woanders http://feed.informer.com/digests/GLYBI41TFO/feeder woanders Respective post owners and feed distributors Sat, 11 Mar 2017 15:45:25 +0100 Feed Informer http://feed.informer.com/ Das war das #mppb21 in Fulda https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/09/16/das-war-das-mppb21-in-fulda/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:e6310da7-579e-4a4f-1959-2ce779463333 Thu, 16 Sep 2021 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="190" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-300x190.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="mppb21" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-300x190.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-640x406.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-768x487.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-1536x975.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-2048x1299.png 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Das Barcamp vom Praxisblog begeisterte mich seit dem ersten Barcamp damals™️ in Mainz. Schon zu Beginn an wollte ich das Orga-Team als Helfender während der Sessions unterstützen und klickte mir damals ein &#8222;Helfer*innen-Ticket&#8220;. Fünf Ausgaben später war das auch immer noch so, als dann schließlich von Lambert eine Mail kam: „Kannst du dir vorstellen, das [&#8230;] <p><img width="300" height="190" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-300x190.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="mppb21" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-300x190.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-640x406.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-768x487.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-1536x975.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-09-um-13.01.59-2048x1299.png 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Das Barcamp vom Praxisblog begeisterte mich seit dem ersten Barcamp damals<img src="https://s.w.org/images/core/emoji/12.0.0-1/72x72/2122.png" alt="™" class="wp-smiley" style="height: 1em; max-height: 1em;" /> in Mainz. Schon zu Beginn an wollte ich das Orga-Team als Helfender während der Sessions unterstützen und klickte mir damals ein &#8222;Helfer*innen-Ticket&#8220;. Fünf Ausgaben später war das auch immer noch so, als dann schließlich von <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/?s=lambert+zumbrägel" target="_blank">Lambert</a> eine Mail kam: „Kannst du dir vorstellen, das Barcamp vielleicht nach Fulda zu holen?“ Nach kurzer Rücksprache mit meinen Kolleg:innen war klar: Auf jeden Fall wollen wir das Barcamp nach Fulda holen!</p> <p><span id="more-7789"></span></p> <p>Die Pandemie hatte uns dann nach &#8222;MalsehenvielleichtistesjabisSommervorbei&#8220; einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht. All die leckeren Catering-Vorschläge und die spaßige Donnerstagabend-Barcamp-Gettogether-Idee muss erst einmal ein Jahr Pause einlegen, aber dennoch: Das Barcamp kam nach Fulda – wenn auch „nur“ online. </p> <p>Dafür war es aber auch dieses Mal wieder eine Freude, all die bekannten Gesichter und die noch Unbekannten in einer großen Zoom-Konferenz zu sehen, sich in den Breakout-Räumen zu den Sessions auszutauschen, zwischen den Sessions am Donnerstag von <a rel="noreferrer noopener" href="https://dermedienwolf.de/ueber-mich/" target="_blank">Heiko Wolf</a> und Freitag von meinem Kollegen <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.filmreflex.de/andreas-christ/" target="_blank">Andi Christ</a> musikalische Untermalung und kleine Zwischengespräche zu erleben! Am Freitag gab es beim „Barcamp-Radio“ sogar ein komplettes Novum: eine Verlosung von Andis selbst ge-imkerten Honig, ausgelost aus Audio-Zusendungen über „das schönste Barcamp-Erlebnis“. </p> <p>Alles in allem war es nicht nur eine riesige Freude, all die bekannten und neuen Gesichter (wieder) zu sehen, es war auch inhaltlich wieder sehr bereichernd! Und nun zu den:</p> <h2>hard facts</h2> <ul> <li>Über 70 Teilgebende</li> <li>21 Sessions</li> <li>2 DJs</li> <li>1 Verlosung</li> </ul> <figure class="wp-block-image size-large"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/IMG_0276-640x853.jpg" alt="" class="wp-image-7791" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/IMG_0276-640x853.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/IMG_0276-225x300.jpg 225w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/IMG_0276.jpg 768w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /></figure> <h2>Nach dem #mppb21 ist vor dem #mppb22</h2> <p>Wer nun nachlesen will, was so alles passiert ist oder vielleicht <strong><em>die eine Internetadresse oder App-Empfehlung</em></strong> sucht und nicht mehr findet: </p> <p>In den Sessionplänen auf dem Barcamps.eu findet ihr zu allen Sessions in der jeweiligen Veranstaltung ein Pad, das zur Dokumentation genutzt wurde und in der Regel auch fleißig gefüllt wurde. <a rel="noreferrer noopener" href="https://barcamps.eu/mppb21/events" target="_blank">Hier</a> ist die Übersicht über beide Veranstaltungstage, klickt euch da gerne mal durch (und ergänzt auch gerne im Nachhinein noch etwas, wenn Bedarf besteht)!</p> <figure class="wp-block-image size-large"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-14-um-10.10.03-640x383.png" alt="" class="wp-image-7792" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-14-um-10.10.03-640x383.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-14-um-10.10.03-300x179.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-14-um-10.10.03-768x459.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-14-um-10.10.03-1536x918.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/09/Bildschirmfoto-2021-09-14-um-10.10.03-2048x1224.png 2048w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption>Über die Links bei Barcamp Tag 1 und Barcamp Tag 2 kommt ihr zu den Sessionplänen. Hinter jeder Session findet ihr dann auch das Pad mit dem Protokoll der jeweiligen Session.</figcaption></figure> <p>Nach dem Barcamp ist vor dem Barcamp, daher: Wir hoffen sehr, dass das #mppb22 in Präsenz stattfinden kann. Dann haben wir alle wieder die Möglichkeit, uns zu treffen, Roboter zu basteln, mit Lasercuttern experimentieren, gegenseitig die neuesten Apps vorzuführen und natürlich: gemeinsam Kaffee trinken und viiiiel miteinander schnacken.</p> <p>Vielen Dank an alle Teilgebenden an dieser Stelle! Wir hoffen, euch hat das Barcamp genauso viel Freude bereitet wie uns! Und natürlich: Auf ein Wiedersehen spätestens im September 2022 in Fulda!</p> <p><strong>Von Hannes Spicker</strong><br />Hannes Spicker arbeitet seit 2015 als Medienpädagoge bei filmreflex in Fulda/Hessen. Nebenher wird gerne fotografiert, gefilmt und laut Musik gemixt.</p> „Junge Menschen wollen mitgestalten und gehört werden“ https://www.jugendhilfeportal.de/politik/kinder-und-jugendpolitik/artikel/junge-menschen-wollen-mitgestalten-und-gehoert-werden/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:51e25e0e-6356-9d60-f6e0-0ab3da257740 Mon, 13 Sep 2021 17:13:00 +0200 Am Freitag findet eine der größten Initiativen politischer Jugendbildung in Deutschland statt. Bei der U18-Bundestagswahl am 17. September gehen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren neun Tage vor der offiziellen Bundestagswahl an die Urnen. Mit U18 rücken sie ihre Fragen und Wünsche ins Zentrum des öffentlichen Interesses. Dabei steuert die U18-Bundestagswahl in diesem Jahr auf einen neuen Rekord zu. Aktuell sind mehr als 2.200 Wahllokale registriert – in Jugendtreffs, auf Spielplätzen, in Feuerwachen, Bibliotheken, Gemeindehäusern oder Schulen. Aktuelle Förderinformation September/Oktober 2021 https://www.jugendhilfeportal.de/eurodesk-foerderinfo/artikel/aktuelle-foerderinformation-septemberoktober-2021/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:dd8855ea-d664-dad5-5727-c460bad2bf48 Mon, 13 Sep 2021 15:02:00 +0200 Eurodesk informiert regelmäßig über aktuelle Förder- und Fortbildungsangebote auf europäischer Ebene. Zum Herbstanfang gibt es Stipendien für Studienaufenthalte in Polen und Tschechien, die dritte Antragsrunde von AusbildungWeltweit, eine Webinar-Reihe für Fachkräfte der Jugendarbeit zu gesellschaftlichen Themen der Generation Z sowie weitere Veranstaltungen und Publikationen aus dem Bereich der Internationalen Jugendarbeit. Black Gurl Magic Festival https://www.dolledeerns.de/2021/09/09/black-gurl-magic-festival/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:b178bf64-444a-ba21-e505-c4302c1a7929 Sat, 11 Sep 2021 09:37:00 +0200 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4262436429"><div id="cc-m-14636469329" class="j-module n j-textWithImage "><figure class="cc-imagewrapper cc-m-image-align-1"> <img srcset="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=295x1024:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1e4159378b5fe8b2/version/1631173918/image.jpg 295w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=320x1024:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1e4159378b5fe8b2/version/1631173918/image.jpg 320w, https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1e4159378b5fe8b2/version/1631173918/image.jpg 532w" sizes="(min-width: 295px) 295px, 100vw" id="cc-m-textwithimage-image-14636469329" src="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=295x1024:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1e4159378b5fe8b2/version/1631173918/image.jpg" alt="" class="" data-src-width="532" data-src-height="652" data-src="https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=295x1024:format=jpg/path/s589eb4ddc52a8267/image/i1e4159378b5fe8b2/version/1631173918/image.jpg" data-image-id="8750098829"/> </figure> <div> <div id="cc-m-textwithimage-14636469329" data-name="text" data-action="text" class="cc-m-textwithimage-inline-rte"> <pre class="moz-quote-pre"> Im Rahmen unsere Empower-Kampagne pr&#xE4;sentieren wir am 11.09.2021 unser exklusives Festival f&#xFC;r schwarze M&#xE4;dchen*. Es werden inspirierende Reden zu h&#xF6;ren sein, Performances und Tanzchoreograhien vorgef&#xFC;hrt und vielf&#xE4;ltige Workshops angeboten. </pre> </div> </div> <div class="cc-clear"></div> <script id="cc-m-reg-14636469329">// </script></div></div> Gemeinsam für Offenheit, Demokratie und Gleichwertigkeit – Professionelle Jugendarbeit ist per se demokratisch https://agjf-sachsen.de/newsreader/gemeinsam-fuer-offenheit-demokratie-und-gleichwertigkeit.html Feed urn:uuid:95317710-f61f-065e-7101-56f91d974f58 Fri, 10 Sep 2021 14:02:00 +0200 <p>Mit dem Policy Paper „Gemeinsam für Offenheit, Demokratie und Gleichwertigkeit – Professionelle Kinder- und Jugendarbeit ist per se demokratisch“ veröffentlichen Sächsische Landjugend e. V., LAK MJA Sachsen e. V. und AGJF Sachsen e. V. ein Forderungspapier für eine Stärkung der Strukturen der Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen.</p> <blockquote> <p><em><strong>Wir fordern eine Stärkung der Kinder- und Jugendarbeit als wirksames Angebot der demokratischen Bildung, um den Strukturen und Realitäten, die das demokratische, freiheitliche und von Gleichheit geprägte Zusammenleben gefährden, offensiv entgegenzuwirken.</strong></em></p> </blockquote> <p>Das Papier versteht sich als Angebot, gemeinsam kreativ und zielorientiert passende Wege zu entwickeln. Es knüpft an das im April 2021 veröffentlichte <a href="http://www.agjf-sachsen.de/newsreader/niemanden-allein-lassen-policy-paper-fuer-die-jugendarbeit.html">Policy Paper „Niemanden allein lassen“</a> an.</p> <p>Hier geht's zum kompletten Paper: <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/positionspapiere/Policy_Paper-Gemeinsam_fuer_Offenheit_Demokratie_und_Gleichwertigkeit.pdf">Gemeinsam für Offenheit, Demokratie und Gleichwertigkeit – Professionelle Kinder- und Jugendarbeit ist per se demokratisch [PDF]</a></p> Förderung für junge Menschen in den Vereinen der Blas- und Spielleutemusik https://www.jugendhilfeportal.de/foerdermittel/artikel/foerderung-fuer-junge-menschen-in-den-vereinen-der-blas-und-spielleutemusik/ Jugendhilfeportal Jugendliche urn:uuid:68628070-681c-28a9-682b-baea7c273eed Fri, 10 Sep 2021 10:33:00 +0200 Mit rund 800.000 Euro kann die Deutsche Bläserjugend in diesem Sommer und Herbst Maßnahmen für Kinder und Jugendliche in den Vereinen der Blas- und Spielleutemusik unterstützen. Diese Maßnahmen können zum Beispiel Kinder- und Jugendfreizeiten, Probentage, Schnuppertage, die Durchführung von Jugendleiter/-innen-Kursen, internationale Begegnungen oder Tagesausflüge sein. Eine gemischte Tüte – das Beste aus aller Welt! https://agot-nrw.de/2021/09/10/eine-gemischte-tuete-das-beste-aus-aller-welt/ AGOT e. V. urn:uuid:0a40ce66-99c7-0e4e-70db-5b66895c600d Fri, 10 Sep 2021 09:31:38 +0200 Unsere Kampagne (29.4.-15.5.22) möchte die Offene Kinder- und Jugendarbeit sichtbarer machen! So vieles gehört dazu, das Beste aus allen Welten: Freiwilligkeit, Spaß, Lernen, Action, Kreativität und noch vieles mehr. Im &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/09/10/eine-gemischte-tuete-das-beste-aus-aller-welt/"> <span class="screen-reader-text">Eine gemischte Tüte &#8211; das Beste aus aller Welt!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Unsere Kampagne (29.4.-15.5.22) möchte <strong><em>die Offene Kinder- und Jugendarbeit sichtbarer machen!</em></strong> So vieles gehört dazu, das Beste aus allen Welten: Freiwilligkeit, Spaß, Lernen, Action, Kreativität und noch vieles mehr.<br /> Im Kampagnenzeitraum sind alle Einrichtungen der Offenen Arbeit aufgerufen, mit tollen Aktivitäten auf sich aufmerksam zu machen. Wir bündeln alle Aktivitäten, bieten Material an und zeigen somit, wie viele wir sind und was man in einer Offenen Tür alles erleben kann. Wir freuen uns schon sehr und werden in den nächsten Monaten wöchentlich über die Kampagne berichten.</p> <p><strong>Eine Anmeldung wird ab November möglich sein!</strong></p> <p>&nbsp;</p> FAQs 49. Fortschreibung! https://agot-nrw.de/2021/09/09/faqs-49-fortschreibung/ AGOT e. V. urn:uuid:3b4c538a-1b6e-bb56-cde2-0a65c02cb997 Thu, 09 Sep 2021 16:03:15 +0200 Die 49. Fortschreibung der FAQ-Liste zur Eindämmung der Corona-Pandemie in der Jugendförderung liegt vor. Aktualisierungen, Ergänzungen und Erläuterungen wurden u.a. bei den folgenden Punkten vorgenommen: &#160; Punkt 1.3: Ergänzungen und &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/09/09/faqs-49-fortschreibung/"> <span class="screen-reader-text">FAQs 49. Fortschreibung!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Die<strong> 49. Fortschreibung der FAQ-Liste</strong> zur Eindämmung der Corona-Pandemie in der Jugendförderung liegt vor.</p> <p>Aktualisierungen, Ergänzungen und Erläuterungen wurden u.a. bei den folgenden Punkten vorgenommen:</p> <p>&nbsp;</p> <p><strong>Punkt 1.3</strong>: Ergänzungen und Konkretisierungen zu den Erläuterungen der Regelungen für Angebote in der Jugendförderung (Maskenpflicht, Testpflicht)</p> <p><strong>Punkt 1.4</strong>: neuer Punkt: Erläuterungen zur Maskenpflicht in Einrichtungen mit mehr als 20 Kindern und Jugendlichen</p> <p><strong>Punkt 1.7</strong>: Ergänzende Erläuterungen zum Negativtestnachweises und zur Durchführung von beaufsichtigten Selbsttests</p> <p><strong>Punkt 1.8</strong>: neuer Punkt: Erläuterungen, was bei Konzert- / Discoveranstaltungen im Rahmen der Kinder- und Jugendförderung in Bezug auf die Testpflicht zu beachten ist</p> <p><strong>Punkt 1.9</strong>: neuer Punkt: Erläuterungen, ob Ausnahmeregelungen möglich sind</p> <p><strong>Punkt 1.12</strong>: Ergänzung dass beaufsichtigte Selbsttests auch mit beschäftigten in der Kinder- und Jugendförderung durchgeführt werden können</p> <p><strong>Punkt 5.3</strong>: Aktualisierung zu dem bundesweiten Förderprogramm „AUF!leben – Zukunft ist jetzt“  der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS). Antragstellungen für Angebote in den Herbstferien sind ab sofort möglich.</p> <p><strong>(Hinweis: diese Mittel können ZUSÄTZLICH zu den Mitteln, die den Jugendämtern schon aus dem Sonderprogramm &#8222;Aufholen nach Corona&#8220; im Bereich der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit zur Verfügung stehen, beantragt werden)</strong></p> <p><strong>Punkt 6.1</strong>: Ergänzende Erläuterungen zu den Regelungen für sportliche, kulturelle und musikalische Angebote</p> <p><strong>Punkt 9.2</strong>: neuer Punkt: Erläuterungen dazu, was bei der Beherbergung im Rahmen von Angeboten der Kinder- und Jugendförderung zu beachten ist.</p> <p>Die Änderungen und Neuerungen sind wieder farbig gekennzeichnet. Die <strong>nächste FAQ-Runde findet am 17.09.2021</strong> statt.</p> <p>Die aktuellen Dokumente findet ihr hier:</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/09/210901_coronaschvo_ab_02.09.2021_lesefassung_mit_markierungen.pdf" target="_blank" rel="noopener">coronaschvo_ab_02.09.2021</a></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/09/210907_49.-Fortschreibung-der-FAQ_Corona_JuFoe_MKFFI-LJAE-G5.pdf" target="_blank" rel="noopener">49. Fortschreibung der FAQ_Corona</a></p> Für Jugendhilfe geeignete Tools mit Blick auf die Bundestagswahl https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/fuer-jugendhilfe-geeignete-tools-mit-blick-auf-die-bundestagswahl.html Feed urn:uuid:affb1772-7c46-40cc-0ecc-87ac41f27a1c Tue, 07 Sep 2021 15:29:00 +0200 <p class="p1">Neun Tage vor der Bundestagswahl können Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ihre Stimmen für eine Partei abgeben. Welche Tools unterstützen Kinder und Jugendliche bei der Wahlentscheidung? Wir haben einige Formate, Webseiten und Materialien ausgewählt.</p> Verwaltungsgericht bewertet Zinsbescheide von Zuwendungsgebern kritisch https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/verwaltungsgericht-bewertet-zinsbescheide-von-zuwendungsgebern-kritisch.html Feed urn:uuid:30f2e786-7890-1c89-d558-37b767070b59 Tue, 07 Sep 2021 15:05:00 +0200 <p class="p1"><span class="s1">Wie ist mit Zinsbescheiden von Fördermittelgebern umzugehen? Ein aktuelles Urteil des Verwaltungsgerichts Leipzig macht deutlich, dass nicht jeder Zinsbescheid auch seine Berechtigung hat.</span></p> Absolvent*innenbefragung identifiziert aktuelle Lücken und Erfordernisse zur Nachwuchssicherung https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/absolvent-innenbefragung-identifiziert-aktuelle-luecken-und-erfordernisse-zur-nachwuchssicherung.html Feed urn:uuid:656c0bf6-4ac4-5827-3d36-3a296db5dcaf Tue, 07 Sep 2021 14:26:00 +0200 <p class="p1"><span class="s1">Im letzten Landesjugendhilfeausschuss erfolgte die Vorstellung einer Absolvent*innen-befragung der ehs, die im Auftrag des Sozialministeriums erstellt wurde. Die Ergebnisse bringen auf den Punkt, was die Praxis schon längst spürt: Es ist immer schwieriger, geeignetes Personal in der Sozialen Arbeit zu finden und zu halten. Zudem ist es erforderlich, Rahmenbedingungen kritisch zu prüfen, da insbesondere unattraktive Arbeitsfelder unter Druck geraten. Der Abschlussbericht enthält Handlungsoptionen, mit denen sich die Unterausschüsse nun weiter befassen müssen. Hier finden Sie den Abschlussbericht <a href="https://smoton.com/gpxmtdc7-n9r5nbo3-l5rmw0ja-m7e"><span class="s2">„Absolvent:innenbefragung der Ausbildungsgänge für sozial/heilpädagogische Fach- und Hochschulqualifikation in Sachsen“</span></a>.<br><br>Wie kann den aktuellen Herausforderungen begegnet werden? Die AGJF Sachsen hat maßgeschneiderte Instrumente der Personal- und Organisationsentwicklung auf allen Organisationsebenen von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe modellhaft mit Verbundpartnern veröffentlicht. Unsere Anregungen für die Praxis der Jugendhilfe finden Sie auf unserer <a href="https://smoton.com/gpxmtdc7-n9r5nbo3-q5bpor4j-ge0"><span class="s2">Website</span></a> und in der <a href="https://smoton.com/gpxmtdc7-n9r5nbo3-t9t1ebxv-pcc"><span class="s2">Abschlusspublikation von bepeso: Potentiale entfalten, Zukunft gestalten – Personal- und Organisationsentwicklung in der Sozialwirtschaft</span></a>.</span></p> Save the Date! https://agot-nrw.de/2021/09/07/save-the-date/ AGOT e. V. urn:uuid:e122ee75-7dd1-0da0-4c3e-475bdb833e04 Tue, 07 Sep 2021 13:39:37 +0200 Wir starten! Nächstes Jahr gibt es eine tolle Kampagne, bei der wir Euch alle gerne mitnehmen wollen! Nähere Infos gibt es in den kommenden Wochen. Im Aktionszeitraum sollen dann in &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/09/07/save-the-date/"> <span class="screen-reader-text">Save the Date!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p><strong>Wir starten!</strong> Nächstes Jahr gibt es eine tolle Kampagne, bei der wir Euch alle gerne mitnehmen wollen! Nähere Infos gibt es in den kommenden Wochen. Im Aktionszeitraum sollen dann in ganz NRW tolle Aktionen starten, die zeigen was offene Kinder- und Jugendarbeit alles kann. Also schon mal Termin notieren. Anmeldungen ab November möglich. Wir freuen uns schon!</p> <p><a href="https://www.instagram.com/p/CTULwVgjlVu/"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7676 size-medium" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/09/Save-the-date1-300x300.png" alt="" width="300" height="300" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/09/Save-the-date1-300x300.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/09/Save-the-date1-1024x1024.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/09/Save-the-date1-150x150.png 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/09/Save-the-date1-768x768.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/09/Save-the-date1.png 1080w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></a></p> Die Macht der Algorithmen – Ein H5P Quiz zur Förderung der Medienkritikfähigkeit von Jugendlichen https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/09/07/macht-der-algorithmen-h5p-quiz/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:9674c23c-b76e-d193-fec0-11342d60de42 Tue, 07 Sep 2021 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-300x200.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-300x200.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-scaled-e1629216689388.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-768x512.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-1536x1024.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-2048x1365.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Soziale Netzwerke stehen bei Kindern und Jugendlichen nicht erst seit ein paar Jahren hoch im Kurs. Es ist längst bekannt, dass bei der Nutzung dieser Dienste Daten über die User_innen gesammelt werden. Was im Hintergrund sozialer Netzwerke mit diesen Daten geschieht, bleibt jedoch oftmals unbekannt. Anhand solcher Daten entscheiden Algorithmen darüber, welche Nachrichten die Nutzerinnen [&#8230;] <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-300x200.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-300x200.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-scaled-e1629216689388.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-768x512.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-1536x1024.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/08/florian-olivo-4hbJ-eymZ1o-unsplash1-2048x1365.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Soziale Netzwerke stehen bei Kindern und Jugendlichen nicht erst seit ein paar Jahren hoch im Kurs. Es ist längst bekannt, dass bei der Nutzung dieser Dienste Daten über die User_innen gesammelt werden. Was im Hintergrund sozialer Netzwerke mit diesen Daten geschieht, bleibt jedoch oftmals unbekannt. Anhand solcher Daten entscheiden Algorithmen darüber, welche Nachrichten die Nutzerinnen und Nutzer sehen, welchen Leuten sie folgen sollten und welches Produkt sie interessieren könnte. Wissen über die Macht der Algorithmen kann als Teil einer ausgebildeten Medienkompetenz angesehen werden, denn so können vorgeschlagene Beiträge, Videos oder Nachrichten durch die Rezipierenden richtig eingeordnet werden. Im Artikel wird ein medienpädagogisches OER-Quiz zu Algorithmen in Sozialen Medien für Jugendliche vorgestellt und Vorschläge zur didaktischen Nutzung aufgezeigt. Zusätzlich zum Quiz werden Diskussionsanregungen zur Verfügung gestellt, damit Teilnehmende basierend auf ihrem Interesse bestimmte Aspekte vertiefen können.</p> <p><span id="more-7776"></span></p> <h2><strong>Medienpädagogische Grundlage</strong></h2> <p>Das Quiz deckt verschiedene Wissensbereiche ab, die als wichtige Teilbereiche von Medienkompetenz betrachtet werden können. Insbesondere soll das Quiz die Teilnehmenden befähigen ihre Medienkritikfähigkeit zu entwickeln und ihr Bewusstsein für Big Data schärfen. Neben der Frage was ein Algorithmus überhaupt ist, behandelt es die algorithmische Personalisierung der Inhalte in Sozialen Netzwerken, personalisierte Werbung und ökonomische Hintergrundinformationen der Anbieter. Das Quiz soll die Medienkritkfähigkeit von Jugendlichen in Sozialen Netzwerken fördern. Hierbei orientiert sich das Quiz an verschiedenen Kompetenzmodellen, die die Entstehung von Kompetenz als Kombination aus Wissen, Fähigkeiten und Verhalten verstehen. Insbesondere in der Mediennutzung von Jugendlichen ist es nicht ausreichend Kompetenz als Ansammlung von Wissen zu betrachten, da das Verhalten nicht immer dem Wissen entspricht. Die Verstrickung von Sozialen Netzwerken in die Lebensrealität von Jugendlichen fordert eine Betrachtung, die über individualisierte Kompetenz hinausgeht. Deswegen bedarf es einer politisch-kulturellen Medienbildung, die neben technischen Wissen auch persönliche und gesellschaftliche Konsequenzen in Betracht zieht und ökonomische Strukturen von Anbietern hinterfragt.&nbsp;</p> <h2><strong>Die Struktur des Quiz</strong></h2> <p>Die eben beschriebenen Kompetenzen sollen durch das Quiz spielerisch an Jugendliche vermittelt werden. Die Struktur setzt sich aus jeweils einer Frage und einem anschließenden Text, der sowohl die richtige Antwort nennt, als auch weiterführende Informationen vermittelt, zusammen. Die Quizfragen dienen dabei nicht als Abfrage vorhandenen Wissens, sondern als Motivation die dazugehörigen Informationen erfahren zu wollen. Die zehn aufeinander aufbauenden Fragen repräsentieren vier Wissensdimensionen. Die ersten drei sind der Dimension <em>Erkennen von Algorithmen</em> zuzuordnen. Nach dem Prinzip ‘vom Bekannten zum Unbekannten’ wird den Adressat_innen hierbei anhand von alltäglichen Erfahrungen in Sozialen Netzwerken erklärt, was Algorithmen sind und wo sie zum Einsatz kommen. Zu der Dimension <em>Individuelle Auswirkungen</em> gehören vier Fragen, die sich um mögliche Effekte von Algorithmen in Sozialen Netzwerken, mit denen die Adressat_innen in Berührung kommen, drehen. Zwei Fragen sind der Dimension <em>Ökonomische Zusammenhänge</em> zuzuordnen, die hauptsächlich den wirtschaftlichen Nutzen von Algorithmen für Anbieter von Sozialen Netzwerken erklären. In der letzten Dimension <em>Gesellschaftliche Auswirkungen</em> wird die These der <em>Filterblasen</em>, und deren Zusammenhang zu Sozialen Netzwerken erläutert.</p> <h2><strong>H5P als Lernsoftware</strong></h2> <p>Das Quiz wurde mit der freien und quelloffenen Software H5P erstellt, die speziell auf <em>Open Educational Ressources</em>-Inhalte ausgelegt ist. Durch dieses Programm lässt sich das Quiz niedrigschwellig verbreiten und auf jede beliebige Internetseite einbetten. Des Weiteren können durch die Möglichkeiten von H5P Medienpädagog_innen das Quiz um eigene Inhalte erweitern beziehungsweise bestehende Inhalte löschen und somit an ihre Ansprüche anpassen.</p> <h2><strong>Einsatz in der Praxis</strong></h2> <p>Das Quiz kann in verschiedenen medienpädagogischen Settings genutzt werden und soll Vorwissen aktivieren, Interesse und Motivation am Thema wecken, aber auch bestehende Wissenslücken aufzeigen. Wichtig ist allerdings, dass die Nutzung des Quiz in einen Kontext eingebettet ist und das die Lernenden im Anschluss über selbst gewählte oder vorgegebene Fragen oder Handlungsmöglichkeiten diskutieren können. Die weiterführende Nutzung des Quiz ist abhängig vom Lernkontext und kann zum Beispiel auf ein tiefergehendes Verständnis von Algorithmen in Settings der informatischen Bildung zielen. Aber auch ein Einsatz in der politischen und wirtschaftlichen Bildung ist möglich, da über Auswirkungen von Algorithmen auf unsere Gesellschaft diskutiert werden kann. In der wirtschaftlichen Bildung kann über die ökonomischen Strukturen der Anbieter gesprochen werden und diese können kritisch hinterfragt werden.</p> <h3><strong>Mögliche Weiterführende Aufgaben für Teilnehmende</strong></h3> <ul> <li>Schreibe alle Sozialen Medien auf, die deiner Meinung nach auf Algorithmen basieren. Besprecht eure Ergebnisse in einer Gruppe.</li> <li>Überlegt euch eine weitere Frage zum Thema “Algorithmen in Sozialen Medien” <ul> <li>Extra: Fügt diese dem Quiz hinzu.</li> </ul> </li> <li>Im Quiz werden negative Auswirkungen von Algorithmen in Sozialen Medien genannt. Überlegt euch gemeinsam eine weitere Auswirkung und versucht diese als Frage zu formulieren. <ul> <li>Extra: Fügt diese dem Quiz hinzu.</li> </ul> </li> <li>Was könnten die Anbieter von Sozialen Medien verändern, um die negativen Auswirkungen von Algorithmen zu verhindern?</li> <li>Was könnten Regierung bzw. die Europäische Union tun, um die Auswirkungen von Algorithmen zu verhindern?</li> <li>In einer Frage ging es darum, dass du mehr Beiträge von Menschen angezeigt bekommst mit denen du viel auf Instagram interagierst. Sind das die selben Leute mit denen du auch offline am meisten Zeit verbringst? Besprecht euch dazu in einer Gruppe.</li> </ul> <hr class="wp-block-separator"/> <p>Das Quiz steht auf <a rel="noreferrer noopener" href="http://kjm-erfurt.de/algorithmen" target="_blank">http://kjm-erfurt.de/algorithmen</a> zur Verfügung.</p> <hr class="wp-block-separator"/> <p>Autoren: Max de Baey-Ernsten und Sebastian Hilt, Studierende der Universität Erfurt</p> Fachtagung Eigensinnig und Gemeinschaftsfähig https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/fachtagung-eigensinnig-und-gemeinschaftsfaehig.html Feed urn:uuid:d283766c-d483-8ec9-43ec-8dccff4bda31 Mon, 06 Sep 2021 11:08:00 +0200 <p class="p1" style="text-align: center;"><span class="s1">„</span><em><strong>Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.</strong></em><span class="s1">“</span></p> <p style="text-align: left;">Die Fachtagung wirft aus unterschiedlichen Perspektiven mit Autor*innen des Kinder- und Jugendberichts einen Blick auf Möglichkeiten und Grenzen demokratischer Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe.</p> <p style="text-align: left;"> </p> <p style="text-align: left;"><a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/MUT%20Interventionen/FT-Mut-final_eigensinnig_gemfaehig.pdf" target="_blank" rel="noopener">Das Programm als PDF-Download</a></p> <p style="text-align: left;"><a href="http://www.agjf-sachsen.de/fachtagungen/eigensinnig-und-gemeinschaftsfaehig.html">Jetzt anmelden</a></p> Du hast die Wahl! – Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021 https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/du-hast-die-wahl-wahl-o-mat-zur-bundestagswahl-2021-2.html Feed urn:uuid:9b22a96f-c63c-e6f5-7ea9-a1752a816088 Mon, 06 Sep 2021 10:34:00 +0200 <p>Die Parteiplakate an den Straßenlaternen weisen auf die bevorstehende Bundestagswahl 2021 hin: Das Tool „Wahl-O-Mat“ bietet allen Wahlberechtigten auf der Suche nach der „richtigen“ Partei Unterstützung an.</p> Wer ist eigentlich diese netzwerkAGsozialearbeit? https://www.blog.dgsa.de/wer-ist-eigentlich-diese-netzwerkagsozialearbeit DGSA Blog Soziale Arbeit urn:uuid:f3f69252-d3a9-3d4f-2feb-bcc4d3bc3657 Mon, 06 Sep 2021 08:33:13 +0200 <div class="posthaven-post-body"><p> </p><h2> <b>Die non-professorale Wissenschaft organisiert sich als Fachgruppe in der DGSA.</b> </h2> <p>Der Sommer 2021 in den Sozialen Medien war für eine Weile durch den Hastag #IchBinHanna geprägt. Als Reaktion auf ein Video des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, das das Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) erklären sollte, äußerten sich tausende Wissenschaftler:innen kritisch zu den Befristungsregelungen und prekären Arbeitsverhältnissen. Die Aktion, von Amrei Bahr, Kristin Eichhorn und Sebastian Kubon initiiert, schaffte es bis zu einer <i>Aktuellen Stunde</i> im Bundestag und erzeugt weiterhin Resonanz (<a href="https://ichbinhanna.wordpress.com/" target="_blank">Mehr Infos zu #IchbinHanna</a>). Auch Gewerkschaften, Berufsverbände und akademische Fachgesellschaften griffen die Aktion auf – nachzulesen bspw. auch hier auf dem DGSA-Blog (<a href="https://www.blog.dgsa.de/number-ich-bin-nicht-hanna" target="_blank">Link zum Beitrag von Claudia Steckelberg</a>). Jedoch ist unklar, wie es mit der Debatte weitergehen wird. Umso klarer ist dafür, dass sich die non-professoralen Wissenschaftler:innen auch selbst(organisiert) über ihre Lage verständigen müssen, um für verbesserte Arbeits- und Qualifizierungsbedingungen an Hochschulen einzutreten. Das Hashtag war dabei offensichtlich für viele Motivation und Anlass, ihre Lebens- und Arbeitssituation mit der Community zu teilen und zu skandalisieren. Dabei wurde durch die Sozialen Medien eine gewisse Erleichterung sichtbar, mit den Auswirkungen hochschulpolitischer Strukturen und den sich aus diesen ergebenden Ungewissheiten und Ängsten als sogenannter wissenschaftlicher „Nachwuchs” nicht allein dazustehen. Allerdings gilt es, die angestoßenen Debatten nun auch in der Tiefe zu führen und das kann je nach Disziplin anders aussehen. <br></p><p class="posthaven-read-more-link"><a href="https://www.blog.dgsa.de/wer-ist-eigentlich-diese-netzwerkagsozialearbeit#more">Read more »</a></p></div> Stelle zu besetzen - Arbeitsbereich Qualifizierung und Distanzierungsberatung https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/stelle-zu-besetzen-arbeitsbereich-qualifizierung-und-distanzierungsberatung.html Feed urn:uuid:75a76fd6-1df7-5d65-41da-a34db49c9678 Fri, 03 Sep 2021 10:43:00 +0200 <p>Die Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e.V. sucht <strong>zum sofortigen Einstieg</strong> Mitarbeitende <strong>in Vollzeit </strong>zum Einsatz im mehrköpfigen Projektteam im Arbeitsbereich Qualifizierung und Distanzierungsberatung.</p> <p>Alle weiteren Informationen gibt es bei den <a href="http://www.agjf-sachsen.de/stellenausschreibungen.html">Stellenausschreibungen</a> oder im <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/agjf/Stellenausschreibung_prodis_0821.pdf" target="_blank" rel="noopener">PDF-Download</a>.</p> Einsatzmöglichkeiten und Funktionen von Videokonferenzen in der Schule https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/08/31/einsatzmoeglichkeiten-und-funktionen-von-videokonferenzen-in-der-schule/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:5f78f78b-2221-be6b-3696-1e0d5b9ca000 Tue, 31 Aug 2021 07:00:00 +0200 <p><img width="300" height="261" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-300x261.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-300x261.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-640x557.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-768x669.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-1536x1338.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen.png 1920w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>In Zeiten der Corona-Pandemie gehören ‚Homeschooling‘ und ‚Distanzlernen‘ längst zum Alltag von Lernenden und Lehrenden, um während der Schulschließungen den Unterricht fortzuführen und die Kinder und Jugendlichen weiterhin zu fördern, zu unterstützen und zu bilden. Videokonferenzen wurden dabei zum Mittel der Wahl: Die allermeisten Schulen in Deutschland dürften wohl regelmäßig oder zumindest zeitweise den Unterricht [&#8230;] <p><img width="300" height="261" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-300x261.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-300x261.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-640x557.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-768x669.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-1536x1338.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/Bild-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen.png 1920w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>In Zeiten der Corona-Pandemie gehören ‚Homeschooling‘ und ‚Distanzlernen‘ längst zum Alltag von Lernenden und Lehrenden, um während der Schulschließungen den Unterricht fortzuführen und die Kinder und Jugendlichen weiterhin zu fördern, zu unterstützen und zu bilden. Videokonferenzen wurden dabei zum Mittel der Wahl: Die allermeisten Schulen in Deutschland dürften wohl regelmäßig oder zumindest zeitweise den Unterricht via <em>Jitsi, Zoom, Big Blue Button</em> und Co. fortgesetzt haben, viele engagierte Lehrkräfte nutzen sie im ‚Corona-Schulalltag‘. Immerhin sieht oder hört die Lehrkraft endlich wieder ihre Klasse – Stichwort ‚Kontakt halten‘ –, sie kann Unterrichtsergebnisse besprechen oder Fragen klären.</p> <p>Aber wie lassen sich Videokonferenzen in der Schule eigentlich überhaupt einsetzen? Wie können sie den Unterricht unterstützen und ergänzen? Und was gibt es da zu beachten? &#8211; Moritz Raab hat sich das genauer angesehen.</p> <p><span id="more-7697"></span></p> <p>Versuchen wir, Einsatzmöglichkeiten und Funktionen von Videokonferenzen zu strukturieren – wofür wir auch Meinungen von Schülerinnen und Schülern einbeziehen werden.</p> <figure class="wp-block-image size-full"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/RAAB-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-scaled.jpg" alt="" class="wp-image-7699" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/RAAB-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-scaled.jpg 2560w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/RAAB-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-300x184.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/RAAB-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-640x392.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/RAAB-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-768x470.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/RAAB-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-1536x940.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/04/RAAB-Einsatzmöglichkeiten-von-Videokonferenzen-2048x1253.jpg 2048w" sizes="(max-width: 2560px) 100vw, 2560px" /></figure> <p><strong>Vielfältige Einsatzmöglichkeiten von Videokonferenzen</strong></p> <p>Dass Videokonferenzen nur dazu da sind, Ergebnisse zu besprechen oder Fragen zu beantworten, ist deutlich zu kurz gegriffen. Wollen wir ihre Nutzungsmöglichkeiten im schulischen Kontext beschreiben, lohnt es sich zunächst, nach Adressaten zu differenzieren.</p> <p>Für <em>Lehrkräfte</em> eignen sich Videokonferenzen als Ersatz für analoge Konferenzen und als digitaler Treffpunkt für Absprachen und kollegialen Austausch (z.B. digitale Fachkonferenzen oder Besprechungen), außerdem als Fortbildungsmöglichkeit (sog. ‚Webinare‘) und Informationsveranstaltung durch die Schulleitung (z.B. digitale Dienstbesprechung).</p> <p><em>Eltern</em> dienen Videokonferenzen ebenso als Informationsveranstaltungen (z.B. digitaler ‚Tag der offenen Tür‘, digitale Gesamtkonferenz) und als Sprechstunden- und Beratungsmöglichkeit durch die Lehrkraft oder anderes Schulpersonal (z.B. digitaler Elternsprechtag oder Elternabend).</p> <p>Zentral sind Videokonferenzen im Unterrichtskontext für <em>Schülerinnen und Schüler</em>: Sie ersetzen den Präsenzunterricht und führen ihn gewissermaßen digital fort, entweder in Form einzelner Unterrichtsphasen oder sogar als ganze Unterrichtseinheit (‚Live-Unterricht‘). Zudem fungieren sie auch als Möglichkeit, einzelnen Schülerinnen und Schülern ein Beratungs- und Unterstützungsangebot zu machen und eine individuelle Kontaktaufnahme anzubieten (z.B. digitale Sprechstunde), Unterrichtsrituale zur Tagesstrukturierung zu etablieren (z.B. digitale Morgenrituale), Klassenangelegenheiten zu klären und Organisatorisches zu besprechen sowie insgesamt persönlichen Austausch und soziale Kontakte zu ermöglichen. Gerade der letzte Punkt ist in Zeiten von <em>social distancing</em> nicht zu unterschätzen und mithin Teil der pädagogischen ‚Beziehungsarbeit‘.</p> <p><strong>Videokonferenzen sind in allen Unterrichtsphasen einsetzbar!</strong></p> <p>Wir bleiben hier aber im Unterrichtskontext. Wenn wir sagen: „Videokonferenzen ersetzen normalen Unterricht“, dann müssten sie auch in den gleichen didaktischen Phasen zum Einsatz kommen, also zum Einstieg, zur Erarbeitung, zur Auswertung/Sicherung und zur Vertiefung/Anwendung des Gelernten. Tatsächlich können wir Videokonferenzen je nach Unterrichtsphase spezifische Funktionen zuordnen, die sich durch Aussagen von Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge Jg. 9-12 eines Gymnasiums in einer (nicht repräsentativen) Umfrage bestätigen lassen.</p> <p><em><strong>Videokonferenzen zum Unterrichtseinstieg</strong>: </em>Hier dienen sie dazu, zum neuen Thema hinzuführen, die zu bearbeitenden Aufgaben vorzustellen, Hinweise zu notwendigen Arbeitsschritten und relevanten Methoden zu geben und Fragen zu klären. Um alle Schülerinnen und Schüler ‚mitzunehmen‘, dürften Videokonferenzen mit einer solchen Einstiegsfunktion für alle verpflichtend sein. Wie wichtig ein gemeinsamer Unterrichtseinstieg ist, um einer Überforderung der Schülerinnen und Schüler vorzubeugen, spiegeln auch deren Meinungen in der genannten Befragung: Es sei wichtig, „neue Themen in Webkonferenzen durchgehen, um die Schüler nicht mit neuen Themen zu überrumpeln“, damit „man es eventuell besser versteht“, um „dort mögliche Fragen zu klären“, gerade da es „alleine teilweise sehr schwer ist, sich neue Themen anzueignen“. Fehlt ein solcher gemeinsamer Unterrichtseinstieg, führe das „zu Problemen“ und würde in Eigenarbeit „meist sehr lange dauern“ sowie „die vorgegebene Zeit deutlich überschreiten“. Es ist also sehr nachvollziehbar, wenn die Schülerinnen und Schüler hierbei sagen: „Da brauchen wir Unterstützung.“</p> <p><em><strong>Videokonferenzen während der Erarbeitung</strong>:</em> Während des Arbeitsprozesses können Lehrende mit Hilfe von Videokonferenzen eine Anleitung und Hilfestellung zu den zu bearbeitenden Aufgaben anbieten, Gruppenarbeiten betreuen, eine gemeinsame Erarbeitung ermöglichen – gerade bei schwierigen Aufgaben – oder Fragen klären, die den Schülerinnen und Schülern während der Bearbeitung aufkommen. Übrigens kann dies ein freiwilliges, binnendifferenzierendes Angebot sein, das sich vor allem an Leistungsschwächere richtet oder auch Einzelunterricht ermöglicht. Dieser sei in Konferenzen mit der ganzen Klasse schließlich wenig angebracht: Es sei schlimm, „wenn die Konferenz lediglich aus Einzelgesprächen besteht, dafür braucht es nämlich keine Konferenz.“ Solche individuellen Angebote zur durch die Lehrkraft betreuten Aufgabenbearbeitung, sei es alleine oder in Kleingruppen, oder zum Klären individueller Fragen scheinen daher eine ideale Differenzierungsmöglichkeit zu sein.</p> <p><em><strong>Videokonferenzen zur Ergebnissicherung</strong>: </em>Die zentrale und von den Lehrkräften vermutlich intuitiv genutzte Funktion der ‚Ergebnissicherung‘ kommt eine Videokonferenz dadurch nach, dass die Ergebnisse der ‚Homeschooling‘-Aufgaben gesammelt, präsentiert, verglichen, ausgewertet, korrigiert und ergänzt werden. Dies kann in Form des Unterrichtsgesprächs erfolgen, wobei auf eine Visualisierung der Ergebnisse (bspw. als Schüler- oder Musterlösung) nicht verzichtet werden sollte, ebenso wenig wie auf eine abschließende Fragerunde zum neuen Lerngegenstand.</p> <p>Eine bloße Präsentation der Lösungen zwecks Abgleichs ist übrigens wenig hilfreich, wie auch ein Schüler feststellt: „Beim Hausaufgaben-Vergleichen nicht nur die Lösungen zeigen und fertig.“ Eine andere Schülerin findet: „Ich weiß nicht, ob es eventuell zu zeitaufwändig ist, Aufgaben zu vergleichen. Es geht auf jeden Fall schneller, wenn das jeder für sich macht.“ Oder auch: „Videokonferenzen sollten nicht daraus bestehen, dass der Lehrer* nur die Lösungen zu den Aufgaben vorstellt, da dies für mich auch über eine Musterlösung vermittelt werden könnte.“ Es muss also unbedingt darum gehen, die Ergebnisse buchstäblich ‚auszuwerten‘, das heißt, das Neue herauszustellen, ein Fazit zu ziehen, einen Vergleich mit Vorerwartungen oder einstigen Vermutungen anzustellen und mit den neuen Erkenntnissen weiterzuarbeiten (im Sinne einer Vertiefung und Vernetzung, s.u.), also einen „Wissen vermittelnden Ansatz“ verfolgen, wie eine Schülerin fordert.</p> <p>Damit zusammenhängend sollten auch nicht alle Ergebnisse im Detail durchgegangen oder gar einfach nur vorgelesen werden, wie ein Schüler feststellt: „Manche Lehrer lesen in den Konferenzen Lösungen vor, um sie danach hochzuladen, so hören viele nicht richtig zu.“ Effektiver (und effizienter) scheint es, dass Auswahl der zu besprechenden Aufgaben zu treffen und in der Videokonferenz zu behandeln, ergänzt von Musterlösungen, die die Schülerinnen und Schüler selbstständig zur Kontrolle heranziehen können – so jedenfalls lauten ihre Vorschläge: „Lösungen sollten auch nur besprochen werden, wenn es sehr viele Fehler in den Bearbeitungen gab, ansonsten reicht es vollkommen die Lösungen hochzuladen. Viele schalten bei solchen Besprechungen nämlich ab und so werden die Konferenzen sinnlos und eine Zeitverschwendung.“ Oder: „Es wäre besser, die Lösung stichpunktartig zu erläutern und nur die wirklich schweren/komplizierten Dinge komplett in der Konferenz zu erklären.“</p> <p>Welche Aufgaben waren problematisch, schwierig, zu komplex? Bei welchen wurden die meisten Fehler gemacht und worin lagen sie? Welche Aufgaben sind zentral für den weiteren Lernprozess? An solchen und ähnlichen Fragen müsste sich dann eine solche Sicherungsphase orientieren und sie müsste idealerweise zu diesen ‚fehlerbehafteten‘ Aufgaben weitere Übungen anbieten. Dass diese Videokonferenzen ebenfalls für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend sein müssten, versteht sich von selbst. Zudem können in dieser Phase Schülerpräsentationen – sozusagen digitale Referate – gehalten werden, die freilich auch eine gemeinsame Auswertung nach sich ziehen sollten.</p> <p><em><strong>Videokonferenzen zur Vertiefung und Anwendung des Gelernten</strong>: </em>Etwas im Schatten steht wohl die ‚Vertiefungsfunktion‘, womit eine weiterführende Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der ‚Homeschooling‘-Aufgaben gemeint ist, z.B. durch Anwendung, Vernetzung und Transfer, Diskussion und Urteilsbildung, Reflexion, Metakognition und Evaluation des Lernprozesses. Solche Videokonferenzen könnten ebenfalls für alle verpflichtend sein oder – binnendifferenzierend – ein Angebot für die Leistungsstärkeren darstellen, um sie besonders zu fordern. Wie wichtig die gemeinsame Weiterarbeit mit den Ergebnissen ist, haben wir eben bereits festgestellt, sei aber durch eine weitere Schülerantwort noch einmal gestützt: „Ich finde es gut, wenn Aufgaben besprochen werden und dann vertiefende Fragen gestellt werden oder diskutiert wird.“</p> <p>Wo wir gerade von <em>Differenzierung</em> sprechen: Es dürfte aufgefallen sein, dass sich Videokonferenzen besonders zur individuellen Unterstützung der Schülerinnen und Schüler nutzen lassen, übrigens nicht nur in der Bearbeitungs- oder Vertiefungsphase (s.o.), sondern auch zur ‚Sicherung‘ in Form einer detaillierten Aufgabenbesprechung in Einzelgesprächen. Generell gilt hierbei, wie eine Schülerin mahnt, „nicht die Schüler [zu] vergessen, die es nicht verstanden haben, und ihnen eine freiwillige Webkonferenz anzubieten.“</p> <p>Nicht zu jedem Unterrichtsschritt und zu jeder Aufgabe muss in einer Lerngruppe eine eigene Videokonferenz zum Einsatz kommen. Mal lohnt es sich, bei einer komplexeren Aufgabe gemeinsam ins neue Thema einzusteigen, mal ist die Aufgabe klar, aber einzelne Schülerinnen und Schüler brauchen Hilfe bei der Bearbeitung, mal bieten sich eine Diskussion einer Problemstellung oder gemeinsame mündliche Übungen (z.B. gerade bei Fremdsprachen) an. Nur eine ‚Sicherungs-Videokonferenz‘ sollte wohl immer vorkommen, um ein gemeinsames Ergebnis auszuhandeln, offene Fragen zu beantworten und den Erkenntnisgewinn bzw. Kompetenzzuwachs herauszustellen.</p> <p><strong>Videokonferenzen als normale Unterrichtsstunde – der ‚Live-Unterricht‘</strong></p> <p>Ein Sonderfall – oder sollten wir besser von Idealfall sprechen? – sind Videokonferenzen, die die Bearbeitung von ‚Homeschooling‘-Aufgaben nicht begleiten, sondern fast gänzlich integrieren und zeitlich wie methodisch wie eine übliche Unterrichtsstunde ablaufen, nur eben virtuell. Eine solche ‚<em>Live-Unterrichtsstunde‘</em> umfasst alle der oben skizzierten Phasen, so wie normaler Unterricht eben. Nach einem gemeinsamen Einstieg arbeiten die Schülerinnen und Schüler in virtuellen Gruppenarbeitsräumen (sog. ‚Breakout Rooms‘) in Partner- oder Kleingruppenarbeit an einer Aufgabe, deren Ergebnisse im Anschluss präsentiert, ausgewertet, diskutiert und vertieft werden.</p> <p>Gleich mehrere Vorteile lassen sich hier feststellen: die Schülerinnen und Schüler erhalten quasi-normalen Schulunterricht und somit eine klare Tagesstruktur, sie arbeiten kooperativ, treten in einen Austausch und können sich untereinander helfen, durch eine von der Lehrkraft so geschaffene, verbindliche Arbeitsatmosphäre sind sie weniger abgelenkt, sie erhalten direkt Hilfen und Rückmeldungen von der Lehrkraft, können somit auch komplexere Aufgaben angehen und sind insgesamt viel motivierter bei der Sache – das findet sich auch in Schülerstatements wieder: „Konferenzen, die wie eine normale Stunde gestaltet sind, halte ich für sinnvoller und [sorgen] für eine bessere Abwechslung.“ Solche Videokonferenzen, die echte Unterrichtsstunden simulieren, ernten überhaupt großes Lob: „Eine Lehrerin hat es so tatsächlich geschafft, dass der Unterschied zwischen Homeschooling und Präsenzunterricht marginal bleibt.“</p> <p><strong>Ausprobieren lohnt sich!</strong></p> <p>Die hier aufgestellten Thesen zu Einsatzmöglichkeiten und Funktionen von Videokonferenzen basieren auf eigenen Erfahrungen und Erprobungen im Schulalltag sowie auf der Reflexion von Schülerinnen und Schülern. Die vorgenommene Strukturierung soll einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten geben, wie Videokonferenzen den Unterricht und das Schulleben insgesamt unterstützen können. Die vorgestellten Unterrichtsformen, insbesondere der ‚Live-Unterricht‘, laden dabei die Lehrkräfte zum Ausprobieren ein und mögen auch die medienpädagogische Diskussion um Möglichkeiten und Grenzen von ‚Videounterricht‘ anregen.</p> Einladung zum Bündnistreffen zur Gar-nicht-erst-Öffnung der geplanten Einrichtung am Klotzenmoorstieg am 07.09.21 https://akshamburg.wordpress.com/2021/08/27/einladung-zum-bundnistreffen-zur-gar-nicht-erst-offnung-der-geplanten-einrichtung-am-klotzenmoorstieg-am-07-09-21/ Uncategorized – AKS Hamburg urn:uuid:f2ea1fcc-37f9-9216-86be-7b2e05164e42 Fri, 27 Aug 2021 22:15:54 +0200 Liebe Kolleginnen und Kollegen,liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter gegen geschlossene Unterbringung, wie ihr alle zwischenzeitlich erfahren habt, plant der Hamburger Senat am Klotzenmoorstieg nach eigenen Angaben eine „hochstrukturierte“, intensivpädagogische und damit Exklusions-förderliche Einrichtung für Kinder von 9 bis 13 Jahren, die sich durch eine enge Kooperation zwischen Jugendhilfe und Jugendpsychiatrie „auszeichnen“ soll. Auf der Veranstaltung „Weder [&#8230;] <p></p> <p>Liebe Kolleginnen und Kollegen,<br>liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter gegen geschlossene Unterbringung,</p> <p>wie ihr alle zwischenzeitlich erfahren habt, plant der Hamburger Senat am Klotzenmoorstieg nach eigenen Angaben eine „hochstrukturierte“, intensivpädagogische und damit Exklusions-förderliche Einrichtung für Kinder von 9 bis 13 Jahren, die sich durch eine enge Kooperation zwischen Jugendhilfe und Jugendpsychiatrie „auszeichnen“ soll.</p> <p>Auf der Veranstaltung „Weder Therapie noch Strafe“ des AKS und des Aktionsbündnisses gegen Geschlossene Unterbringung haben wir diskutiert, dass Einrichtungen mit derartigen Konzepten keine Kooperationen ermöglichen können, die das Aufwachsen als gemeinsame und demokratische Aufgabenbewältigung auf der Grundlage von wechselseitiger Unterstützung verstehen. Die betroffenen jungen Menschen bleiben außenvor.</p> <p>Mit dem Anliegen, eine gemeinsame Stellungnahme gegen diese und solche Einrichtungen zu verfassen, wollen wir uns gemeinsam auf den neuesten Stand der Erkenntnisse über den Fortgang der offiziellen Planungen bringen, uns darüber austauschen, was bereits an Aktivitäten geplant ist und in erster Linie beraten, wie wir gemeinsam dazu beitragen können, dass in Hamburg keine neue geschlossene bzw. „hochstrukturierte“ Unterbringung eingerichtet wird.</p> <p>Ihr seid herzlich eingeladen, am Dienstag, den 7. September um 18 Uhr zu einem Bündnis- und Vernetzungstreffen im Erziehungswissenschaftsgebäude der Uni Hamburg (Von-Melle-Park 8, Raum 05) zu kommen. In dem Raum haben wir genügend Platz für Abstände, sowie gute Lüftungsmöglichkeiten (in der Hochschule bitte eine medizinische Maske tragen).</p> <p><strong>TO-Vorschlag:</strong></p> <ol type="1"><li>Begrüßung und Vorstellung</li><li>Austausch über den aktuellen Stand der Auseinandersetzung und bisherige Planungen</li><li>Diskussion eines gemeinsamen Vorgehens (Erklärung/Stellungnahme, Protestaktivitäten, &#8230;) und weitere Verabredungen</li><li>Verschiedenes</li></ol> <p>Über eine kurze Anmeldung für eine bessere Planung an: <a href="mailto:aks-hamburg@gmx.de">aks-hamburg@gmx.de</a> würden wir uns freuen, ihr könnt aber auch gerne spontan dazukommen.</p> <p>Mit solidarischen Grüßen,</p> <p> AKS Hamburg &amp; Aktionsbündnis gegen geschlossene Unterbringung</p> <div class="wp-block-file"><a href="https://akshamburg.files.wordpress.com/2021/08/einladung-bundnistreffen-gegen-klotzenmoorstieg-07.09.21.pdf">einladung-bundnistreffen-gegen-klotzenmoorstieg-07.09.21</a><a href="https://akshamburg.files.wordpress.com/2021/08/einladung-bundnistreffen-gegen-klotzenmoorstieg-07.09.21.pdf" class="wp-block-file__button" download>Herunterladen</a></div> FAQs 48. Fortschreibung! https://agot-nrw.de/2021/08/27/faqs-48-fortschreibung/ AGOT e. V. urn:uuid:06354d0f-043e-6e55-e120-07a47e2d6f49 Fri, 27 Aug 2021 10:49:45 +0200 Die 48. Fortschreibung der FAQ-Liste zur Eindämmung der Corona-Pandemie in der Jugendförderung sowie die aktuelle Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) &#8211; des MAGS, in der ab dem 23.08.2021 gültigen Fassung, die Anlage „Hygiene- &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/08/27/faqs-48-fortschreibung/"> <span class="screen-reader-text">FAQs 48. Fortschreibung!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Die <strong>48. Fortschreibung</strong> der FAQ-Liste zur Eindämmung der Corona-Pandemie in der Jugendförderung sowie die aktuelle Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) &#8211; des MAGS, in der ab dem 23.08.2021 gültigen Fassung, die Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzregeln“ zur CoronaSchVO und den 34. Erläuterungserlass zur Anwendung der aktuellen CoronaSchVO liegen jetzt vor.</p> <p>Es wurden Aktualisierungen, Ergänzungen und Erläuterungen u.a. bei den folgenden Punkten vorgenommen:</p> <p><strong>Punkte 1.1 – 1.2:</strong> Aktualisierte Erläuterungen zu rechtlichen Regelungen in der Jugendförderung (es gibt keinen eigenständigen Paragraphen für Angebote und Einrichtungen der Jugendförderung mehr).</p> <p><strong>Punkt 1.3: </strong>Erläuterungen der Regelungen für Angebote in der Jugendförderung (Maskenpflicht, Testpflicht)</p> <p><strong>Punkt 1.4: </strong>Informationen zu Beschränkungen im Freien</p> <p><strong>Punkt 1.5:</strong> Erläuterungen zu Regelungen der Testpflichten<br /> <strong>Punkt 1.6:</strong> Hinweis, dass es keine Beschränkungen der Teilnehmendenzahl gibt</p> <p><strong>Punkt 1.7:</strong> Hinweis, dass es keine Pflicht zur Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit gibt</p> <p><strong>Punkt 1.8:</strong> Hinweis, dass genesene und immunisierte Mitarbeitende und Teilnehmende nicht von der Maskenpflicht ab 20 Teilnehmenden befreit sind</p> <p><strong>Punkt 1.12:</strong> Informationen zur Gültigkeit des Negativtestnachweises</p> <p><strong>Punkt 1.16:</strong> Erläuterungen zu Vorgaben und Regelungen für bestimmte Angebotsformen</p> <p><strong>Punkt 2.1:</strong> Hinweis, dass es derzeit keine Regelungen für die Herbstferien gibt</p> <p><strong>Punkt 3.1:</strong> Ergänzender Hinweis zur Beachtung der Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzregeln“ zur CoronaSchVO</p> <p><strong>Punkt 6.1:</strong> Informationen zu Regelungen für sportliche, kulturelle und musikalische Angebote</p> <p>Die Änderungen und Neuerungen sind wieder farbig gekennzeichnet.</p> <p>Die aktuellen Dokumente findet ihr hier:</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/34.-Erlaeuterungserlass-MKFFI-Jugendbildung_-CoronaSchVO-ab-23.08.21.pdf" target="_blank" rel="noopener">34. Erläuterungserlass MKFFI Jugendbildung_ CoronaSchVO ab 23.08.21</a></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/210822_coronaschvo_ab_23.08.2021_lesefassung_mit_markierungen.pdf" target="_blank" rel="noopener">210822_coronaschvo_ab_23.08.2021</a></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/210825_48._FAQ_Corona_JuFoe_MKFFI-LJAE-G5.pdf" target="_blank" rel="noopener">48._FAQ_Corona_JuFö</a></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/210817_anlage_coronaschvo_ab_20.08.2021.pdf" target="_blank" rel="noopener">anlage_coronaschvo_ab_20.08.2021</a></p> <p>&nbsp;</p> Ausblick auf 2022: Landesmittel für die Kinder- und Jugenderholung über den Dachverband beantragen https://agjf-sachsen.de/newsreader/ausblick-auf-2022-landesmittel-fuer-die-kinder-und-jugenderholung-ueber-den-dachverband-beantragen.html Feed urn:uuid:05f0bab8-c3ad-4403-7f0a-f7041feae3c2 Thu, 26 Aug 2021 14:24:00 +0200 <p>Für 2022 stellt der Freistaat Sachsen wieder Mittel für die Kinder-und Jugenderholung gemäß §11 SGB VIII über die <a title="https://www.revosax.sachsen.de/vorschrift/18627-FRL-ueberoertlicher-Bedarf" href="https://www.revosax.sachsen.de/vorschrift/18627-FRL-ueberoertlicher-Bedarf" target="_blank" rel="noopener">FRL Überörtlicher Bedarf</a> bereit. Antragsfrist für Kinder- und Jugenderholungsmaßnahmen in 2022 ist November 2021. Die näheren Bestimmungen und Voraussetzungen sind im <a title="https://agjf-sachsen.de/login.html" href="http://www.agjf-sachsen.de/login.html">Mitgliederbereich</a> zu finden.</p> <p>Beachten Sie, dass eine Antragstellung nur über die Landesverbände erfolgen kann. Die AGJF Sachsen kann für ihre Mitgliedsorganisationen Mittel beantragen. Treten Sie bei Interesse mit der AGJF-Geschäftsstelle in Kontakt: <a title="info@agjf-sachsen.de" href="mailto:info@agjf-sachsen.de">info@agjf-sachsen.de</a></p> `Wir machen das – grenzenlos!´ beim 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit! https://agot-nrw.de/2021/08/25/wir-machen-das-grenzenlos-beim-3-bundeskongress-kinder-und-jugendarbeit/ AGOT e. V. urn:uuid:086d2b56-0857-8652-75a5-7fd64851d68c Wed, 25 Aug 2021 10:44:32 +0200 Heute möchten wir auf unseren Workshop beim 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit (20.-22.09.2021) aufmerksam machen. Gemeinsam mit Prof. Dr. Benedikt Sturzenhecker (Universität Hamburg), Moritz Schwerthelm (Universität Hamburg) und Thomas Glaw &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/08/25/wir-machen-das-grenzenlos-beim-3-bundeskongress-kinder-und-jugendarbeit/"> <span class="screen-reader-text">`Wir machen das &#8211; grenzenlos!´ beim 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Heute möchten wir auf unseren Workshop beim <strong>3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit (20.-22.09.2021)</strong> aufmerksam machen.</p> <p>Gemeinsam mit Prof. Dr. Benedikt Sturzenhecker (Universität Hamburg), Moritz Schwerthelm (Universität Hamburg) und Thomas Glaw (Institut für Partizipation und Bildung) bieten wir den Workshop <strong>„Demokratische Partizipation in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit“</strong> an.</p> <p>Um was geht es bei der Veranstaltung?</p> <p>Demokratische Partizipation ist in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sowohl ein zentraler gesetzlicher Auftrag sowie ein fachliches Handlungskonzept. Die Beiträge dieser Veranstaltung beleuchten die Umsetzung dieser aus unterschiedlichen Perspektiven:</p> <p>Zunächst werden empirische Erkenntnisse zur (mangelnden) Umsetzung von Partizipation referiert. Anschließend werden neuere bzw. aktualisierte Konzepte der Förderung demokratischer Partizipation in Einrichtungen und Kommune bzw. Sozialraum dargestellt. Abschließend wird die AGOT-NRW ein Praxiskonzept zur strukturellen Verankerung von Partizipation vorstellen.</p> <p>Der Workshop verbindet empirische Erkenntnisse mit konzeptionellen Grundlagen und praxisnahen Impulsen zur Gestaltung von demokratischer Partizipation in der OKJA.</p> <p>Der Workshop wird digital stattfinden. <strong>Anmeldungen sind bis zum 06.09.2021 möglich</strong>.</p> <p>Hier geht’s zu unserer Veranstaltung: <a href="https://www.conftool.net/bundeskongress-kja/index.php?page=browseSessions&amp;form_session=381&amp;fbclid=IwAR2aFrHzlRi0Mo_f0HdSWmS3sb2GZ7lB0-fRegoUD5ugPZGLXStpKsU1uLU" target="_blank" rel="noopener">https://www.conftool.net/bundeskongress-kja/index.php&#8230;</a></p> <p>Und hier findet ihr das Gesamtprogramm des diesjährigen digitalen Bundeskongresses: <a href="https://www.conftool.net/bundeskongress-kja/index.php?page=browseSessions&amp;form_date&amp;presentations=show&amp;fbclid=IwAR0DXVNrsKeZgXZlhwWz-GX4sWUyJECLS6-oQHQljZwj37_6y9nmYswB7vg" target="_blank" rel="noopener">https://www.conftool.net/bundeskongress-kja/index.php?page=browseSessions&amp;form_date=&amp;presentations=show</a></p> <p>&nbsp;</p> <p><a href="https://www.facebook.com/hashtag/wirmachendigital?__eep__=6&amp;__cft__%5b0%5d=AZXR1wEZcJzyoUS-zFalAliv4_JWFmNvQVu-y8qouF6C1a2dReWubsZo2ychb5V8fKPgHCkz3vuGNTboUOoorluNZF5M2JDwnlYaG6EYbPBCgg&amp;__tn__=*NK-R">#wirmachendigital</a> <a href="https://www.facebook.com/hashtag/partizipationimfokus?__eep__=6&amp;__cft__%5b0%5d=AZXR1wEZcJzyoUS-zFalAliv4_JWFmNvQVu-y8qouF6C1a2dReWubsZo2ychb5V8fKPgHCkz3vuGNTboUOoorluNZF5M2JDwnlYaG6EYbPBCgg&amp;__tn__=*NK-R">#partizipationimfokus</a> <a href="https://www.facebook.com/hashtag/gemeinsamimaustausch?__eep__=6&amp;__cft__%5b0%5d=AZXR1wEZcJzyoUS-zFalAliv4_JWFmNvQVu-y8qouF6C1a2dReWubsZo2ychb5V8fKPgHCkz3vuGNTboUOoorluNZF5M2JDwnlYaG6EYbPBCgg&amp;__tn__=*NK-R">#gemeinsamimaustausch</a> <a href="https://www.facebook.com/hashtag/offenekinderundjugendarbeit?__eep__=6&amp;__cft__%5b0%5d=AZXR1wEZcJzyoUS-zFalAliv4_JWFmNvQVu-y8qouF6C1a2dReWubsZo2ychb5V8fKPgHCkz3vuGNTboUOoorluNZF5M2JDwnlYaG6EYbPBCgg&amp;__tn__=*NK-R">#offenekinderundjugendarbeit</a> <a href="https://www.facebook.com/hashtag/wiegehtnachhaltigkeit?__eep__=6&amp;__cft__%5b0%5d=AZXR1wEZcJzyoUS-zFalAliv4_JWFmNvQVu-y8qouF6C1a2dReWubsZo2ychb5V8fKPgHCkz3vuGNTboUOoorluNZF5M2JDwnlYaG6EYbPBCgg&amp;__tn__=*NK-R">#wiegehtnachhaltigkeit</a> <a href="https://www.facebook.com/hashtag/%C3%BCberpartizipationreden?__eep__=6&amp;__cft__%5b0%5d=AZXR1wEZcJzyoUS-zFalAliv4_JWFmNvQVu-y8qouF6C1a2dReWubsZo2ychb5V8fKPgHCkz3vuGNTboUOoorluNZF5M2JDwnlYaG6EYbPBCgg&amp;__tn__=*NK-R">#überpartizipationreden</a></p> Junge männliche Geflüchtete – Problemlagen und Unterstützungsbedarf https://agjf-sachsen.de/newsreader/junge-maennliche-gefluechtete-problemlagen-und-unterstuetzungsbedarf.html Feed urn:uuid:d3846de1-a116-c017-99e7-71cefee38e0f Wed, 25 Aug 2021 08:17:00 +0200 <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto" style="text-align: start;">Im Rahmen des länderübergreifenden Fachkräfteaustauschs stellen Prof. Dr. Albert Scherr und Helen Breit Ergebnisse der Studie „Gescheiterte junge Flüchtlinge? Problemlagen und Ursachen“ vor. Gemeinsam soll auf dieser Grundlage über Herausforderungen und mögliche Schritte der Weiterentwicklung in der Sozialen Arbeit mit jungen männlichen Geflüchteten diskutiert werden.</div> <div dir="auto" style="text-align: start;"> </div> <div dir="auto" style="text-align: start;"><a href="http://www.agjf-sachsen.de/fachkraefteaustausche/fka-junge-maennliche-gefluechtete.html">Weitere Infos und Anmeldung</a></div> </div> Mach mit bei der Juleica! https://agfj-hamburg.de/aktuell/mach-mit-bei-der-juleica-3/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:edefe645-9cbb-d4fc-0edb-14308b1e09be Tue, 24 Aug 2021 10:28:53 +0200 Wieder Plätze frei! Jetzt schnell anmelden! Hast du Lust, dich stärker in (d)einer Jugendgruppe einzubringen und Verantwortung zu übernehmen? Möchtest du dich gerne mit anderen austauschen, weiterbilden und diskutieren? Wir laden Dich ein, Dir eine Woche Zeit zu nehmen: um uns gegenseitig über unsere Erfahrungen rund um das Thema Jugendgruppen auszutauschen, uns neues Wissen anzueignen, &#8230; <a href="https://agfj-hamburg.de/aktuell/mach-mit-bei-der-juleica-3/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Mach mit bei der Juleica!</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p><b><a href="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/04/Mach-mit-bei-der-Juleica-09_2021.pdf"><span style="color: #993366;">Wieder Plätze frei! Jetzt schnell anmelden!</span><br /> Hast du Lust, dich stärker in (d)einer Jugendgruppe einzubringen und Verantwortung zu übernehmen? Möchtest du dich gerne mit anderen austauschen, weiterbilden und diskutieren?</a></b></p> <p>Wir laden Dich ein, Dir eine Woche Zeit zu nehmen: um uns gegenseitig über unsere Erfahrungen rund um das Thema Jugendgruppen auszutauschen, uns neues Wissen anzueignen, Gruppenprozesse zu erleben und uns als Teamende auszuprobieren. <span style="color: #000000;"><b>Wir wollen ganz praktisch, interaktiv und mit spielerischen Methoden erleben, wie Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aussehen kann.</b></span></p> <p><span style="color: #000000;">Wir veranstalten die </span><span style="color: #000000;">Jugendleiter*innen-Ausbildung </span><span style="color: #000000;">in Kooperation mit Musiker ohne Grenzen (MoG). Sie findet vom <strong>24.  September &#8211; 1. Oktober </strong></span><span style="color: #000000;">in einem Seminar-Haus am Rande von Hamburg statt und hat den Schwerpunkt Internationale Begegnungen.<br /> </span></p> <p>Wir planen die Juleica entsprechend der offiziellen Eindämmungsverordnungen und mithilfe eines Hygienekonzeptes, dass das Infektionsrisiko so gering wie möglich halten soll.</p> <p>Wie das funktionieren kann und was dich dort erwartet? Alles Wichtige findest Du in der <a href="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/04/Mach-mit-bei-der-Juleica-09_2021.pdf">Ankündigung</a></p> <p>Du bist zwischen 16 und 26 jahren? Anmelden kannst Du dich durch eine <a href="mailto:mail@agfj.de">Email</a>! <strong>Anmeldung so schnell wie möglich, spätestens bis zum 9.9. um 9 Uhr <img src="https://s.w.org/images/core/emoji/13.1.0/72x72/1f642.png" alt=" Save the date! – Online-Fachtag „DESINTEGRATION“ https://agot-nrw.de/2021/08/19/save-the-date-online-fachtag-desintegration/ AGOT e. V. urn:uuid:1e052015-a8e7-d807-3af2-542dbad355ee Thu, 19 Aug 2021 19:21:49 +0200 Desintegration versucht Gesellschaft anders zu denken, weil sie anders geworden ist. -Desintegration will Sicherheit für Alle und nicht nur für Manche -Desintegration bedeutet, dass Alle mitgedacht werden und nicht nur &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/08/19/save-the-date-online-fachtag-desintegration/"> <span class="screen-reader-text">Save the date! &#8211; Online-Fachtag „DESINTEGRATION“</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p>Desintegration versucht Gesellschaft anders zu denken, weil sie anders geworden ist.</p> </div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto">-Desintegration will Sicherheit für Alle und nicht nur für Manche</div> <div dir="auto">-Desintegration bedeutet, dass Alle mitgedacht werden und nicht nur Manche.</div> <div dir="auto">-Desintegration bedeutet, dass Alle mitsprechen können und nicht nur Manche</div> <div dir="auto"> <p>-Desintegration zielt auf eine Gesellschaftspolitik für Alle und nicht nur für Manche</p> </div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p><strong>Desintegration stellt uns die Frage: Wer bin ich? Und von welcher Position aus spreche ich? Wo sind meine Privilegien? Das heißt: Vielfalt bedeutet Haltung!</strong></p> </div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto">Datum: 10.09.2021 | Uhrzeit: 10.00Uhr bis 14.00Uhr</div> <div dir="auto">Format: Online-Fachtag via Zoom</div> </div> <div dir="auto"></div> <div dir="auto"> <p>Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden.</p> <p>&nbsp;</p> </div> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/0001-scaled.jpg"><img loading="lazy" class="alignnone wp-image-7597 " src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/0001-212x300.jpg" alt="" width="321" height="454" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/0001-212x300.jpg 212w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/0001-724x1024.jpg 724w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/0001-768x1086.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/0001-1086x1536.jpg 1086w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/0001-1448x2048.jpg 1448w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/0001-scaled.jpg 1810w" sizes="(max-width: 321px) 100vw, 321px" /></a></p> Erlebnisfachtagung Internationale Jugendarbeit https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/erlebnisfachtagung-internationale-jugendarbeit.html Feed urn:uuid:9d579e4e-5412-a7e3-bb83-8267b5282b17 Thu, 19 Aug 2021 14:21:00 +0200 <p style="text-align: left;">Inhalte, Methoden, Herangehensweisen, Werte und Ziele der Internationalen Jugendarbeit (IJA) erlebbar machen – darum geht es bei unserer zweitägigen Fachtagung vom 14. bis 15. Oktober 2021.</p> <p style="text-align: left;">Die Storydealer Hans Geißlinger und Stefanos Pavlakis überfallen die Wirklichkeit der IJA und lassen Erdachtes wirklich(er) werden. Ein Aufbruch in die Einbildung, bei dem Sie Ihre Lust am Spiel, alle Ihre Talente und Kompetenzen in ein einziges großes Vorhaben fließen lassen können!</p> <p style="text-align: left;">Hier geht's zur <a title="https://www.agjf-sachsen.de/fachtagungen/in-den-koerper-der-welt-der-einstich.html" href="https://www.agjf-sachsen.de/fachtagungen/in-den-koerper-der-welt-der-einstich.html">Anmeldung</a>!</p> <p style="text-align: left;">Weitere Informationen auch unter: <a title="https://uferlos.agjf-sachsen.de/newsreader/468.html" href="https://uferlos.agjf-sachsen.de/newsreader/468.html" target="_blank" rel="noopener">https://uferlos.agjf-sachsen.de/newsreader/468.html</a></p> 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit – Angebote der AGOT-NRW https://agot-nrw.de/2021/08/18/3-bundeskongress-kinder-und-jugendarbeit-angebote-der-agot-nrw/ AGOT e. V. urn:uuid:9e0a0e60-6268-0b2a-1cd8-d2613e30d966 Wed, 18 Aug 2021 15:24:50 +0200 Noch vier Wochen, dann geht es nach einem Jahr Verspätung los. Der 3. Bundeskongress `Kinder- und Jugendarbeit´ öffnet seine (digitalen) Pforten. Wenn es auch in diesem Jahr &#8222;nur&#8220; zu einem &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/08/18/3-bundeskongress-kinder-und-jugendarbeit-angebote-der-agot-nrw/"> <span class="screen-reader-text">3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit &#8211; Angebote der AGOT-NRW</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="" data-block="true" data-editor="6ds3p" data-offset-key="el025-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="el025-0-0"><span data-offset-key="el025-0-0">Noch vier Wochen, dann geht es nach einem Jahr Verspätung los. Der 3. Bundeskongress `Kinder- und Jugendarbeit´ öffnet seine (digitalen) Pforten.<br /> </span><span style="font-size: 16px;">Wenn es auch in diesem Jahr &#8222;nur&#8220; zu einem digitalen Angebot gereicht hat, ist es prall gefüllt mit interessanten Inhalten Rund um die Kinder- und Jugendarbeit.</span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="6ds3p" data-offset-key="508dj-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="508dj-0-0"><span data-offset-key="508dj-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="6ds3p" data-offset-key="610ho-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="610ho-0-0"><span data-offset-key="610ho-0-0">Die AGOT-NRW wird mit ihren beiden Projekten `Wir machen das &#8211; grenzenlos!´ und `Vielfalt &#8211; Wir leben sie!´ im Programm vertreten sein. </span></div> <div data-offset-key="610ho-0-0"> <p>Unter dem Titel <em>&#8222;</em><span class="font11"><em>Demokratische Partizipation in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit&#8220;</em> bzw. <em>&#8222;Desintegrative Jugendarbeit: Fachdiskurs über die Weiterentwicklung einer inklusiven Vorstellung von Vielfalt in der OKJA &#8211; Wie gelingt es uns &#8222;Miteinander vielfältig zu sein&#8220;?&#8220; </em>( Montag 20.09. 15:00-16:30 Uhr bzw. 17:00-18:30 uhr) können sich Interessierte noch bis zum 06.09. anmelden.</span></p> <p>&nbsp;</p> </div> <div data-offset-key="610ho-0-0"> <p>Näher Informationen zum Programm können auf der HP zum Bundeskongress eingesehen werden.</p> <p><a style="font-size: 16px; background-color: #ffffff;" href="https://www.conftool.net/bundeskongress-kja/index.php?page=browseSessions&amp;form_date=&amp;presentations=show" target="_blank" rel="noopener">https://www.bundeskongress-kja</a></p> </div> </div> <div data-offset-key="610ho-0-0"></div> <div data-offset-key="610ho-0-0"></div> <div class="" data-block="true" data-editor="6ds3p" data-offset-key="610ho-0-0"> <div data-offset-key="610ho-0-0"></div> <div data-offset-key="610ho-0-0"></div> </div> `Wir machen das – grenzenlos!´ Neues aus dem Projekt – 2. Halbjahr https://agot-nrw.de/2021/08/18/wir-machen-das-grenzenlos-neues-aus-dem-projekt-2-halbjahr/ AGOT e. V. urn:uuid:5a6200aa-bc38-5f4c-9c6f-4a15bbaa13c5 Wed, 18 Aug 2021 11:39:02 +0200 Im 2. Halbjahr 2021 wird es drei weitere digitale Projektkonferenzen für teilnehmende Einrichtungen geben. Was passiert bei diesen Terminen? Es geht um Austausch, Vernetzung und neuen Input zu unserem Projekt- &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/08/18/wir-machen-das-grenzenlos-neues-aus-dem-projekt-2-halbjahr/"> <span class="screen-reader-text">`Wir machen das &#8211; grenzenlos!´ Neues aus dem Projekt &#8211; 2. Halbjahr</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p>Im 2. Halbjahr 2021 wird es drei weitere digitale Projektkonferenzen für teilnehmende Einrichtungen geben. <span style="font-size: 16px;">Was passiert bei diesen Terminen?</span></p> </div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto">Es geht um Austausch, Vernetzung und neuen Input zu unserem Projekt- und Lieblingsthema Partizipation <span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://www.facebook.com/images/emoji.php/v9/te5/1.5/16/1f4bb.png" alt="&#x1f4bb;" width="16" height="16" /></span><span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://www.facebook.com/images/emoji.php/v9/t95/1.5/16/1f4a1.png" alt="&#x1f4a1;" width="16" height="16" /></span><span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://www.facebook.com/images/emoji.php/v9/t9b/1.5/16/1f50e.png" alt="&#x1f50e;" width="16" height="16" /></span><span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://www.facebook.com/images/emoji.php/v9/t6b/1.5/16/270f.png" alt="&#x270f;" width="16" height="16" /></span><span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://www.facebook.com/images/emoji.php/v9/tc/1.5/16/1f517.png" alt="&#x1f517;" width="16" height="16" /></span></div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p>Die Einladung inkl. Zugangsdaten erhalten ihr wie gewohnt von uns ca. eine Woche vor dem jeweiligen Termin.</p> </div> <div dir="auto">Wir freuen uns auf den digitalen Austausch mit Euch!</p> </div> <div dir="auto"><a class="oajrlxb2 g5ia77u1 qu0x051f esr5mh6w e9989ue4 r7d6kgcz rq0escxv nhd2j8a9 nc684nl6 p7hjln8o kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x jb3vyjys rz4wbd8a qt6c0cv9 a8nywdso i1ao9s8h esuyzwwr f1sip0of lzcic4wl q66pz984 gpro0wi8 b1v8xokw" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/wirmachendigital?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZV_tzWYgelfMU8k8SkJ7uW245lVb7HvIq8_JTa3fPuuGfJ3s1kqjGgn6b9SeWQG4ODTiKoR8TOzNgQhwU3C6bP91QfKZqqubxLDGgWzVOEUmzBc-rkqGqzqo0vGp9P_g0Y&amp;__tn__=*NK-R">#wirmachendigital</a> <a class="oajrlxb2 g5ia77u1 qu0x051f esr5mh6w e9989ue4 r7d6kgcz rq0escxv nhd2j8a9 nc684nl6 p7hjln8o kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x jb3vyjys rz4wbd8a qt6c0cv9 a8nywdso i1ao9s8h esuyzwwr f1sip0of lzcic4wl q66pz984 gpro0wi8 b1v8xokw" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/offenekinderundjugendarbeit?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZV_tzWYgelfMU8k8SkJ7uW245lVb7HvIq8_JTa3fPuuGfJ3s1kqjGgn6b9SeWQG4ODTiKoR8TOzNgQhwU3C6bP91QfKZqqubxLDGgWzVOEUmzBc-rkqGqzqo0vGp9P_g0Y&amp;__tn__=*NK-R">#offenekinderundjugendarbeit</a> <a class="oajrlxb2 g5ia77u1 qu0x051f esr5mh6w e9989ue4 r7d6kgcz rq0escxv nhd2j8a9 nc684nl6 p7hjln8o kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x jb3vyjys rz4wbd8a qt6c0cv9 a8nywdso i1ao9s8h esuyzwwr f1sip0of lzcic4wl q66pz984 gpro0wi8 b1v8xokw" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/partizipationimfokus?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZV_tzWYgelfMU8k8SkJ7uW245lVb7HvIq8_JTa3fPuuGfJ3s1kqjGgn6b9SeWQG4ODTiKoR8TOzNgQhwU3C6bP91QfKZqqubxLDGgWzVOEUmzBc-rkqGqzqo0vGp9P_g0Y&amp;__tn__=*NK-R">#partizipationimfokus</a> <a class="oajrlxb2 g5ia77u1 qu0x051f esr5mh6w e9989ue4 r7d6kgcz rq0escxv nhd2j8a9 nc684nl6 p7hjln8o kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x jb3vyjys rz4wbd8a qt6c0cv9 a8nywdso i1ao9s8h esuyzwwr f1sip0of lzcic4wl q66pz984 gpro0wi8 b1v8xokw" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/gemeinsamimaustausch?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZV_tzWYgelfMU8k8SkJ7uW245lVb7HvIq8_JTa3fPuuGfJ3s1kqjGgn6b9SeWQG4ODTiKoR8TOzNgQhwU3C6bP91QfKZqqubxLDGgWzVOEUmzBc-rkqGqzqo0vGp9P_g0Y&amp;__tn__=*NK-R">#gemeinsamimaustausch</a> <a class="oajrlxb2 g5ia77u1 qu0x051f esr5mh6w e9989ue4 r7d6kgcz rq0escxv nhd2j8a9 nc684nl6 p7hjln8o kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x jb3vyjys rz4wbd8a qt6c0cv9 a8nywdso i1ao9s8h esuyzwwr f1sip0of lzcic4wl q66pz984 gpro0wi8 b1v8xokw" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/imkalendereintragen?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZV_tzWYgelfMU8k8SkJ7uW245lVb7HvIq8_JTa3fPuuGfJ3s1kqjGgn6b9SeWQG4ODTiKoR8TOzNgQhwU3C6bP91QfKZqqubxLDGgWzVOEUmzBc-rkqGqzqo0vGp9P_g0Y&amp;__tn__=*NK-R">#imkalendereintragen</a></div> </div> FAQs 47. Fassung! https://agot-nrw.de/2021/08/11/faqs-47-fassung/ AGOT e. V. urn:uuid:64532367-937d-4a5b-0ad7-df29b7ad592c Wed, 11 Aug 2021 11:43:27 +0200 Die 47. Fortschreibung der FAQs sowie die aktuelle CoronaSchVO, in der ab dem 30.07.2021 gültigen Fassung, sind erschienen. Die Änderungen / Aktualisierungen und Ergänzungen in der FAQ-Liste (farblich markiert) beziehen &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/08/11/faqs-47-fassung/"> <span class="screen-reader-text">FAQs 47. Fassung!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p>Die 47. Fortschreibung der FAQs sowie die aktuelle CoronaSchVO, in der ab dem 30.07.2021 gültigen Fassung, sind erschienen.</p> <p class="moz-quote-pre">Die Änderungen / Aktualisierungen und Ergänzungen in der FAQ-Liste (farblich markiert) beziehen sich auf:</p> <p class="moz-quote-pre">Punkt 1 (Rechtliche Regelungen) &#8211; Die Inzidenzstufe 3 ist vorläufig bis zum 19.08.2021 außer Kraft gesetzt. Bei einer lokalen Inzidenz über 50 gelten die Regelungen der Inzidenzstufe 2 (Nr. 1.2, 1.3, 1.4, 1.5) &#8211; Erläuterung zur vollständig immunisierten Personen (Nr. 1.12)</p> <p>Punkt 2 (Ferienangebote) &#8211; Weitere Erläuterungen zum Thema Ferienfahrten in andere Bundesländer oder das Ausland (Nr. 2.6) &#8211; Hinweis zu Regelungen beim Wechsel der Inzidenzstufe (Nr. 2.10) Punkt 5 (Förderfragen) &#8211; Aktualisierung zum Programm Aufholen nach Corona in NRW (Nr. 5.3) &#8211; Ergänzung zum Programm &#8222;AUF!leben &#8211; Zukunft ist jetzt&#8220; der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung DKJS (Nr. 5.3)</p> <p>Punkt 6 (Sportangebote, Musikangebote, künstlerische Angebote und kulturelle Angebote) &#8211; Hinweis, dass Inzidenzstufe 3 vorläufig außer Kraft gesetzt ist (Nr. 6.2)</p> <p>Die nächste FAQ &#8211; Runde findet am Freitag, den 20.08.2021 statt. Zum 19.08.21 erwarten wir eine neue CoronaSchV.  Die nächste FAQ Liste erscheint dann wieder am Dienstag, dem 24.8.21. In der Zeit richtet euch mit euren Fragen an eure Trägergruppe.</p> <p>Die aktuelle Verordnung und die FAQs findet ihr hier:</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/210729_coronaschvo_ab_30.07.2021_lesefassung_mit_markierungen.pdf" target="_blank" rel="noopener">210729_coronaschvo_ab_30.07.2021</a></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/210805-47._FAQ_Corona_JuFoe_MKFFI-LJAE-G5.pdf" target="_blank" rel="noopener">210805 47._FAQ_Corona_JuFö</a></p> AGJF Sachsen unterstützt Forderung von PRO ASYL https://agjf-sachsen.de/newsreader/agjf-sachsen-unterstuetzt-anker-zentren-schliessen.html Feed urn:uuid:19e23c88-2f80-c26a-e12b-4b48f0ae6780 Wed, 11 Aug 2021 09:22:00 +0200 <p><span class="d2edcug0 hpfvmrgz qv66sw1b c1et5uql lr9zc1uh a8c37x1j keod5gw0 nxhoafnm aigsh9s9 d3f4x2em fe6kdd0r mau55g9w c8b282yb iv3no6db jq4qci2q a3bd9o3v knj5qynh oo9gr5id hzawbc8m" dir="auto">Die AGJF Sachsen unterstützt die <a href="https://www.proasyl.de/pressemitteilung/zivilgesellschaftliches-buendnis-fordert-anker-zentren-abschaffen/" target="_blank" rel="noopener">Forderung von <span class="nc684nl6">PRO ASYL</span></a>, zusammen mit rund 65 bundes- und landesweiten Wohlfahrtsverbänden, Menschenrechts- und Flüchtlingsorganisationen, die AnkER-Zentren und vergleichbare Einrichtungen in Deutschland abzuschaffen, die Verweildauer der Geflüchteten in Erstaufnahmeeinrichtungen deutlich zu begrenzen und eine zukunftsweisende Erstaufnahme von Asylsuchenden in Deutschland zu organisieren.</span></p> <p><span class="d2edcug0 hpfvmrgz qv66sw1b c1et5uql lr9zc1uh a8c37x1j keod5gw0 nxhoafnm aigsh9s9 d3f4x2em fe6kdd0r mau55g9w c8b282yb iv3no6db jq4qci2q a3bd9o3v knj5qynh oo9gr5id hzawbc8m" dir="auto">In einem am 29. Juli veröffentlichten <a href="https://www.proasyl.de/wp-content/uploads/Aufruf-mit-Unterzeichnenden.pdf?vgo_ee=SwEkItytStbfz2Zs9moAFA%3D%3D" target="_blank" rel="noopener"><strong>Aufruf</strong></a> heißt es: „Wir fordern die Abschaffung von AnkER-Zentren und ähnlich konzipierten Einrichtungen sowie die gesetzliche Begrenzung der Zeit in einer Erstaufnahmeeinrichtung auf wenige Wochen, maximal drei Monate.“</span></p> <div style="position: absolute; left: -99999px;">In einem am 29. Juli veröffentlichten <a href="https://proasyl.gu-marketingsuite.com/Prod/link-tracker?redirectUrl=aHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cucHJvYXN5bC5kZSUyRndwLWNvbnRlbnQlMkZ1cGxvYWRzJTJGQXVmcnVmLW1pdC1VbnRlcnplaWNobmVuZGVuLnBkZg==&amp;a=1000402738&amp;account=proasylde%2Eactivehosted%2Ecom&amp;email=SwEkItytStbfz2Zs9moAFA%3D%3D&amp;s=bf5e291be65a6e8a3d7ea4a979d0c64f&amp;i=258A427A8A3484" target="_blank" rel="noopener noreferrer" data-ac-default-color="1">Aufruf</a> heißt es: „Wir fordern die Abschaffung von AnkER-Zentren und ähnlich konzipierten Einrichtungen sowie die gesetzliche Begrenzung der Zeit in einer Erstaufnahmeeinrichtung auf wenige Wochen, maximal drei Monate.“</div> BAG OKJE kann erstmals Offene Kinder- und Jugendarbeit vor Ort finanziell stärken – Anträge können jetzt gestellt werden https://agjf-sachsen.de/newsreader/bag-okje-kann-erstmals-offene-kinder-und-jugendarbeit-vor-ort-finanziell-staerken-antraege-koennen-jetzt-gestellt-werden.html Feed urn:uuid:533f9e16-bcfe-d1bb-06a1-bb78ca7eab23 Tue, 10 Aug 2021 13:34:00 +0200 <p>An unseren Bundesverband BAG OKJE können ab sofort direkt Anträge für 2021 gestellt werden, um Projekte vor Ort umzusetzen. Dazu stellt das BMFSFJ den Bundesverbänden zusätzliche finanzielle Mittel über das Aktionsprogramm zur Verfügung.</p> <p>Beantragt werden können beispielsweise:</p> <ul> <li>Kinder- und Jugendfreizeiten,</li> <li>Kinder- und Jugendfeste (zentral oder sozialräumlich),</li> <li>Aktionen zum Mitmachen,</li> <li>Sport, Kultur, Austausch etc. auch als Veranstaltungsreihe (Monats- oder Quartalsprogramm),</li> <li>Maßnahmen zur Förderung der Partizipation, Demokratiebildung oder politischer Bildung,</li> <li>Internationale Begegnungen (eigene Formblätter).</li> </ul> <p>Auch eine Bündelung der Maßnahmen z. B. in Form von Veranstaltungsreihen ist möglich.</p> <p>Beim Antragsverfahren ist zu beachten:</p> <ul> <li>Für Anträge sind die relevanten KJP-Formblätter zu verwenden.</li> <li>Finanziert werden Teilnehmer*innen-Tage mit je 40 Euro pro Tag und Teilnehmer*in, Honorare für Referent*innen bzw. Begleitung à 350 Euro und Fahrkosten à 60 Euro.</li> <li>Ebenso können Klein-Projekten bis max. 1.000 Euro finanziert werden.</li> </ul> <p>Die Anträge können ab sofort an <a title="aktion@bag-okje.de" href="mailto:aktion@bag-okje.de" target="_blank" rel="noopener">aktion@bag-okje.de</a> geschickt werden. Alle relevanten Antragsunterlagen finden Sie in unserem <a title="https://www.agjf-sachsen.de/login.html" href="https://www.agjf-sachsen.de/login.html">Mitgliederbereich</a>. Weiterführende Informationen sind auf der Website des BMFSFJ zu finden: <a title="https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/ministerium/ausschreibungen-foerderung/foerderrichtlinien/foerderrichtlinien-kinder-und-jugendplan-bund" href="https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/ministerium/ausschreibungen-foerderung/foerderrichtlinien/foerderrichtlinien-kinder-und-jugendplan-bund" target="_blank" rel="noopener">Richtlinien des Kinder- und Jugendplans des Bundes.</a></p> Ausstellung des internationalen Fotoprojekts https://agfj-hamburg.de/aktuell/ausstellung-des-internationalen-fotoprojekts/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:db73cdd4-c244-1069-bf3a-ee233af7ff2c Tue, 10 Aug 2021 13:31:59 +0200 Geteilte Geschichten in Zeiten von Social Distancing Historias compartidas en tiempos de distancia Vernissage: Sonntag 19.9., 18 Uhr, GWA St. Pauli (Hein-Köllisch-Platz) Schaufensterausstellung  19. bis 29.9.2021, GWA St. Pauli Junge Menschen leiden überall besonders unter der Pandemie. Sie können ihre Freund*innen lange Zeit nicht sehen und sind oftmals auf Online-Unterhaltung angewiesen. Dennoch wirkt sich Corona &#8230; <a href="https://agfj-hamburg.de/aktuell/ausstellung-des-internationalen-fotoprojekts/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Ausstellung des internationalen Fotoprojekts</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <h3>Geteilte Geschichten in Zeiten von Social Distancing<br /> Historias compartidas en tiempos de distancia</h3> <p><strong>Vernissage: Sonntag 19.9., 18 Uhr, GWA St. Pauli (Hein-Köllisch-Platz)</strong><br /> <strong>Schaufensterausstellung  19. bis 29.9.2021, GWA St. Pauli</strong></p> <p>Junge Menschen leiden überall besonders unter der Pandemie. Sie können ihre Freund*innen lange Zeit nicht sehen und sind oftmals auf Online-Unterhaltung angewiesen. Dennoch wirkt sich Corona an verschiedenen Orten der Welt sehr unterschiedlich aus. Und junge Menschen entwickeln verschiedene Umgänge mit der Pandemie und ihren Folgen.<br /> Das Fotoprojekt stellt diese unterschiedlichen Perspektiven junger Menschen auf ihr Leben in Zeiten von Corona dar und bietet ihnen eine Möglichkeit sich durch das Mittel der Fotografie auszudrücken.<br /> Neben den unterschiedlichen Lebenssituationen unter Corona-Bedingungen geht es darum, einen Blick auf die ganz alltäglichen Momente zu werfen, um auch in Zeiten einer globalen Krise ein Stück Normalität zu teilen.</p> <p>Mit dem Fotoprojekt wurde ein Raum geschaffen, in dem junge Menschen aus Hamburg, León und anderen Städten trotz Social Distancing zusammenkommen konnten.<br /> Sie erzählen ihre Geschichten anhand von Bildern, teilen diese mit anderen jungen Menschen, lernen sich kennen und lernen voneinander.<br /> Und wer weiß, vielleicht ist das ja der Grundstein für die Fortsetzung des Jugendaustausches Hamburg – León 2022 <img src="https://s.w.org/images/core/emoji/13.1.0/72x72/1f642.png" alt=" Video-Dokumentation online https://www.geschlechtersensible-paedagogik.de/positionen/fachforum-macht-geschlecht-class-matters-gender-und-klasse/ Aktuelles - Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik urn:uuid:1f2dd5d2-aeda-d9df-9dfc-8aa8e6c2820a Sat, 07 Aug 2021 20:15:55 +0200 <p>Alle Vorträge und die Diskussionen unserer mit der BAG Jungen*arbeit zusammen veranstalten Tagung "Fachforum Macht & Geschlecht" sind jetzt Online.</p><p>Dr. Francis Seeck zu Class matters. Gender und Klasse. Zu den Videos:  <a href="https://www.geschlechtersensible-paedagogik.de/positionen/fachforum-macht-geschlecht-class-matters-gender-und-klasse/">www.geschlechtersensible-paedagogik.de/positionen/fachforum-macht-geschlecht-class-matters-gender-und-klasse/</a></p><p>Dr. Denise Bergold-Caldwell zu Rassismus – Macht – Geschlecht. Direkt unter: <a href="https://www.geschlechtersensible-paedagogik.de/positionen/fachforum-macht-geschlecht-rassismus-macht-geschlecht/">www.geschlechtersensible-paedagogik.de/positionen/fachforum-macht-geschlecht-rassismus-macht-geschlecht/</a></p><p> </p><p> <img src="https://www.maedchenpolitik.de/files/Dateien/Bilder/Veranstaltungen/FACHFORUM_Header_final_12-3-2021.jpeg" alt="" width="708" height="209"/> </p> <br/><br/><span style="font-size:12px; color: gray;">(Feed generated with <a href="http://fetchrss.com" target="_blank">FetchRSS</a>)</span> Neues aus dem Projekt `Wir machen das – grenzenlos!´ – das Partizipationsklavier https://agot-nrw.de/2021/08/06/neues-aus-dem-projekt-wir-machen-das-grenzenlos-das-partizipationsklavier/ AGOT e. V. urn:uuid:205ffe29-d201-9e9b-a9ac-25537c0d4b39 Fri, 06 Aug 2021 11:27:22 +0200 Heute stellen wir euch das Partizipationsklavier vor. Ein Modell von Bereit Nissen (IPPT) in Anlehnung an die Partizipationsleiter nach R. Hart und W. Schröder. Welche Formen der Beteiligung gibt es &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2021/08/06/neues-aus-dem-projekt-wir-machen-das-grenzenlos-das-partizipationsklavier/"> <span class="screen-reader-text">Neues aus dem Projekt `Wir machen das &#8211; grenzenlos!´ &#8211; das Partizipationsklavier</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto">Heute stellen wir euch das Partizipationsklavier vor. Ein Modell von Bereit Nissen (IPPT) in Anlehnung an die Partizipationsleiter nach R. Hart und W. Schröder.</div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p>Welche Formen der Beteiligung gibt es in eurer OT?</p> </div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"><span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tfb/1.5/16/1f3b9.png" alt="&#x1f3b9;" width="16" height="16" /></span> Fremdbestimmung &amp; Co.?</div> <div dir="auto"><span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tfb/1.5/16/1f3b9.png" alt="&#x1f3b9;" width="16" height="16" /></span> Teilhabe &amp; Information?</div> <div dir="auto"><span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tfb/1.5/16/1f3b9.png" alt="&#x1f3b9;" width="16" height="16" /></span> Mitwirkung</div> <div dir="auto"><span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tfb/1.5/16/1f3b9.png" alt="&#x1f3b9;" width="16" height="16" /></span> Mitbestimmung</div> <div dir="auto"><span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tfb/1.5/16/1f3b9.png" alt="&#x1f3b9;" width="16" height="16" /></span> Selbstbestimmung</div> <div dir="auto"> <p><span class="pq6dq46d tbxw36s4 knj5qynh kvgmc6g5 ditlmg2l oygrvhab nvdbi5me sf5mxxl7 gl3lb2sf hhz5lgdu"><img loading="lazy" src="https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tfb/1.5/16/1f3b9.png" alt="&#x1f3b9;" width="16" height="16" /></span> Selbstverwaltung</p> </div> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"><a class="oajrlxb2 g5ia77u1 qu0x051f esr5mh6w e9989ue4 r7d6kgcz rq0escxv nhd2j8a9 nc684nl6 p7hjln8o kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x jb3vyjys rz4wbd8a qt6c0cv9 a8nywdso i1ao9s8h esuyzwwr f1sip0of lzcic4wl q66pz984 gpro0wi8 b1v8xokw" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/wirmachendas?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZWADnSDFXvymFkZtCWoHpS5-ui__szGHE7kbfCAFtLDVpcyPWoZIwNL9T6b6tAmVkgkLzw0UMnwEO5TT9guE9GDewFP8BWdyMtqUcW6k1pWdm5Ckp4uZc5CbR-VkAJnO_I&amp;__tn__=*NK-R">#wirmachendas</a></div> <div dir="auto"><a class="oajrlxb2 g5ia77u1 qu0x051f esr5mh6w e9989ue4 r7d6kgcz rq0escxv nhd2j8a9 nc684nl6 p7hjln8o kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x jb3vyjys rz4wbd8a qt6c0cv9 a8nywdso i1ao9s8h esuyzwwr f1sip0of lzcic4wl q66pz984 gpro0wi8 b1v8xokw" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/partizipationaufaugenh%C3%B6he?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZWADnSDFXvymFkZtCWoHpS5-ui__szGHE7kbfCAFtLDVpcyPWoZIwNL9T6b6tAmVkgkLzw0UMnwEO5TT9guE9GDewFP8BWdyMtqUcW6k1pWdm5Ckp4uZc5CbR-VkAJnO_I&amp;__tn__=*NK-R">#PartizipationAufAugenhöhe</a></div> <div dir="auto"><a class="oajrlxb2 g5ia77u1 qu0x051f esr5mh6w e9989ue4 r7d6kgcz rq0escxv nhd2j8a9 nc684nl6 p7hjln8o kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x jb3vyjys rz4wbd8a qt6c0cv9 a8nywdso i1ao9s8h esuyzwwr f1sip0of lzcic4wl q66pz984 gpro0wi8 b1v8xokw" tabindex="0" role="link" href="https://www.facebook.com/hashtag/okja?__eep__=6&amp;__cft__[0]=AZWADnSDFXvymFkZtCWoHpS5-ui__szGHE7kbfCAFtLDVpcyPWoZIwNL9T6b6tAmVkgkLzw0UMnwEO5TT9guE9GDewFP8BWdyMtqUcW6k1pWdm5Ckp4uZc5CbR-VkAJnO_I&amp;__tn__=*NK-R">#okja</a></p> </div> </div> <div dir="auto"> <a href='https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/1.png'><img width="150" height="150" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/1-150x150.png" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/1-150x150.png 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/1-300x300.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/1-1024x1024.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/1-768x768.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/1.png 1080w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></a> <a href='https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/2.png'><img width="150" height="150" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/2-150x150.png" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/2-150x150.png 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/2-300x300.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/2-1024x1024.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/2-768x768.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/2.png 1080w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></a> <a href='https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/3.png'><img width="150" height="150" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/3-150x150.png" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/3-150x150.png 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/3-300x300.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/3-1024x1024.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/3-768x768.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/3.png 1080w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></a> <a href='https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/4.png'><img width="150" height="150" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/4-150x150.png" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/4-150x150.png 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/4-300x300.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/4-1024x1024.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/4-768x768.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/4.png 1080w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></a> <a href='https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/5.png'><img width="150" height="150" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/5-150x150.png" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/5-150x150.png 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/5-300x300.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/5-1024x1024.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/5-768x768.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/5.png 1080w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></a> <a href='https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/6.png'><img width="150" height="150" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/6-150x150.png" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/6-150x150.png 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/6-300x300.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/6-1024x1024.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/6-768x768.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/6.png 1080w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></a> <a href='https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/7.png'><img width="150" height="150" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/7-150x150.png" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/7-150x150.png 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/7-300x300.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/7-1024x1024.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/7-768x768.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/7.png 1080w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></a> <a href='https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/8.png'><img width="150" height="150" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/8-150x150.png" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/8-150x150.png 150w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/8-300x300.png 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/8-1024x1024.png 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/8-768x768.png 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2021/08/8.png 1080w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></a> </div> <div class="o9v6fnle cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"></div> </div> Positionierung zu Corona für Herbst und Winter 2021 https://agjf-sachsen.de/newsreader/positionierung-zu-corona-fuer-herbst-und-winter-2021.html Feed urn:uuid:a540119e-08cc-5790-3f1a-5ab25d5f3d3b Thu, 05 Aug 2021 08:39:00 +0200 <p>Die AGJF Baden-Württemberg hat eine <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2021/Positionierung%20AGJF%20zu%20Corona%20f%C3%BCr%20Herbst_Winter%202021.pdf" target="_blank" rel="noopener">Positionierung zur Corona-Situation für Herbst und Winter 2021</a> veröffentlicht, welche die AGJF Sachsen gern an dieser Stelle veröffentlichen und unterstützen möchte.</p> <p>In dem Papier sind Gedanken, Einschätzungen und Positionen zun finden, in der Hoffnung, dass diese vor Ort Gehör und Anwendung finden – bspw. in Gesprächen und Diskussionen, wie der nächste Corona-Herbst und -Winter für Kinder und Jugendliche aussehen könnte. Immer mit der Zielsetzung, möglichst viele Angebote, möglichst viel Unterstützung für sie zu leisten.<br><br>Die AGJF Baden-Württemberg Möchte auch Mut machen: "Auch wenn derzeit die Inzidenzwerte wieder steigen und die vierte Welle angekündigt ist: für die OKJA darf das kein Anlass zur Resignation sein, sondern die Aufforderung, unsere Perspektive einzubringen und für vernünftige Regelungen zu sorgen, die Kinder und Jugendliche vor der Pandemie, aber auch vor den Folgen der Einschränkungen schützen."</p> <p><br>Dies ist ebenso eine große Aufgabe für Fachkräfte der OKJA in Sachsen.</p> <p> </p> Aus dem Bauch heraus und nachgewiesen gut https://agjf-sachsen.de/newsreader/aus-dem-bauch-heraus-und-nachgewiesen-gut.html Feed urn:uuid:d141cba6-0df8-660c-c9c4-c681e8f2b23c Wed, 04 Aug 2021 14:42:00 +0200 <p>Das Querschnittsthema „Gesundes Aufwachsen bei Kindern und Jugendlichen stärken“ ist als gelebte Praxis aus dem Bauch heraus für Fachkräfte sicherlich nicht neu. Um das eigene intuitive Erfahrungswissen auf fundierte Füße stellen sowie gezielt in die fachliche Arbeit einfließen und andere daran teilhaben lassen zu können, bedarf es eines Orientierungsrahmens. Die zwölf Kriterien guter Praxis (Good Practice) für Angebote der Gesundheitsförderung, die seit 2004 existieren, bieten einen Orientierungsrahmen für Maßnahmen und Projekte aus ebenjenem Bereich. Sie geben Antwort auf u. a. folgende Fragestellungen: Welche Kriterien sind besonders wichtige Qualitätskriterien? Womit kann am besten begonnen werden? Was wird bereits umgesetzt?</p> <p>Im Rahmen der gemeinsamen Tagesveranstaltung der Koordinierungsstelle für Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC) in Sachsen, der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e. V. (AGJF Sachsen e. V.) und der Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen (Bereich Lebenskompetenzförderung, Universelle Suchtprävention) erhalten die Teilnehmenden Einblick in die Good Practice-Kriterien und haben Gelegenheit zur Reflexion sowie zum Austausch. Am Nachmittag gibt es Gelegenheit konkrete Praxisangebote der Gesundheitsförderung kennenzulernen und selbst zu erleben.</p> <p>Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Programm im <a title="https://www.slfg.de/files/2021/06/KGC_Veranstaltung_15_09_2021_final.pdf" href="https://www.slfg.de/files/2021/06/KGC_Veranstaltung_15_09_2021_final.pdf" target="_blank" rel="noopener">Veranstaltungsflyer</a></p> <p>Anmeldung zur Veranstaltung bis 08.09.2021 über das <a title="https://www.slfg.de/event/1-taegige-veranstaltung-aus-dem-bauch-heraus-und-nachgewiesen-gut/" href="https://www.slfg.de/event/1-taegige-veranstaltung-aus-dem-bauch-heraus-und-nachgewiesen-gut/" target="_blank" rel="noopener">Buchungsformular</a></p> Aktionsprogramm des Bundes kommt im Land Sachsen an https://agjf-sachsen.de/newsreader/aktionsprogramm-des-bundes-kommt-im-land-sachsen-an.html Feed urn:uuid:5ec2e566-a884-b3d7-c0be-9ea17b001baf Wed, 04 Aug 2021 13:04:00 +0200 <p>Das Aktionsprogramm des Bundes „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche für die Jahre 2021 und 2022“ stellt auch für Sachsen zusätzliche Mittel zur Verfügung. Im Landesjugendhilfeausschuss wurde informiert, dass die Landkreise und kreisfreien Städte für die Umsetzung von Maßnahmen jeweils 80.000 Euro für Angebote der Kinder- und Jugendarbeit in 2021 einsetzen können. Nun erhielten auch die landesweiten Dachverbände – so auch die AGJF Sachsen – die Information, dass sie jeweils für 2021 Projektmittel bis zu 30.000 Euro für die Kinder- und Jugendarbeit erhalten können.</p> <p>Weitere Informationen zum Bundesprogramm auf der Website des BMFSFJ:</p> <ul> <li><a title="https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/kinder-und-jugendliche-nach-der-corona-pandemie-staerken-178888" href="https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/kinder-und-jugendliche-nach-der-corona-pandemie-staerken-178888" target="_blank" rel="noopener">Allgemeine Informationen zum Aktionsprogramm </a></li> <li><a title="https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/corona-pandemie/aktionsprogramm-aufholen-nach-corona-fuer-kinder-und-jugendliche--178422" href="https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/corona-pandemie/aktionsprogramm-aufholen-nach-corona-fuer-kinder-und-jugendliche--178422" target="_blank" rel="noopener">Umsetzung der Maßnahmen</a></li> </ul> <p>Mitgliedsorganisationen der AGJF Sachsen erhalten aktuelle Informationen zum Einsatz der Projektmittel auf der Mitgliederversammlung im September 2021.</p> Hygienekonzept für die Nutzung der AGfJ-Räume https://agfj-hamburg.de/aktuell/hygienekonzept-fuer-die-nutzung-der-agfj-raeume/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:9bf000f2-52ad-7764-03fc-3982b0a7aead Sun, 01 Aug 2021 17:04:04 +0200 Liebe Aktive, es gibt wieder ein paar Neuerungen im Hygienekonzept. Die Büronutzung und Treffen werden ein bisschen einfacher und wir freuen uns, euch hier zu sehen! Geänderte Büroöffnungszeiten: Das AGfJ-Büro ist ab dem 04.08. dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils von 10:00 bis 16:30 Uhr besetzt. Nutzt in dieser Zeit sehr gerne die Räume für eure &#8230; <a href="https://agfj-hamburg.de/aktuell/hygienekonzept-fuer-die-nutzung-der-agfj-raeume/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Hygienekonzept für die Nutzung der AGfJ-Räume</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p>Liebe Aktive,</p> <p>es gibt wieder ein paar Neuerungen im Hygienekonzept. Die Büronutzung und Treffen werden ein bisschen einfacher und wir freuen uns, euch hier zu sehen!<br /> Geänderte Büroöffnungszeiten:<br /> Das AGfJ-Büro ist ab dem 04.08. dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils von 10:00 bis 16:30 Uhr besetzt. Nutzt in dieser Zeit sehr gerne die Räume für eure Verbandsarbeit und -treffen und meldet euch bitte vorher an.</p> <p><span id="more-1863"></span></p> <p><b>Raumnutzung</b></p> <ul> <li aria-level="1">Es können <b>wieder Treffen mit bis zu fünf Personen in einem Raum</b> stattfinden.</li> <li aria-level="1">Ein <b>Abstand von 1,5 Metern</b> muss von allen Büro-Nutzenden zueinander eingehalten werden (wenn dies in Ausnahmesituationen nicht möglich ist, z.B. beim gemeinsamen Ein- und Ausladen von Material, muss eine Maske getragen werden).</li> <li aria-level="1">Alle Nutzer:innen müssen in den Büroräumen eine <b>Maske tragen, außer wenn sie an einem Platz sitzen</b> und der Abstand von 1,5 Metern zu anderen gewahrt ist.</li> <li aria-level="1">Im gesamten Haus, dem Treppenhaus, den Sanitärräume usw. sind ebenfalls Masken zu tragen.</li> <li aria-level="1">Als Masken (Mund- und Nasen-Schutz) geeignet sind OP- Masken, FFP2 Masken und KN95 Masken (OP-Masken findet ihr in der Küche im Erste-Hilfe-Schrank über dem Kühlschrank).</li> <li aria-level="1">Wichtig ist <b>regelmäßiges Lüften</b>. Denkt bitte daran besonders gründlich zu lüften, bevor ihr den Raum verlasst und insbesondere in dem mittleren Büroraum, da dieser auch Durchgang ist (hier empfehlen wir Dauerlüften).</li> <li aria-level="1"><b>Post kann auch kurzfristig und ohne Anmeldung abgeholt werden</b>. Behaltet hierbei bitte eure Maske auf und klingelt gerne vorher, damit Anwesende nicht überrumpelt sind und auch ihre Masken aufsetzen und Abstand einnehmen können.</li> </ul> <p><b>Weitere Regeln für die Büronutzung</b></p> <ul> <li aria-level="1">Alle Nutzer:innen müssen sich in die ausliegende <b>Anwesenheitsliste eintragen</b>. Ihr könnt euch zusätzlich mit dem QR Code in der Corona-Warn-App eintragen. Da wir auf diese Daten allerdings keinen Zugriff haben und nicht voraussetzen können, dass sich alle hier eintragen (können), ersetzt dies nicht die Notwendigkeit, sich in die ausliegende Liste einzutragen!</li> <li aria-level="1">Wir empfehlen <b>regelmäßige Schnelltests</b>, insbesondere auch <b>vor Nutzung der Büroräume und der Teilnahme an Treffen!</b> Dies gilt für alle- auch für Geimpfte und Genesene. Ihr könnt euch kostenfrei und unkompliziert an diesen Orten testen lassen:<a href="https://schnelltest-hamburg.de/"> https://schnelltest-hamburg.de/</a> Schnelltests zur Eigenanwendung findet ihr auch in dem Schrank über dem Kühlschrank in der Küche der AGfJ, wir empfehlen aber die kostenlosen Testangebote vor Betreten der Büroräume wahrzunehmen.</li> <li aria-level="1">Hygienische Grundregeln: Abstand halten (mindestens 1,5 Meter), keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln. Hände regelmäßig und sorgfältig mindestens 20 Sekunden lang waschen. Die Husten- und Niesetikette einhalten. Bitte informiert euch regelmäßig über neue Entwicklungen und Hinweise (www.rki.de, www.bfga.de).</li> <li aria-level="1">Bei Symptomen einer Erkältung oder Atemwegserkrankung sowie folgenden sonstigen Krankheitssymptomen bitten wir euch, zu Hause bleiben bzw. die Einrichtung sofort zu verlassen: Fieber, Durchfall oder Erbrechen, Störung des Geschmacks-/Geruchssinnes, Halsschmerzen, Gliederschmerzen. Wenn Du positiv auf Covid-19 getestet wurdest oder, aufgrund des Kontaktes mit einer positiv getesteten Person, eine Quarantäne verordnet bekommen hast, darfst Du die AGfJ in dieser Quarantänezeit nicht betreten und nicht an Angeboten der AGfJ teilnehmen. Dasselbe gilt auch, wenn du aufgrund der Rückreise aus einem Risikogebiet in Quarantäne bist.</li> </ul> <p><b>Anmeldung</b></p> <ul> <li aria-level="1">Um eine Überbelegung zu verhindern, erfordert die Nutzung der Räume eine vorherige <b>Anmeldung über den Google-Kalender</b> Auf<a href="https://netzwerk.agfj-hamburg.de/agfj/raeume/raumplan/#"> https://netzwerk.agfj-hamburg.de/agfj/raeume/raumplan/#</a> kannst du dich in dem unteren Kalender unter der Rubrik “AGfJ Büro Raumanfrage” (orange) eintragen. Hierzu musst du im AGfJ Netzwerk angemeldet sein (die Registrierung ist jederzeit und kostenlos für alle möglich). Bei Fragen und Problemen damit, wendet euch gerne an uns.</li> <li aria-level="1">Bitte tragt bei der Anmeldung euren <b>Namen oder Verband</b>, die <b>Anzahl an Personen</b>, die <b>Räume </b>die ihr nutzen wollt und die <b>Uhrzeit </b>zu der ihr da sein werdet ein. Nur so können andere wissen, ob noch Platz für sie im Büro ist.</li> <li aria-level="1">Die <b>Reservierung gilt dann als verbindlich</b>. Es gibt keine Bestätigungsnachricht von uns. Bitte trage dich auch wieder aus, falls du eine Raumnutzung nicht wahrnehmen kannst.</li> </ul> <p><b>Was sonst noch wichtig ist</b></p> <ul> <li aria-level="1">Wenn ihr OP-Masken oder Schnelltests zur Eigenanwendung für eure Veranstaltungen braucht, wendet euch gerne an uns.</li> <li aria-level="1">Für Gespräche gibt es bei gutem Wetter auch rund um die AGfJ nette Orte, mit reichlich Abstand und Frischluft- wir können die Plattform hinter der Jugendherberge für Besprechungen zum Beispiel empfehlen:)</li> <li aria-level="1">Wenn ihr Unterstützung bei der Gestaltung von Online-Treffen braucht, wendet euch gerne an uns. Wir haben eine neue Konferenzkamera, ein Raummikrofon und eine Bluetoothbox, die ihr euch ausleihen könnt.</li> </ul> <p>Bei Fragen und Anmerkungen meldet euch gerne bei uns.</p> <p>Wir wünschen euch einen schönen Sommer! Bleibt gesund und aktiv,</p> <p>Tobi und Marija. Hamburg, 28.07.21</p> <p>&nbsp;</p> Tour de Verbände https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:0ec3caad-2a16-3aa8-5293-239877d89bbc Tue, 27 Jul 2021 17:30:36 +0200 Corona hat den persönlichen Kontakt stark eingeschränkt. Noch dazu sind die Verbände übers gesamte Stadtgebiet verteilt. Zeit für eine Tour de Verbände! Wir besuchen unsere Verbände, lernen uns besser kennen, tauschen uns über die aktuelle Situation aus und schmieden an gemeinsamen Projekten. &#160; <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-5-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-5-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-5-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-5-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-5-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-5.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1984" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/1-8/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-5.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="1" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-5-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-5-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-4-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-4-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-4-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-4-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-4-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-4.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1985" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/2-8/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-4.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="2" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-4-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-4-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-4-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-4-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-4-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-4-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-4-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-4.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1986" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/3-5/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-4.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="3" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-4-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-4-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-4-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-4-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-4-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-4-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-4-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-4.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1987" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/4-5/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-4.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="4" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-4-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-4-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1988" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/5-2/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="5" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/5-1-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-4-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-4-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-4-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-4-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-4-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-4.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1962" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/1-7/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-4.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="1" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-4-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-4-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-3-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-3-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-3-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-3-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-3-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-3.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1963" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/2-7/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-3.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="2" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-3-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-3-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-3-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-3-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-3-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-3-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-3-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-3.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1964" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/3-4/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-3.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="3" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-3-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-3-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-3-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-3-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-3-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-3-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-3-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-3.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1965" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/4-4/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-3.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="4" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-3-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-3-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1940" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/1-6/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="1" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/1-3-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1941" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/2-6/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="2" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/2-2-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-300x300.png 300w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-150x150.png 150w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-768x768.png 768w, https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2.png 1080w" sizes="(max-width: 474px) 100vw, 474px" data-attachment-id="1942" data-permalink="https://agfj-hamburg.de/aktuell/tour-de-verbaende/attachment/3-3/" data-orig-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2.png" data-orig-size="1080,1080" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="3" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-300x300.png" data-large-file="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/3-2-1024x1024.png" /> <img width="474" height="474" src="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1024x1024.png" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" size="large" link="none" type="rectangular" ids="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" orderby="post__in" include="1984,1985,1986,1987,1988,1962,1963,1964,1965,1940,1941,1942,1943,1944,1956,1937,1938,1939,1958,1934,1935,1936,1957" srcset="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/07/4-1024x1024.png 1024w, https://agfj-hamburg.de Praxisblog geht in den Sommer-/Urlaubsmodus https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/07/27/praxisblog-geht-in-den-sommer-urlaubmodus/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:f30ce14d-6e65-6f8a-e5e7-f436d41c7472 Tue, 27 Jul 2021 07:00:00 +0200 <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-640x427.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-768x512.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-1536x1025.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815.png 2000w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Sommer, Sonne, Wasser, PAUSE! <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-300x200.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-640x427.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-768x512.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815-1536x1025.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/268815.png 2000w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Alle Jahre wieder gönnt sich das Praxisblog-Team im Sommer eine Verschnaufspause. Und wir machen das entspannt, denn wir sind sehr (!) glücklich über all die Beiträge von Euch in den letzten Wochen und Monaten! Und wir freuen uns schon auf einen schwungvollen Start in vier Wochen. Jetzt aber erstmal: Blogpause. </p> „Wohl bekomms!“ Der Deutsche Ethikrat sucht nach Ernährungs- und Gesundheitsverantwortlichkeiten https://www.blog.dgsa.de/wohl-bekomms-der-deutsche-ethikrat-sucht-nach-ernahrungs-und-gesundheitsverantwortlichkeiten DGSA Blog Soziale Arbeit urn:uuid:4bbe4d88-7cb9-b939-4b38-e71bf67405fd Wed, 21 Jul 2021 13:36:57 +0200 <div class="posthaven-post-body"><div>Die Bevölkerungsgesundheit beschäftigt Regierungen schon lange. Und die Frage der Ernährung war dabei schon immer prominent. War es zunächst vor allem die Not, die Bevölkerung überhaupt ausreichend satt zu bekommen (um starke Arbeitskräfte und Soldaten zu haben oder auch Revolten zu verhindern), liegt das Problem heutzutage bekanntlich ganz woanders. Seit vielen Jahren wird davor gewarnt, dass Menschen zu viel und Ungesundes essen, sich dazu auch noch zu wenig bewegen, dass sie dicker werden und dass ernährungsbedingte Krankheiten dramatisch zunehmen, was die Volkswirtschaft schädigt. <p class="posthaven-read-more-link"><a href="https://www.blog.dgsa.de/wohl-bekomms-der-deutsche-ethikrat-sucht-nach-ernahrungs-und-gesundheitsverantwortlichkeiten#more">Read more »</a></p></div> Her mit dem Gold-Standard – Wie lizenziere ich Bildungsmaterialien richtig? https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/07/21/oer-goldstandard/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:ed797b40-5539-b8eb-3fdc-77e8ecc1628b Wed, 21 Jul 2021 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="177" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-300x177.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-300x177.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-640x378.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-768x454.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER.png 1024w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Das Konzept OER, also Bildungsmaterialien unter freier Lizenz mit der Welt zu teilen, ist ein tolles und vor allem zukunftsorientiertes. Es ist mittlerweile leicht, online Zugang zu frei lizenzierten Materialien für die Bildungspraxis zu bekommen. Ist man auf der Suche nach einem repräsentativen Schaubild, das flexibel weiterverwendet werden kann, wird man schnell fündig. Aber wie [&#8230;] <p><img width="300" height="177" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-300x177.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-300x177.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-640x378.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER-768x454.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Golsstandard_fuer_OER.png 1024w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Das Konzept OER, also Bildungsmaterialien unter freier Lizenz mit der Welt zu teilen, ist ein tolles und vor allem zukunftsorientiertes. Es ist mittlerweile leicht, online Zugang zu frei lizenzierten Materialien für die Bildungspraxis zu bekommen. Ist man auf der Suche nach einem repräsentativen Schaubild, das flexibel weiterverwendet werden kann, wird man schnell fündig. Aber wie dann damit umgehen? Wie wird der Zugang nachvollziehbar dargestellt? Welche Lizenz muss dem Bild angehängt werden? Wie muss die Lizenzangabe korrekt lauten, wenn das Bild bearbeitet wurde? Damit OER-Materialien erfolgreich und wirklich frei zugänglich sowie nutzbar sind, gibt es nun eine professionelle Guideline, die in der Praxis funktioniert und Pädagog:innen, Lehrkräften, Autor:innen und vielen anderen Interessierten bei der Erstellung freier Materialien hilft. Dabei geht es über Richtlinien und Tipps hinaus. Es geht um konkrete Empfehlungen für die jeweils <em>ideale</em> Vorgehensweise bei der Erstellung von Bildungsmaterialien &#8211; Es geht um einen Gold-Standard. </p> <p><span id="more-7763"></span></p> <p>Eben diesen haben Blanche Fabri, Gabi Fahrenkrog und Jöran Muuß-Merholz zusammen mit 14 Kolleg:innen der Bildungspraxis&nbsp; in einem Kompendium zur professionellen Erstellung verschiedener OER-Materialarten und -Formate zusammengetragen. Die Broschüre „Der Gold-Standard für OER-Materialien”, erschienen im Verlag ZLL e.V., dient allen, die freie Bildungsmaterialien erschaffen wollen, als Guideline und richtet sich damit auch direkt an Praktiker:innen.</p> <div class="wp-block-image"> <figure class="alignleft size-large"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_1_Screenshot-640x410.png" alt="" class="wp-image-7764" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_1_Screenshot-640x410.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_1_Screenshot-300x192.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_1_Screenshot-768x492.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_1_Screenshot.png 1198w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption>Screenshot Cover „Der Goldstandard für OER-Materialien&#8220; (Buch lizenziert unter CC BY 4.0, Blanche Fabri, Gabi Fahrenkrog, Jöran Muuß-Merholz (Hrsg.))</figcaption></figure> </div> <p>Die Einstellung „Ich habe etwas Tolles geschaffen und lade dich nun ein, es auch zu nutzen.“ ist nicht nur sehr sympatisch, sondern vor allem schlau: Durch OER können Menschen voneinander profitieren und lernen. Inhalte und Materialien müssen nicht ständig neu generiert werden. Stattdessen besteht die Möglichkeit, auf frei lizenzierte Angebote zuzugreifen, diese zu nutzen, sie den eigenen Zwecken anzupassen und sie weiterzuentwickeln. Von den Kompetenzen und Ideen anderer zu profitieren und wiederum andere von den eigenen Kompetenzen profitieren zu lassen – was ein tolles Konzept. Aber wie wird es umgesetzt?</p> <p>„Der Gold-Standard für OER-Materialien” beleuchtet neben bereits bekannten Formaten wie Arbeitsblättern, Blogs und Webseiten, Präsentationsfolien, Fotos, Onlinekursen, Texten und Videos als frei lizenzierbare Materialien auch die korrekte Lizenzierung von Spielen, Maker-Vorlagen und Podcasts und geht in separaten Kapiteln jeweils auf deren individuelle Erstellung und Lizenzierung ein. Neben der Erklärung einzelner Schritte von der Produktion über die Veröffentlichung und Verbreitung bis hin zur Nachnutzung der Materialien schlagen die Autor:innen diverse Werkzeuge vor, die während den verschiedenen Phasen genutzt werden können. Sie gehen jeweils auf Besonderheiten der OER-Materialarten ein, benennen No-Gos bei deren Erstellung und geben Best-Practise-Beispiele zur besseren Orientierung.&nbsp;</p> <p>So erfährt man beispielsweise als Produzent:in eines Bildungspodcasts zu Beginn des dazugehörigen Artikels, was dieses Format besonders macht und wie man idealerweise vorgeht, wenn man einen Podcast als freies Bildungsmaterial veröffentlichen möchte. Der Artikel enthält Tipps zur Erstellung, Produktion und Veröffentlichung von Podcasts und sammelt Tools und Plattformen, die für die verschiedenen Prozesse genutzt werden können. Bleiben Fragen offen, gibt es zum Schluss die Möglichkeit, sich über externe Verlinkungen weiter zu informieren.</p> <div class="wp-block-image"> <figure class="alignleft size-large"><img src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_2_Screenshot-640x370.png" alt="" class="wp-image-7765" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_2_Screenshot-640x370.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_2_Screenshot-300x173.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_2_Screenshot-768x444.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/Goldstandard_2_Screenshot.png 1347w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption>Screenshot aus „Der Goldstandard für OER-Materialien&#8220; (Buch lizenziert unter CC BY 4.0, Blanche Fabri, Gabi Fahrenkrog, Jöran Muuß-Merholz (Hrsg.))</figcaption></figure> </div> <p>Selbstverständlich wurde „Der Gold-Standard für OER-Materialien” vollständig unter freier Lizenz (CC BY 4.0) veröffentlicht und ist somit für jede:n zugänglich und nutzbar. Sowohl die <a href="https://open-educational-resources.de/gold-standard-buch-artikel/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">einzelnen Artikel</a> als auch die <a href="https://www.oercamp.de/wp-content/uploads/2021/04/Goldstandard-fuer-OER-2021.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">komplette Broschüre „Der Gold-Standard für OER-Materialien”</a> stehen online und als Download zur Verfügung. Wer jedoch besser mit gedruckten Formaten arbeitet, kann das Buch auch über den Buchhandel als Printexemplar erwerben.</p> <p>Für Praktiker:innen aus dem Bildungsbereich stellt der Gold-Standard eine große Stütze dar. Trotz seiner Komplexität sind die Informationen kompakt aufgearbeitet, und man läuft nicht Gefahr, vom Umfang der einzelnen Artikel erschlagen zu werden. Er lädt also ein, jederzeit zur Hand genommen und genutzt zu werden.</p> <p>„Der Goldstandard für OER-Materialien” dient dem Zweck, eine professionelle Guideline für die Lizenzierung freier Inhalte vorzugeben, an der sich sowohl fortgeschrittene Produzent:innen von Bildungsmaterialien orientieren können als auch jene, die zwar wissen, dass es freie Materialien gibt, aber nicht, wie sie damit umgehen können. Er ist damit für jede und jeden Interessierte:n gemacht, und beantwortet sowohl Fragen von Anfänger:innen, die im Feld der frei lizenzierten Materialien nach Orientierung suchen, als auch Fragen von Fortgeschrittenen, die zwar mit OER arbeiten, aber nicht wissen, welcher konkrete Weg nun der Richtige ist.</p> <p>Wer sich in der eigenen Bildungsarbeit professionalisieren möchte, sollte sich die Broschüre „Der Gold-Standard für OER-Materialien” unbedingt ansehen und herunterladen. Sich mit einer <em>idealen </em>Vorgehensweise auseinanderzusetzen und diese zu verinnerlichten, schafft nicht nur Sicherheit im täglichen Umgang mit freien Bildungsmaterialien, sondern auch Raum, sich auf die Inhalte und deren Qualität zu konzentrieren – und vor allem darum geht es in der Regel.</p> <p>Autorin des Beitrags: Hanna König</p> Jung in der Pandemie - Podcast https://agjf-sachsen.de/newsreader/jung-in-der-pandemie-podcast.html Feed urn:uuid:42907ce6-3593-80a4-3ffa-737e360be6f1 Sun, 18 Jul 2021 09:27:00 +0200 <p>In der Corona Pandemie standen bereits unzählige Themen im Fokus der Öffentlichkeit. Doch zwischen Fragen zu Risikogruppen, Kurzarbeitergeld und Maskenpflicht, blieb eine Frage weitgehend unbeantwortet: „Wie ist es jung zu sein in der Pandemie?“</p> <p>Natürlich bekam auch ich die Auswirkungen der Corona-Zeit mit voller Härte zu spüren und auch mein Freiwilligendienst war ordentlich durcheinandergebracht worden. Doch obwohl ich wusste, dass ich unmöglich der einzige junge Mensch sein konnte, der gerade mit der Situation zu kämpfen hatte, hörte ich von außen kaum Stimmen junger Leute, die erzählten, wie es ihnen ergeht, was Sie denken und welche Themen Sie beschäftigen.</p> <p>Das brachte mich auf die Idee diese Stimmen hörbar zu machen und wie ginge das besser als mit Hilfe eines Podcasts. Sobald die Idee geboren war, suchte ich möglichst viele junge Menschen aus verschiedensten Tätigkeitsfeldern, mit unterschiedlichsten Geschichten und Meinungen um mit ihnen als Gäste die Folgen für den Podcast aufzunehmen.</p> <p>Mit Themen wie Theater und Kultur, Auslandsaufenthalt in den USA oder auch politischer Aktivismus in Corona-Zeiten, sind bereit einige unterhaltsame und hörenswerte Episoden entstanden und es werden weitere folgen.</p> <p>Hört euch den Podcast „Superspreading und Serienmarathon – Jung in der Pandemie“ also gerne auf <a title="https://anchor.fm/gregorprotze" href="https://anchor.fm/gregorprotze" target="_blank" rel="noopener">https://anchor.fm/gregorprotze</a> an!</p> <p>Autor: Gregor (FSJ Politik AGJF Sachsen e. V.)</p> Sommerreise Mädchentreff Harburg https://www.dolledeerns.de/2021/07/16/sommerreise-m%C3%A4dchentreff-harburg/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:577b3fce-1fc5-346c-87fc-3de9e908962d Fri, 16 Jul 2021 11:42:54 +0200 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4261208629"><div id="cc-m-14630220529" class="j-module n j-text "><p> &#xA0; </p> <p class="MsoNormal" style="margin-bottom: .0001pt; line-height: normal; tab-stops: 45.8pt 91.6pt 137.4pt 183.2pt 229.0pt 274.8pt 320.6pt 366.4pt 412.2pt 458.0pt 503.8pt 549.6pt 595.4pt 641.2pt 687.0pt 732.8pt;"> <span style="font-size: 12.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif; mso-fareast-font-family: 'Times New Roman'; mso-fareast-language: DE;">In der ersten Ferienwoche hat der M&#xE4;dchentreff Harburg in Kooperation mit dem M&#xE4;dchenclub Neuwiedenthal und im Jugendcafe Neuwiedenthal eine M&#xE4;dchen*reise an die Ostsee durchgef&#xFC;hrt. Finanziert wurde die Reise aus den M&#xE4;dchen*mitteln des Bezirksamtes Harburg. Die 30 teilnehmenden M&#xE4;dchen* waren sehr gl&#xFC;cklich, dass wir nach langem Hin und her endlich eine Zusage f&#xFC;r eine Unterkunft bekommen haben.</span> </p> <p> &#xA0; </p> <p class="MsoNormal" style="margin-bottom: .0001pt; line-height: normal; tab-stops: 45.8pt 91.6pt 137.4pt 183.2pt 229.0pt 274.8pt 320.6pt 366.4pt 412.2pt 458.0pt 503.8pt 549.6pt 595.4pt 641.2pt 687.0pt 732.8pt;"> <span style="font-size: 12.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif; mso-fareast-font-family: 'Times New Roman'; mso-fareast-language: DE;">Die Hamburger M&#xE4;dchen*reise findet schon seit &#xFC;ber 20 Jahren statt und traditionsgem&#xE4;&#xDF; haben wir auch uns auch dieses Jahr einem Thema gewidmet und zwar dem Thema &#x201E;Obdachlosigkeit&#x201C;. Die M&#xE4;dchen* haben sich in Gruppen anhand von Gespr&#xE4;chen und der Methode Improvisationstheater mit den verschiedenen Aspekten dieses Themas auseinandergesetzt und zwei Theaterpr&#xE4;sentationen aufgef&#xFC;hrt.</span> </p> <p> &#xA0; </p> <p class="MsoNormal" style="margin-bottom: .0001pt; line-height: normal; tab-stops: 45.8pt 91.6pt 137.4pt 183.2pt 229.0pt 274.8pt 320.6pt 366.4pt 412.2pt 458.0pt 503.8pt 549.6pt 595.4pt 641.2pt 687.0pt 732.8pt;"> <span style="font-size: 12.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif; mso-fareast-font-family: 'Times New Roman'; mso-fareast-language: DE;">Dar&#xFC;ber hinaus haben wir Reiten und Standup Paddeln angeboten. Weiterhin standen den M&#xE4;dchen* w&#xE4;hrend unseres einw&#xF6;chigen Aufenthaltes in Stein an der Ostsee Fahrr&#xE4;der zur Verf&#xFC;gung, so dass sie die Gegend eigenst&#xE4;ndig erkundigen konnten.</span> </p> <p> &#xA0; </p> <p class="MsoNormal" style="margin-bottom: .0001pt; line-height: normal; tab-stops: 45.8pt 91.6pt 137.4pt 183.2pt 229.0pt 274.8pt 320.6pt 366.4pt 412.2pt 458.0pt 503.8pt 549.6pt 595.4pt 641.2pt 687.0pt 732.8pt;"> <span style="font-size: 12.0pt; font-family: 'Arial',sans-serif; mso-fareast-font-family: 'Times New Roman'; mso-fareast-language: DE;">Was auch nicht selbstverst&#xE4;ndlich ist: wir hatten die ganze Woche wundersch&#xF6;nes Wetter und konnten auch in der Ostsee schwimmen und in der Sonne liegen. Die M&#xE4;dchen*reise war f&#xFC;r viele M&#xE4;dchen* der einzige Urlaub, den sie in diesen Ferien machen konnten und es war sehr sch&#xF6;n, zu sehen wie gl&#xFC;cklich und entspannt sie waren.</span> </p></div></div> Nach der Tagung ist vor der Tagung … Ein Rückblick auf #trinational 2021 und Vorstellung der neuen Socia Media Beauftragten der DGSA https://www.blog.dgsa.de/nach-der-tagung-ist-vor-der-tagung-dot-dot-dot-ein-ruckblick-auf-number-trinational-2021-und-vorstellung-der-neuen-socia-media-beauftragten-der-dgsa DGSA Blog Soziale Arbeit urn:uuid:b9bc9402-7000-0dbe-64f2-c751a1dffef4 Mon, 12 Jul 2021 10:11:25 +0200 <div class="posthaven-post-body"><p>Vor mittlerweile gut elf Wochen fand die trinationale Tagung der drei wissenschaftlichen Fachgesellschaften OGSA, SGSA und DGSA mit gleich drei Premieren statt: Zum ersten Mal länderübergreifend, zum ersten Mal digital und zum ersten Mal während der Corona-Pandemie. Für mich war es auch eine Premiere, zumindest in meiner neuen Funktion als Social-Media-Beauftragte der DGSA – 2018 war ich als dokumentierende Fotografin bei der DGSA-Tagung in Hamburg dabei. 2019 in Stuttgart hinter der Filmkamera bei der Serie „30 Jahre – 30 Köpfe“. Ich möchte in diesem Beitrag einen kurzen Rückblick auf die Tagung aus meiner Perspektive geben und mich gleichzeitig bei den Mitgliedern der DGSA vorstellen. <br></p><p class="posthaven-read-more-link"><a href="https://www.blog.dgsa.de/nach-der-tagung-ist-vor-der-tagung-dot-dot-dot-ein-ruckblick-auf-number-trinational-2021-und-vorstellung-der-neuen-socia-media-beauftragten-der-dgsa#more">Read more »</a></p></div> Einladung zum Fachtag "Megatrends, Megajugend, Megazukunft?" am 21.09.2021 https://agjf-sachsen.de/newsreader/einladung-zum-fachtag-megatrends-megajugend-megazukunft-am-21-09-2021.html Feed urn:uuid:4a4e397f-c8ba-beff-662c-ca0c2eaa227f Fri, 09 Jul 2021 15:32:00 +0200 <p>Unter dem Titel „Megatrends, Megajugend, Megazukunft? - Globale Entwicklungen und die sächsische Jugendpolitik“ lädt die AG Eigenständige Jugendpolitik Sachsen (AG EJP) zu einem Fachtag, um die strategische Ausrichtung der Jugendpolitik im Freistaat Sachsen zu diskutieren.</p> <p><strong>Datum:</strong> 21. September 2021 | 10 bis 16 Uhr</p> <p><strong>Veranstaltungsort:</strong> Skatehalle Chemnitz, Schönherrstraße, 09113 Chemnitz</p> <p><strong>Programm:</strong></p> <ul> <li>Impulsreferate zu aktuellen jugendpolitischen Entwicklungen und Strategien</li> <li>Fachwerkstätten mit Expert*inen aus den verschiedenen jugendbezogenen Handlungsfeldern zu Megatrends und wie sie sich auf die einzelnen Handlungsfelder niederschlagen, bzw. welche Rahmenbedingungen es jeweils für eine zukunftsfähige Arbeit braucht</li> <li>Podiumsdiskussion zu ressortübergreifender jugendpolitischer Arbeit und wirksamer Strategiebildung</li> </ul> <p>Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, um eine frühzeitige Anmeldung wird gebeten.</p> <p>Weitere Informationen und Anmeldung: <a title="www.lassunsreden.info/ft2021" href="http://www.lassunsreden.info/ft2021" target="_blank" rel="noopener">www.lassunsreden.info/ft2021</a></p> Stellungnahme des AK WjM zum Bericht der hamburger arbeit „Couchsurfing – verdeckte Wohnungslosigkeit bei unter 27-Jährigen im Bezirk Hamburg-Wandsbek“ http://jungwohnungslos-hamburg.de/aktuelles/stellungnahme-des-ak-wjm-zum-bericht-der-hamburger-arbeit-couchsurfing-verdeckte-wohnungslosigkeit-bei-unter-27-jaehrigen-im-bezirk-hamburg-wandsbek/ Jung und wohnungslos Hamburg urn:uuid:16c9eecb-c13b-61ae-e0d1-b0ea9f3eb27a Fri, 09 Jul 2021 15:26:02 +0200 Wir beziehen Stellung zum Bericht der hamburger arbeit. Hier klicken um zu unserer Stellungnahme zu gelangen. Der Bericht der hamburger arbeit ist hier zu finden: https://www.hamburger-arbeit.de/media/202010_-_couchsurfing_u-27-bezirk_wandsbek_-_final.pdf <p>Wir beziehen Stellung zum Bericht der hamburger arbeit. <a href="http://jungwohnungslos-hamburg.de/ak-wjm-stellungnahme-zum-bericht-der-hamburger-arbeit-couchsurfing/">Hier klicken um zu unserer Stellungnahme zu gelangen.</a></p> <p>Der Bericht der hamburger arbeit ist hier zu finden:</p> <p><a href="https://www.hamburger-arbeit.de/media/202010_-_couchsurfing_u-27-bezirk_wandsbek_-_final.pdf">https://www.hamburger-arbeit.de/media/202010_-_couchsurfing_u-27-bezirk_wandsbek_-_final.pdf</a></p> Digital und nachhaltig – Eine pädagogische Aufgabe https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2021/07/08/digital-und-nachhaltig/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:e237abfa-0e82-1bb2-2f6c-185fad9ecda5 Thu, 08 Jul 2021 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-300x200.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-300x200.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-640x427.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-768x512.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-1536x1024.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-2048x1365.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Klimawandel, Konsumkritik und soziale Ungerechtigkeit – In&#160;den vergangenen Jahren hat sich Nachhaltigkeit zu einem zentralen Thema unserer Gesellschaft entwickelt. Auch Kinder werden schon in frühen Jahren damit konfrontiert,&#160;und spätestens seit der „Fridays For Future“- Bewegung ist das Thema&#160;bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in aller Munde.&#160;Zudem gewinnt Nachhaltigkeit im schulischen und außerschulischen Bildungskontext immer mehr an [&#8230;] <p><img width="300" height="200" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-300x200.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-300x200.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-640x427.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-768x512.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-1536x1024.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2021/07/kelly-sikkema-iu3MkDoQXDM-unsplash-2048x1365.jpg 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Klimawandel, Konsumkritik und soziale Ungerechtigkeit – In&nbsp;den vergangenen Jahren hat sich Nachhaltigkeit zu einem zentralen Thema unserer Gesellschaft entwickelt. </p> <p>Auch Kinder werden schon in frühen Jahren damit konfrontiert,&nbsp;und spätestens seit der „Fridays For Future“- Bewegung ist das Thema&nbsp;bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in aller Munde.&nbsp;Zudem gewinnt Nachhaltigkeit im schulischen und außerschulischen Bildungskontext immer mehr an Bedeutung.</p> <p>Aber was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit?&nbsp;Wie lässt sich in der medienpädagogischen Arbeit ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit fördern? Was können wir zu einem verantwortungsbewussten und nachhaltigen Handeln und Denken bei Heranwachsenden beitragen?</p> <h3><strong>Exkurs: Der Begriff der Nachhaltigkeit</strong></h3> <p>Der Begriff der Nachhaltigkeit tauchte erstmals im 17. Jahrhundert auf. Damals verwendete der kursächsischen Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz aus Freiberg das Wort „nachhaltend“ als er mahnte, dass nur so viel Wald abgeholzt werden darf, wie in absehbarer Zeit wieder nachwachsen kann.</p> <p>Heute dagegen bezieht sich der Begriff der Nachhaltigkeit nicht mehr nur auf den Bereich der Ökologie, sondern auch auf die Ökonomie und das Soziale. So beschreibt die Weltkommission für Umwelt und Entwicklung (WCED) in ihrem&nbsp;<a href="https://www.nachhaltigkeit.info/artikel/brundtland_report_1987_728.htm" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Bericht</a> „Our common future“ (1987) Nachhaltigkeit als&nbsp;Entwicklung „die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass zukünftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können“. Ergänzt werden kann diese Definition noch durch den Ansatz der <a href="https://www.bne-portal.de/de/einstieg-1701.html" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Bildung nachhaltiger Entwicklung</a>, zu dem die UN 2015 eine Globale Nachhaltigkeitsagenda mit 17 Zielen formulierte. Der Bildungsbereich, der das 4. Ziel darstellt, soll die Menschen v.a. zu einem zukunftsfähigen Handeln und Denken befähigen.</p> <p>Zusammengefasst ist nachhaltig folglich all das, was langfristig für uns Menschen, die Umwelt und die Wirtschaft <a href="http://www.medienconcret.de/files/content/archiv/2020/Klimaschutz%20per%20App.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">verträglich</a> ist – und das auf der ganzen Welt und in Zukunft. Für das&nbsp;nachhaltig Handeln bedeutet das, dass wir bei allem, was wir machen, direkt auch an morgen denken. Angesichts komplexer Zusammenhänge in unserer Gesellschaft ist es allerdings&nbsp;nicht immer leicht zu bestimmen, was tatsächlich nachhaltig ist. Fest steht aber, dass bei der Umsetzung von Nachhaltigkeit alle Handelnden einer Gesellschaft einbezogen werden müssen, auch Kinder und Jugendliche.</p> <h3><strong>Was bedeutet Nachhaltigkeit für Kinder?</strong></h3> <p>Bereits für Kinder spielt nachhaltiges Handeln und Denken eine große Rolle, denn sie besitzen schon ab dem Grundschulalter ein starkes <a href="https://tvdiskurs.de/data/hefte/ausgabe/95/hajok-ost-umweltbewusstsein-tvd95.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Umweltbewusstsein</a> &#8211; meist, weil sie Gesprächen von Erwachsenen lauschen oder etwas dazu vermittelt bekommen (z.B. im Kiga) bzw. wahrgenommen haben (z.B. im TV). Kindern ist durchaus bewusst, dass eine funktionierende Lebenswelt für ihr Leben essentiell ist und unser Planet geschützt werden muss. Allerdings ist die Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit nicht immer direkt greifbar für sie und stellt daher eher einen abstrakten Prozess dar. Das Umweltbewusstsein von Kindern entspricht daher nicht immer ihrem tatsächlichen Umwelthandeln. </p> <p>Unsere Aufgabe als Pädagog*innen ist es, an das bestehende Umweltbewusstsein und Wissen von Heranwachsenden anzuknüpfen, ihnen handlungsorientierte Konzepte anzubieten und sie in ihrem Handeln zu fördern. Eine Möglichkeit bietet dabei der Einsatz von Medien.</p> <h3><strong>Nachhaltigkeit mit und in Medien</strong></h3> <p>Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Medien zu beschäftigen – einmal auf technischer und zum anderen auf inhaltlicher Ebene.&nbsp;</p> <p>Im Kontext von Technik werden v.a. Fragen nach einer nachhaltigen Produktion von Technik (Green Production) und einer umwelt- und ressourcenschonenden Nutzung von Informations- und Kommunikationstechniken (<a href="https://imblickpunkt.grimme-institut.de/wp/wp-content/uploads/2014/12/IB-Nachhaltigkeit-und-Medien.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Green IT</a>) gestellt. Daraus lassen sich dann bspw. Nachhaltigkeitsprinzipien entwickeln. Auf der inhaltlichen Ebene greifen v.a. bestehende Medien Themenschwerpunkte auf, die konkrete soziale, ökonomische und ökologische Anliegen ansprechen (z.B. Klimaerwärmung).</p> <p>Für Kinder sind insbesondere digitale Anwendungen reizvoll, die sich inhaltlich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Ein Grund dafür ist, dass das Technikverständnis bei Jüngeren noch nicht stark ausgereift ist. Besonders gefragt sind Formate, die das spielerische Lernen fördern und damit sowohl informativ als auch unterhaltend sind.&nbsp;</p> <p>Leider begegnet man als Medienpädagog*in im gesellschaftlichen Diskurs oft noch der Auffassung, dass „digitale Medien Kinder und v.a. Jugendliche von der Natur entfremden“. Dem ist entschieden zu widersprechen. Auch digitale Medien bieten neben herkömmlichen Naturerfahrungen und erlebnisorientiertem Lernen zahlreiche Zugänge zur Informations- und Wissensaneignung und die Möglichkeit, komplexe Sachverhalte kindgerecht zu vermitteln – eine Vielzahl an Möglichkeiten bieten bspw. Apps.</p> <h3><strong>Nachhaltigkeit in Apps für Kinder: Was können sie leisten?</strong></h3> <p>Die Auseinandersetzung mit nachhaltigen Apps kann das <a href="https://bildungsklick.de/fruehe-bildung/detail/apps-in-der-kita-nachhaltigkeit-lernen" target="_blank" rel="noreferrer noopener">verantwortungsbewusste Handeln und Denken</a> von Kindern anregen und damit zu einem nachhaltigen Umgang mit dem Planeten, den Menschen, den Tieren und den Ressourcen beitragen. Wichtig ist dabei, dass&nbsp;Kinder selbstwirksam werden, sich bewusst für ihre Umwelt einsetzen und ein ökonomisches, ökologisches und soziales Verantwortungsgefühl entwickeln. Mit dem Einsatz von Apps in der Praxis können&nbsp;folgende Ziele erreicht werden:</p> <ul> <li>Werte und Moral (weiter-)entwickeln&nbsp;</li> <li>Zusammenhänge erkennen und verstehen</li> <li>Verantwortung für das eigene Handeln &amp; Denken übernehmen und dieses reflektieren</li> </ul> <p>Auch bei Kindern selbst werden Nachhaltigkeitsapps gegenwärtig immer beliebter. Denn Kinder sind neugierig, wollen die Welt verstehen und komplexe Zusammenhänge begreifen. Bspw. erfahren sie mit „<a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bunnyandgnome.mullag&amp;hl=de&amp;gl=US" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Die Müll AG</a>“ (Bunny &amp; Gnome) wie eine umweltfreundliche Mülltrennung aussieht, erkunden mit „<a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=com.vitotechnology.StarWalkKids2&amp;hl=de&amp;gl=US" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Star Walk Kids</a>“ (Vito Technology Inc.) unser Sonnensystem, erforschen das Klima dank „<a href="https://apps.apple.com/de/app/mein-wetter-für-kinder/id947134111" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Mein Wetter – Für Kinder</a>“ (Urbn; pockets), erschließen mit „<a href="https://apps.apple.com/de/app/die-waldfibel/id453746100" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Die Waldfibel</a>“ (Bundesministerium für Ernährung &amp; Landwirtschaft) den Wald als Lebensraum oder lernen mit den Apps der „<a href="https://www.haus-der-kleinen-forscher.de/de/praxisanregungen/begleitende-materialien/kinder-apps-strom-energie" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Stiftung Haus der Kleinen Forscher</a>“ alles rund um Energieerzeugung und Mobilität.&nbsp;</p> <p>Zusammengefasst lässt sich festhalten, dass Apps, Tablets &amp; Co. für unsere medienpädagogische Arbeit und damit die Vermittlung von Nachhaltigkeit und der Ausbildung des kindlichen Umweltbewusstseins wertvolle Impulse liefern können. Denn Apps, wie die oben Genannten, verknüpfen die physische mit der virtuellen Welt. Wichtige Primärerfahrungen in der realen Welt, die die Kinder bspw. durch Naturerfahrungen gesammelt haben, werden in der Medienwelt aufgegriffen, dort erweitert und in Sekundärerfahrungen verarbeitet, wodurch kindliche Bildung angeregt wird. Und ganz nebenbei machen die Apps auch noch Spaß!</p> <p>(Sophia Kiehlmann, SIN &#8211; Studio im Netz)</p> Intervention bei (Verdachts-)Fällen sexualisierter Gewalt in der Jugendverbandsarbeit https://agfj-hamburg.de/uncategorized/intervention-bei-verdachts-faellen-sexualisierter-gewalt-in-der-jugendverbandsarbeit/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:47ebd40d-f2b1-4eb3-cf7f-9c9bf9710931 Wed, 07 Jul 2021 15:59:31 +0200 Fortbildung in Zusammenarbeit mit Allerleirauh e.V. am Sonntag, 22.08.2021, 13:30-17:30 Uhr   Als Jugendverbände wollen wir im Rahmen institutioneller Schutzkonzepte nicht nur den Bereich der Prävention bestmöglich ausgestalten, um (sexuellen) Grenzverletzungen, Gewalt und Machtmissbrauch vorzubeugen. Auch in der zweiten zentralen Säule, der Intervention, gilt es Bausteine und Inhalte zu entwickeln, um mit Verdachtsvermutungen und Fällen &#8230; <a href="https://agfj-hamburg.de/uncategorized/intervention-bei-verdachts-faellen-sexualisierter-gewalt-in-der-jugendverbandsarbeit/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Intervention bei (Verdachts-)Fällen sexualisierter Gewalt in der Jugendverbandsarbeit</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="b4qid-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="b4qid-0-0"><strong>Fortbildung in Zusammenarbeit mit <span class="diy96o5h" spellcheck="false" data-offset-key="b4qid-1-0">Allerleirauh e.V.</span></strong></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="eapsu-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="eapsu-0-0"><strong>am Sonntag, 22.08.2021, 13:30-17:30 Uhr</strong></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="d59nu-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="d59nu-0-0"><span data-offset-key="d59nu-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="3avhi-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="3avhi-0-0"><span data-offset-key="3avhi-0-0">Als Jugendverbände wollen wir im Rahmen institutioneller Schutzkonzepte nicht nur den Bereich der Prävention bestmöglich ausgestalten, um (sexuellen) Grenzverletzungen, Gewalt und Machtmissbrauch vorzubeugen. Auch in der zweiten zentralen Säule, der Intervention, gilt es Bausteine und Inhalte zu entwickeln, um mit Verdachtsvermutungen und Fällen professionell umgehen und tragfähige Interventionsverfahren nutzen zu können.</span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="c9kvd-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="c9kvd-0-0"><span data-offset-key="c9kvd-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="9ah1v-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="9ah1v-0-0"><strong>Dieser Workshop bietet Input und Auseinandersetzung mit den Themen:</strong></div> </div> <p><span id="more-1912"></span></p> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="9d073-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="9d073-0-0"><span data-offset-key="9d073-0-0">&#8211; Beschwerdemanagement &#8211; das A und O einer Intervention</span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="8rfra-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="8rfra-0-0"><span data-offset-key="8rfra-0-0">&#8211; Mögliche Fallszenarien im eigenen Arbeitsfeld</span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="3teo4-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="3teo4-0-0"><span data-offset-key="3teo4-0-0">&#8211; Gelungene Intervention: Entwicklung und Beschreibung geeigneter Verfahrenswege </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="2sjg6-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="2sjg6-0-0"><span data-offset-key="2sjg6-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="f9pen-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="f9pen-0-0"><span data-offset-key="f9pen-0-0"><strong>VERANSTALTUNGSORT</strong><br /> Arbeitsgemeinsschaft freier Jugendverbände in Hamburg e.V., Alfred-Wegener-Weg 3, 20459 Hamburg / S Landungsbrücken. Leider ist der Veranstaltungsort nicht barrierefrei.</span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="3n7pp-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="3n7pp-0-0"><span data-offset-key="3n7pp-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="875il-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="875il-0-0"><span data-offset-key="875il-0-0"><strong>KOSTEN</strong><br /> 5€ für Mitglieder der Jugendverbandsarbeit.</span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="8mqp7-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="8mqp7-0-0"><span data-offset-key="8mqp7-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="b7buk" data-offset-key="2ng50-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="2ng50-0-0"><span data-offset-key="2ng50-0-0"><strong>ANMELDUNG</strong><br /> Bitte meldet euch bis spätestens 4.8. per Mail an<a href="mailto:mail@agfj.de"> mail@agfj.de</a> an.<br /> </span></div> </div> Zwei Artikel aus dem „Forum – Für Kinder- und Jugendarbeit“ 02-2021 http://jungwohnungslos-hamburg.de/uncategorized/zwei-artikel-aus-dem-forum-fuer-kinder-und-jugendarbeit-02-2021/ Jung und wohnungslos Hamburg urn:uuid:61debb48-dfd3-39a9-cf43-2f638ee83419 Tue, 06 Jul 2021 13:12:18 +0200 Artikel des AK WjM: &#8222;Zugänge ermöglichen! Niedrigschwelliges Wohnen vorantreiben&#8220; Artikel von HUDE: &#8222;HotelFIRST! Bedingungslose Hotelunterbringung junger wohnungsloser Menschen&#8220; <p><a href="http://jungwohnungslos-hamburg.de/gatermann_scholz_sobczak_ak-wjm_forum_2-2021/">Artikel des AK WjM: &#8222;Zugänge ermöglichen! Niedrigschwelliges Wohnen vorantreiben&#8220;</a></p> <p><a href="http://jungwohnungslos-hamburg.de/hude_forum_2-2021/">Artikel von HUDE: &#8222;HotelFIRST! Bedingungslose Hotelunterbringung junger wohnungsloser Menschen&#8220;</a></p> <p></p>