch erkunden): <ul> <li>z. B. Spaziergang im nahegelegenen Park</li> </ul> <ul> <li>Arbeit in Gruppen und allein: Porträts voneinander sowie freie Natur und Landschaften des Parks fotografieren</li> </ul> </li> </ul> <p><em>(Das Ziel ist es, Spaß am Fotos machen zu haben und das gewonnene Wissen vertiefen und anwenden zu können.)</em><em></em></p> <ul> <li><strong>Gemeinsame</strong><strong> Betrachtung, Analyse und Auswertung der entstandenen Fotos</strong></li> </ul> <p><em>(Die gemachten Fotos, die die Teilnehmer*innen teilen möchten, werden gezeigt und unter den im Vorhinein gelernten Aspekten analysiert.)</em></p> <ul> <li><strong>Reflexionsrunde mit Teilnehmer*innen und Abschluss</strong></li> </ul> <p><em>(Die Teilnehmer*innen werden gefragt, wie es ihnen gefallen hat und ob sie etwas aus dem Workshop mitnehmen konnten, abschließend bedanken wir uns für die Mitarbeit.)</em></p> <figure class="wp-block-image size-large is-resized"><img loading="lazy" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/3-1-640x988.png" alt="" class="wp-image-8049" width="285" height="440" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/3-1-640x988.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/3-1-194x300.png 194w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/3-1.png 698w" sizes="(max-width: 285px) 100vw, 285px" /></figure> <p>[Ein Projekt von Tatyana Arkhipova und Bianca Beyer im Rahmen des Seminars „Handlungsmethoden im Kontext der Mediatisierung“ an der Hochschule München, Master-Studiengang „<a rel="noreferrer noopener" href="https://www.sw.hm.edu/studienangebot/master/master_soziale_arbeit__forschung_und_digitalisierung/inhaltsseite_6.de.html" target="_blank">Soziale Arbeit, Forschung und Digitalisierung</a>“. Alle Fotos von Tatyana Arkhipova.]</p> 8. März - Hinaus zum Internationalen Frauentag https://www.dolledeerns.de/2022/03/07/8-m%C3%A4rz-hinaus-zum-internationaler-frauentag/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:226e42cc-ea48-7e69-970e-8356d16354b4 Mon, 07 Mar 2022 13:08:34 +0100 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4267183029"><div id="cc-m-14659964729" class="j-module n j-text "><p> Wie gehen hinaus zum Internationalen Frauentag! </p> <p> Kommt dazu und macht mit &#x2013; dann wird auch dieser 8. M&#xE4;rz laut, vielseitig und k&#xE4;mpferisch! </p> <p> Kundgebungen, Demos, Veranstaltungen, </p> <p> Warnstreik im Sozial- und Erziehungsdienst... es gibt wieder eine Vielzahl an Aktionen! </p> <p> https://fstreikhamburg.org/ </p></div><div id="cc-m-14659964229" class="j-module n j-downloadDocument "> <a class="j-m-dowload" href="/app/download/14659964229/Flyer+Frauentag+Hamburg+2022.pdf?t=1646655707"> <img src="https://assets2.jimstatic.com/s/img/cc/icons/pdf.png" width="51" height="51" class="downloadImage" alt="Download"/> </a> <div data-name="download-description" class="descriptionContainer"> <div class="cc-m-download-file"> <div class="cc-m-download-file-name">Flyer Frauentag Hamburg 2022.pdf</div> <div class="cc-m-download-file-info"> <span class="cc-m-download-file-type">Adobe Acrobat Dokument</span> <span class="cc-m-download-file-size">153.2 KB</span> </div> <div class="cc-m-download-file-link"><a href="/app/download/14659964229/Flyer+Frauentag+Hamburg+2022.pdf?t=1646655707" class="cc-m-download-link">Download</a></div> </div> </div> <script id="cc-m-reg-14659964229">// </script></div></div> Warnstreik https://www.dolledeerns.de/2022/03/06/warnstreik/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:35b704e7-8291-89c0-7980-cd01b8c969d3 Sun, 06 Mar 2022 13:23:00 +0100 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4267183229"/> Wochenendseminar zu Macht und Solidarität in internationalen Jugendbegegnungen https://agfj-hamburg.de/uncategorized/wochenendseminar-zu-macht-und-solidaritaet-in-internationalen-jugendbegegnungen/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:209b7b28-8f5d-534d-3191-59c58ffdb2bb Fri, 04 Mar 2022 12:52:53 +0100 Auf dieser Fortbildung mit Referent*innen von glokal e.V. bieten wir euch die Möglichkeit, euer Wissen und Handeln in Bezug auf das Thema Rassismus zu erweitern und eure internationalen Bildungsprojekte machtkritisch zu reflektieren. Gemeinsam möchten wir antirassistische Haltungen für Handlungsstrategien bezüglich eurer Arbeit entwickeln. Auch in der internationalen Jugendarbeit begegnen uns ungleiche Machtverhältnisse: die Bedingungen, unter &#8230; <a href="https://agfj-hamburg.de/uncategorized/wochenendseminar-zu-macht-und-solidaritaet-in-internationalen-jugendbegegnungen/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Wochenendseminar zu Macht und Solidarität in internationalen Jugendbegegnungen</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p>Auf dieser Fortbildung mit Referent*innen von glokal e.V. bieten wir euch die Möglichkeit, euer Wissen und Handeln in Bezug auf das Thema Rassismus zu erweitern und eure internationalen Bildungsprojekte machtkritisch zu reflektieren. Gemeinsam möchten wir antirassistische Haltungen für Handlungsstrategien bezüglich eurer Arbeit entwickeln.</p> <p>Auch in der internationalen Jugendarbeit begegnen uns ungleiche Machtverhältnisse: die Bedingungen, unter denen Menschen leben und aufwachsen, haben einen großen Einfluss auf die Möglichkeiten und Privilegien, die sie (nicht) haben. Rassismus wirkt im zwischenmenschlichen Umgang ebenso, wie in gesellschaftlichen Strukturen.</p> <p>Um eine wirkliche Begegnung auf Augenhöhe <span id="more-2176"></span>und eine grundlegende Veränderung dieser Lebensbedingungen anzustreben, müssen wir diese globalen Ungleichheitsverhältnisse erkennen. Und unsere eigene Position darin reflektieren, um eine solidarische Zusammenarbeit (weiter) zu entwickeln.</p> <p>Das Märchen von der Augenhöhe.<br /> Wochenendseminar vom 8. &#8211; 10. April<br /> im großen Saal, im Alfred-Wegener-Weg 3 in Hamburg</p> <p>&#8211; Beitrag: 30€ (für Aktive der Jugendverbandsarbeit)<br /> &#8211; Inkl. Verpflegung.<br /> &#8211; Unterbringung unter Umständen möglich<br /> Bei Interesse schreib uns gerne an: mail@agfj.de</p> <p>Gefördert durch:<br /> Sozialbehörde Hamburg</p> <p>Förderung beantragt:<br /> Engagement Global<br /> Paul- und Helmi-Nitsch-Stfitung</p> In den Schuhen meiner Schüler. Fortnite als Selbsterfahrung https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/03/04/in-den-schuhen-meiner-schueler-fortnite-als-selbsterfahrung/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:ec09e645-d199-7218-7825-3add491fd852 Fri, 04 Mar 2022 06:00:00 +0100 <p><img width="300" height="171" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite-300x171.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite-300x171.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite-640x364.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite-768x437.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite-1536x874.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite.png 1898w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Digitale Spiele bringen viele Möglichkeiten aus lern- und spieltheoretischer Sicht mit, da durch den immersiven und multimodalen Charakter den Spielenden interaktive Herausforderungen gegeben und zudem informative sowie transformative Lernprozesse angeregt werden (vgl. Mitgutsch K./ Robinson L. 2021, S. 134). Spielerisches Lernpotenzial in Form von Lernen durch Herausforderungen, Lernen durch Exploration, Lernen durch Perspektivenwechsel und Lernen [&#8230;] <p><img width="300" height="171" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite-300x171.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite-300x171.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite-640x364.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite-768x437.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite-1536x874.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruppenfoto-fortnite.png 1898w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Digitale Spiele bringen viele Möglichkeiten aus lern- und spieltheoretischer Sicht mit, da durch den immersiven und multimodalen Charakter den Spielenden interaktive Herausforderungen gegeben und zudem informative sowie transformative Lernprozesse angeregt werden (vgl. Mitgutsch K./ Robinson L. 2021, S. 134). Spielerisches Lernpotenzial in Form von Lernen durch Herausforderungen, Lernen durch Exploration, Lernen durch Perspektivenwechsel und Lernen durch Feedback werden durch digitale Spiele möglich (vgl. ebd. S.136 ff.).  Es wird ersichtlich, dass Videospiele viele positive Auswirkungen haben, und dennoch werden im Allgemeinen und speziell in der Sozialen Arbeit Videospiele kontrovers diskutiert. </p> <p>Die Bandbreite an verfügbaren Videospielen macht es möglich, dass für sämtliche Altersstufen, egal welchen Geschlechts, etwas Spannendes dabei ist. In den Fokus gerückt ist über die letzten Jahre das Spiel Fortnite. Dies ist ein Videospiel, welches die unterschiedlichsten Erfahrungsmöglichkeiten in der digitalen Welt zulässt und durch Bestehen von Aufgaben das eigene Weiterkommen, den eigenen Sieg, gewährleistet. Es ist möglich, allein oder im Team zu spielen, und erweitert somit die Zugänglichkeit. Obwohl der Bekanntheitsgrad riesig ist, gibt es dennoch Misstrauen und Unverständnis. Vorurteile halten sich vehement und dies stößt auf Ablehnung. Aber was macht Videospiele, in diesem Fall Fortnite, so interessant? Um dies zu beantworten, haben die Autor*innen ein Projekt durchgeführt, welches Unerfahrenen/Neulingen/Einsteiger*innen die Möglichkeit geben soll, eigene Eindrücke zu bekommen und Erfahrungen zu sammeln. Hierbei gerichtet an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, die Videospiele spielen, um eine erste fachlich angeleitete Selbsterfahrung zu machen.</p> <p><span id="more-8097"></span></p> <h2>Kern der Idee</h2> <p>In der Sozialen Arbeit geht es unter anderem um die Hilfe zur Lebensbewältigung und die Bildungsarbeit. Klient*innen/Adressat*innen Sozialer Arbeit sind mit Hürden und Rückschlägen in ihrem Leben konfrontiert. Die Herausforderungen, denen im Spiel begegnet wird, unterscheiden sich von denen im realen Leben (vgl. Wagner et al. 2013, S.5). Die Klient*innen/Adressat*innen erlangen ein Gefühl von Selbstwirksamkeit durch das eigene Erleben und Meistern von Hürden im Spiel. Eben jenes kann eine positive Auswirkung auf die Wahrnehmung der realen Lebenssituation haben (vgl. Hayes 2007, S.26). Positive Erfahrungen in Computerspielen können sich somit als Brücken in das reale Leben darstellen (vgl. Beranek et al. 2021, S.148f.).</p> <p>Das Projekt ermöglicht Fachkräften, die bisher kaum oder wenig Kontakt mit der Gaming-Welt hatten, für ein paar Stunden in die virtuelle Lebenswelt der Klient*innen einzutauchen. Ziel ist es, ein Bewusstsein und Verständnis für digitale Spiele aufzubauen, die eigene Medienkompetenz zu erweitern und zu fördern sowie den multiprofessionellen Austausch zu ermöglichen.</p> <figure class="wp-block-gallery columns-2 is-cropped"> <ul class="blocks-gallery-grid"> <li class="blocks-gallery-item"> <figure><img loading="lazy" width="640" height="358" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Laufen-und-Springen-12-640x358.jpg" alt="" data-id="8100" data-full-url="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Laufen-und-Springen-12.jpg" data-link="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/?attachment_id=8100" class="wp-image-8100" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Laufen-und-Springen-12-640x358.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Laufen-und-Springen-12-300x168.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Laufen-und-Springen-12-768x430.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Laufen-und-Springen-12-1536x860.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Laufen-und-Springen-12.jpg 1913w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption class="blocks-gallery-item__caption">Station 1+2</figcaption></figure> </li> <li class="blocks-gallery-item"> <figure><img loading="lazy" width="640" height="363" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Fallen-und-Abbauen-34-640x363.jpg" alt="" data-id="8101" data-full-url="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Fallen-und-Abbauen-34.jpg" data-link="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/?attachment_id=8101" class="wp-image-8101" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Fallen-und-Abbauen-34-640x363.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Fallen-und-Abbauen-34-300x170.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Fallen-und-Abbauen-34-768x436.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Fallen-und-Abbauen-34-1536x872.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Fallen-und-Abbauen-34.jpg 1891w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption class="blocks-gallery-item__caption">Station 3+4</figcaption></figure> </li> <li class="blocks-gallery-item"> <figure><img loading="lazy" width="640" height="364" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Aufbau-und-Fahren-56-640x364.png" alt="" data-id="8102" data-full-url="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Aufbau-und-Fahren-56.png" data-link="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/?attachment_id=8102" class="wp-image-8102" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Aufbau-und-Fahren-56-640x364.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Aufbau-und-Fahren-56-300x171.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Aufbau-und-Fahren-56-768x437.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Aufbau-und-Fahren-56-1536x874.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Aufbau-und-Fahren-56.png 1896w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption class="blocks-gallery-item__caption">Station 5+6</figcaption></figure> </li> <li class="blocks-gallery-item"> <figure><img loading="lazy" width="640" height="364" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Schiessstation-7-640x364.png" alt="" data-id="8103" data-full-url="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Schiessstation-7.png" data-link="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/?attachment_id=8103" class="wp-image-8103" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Schiessstation-7-640x364.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Schiessstation-7-300x171.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Schiessstation-7-768x437.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Schiessstation-7-1536x874.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Schiessstation-7.png 1897w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption class="blocks-gallery-item__caption">Station 7</figcaption></figure> </li> </ul> </figure> <h2>Durchführung</h2> <p>In Fortnite ist es mit dem sogenannten Kreativ-Modus möglich, eigene Inseln zu errichten und zu gestalten. Mit Hilfe dieses Tools wurde eine ebene Insel generiert und auf dieser ein Parkour aufgebaut. Die erste Station beinhaltete einfache Laufübungen mittels der WSAD-Tasten und dem Schwenken der Maus. Der Weg wurde mit Bodenplatten dargestellt. Baut man weitere Einheiten in die Höhe, kann das Springen über die Leer-Taste hinzugenommen werden (Station 1 und 2). Bei einer gewissen gebauten Höhe angekommen, kann das Fallen auf den Boden und das Öffnen des Fallschirms simuliert werden. Durch ein eigens aufgebautes Dorf mittels des Tool-Managers kann das Abbauen von Material geübt werden (Station 3 und 4). Die nächste Station stellt das Bauen mittels der im Spiel verfügbaren Blaupausen für die Spielenden dar, in welcher die Teilnehmenden einen vorher konstruierten Kasten nachbauen sollen. Die vorletzte Station ist das Auto-Fahren (Station 5 und 6). Der Tool-Manager bietet hierfür eine Bandbreite von verschiedenen Modellen und Bodenbelägen, die es ermöglichen sehr einfach eine eigene Autostrecke zu erbauen und diese mit den Teilnehmenden zu befahren. Die letzte Station stellt das Schießen dar (Station 7). Durch vorher aufgestellte Zielscheiben kann eine erste Einführung der Mausklicks erfolgen. Durch die Friendly-Fire-Einstellung im Menü kann schlussendlich mit den Teilnehmenden ein gegenseitiges Abschießen als Event durchgeführt werden, bei dem vorher Erlerntes angewendet wird.</p> <h2>Teilnehmenden-Reflexion </h2> <p>Diese drei Fragen können dabei helfen, in die Reflexion mit den Teilnehmenden zu gehen: <br />1. Welche Situationen fielen dir leicht?<br />2. Welche Situationen fielen dir schwer? Gab es einen Punkt, an dem du dich überfordert gefühlt hast?<br />3. Glaubst du, dass es deinen Klient*innen beim Spielen ähnlich geht wie dir?</p> <h2>Literatur</h2> <p>Beranek A./ Hammerschmidt P./ Sagebiel J./ Hill B. (2021) Big Data, Facebook, Twitter &amp;Co. Und Soziale Arbeit, 2. Auflage, Beltz Juventa, Weinheim Basel S. 148.</p> <p>Hayes E. (2007) Women, video gaming and learning: Beyond stereotypes In: TechTrends Jg. 49, H.5, S.23-28, <a rel="noreferrer noopener" href="https://link.springer.com/article/10.1007/BF02763686" data-type="URL" data-id="https://link.springer.com/article/10.1007/BF02763686" target="_blank">hier verfügbar </a>(zuletzt abgerufen am: 03.03.2022).</p> <p>Mitgutsch K./ Robinson L. (2021) Soziale Spielräume- Digitale Welten In: Beranek A./ Hammerschmidt P./ Sagebiel J./ Hill B. (2021) Big Data, Facebook, Twitter &amp; Co. Und Soziale Arbeit, 2.Auflage, Beltz Juventa, Weinheim Basel S. 134.</p> <p>Wagner U./ Gerlicher P./ Ring S./ Schubert G. (2013) Computerspiele in der pädagogischen Arbeit. Expertise im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts GamesLab In: JFF Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.jff.de/fileadmin/user_upload/jff/veroeffentlichungen/PDFs/2018_hochgeladen/GamesLab_Expertise_jff_website.pdf" data-type="URL" data-id="https://www.jff.de/fileadmin/user_upload/jff/veroeffentlichungen/PDFs/2018_hochgeladen/GamesLab_Expertise_jff_website.pdf" target="_blank">hier verfügbar</a> (zuletzt abgerufen am: 03.03.2022). </p> <div style="height:32px" aria-hidden="true" class="wp-block-spacer"></div> <p> [Ein Projekt von Sebastian Lütgens, Hannah Moser und Lara Hörger im Rahmen des Seminars „Handlungsmethoden im Kontext der Mediatisierung“ an der Hochschule München, Master-Studiengang „<a rel="noreferrer noopener" href="https://www.sw.hm.edu/studienangebot/master/master_soziale_arbeit__forschung_und_digitalisierung/inhaltsseite_6.de.html" target="_blank">Soziale Arbeit, Forschung und Digitalisierung</a>“.] </p></p> Offener Brief angesichts des Krieges in der Ukraine – Kinder und Jugendliche jetzt unterstützen! https://www.jugendhilfeportal.de/fokus/europa/artikel/offener-brief-angesichts-des-krieges-in-der-ukraine-kinder-und-jugendliche-jetzt-unterstuetzen/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:829792d2-87dd-df3d-14b7-9ec0186e5f78 Wed, 02 Mar 2022 09:55:00 +0100 Die als europäische Zeitenwende beschriebene Aggression gegen die Ukraine macht auch vor der Kinder- und Jugendpolitik, den Bildungseinrichtungen und der Kinder- und Jugendhilfe nicht halt. Ein Offener Brief von Prof. Dr. Karin Böllert (AGJ-Vorsitzende), Wolfgang Schröer (BKJ-Vorsitzender 2019-2021) und die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendpolitik des DJI weist auf die besonderen Herausforderungen hin und fordert ein Eintreten für junge Menschen, ob unmittelbar oder mittelbar vom Krieg betroffen. Aktuelle Förderinformation März/April 2022 https://www.jugendhilfeportal.de/eurodesk-foerderinfo/artikel/aktuelle-foerderinformation-maerzapril-2022/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:27cee716-d036-1b96-5e65-d3492bfab92a Wed, 02 Mar 2022 09:46:00 +0100 Eurodesk informiert regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene. Diesmal unter anderem mit dabei: Ein Sonderaufruf des Europarats zur Wiederbelebung der Demokratie, der Y7-Jugendgipfel und Infos aus der deutsch-polnisch-französischen Jugendarbeit. Neuer Fonds für Medienbildungsprojekte https://www.jugendhilfeportal.de/fokus/digitalisierung-und-medien/artikel/neuer-fonds-fuer-medienbildungsprojekte/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:d14927b5-e56c-1765-6e1b-6ce1e1ddc864 Tue, 01 Mar 2022 14:21:00 +0100 Fake News zu erkennen, klimaneutral im Netz unterwegs zu sein oder Bilder im digitalen Raum zu betrachten: Das sind drei mögliche Themen der Medienbildung, mit denen sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Zukunft im Rahmen einer Projektarbeit auseinandersetzen könnten. Das Geld dafür kommt aus dem neuen Projektfonds „Medien und Bildung Hamburg“, mit dem künftig innovative und kreative Ideen im Bereich der digitalen Medien gefördert werden. Solidarität mit der Ukraine https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/solidaritaet-mit-der-ukraine.html Feed urn:uuid:b5d1342a-1620-8d42-3f6c-82b69cbdc9df Tue, 01 Mar 2022 14:17:00 +0100 <p>Der Landesverband AGJF Sachsen positioniert sich solidarisch mit den Menschen in der Ukraine.</p> <p>Kinder und Jugendliche müssen in Frieden aufwachsen können – ohne Beschneidung ihrer Rechte und unter bestmöglichen Bedingungen des Aufwachsens.</p> <p>Darum sagen wir Stopp zum Krieg und Ja zu jeder Unterstützung der demokratischen Strukturen im Land.</p> <hr> <p>Vor dem aktuellen Hintergrund fordert die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) in ihrem Offenen Brief „Kinder und Jugendliche jetzt unterstützen – Kinder- und Jugendpolitik angesichts des aktuellen Krieges in der Ukraine“:</p> <ol> <li>Programme zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in der Ukraine,</li> <li>Unterstützung von Kindern und Jugendlichen auf der Flucht sowie</li> <li>Dialogbereitschaft und Gesprächsangebote der Kinder- und Jugendhilfe für junge Menschen.</li> </ol> <p><a title="https://www.agj.de/fileadmin/files/pressemeldungen/Offener_Brief_Ukraine.pdf" href="https://www.agj.de/fileadmin/files/pressemeldungen/Offener_Brief_Ukraine.pdf" target="_blank" rel="noopener">Offener Brief der AGJ zum Download [PDF]</a></p> <hr> <p>Wir haben eine Seite eingerichtet, auf der wir aktuelle Informationen, Tipps für die pädagogische Arbeit, Hilfeportale &amp; Spenden sowie rechtliche Informationen zu Einreise und Ankommen sammeln: <a title="https://agjf-sachsen.de/ukraine.html" href="http://www.agjf-sachsen.de/ukraine.html">agjf-sachsen.de/ukraine.html</a></p> Sorge um die ukrainischen Partner https://www.jugendhilfeportal.de/jugendarbeit/artikel/sorge-um-die-ukrainischen-partner/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:12296008-471e-0f0b-e0c5-7112c99c9253 Tue, 01 Mar 2022 13:25:00 +0100 Der Bayerische Jugendring (BJR) unterstrich die Bedeutung der bayerisch-ukrainischen Partnerschaft für die internationalen Beziehungen in der Jugendarbeit. Um dennoch den Dialog voranzutreiben, lädt der BJR alle Interessierten zu einer Online-Veranstaltung am 10. Mai 2022 unter dem Titel „Krise in Osteuropa – Russlands Interessen / Die Auswirkungen auf die Ukraine“ ein. Anspruch für ALLE OFFEN - wie inklusiv ist Jugendarbeit https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/anspruch-fuer-alle-offen-wie-inklusiv-ist-jugendarbeit.html Feed urn:uuid:d80168ab-db64-7ab3-2255-d6237946094c Tue, 01 Mar 2022 12:12:00 +0100 <p>Spätestens seit der Novellierung des SGB VIII ist Jugendarbeit nach §11 gefordert, sich inklusiv(er) aufzustellen. Die Broschüre „Auftrag Inklusion - Perspektiven für eine neue Offenheit in der Kinder- und Jugendarbeit“ sowie weitere Materialien unterstützen mit Checklisten und Handlungsempfehlungen die Standortbestimmung der aktuellen Jugendarbeitspraxis. Im neuen dreibändigen „Handbuch Offene Kinder- und Jugendarbeit“ (5. Auflage) widmen sich Iris Beck und Melanie Plößer dem Thema „Intersektionalität und Inklusion als Perspektiven auf die Adressat*innen der Offenen Kinder und Jugendarbeit“. Gunda Voigts verweist zudem darauf, dass „die Umsetzung von Inklusion ein anspruchsvoller Prozess ist, der Zeit, Ressourcen und Orte des Erfahrungsaustausches benötigt.“</p> <p>Materialien zum Thema Inklusion stehen zum Download zur Verfügung unter: <a title="https://www.aktion-mensch.de/inklusion/bildung/bestellservice/materialsuche/detail?id=67" href="https://www.aktion-mensch.de/inklusion/bildung/bestellservice/materialsuche/detail?id=67" target="_blank" rel="noopener">&#34;Auftrag Inklusion - Perspektiven für eine neue Offenheit in der Kinder- und Jugendarbeit&#34;</a></p> <p>Eine Zwischenbilanz zum Thema findet sich hier: <a title="https://www.kinder-undjugendarbeit.de/fileadmin/user_upload/Inklusion/Voigts_FORUM_4_2016.pdf" href="https://www.kinder-undjugendarbeit.de/fileadmin/user_upload/Inklusion/Voigts_FORUM_4_2016.pdf" target="_blank" rel="noopener">&#34;Inklusion als Auftrag und Herausforderung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit - Zwischenstand und Perspektiven&#34; von Gunda Voigts [PDF]</a></p> <p>Weiterführendes Material findet sich auch unter <a title="https://www.oja-wissen.info" href="https://www.oja-wissen.info" target="_blank" rel="noopener">https://www.oja-wissen.info</a> und in unserem <a title="https://agjf-sachsen.de/login.html" href="http://www.agjf-sachsen.de/login.html">Mitgliederbereich</a>.</p> #StandWithUkraine https://www.dolledeerns.de/2022/03/01/standwithukraine/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:d05118b9-331c-d1bd-f5f4-73d38386c328 Tue, 01 Mar 2022 12:07:00 +0100 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4267022329"><div id="cc-m-14659236829" class="j-module n j-text "><p> Wir sind entsetzt &#xFC;ber den Einmarsch Russalnds in die Ukraine und verurteilen diesen aufs Sch&#xE4;rfste! </p> <p> Unsere Solidarit&#xE4;t gilt der ukrainischen Bev&#xF6;lkerung. Wir hoffen auf Bem&#xFC;hungen f&#xFC;r eine Deeskalation und keine weiteren Konfrontationen die die milit&#xE4;rischen Agressionen noch weiter anheizen. </p> <p> https://standwithukraine.live/ </p></div></div> Kinder- und Jugendgipfel 2022: Jugendliche fordern ihre Rechte ein https://www.jugendhilfeportal.de/recht/kinderrechte/artikel/kinder-und-jugendgipfel-2022-jugendliche-fordern-ihre-rechte-ein/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:541bc783-4bde-1510-156b-240cc6a080e0 Tue, 01 Mar 2022 09:46:00 +0100 Das Deutsche Kinderhilfswerk ruft zu Bewerbungen für den Kinder- und Jugendgipfel 2022 auf. Beim Kinder- und Jugendgipfel lernen Kinder und Jugendliche anhand von selbst gewählten aktuellen und gesellschaftlich relevanten Themen ihre Rechte kennen und erhalten eine Plattform, um diese mit konkreten politischen Forderungen zu verbinden. Hintergrund des Kinder- und Jugendgipfels sind zwei Jubiläen: der 30. Jahrestag des Inkrafttretens der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland und der 50. Geburtstag des Deutschen Kinderhilfswerkes. Entscheidungshilfe zur Nutzung Virtueller Räume – Ergebnisse eines OER-barcamps https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/02/21/entscheidungshilfe-zur-nutzung-virtueller-raeume-ergebnisse-eines-oer-barcamps/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:45fb4c2c-5b8b-72cf-edde-faf53870ece6 Mon, 21 Feb 2022 17:50:29 +0100 Am 30. Juni 2021 veranstaltete das Institut für Spiel-und Medienkultur Spawnpoint e.V. in Kooperation mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V. ein Barcamp mit dem Titel „Alles anders? Alles neu! Kultur-und Bildungsarbeit in der Digitalität“. Im Rahmen dieses Barcamps fand unter anderem eine Session zur Auseinandersetzung mit Virtuellen Räumen statt.  Die Teilnehmenden des Barcamps haben [&#8230;] <figure class="wp-block-image size-large"><img loading="lazy" width="640" height="363" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Background-_3-768x435-1-640x363.png" alt="" class="wp-image-8132" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Background-_3-768x435-1-640x363.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Background-_3-768x435-1-300x170.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/02/Background-_3-768x435-1.png 768w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /></figure> <p>Am 30. Juni 2021 veranstaltete das Institut für Spiel-und Medienkultur Spawnpoint e.V. in Kooperation mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V. ein Barcamp mit dem Titel „Alles anders? Alles neu! Kultur-und Bildungsarbeit in der Digitalität“. Im Rahmen dieses Barcamps fand unter anderem eine Session zur Auseinandersetzung mit <em>Virtuellen Räumen</em> statt.  Die Teilnehmenden des Barcamps haben sich dazu bereiterklärt, dass die in dieser Session zusammengetragenen Inhalte anhand einer CC 0 Lizenz genutzt werden dürfen. Der Anspruch des Barcamps war nämlich, dass es nicht nur zum Ideenaustausch und zur Vernetzung dienen sollte, sondern auch, dass geeignete Inhalte der verschiedenen Sessions als Grundlage für sogenannten Open Educational Resources (OER) dienen sollen.</p> <p>Während einer Pandemie – aber auch darüber hinaus – bietet es sich an, auf Virtuelle Räume zurückzugreifen, um sich mit Menschen zu vernetzen. Es gibt mittlerweile sehr viele Tools und Websites, die solche Online-Gruppenräume zur Verfügung stellen. Doch <strong>für welches medienpädagogische Projekt eignet sich nun welcher Virtuelle Raum am besten?</strong><br />Das Institut Spawnpoint hat auf Grundlage des Barcamps „Alles anders? Alles neu!“ eine <a href="https://institut-spawnpoint.de/media/pages/module/open-educational-resources/908e7a1b64-1631001356/virtuelle-welten-baumpfade_plakat_3108.pdf">Entscheidungshilfe in Form eines Baumpfaddiagrammes</a> erstellt. Es dient Medienpädagog*innen als Empfehlung, um für den jeweiligen Kontext den optimalen virtuelle Gruppenraum zu finden.<br />Als Open Educational Ressource (OER) darf und soll das Plakat gerne angepasst, erweitert und weiterverbreitet werden. Beispielsweise können weitere Tools eingeordnet werden, die bisher keinen Platz im Diagramm gefunden haben, sich aber dennoch für medienpädagogische Online-Veranstaltungen eignen würden.</p> <p>[<em>Erstellt von Christina Vöth und Marie Bielefeld | Institut Spawnpoint</em>]</p> Ausleihe für Freizeitaktivitäten https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/ausleihe-fuer-freizeitaktivitaeten.html Feed urn:uuid:dc3cc606-2cba-453c-cb76-8951318a06e4 Mon, 21 Feb 2022 12:13:00 +0100 <p><span data-offset-key="fivmm-0-0">In den Osterferien mit der Jugendgruppe auf Bootstour? Oder eine Teambuilding-Maßnahme beim Klettern?</span></p> <p>Denn: Jugendarbeit ist verbunden mit einer Vielzahl von Aktionen und Aktivitäten.</p> <p>Zur Unterstützung hat die AGJF Sachsen seit einigen Jahren einen Materialpool eingerichtet, der die Ausleihe kostengünstiger Ausrüstungsgegenstände ermöglicht, z. B. Boote und zugehörige Ausrüstung, Klettersets, Campingzubehör und mehr.</p> <p>Jetzt ausleihen: <a href="http://www.agjf-sachsen.de/ep-material.html">www.agjf-sachsen.de/ep-material</a></p> Zwei Jahre nach Hanau: kein Vergeben, kein Vergessen – gemeinsam gegen Rassismus! https://www.dolledeerns.de/2022/02/17/zwei-jahre-nach-hanau-kein-vergeben-kein-vergessen-gemeinsam-gegen-rassismus/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:d4e67f7d-f721-0a12-3326-316b62cab055 Thu, 17 Feb 2022 10:41:10 +0100 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4266706629"><div id="cc-m-14657701329" class="j-module n j-text "><p> <u>AUFRUF</u><br/> Wir fordern: Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufkl&#xE4;rung, Konsequenzen!<br/> Unsere Solidarit&#xE4;t von Hamburg nach Hanau! </p> <p> &#xA0;<br/> Am 19. Februar 2020 wurden in Hanau neun junge Menschen aus rassistischen Gr&#xFC;nden erschossen. Der T&#xE4;ter aus der Nachbarschaft hat sich vor den Augen der Sicherheitsbeh&#xF6;rden auf seine Tat vorbereitet wie es bereits der T&#xE4;ter von Halle, der dort ein Blutbad in der Synagoge anrichten wollte, und der M&#xF6;rder von Walter L&#xFC;bcke in Kassel tun konnten.<br/> &#xA0;<br/> Die Prozesse und Urteile gegen die M&#xF6;rder des NSU, von Halle und Kassel haben noch einmal deutlich gemacht: Die Tragweite rechten Terrors wird nach wie vor verharmlost durch die immer wiederholte These von &#x201E;Einzelt&#xE4;tern&#x201C;, die die Rolle ihrer gemeinsamen Ideologie vom &#x201E;gro&#xDF;en Austausch&#x201C; und angeblicher wei&#xDF;er &#xDC;berlegenheit ebenso ausblendet wie die rechte Vernetzung auch in der digitalen Welt.<br/> &#xA0;<br/> Zwei Jahre nach Hanau: kein Vergeben, kein Vergessen &#x2013; gemeinsam gegen Rassismus!<br/> &#xA0;<br/> Das Massaker von Hanau steht in einer langen Reihe rassistischer Morde in Deutschland und deren l&#xFC;ckenhafter Aufkl&#xE4;rung. Welche Rolle spielen dabei rechte Netzwerke in der Polizei und anderen Beh&#xF6;rden? Unertr&#xE4;glich sind anhaltende rassistische Hetze und Ausgrenzungsstrategien der AfD, aber auch nicht endende Debatten &#xFC;ber Themen wie &#x201E;mangelnde Integration&#x201C; und &#x201E;Leitkultur&#x201C;. Durch beides f&#xFC;hlen sich potentielle Attent&#xE4;ter in ihren Auffassungen best&#xE4;tigt und zur Tat ermutigt.&#xA0;&#xA0;&#xA0;&#xA0;&#xA0;<br/> &#xA0;<br/> Die Angeh&#xF6;rigen der Mordopfer von Hanau kommen, genau wie viele andere durch rassistische Gewalttaten traumatisierte Menschen, nicht zur Ruhe. Aktuell sprechen sie im Untersuchungsausschuss des Hessischen Landtags &#xFC;ber das Versagen und die Respektlosigkeit der Beh&#xF6;rden, &#xFC;ber deren mangelnden Aufkl&#xE4;rungswillen und Schutz - &#xFC;ber den "Normalzustand von institutionellem Rassismus".<br/> Auch zwei Jahre&#xA0; nach dem Anschlag gibt es viele Fragen, keine Antworten, keine Konsequenzen. Die Angeh&#xF6;rigen und &#xDC;berlebenden fordern Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufkl&#xE4;rung und Konsequenzen! Dazu geh&#xF6;rt die Forderung nach dem R&#xFC;cktritt des hessischen Innenministers Beuth. Warme Worte von oben haben die Angeh&#xF6;rigen satt:<br/> &#xA0;<br/> &#x201E;Wir brauchen Taten statt Worte. Wir k&#xF6;nnen nicht auf den n&#xE4;chsten Anschlag warten!&#x201C; hie&#xDF; der eindringliche Appell aus Hanau an die &#xD6;ffentlichkeit, an alle Antifaschist*innen. Daran wollen wir zum Jahrestag des Massakers erinnern und unsere Solidarit&#xE4;t demonstrieren.<br/> &#xA0;<br/> Die Forderungen der Angeh&#xF6;rigen aus Hanau sind auch unsere!<br/> &#xA0;<br/> Um dem rechten Terror ein Ende zu setzen, um Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus wirksam entgegenzutreten, d&#xFC;rfen wir es nicht bei Fassungslosigkeit und Trauer belassen. Wir unterst&#xFC;tzen die Selbstorganisierung der Betroffenen und stehen an ihrer Seite. Der Kampf gegen Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus ist untrennbar verbunden mit der Solidarit&#xE4;t im gemeinsamen Kampf f&#xFC;r soziale Gerechtigkeit und Teilhabe, gegen strukturelle Diskriminierung bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, gegen rassistische Beleidigungen, Polizeigewalt, Racial Profiling und rechte Diskurse aller Art. </p></div></div> Den Daten auf der Spur https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/02/17/den-daten-auf-der-spur/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:c8f2f525-a605-b1da-ba94-88e7e78f16b3 Thu, 17 Feb 2022 06:00:00 +0100 <p><img width="300" height="169" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich-300x169.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich-300x169.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich-640x360.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich-768x432.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich-1536x864.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich.jpg 1920w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Jedes Mal, wenn wir eine Website aufrufen, in sozialen Netzwerken chatten oder online einkaufen gehen, hinterlassen wir Spuren. Diese Spuren sind Daten, die auf Websites gesammelt werden. Was sich hinter dem Begriff der Daten verbirgt, wie Unternehmen personenbezogene Daten nutzen und wie diese geschützt werden können, möchte der medienpädagogische Workshop „Den Daten auf der Spur” [&#8230;] <p><img width="300" height="169" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich-300x169.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich-300x169.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich-640x360.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich-768x432.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich-1536x864.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/01/1-welche-onlinedienste-nutzt-du-taglich.jpg 1920w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p class="has-text-align-left">Jedes Mal, wenn wir eine Website aufrufen, in sozialen Netzwerken chatten oder online einkaufen gehen, hinterlassen wir Spuren. Diese Spuren sind Daten, die auf Websites gesammelt werden. Was sich hinter dem Begriff der Daten verbirgt, wie Unternehmen personenbezogene Daten nutzen und wie diese geschützt werden können, möchte der medienpädagogische Workshop „Den Daten auf der Spur” aufzeigen, der von Studierenden der Hochschule München realisiert wurde.</p> <p><span id="more-8067"></span></p> <p class="has-text-align-left">In 90 Minuten soll jungen Menschen die Thematik des Datenschutzes näher gebracht werden. Der Hauptfokus liegt dabei auf den Daten, die Menschen im Internet von sich preisgeben. Der Workshop ist konzipiert für eine Gruppe von Jugendlichen ab 13 Jahren. Für die Durchführung benötigen die anleitenden Personen einen Laptop und Beamer, um eine Präsentation zu zeigen. Die teilnehmenden Jugendlichen benötigen einen PC, ein Tablet oder ihr Handy mit Internetzugang. Das Projekt gliedert sich in abwechselnde Phasen von Theorie und Praxis. So hat die Zielgruppe zwischendurch immer wieder die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden.</p> <h2>Projektablauf:</h2> <figure class="wp-block-table alignleft is-style-stripes"> <table class="has-fixed-layout"> <tbody> <tr> <td><strong>&nbsp;</strong> <strong>Aufgabe</strong>&nbsp;</td> <td><strong>&nbsp;</strong> <strong>Beschreibung</strong>&nbsp;</td> <td><strong>&nbsp;</strong> <strong>Zeit</strong>&nbsp;</td> </tr> <tr> <td><strong>Vorstellung und Einführung&nbsp;in den Workshop</strong></td> <td>Inhalt des Workshops wird erläutert</p> <p>Referierende stellen sich vor</p> <p>Jugendliche schreiben ihre Namen auf</p> <p>Abfrage über das Programm Mentimeter, welche Online-Dienste genutzt werden</td> <td>10 Min.&nbsp;</td> </tr> <tr> <td><strong>&nbsp;„Ihr sucht eure Daten“&nbsp;</strong></td> <td>In 2er Teams versuchen die Teilnehmenden über eine Internetrecherche so viel wie möglich über die jeweils andere Person&nbsp;herauszufinden&nbsp;</p> <p>Freiwillige Vorstellung der Ergebnisse&nbsp;<br />&nbsp;&nbsp;<br />Referierende berichten ebenfalls über ihre Erfahrungen</td> <td>25 Min.&nbsp;</td> </tr> <tr> <td>„<strong>Was sind eigentlich diese Daten?“</strong></td> <td>Erste theoretische Einführung zu den Themen Datenschutz und Datenübermittlung</p> <p>Erläuterung der Begriffe&nbsp;Daten, Cookies und AGBs </td> <td>10 Min.&nbsp;</td> </tr> <tr> <td><strong>„ Facebook, Instagram, WhatsApp und Co.”</strong></td> <td>Vorstellung von Auszügen der Datenschutzverordnungen von Facebook, Instagram, WhatsApp, Snapchat und&nbsp;TikTok&nbsp;an die Teilnehmenden&nbsp;</p> <p>gemeinsame Betrachtung und Erläuterung einzelner Aspekte unter Berücksichtigung der DSGVO &nbsp;</td> <td>10 Min.&nbsp;</td> </tr> <tr> <td>„<strong>Meine Online Biographie“</strong></td> <td>Jugendliche werden gefragt welche Datenspuren sie auf Plattformen hinterlassen</p> <p>Im Plenum sammeln der Ergebnisse und Besprechung der Zusammenhänge einzelner Plattformen und Anbieter&nbsp;</p> <p>Kurzer Input zu welchen Zwecken Unternehmen Daten nutzen am Beispiel YouTube</td> <td>15 Min.</td> </tr> <tr> <td><strong>Datenschutz und Datenentwendung in der Praxis&nbsp;</strong></td> <td>Ideen zur direkten Umsetzung im Zusammenhang mit Profileinstellungen</p> <p>Was ist ein „gutes Passwort?“</p> <p>Methode um sichere Passwörter zu erstellen</p> <p>Umfrage über Mentimeter, welches Passwort sicherer ist</p> <p>Exkurs: Phishing als Beispiel für Datenklau</td> <td>15&nbsp; Min.</td> </tr> <tr> <td><strong>Evaluation und Abschied&nbsp;</strong></td> <td>Evaluation des Workshops über&nbsp;Mentimeter&nbsp;&nbsp;</td> <td>5Min.</td> </tr> </tbody> </table> </figure> <h2>Fazit</h2> <p>Die Evaluation zeigt, dass die meisten Jugendlichen wissen, was über sie im Internet gefunden kann. Durch den Workshop haben sie jedoch Neues über Datenschutz gelernt, einige werden ihre Profileistellungen und ihre Passwörter ändern, um ihre Daten zu schützen. </p> <p>Rückblickend ist zu sagen, dass das Projekt sehr erfolgreich durchgeführt wurde und die Jugendlichen sich aktiv beteiligt haben. Es wurde von der Lehrkraft rückgemeldet, dass es im schulischen Kontext besonders als Einstieg in das Thema Daten passt, welches in der 9. Jahrgangsstufe an Gymnasien auf dem Lehrplan in Informatik steht. Die Thematik könnte auch in anderen Formen und Kontexten durchgeführt werden, z.B. rein online oder auch in der offenen Kinder- und Jugendarbeit.</p> <div style="height:33px" aria-hidden="true" class="wp-block-spacer"></div> <p>[Ein Projekt der Studentinnen Mara und Anna im Rahmen des Seminars „Handlungsmethoden im Kontext der Mediatisierung“ an der Hochschule München, Master-Studiengang „<a rel="noreferrer noopener" href="https://www.sw.hm.edu/studienangebot/master/master_soziale_arbeit__forschung_und_digitalisierung/inhaltsseite_6.de.html" target="_blank">Soziale Arbeit, Forschung und Digitalisierung</a>“.]</p>