woanders http://feed.informer.com/digests/GLYBI41TFO/feeder woanders Respective post owners and feed distributors Sat, 11 Mar 2017 15:45:25 +0100 Feed Informer http://feed.informer.com/ Rechtsgutachten zur Jugendarbeit in Sachsen nach Novellierung des SGB VIII veröffentlicht https://agjf-sachsen.de/newsreader/rechtsgutachten-zur-jugendarbeit-in-sachsen-nach-novellierung-des-sgb-viii-veroeffentlicht.html Feed urn:uuid:0e94b7d0-3b39-6e3c-4955-f399e8ef5e99 Thu, 29 Sep 2022 10:34:00 +0200 <p>Angebunden an die Mitgliederversammlung der AGJF Sachsen wurde von Prof. Dr. Jan Kepert im Rahmen der Fachwerkstatt <a title="Link zur Veranstaltungsankündigung" href="https://www.agjf-sachsen.de/newsreader/fachwerkstatt-da-geht-noch-was-in-der-jugendarbeit.html" target="_blank" rel="noopener">„Da geht (noch) was in der Jugendarbeit“</a> das „Rechtsgutachten zur Jugendarbeit nach § 11 SGB VIII im Freistaat Sachsen&#34; vorgestellt. Prof. Dr. Jan Kepert betonte dabei die Planungs- und Finanzierungsverantwortung des öffentlichen Trägers bei der Entwicklung und Umsetzung hin zu einer vollinklusiven Jugendarbeit. Das Rechtsgutachten verdeutlicht zudem, dass mit dem In-Kraft-Treten des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG) im Juni 2021 auch die adäquate Anpassung der landesrechtlichen Regelungen dringlich ist.</p> <p>Das Gutachten findet sich hier: <a title="https://agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/20220916GutachtenNeuregelungJugendarbeitfinal.pdf" href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/20220916GutachtenNeuregelungJugendarbeitfinal.pdf" target="_blank" rel="noopener">Rechtsgutachten zur Jugendarbeit nach § 11 SGB VIII im Freistaat Sachsen [PDF]</a></p> Markt der Möglichkeiten am 8. November 2022 https://agot-nrw.de/2022/09/28/markt-der-moeglichkeiten-am-8-november-2022/ AGOT e. V. urn:uuid:6cb6df02-c894-c245-9c2c-5db90d0e266a Wed, 28 Sep 2022 08:48:27 +0200 Auch in diesem Jahr haben in unserem durch die Titelgruppe 68 geförderten Projekt &#8222;Vielfalt &#8211; Wir leben sie!&#8220; viele Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit tolle Angebote in ganz NRW &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/09/28/markt-der-moeglichkeiten-am-8-november-2022/"> <span class="screen-reader-text">Markt der Möglichkeiten am 8. November 2022</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p><span style="font-family: Aaux ProRegular;">Auch in diesem Jahr haben in unserem durch die Titelgruppe 68 geförderten Projekt &#8222;Vielfalt &#8211; Wir leben sie!&#8220; viele Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit tolle Angebote in ganz NRW umgesetzt. Dabei geht es um gemeinsame Aktivitäten von Geflüchteten und Stammbesucher*innen, denn die Offene Kinder- und Jugenarbeit ist für alle da.<br /> </span></p> <p><span style="font-family: Aaux ProRegular;">Einige tolle &#8222;Produkte&#8220;, die in diesem Projektjahr entstanden sind, möchten wir gerne auf einem Markt der Möglichkeiten am 8. November von 10 Uhr bis 14:30 Uhr im Wissenschaftspark Gelsenkirchen präsentieren. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie und euch dort begrüßen könnten. Ministerin Paul hat ihr Kommen bereits zugesagt.<br /> </span></p> <p><span style="font-family: Aaux ProRegular;">Alle weiteren Informationen befinden sich im angehängten Flyer. Der Link zur Anmeldung: <a href="https://bit.ly/vielfalt2022">https://bit.ly/vielfalt2022</a></span></p> <p>Flyer: <a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/09/MarktderMoeglichkeiten_MAIL.pdf">MarktderMoeglichkeiten_MAIL</a></p> … für alltägliche Solidarität! https://agfj-hamburg.de/aktuell/fuer-alltaegliche-solidaritaet-respekt-2022/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:323083c1-b435-16c6-99a9-98de3e96f0ab Tue, 27 Sep 2022 15:36:55 +0200 Save the Date! am 5. &#38; 6. November gibts wieder respekt*! Freut euch auf aufregende Workshops und viele Möglichkeiten euch kreativ auszuleben! Fiebert hin auf einen mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm, der wütend und mutig zugleich macht. Und auf die großartige Marianne Wilke, die als Zeitzeugin zu Besuch kommt. Seid gespannt! In Kürze mehr! <p>Save the Date! am 5. &amp; 6. November gibts wieder <a href="https://agfj-hamburg.de/projekte-und-arbeitskreise/respekt/">respekt*</a>! Freut euch auf aufregende Workshops und viele Möglichkeiten euch kreativ auszuleben! Fiebert hin auf einen mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm, der wütend und mutig zugleich macht. Und auf die großartige Marianne Wilke, die als Zeitzeugin zu Besuch kommt.</p> <p>Seid gespannt! In Kürze mehr!</p> Spielmobil-Tagung 2023 https://aba-fachverband.info/spielmobil-tagung-2023/ ABA-BLOG – ABA FACHVERBAND urn:uuid:60db2235-7558-d183-4888-da1d61ea5085 Mon, 26 Sep 2022 08:13:32 +0200 Zur Anmeldung &#8230; <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="14166" class="elementor elementor-14166"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-5d87b5d elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="5d87b5d" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-f629bfc" data-id="f629bfc" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-7fa8534 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="7fa8534" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"> <h1><a href="https://aba-fachverband.info/1-spielmobiltagung-2023-in-nrw/">Zur Anmeldung &#8230;</a></h1> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-080d926 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="080d926" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-0b3c574" data-id="0b3c574" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <section class="elementor-section elementor-inner-section elementor-element elementor-element-807d97a elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="807d97a" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-50 elementor-inner-column elementor-element elementor-element-55e3620" data-id="55e3620" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-afe9455 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="afe9455" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <a href="https://aba-fachverband.info/1-spielmobiltagung-2023-in-nrw/"> <img width="793" height="1024" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1-793x1024.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1-793x1024.jpg 793w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1-232x300.jpg 232w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1-768x992.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1-600x775.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-1.jpg 850w" sizes="(max-width: 793px) 100vw, 793px" /> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-50 elementor-inner-column elementor-element elementor-element-104be7c" data-id="104be7c" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-529895c elementor-widget elementor-widget-image" data-id="529895c" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <a href="https://aba-fachverband.info/1-spielmobiltagung-2023-in-nrw/"> <img width="787" height="1024" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2-787x1024.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2-787x1024.jpg 787w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2-231x300.jpg 231w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2-768x999.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2-600x781.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Spielmobiltagung-2.jpg 840w" sizes="(max-width: 787px) 100vw, 787px" /> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> Online-Befragung zum 6. Kinder- und Jugendbericht https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/online-befragung-zum-6-kinder-und-jugendbericht.html Feed urn:uuid:a46d35fe-bf73-9057-8274-b29089b4e868 Wed, 21 Sep 2022 20:16:00 +0200 <p>Für den <strong>6. Sächsischen Kinder- und Jugendbericht</strong> über die Lage junger Menschen in Sachsen hat die Staatsregierung in dieser Legislaturperiode den Themenschwerpunkt <strong>Digitalisierung </strong>gewählt. Hier stehen vor allem zwei Aspekte im Vordergrund:</p> <ul> <li>Mediennutzung der Kinder und Jugendlichen</li> <li>digitale Angebote der Kinder- und Jugendhilfe</li> </ul> <p>Um Informationen zu den Erfahrungen und Sichtweisen der Kinder und Jugendlichen zu erhalten, wird aktuell eine <strong>Online-Befragung unter den 10- bis 21-Jährigen in Sachsen </strong>durchgeführt.</p> <p>Die Befragung ist freiwillig und läuft ab September bis November 2022. Der Fragebogen ist über den Link <a href="https://eur03.safelinks.protection.outlook.com/?url=https%3A%2F%2Ft1p.de%2FKJB-Sachsen&amp;data=05%7C01%7Cchristiane.fischer-muennich%40ramboll.com%7Ca9a77c39b5124bab104008da90bcc1e7%7Cc8823c91be814f89b0246c3dd789c106%7C0%7C0%7C637981438426276790%7CUnknown%7CTWFpbGZsb3d8eyJWIjoiMC4wLjAwMDAiLCJQIjoiV2luMzIiLCJBTiI6Ik1haWwiLCJXVCI6Mn0%3D%7C3000%7C%7C%7C&amp;sdata=vsRkm%2Fco7Kksmwk9OgdnZlX3z7aj5O6RgZ4cjIjqY%2BA%3D&amp;reserved=0" target="_blank" rel="noopener">https://t1p.de/KJB-Sachsen</a> verfügbar. Die Beantwortung der Fragen dauert circa 20 Minuten.</p> <p>Je mehr Kinder und Jugendliche an der Umfrage teilnehmen, desto aussagekräftiger sind die Daten zur Beschreibung der Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen in Sachsen. Eine umfangreiche Beteiligung liefert zudem wichtige Erkenntnisse für die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe im Freistaat.</p> <p>Alle Informationen zur Umfrage sind in einem Poster zusammengestellt, das auch genutzt werden kann, um Kinder und Jugendliche auf die Umfrage aufmerksam zu machen: <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/Mach_Mit_KJB_Sachsen_DIN_A4_Poster.pdf" target="_blank" rel="noopener">Poster Mach mit! KJB Sachsen [PDF]</a></p> <p>Weitere Informationen sind im Begleitschreiben des SMS zu finden: <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/Unterstuetzungsschreiben-fuer-den-6-Saechsischen-KJB.pdf" target="_blank" rel="noopener">Unterstützungsschreiben für den 6. Sächsischen KJB [PDF]</a></p> AGJF Sachsen veröffentlicht Jugendpolitische Forderungen https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/agjf-sachsen-veroeffentlicht-jugendpolitische-forderungen.html Feed urn:uuid:09780643-d401-2182-1043-7343972e5f69 Wed, 21 Sep 2022 17:48:00 +0200 <p>Aktuell erfolgen die Haushaltsverhandlungen zum Sächsischen Doppelhaushalt 2023/2024. Aus diesem Anlass formuliert der Landesverband „Zehn jugendpolitische Forderungen“ zur Stärkung von Jugendarbeit nach §11 SGB VIII und benennt fachliche und finanzielle Erfordernisse für die Weiterentwicklung der Leistungsbereiche gemäß SGB VIII. Neben der Grundsicherung von Jugendarbeit im Freistaat Sachsen im Rahmen der FRL Jugendpauschale muss es dabei auch um die gestiegenen Anforderungen an die Jugendarbeit nach Novellierung des SGB VIII gehen, die u. a. den Ausbau hin zu einer inklusiven Öffnung vorsehen.</p> <p>Die Jugendpolitischen Forderungen finden sich hier: <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/AGJF_Sachsen_Jugendpolitische_Forderungen_2022_final.pdf" target="_blank" rel="noopener">Jugendpolitische Forderungen AGJF Sachsen [PDF]</a></p> <p>Informationen zum Doppelhaushalt 2023/2024 Einzelplan 08 finden sich unter <a href="https://www.finanzen.sachsen.de/doppelhaushalt-2023-2024-6645.html" target="_blank" rel="noopener">https://www.finanzen.sachsen.de/doppelhaushalt-2023-2024-6645.html</a> und <a href="https://www.finanzen.sachsen.de/download/EP08_RegE23_24.pdf" target="_blank" rel="noopener">https://www.finanzen.sachsen.de/download/EP08_RegE23_24.pdf</a></p> Interessierte für Berater*innen-Netzwerk gesucht https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/interessierte-fuer-berater-innen-netzwerk-gesucht.html Feed urn:uuid:42038c70-9bfd-5c97-7175-f0491dd8dd48 Wed, 21 Sep 2022 16:35:00 +0200 <p>Mit dem Projekt <a href="http://www.agjf-sachsen.de/prodis.html">pro:dis</a> wollen wir ein Berater*innen-Netzwerk (BerNet) in Sachsen etablieren, was aus besonderen Ansprechpartner*innen (bAPs) bestehen soll, die sich für den sozialpädagogischen Umgang mit rechtsinvolvierten jungen Menschen interessieren und sich darin weiterqualifizieren wollen.</p> <p>Die modulare Qualifizierungsreihe findet im Frühjahr 2023 statt und richtet sich an Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendhilfe, Fachkräfte der Sozialen Arbeit und Multiplikator*innen mit einschlägigen Praxiserfahrungen und relevanten Netzwerkfunktionen.</p> <p>Im Vorfeld der Qualifizierungsreihe finden im Herbst/Winter 2022/2023 Regionalveranstaltungen statt, um ins Gespräch zu kommen.</p> <p>Alle Termine sowie weitere Informationen finden Sie auf der <a href="http://www.agjf-sachsen.de/prodis.html">Webseite von pro:dis</a> unter „Aktuelle Informationen“.</p> Ein Aufruf zum Mut-Machen - UNESCO-Jugendcamp vernetzt junge Menschen https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/ein-aufruf-zum-mut-machen-unesco-jugendcamp-vernetzt-junge-menschen.html Feed urn:uuid:f1b76a5b-3556-0928-a0ba-bbdedc3cba76 Tue, 20 Sep 2022 09:16:00 +0200 <p>Vom 19. bis 23. September 2022 findet das UNESCO-Jugendcamp mit polnischen, tschechischen und sächsischen Schüler*innen des internationalen UNESCO-Schulnetzwerks in Chemnitz statt. Unter dem Slogan „Glück auf unserer Erde - ein Aufruf zum Mut-Machen und Mit-Machen“ erleben die Teilnehmer*innen einen spannendes Programm, bei dem sie ihre Erwartungen an eine Bildung für nachhaltige Entwicklung miteinander teilen und diskutieren. Neben vielfältigen Workshops und Stadterkundungen mit der Foto-Voice-Methode setzen sich die jungen Menschen mit verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit auseinander. Die Ergebnisse werden am 23. September 2022 in einem Open Space „MutMacher – MitMacher“ mit Lehrer*innen der UNESCO-Schulen thematisiert.</p> <p>Zum Programm des UNESCO-Jugendcamps geht es hier: <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/FALTBLATT_Fachtagung_der_UNESCO-Projektschulen2_8-Seiter.pdf" target="_blank" rel="noopener">Flyer Fachtagung der UNESCO-Projektschulen [PDF]</a></p> <p>Die Veranstaltung wird von der AGJF Sachsen in Zusammenarbeit mit der Landeskoordination der UNESCO-Projektschulen Sachsen und dem Staatsministerium für Kultus ausgerichtet.</p> <p><img src="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/StaatsMinisteriumSachsen_Logo_Klein.png" alt="" width="250" height="122"></p> <h3><strong>Bildung für mehr Mut in Krisenzeiten: UNESCO-Projektschulen tagen in Chemnitz</strong></h3> <p>Parallel zum Jugendcamp wird am 20. September die bundesweite Fachtagung der UNESCO-Projektschulen unter dem Titel „Glückauf unserer Erde! Bildung für nachhaltige Entwicklung zum Mut- und Mitmachen“ in Chemnitz eröffnet. Die Veranstaltung, die ebenfalls bis zum 23. September stattfindet und Lehrkräfte aus ganz Deutschland zusammenbringt, geht der Frage nach, was Bildung in einer krisengeschüttelten Welt bewirken kann. Die Fachtagung der UNESCO-Projektschulen stellt deshalb grundlegende Fragen nach dem Sinn und Zweck von Schule. Die Fachtagung wird durch die Deutsche UNESCO-Kommission gemeinsam mit dem Sächsischen Kultusministerium ausgerichtet und zudem vom Auswärtigen Amt gefördert. Kooperationspartner sind die Technische Universität sowie die Stadt Chemnitz.</p> <h3>Hintergrund</h3> <p>Die Deutsche UNESCO-Kommission richtet jährlich gemeinsam mit einem Bundesland eine zentrale Fachtagung für die UNESCO-Projektschulen in Deutschland aus, um gemeinsam über aktuelle Themen und Herausforderungen zu diskutieren und das Netzwerk inhaltlich zu stärken. 2022 findet die Tagung in Kooperation mit Sachsen statt. Parallel dazu findet das UNESCO-Jugendcamp statt.<br><br>Das Netzwerk der UNESCO-Projektschulen in Deutschland besteht aus rund 300 Schulen. Darin sind alle Schultypen und Bundesländer vertreten. Ihre Schwerpunkte sind Demokratie- und Menschenrechtsbildung, interkulturelles Lernen, Welterbebildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Global Citizenship Education sowie Chancen und Risiken des digitalen Zeitalters. Hier finden Sie mehr Infos zu <a title="https://www.unesco.de/bildung/unesco-projektschulen/unesco-projektschulen-deutschland" href="https://www.unesco.de/bildung/unesco-projektschulen/unesco-projektschulen-deutschland" target="_blank" rel="noopener">UNESCO-Projektschulen in Deutschland</a> und zur <a title="https://www.unesco.de/bildung/unesco-projektschulen/unesco-projektschulen-deutschland/bildung-fuer-mehr-mut-krisenzeiten" href="https://www.unesco.de/bildung/unesco-projektschulen/unesco-projektschulen-deutschland/bildung-fuer-mehr-mut-krisenzeiten" target="_blank" rel="noopener">Fachtagung</a>.</p> Fachwerkstatt: Da geht (noch) was in der Jugendarbeit https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/fachwerkstatt-da-geht-noch-was-in-der-jugendarbeit.html Feed urn:uuid:e1e91b99-108c-cc91-b788-6bedf46591f2 Mon, 19 Sep 2022 21:03:00 +0200 <p class="x_MsoNormal">Im Rahmen der Fachwerkstatt am 28. September 2022 wird das Rechtsgutachten zur Jugendarbeit nach § 11 SGB VIII im Freistaat Sachsen erstmals vorgestellt.</p> <p class="x_MsoNormal">Mit Novellierung des SGB VIII müssen nun auch die landesrechtlichen Regelungen überprüft werden.</p> <p class="x_MsoNormal">Prof. Dr. Kepert verdeutlicht im Rechtsgutachten, welcher Regelungsbedarf in Sachsen besteht, um den Auftrag der Jugendarbeit nach §11 SGB VIII ausgestalten zu können.</p> <p class="x_MsoNormal">Im Rahmen der Fachwerkstatt werden zudem praktische Impulse zum Thema Nachhaltigkeit mit einem weiteren Input gegeben.</p> <p class="x_MsoNormal">Mehr Informationen und Anmeldung: <a title="https://www.agjf-sachsen.de/seminare/fachwerkstatt-da-geht-noch-was-in-der-jugendarbeit.html" href="https://www.agjf-sachsen.de/seminare/fachwerkstatt-da-geht-noch-was-in-der-jugendarbeit.html" target="_blank" rel="noopener noreferrer">https://www.agjf-sachsen.de/seminare/fachwerkstatt-da-geht-noch-was-in-der-jugendarbeit.html</a></p> Kontinuitäten, Brüche und Alternativen einer „Sozialarbeiteropposition“ https://akshamburg.wordpress.com/2022/09/16/kontinuitaten-bruche-und-alternativen-einer-sozialarbeiteropposition/ Uncategorized – AKS Hamburg urn:uuid:5a910331-f544-de60-6166-0202d10ebe56 Fri, 16 Sep 2022 21:32:31 +0200 Arbeitskreis Kritische Sozialarbeit/ Kritische Soziale Arbeit Die Broschüre entstand im Kontext der Fachtagung „1960 &#8211; 1980: Die bewegten und bewegenden Jahre in Ausbildung, Praxis und Wissenschaft der Sozialen Arbeit“ die vom 18.05. bis 20.05.2022 an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg im Fachbereich Soziale Arbeit stattgefunden hat. Wir, der AKS Hamburg, haben im Rahmen dieser [&#8230;] <p></p> <p></p> <p></p> <p class="has-text-align-center"><strong><mark style="background-color:rgba(0, 0, 0, 0);" class="has-inline-color has-vivid-red-color">Arbeitskreis Kritische Sozialarbeit/ Kritische Soziale Arbeit</mark></strong></p> <div class="wp-block-file"><a href="https://akshamburg.wordpress.com/93409c27-d242-4b14-8c5b-474a9fa03494" class="wp-block-file__button wp-element-button" download>Herunterladen</a></div> <p>Die Broschüre entstand im Kontext der Fachtagung „<strong>1960 &#8211; 1980: Die bewegten und bewegenden Jahre in Ausbildung, Praxis und Wissenschaft der Sozialen Arbeit“ </strong>die vom 18.05. bis 20.05.2022 an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg im Fachbereich Soziale Arbeit stattgefunden hat.</p> <p>Wir, der AKS Hamburg, haben im Rahmen dieser Veranstaltung die Entstehungsgeschichte und das oppositionelle Wirken gegen herrschende politische Autoritäten von den 70er-Jahren bis heute mit unseren verschiedenen biografischen Bezügen und Zugängen geschildert. Damals wie heute entwickeln wir Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit und treiben diese im Bewusstsein unserer Verstrickung in herrschaftspolitische Machtstrukturen voran. Dafür unterstützen wir uns gegenseitig in kritischer Reflexion und der Entwicklung einer widerständigen Praxis, die sich gegen soziale Ungleichheit wendet und deren Legitimation und Verfestigung aufdeckt, gesellschaftliche Interessenkonflikte und Herrschaftsstrukturen deutlich macht und sich dafür von den Zumutungen individualisierender und ordnungspolitischer Problembeschreibungen und -lösungen befreit (vgl. AKS Hamburg 2011).</p> <div class="wp-block-image"> <figure class="aligncenter size-large is-resized"><a href="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/09/titel.jpg"><img loading="lazy" data-attachment-id="405" data-permalink="https://akshamburg.wordpress.com/2022/09/16/kontinuitaten-bruche-und-alternativen-einer-sozialarbeiteropposition/titel/" data-orig-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/09/titel.jpg" data-orig-size="1343,1894" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;0&quot;}" data-image-title="titel" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/09/titel.jpg?w=213" data-large-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/09/titel.jpg?w=490" src="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/09/titel.jpg?w=726" alt="" class="wp-image-405" width="480" height="677" srcset="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/09/titel.jpg?w=726 726w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/09/titel.jpg?w=480 480w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/09/titel.jpg?w=960 960w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/09/titel.jpg?w=106 106w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/09/titel.jpg?w=213 213w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/09/titel.jpg?w=768 768w" sizes="(max-width: 480px) 100vw, 480px" /></a></figure></div> <p>Die Broschüre gibt einen Einblick in die Entstehungsgeschichte der Arbeitskreise der kritischen Sozialen Arbeit insgesamt und bezieht sich im weiteren Verlauf explizit auf die Entwicklung des AKS Hamburg und stellt fach- sowie gesellschaftspolitische Entwicklungen und die damit einhergehenden Konflikte, die bis heute in unterschiedlicher Couleur fortbestehen, dar. In einer Vergangenheits-Gegenwarts Chronologie werden in den unterschiedlichen Texten Handlungsweisen und Entwicklungspotenziale einer widerständigen Praxis dargestellt.</p> <p>Hierbei fokussieren sich die Beiträge auf zentrale Spannungsverhältnisse und Konflikte Sozialer Arbeit im Kontext einer am Gemeinwesen und seinen Möglichkeiten ausgerichteten Sozialen Arbeit und den Bereich der Kinder und Jugendhilfe, die die inhaltlichen Auseinandersetzungen und die progressiven alternativen Handlungsweisen des AKS Hamburg seit seiner Gründung prägen.</p> <p>Es geht uns um eine „gemeinsame Aufgabenbewältigung“ (Mannschatz 2010), die auf dem sozialen Code „mit“ basiert (vgl. Kunstreich 2022: 217) und so über ein defizitär gelagertes Verständnis Sozialer Arbeit hinausführt und Lebensbewältigung als gemeinsame Aufgabe fasst.</p> Das Schutzkonzept ganz praktisch - Fachtag am 11.10.2022 https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/das-schutzkonzept-ganz-praktisch-fachtag-am-11-10-2022.html Feed urn:uuid:b225bd70-d44f-43a5-1cf6-508c01ef0323 Fri, 16 Sep 2022 11:56:00 +0200 <p>Der Fachtag „Das Schutzkonzept ganz praktisch – Der Weg ist das Ziel“ richtet sich an alle, die sich bereits mit dem Prozess der Schutzkonzepterstellung beschäftigt haben und sich mit Digitalisierung und Medienkompetenz im Schutzkonzeptprozess auseinandersetzen wollen.</p> <ul> <li><strong>Termin: </strong>11. Oktober 2022, 9:00 bis 16:00 Uhr<strong><br></strong></li> <li><strong>Ort: </strong>Online via Zoom</li> </ul> <p><strong>Was erwartet Sie? </strong></p> <p>Wir wollen gemeinsam mit Ihnen den digitalen Raum als einen Ort erkunden, in dem sich junge Menschen gern und häufig aufhalten. Sie erhalten Anregungen zur Medienkompetenz, um Kinder und Jugendliche vor digitaler Gewalt schützen und vor Straftaten bewahren zu können. Mit den sechs Fachimpulsen und den Austauschmöglichkeiten werden Sie handlungssicherer in der Thematik. Darüber hinaus bekommen Sie praxisnahe Anregungen, was Sie für Kinder und Jugendliche bei oder nach einer Gefährdung im digitalen Raum tun können.</p> <p>Fachimpulse zu den Themen:</p> <ul> <li>Digital- und Medienkompetenz im Schutzkonzeptprozess</li> <li>Digitale Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche - ganz praktisch</li> <li>Ein digitaler Übergriff</li> <li>WhatsApp Messenger in pädagogischen Diensten</li> <li>Umgang mit Pornografie im digitalen Netz</li> <li>Sexting als Teil jugendlicher Lebenswelt</li> </ul> <p>Weitere Informationen, Programm und Anmeldung: <a title="https://www.kinderschutzbund-sachsen.de/seminare/courses/schutzkonzept-ganz-praktisch20220317145550" href="https://www.kinderschutzbund-sachsen.de/seminare/courses/schutzkonzept-ganz-praktisch20220317145550" target="_blank" rel="noopener">https://www.kinderschutzbund-sachsen.de/seminare/courses/schutzkonzept-ganz-praktisch20220317145550</a></p> <p><em class="fa fa-hand-paper-o"> </em> Der Fachtag ist bereits ausgebucht. Sie können sich aber für die Warteliste registrieren.</p> <p style="text-align: left;"><em>Der Fachtag ist eine Veranstaltung des Deutschen Kinderschutzbund Sachsen e. V. in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendring Sachsen e. V. und der AGJF Sachsen e. V.</em></p> Sie stecken ihn wochenlang in einen sogenannten Time-Out-Raum, mit Wänden aus Gummi. https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/09/sie-stecken-ihn-wochenlang-in-einen-sogenannten-time-out-raum-mit-waenden-aus-gummi/ urn:uuid:4ecfaff2-1ac4-1891-8db8-4aff45044c8e Wed, 14 Sep 2022 19:14:14 +0200 Im Bremer Regionalfernsehen &#8220;buten un binnen&#8221; erscheint im Juni 2022 ein Bericht über einen sog. &#8220;Systemsprenger&#8221; (Tom) im Bremer Jugendhilfe- und Psychiatriesystem. Der Bericht beschreibt Toms langes Martyrium von Kind an, das dem Jugendamt wohlbekannt war. Toms Weg endet schließlich &#8230; <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/09/sie-stecken-ihn-wochenlang-in-einen-sogenannten-time-out-raum-mit-waenden-aus-gummi/">Weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p>Im <a href="https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/systemsprenger-kind-hilfe-bremen-100.html">Bremer Regionalfernsehen &#8220;buten un binnen&#8221; erscheint im Juni 2022 ein Bericht über einen sog. &#8220;Systemsprenger&#8221;</a> (Tom) im Bremer Jugendhilfe- und Psychiatriesystem. Der Bericht beschreibt Toms langes Martyrium von Kind an, das dem Jugendamt wohlbekannt war. Toms Weg endet schließlich nach Jahren in der 2020 feierlich von der Bremer Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (PdL) neu eröffneten geschlossenen Abteilung (<a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/2020/07/bremer-geschuetzte-station-in-der-jugendpsychiatrie-mit-geschlossener-unterbringung-betten-zur-fixierung-und-time-out-raum-und-unbestimmter-dauer/">&#8220;Geschützte Station&#8221;</a>) der Bremer Kinder- und Jugendpsychiatrie mit folgender &#8220;Behandlung&#8221;:</p> <p><em>&#8220;In der Klinik wird das dramatische Schicksal und die Schwere der Störungen bei Tom offensichtlich. Selbst die Ärztinnen und Ärzte und Pflegerinnen und Pfleger in der geschlossenen Abteilung sind überfordert mit ihm. <strong>Sie stecken ihn wochenlang in einen sogenannten Time-Out-Raum, mit Wänden aus Gummi. </strong>Das soll ihn vor sich selbst, aber auch die Mitarbeiter schützen. Sie trauen sich kaum in seine Nähe.&#8221;</em> (Hervh. d.V.)</p> <p>Professor <a href="https://www.fliedner-fachhochschule.de/staff/menno-baumann/#vc_tta_accordion-63205fdbd14f3">Menno Bauman von der Fliedner Hoschschule Düsseldorf</a> kommt in dem Bericht als Experte zu Wort: <em>&#8220;Wir haben keine schnellen Eingreiftruppen, wir haben keine intensiv pädagogischen – oder in diesem Fall intensivst pädagogischen – Notfallaufnahmeplätze. Sondern jetzt muss man lange, lange gucken, wann hat irgendwo in Deutschland jemand Kapazitäten frei, um sich so einem Problem zu stellen.&#8221;</em> Baumann schätzt, dass es bundesweit zwischen 100 und 120 solcher extremen Fälle gibt.</p> <p>Die zuständige Sozialsenatorin Stahman wird in &#8220;buten un binnen&#8221; wie folgt erwähnt: &#8220;Inzwischen sind die Eltern wohl bereit, das Sorgerecht abzugeben. Das ist auch ein Teil des Problems: Der Elternwille wird in Deutschland sehr hoch gehalten. Das Sorgerecht kann nur gerichtlich entzogen werden. Das Sozialressort von Anja Stahmann (Grüne) will jetzt prüfen, ob der zuständige Case Manager in Toms Fall zu spät reagiert hat. Und damit auch seine Entwicklung und sein Kindeswohl gefährdet hat. Der Sprecher der Senatorin, Bernd Schneider sagt: <em>&#8220;Der Fall wird im Detail aufgearbeitet und bewertet.&#8221;</em>&#8220;</p> Draußenkinder-Fachtag 2022 – Impressionen vom Gut Königsmühle https://aba-fachverband.info/draussenkinder-fachtag-2022-impressionen-vom-gut-koenigsmuehle/ ABA-BLOG – ABA FACHVERBAND urn:uuid:15d47aee-cf19-c0ef-471e-7f05943c38ea Fri, 09 Sep 2022 12:50:25 +0200 <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="14149" class="elementor elementor-14149"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-105f953 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="105f953" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-7d68daa" data-id="7d68daa" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-73c92e6 elementor-widget elementor-widget-image-gallery" data-id="73c92e6" data-element_type="widget" data-widget_type="image-gallery.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image-gallery"> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC5246 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxNDcsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNTI0Ni1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5246-a-scaled.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5246-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5246-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5246-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5246-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5246-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5246-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5246-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5246-a-2048x1365.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5246-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC5233 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxNDYsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNTIzMy1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5233-a-scaled.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5233-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5233-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5233-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5233-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5233-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5233-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5233-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5233-a-2048x1365.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5233-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC5230 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxNDUsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNTIzMC1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5230-a-scaled.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5230-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5230-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5230-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5230-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5230-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5230-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5230-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5230-a-2048x1366.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5230-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC5222 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxNDQsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNTIyMi1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5222-a-scaled.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5222-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5222-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5222-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5222-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5222-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5222-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5222-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5222-a-2048x1365.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5222-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC5220 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxNDMsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNTIyMC1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5220-a-scaled.jpg'><img width="451" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5220-a-451x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5220-a-451x300.jpg 451w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5220-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5220-a-1024x681.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5220-a-768x511.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5220-a-600x399.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5220-a-1536x1022.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5220-a-2048x1363.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5220-a-1320x878.jpg 1320w" sizes="(max-width: 451px) 100vw, 451px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC5173 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxNDIsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNTE3My1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5173-a-scaled.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5173-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5173-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5173-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5173-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5173-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5173-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5173-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5173-a-2048x1366.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5173-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC5170 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxNDEsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNTE3MC1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5170-a-scaled.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5170-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5170-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5170-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5170-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5170-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5170-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5170-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5170-a-2048x1365.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5170-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC5003 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxNDAsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNTAwMy1hLmpwZyIsInNsaWRlc2hvdyI6IjczYzkyZTYifQ%3D%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5003-a.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5003-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5003-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5003-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5003-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5003-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5003-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5003-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5003-a-2048x1366.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC5003-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC4994 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxMzksInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNDk5NC1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4994-a-scaled.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4994-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4994-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4994-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4994-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4994-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4994-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4994-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4994-a-2048x1365.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4994-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC4990 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxMzgsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNDk5MC1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4990-a-scaled.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4990-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4990-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4990-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4990-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4990-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4990-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4990-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4990-a-2048x1365.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4990-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC4981 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxMzcsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNDk4MS1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4981-a-scaled.jpg'><img width="438" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4981-a-438x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4981-a-438x300.jpg 438w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4981-a-300x206.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4981-a-1024x702.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4981-a-768x526.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4981-a-600x411.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4981-a-1536x1053.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4981-a-2048x1404.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4981-a-1320x905.jpg 1320w" sizes="(max-width: 438px) 100vw, 438px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC4965 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxMzYsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNDk2NS1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4965-a-scaled.jpg'><img width="451" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4965-a-451x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4965-a-451x300.jpg 451w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4965-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4965-a-1024x681.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4965-a-768x511.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4965-a-600x399.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4965-a-1536x1022.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4965-a-2048x1363.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4965-a-1320x878.jpg 1320w" sizes="(max-width: 451px) 100vw, 451px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC4959 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxMzUsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNDk1OS1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4959-a-scaled.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4959-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4959-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4959-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4959-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4959-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4959-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4959-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4959-a-2048x1365.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4959-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC4927 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxMzQsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNDkyNy1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4927-a-scaled.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4927-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4927-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4927-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4927-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4927-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4927-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4927-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4927-a-2048x1366.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4927-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC4880 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxMzMsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNDg4MC1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4880-a-scaled.jpg'><img width="200" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4880-a-200x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4880-a-200x300.jpg 200w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4880-a-683x1024.jpg 683w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4880-a-768x1152.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4880-a-600x900.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4880-a-1024x1536.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4880-a-1365x2048.jpg 1365w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4880-a-1320x1980.jpg 1320w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4880-a-scaled.jpg 1706w" sizes="(max-width: 200px) 100vw, 200px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC4872 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxMzIsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNDg3Mi1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4872-a-scaled.jpg'><img width="450" height="300" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4872-a-450x300.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4872-a-450x300.jpg 450w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4872-a-300x200.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4872-a-1024x683.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4872-a-768x512.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4872-a-600x400.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4872-a-1536x1024.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4872-a-2048x1365.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4872-a-1320x880.jpg 1320w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" /></a> <a data-elementor-open-lightbox="yes" data-elementor-lightbox-slideshow="73c92e6" data-elementor-lightbox-title="_DSC4862 a" e-action-hash="#elementor-action%3Aaction%3Dlightbox%26settings%3DeyJpZCI6MTQxMzEsInVybCI6Imh0dHBzOlwvXC9hYmEtZmFjaHZlcmJhbmQuaW5mb1wvd3AtY29udGVudFwvdXBsb2Fkc1wvRFNDNDg2Mi1hLXNjYWxlZC5qcGciLCJzbGlkZXNob3ciOiI3M2M5MmU2In0%3D" href='https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC48 50 Jahre ABA Fachverband – Impressionen eines Jubiläums https://aba-fachverband.info/50-jahre-aba-fachverband-impressionen-eines-jubilaeums/ ABA-BLOG – ABA FACHVERBAND urn:uuid:2b9bc2ba-883a-b2e9-ecca-34d1f1217fe8 Fri, 09 Sep 2022 11:19:43 +0200 Zurück Weiter <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="14116" class="elementor elementor-14116"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-406c9c2 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="406c9c2" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-f3cf64c" data-id="f3cf64c" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-6ebf6c9 elementor-arrows-position-inside elementor-pagination-position-outside elementor-widget elementor-widget-image-carousel" data-id="6ebf6c9" data-element_type="widget" data-settings="{&quot;navigation&quot;:&quot;both&quot;,&quot;autoplay&quot;:&quot;yes&quot;,&quot;pause_on_hover&quot;:&quot;yes&quot;,&quot;pause_on_interaction&quot;:&quot;yes&quot;,&quot;autoplay_speed&quot;:5000,&quot;infinite&quot;:&quot;yes&quot;,&quot;speed&quot;:500}" data-widget_type="image-carousel.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image-carousel-wrapper swiper-container" dir="ltr"> <div class="elementor-image-carousel swiper-wrapper"> <div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC3936-1-200x300.jpg" alt="_DSC3936" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4399-450x300.jpg" alt="_DSC4399" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4354-450x300.jpg" alt="_DSC4354" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4351-450x300.jpg" alt="_DSC4351" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4342-450x300.jpg" alt="_DSC4342" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4231-200x300.jpg" alt="_DSC4231" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4239-450x300.jpg" alt="_DSC4239" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4251-450x300.jpg" alt="_DSC4251" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4252-450x300.jpg" alt="_DSC4252" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4256-450x300.jpg" alt="_DSC4256" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4262-464x300.jpg" alt="_DSC4262" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4149-450x300.jpg" alt="_DSC4149" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4147-450x300.jpg" alt="_DSC4147" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4144-450x300.jpg" alt="_DSC4144" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4137-200x300.jpg" alt="_DSC4137" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4116-200x300.jpg" alt="_DSC4116" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4076-200x300.jpg" alt="_DSC4076" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC3983-450x300.jpg" alt="_DSC3983" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4005-200x300.jpg" alt="_DSC4005" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4011-450x300.jpg" alt="_DSC4011" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4013-450x300.jpg" alt="_DSC4013" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4041-200x300.jpg" alt="_DSC4041" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC4062-450x300.jpg" alt="_DSC4062" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC3959-450x300.jpg" alt="_DSC3959" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC3950-450x300.jpg" alt="_DSC3950" /></figure></div><div class="swiper-slide"><figure class="swiper-slide-inner"><img class="swiper-slide-image" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/DSC3945-450x300.jpg" alt="_DSC3945" /></figure></div> </div> <div class="swiper-pagination"></div> <div class="elementor-swiper-button elementor-swiper-button-prev"> <i aria-hidden="true" class="eicon-chevron-left"></i> <span class="elementor-screen-only">Zurück</span> </div> <div class="elementor-swiper-button elementor-swiper-button-next"> <i aria-hidden="true" class="eicon-chevron-right"></i> <span class="elementor-screen-only">Weiter</span> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> #lassunsreden Hearing zur Evaluation des Eckpunktepapiers des LJHA zur Eigenständigen Jugendpolitik in Sachsen https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/lassunsreden-hearing-zur-evaluation-des-eckpunktepapiers-des-ljha-zur-eigenstaendigen-jugendpolitik-in-sachsen.html Feed urn:uuid:93f1897b-d06f-12a0-8610-db32943c3c39 Thu, 08 Sep 2022 21:03:00 +0200 <div class="ce_text max_width_670 item-animation block item-animation-visible"> <p>Seit 2014 verfolgt die sächsische Staatsregierung die Zielsetzung der Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik in Sachsen. 2016 wurde seitens des Landesjugendhilfeausschusses ein Eckpunktepapier zur Eigenständigen Jugendpolitik (EJP) verabschiedet, im selben Jahr wurde eine interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG EJP) einberufen und der Fünfte Sächsische Kinder- und Jugendbericht wurde ebenfalls unter Bezugnahme auf diese Schwerpunktsetzung entwickelt. Die AG EJP Sachsen veröffentlichte in den zurückliegenden Jahren zahlreiche Perspektivenpapiere und begleitete die Übersetzung der EJP in verschiedene Fachkonzepte. Viele sächsische Fachorganisationen erarbeiteten eigene Positionen und Maßnahmen und beteiligten sich somit am jugendpolitischen Diskurs.</p> <p>In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie und ob die im Eckpunktepapier umrissenen Schwerpunkte und Handlungsfelder in die jugendpolitischen Instanzen und die planerischen Prozesse übertragen worden sind. Was hat funktioniert? Wie lebendig ist dieser Entwicklungsprozess? Wie wird das Thema Jugend auf ministerialer Ebene aufgenommen, diskutiert und in Richtlinien, Grundsatzpapieren, Gesetzesvorhaben gegossen? Und im Hinblick auf die Entwicklung einer sächsischen Jugendstrategie: Welche Entwicklungsbedarfe werden erkennbar und wo müssen strategische Ziele zuvorderst ansetzen?</p> <p>#lassunsreden lädt Sie und Euch herzlich dazu ein, einen Blick auf erste Ergebnisse zu werfen und gemeinsam mit der Evaluationsleitung und weiteren Gesprächsgästen zu diskutieren.</p> <p><em><strong>Datum: 25. November 2022</strong> (10:00 – 14:00 Uhr)</em><br><em><strong>Ort: Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig</strong></em></p> </div> „Medien. Macht. Zukunft.“ – YouMeCon in Hamburg! https://agfj-hamburg.de/aktuell/medien-macht-zukunft-youmecon-in-hamburg/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:8fa05ac5-b2d6-d271-8ff4-e228753d247c Tue, 06 Sep 2022 15:23:34 +0200 Vom 27. bis 30. Oktober findet die Youth Media Convention in Hamburg statt! Die Jugendpresse Deutschland lädt junge Medienbegeisterte zwischen 16 und 27 Jahren ein mitzumachen. Neben der Vermittlung von Medienkompetenzen, Einstiegshilfen in die Medienarbeit geht es um die inhaltliche Auseinandersetzung mit aktuellen Themen. Unter dem diesjährigen Leitthema &#8222;Medien. Macht. Zukunft.&#8220; sollen unter anderem besprochen &#8230; <a href="https://agfj-hamburg.de/aktuell/medien-macht-zukunft-youmecon-in-hamburg/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">&#8222;Medien. Macht. Zukunft.&#8220; &#8211; YouMeCon in Hamburg!</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p>Vom <strong>27. bis 30. Oktober</strong> findet die Youth Media Convention in Hamburg statt! Die <strong>Jugendpresse Deutschland</strong> lädt junge<br /> Medienbegeisterte zwischen 16 und 27 Jahren ein mitzumachen.</p> <p>Neben der Vermittlung von Medienkompetenzen, Einstiegshilfen in die Medienarbeit geht es um die inhaltliche Auseinandersetzung mit aktuellen Themen. Unter dem diesjährigen Leitthema <strong>&#8222;Medien. Macht. Zukunft.&#8220;</strong> sollen unter anderem besprochen werden, welche Nebenwirkungen der Konsum (digitaler) Medien haben kann, wer in unserer Gesellschaft mächtig oder ermächtigt ist, wer welche Ressourcen und Voraussetzungen hat. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedrohung von Hetze und Fake News und der Abkehr von demokratischen Werten bei gleichzeitig wachsender Zugänglichkeit zu Bildung und Wissen geht es außerdem darum, die aktuelle Rolle von Medien in der digitalisierten Gesellschaft zu analysieren und progressive Entwicklungen zu entwerfen.</p> <p>Alles weitere findest Du auf <a href="http://www.youmecon.de" target="_blank" rel="noopener">www.youmecon.de</a> und auf <a href="https://www.instagram.com/youmecon.official/" target="_blank" rel="noopener">Insta</a>.</p> Thema `Fachkräfte´ beim kommunalen Fachbeirat. https://agot-nrw.de/2022/09/06/thema-fachkraefte-beim-kommunalen-fachbeirat/ AGOT e. V. urn:uuid:b02b16a7-ce9a-998a-eb59-65f9f6bedf7f Tue, 06 Sep 2022 13:20:34 +0200 Der `Kommunale Fachbeirat´, ein Format bei dem wir uns mit interessierten Kolleg*innen aus den kommunalen Jugendämtern zu jugendpolitischen Themen austauschen, hat zum zweiten Mal in diesem Jahr getagt. Das Thema &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/09/06/thema-fachkraefte-beim-kommunalen-fachbeirat/"> <span class="screen-reader-text">Thema `Fachkräfte´ beim kommunalen Fachbeirat.</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div dir="auto">Der `Kommunale Fachbeirat´, ein Format bei dem wir uns mit interessierten Kolleg*innen aus den kommunalen Jugendämtern zu jugendpolitischen Themen austauschen, hat zum zweiten Mal in diesem Jahr getagt.</div> <div dir="auto">Das Thema `Fachkräfte/Fachkräfteentwicklung´ stand im Zentrum der Diskussion und es wurde erneut deutlich, welche Herausforderungen für die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in diesem Kontext stecken.</div> <div dir="auto"><a href="https://agot-nrw.de/kommunaler-fachbeirat/" target="_blank" rel="noopener">https://agot-nrw.de/kommunaler-fachbeirat/</a></div> <div dir="auto"></div> <div dir="auto">#okjasichbarmachen</div> <div dir="auto"></div> Veranstaltungstipp: Wählen unter 18? Lass uns Reden am 20.09.22 https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/veranstaltungstipp-waehlen-unter-18-lass-uns-reden-am-20-09-22.html Feed urn:uuid:b1368f6a-2a5e-3a8a-709c-4734b6a6d6fb Tue, 06 Sep 2022 09:44:00 +0200 <p><strong>Wählen unter 18? - Kontroverse Blickwinkel zur Absenkung des Wahlalters – Teil II </strong></p> <p>...ist der Titel der #lassunsreden - Veranstaltung, zu der wir die JUST Jugendstiftung am <strong>20.9.2022</strong> ganz herzlich nach <strong>Dresden</strong> einlädt:</p> <p>Nachdem in einer ersten Veranstaltung 2021 der Blick aus empirischer, juristischer und demokratietheoretischer Perspektive auf das Thema Wahlalterabsenkung geworfen wurde, sollen in dem zweiten Teil der #lassunsreden Doppelveranstaltung Gelingensbedingungen und Stolpersteine diskutiert werden. Hierbei wird, als Resultat aus der #lassunsreden 2021, ein Gutachten vorgestellt, welches aus juristischer Perspektive die Bedingungen für die Wahlalterabsenkung beschreibt und Empfehlungen ausspricht. Hierbei soll erörtert werden, was es in Sachsen noch braucht, um die Forderung nach einer Absenkung des Wahlalters umzusetzen. Des weiteren soll dabei der Bezug in die Praxis hergestellt werden. Welche Beteiligungsmöglichkeiten haben junge Menschen schon jetzt? Wie werden diese angenommen? Welche Erfahrungen haben andere Bundesländer gesammelt?</p> <p>Wir laden Sie/Euch herzlich dazu ein, diese Fragen gemeinsam mit unseren Gesprächsgästen zu diskutieren.</p> <p><strong>Gesprächsgäste:</strong></p> <p>Susann Rüthrich, Kinder- und Jugendbeauftragte des Freistaates Sachsen</p> <p>Katrin Krumrey, Kinder- und Jugendbeauftragte des Landes Brandenburg</p> <p>Martin Modschiedler, Rechtspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion (angefragt)</p> <p> </p> <p><strong>Impuls:</strong> Norbert Hanisch, Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Sachsen</p> <p><strong>Moderation:</strong> Studienleiter Christian Kurzke, Evangelische Akademie Sachsen</p> <p><strong>Datum:</strong> <strong>20.9.2022</strong>, 16.30 Uhr - 19.00 Uhr</p> <p><strong>Ort:</strong> Jugendzentrum Jugendkirche Dresden, Trinitatisplatz 1, 01307 Dresden</p> <p>Weitere Infos unter <a href="http://www.lassunsreden.info">www.lassunsreden.info</a> und im angehängten Flyer. Gerne können sie die Veranstaltung in ihrem Netzwerk teilen.</p> <p>Die Veranstaltung ist kostenfrei, um vorherige Anmeldung unter <a href="http://www.lassunsreden.info">www.lassunsreden.info</a> wird gebeten</p> BeReal – Banalitäten im Social Web https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/09/06/bereal-banalitaten-statt-hochglanzfotos-im-social-web/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:817928a3-4b8b-a619-a404-dc2f17fbbadf Tue, 06 Sep 2022 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="167" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal-300x167.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal-300x167.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal-640x356.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal.png 650w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Der Vorwurf, auf Social-Media-Portalen wie Instagram würde eine perfekte Scheinwelt anstatt dem alltäglichen Leben abgebildet, ist altbekannt und nicht von der Hand zu weisen. Das Gebaren zahlreicher Influencer*innen, die das Web in ein großes Werbeportal verwandeln, trägt einen enormen Teil dazu bei und färbt unweigerlich auf uns User*innen ab. Der Dienst BeReal unternimmt den Versuch, [&#8230;] <p><img width="300" height="167" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal-300x167.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal-300x167.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal-640x356.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal.png 650w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Der Vorwurf, auf Social-Media-Portalen wie Instagram würde eine perfekte Scheinwelt anstatt dem alltäglichen Leben abgebildet, ist altbekannt und nicht von der Hand zu weisen. Das Gebaren zahlreicher Influencer*innen, die das Web in ein großes Werbeportal verwandeln, trägt einen enormen Teil dazu bei und färbt unweigerlich auf uns User*innen ab. Der Dienst BeReal unternimmt den Versuch, mit spontanen Schnappschüssen den banalen Alltag einzufangen, und hat damit einen kleinen Hype ausgelöst. Wir beleuchten die Frage, was sich daraus für die Medienpädagogik ableiten lässt.</p> <p><span id="more-8338"></span></p> <p>Das Prinzip von <a rel="noreferrer noopener" href="https://bere.al/en" data-type="URL" data-id="https://bere.al/en" target="_blank">BeReal</a> ist simpel: Die App sendet ihren User*innen einmal täglich eine Pushnachricht mit der Bitte, just in diesem Moment ein Foto aufzunehmen und zu veröffentlichen. Dabei arbeitet die App mit beiden Handykameras: Die Rückkamera hält das erlebte Geschehen fest, kurz darauf wird mit der Frontkamera ein Selfie geknipst. Beide Bilder werden ineinander montiert und dann veröffentlicht. Das Posting muss innerhalb von zwei Minuten online sein, spätere Postings werden mit dem Hinweis der Verspätung versehen. Ob das Foto für die gesamte Community oder nur für eigene Freund*innen sichtbar sein soll, kann für jedes Posting einzeln ausgewählt werden.</p> <p>Dieses Prinzip der Egoperspektive führt dazu, dass die bei BeReal veröffentlichten Foto viele Beine zeigen (von Menschen, die im Bett liegen oder im Wartezimmer sitzen), viele Schreibtische und Panoramen, manchmal auch Haustiere, Esstische, Konzertbühnen, Bibliotheksgänge u.ä. Die Darstellung des Alltäglichen ist in unterschiedlichen Varianten zu finden, aber interessanterweise wird schnell deutlich, dass der Alltag der meisten Menschen eben nicht in Luxusvillen oder an Traumstränden stattfindet, sondern oft auch langweilig und trist aussieht. Der Name &#8222;be real&#8220; ist tatsächlich Programm.</p> <p>Ein witziges Zusatz-Feature ist, dass Beiträge mit &#8222;RealEmojis&#8220; kommentiert werden können: Anstatt nur ein Emoji anzuklicken, lässt sich ein Selfie aufnehmen, das (zusammen mit einem Emoji) als Reaktion gepostet wird. Außerdem sind die Fotos aus der Community erst dann sichtbar, wenn man selbst ein aktuelles Foto gepostet hat. </p> <h2>Was bedeutet das für die Medienpädagogik?</h2> <p>Der Reiz von BeReal liegt in meinen Augen darin, dass es einen einfallsreichen, gelungenen Gegenentwurf zu den etablierten Social-Media-Diensten darstellt. Anstatt aufwendig inszenierter Hochglanzfotos und -videos sind hier Schnappschüsse gefragt, die innerhalb von zwei Minuten geknipst und gepostet werden müssen, ohne vorher mit Filtern und Effekten bearbeitet zu werden. Wir können das Konzept von BeReal also hervorragend nutzen, um (wieder einmal, aber aus einer neuen Perspektive) die Mechanismen des Social Web zu hinterfragen und die Diskussion über Authentizität vs. Inszenierung aufzugreifen.</p> <p>Zugleich muss natürlich kritisch hinterfragt werden, wie real die hier veröffentlichten Fotos tatsächlich sind und was die Push-Benachrichtigung für das eigene Nutzungsverhalten bedeutet: In welchen Situationen werden Fotos geknipst, wann wird die Aufforderung besser ignoriert? Was bedeutet der Schnappschuss für meine Mitmenschen und mein Umfeld? Was muss mit Blick auf Urheber- und Persönlichkeitsrechte beachtet werden?</p> <p>Aus Sicht von <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.jugendschutz.net/themen/social-media/artikel/bereal-neues-soziales-netzwerk-mit-bekannten-risiken" data-type="URL" data-id="https://www.jugendschutz.net/themen/social-media/artikel/bereal-neues-soziales-netzwerk-mit-bekannten-risiken" target="_blank">jugendschutz.net</a> sind nicht nur unüberlegte Postings ein Problem, sondern auch die Standortfreigabe, die sich die App erbittet und dann erst wieder deaktiviert werden muss.</p> <p>Wohlwollend betrachtet kann BeReal vielleicht neue Formen der Kreativität befördern: Während die Darstellungs- und Bearbeitungsformen von Instagram &amp; Co. bereits weitverbreitet sind, stellt uns der Zeitdruck dieser App vor die Herausforderung, spontan zu sein und dennoch sehenswerte Fotos zu präsentieren. In welcher Situation sich welche Motive aufdrängen und wie diese gezeigt werden, ist durchaus interessant zu beobachten und kann stets neue Anregungen liefern.</p> <figure class="wp-block-image size-large is-resized"><img loading="lazy" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal2-640x295.jpg" alt="" class="wp-image-8352" width="640" height="295" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal2-640x295.jpg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal2-300x138.jpg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal2-768x354.jpg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal2-1536x707.jpg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/09/bereal2-2048x943.jpg 2048w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /><figcaption>(BeReal-Beispielfotos)</figcaption></figure> <h2>Hat diese Idee eine Zukunft?</h2> <p>Die entscheidende Frage bei neuen Angeboten im Social Web ist immer, ob diese nur ein kurzer Hype sein werden, der schnell verschwindet, oder ob sie sich etablieren können. Auch das Verhalten der Konkurrenz ist ein wichtiger Faktor, der das Fortbestehen entscheidend beeinflussen kann.</p> <p>BeReal wurde <a rel="noreferrer noopener" href="https://cloud.google.com/blog/topics/startups/bereal-creates-reality-based-social-media-using-google-cloud?sara_ecid=nl_upd_1jtzCCtmxpVo9GAZr2b4X8GquyeAc9&amp;nlid=h0s9e6sz" data-type="URL" data-id="https://cloud.google.com/blog/topics/startups/bereal-creates-reality-based-social-media-using-google-cloud?sara_ecid=nl_upd_1jtzCCtmxpVo9GAZr2b4X8GquyeAc9&amp;nlid=h0s9e6sz" target="_blank">2019 in Frankreich gestartet</a> und konnte in diesem Sommer seine bislang größte Popularität genießen: Die Downloadzahlen waren enorm hoch, im August wurden <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.socialmediatoday.com/news/bereal-rises-to-10-million-daily-active-users/630449/" data-type="URL" data-id="https://www.socialmediatoday.com/news/bereal-rises-to-10-million-daily-active-users/630449/" target="_blank">10 Mio. täglich aktive User*innen</a> gezählt. Das ist beachtlich, aber natürlich weit entfernt von den großen Playern. Zudem gibt es bereits kritische Stimmen (wie hier bei <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.vice.com/en/article/4awm5b/bereal-isnt-real-and-makes-everyone-look-extremely-boring?sara_ecid=nl_upd_1jtzCCtmxpVo9GAZr2b4X8GquyeAc9&amp;nlid=h0s9e6sz" target="_blank">Vice</a>), die der Meinung sind, dass das inhaltliche Konzept dauerhaft zu eintönig ist.</p> <p>Die Konkurrenz schläft indes nicht: Instagram arbeitet angeblich an einer Funktion namens <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.giga.de/artikel/ig-candid-challenges-bereal-feature-fuer-instagram/" data-type="URL" data-id="https://www.giga.de/artikel/ig-candid-challenges-bereal-feature-fuer-instagram/" target="_blank">„IG Candid Challenges“</a>, die frappierend an BeReal erinnert, und weitere Dienste werden sicher bald nachziehen. Insgesamt ist fraglich, ob sich das Social Web stärker in Richtung Bewegtbild entwickelt (wofür die Popularität von TikTok spricht) oder ob reine Fotoanwendungen weiterhin populär bleiben können.</p> <p>Zudem macht &#8222;ein einziges Feature noch kein soziales Netzwerk&#8220;, wie bei <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.capital.de/wirtschaft-politik/das-geschaeftsmodell-der-hype-app-bereal-im-check-32689760.html" data-type="URL" data-id="https://www.capital.de/wirtschaft-politik/das-geschaeftsmodell-der-hype-app-bereal-im-check-32689760.html" target="_blank">Capital</a> treffend formuliert wird, langfristig müssten sich die Anbieter noch mehr einfallen lassen, um erfolgreich bleiben zu können. Diesem Punkt kann ich mich nur anschließen: Zwar zähle ich rein alterstechnisch nicht zur Kernzielgruppe, bin aber auch der Ansicht, dass die bisherige Funktionalität dauerhaft zu wenig Abwechslung und Attraktivität generieren wird. </p> <p>Wer weiß, vielleicht fällt den Macher*innen noch mehr Spannendes ein. Vielleicht wird BeReal auch bald aufgekauft, vielleicht werden alle Ideen wieder schamlos adaptiert, um das Original zu zerstören (vgl. Snapchat). In jedem Fall bleibt festzuhalten, dass hier eine originelle Idee umgesetzt wurde, die uns auch für die medienpädagogische Arbeit neue Impulse liefert. </p> Wettbewerb um Sächsischen Integrationspreis 2022 gestartet https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/wettbewerb-um-saechsischen-integrationspreis-2022-gestartet.html Feed urn:uuid:c61b38ef-ec53-0084-1e6e-13b612dd4b5e Mon, 05 Sep 2022 10:24:00 +0200 <p><span class="ng-scope">Bis zum 4. Oktober 2022 können sich Menschen, Initiativen, Unternehmen, Einrichtungen und Vereine um den <a title="https://www.saechsischer-integrationspreis.de/integration.html" href="https://www.saechsischer-integrationspreis.de/integration.html" data-cke-saved-href="https://www.saechsischer-integrationspreis.de/integration.html">Sächsischen Integrationspreis</a> bewerben.<br><br>Ausgezeichnet wird das Engagement für die Integration von Migrant*innen, insbesondere von Geflüchteten aus der Ukraine und anderen Kriegsgebieten.<br>Preisgeld sind 3.000 Euro.</span></p> <p><span class="ng-scope">Weitere Informationen: <a href="https://www.saechsischer-integrationspreis.de" target="_blank" rel="noopener">https://www.saechsischer-integrationspreis.de</a></span></p> Praxistag an der Hochschule Mittweida - 5. Oktober 2022 https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/praxistag-an-der-hochschule-mittweida-5-oktober-2022.html Feed urn:uuid:dfc35b6e-b458-e7e1-b70a-5ce8ffc3ea77 Wed, 31 Aug 2022 11:45:00 +0200 <p>Die Fakultät Soziale Arbeit der Hochschule Mittweida veranstaltet am <strong>05. Oktober den Praxistag 2022</strong> und möchte dazu im Namen des Dekanats herzlich einladen.</p> <p>Der geplante Praxistag soll die Möglichkeit für vielfältigen Austausch und Diskussionen über aktuelle Herausforderungen der Sozialen Arbeit, zwischen Lehrenden, Studierenden, Absolvent:innen sowie Ihnen als Praxispartner:innen bieten. Dazu wird es nach einer Begrüßung eine Podiumsdiskussion geben. Im Anschluss kann in den verschiedenen Arbeitsgruppen unterschiedlichen Fragen und Herausforderungen nachgegangen werden. Sie können sich bei der Anmeldung für zwei verschiedene Arbeitsgruppen (vormittags und nachmittags) eintragen. Sollten Sie Schwierigkeiten oder Herausforderungen haben, melden Sie sich gern unter dieser E-Mail bei mir. Für Ihre Fragen und Anliegen finden wir eine Lösung.</p> <p>In der Mittagspause haben Sie die Möglichkeit, Sich und Ihre Einrichtung zu präsentieren und mit anwesenden Gästen ins Gespräch zu kommen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie dies nutzen möchten. Es werden Stände für das „Speed-Dating“ vorbereitet, sodass Sie sich in einer entspannten Atmosphäre mit Studierenden über Praxiserfahrungen oder andere Eindrücke sowie Fragen austauschen können. Es wird außerdem ein frisches Mittagessen geben, welches vor Ort gekauft werden kann. Hierzu bitten wir Sie, gleichfalls die Anmeldung vorzunehmen.</p> <p>Am Nachmittag werden die Ergebnisse der Arbeitsgruppen in einer „Ergebnisrunde“ mit abschließender Verabschiedung vorgestellt.</p> <p>Der Praxistag wird in einem <strong>Zeitraum von 9:00 – 15:00</strong>, in dem Fakultätsgebäude Medien und Soziale Arbeit (Bahnhofstraße 15, Haus 39, 09648 Mittweida) stattfinden.</p> <p>Sie haben Interesse und möchten noch genauere Informationen dazu haben? Dann schauen Sie gerne auf unserer <strong>Webseite</strong> vorbei: <a href="https://www.sw.hs-mittweida.de/praxistag-05-oktober-2022" target="_blank" rel="noopener">https://www.sw.hs-mittweida.de/praxistag-05-oktober-2022</a></p> <p>Hier finden Sie noch einmal alle Informationen. Darunter einen detaillierten Zeitplan, die Beschreibungen für die Arbeitsgruppen sowie den Link zur Anmeldung.</p> <p> </p> <p>Sie haben Sich bereits entschieden und möchten am Praxistag teilnehmen? Dann gelangen Sie über den folgenden <strong>Link direkt zum Anmeldeformular: </strong><a href="https://www.sw.hs-mittweida.de/praxistag-05-oktober-2022/anmeldung">https://www.sw.hs-mittweida.de/praxistag-05-oktober-2022/anmeldung</a></p> <p>Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung bis einschließlich den 23. September möglich ist.</p> <p>Wir würden uns freuen, Sie am 05. Oktober hoffentlich persönlich hier begrüßen zu dürfen. Bei Nachfragen oder anderen Anliegen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.</p> Fachliche Würdigung des LJHA der Absolvent*innenbefragung https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/fachliche-wuerdigung-des-ljha-der-absolvent-innenbefragung.html Feed urn:uuid:b8d748b4-4a5b-7223-4ff8-d4ea7f8a67ec Tue, 16 Aug 2022 10:54:00 +0200 <p><em>Nach</em><em> Vorstellung der Ergebnisse<a href="#_ftn1"><strong>[1]</strong></a> der Studie von Drößler et al. (2021) im Landesjugendhilfeausschuss (LJHA) im Juni 2021 und einer anschließenden intensiven Befassung in allen Unterausschüssen wurde in der Sitzung im März 2022 eine „fachliche Würdigung“ verabschiedet. Seit mehreren Jahren bildet die Entwicklung des Personalbedarfs in Sachsen Anlass zur Sorge. „Im bundesweiten wissenschaftlichen Fachdiskurs wurde bereits seit 2011 ein Fachkräfteengpass der Kinder- und Jugendhilfe beschrieben, der sich mit der Entwicklung der Fallzahlen und der Überalterung des Personals noch verschärfen sollte.“ (SMS 2022: 2) Auch aus „Rückmeldungen aus der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe in Sachsen wurde deutlich, dass seit geraumer Zeit große Schwierigkeiten bestehen, geeignetes Fachpersonal für Angebote, Einrichtungen und Dienste im Allgemeinen </em>[<em>…</em>]<em> zu gewinnen.“ (ebd.) Dies betrifft neben den Hilfen zur Erziehung auch alle anderen Bereiche der Jugendhilfe.</em></p> <p>Der Landesjugendhilfeausschuss (LJHA) „wendet sich mit der fachlichen Würdigung an die öffentlichen und freien Träger der Jugendhilfe, sich mit den Ergebnissen der Befragung zu befassen und sie für die Strategieentwicklung auf örtlicher und überörtlicher Ebene zu nutzen.“ (SMS 2022: 2) <strong>Denn diese enthält zur Gewinnung und Bindung von Fachkräften in der Kinder- und Jugendhilfe ganz zentrale Schlussfolgerungen<a href="#_ftn1"><sup>[2]</sup></a> mit Blick auf die Fachkräfte- und Nachwuchssicherung</strong>.</p> <p>Als zentrale Themenfelder wurden in der fachlichen Würdigung <strong>Bleibeorientierung, Ausbildungsqualität, Arbeitsklima und Lebensbedingungen </strong>sowie<strong> Quereinstieg</strong> benannt. Für diese werden im Kapitel 4 notwendige Handlungsoptionen formuliert.</p> <p>Insbesondere für Träger dürften die Studienergebnisse im Themenfeld <strong>Arbeitsklima und Lebensbedingungen</strong> für die Fachkräftesicherung und -bindung von Relevanz sein, da sie konkrete Veränderungen in der Ausgestaltung der Arbeitgeberrolle anregen: „Die Umfrageergebnisse sollen in den Gremien […] mit Blick auf die Information und Beratung von Arbeitgebern und deren Strategien zur Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung zur Verfügung gestellt und thematisiert werden.“ (ebd.: 8) Zudem müssen die Rahmungen dem angespannten Arbeitnehmermarkt angepasst werden: „Hier soll es insbesondere um die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Berufseinstieg und Gestaltung der Arbeitsverhältnisse gehen“ (ebd.). Als zwingend notwendig wird dabei „die Qualifizierung und Schulung von Leitungspersonal, die Realisierung unbefristeter Arbeitsverhältnisse zugunsten befristeter Stellen sowie die optimale Gestaltung von Berufseinstiegen“ benannt (ebd.: 7). Hier sind die Träger als Arbeitgeber in der Pflicht.<a href="#_ftn2">[3]</a> Flankierend sind dafür jedoch auch entsprechende Rahmungen in Verantwortung der öffentlichen Hand erforderlich, wie z. B. mittel- und langfristige Planungssicherheit und Förderzusagen.</p> <p>Kritisch betrachtet wird in der fachlichen Würdigung die <strong>Ausbildungsqualität</strong> „der Fachschulen und (Fach-)Hochschulen mit Blick auf die Praktikabilität, Berufsvorbereitung und Berufseinmündung [...]. Hier besteht offensichtlich Bedarf an einer höheren Praxisorientierung insgesamt sowie an einem höheren Praxisbezug der Ausbildungsinhalte. Als positives Beispiel wird die duale Ausbildung der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn im Bereich der sozialen Arbeit benannt. Aber auch hier müsse es jedoch bessere Rahmenbedingungen für die Praxispartner im Bereich der Arbeitsgestaltung und der Finanzierung geben“ (ebd.: 6). Aktuell ist die Ausbildungsvergütung schwer finanzierbar, sodass hier dringend nachgesteuert werden muss, um jungen Menschen den Zugang zu den vorhandenen Praxisstellen, insbesondere in der Studienrichtung Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit<a href="#_ftn3">[4]</a>, zu gewähren. Denn: „Die duale Ausbildung im Bereich der Sozialen Arbeit bietet die Möglichkeit eines besonders praxisgerechten und arbeitsfeldnahen Studiums. Hier sind in erster Linie die Anstellung sowie die Ausbildungsvergütung auf Seiten der Anstellungsträger sicher zu stellen. Darüber hinaus ist die mögliche Förderung bzw. Erstattung auf Seiten der öffentlichen Träger der örtlichen und überörtlichen Jugendhilfe zu prüfen.“ (ebd.: 8) Als eine Handlungsoption wird auch der dringliche Fachaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis benannt: „Sinnvoll erscheint es, diesen Austausch durch die Beteiligung der zuständigen Ressorts in der Regierung des Freistaates (Kinder- und Jugendhilfe/Eingliederungshilfe) zu flankieren“ (ebd.). Ein wesentliches gemeinsames Entwicklungsthema stellt in der Sozialen Arbeit zudem das sogenannte „Profession Branding“ dar, „damit sich auch in Zukunft Menschen für soziale Berufe entscheiden“ (Hesse 2022: 90).</p> <p>Ausführlicher finden sich die Anregungen und Schlussfolgerungen in der fachlichen Würdigung des LJHA. Deren Lektüre und die Befassung mit den Studienergebnissen selbst im eigenen fachlichen Kontext ist angesichts der Komplexität des Themas und der differenziert ableitbaren Stellschrauben sehr zu empfehlen: <strong>„Die Situation eines erhöhten Fachkräftebedarfes wird die Kinder- und Jugendhilfe in Sachsen auch in den nächsten Jahren begleiten. Gezielte Strategien zur Gewinnung von Fachkräften, zum Gestalten des Übergangs in die Praxis der Kinder- und Jugendhilfe sowie das Gestalten von Bedingungen mit Bindungswirkung gehören damit zu den gemeinsamen kontinuierlichen Aufgaben von öffentlichen und freien Trägern der Jugendhilfe“ </strong>(SMS 2022: 9).</p> <p><strong>Anke Miebach-Stiens</strong><br>Geschäftsführung AGJF Sachsen<br>Mitglied im Landesjugendhilfeausschuss</p> <p> </p> <p><strong>Literatur</strong></p> <p>Drößler, Thomas; Geithner, Silke; Schneiderat, Götz; Völlger, Aileen &amp; Wagner, Bernhard (2021): Absolvent:innenbefragung der Ausbildungsgänge für sozial-/heilpädagogische Fach- und Hochschulqualifikationen in Sachsen. Abschlussbericht. <a href="http://www.ehs-dresden.de/fileadmin/FORSCHUNG/apfe-Forschung/Projektberichte/2021-07-02_Bericht_Absolventenbefragung_gesamt.pdf" target="_blank" rel="noopener">www.ehs-dresden.de/fileadmin/FORSCHUNG/apfe-Forschung/Projektberichte/2021-07-02_Bericht_Absolventenbefragung_gesamt.pdf</a> (abgerufen am 01.06.2022).</p> <p>Hesse, Erik (2022): Arbeitgebereigenschaften als Ausgangspunkt für strategisches Recruiting. In: Evangelische Jugendhilfe, 99. Jahrgang, Heft 2/2022.</p> <p>Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) (2022): Fachliche Würdigung zur Absolvent*innenbefragung der Ausbildungsgänge für sozial-/heilpädagogische Fach- und Hochschulqualifikationen in Sachsen. <a href="https://www.landesjugendamt.sachsen.de/download/WuerdigAbsolventenbefragung.pdf">https://www.landesjugendamt.sachsen.de/download/WuerdigAbsolventenbefragung.pdf</a> (abgerufen am 03.06.2022).</p> <p><a href="#_ftnref1">[1]</a> Siehe Beitrag „Was ist Fachkräften wichtig? Erkenntnisse aus der Absolvent*innenbefragung der Ausbildungsgänge für sozial-/heilpädagogische Fach- und Hochschulqualifikationen in Sachsen“ in der vorliegenden Ausgabe, S. 11ff.</p> <p><a href="#_ftnref1">[2]</a> Siehe insbesondere Kapitel 3: Fachliche Einschätzung der Ergebnisse und der Handlungsempfehlungen (SMS 2022: 5ff.).</p> <p><a href="#_ftnref2">[3]</a> Siehe dazu u. a. die Ausführungen zu „Recruiting und Employer Branding“ in Hesse, Erik (2022): Arbeitgebereigenschaften als Ausgangspunkt für strategisches Recruiting. In: Evangelische Jugendhilfe, 99. Jahrgang, Heft 2/2022.</p> <p><a href="#_ftnref3">[4]</a> Aktuell sind die vorhandenen Kapazitäten im Studiengang Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit an der BA Breitenbrunn seit Einführung der Ausbildungsvergütung nicht ausgeschöpft (Auslastung 2020: 23 von ca. 30 Plätzen, 2021: 15 von ca. 30 Plätzen, 2022: bisher 10 von ca. 30 Plätzen besetzt), obwohl es genügend Interessierte an Studien- und Praxisstellen gibt. So blieb in den vergangenen Jahren ca. ein Viertel bis die Hälfte der vorhandenen Studienplätze unbesetzt. Die Ausbildungsvergütung wird aktuell nur in zwei Gebietskörperschaften (Landkreis Erzgebirge und Stadt Chemnitz) über entsprechende Förderinstrumente mitfinanziert. In den Bereichen KiTa, Hilfen zur Erziehung (HzE) und soziale Dienste ist die Kostenübernahme über die regulären Förderinstrumente vergleichsweise unproblematisch möglich und die Studienplatzkapazitäten ausgeschöpft.</p> Einladung zur Fachveranstaltung https://www.zeugnis-verweigern.de/2022/07/18/einladung-zur-fachveranstaltung/ Zeugnisverweigerungsrecht urn:uuid:ec5ecc41-e7d9-4e68-8ef5-7223b7669d02 Mon, 18 Jul 2022 14:27:09 +0200 „Zur Notwendigkeit eines Zeugnisverweigerungsrechts in der Sozialen Arbeit – 50 Jahre sind genug!“am 11.10.2022 um 19:00 Uhr, Veranstaltungszentrum „palisa.de“, Palisadenstraße 48, 10243 Berlin (www.palisa.de) Einladung als PDF-Datei herunterladen <p>„Zur Notwendigkeit eines Zeugnisverweigerungsrechts in der Sozialen Arbeit – 50 Jahre sind genug!“<br>am 11.10.2022 um 19:00 Uhr, Veranstaltungszentrum „palisa.de“, Palisadenstraße 48, 10243 Berlin (<a href="https://www.palisa.de" data-type="URL" data-id="https://www.palisa.de">www.palisa.de</a>)</p> <p>Einladung <a href="https://www.zeugnis-verweigern.de/wp-content/uploads/2022/07/Einladung-Zeugnisverweigereungsrecht-.pdf" data-type="URL" data-id="https://www.zeugnis-verweigern.de/wp-content/uploads/2022/07/Einladung-Zeugnisverweigereungsrecht-.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">als PDF-Datei herunterladen</a></p> Friendship for Peace https://agfj-hamburg.de/aktuell/veranstaltungen/friendship-for-peace/ AGfJ in Hamburg e.V. urn:uuid:a9eccd45-334b-6579-991b-d37d55fadb83 Sat, 16 Jul 2022 10:35:24 +0200 Einladung zu einem ganz besonderen Abenteuer Gemeinsam setzen junge Menschen mit und ohne Fluchterfahrung die Segel für Freundschaft und Frieden und erkunden die Ostsee zwischen Sassnitz und Kiel. Wir laden zum Dialog und interkulturellen Austausch ein. Sailtraining Im Mittelpunkt steht das intensive und gemeinsame Segeln des Schiffes. Alle notwendigen Tätigkeiten, ob im Rigg oder an &#8230; <a href="https://agfj-hamburg.de/aktuell/veranstaltungen/friendship-for-peace/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">Friendship for Peace</span> weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p><strong>Einladung zu einem ganz besonderen Abenteuer</strong><br /> Gemeinsam setzen junge Menschen mit und ohne Fluchterfahrung die Segel für Freundschaft und Frieden und erkunden die Ostsee zwischen Sassnitz und Kiel. Wir laden zum Dialog und interkulturellen Austausch ein.</p> <p><strong>Sailtraining</strong><br /> Im Mittelpunkt steht das intensive und gemeinsame Segeln des Schiffes. Alle notwendigen Tätigkeiten, ob im Rigg oder an Deck, werden nach Anleitung durch die erfahrene Stammcrew gemeinsam durchgeführt. Allein Wind- und Wetterverhältnisse bestimmen den Ablauf der Törns. Je zwei Landtage vor und nach der Zeit auf dem Schiff gehören zum Projekt.</p> <p>Das Sailtraining auf der Brigg Roald Amundsen steht in der Tradition der Förderung der Seemannschaft und Friedensbildung. An Bord wird gemeinsam angepackt und unabhängig von politischen Großwetterlagen echtes Teamwork erlebt und gelebt.</p> <p><strong>Dabei sein!</strong><br /> Wir laden Dich ein, mit uns neue Segelgebiete zu entdecken, gemeinsam Verantwortung zu tragen und an Deck und in den Masten an einem Strang zu ziehen.</p> <p><strong>Zeitraum</strong><br /> 20. August &#8211; 02. September 2022</p> <p><span id="more-2220"></span></p> <p><strong>Was Dich erwartet</strong><br /> Wir fahren gemeinsam in ein Seminarhaus in der Nähe Hamburgs, lernen uns gegenseitig kennen und treffen an Land letzte Vorbereitungen für den Törn.<br /> An Bord organisieren wir uns als „Trainees“ in einem Drei-Wach-System. Im Vierstundenrhythmus sind diese Wachen abwechselnd und reihum für alle Arbeiten auf dem Schiff verantwortlich und erhalten Einblicke in die Navigation, Knoten- wie Wetterkunde und traditionelle Seemannschaft.<br /> Nach intensiven Segelmanövern bleibt immer auch wieder Zeit für gemeinsame Aktionen. Nach Ankunft in Kiel wechseln die Crews und wir bereiten die Zeit auf dem Schiff in einem Haus an der Ostsee nach. Zusammen fahren wir wieder nach Hamburg, wo das Projekt endet.</p> <p><strong>Teilnehmen kannst Du, wenn Du &#8230;</strong></p> <ul> <li>zwischen 16 und 26 Jahre alt bist, Lust hast, neue Leute kennenzulernen und gerne an der frischen Luft bist, und</li> <li>bereit bist, Dich am Gruppenleben und Wachsystem aktiv zu beteiligen und Dich auf die Arbeit an Bord einzulassen.</li> </ul> <p><strong>Teilnehmen kannst Du auch, wenn &#8230;</strong></p> <ul> <li>Du kein Segelprofi bist. Wir lernen gemeinsam das Schiff zu segeln und zu führen. Vorerfahrungen schaden aber auch nicht.</li> <li>Du kein Deutsch sprichst. Wir bemühen uns um Sprachmittlung. Grundkenntnisse in Englisch sind hilfreich für das Miteinander an Bord. Manöversprache ist Deutsch.</li> <li>Du evtl. älter als 26 Jahre bist. Bitte nimm mit uns im Einzelfall Kontakt auf.</li> </ul> <p><strong>Teilnahmebeitrag und Leistungen</strong><br /> Das Projekt wird durch die Sozialbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert. Der Eigenanteil beträgt 550,- Euro* für Teilnehmer*innen aus der Metropolregion Hamburg oder 850,- Euro aus allen anderen Regionen Deutschlands. Für junge Menschen mit Fluchterfahrung entfällt dieser.</p> <p>Inklusive sind die gemeinsame An- und Abreise ab/an Hamburg, Verpflegung, gemeinsame Unterbringung in Mehrbettzimmern/-kabinen in einfachen Unterkünften jeweils zwei Nächte vor und nach dem Törn und auf dem Schiff sowie alle Programm- und Transportkosten vor Ort. Wir schließen für Dich eine Kranken-, Unfall-, Haftpflicht- und Rechtschutzversicherung ab.</p> <p>Die Projekte starten und enden in Hamburg. Reisekosten nach/von Hamburg können nicht erstattet werden.</p> <p>*ggf. weitere Förderung möglich: Bitte kontaktiere uns gerne!</p> <p><strong>Gesundheit</strong><br /> Die Teilnehmer*innen verpflichten sich zur Einhaltung eines<br /> Hygienekonzepts. Alle Teilnehmer*innen und Crewmitglieder müssen sich regelmäßig testen.</p> <p><strong>Anmeldung</strong><br /> Es wird um Anmeldung bis zum 20. Juli 2022 gebeten (s.u.).</p> <p><strong>Neugierig? </strong><br /> Wir auch &#8211; auf DICH!</p> <p><strong>Projektpartner</strong></p> <ul> <li><a href="http://www.mitost-hamburg.de/ueber-uns/" target="_blank" rel="noopener">MitOst Hamburg e.V.</a></li> <li><a href="http://www.sailtraining.de/" target="_blank" rel="noopener">LebenLernen auf Segelschiffen e.V.</a> (Roald Amundsen)</li> </ul> <p><b>Mit freundlicher Unterstützung<br /> </b>durch die <a class="external-link-new-window" title="Opens external link in new window" href="http://www.hamburg.de/basfi/">Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration</a> (Sozialbehörde) der Freien und Hansestadt Hamburg</p> <p><strong>Downloads:</strong></p> <ul> <li><a href="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2022/07/Friendship_for_Peace_Anmeldung.pdf">Friendship for Peace &#8211; Anmeldung</a></li> <li><a href="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2022/07/Friendship_for_peace_2022_Allgemeine_Teilnahmebedingungen.pdf">Allgemeine_Teilnahmebedingungen</a></li> <li><a href="https://agfj-hamburg.de/wp-content/uploads/2022/07/Karte-Friendship-for-Peace-2022.pdf">Karte Friendship for Peace 2022</a></li> </ul> Beachtung von Kindeswohl und Kinderrechte - Veröffentlichung „Leitfaden Rückführungspraxis“ https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/beachtung-von-kindeswohl-und-kinderrechte-veroeffentlichung-leitfaden-rueckfuehrungspraxis.html Feed urn:uuid:f7dc7f9c-dae0-10f1-b4a7-cede9abff819 Mon, 11 Jul 2022 12:51:00 +0200 <p>Das SMI hat im Februar 2022 einen Leitfaden zur Rückführungspraxis mit dem Titel „Durchführung der aufenthaltsrechtlichen Bestimmungen über die Beendigung des Aufenthalts“ veröffentlicht. Dies hat auch Relevanz in die Jugendhilfestrukturen hinein. Im Leitfaden wird im Punkt 6.3.4.4 klargelegt: „Minderjährige werden grundsätzlich nicht aus Kindertageseinrichtungen, der Schule oder einer ähnlichen Einrichtung zur Abschiebung abgeholt.“ (S.14) Weiter heißt es: „Eine Einrichtung, in der eine minderjährige Person ihren dauernden Aufenthalt außerhalb der elterlichen Wohnung hat, ist keine ähnliche Einrichtung. In diesem Fall ist in einer Vorbesprechung das möglichst sensible Vorgehen unter besonderer Beachtung des Kindeswohls zwischen der Ausländerbehörde, die für die Abschiebung zuständig ist, der Polizei und gegebenenfalls weiteren Stellen wie beispielsweise dem Jugendamt und der Einrichtungsleitung im Einzelfall abzustimmen. § 97a AufenthG ist zu berücksichtigen.“ (ebd.) Im Sinne der Wahrung der Kinderrechte und für mehr Handlungssicherheit und Einbindung des zuständigen öffentlichen Trägers (Jugendämter) ist dies ein wichtiger Schritt.</p> <p>Der Leitfaden findet sich unter <a href="https://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=9621&amp;dok_art=Drs&amp;leg_per=7&amp;pos_dok=1&amp;dok_id=undefined">https://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr&#61;9621&amp;dok_art&#61;Drs&amp;leg_per&#61;7&amp;pos_dok&#61;1&amp;dok_id&#61;undefined</a></p> <p>Zuvor hatte der Sächsische Flüchtlingsrat Kritik am Verfahren geäußert, siehe <a href="https://www.saechsischer-fluechtlingsrat.de/de/2022/02/10/leitfaden-rueckfuehrungspraxis-woellers-eiertanz-um-minimalstandards-bei-abschiebungen/">https://www.saechsischer-fluechtlingsrat.de/de/2022/02/10/leitfaden-rueckfuehrungspraxis-woellers-eiertanz-um-minimalstandards-bei-abschiebungen/</a></p> <p>Die AGJF Sachsen führte zum Thema im Mai den Fachtag „Dont’t give it up - Kinderrechte in der Arbeit mit jungen Geflüchteten und ihren Familien“ durch, dessen Dokumentation in Kürze veröffentlicht wird.</p> Empfehlungen rechtskreisübergreifender Zusammenarbeit und Fachempfehlung für die arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit in Sachsen https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/empfehlungen-rechtskreisuebergreifender-zusammenarbeit-und-fachempfehlung-fuer-die-arbeitsweltbezogene-jugendsozialarbeit-in-sachsen.html Feed urn:uuid:a5190f53-faf2-3a70-82b7-7d1f5b3282bd Fri, 01 Jul 2022 10:59:00 +0200 <p>Der Deutsche Verein hat Empfehlungen rechtskreisübergreifender Zusammenarbeit veröffentlicht. Die Weiterentwicklung der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit von SGB II, SGB III, SGB VIII und SGB IX betrifft u.a. die Arbeit an Schnittstellen im Rahmen von Jugendsozialarbeit und Schulsozialarbeit nach §§ 13 und 13a des SGB VIII mit Blick auf junge Menschen am Übergang von Schule und Beruf. Schlaglichter der DV-Empfehlung lauten u.a. mehr abgestimmtes Vorgehen, Barrieren reduzieren und zielgruppengerechte Zugänge schaffen.</p> <ul> <li><a href="https://www.deutscher-verein.de/de/uploads/empfehlungen-stellungnahmen/2021/dv-24-20_weiterentwicklung-sgb-ii.pdf" target="_blank" rel="noopener">„Empfehlungen zur qualitativen Weiterentwicklung der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit von SGB II, SGB III, SGB VIII und SGB IX“ des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge [PDF]</a></li> </ul> <p>Zum Thema der Qualität, u.a. auch an Schnittstellen zu anderen Sozialgesetzbüchern, ist aktuell die Fachempfehlung arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit in Sachsen verabschiedet worden, die u.a. Zielstellungen, Themen und Arbeitsbereiche fachlich untersetzt. Dabei werden z.B. Jugendberatungsstellen gemäß § 13 Abs. 1 SGB VIII als „sozialräumlich ausgerichtete Beratungs- und Anlaufstellen für Jugendliche und junge Erwachsene“ als „notwendiger und zentraler Bestandteil der Angebotsstruktur in der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit in den Gebietskörperschaften im Freistaat Sachsen“ (S. 16) beschrieben. Zudem sind vor allem Kooperationen auch innerhalb der Leistungen des SGB VIII (weiter)zuentwickeln: „Kooperationspartner/innen der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit sind insbesondere sozialraumbezogene bzw. regionale Ansprechpartner/innen der Jugendarbeit, der Mobilen Jugendarbeit, der Schulsozialarbeit, der Jugendmigrationsdienste, aber auch der Hilfen zur Erziehung und der Jugendhilfe im Strafverfahren.“ (S. 26)</p> <ul> <li><a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/2022/Empf_ArbWeltbezogJugSozArb.pdf">„Fortschreibung der Fachempfehlung zur arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit im Freistaat Sachsen“ vom Landesjugendhilfeausschuss verabschiedet am 16.06.2022 [PDF]</a></li> </ul> Unwahrscheinliche Bildungskarrieren – Einladung zu Forschungsprojekt https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/unwahrscheinliche-bildungskarrieren-einladung-zu-forschungsprojekt.html Feed urn:uuid:c18d6759-1dec-8e2f-2ad7-2065cb832a80 Fri, 01 Jul 2022 10:19:00 +0200 <p>Das Projekt „gelB“ befasst sich mit unwahrscheinlichen Bildungsverläufen junger Menschen. Dabei werden Bildungserfolge im Zusammenhang mit benachteiligten Lebensbedingungen thematisiert. Das Projekt geht der Frage nach, ob und unter welchen Bedingungen die Kinder- und Jugendhilfe einen Beitrag zu erfolgreichen Bildungsprozessen leisten kann und welche Bildungsbarrieren ihre Adressat*innen dabei zu bewältigen haben.</p> <p>Dazu führt das BMBF-Forschungsprojekt „gelB“ aktuell eine Studie zu Bildungskarrieren von Adressat*innen der Jugendhilfe durch. Gesucht sind sogenannte „Bildungsaufsteiger*innen“ im Alter von 14 bis 21 Jahren, die</p> <ul> <li>entweder ein Gymnasium besuchen oder das (Fach-)Abitur anstreben oder</li> <li>einen mittleren Schulabschluss erreicht haben und sich auf Ausbildungsplätze bewerben oder aktuell eine Berufsausbildung absolvieren</li> <li>Adressat*innen der offenen (oder auch ambulanten und stationären) Kinder- und Jugendarbeit sind und</li> <li>Eltern haben, deren Bildungsabschlüsse nicht zu einem Studium berechtigen.</li> </ul> <p>In Form von offenen Interviews sollen die Teilnehmenden befragt werden. Als Dankeschön und Anerkennung erhalten sie im Anschluss eine kleine Prämie.</p> <p>Aus den Befunden werden empirisch fundierte Empfehlungen für bildungsbezogene Praktiken in den Hilfen und der offenen und mobilen Kinder- und Jugendarbeit formuliert.</p> <p>Kontakt und Rückfragen:</p> <p style="padding-left: 40px;">Lisa Vatter: <a title="lisa.vatter@uni-bielefeld.de" href="mailto:lisa.vatter@uni-bielefeld.de">lisa.vatter@uni-bielefeld.de</a></p> <p style="padding-left: 40px;">oder</p> <p style="padding-left: 40px;">Projekt „MUT“: <a title="mut@agjf-sachsen.de" href="mailto:mut@agjf-sachsen.de">mut@agjf-sachsen.de</a></p> Vortrag zum Rechtsgutachten „Freiheitsentziehende Maßnahmen und geschlossene Unterbringung nach § 1631b BGB in der Kinder- und Jugendhilfe https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/06/2147/ urn:uuid:db993231-e021-aacb-7c3e-0d6f0edc7d57 Wed, 29 Jun 2022 16:35:41 +0200 Online-Veranstaltung: Vortrag &#38; Diskussion zum Rechtsgutachten „Freiheitsentziehende Maßnahmen und geschlossene Unterbringung nach § 1631b BGB in der Kinder- und Jugendhilfe“ am 28.09.2022 Immer wieder gibt es in der Kinder- und Jugendhilfe Diskussionen um freiheitsentziehende Maßnahmen und geschlossene Unterbringungen.&#160; – Aber &#8230; <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/06/2147/">Weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <figure class="wp-block-table"><table><tbody><tr><td><strong>Online-Veranstaltung: Vortrag &amp; Diskussion zum Rechtsgutachten „Freiheitsentziehende Maßnahmen und geschlossene Unterbringung nach § 1631b BGB in der Kinder- und Jugendhilfe“ am 28.09.2022</strong></td></tr><tr><td>Immer wieder gibt es in der Kinder- und Jugendhilfe Diskussionen um freiheitsentziehende Maßnahmen und geschlossene Unterbringungen.&nbsp; – Aber inwiefern sind solch massive Eingriffe in die Freiheitsrechte junger Menschen in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe rechtlich überhaupt zulässig? Und unter welchen Voraussetzungen sind sie es nicht? Wie können Betroffene gegen Freiheitsentzug in der Kinder- und Jugendhilfe vorgehen?</td><td><img loading="lazy" src="https://files.crsend.com/239000/239941/images/ombuschaft-icon-gutachten.png" width="113" height="127"><strong></strong></td></tr><tr><td>In dieser Online-Veranstaltung wird Prof. Dr. jur. Janssen&nbsp; wesentliche Inhalte aus ihrem Rechtsgutachten „Freiheitsentziehende Maßnahmen und geschlossene Unterbringung nach § 1631b BGB in der Kinder- und Jugendhilfe“ vorstellen.<br><br>&#8230; mehr Informationen und ANMELDUNG unter diesem <a href="https://239941.seu2.cleverreach.com/m/13692062/630670-4d2e8cf14aafc52368b53184a913b0409f4003ef58107c10e2303485ac0c8943a9ef2e27ce106a4e058c76a4ef873280">LINK zum Sondernewsletter der <em><em>Bundeskoordinierungsstelle Ombudschaft in der Kinder- und Jugendhilfe</em></em></a><br><br></td></tr></tbody></table></figure> Bionische Elemente https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/06/28/bionik-die-kreative-cousine-der-biologie/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:80a6f480-2227-6f87-1266-6e07270a440a Tue, 28 Jun 2022 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="191" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD-300x191.jpeg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD-300x191.jpeg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD-640x406.jpeg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD-768x488.jpeg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD-1536x975.jpeg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD.jpeg 1759w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Design und Kreativität werden selten mit Naturwissenschaften verbunden. Die interdisziplinäre Bionik funktioniert genau nach diesem Prinzip: Ungewöhnliches verbinden. Mit zwei digitalen Tools kann so Bionik auch spannend und kreativ für Jugendliche in medienpädagogischer Form vermittelt werden. Die Haut ist ein faszinierendes Organ. Auf einem Quadratmillimeter werden 50 sogenannte Merkel-Rezeptoren aktiviert. Sie übertragen Druckkräfte, quasi Mini-Vibrationen. [&#8230;] <p><img width="300" height="191" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD-300x191.jpeg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD-300x191.jpeg 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD-640x406.jpeg 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD-768x488.jpeg 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD-1536x975.jpeg 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/527A187C-D435-4578-A8FA-98607DF96BDD.jpeg 1759w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Design und Kreativität werden selten mit Naturwissenschaften verbunden. Die interdisziplinäre Bionik funktioniert genau nach diesem Prinzip: Ungewöhnliches verbinden. Mit zwei digitalen Tools kann so Bionik auch spannend und kreativ für Jugendliche in medienpädagogischer Form vermittelt werden.</p> <p><span id="more-8294"></span></p> <p>Die Haut ist ein faszinierendes Organ. Auf einem Quadratmillimeter werden 50 sogenannte Merkel-Rezeptoren aktiviert. Sie übertragen Druckkräfte, quasi Mini-Vibrationen. Jede kleinste Berührung erzeugt damit eine Vibration in unserem Körper. Haptische Erfahrungen sind daher besonders immersiv und im medienpädagogischen Kontext spannend. Eine Möglichkeit diese kreativ zu erleben, schafft das Prinzip der Bionik: analog durch Berührung und digital mittels medienpädagogischer Tools wie dem Konstruktionsprogramm „TinkerCAD“ oder „Autodraw“.</p> </p> <h2>Was ist eigentlich genau Bionik?&nbsp;</h2> <p>Es sind Phänomene aus der Natur, die auf neue, kreative Weise in die Welt der Menschen übertragen werden. Mechanismen aus der Natur werden beobachtet und anschließend für die Technik in einem neuen Kontext angewendet. Diese Methode nennt man in der Bionik „Biology-Push“. Ein führender Bionikforscher ist an diese Stelle Werner Nachtigall. Bionik ist für ihn keine Nachahmung der Natur, sondern vielmehr eine kreative Adaption: „Die Natur gibt Anregungen, die der Ingenieur nicht kopiert, sondern in die konstruktive Gestaltung &#8211; lege artis seiner Wissenschaft einbringt.“</p> <p>Einer dieser Ingenieure war der Schweizer Georges de Mastrel. Durch Zufall stieß er auf die Klettpflanze beim Spazieren mit seinen Hunden. Die Blüten fielen dabei auf das Fell der Hunde. Beim genaueren Hinsehen unter dem Mikroskop fand Mastrel heraus, dass die Pflanze kleine Haken besitzt, die für die Haftung sorgen. Er verstärkte die Haftkraft in seiner Erfindung, indem er nicht eine, sondern zwei Flächen mit Haken verbinden ließ: der Klettverschluss war geboren. 1951 meldete Mastrel sein Patent für textile Strukturen an. So und ähnlich sind viele Tiere und Pflanzen zur Inspiration für technische Erfindungen avanciert.</p> <h3>Bionische Projektumsetzung in Schulen und Freizeiteinrichtungen</h3> <p>Das Haptische und Sensorische am Modellbau sowie die kreativen und offenen Methodenmöglichkeiten sind somit ideal, um sie an die Lebenswelt von Jugendlichen anzupassen: ob im Bereich Musik, Games oder Mode &#8211; alles kann bionisch und kreativ gestaltet werden. Die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität ist während der Jugendphase besonders prägnant, daher ist es empfehlenswert, dass das bionische Thema in Form einer Projektarbeit individuell auf die Jugendlichen angepasst wird und die Jugendlichen anspricht. Da die einzelnen Schritte eines solchen Projektes selbstständiges Arbeiten und auch komplexe Zusammenhänge zu verstehen erfordert, empfiehlt es sich, das Projekt für Jugendliche ab 14 Jahren einzusetzen. Das Bauen mit analogen Modellen bietet die Möglichkeit, digitale Werkzeuge und Social-Media-Plattformen mit der analogen Welt zu verbinden. Der Vorteil der Bionik ist, dass sie interdisziplinär funktioniert und somit einen wichtigen Denkanstoß für zukünftige Lehrmethoden bietet.</p> <h3>Methode</h3> <p>Hier geht es zum Download der <strong>medienpädagogischen Handreichung</strong> für die Durchführung eines Bionik-Projektes:</p> <div class="wp-block-file"><a href="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bionik_Medienpaedagogische-Handreichung.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Bionik_Medienpaedagogische-Handreichung_Magdalena Höhne</a><a href="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bionik_Medienpaedagogische-Handreichung.pdf" class="wp-block-file__button" download>Herunterladen</a></div> </p> <h2>Digitale Design-Tools: Autodraw und TinkerCAD</h2> <p><strong>„Autodraw“</strong> ist ein browserbasiertes Zeichenprogramm, welches ohne Anmeldung oder Registrierung funktioniert. Sobald die URL im Browser geöffnet wird, wird das Interface des Programms zur Verfügung gestellt. Es bietet zum einen die Erstellung einfacher Skizzen und zum anderen das Collagieren mit verschiedenen Items in Form von Symbolen oder Gegenständen. Dadurch lassen sich unkompliziert und anonym kreative Entwürfe erstellen.</p> </p> <p><strong>„TinkerCAD“ </strong>ist ein Konstruktionsprogramm, welches speziell für Kinder und Jugendliche entwickelt wurde. Es dient der Zeichen- und Entwurfsgestaltung und ist ein pädagogisches Online-Programm, kostenlos sowie browserbasiert. <br />Zur Nutzung wird eine Mail-Adresse bei der Registrierung benötigt. Diese kann auch anonym sein. Um zu Hause, Entwürfe zu gestalten, bietet das Programm die Funktion „Make at home“ an.</p> </p> <p>Hier werden nicht nur geometrische Formen und Linien in abstrakter Form als Vorlage angezeigt, sondern auch Alltagsgegenstände können in den Entwurf eingearbeitet werden wie Pappe, Metalldosen, Stifte, Klopapierrollen und Ohrstäbchen. So kann zunächst der Entwurf im Konstruktionsprogramm visualisiert und anschließend mit den Originalmaterialien zu Hause analog gebaut werden. Das virtuell gebaute Modell kann zum Beispiel auch anschließend in eine virtuelle LEGO-Ansicht transformiert werden und zu Hause mit richtigen LEGO-Steinen gebaut werden.</p> </p> <h2>Fazit</h2> <p>Die zwei vorgestellten Tools lassen sich unkompliziert und kreativ als Grundlage für gestalterische Aktivitäten mit Jugendlichen umsetzen. Besonders das Thema der Bionik bietet sich hier an, da es Kreativität, Haptik und Wissenschaft verbindet. Aber auch andere Themen lassen sich mit den Tools gut umsetzen. Empfehlenswert ist, dass die Jugendlichen selbst wählen können, welches Thema sie umsetzen möchten. Die pädagogische Handreichung kann hier als Ansatz dienen, doch Änderungen sind möglich und förderlich.</p> 3. Episode "Eine Stunde Mut" https://www.dolledeerns.de/2022/06/27/3-episode-eine-stunde-mut/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:51bac0fe-aad9-91b1-a175-0a5b4f5aef69 Mon, 27 Jun 2022 15:58:00 +0200 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4271316229"><div id="cc-m-14675402029" class="j-module n j-text "><p> Der Podcast der ganz besonderen Art. Trigger-Warnung!<br/> <a href="https://eine-stunde-mut.letscast.fm/episode/jetzt-erst-recht" target="_blank">https://eine-stunde-mut.letscast.fm/episode/jetzt-erst-recht</a> </p> <p class="MsoNormal"> &#xA0; </p> <p class="MsoNormal"> Die Dritte Episode eine Stunde Mut ist da. Eine weitere Geschichte die ber&#xFC;hrt. In dieser Episode geht es um Joy, die sexualisierte Gewalt durch ihren Freund erlebt hat. Joy erz&#xE4;hlt wie sie ihren Weg gefunden hat und gegangen ist, ebenso was und auch wer ihr dabei geholfen hat. Sie findet Worte die so klar und deutlich von der Aussage sind und die Emotionen nicht besser beschreiben k&#xF6;nnen<s>.</s> </p> <p class="MsoNormal"> Dabei schafft sie es f&#xFC;r das Unaussprechliche Wort zu finden, die so klar, deutlich und auf den Punkt sind und gleichzeitig all die Emotionen beschreiben, die damit einhergehen. </p> <p class="MsoNormal"> Eine junge heranwachsende Frau die mitten ins Herz trifft und Worte f&#xFC;r das Unaussprechliche findet. Joy m&#xF6;chte anderen Betroffenen durch ihre Geschichte Mut machen, sich Hilfe zu holen und nicht alleine zu bleiben.<br/> Bitte achtet beim Zuh&#xF6;ren auf eure Grenzen oder h&#xF6;rt euch den Podcast gemeinsam mit einer Vertrauensperson an. Falls ihr w&#xE4;hrenddessen oder danach das Gef&#xFC;hl habt mit jemandem reden zu wollen, bekommt ihr professionelle Hilfe unter:<br/> <a href="http://www.nexus-hamburg.de/">www.nexus-hamburg.de</a> </p> <p> www. Hilfetelefon.de </p></div></div> 2. Episode "Eine Stunde Mut" https://www.dolledeerns.de/2022/06/22/2-episode-eine-stunde-mut/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:71cf1408-7dba-2284-5a9b-0edd580775d0 Wed, 22 Jun 2022 15:37:16 +0200 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4271312429"><div id="cc-m-14675391929" class="j-module n j-text "><p> Der Podcast der ganz besonderen Art. Trigger-Warnung!<br/> <a href="https://eine-stunde-mut.letscast.fm/episode/jetzt-erst-recht" target="_blank">https://eine-stunde-mut.letscast.fm/episode/jetzt-erst-recht</a><br/> <br/> Die zweite Episode eine Stunde Mut ist da. Wieder eine Geschichte die ber&#xFC;hrt. Maja hat sexualisierte Gewalt am Arbeitsplatz erlebt und teilt mit uns ihren Weg. Welche Erfahrungen sie mit der Justiz gemacht hat und wie Menschen in ihrem Leben hilfreich an ihrer Seite sind und waren, ebenso wie Menschen weniger hilfreich waren. Eine gro&#xDF;artige junge Frau die gek&#xE4;mpft hat, f&#xFC;r sich eingestanden ist und nie aufgegeben hat. Die den Mut und die Kraft hat &#xFC;ber das Erlebte zu sprechen und anderen Menschen die M&#xF6;glichkeit gibt, hinzusehen, hinzuf&#xFC;hlen und ins Nachdenken zu kommen ohne zu verurteilen.&#xA0;<br/> <br/> Bitte achtet beim Zuh&#xF6;ren auf eure Grenzen oder h&#xF6;rt euch den Podcast gemeinsam mit einer Vertrauensperson an. Falls ihr w&#xE4;hrenddessen oder danach das Gef&#xFC;hl habt mit jemandem reden zu wollen, bekommt ihr professionelle Hilfe unter:<br/> <a href="http://www.nexus-hamburg.de">www.nexus-hamburg.de</a><br/> www. Hilfetelefon.de </p></div></div> mppb22 in Fulda – Die Anmeldung startet! https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/06/22/mppb22-anmeldung-startet/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:8603b591-cc4e-7cb5-2d04-10247213a306 Wed, 22 Jun 2022 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="105" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/image001-300x105.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/image001-300x105.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/image001-640x225.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/image001-768x269.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/image001.png 1063w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Es geht los! Die Anmeldung für das Barcamp des Medienpädagogik Praxisblogs – unser Praxiscamp #mppb22 – ist freigeschaltet. Die Fakten auf einen Blick: am 07. bis 08. September 2022 in Fulda Anmeldung hier: https://barcamps.eu/medienpaedagogik-praxis-camp-2022/ Teilnahmebeitrag: 40,00 Euro Um was geht es beim Praxiscamp? Seit 2016 veranstalten wir jährlich ein großes Barcamp zu medienpädagogischen, gesellschaftspolitischen und [&#8230;] <p><img width="300" height="105" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/image001-300x105.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/image001-300x105.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/image001-640x225.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/image001-768x269.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/image001.png 1063w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Es geht los! Die Anmeldung für das Barcamp des Medienpädagogik Praxisblogs – unser Praxiscamp #mppb22 – ist freigeschaltet.</p> <p><strong>Die Fakten auf einen Blick:</strong></p> <ul> <li>am 07. bis 08. September 2022</li> <li>in Fulda</li> <li>Anmeldung hier: <a rel="noreferrer noopener" href="https://barcamps.eu/medienpaedagogik-praxis-camp-2022/" target="_blank">https://barcamps.eu/medienpaedagogik-praxis-camp-2022/</a></li> <li>Teilnahmebeitrag: 40,00 Euro </li> </ul> <p><strong>Um was geht es beim Praxiscamp?</strong></p> <p><a rel="noreferrer noopener" href="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/praxiscamps/" target="_blank">Seit 2016</a> veranstalten wir jährlich ein großes Barcamp zu medienpädagogischen, gesellschaftspolitischen und Bildungs-Themen.<br />Es geht um Ideen für neue Projektformen oder Methoden, Brainstormings zu medien- und gesellschaftspolitischen Themen oder speziellen Zielgruppen, Erfahrungsaustausch mit konkreten Tools, Berichte über innovative Projekte, neue Materialien – und alles, was Dir einfällt und du einbringen willst.<br />&nbsp;<br />Die genauen Inhalte des Praxiscamps werden von den Menschen bestimmt, die dabei sind: Sie schlagen vor, welche Themen in den Sessions besprochen oder bearbeitet werden sollen. Das finale Programm findet gemeinsam vor Ort statt.&nbsp;&nbsp;</p> <p><strong>Was kostet mich das Praxiscamp?</strong><br />Für das Barcamp fällt ein Teilnehmendenbetrag von 40,00 Euro an, dieser sichert die Nutzung der Räumlichkeiten und Technik, die komplette Verpflegung mit Kaffee, Tee und vegan/vegetarischen Essen und die Wohlfühlatmosphäre. <br />Weiterhin entstehen Fahrt- und Übernachtungskosten, die du selber tragen musst.&nbsp;<br />&nbsp;<br />Wenn du uns mit Arbeitskraft auf dem Praxiscamp unterstützen magst, laden wir dich gerne ein. Weitere Infos dazu findest du hier unter <a rel="noreferrer noopener" href="https://barcamps.eu/medienpaedagogik-praxis-camp-2022/helfen" target="_blank">helfen</a>.</p> <p><strong>Wie funktioniert die Anmeldung?</strong><br />Wenn du das erste Mal zum Praxiscamp kommst, registriere dich bitte zunächst: <a rel="noreferrer noopener" href="https://barcamps.eu/users/register" target="_blank">https://barcamps.eu/users/register&nbsp;</a><br />&nbsp;<br />Wenn du schon registiert bist, dann melde dich auf <a href="https://barcamps.eu/medienpaedagogik-praxis-camp-2022/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">https://barcamps.eu/medienpaedagogik-praxis-camp-2022/</a> an und sichere dein Ticket.</p> <p><strong>Wer steht hinter dem Praxiscamp?</strong><br />Das Praxiscamp ist ein ganz wunderbares Gemeinschaftsprojekt. <br />Es wird veranstaltet vom Medienpädagogik Praxisblog und der <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.politische-jugendbildung-et.de/" target="_blank">Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (et)</a>, in Kooperation mit <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.filmreflex.de/" target="_blank">filmreflex</a>, <a rel="noreferrer noopener" href="http://www.meme-ev.de/" target="_blank">Menschen und Medien e.V.</a> und der <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.hs-fulda.de/" target="_blank">Hochschule Fulda</a>. Das Praxiscamp wird mit Mittel des <a href="https://www.bmfsfj.de/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend </a>realisiert. </p> <p><strong>Hast du Fragen?</strong><br />Dann schreib dem Orga-Team: praxiscamp@medienpaedagogik-praxis.de </p> </p></p> „Wir zahlen nicht für eure Kriege! 100 Milliarden für eine demokratische zivile & soziale Zeitenwende“ Aufruf zur Demonstration https://akshamburg.wordpress.com/2022/06/21/wir-zahlen-nicht-fur-eure-kriege-100-milliarden-fur-eine-demokratische-zivile-soziale-zeitenwende-aufruf-zur-demonstration/ Uncategorized – AKS Hamburg urn:uuid:24e0e69e-8287-739b-cf4b-e4ee56d41e23 Tue, 21 Jun 2022 22:14:39 +0200 Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, der AKS Hamburg unterstützt den bundesweiten Aufruf zu der Friedensdemonstration, die am 2. Juli ab 14 Uhr unter dem Motto „Wir zahlen nicht für eure Kriege! 100 Milliarden für eine demokratische zivile &#38; soziale Zeitenwende&#8220; in Berlin stattfinden wird (https://zivilezeitenwende.de). Wir sagen NEIN zur Aufrüstung – JA zur zivilen, solidarischen Entwicklung! [&#8230;] <p></p> <p>Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,</p> <p>der AKS Hamburg unterstützt den bundesweiten Aufruf zu der Friedensdemonstration, die am 2. Juli ab 14 Uhr unter dem Motto <strong>„Wir zahlen nicht für eure Kriege! 100 Milliarden für eine demokratische zivile &amp; soziale Zeitenwende&#8220; </strong>in Berlin stattfinden wird (<a href="https://zivilezeitenwende.de" target="_blank" rel="noreferrer noopener">https://zivilezeitenwende.de</a>).</p> <p>Wir sagen <strong>NEIN zur Aufrüstung – JA zur zivilen, solidarischen Entwicklung!</strong> und rufen dazu auf, das angekündigte Aufrüstungspaket von 100 Milliarden Euro im Grundgesetz gemeinsam zu stoppen und für die Umwidmung der Mittel zum Ausbau des Sozialstaats zu kämpfen.</p> <p>Die Aufrüstungspolitik ist grundfalsch, hochgefährlich und zynisch, weil sie bedeutet, die gesellschaftliche Krise mit Militarismus zu beantworten statt mit sozialem Fortschritt zur Mehrung des Allgemeinwohls. Rüstungs- und Kriegspolitik stehen immer im Gegensatz zur solidarischen Kultivierung der Gesellschaft. Deswegen engagieren wir uns stattdessen für massive öffentliche Investitionen und dauerhafte Ausgabenerhöhungen für Soziales, Gesundheit, Bildung, Kultur und Klima – zur zivilen, demokratischen und sozialen Wohlentwicklung weltweit. (aus dem Aufruf)</p> <p><strong><em>Wir rufen alle auf, mit zu demonstrieren, den Aufruf weiter zu verbreiten und auch weitere potentielle Unterstützerinnen und Unterstützer darauf aufmerksam zu machen.</em></strong></p> <p>Die Liste von mittlerweile über 80 aufrufenden Organisationen wird fortlaufend aktualisiert: <a href="https://zivilezeitenwende.de/unterstuetzerinnen/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">https://zivilezeitenwende.de/unterstuetzerinnen/</a></p> <p>Es wird auch aus Hamburg eine <strong>gemeinsame Anreise </strong>organisiert. Anmeldungen und Nachfragen an: <a rel="noreferrer noopener" href="mailto:hamburg@zivilezeitenwende.de" target="_blank">hamburg@zivilezeitenwende.de<br></a>Weitere Informationen dazu findet ihr hier: <a rel="noreferrer noopener" href="https://zivilezeitenwende.de/anreise/" target="_blank">https://zivilezeitenwende.de/anreise/</a></p> <p></p> <p class="has-text-align-center"><mark style="background-color:rgba(0, 0, 0, 0);" class="has-inline-color has-vivid-cyan-blue-color"><strong>Kommt zur bundesweiten Demonstrationam Samstag, den 02.07.2022,um 14 Uhr, Bebelplatzin Berlin!</strong></mark><br><mark style="background-color:rgba(0, 0, 0, 0);" class="has-inline-color has-vivid-cyan-blue-color"><strong>NEIN zur Aufrüstung – JA zur zivilen, solidarischen Entwicklung!</strong></mark></p> <figure class="wp-block-image size-large is-resized"><a href="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/06/zivilezeitenwende_blau_a4_flyeralarm-726x1024-1.jpg"><img loading="lazy" data-attachment-id="398" data-permalink="https://akshamburg.wordpress.com/2022/06/21/wir-zahlen-nicht-fur-eure-kriege-100-milliarden-fur-eine-demokratische-zivile-soziale-zeitenwende-aufruf-zur-demonstration/zivilezeitenwende_blau_a4_flyeralarm-726x1024-1/" data-orig-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/06/zivilezeitenwende_blau_a4_flyeralarm-726x1024-1.jpg" data-orig-size="726,1024" data-comments-opened="1" data-image-meta="{&quot;aperture&quot;:&quot;0&quot;,&quot;credit&quot;:&quot;&quot;,&quot;camera&quot;:&quot;&quot;,&quot;caption&quot;:&quot;&quot;,&quot;created_timestamp&quot;:&quot;0&quot;,&quot;copyright&quot;:&quot;&quot;,&quot;focal_length&quot;:&quot;0&quot;,&quot;iso&quot;:&quot;0&quot;,&quot;shutter_speed&quot;:&quot;0&quot;,&quot;title&quot;:&quot;&quot;,&quot;orientation&quot;:&quot;1&quot;}" data-image-title="zivilezeitenwende_blau_a4_flyeralarm-726&#215;1024-1" data-image-description="" data-image-caption="" data-medium-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/06/zivilezeitenwende_blau_a4_flyeralarm-726x1024-1.jpg?w=213" data-large-file="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/06/zivilezeitenwende_blau_a4_flyeralarm-726x1024-1.jpg?w=490" src="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/06/zivilezeitenwende_blau_a4_flyeralarm-726x1024-1.jpg?w=726" alt="" class="wp-image-398" width="551" height="777" srcset="https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/06/zivilezeitenwende_blau_a4_flyeralarm-726x1024-1.jpg?w=551 551w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/06/zivilezeitenwende_blau_a4_flyeralarm-726x1024-1.jpg?w=106 106w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/06/zivilezeitenwende_blau_a4_flyeralarm-726x1024-1.jpg?w=213 213w, https://akshamburg.files.wordpress.com/2022/06/zivilezeitenwende_blau_a4_flyeralarm-726x1024-1.jpg 726w" sizes="(max-width: 551px) 100vw, 551px" /></a></figure> neue ESF-Förderrichtlinien für Bildungsmaßnahmen in Kraft https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/neue-esf-foerderrichtlinien-fuer-bildungsmassnahmen-in-kraft.html Feed urn:uuid:9af453b1-0f4a-10e1-37f9-1deeb0fa10aa Mon, 20 Jun 2022 09:28:00 +0200 <p>Die <a title="https://www.revosax.sachsen.de/vorschrift/19621-SMK-ESF-Plus-Richtlinie-Bildungspotenziale-lebenslanges-Lernen-2021-2027" href="https://www.revosax.sachsen.de/vorschrift/19621-SMK-ESF-Plus-Richtlinie-Bildungspotenziale-lebenslanges-Lernen-2021-2027" target="_blank" rel="noopener"><strong>SMK-ESF-Plus-Richtlinie Bildungspotenziale lebenslanges Lernen 2021-2027</strong></a> ist veröffentlicht und in Kraft getreten.</p> <p style="padding-left: 40px;">Förderfähig sind u.a. Vorhaben zur Umschulung zu einem anerkannten Berufsabschluss, Vorhaben zur Erhöhung der Abschlussquote von Schülerinnen und Schülern und Vorhaben für Kinder mit besonderen Lern- und Lebenserschwernissen.</p> <p style="padding-left: 40px;">Die Antragstellung zu den auch für die Jugendhilfe interessanten Vorhabensbereichen können bei der <a title="http://www.sab.sachsen.de/" href="http://www.sab.sachsen.de/" target="_blank" rel="noopener">Sächsischen Aufbaubank</a> gestellt werden.</p> <p>Ebenso erfolgte die Veröffentlichung der <strong><a title="https://revosax.sachsen.de/vorschrift/19642-ESF-Plus-Richtlinie-Zukunft-berufliche-Bildung" href="https://revosax.sachsen.de/vorschrift/19642-ESF-Plus-Richtlinie-Zukunft-berufliche-Bildung" target="_blank" rel="noopener">ESF Plus Förderrichtlinie des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung der Beruflichen Bildung im Rahmen des ESF Plus 2021-2027</a>. </strong>Auch diese Richtlinie ist damit in Kraft.</p> <p style="padding-left: 40px;">Förderfähig sind u.a. Vorhaben für eine zukunftsorientierte berufliche Bildung in Sachsen, regionalspezifische und bedarfsgerechte Einzelprojekte beruflicher Bildung sowie praxisrelevante, nicht in den Ausbildungsordnungen bzw. Lehrplänen enthaltene Zusatzqualifikationen, die zu einem Kompetenzzuwachs bei Auszubildenden führen und die individuellen Chancen beim Übergang in Arbeit erhöhen.</p> <p style="padding-left: 40px;">Unterlagen – insbesondere zum zweistufigen Antragsverfahren – finden sich unter <a title="https://www.sab.sachsen.de/f%C3%B6rderprogramme/sie-planen-ihre-mitarbeiter-oder-sich-selbst-weiterzubilden/esf-plus-richtlinie-zukunft-berufliche-bildung.jsp#tab_program_examples" href="https://www.sab.sachsen.de/f%C3%B6rderprogramme/sie-planen-ihre-mitarbeiter-oder-sich-selbst-weiterzubilden/esf-plus-richtlinie-zukunft-berufliche-bildung.jsp#tab_program_examples" target="_blank" rel="noopener">ESF Plus-Richtlinie Zukunft Berufliche Bildung | Sächsische AufbauBank (SAB)</a></p> <p>Weitere Informationen zum ESF und zum ESF-Begleitausschuss, in dem die AGJF Sachsen mitwirkt, finden sich auch unter <a title="https://www.europa-fördert-sachsen.de/de/" href="https://www.europa-fördert-sachsen.de/de/" target="_blank" rel="noopener">www.europa-fördert-sachsen.de</a> und nach <a title="https://agjf-sachsen.de/login.html" href="http://www.agjf-sachsen.de/login.html" target="_blank" rel="noopener">Login im Mitgliederbereich</a> unter <a title="https://www.agjf-sachsen.de/esf-begleitausschuss.html" href="https://www.agjf-sachsen.de/esf-begleitausschuss.html" target="_blank" rel="noopener">www.agjf-sachsen.de/esf-begleitausschuss.html</a></p> Klimagerechte Mädchen*arbeit - Impulse für eine kritische Umweltbildung https://www.maedchenpolitik.de/files/Dateien/Bilder/Veranstaltungen/Flyer_BAG_Maedchen_politik_KlimaTagung_2022.pdf Aktuelles - Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik urn:uuid:56121c6c-4732-875c-7d77-283a6813c432 Fri, 17 Jun 2022 23:26:39 +0200 <p> <span style="font-family: verdana,geneva;">Wir freuen uns, hiermit den Anmeldestart für unsere bundesweite Fachtagung </span> <span style="color: #666699 !important; font-size: 14pt; font-family: verdana, geneva;">"Klimagerechte Mädchen*arbeit - Impulse für eine kritische Umweltbildung" </span> <span style="font-family: verdana,geneva;">mitzuteilen! <br/><span style="font-size: 11pt;">Es warten spannende Vorträge, Workshops, eine Podiumsdiskussion, ein vielfältiges Rahmenprogramm und jede Menge Austausch auf Sie und Euch. </span></span> </p><p> <strong> <span style="font-family: verdana, geneva; color: #000000 !important;"> <span style="font-size: 11pt;">Nähere Infos im <a title="Fachtagungsflyer Klimagerechte Mädchen*arbeit 2022" href="https://www.maedchenpolitik.de/files/Dateien/Bilder/Veranstaltungen/Flyer_BAG_Maedchen_politik_KlimaTagung_2022.pdf" target="_blank" rel="noopener">Flyer (pdf zum downloaden)</a>.</span> </span> </strong> </p><br/><br/><span style="font-size:12px; color: gray;">(Feed generated with <a href="https://fetchrss.com" target="_blank">FetchRSS</a>)</span> Fachempfehlung zur geschlechterreflektierenden Arbeit mit jungen Menschen im Rahmen des SGB VIII verabschiedet https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/fachempfehlung-zur-geschlechterreflektierende-arbeit-mit-jungen-menschen-im-rahmen-des-sgb-viii-verabschiedet.html Feed urn:uuid:dedbb577-0af8-3b63-083c-c1e6c53fb883 Fri, 17 Jun 2022 12:31:00 +0200 <p>Der LJHA hat in seiner Juni-Sitzung diese sächsische Fachempfehlung beschlossen. Diese unterstützt die Praxis der Jugendhilfe bei der Umsetzung des SGB VIII gemäß §9 Punkt 3.<br>Hier heißt es:</p> <p>&#34;Bei der Ausgestaltung der Leistungen und der Erfüllung der Aufgaben sind [...] die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen, Jungen sowie transidenten, nichtbinären und intergeschlechtlichen jungen Menschen zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung der Geschlechter zu fördern.&#34; Quelle: <a href="https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_8/__9.html" target="_blank" rel="noopener">www.gesetze-im-internet.de/sgb_8/__9.html</a></p> <p>Die Fachempfehlung ist <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Bilder/Aktuelles/2022/Empf_geschlechterreflektArb.pdf">hier</a> abrufbar, die »Fachexpertise zur geschlechterreflektierenden Arbeit mit jungen Menschen im Rahmen des SGB VIII« findet sich <a href="https://www.juma-sachsen.de/files/2020/02/GR_Fachexpertise_SN.pdf" target="_blank" rel="noopener">hier</a>.</p> Kick-off pro:dis am 29.06.2022 https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/kick-off-prodis.html Feed urn:uuid:364915d8-dcea-305a-1208-848d391522fc Tue, 14 Jun 2022 15:24:00 +0200 <p>Wir laden Sie herzlich zur <strong>Kick-off-Veranstaltung des</strong> <strong>Projektes „pro:dis. Qualifizierung und Distanzierungsberatung in Jugendarbeit und angrenzenden Arbeitsfeldern“ am</strong> <strong>Mittwoch, den 29. Juni 2022 von 15:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr im Kraftwerk in Chemnitz</strong> ein. Der Kick-off ist der offizielle und öffentliche Start des Projektes. pro:dis ist die Koordinierungs- und Beratungsstelle für Fachkräfte der Jugendarbeit und angrenzenden Arbeitsfeldern, die in Kontakt zu rechtsorientierten Jugendlichen stehen. Ziel des Projekts ist die Etablierung eines Netzwerkes von qualifizierten Berater*innen vor Ort mit Fokus auf junge Menschen mit neonazistischen und völkisch-nationalistischen Hinwendungsdynamiken im Land Sachsen.</p> <p>Bei einem <strong>Podiumsgespräch mit der Staatsministerin Petra Köpping </strong>werden aktuelle Bedarfe und Anforderungen in dem Themenfeld diskutiert. Darüber hinaus wird es einen <strong>wissenschaftlichen Impulsvortrag von dem Sozialwissenschaftler Kai Nolde</strong> zum Thema „Wissenschaftliche Perspektiven zum Umgang mit (extrem) rechten Herausforderungen in der Jugendarbeit“ geben. Daran anknüpfend wollen wir mit Ihnen/Euch in einen <strong>fachlichen Austausch</strong> gehen, um aktuelle Herausforderungen sowie Synergieeffekte erkennen und besprechen zu können. Das detaillierte Programm können Sie <a href="http://www.agjf-sachsen.de/files/Downloads-Dokumente/Projekte/prodis/Einladung_kick-off-prodis_2022-06-29.pdf" target="_blank" rel="noopener">hier</a> einsehen.</p> <p>Das <a title="https://agjf-sachsen.de/prodis.html" href="http://www.agjf-sachsen.de/prodis.html" target="_blank" rel="noopener">Projekt pro:dis</a> wird gefördert durch das <a title="http://www.demokratiezentrum.sachsen.de" href="http://www.demokratiezentrum.sachsen.de" target="_blank" rel="noopener">Demokratie-Zentrum Sachsen</a> im Rahmen des Programms „<a title="https://www.demokratie-leben.de/" href="https://www.demokratie-leben.de/" target="_blank" rel="noopener">Demokratie leben!“</a> des <a title="https://www.bmfsfj.de/" href="https://www.bmfsfj.de/" target="_blank" rel="noopener">Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend</a>. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.</p> <p>Für eine bessere Planbarkeit bitten wir bei Teilnahmeinteresse um eine Rückmeldung <strong>bis spätestens 27.06.2022 per E-Mail</strong> an <a href="mailto:prodis@agjf-sachsen.de">prodis@agjf-sachsen.de</a>.</p> <p>Für Rückfragen stehen wir gerne telefonisch unter der <a href="tel:+493715336436">0371/53364-36</a> und <a href="tel:+493715336437">-37</a> oder per E-Mail an <a href="mailto:prodis@agjf-sachsen.de">prodis@agjf-sachsen.de</a> zur Verfügung.</p> MedienbildungsHUB: Aktuelles und Hintergründe zur Medienbildung https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/06/14/medienbildungshub/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:22e22e9c-4f2c-9ec3-ae85-63989c0e7651 Tue, 14 Jun 2022 06:00:00 +0200 <p><img width="300" height="57" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-300x57.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-300x57.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-640x121.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-768x145.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-1536x290.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-2048x387.png 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p>Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz, Datenschutz beim Umgang mit Social Media, das Internet der Dinge zuhause, die Medienerziehung der Heranwachsenden, die Digitalisierung an den Schulen – der digitale Wandel berührt uns in fast allen Lebenslagen. Der öffentliche Diskurs zu diesen Themen findet extensiv über viele Kanäle statt und es gibt es eine große Vielfalt spezialisierter Web-Angebote. [&#8230;] <p><img width="300" height="57" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-300x57.png" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="" loading="lazy" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-300x57.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-640x121.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-768x145.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-1536x290.png 1536w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/06/Bildschirmfoto-2022-06-13-um-20.54.05-2048x387.png 2048w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" /></p><p>Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz, Datenschutz beim Umgang mit Social Media, das Internet der Dinge zuhause, die Medienerziehung der Heranwachsenden, die Digitalisierung an den Schulen – der digitale Wandel berührt uns in fast allen Lebenslagen. Der öffentliche Diskurs zu diesen Themen findet extensiv über viele Kanäle statt und es gibt es eine große Vielfalt spezialisierter Web-Angebote. Da gilt es für Laien und Fachleute den Überblick zu behalten. Hierbei hilft der MedienbildungsHUB, die tagesaktuelle Plattform zu Medienbildungsthemen.&nbsp;</p> <p><span id="more-8275"></span></p> <p>Unter <a rel="noreferrer noopener" href="http://www.medienbildungshub.de" target="_blank">www.medienbildungshub.de</a> weist der MedienbildungsHUB auf aktuelle medienbildungsrelevante Artikel hin und liefert Hintergrundinformationen zu Medienbildungs-Themen, die einerseits in der medialen Diskussion stehen, andererseits die Aktivitäten des Grimme-Instituts aufgreifen. Die Website richtet sich an Multiplikator*innen der Medienbildung, an Verbände, Träger und Institutionen in diesem Bereich – und natürlich an alle, die sich für Bildung und Medien interessieren.</p> <p><strong>Das Angebot im Überblick</strong></p> <p>Der sogenannte <a href="https://www.medienbildungshub.de/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">„Monitor“</a> ist das Kernstück des MedienbildungsHUBs. Hier werden Themen und Trends aufgespürt und neue Entwicklungen beschrieben, indem tagesaktuell eine redaktionell betreute Auswahl der öffentlichen Diskussion zur Medienbildung strukturiert und zugänglich gemacht wird.</p> <p>Daneben gibt es im Bereich <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.medienbildungshub.de/thema/" target="_blank">„Thema“</a> ausführliche Artikel zu Fragen, die von längerfristiger Relevanz sind und aktuell in der medialen Diskussion stehen. Hier finden sich</p> <ul> <li>Beiträge, die anhand neuerer Presseartikel einen Überblick zu einem speziellen Inhalt bieten (zum Beispiel <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.medienbildungshub.de/neues-zum-thema-kuenstliche-intelligenz/" target="_blank">„Künstliche Intelligenz“</a> oder <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.medienbildungshub.de/tiktok-wenn-es-ernst-wird-in-der-spass-app/" target="_blank">„Challenges bei TikTok“</a>),</li> <li>eine regelmäßig erscheinende Zeitschriften-Umschau, die medienbildungsrelevante Artikel aus aktuellen Fachzeitschriften vorstellt, und auch</li> <li>ausführliche Beiträge zu (medien-)bildungsrelevanten Aspekten der Arbeit des Grimme-Instituts.</li> </ul> <p>Zuletzt unter „Thema“ erschienen ist der Artikel <a href="https://www.medienbildungshub.de/zwischen-echt-und-gefaket-kriegsbilder-in-unserer-wahrnehmung/" target="_blank" rel="noreferrer noopener">„Zwischen echt und gefaket – Kriegsbilder in unserer Wahrnehmung“</a>, der sich eingehend mit der Informations- und Nachrichtenkompetenz rund um Fotos und Videos auseinandersetzt – wichtig vor allem mit Blick auf die Bilderflut, die uns derzeit aus der Kriegsregion Ukraine erreicht. Wie nehmen wir Bilder wahr? Was hat sich durch Digitalisierung, durch die Nutzung von Sozialen Netzwerken und Messengerdiensten geändert? Wie können wir Fakes und Manipulationen erkennen? Welche Auswirkungen haben solche Bilder auf uns und auf Kinder und Jugendliche?</p> <p>Grimme-Preis, Grimme Online Award, Deutscher Radiopreis – im Bereich <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.medienbildungshub.de/aus-den-preisen/" target="_blank">„Aus den Preisen“</a> spürt die Website medienbildungsrelevanten Aspekten der im Grimme-Institut verorteten Medienpreise nach. Beachtung finden hierbei auch eingereichte Beiträge, die weder Nominierung noch Preis erhalten haben, aber dennoch aus Medienbildungssicht interessant sind. Unter <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.medienbildungshub.de/grimme-forschung/" target="_blank">„Grimme forscht“</a> verlinkt der MedienbildungsHUB auf eine Auswahl der Aktivitäten aus den Forschungsprojekten des Grimme-Instituts und des Grimme-Forschungskollegs an der Universität zu Köln und präsentiert einzelne Ergebnisse.</p> <p>Das Angebot medienbildungshub.de wird bereitgestellt und betreut durch die <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.grimme-medienbildung.de/ueber-uns" data-type="URL" data-id="https://www.grimme-medienbildung.de/ueber-uns" target="_blank">Grimme Medienbildung</a>. </p> <p>++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++</p> <p>Disclaimer: Der Autor des Artikels, Michael Schnell, arbeitte im Grimme-Institut, Bereich Medienbildung.</p> <p>Grimme-Institut / Bereich Medienbildung: Die Grimme Medienbildung bündelt die Aktivitäten des Grimme-Instituts, die der qualifizierten Mediennutzung in Weiterbildung und Kultur dienen und einen Beitrag zur Förderung von Medienkompetenz leisten. Als praxisorientierter Partner bietet das Grimme-Institut Schnittstellen zu diversen Zielgruppen und zur Medienpraxis an und kann dabei auf vielfältige und langjährige Erfahrungen in der medienpädagogischen Reflexion, Bewertung und Aufarbeitung sowie den Praxistransfer verweisen.</p> Ein Jahr SGB VIII-Novellierung – AGJ veröffentlicht Publikation und Dokumentation zu Fachveranstaltung verfügbar https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/ein-jahr-sgb-viii-novellierung.html Feed urn:uuid:c9da4308-8978-599f-bdfb-20e82415b2d5 Tue, 07 Jun 2022 15:18:00 +0200 <div>Das novellierte Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII) gilt nun gleich ein Jahr und gehört damit in die Kinder- und Jugendhilfepraxis. Dies hat auch Relevanz für Einrichtungen und Angebote nach § 11. Neben dem dort verankerten, erweiterten Auftrag sind insbesondere auch die Formulierungen des § 9 beachtenswert. Hier heißt es: „Bei der Ausgestaltung der Leistungen und der Erfüllung der Aufgaben sind […] die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen, Jungen sowie transidenten, nichtbinären und intergeschlechtlichen jungen Menschen zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung der Geschlechter zu fördern“ sowie „die gleichberechtigte Teilhabe von jungen Menschen mit und ohne Behinderungen umzusetzen und vorhandene Barrieren abzubauen.“<br><br>Kürzlich ist eine <a style="color: #bb9297; text-decoration: none;" title="https://jugendhilfeportal.de/artikel/sozialgesetzbuch-viii-ueberarbeitete-ausgabe-mit-kjsg" href="https://jugendhilfeportal.de/artikel/sozialgesetzbuch-viii-ueberarbeitete-ausgabe-mit-kjsg" target="_blank" rel="noopener">AGJ-Publikation</a> erschienen, die das SGB VIII auf dem Stand des Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) abbildet.</div> <div> </div> <div>Unter dem Titel „Besser. Stärker. Mehr.&#34; fand im Dezember 2021 eine Fachveranstaltung der AGJF Sachsen zum Thema statt. Prof. Dr. Peter-Ulrich Wendt (Hochschule Magdeburg) ging gemeinsam mit Praktiker*innen der Frage nach, welche Bedeutung das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz für die Praxis der sächsischen Kinder- und Jugendarbeit hat. Die Dokumentation zur Veranstaltung ist für Mitglieder im <a title="https://www.agjf-sachsen.de/login.html" href="https://www.agjf-sachsen.de/login.html" target="_blank" rel="noopener">Login-Bereich</a> verfügbar.</div> <div> </div> <div>Die AGJF Sachsen unterstützt Interessierte beim Praxistransfer des Jugendhilferechts. Kontaktieren Sie uns per E-Mail an <a style="color: #bb9297; text-decoration: none;" title="info@agjf-sachsen.de" href="mailto:info@agjf-sachsen.de">info@agjf-sachsen.de</a>.</div> Neues Beratungsformat 60 plus 15 Minuten https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/neues-beratungsformat-60-plus-15-minuten.html Feed urn:uuid:bf73a17d-60ce-d36c-44b3-8534a3d8927d Fri, 03 Jun 2022 13:24:00 +0200 <p>Ab 1. Juli startet unser neues Beratungsformat &#34;60 plus 15 Minuten&#34;:</p> <p>Um in der Kinder- und Jugendarbeit professionell zu handeln, braucht es ein geplantes Zeitfenster in der Woche, in dem die eigenen Beobachtungen aus der Praxis geschildert und gemeinsam mit anderen Kolleg*innen betrachtet sowie gedeutet werden können. Laut Benedikt Sturzenhecker können dafür bereits 75 Minuten (60+15) wöchentlich ausreichen. Besonders herausfordernd ist dies allerdings gerade für Fachkräfte, die in ihrer Einrichtung allein agieren.</p> <p>Die AGJF Sachsen e.V. bietet „Einzelkämpfer*innen“ und allen interessierten Kolleg*innen eine Plattform, den Blick nach außen zu wagen und die eigene Praxis mit Hilfe der Kraft der Gruppe zu beleuchten und sich Anregungen sowie Ideen für die Weiterarbeit abzuholen. Das Angebot wird durch Mitarbeitende der AGJF Sachsen e.V. moderiert und mit verschiedensten Methoden begleitet.</p> <p>Alle Termine auf einen Blick und zur Anmeldung geht&#39;s hier: <a href="http://www.agjf-sachsen.de/seminare/60-plus-15.html" target="_blank" rel="noopener">https://agjf-sachsen.de/seminare/60-plus-15.html</a></p> Lernen ist Erlebnissache! https://agot-nrw.de/2022/06/02/lernen-ist-erlebnissache/ AGOT e. V. urn:uuid:b3fc85b3-53b9-d7ee-68b0-4f958ca1885f Thu, 02 Jun 2022 08:42:38 +0200 `Lernen ist Erlebnissache!´ lautet der Titel der gerade gestarteten AGOT-NRW Bildungskampagne, denn wer weiß das besser als die Akteur*innen in den Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA). Bereits in 2019 &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/06/02/lernen-ist-erlebnissache/"> <span class="screen-reader-text">Lernen ist Erlebnissache!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p><strong>`Lernen ist Erlebnissache!´</strong> lautet der Titel der gerade gestarteten AGOT-NRW Bildungskampagne, denn wer weiß das besser als die Akteur*innen in den Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA).</p> <p>Bereits in 2019 haben wir uns auf den Weg gemacht, den vielfältigen Lernangeboten und -orten der OKJA zu einer größeren öffentlichen Wahrnehmung zu verhelfen. Lernprozesse in der OKJA zeichnen sich dadurch aus, dass sie sowohl die Möglichkeit als auch die Aufgaben haben, sich immer wieder neu auf das einzulassen, was bei Kindern und Jugendlichen gerade vorne ansteht. Die Vielfalt der Themen und Methoden ist dabei grenzenlos und ohne jegliche Vorgaben.</p> <p>Mit den euch vorliegenden ersten Kampagnenmotiven wollen wir anhand ausgewählter Themen die vielfältigen Bildungsprozesse aus dem Alltagshandeln der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sichtbar machen und für ein weitreichendes Bildungsverständnis außerhalb von klassischen formalen Bildungsformen werben. Mit der Kampagne stellen wir die Bildungsaspekte aus den alltäglichen Interaktionen der Kinder und Jugendlichen in den Vordergrund, um die Offene Kinder- und Jugendarbeit in ihrem Handeln als Bildungsakteurin zu stärken.</p> <p>Weitere Informationen zur Kampagne findet ihr hier:</p> <p><a href="https://agot-nrw.de/themen/bildung/" target="_blank" rel="noopener">https://agot-nrw.de/themen/bildung/</a></p> <p>#lernenisterlebnissache  #okjasichtbarmachen</p> Mädchen*wirtschaft 18. und 19.5.2022 https://www.dolledeerns.de/2022/07/01/m%C3%A4dchen-wirtschaft-18-und-19-5-2022/ www.dolledeerns.de Blog Feed urn:uuid:92acad02-9cd9-b5c6-6d4a-b54b574304a4 Wed, 01 Jun 2022 15:41:00 +0200 <?xml version="1.0"?> <div id="cc-matrix-4271312529"><div id="cc-m-14675392829" class="j-module n j-text "><p> In diesem Jahr haben wir die zweit&#xE4;gige Veranstaltung in einem dezentralen Format durchgef&#xFC;hrt. </p> <p> An den Hamburger Standorten Altona, Bramfeld, Kirchdorf und St. Georg konnten Sch&#xFC;lerinnen* an jeweils zwei unterschiedlichen Workshops teilnehmen. Die Workshops wurden insgesamt von acht Unternehmen/ Betrieben und Innungen durchgef&#xFC;hrt. In jeder Einheit wurden Inhalte zu einem Berufsbild im Handwerk, der Industrie und IT Bereich anhand praktischer Aufgaben vermittelt. Es gabt viele Informationen rund um das Thema &#x201E;Ausbildung&#x201C;. Die Vernstaltung wird organisiert von unserer Fachstelle Berufsorintierung in Kooperation mit der Agentur f&#xFC;r Arbeit, dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt und der Handwerkskammer Hamburg. </p> <p> &#xA0; </p></div></div> Save the date! https://agot-nrw.de/2022/05/23/save-the-date-2/ AGOT e. V. urn:uuid:601af499-5741-aee0-59fc-d2aa44a96383 Mon, 23 May 2022 09:42:19 +0200 Auch in diesem Jahr findet im Rahmen von &#8222;Vielfalt &#8211; Wir leben sie!&#8220; ein jahresabschließender Fachtag statt. Anders als in den letzten Jahres als sogenannter &#8222;Markt der Möglichkeiten&#8220;, bei welchem die &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/05/23/save-the-date-2/"> <span class="screen-reader-text">Save the date!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div class="kvgmc6g5 cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql ii04i59q"> <div dir="auto"> <p>Auch in diesem Jahr findet im Rahmen von &#8222;Vielfalt &#8211; Wir leben sie!&#8220; ein jahresabschließender Fachtag statt. Anders als in den letzten Jahres als sogenannter &#8222;Markt der Möglichkeiten&#8220;, bei welchem die durch die Vielfalt-(AddOn)-Projekte entwickelten Formate/Praxisbeispiele etc. vorgestellt werden.</p> </div> </div> <div class="cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql o9v6fnle ii04i59q"> <div dir="auto">Wann: <strong>08. November von 10-14.30 Uhr</strong></div> </div> <div class="cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql o9v6fnle ii04i59q"> <div dir="auto"> <p>Wo: Wissenschaftspark Gelsenkirchen</p> </div> </div> <div class="cxmmr5t8 oygrvhab hcukyx3x c1et5uql o9v6fnle ii04i59q"> <div dir="auto">Neben der Möglichkeit auch einige Formate zu erproben, warten viele kleinere Überraschungen auf euch. Wir freuen uns sehr auf diesen gemeinsamen Tag des &#8222;Miteinander vielfältig Seins&#8220; in der Praxis.</div> </div> FACHTAG FREIES SPIELEN UND BEWEGEN (WIEDER)ENTDECKEN – ÜBERALL | 1. September 2022 https://aba-fachverband.info/elementor-13962/ ABA-BLOG – ABA FACHVERBAND urn:uuid:02c4e467-871c-f401-2d2e-d9f9f85a9321 Sun, 22 May 2022 10:25:24 +0200 <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="13962" class="elementor elementor-13962"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-95089cc elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="95089cc" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-eadb014" data-id="eadb014" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-b5b7826 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="b5b7826" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <a href="https://aba-fachverband.info/fachtagung-draussenkinder/" target="_blank"> <img width="1024" height="724" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-1024x724.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-1024x724.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-300x212.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-424x300.jpg 424w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-768x543.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-600x424.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-1536x1086.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-2048x1448.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_1-1320x934.jpg 1320w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" /> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-8c56a1e elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="8c56a1e" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-a13d095" data-id="a13d095" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-60d44a2 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="60d44a2" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <a href="https://aba-fachverband.info/fachtagung-draussenkinder/" target="_blank"> <img width="1024" height="724" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-1024x724.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-1024x724.jpg 1024w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-300x212.jpg 300w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-424x300.jpg 424w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-768x543.jpg 768w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-600x424.jpg 600w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-1536x1086.jpg 1536w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-2048x1448.jpg 2048w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/Flyer-ABA-Fachverband_Ohne-Schnittmarken_Seite_2-1320x934.jpg 1320w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" /> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> JugendKlimaKonferenz am 11.06.22 in Chemnitz https://c49.agjf-sachsen.de/newsreader/jugendklimakonferenz-am-11-06-22-in-chemnitz.html Feed urn:uuid:1e3d5eb2-818e-d697-a740-551ab42944dd Fri, 20 May 2022 12:56:00 +0200 <div data-contents="true"> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="asgnf-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="asgnf-0-0"><span data-offset-key="asgnf-0-0">Veranstaltungstipp: </span></div> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="asgnf-0-0"><span data-offset-key="asgnf-0-0">Am Samstag, 11.06.2022 findet in </span><span class="_5zk7" data-offset-key="asgnf-1-0"><span data-offset-key="asgnf-1-0">Chemnitz</span></span><span data-offset-key="asgnf-2-0"> die </span><span class="_5zk7" data-offset-key="asgnf-3-0"><span data-offset-key="asgnf-3-0">JugendKlimaKonferenz</span></span><span data-offset-key="asgnf-4-0"> der Sächsischen Staatsregierung statt. Es wird interessante Workshops und Foren unter Beteiligung vieler Expert*innen sowie der Politik geben. </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="95dj5-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="95dj5-0-0"> </div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="7028q-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="7028q-0-0"><span data-offset-key="7028q-0-0">Im Rahmen der Veranstaltung sollen in einem Format auch Ideen und Möglichkeiten mit Kindern und </span><span class="_5zk7" data-offset-key="7028q-1-0"><span data-offset-key="7028q-1-0">Jugendlichen</span></span><span data-offset-key="7028q-2-0"> diskutiert werden, wie deren Beteiligung bei der Umsetzung der Sächsischen Landesstrategie </span><span class="_5zk7" data-offset-key="7028q-3-0"><span data-offset-key="7028q-3-0">BNE</span></span><span data-offset-key="7028q-4-0"> gestärkt bzw. praktiziert werden kann. </span></div> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="7028q-0-0"> </div> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="7028q-0-0"><span data-offset-key="7028q-4-0">Weitere Infos und Anmeldung unter:</span></div> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="7028q-0-0"><a href="http://www.jugendklimakonferenz.sachsen.de" target="_blank" rel="noopener">www.jugendklimakonferenz.sachsen.de</a></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="f9tu0-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="f9tu0-0-0"><span data-offset-key="f9tu0-0-0"> </span></div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="2rojs-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="2rojs-0-0"> </div> </div> <div class="" data-block="true" data-editor="ae1p1" data-offset-key="f6j2d-0-0"> <div class="_1mf _1mj" data-offset-key="f6j2d-0-0"> </div> </div> </div> SPIELMOBILKARAWANE NRW 2022 https://aba-fachverband.info/draussenkinder-fachtag/ ABA-BLOG – ABA FACHVERBAND urn:uuid:f4ef95f6-7656-ac25-9b6b-e4642a107651 Tue, 10 May 2022 20:12:49 +0200 <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="13936" class="elementor elementor-13936"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-6ab98bc elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="6ab98bc" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-33685c9" data-id="33685c9" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-ec8da81 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="ec8da81" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <img width="607" height="858" src="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/SPielmobilkarawane.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/SPielmobilkarawane.jpg 607w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/SPielmobilkarawane-212x300.jpg 212w, https://aba-fachverband.info/wp-content/uploads/SPielmobilkarawane-600x848.jpg 600w" sizes="(max-width: 607px) 100vw, 607px" /> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> </div> </div> </div> Die nimm!-Akademie – Gemeinsam durch die digitale Welt https://www.medienpaedagogik-praxis.de/2022/05/10/die-nimm-akademie/ Medienpädagogik Praxis-Blog urn:uuid:0e74d71e-6a6c-5062-012a-e74c61587acc Tue, 10 May 2022 06:00:00 +0200 <p><img width="296" height="173" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/NimmAkademie_logo.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="Schriftzug nimm!-Akademie (Logo)" loading="lazy" /></p>Das neue Online-Angebot des Netzwerks Inklusion mit Medien (nimm!) Digitale Formate in die Jugendhilfe bringen und dabei alle im Blick haben – wie kann das gelingen? Genau dieser Frage stellt sich die nimm!-Akademie. Zusammen­­­­ mit dem Kooperationspartner, der tjfbg gGmbH, bietet die LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. Fachkräften der Jugendhilfe in NRW eine Online-Plattform, auf [&#8230;] <p><img width="296" height="173" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/NimmAkademie_logo.jpg" class="attachment-medium size-medium wp-post-image" alt="Schriftzug nimm!-Akademie (Logo)" loading="lazy" /></p></p> <h3><strong>Das neue Online-Angebot des Netzwerks Inklusion mit Medien (nimm!)</strong></h3> <p>Digitale Formate in die Jugendhilfe bringen und dabei <em>alle</em> im Blick haben – wie kann das gelingen? Genau dieser Frage stellt sich die <em>nimm!-Akademie</em>. Zusammen­­­­ mit dem Kooperationspartner, der <em>tjfbg gGmbH</em>, bietet die LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. Fachkräften der Jugendhilfe in NRW eine Online-Plattform, auf der sie Methoden, Workshops und Motivation in Sachen Inklusiver Medienarbeit finden. Dadurch soll die Hemmschwelle, selbst inklusiv zu arbeiten, herabgesetzt und Lust aufs Ausprobieren, auf Begegnung gemacht werden.</p> <p><span id="more-8204"></span></p> <p>In sechs kurzen Themenvideos erklären Jugendliche und Fachkräfte aus dem Kompetenzzentrum für Inklusive Medienarbeit in Köln, der <em>Inklusiven OT Ohmstraße</em>, warum es wichtig ist, als Pädagog*in in die digitale Welt einzusteigen und dabei <em>alle</em> mitzunehmen. Unter den jeweiligen Themenvideos befinden sich Informationen, Materialien und Projektideen, die sofort genutzt werden können.&nbsp;</p> <h3><strong>Einfache und kreative Methoden &#8211; Aus der Praxis! Für die Praxis!</strong></h3> <figure class="wp-block-image size-large is-resized"><img loading="lazy" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Screenshot-2022-03-31-154124-640x396.png" alt="Sechs kleine Kästchen mit Titel und Bild. In jedem Bild sieht man Jugendliche dabei wie sie sich z.B. am iPad, mit verschiedenen Controllern beschäftigen. Einen Fotodrucker und MakeyMakeys." class="wp-image-8208" width="633" height="393" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Screenshot-2022-03-31-154124-640x396.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Screenshot-2022-03-31-154124-300x185.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Screenshot-2022-03-31-154124-768x475.png 768w" sizes="(max-width: 633px) 100vw, 633px" /></figure> <p>Folgende Themenbereiche werden bei der nimm!-Akademie behandelt: Digital zusammen!, Games: gemeinsam, Audio &amp; Podcast, Foto &amp; Video, Social? Sicher! und Coding &amp; Making. Zu jedem Bereich erklären Jugendliche und Fachkräfte, warum es ihnen wichtig ist, dass die Methoden erweitert werden: Sie haben etwas zu sagen, sie wollen mitmachen, sich austauschen und digital dabei sein! <a rel="noreferrer noopener" href="http://www.nimm-akademie.nrw/themen/" target="_blank">Zu den Themenbereichen</a></p> <h3><strong>Digitale Barrierefreiheit auf </strong><a href="http://nimm-akademie.nrw" target="_blank" rel="noreferrer noopener">www.nimm-akademie.nrw</a></h3> <p>Alle Beiträge sowie die Plattform selbst sind barrierefrei. Eine Gebärdendolmetscherin gebärdet das in den Filmbeiträgen Gesagte, ein Text in Leichter Sprache erklärt, worum es bei der nimm!-Akademie geht. Das Wissen des Netzwerks Inklusive Medienarbeit der letzten Jahre soll auch persönlich weitergegeben werden: in Weiterbildungen – digital und vor Ort. Hier kann man erfahren, wie digitale Barrierefreiheit ganz einfach umzusetzen ist, sodass jede*r in der digitalen Welt dabei sein kann. Wie man Medienprojekte so gestaltet, dass alle mitmachen können. </p> <p>Für alle die weitere Informationen zu den Angeboten des Netzwerks Inklusion mit Medien, kurz nimm! erhalten wollen, bietet das Team einen Newsletter an. Zur Anmeldung geht es hier <a rel="noreferrer noopener" href="https://www.nimm-akademie.nrw/newsletter/" target="_blank">https://www.nimm-akademie.nrw/newsletter/</a></p> <figure class="wp-block-image size-medium is-resized"><img loading="lazy" src="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1-300x300.png" alt="Logo Netzwerk Inklusion mit Medienarbeit nimm!" class="wp-image-8245" width="228" height="228" srcset="https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1-300x300.png 300w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1-640x640.png 640w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1-150x150.png 150w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1-768x768.png 768w, https://www.medienpaedagogik-praxis.de/wp-content/uploads/2022/04/Rechteck_nimm-Akademie-1.png 1080w" sizes="(max-width: 228px) 100vw, 228px" /></figure> <h3><strong>Netzwerk Inklusion mit Medien! (nimm!)</strong></h3> <p>Im Netzwerk Inklusion mit Medien vernetzen sich Fachkräfte der Jugendmedienarbeit aus NRW. Das Ziel: Noch mehr inklusive Jugendmedienprojekte! Es gibt: Treffen und Weiterbildungsangebote (analog und digital), einen Blog, eine Jugendplattform und wöchentliche Tool-Tipps. Dabei unterstützt das nimm!-Team Fachkräfte dabei Projekte so anzupassen, dass <em>alle</em> Jugendlichen teilnehmen können – ob mit oder ohne Behinderung. </p> <p>nimm! ist ein Angebot der LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. in Kooperation mit der tjfbg gmbH.</p> <p><strong>Kontakt für Fragen und mehr:&nbsp;</strong> </p> <p><a href="mailto:inklusion@medienarbeit-nrw.de">inklusion@medienarbeit-nrw.de</a></p> <p><a href="http://www.nimm-akademie.nrw">www.nimm-akademie.nrw</a></p> <p><a href="http://www.inklusive-medienarbeit.de">www.inklusive-medienarbeit.de</a></p> <p><em>Disclaimer: Die Autor*innen des Artikels arbeiten bei der LAG LM.</em></p> Lasst den Klotzenmoor Klotzenmoor sein (von Thomas Zurborg) https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/05/lasst-den-klotzenmoor-klotzenmoor-sein-von-thomas-zurborg/ urn:uuid:cbcbd6a6-78ed-e5b7-534b-58898f44294c Sun, 08 May 2022 10:27:50 +0200 Während der Fachtagung &#8220;Wenn Du nicht brav bist, dann kommst Du ins Heim&#8221; am 04.03.2022 in der HAW Hamburg wurden in einem Workshop zur geplanten Einrichtung in Hamburg &#8220;am Klotzenmoorstieg&#8221; Alternativen diskutiert, die das Thema geschlossene Unterbringung obsolet machen. Thmas &#8230; <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/2022/05/lasst-den-klotzenmoor-klotzenmoor-sein-von-thomas-zurborg/">Weiterlesen <span class="meta-nav">&#8594;</span></a> <p>Während der Fachtagung &#8220;Wenn Du nicht brav bist, dann kommst Du ins Heim&#8221; am 04.03.2022 in der HAW Hamburg wurden in einem Workshop zur geplanten Einrichtung in Hamburg &#8220;am Klotzenmoorstieg&#8221; Alternativen diskutiert, die das Thema geschlossene Unterbringung obsolet machen. </p> <p>Thmas Zurborg hat die <a href="https://www.geschlossene-unterbringung.de/wp-content/uploads/2022/05/Lasst-den-Klotzenmoor-Klotzenmoor-sein.pdf" target="_blank" rel="noreferrer noopener">hier downloadbare Stellungnahme</a> dazu verfasst. Darin heißt es u.a. :</p> <p>&#8220;Wenn wir es schaffen, schon vorhandene gute Soziale Arbeit für herausfordernde Kinder weiter zu etablieren bzw. die schon vorhandenen, in Einzelfällen erfolgreichen Interventionen zu einem Gesamtkonzept auszubauen, wird geschlossene Unterbringung hinfällig. Schon im Workshop wurden hier gute Ideen benannt, wie die belasteten Beziehungen von Jugendlichen mit Betreuern in konkreten Stresssituationen entlastet werden können, als Stichwort wurde der Begriff Jugendhotel genannt, in dem Junge Menschen zeitweise quasi „Urlaub“ von den Betreuern machen können und umgekehrt.<br>Es ist, mindestens im Kontext Gewaltprävention bereits gängige Praxis, hoch auffälligen Jugendlichen Soziale Arbeit anzubieten, statt sie wegzuschließen. So konnten verschiedene Kinder durch das Zusammenwirken von Fachleuten wieder in Regelsysteme integriert werden, ohne Zwang auszuüben.<br>Wichtig ist der Aspekt, dass die betroffenen Kinder nicht Schuld sind an ihrer widerständigen Art, sondern das der Widerstand eine im Grunde ganz normale, gesunde Antwort auf nicht vorhandene oder ambivalente Bindungen zu den oft getrennten, mit Sucht- oder Gewaltproblematiken beladenen Eltern und z.T. jahrelangen Beziehungsabbrüchen im Hilfesystem sind.<br>Soziale Arbeit muss hier an den (noch) vorhandenen Ressourcen ansetzen, muss Beziehungen<br>anbieten und halten. So kann es sinnvoll sein, einem Kind oder Jugendlichen unabhängig von seinem Wohnort eine Betreuer*in an die Hand zu geben, der/die den jungen Menschen auch dann weiter betreut, wenn es wieder zu einem Abbruch oder Unterbrechung der Unterbringungsform kommt. Diese*r kann dann als „roter Faden“ der Verlässlichkeit im Hilfesystem agieren.&#8221;</p> <p>&#8230; &#8220;Energie, Konzepte und Geld sollten in die Wiederherstellung tragfähiger sozialer Strukturen fließen statt in den teuren Neubau eines fachlich unsinnigen Projekts.&#8221;</p> #stimmefürdiejugend! https://agot-nrw.de/2022/05/03/elementor-8311/ AGOT e. V. urn:uuid:ccca0619-045c-9ee9-7509-822cdc76ae8c Tue, 03 May 2022 17:16:01 +0200 Gemeinsame Lösungen des Arbeitskreises G5 für die neue Landesregierung Wie wir junge Menschen besser beteiligen Der Arbeitskreis G5 sieht die neue Landesregierung vor der Herausforderung, eine kontinuierliche, politische Gestaltung der &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/05/03/elementor-8311/"> <span class="screen-reader-text">#stimmefürdiejugend!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <div data-elementor-type="wp-post" data-elementor-id="8311" class="elementor elementor-8311" data-elementor-settings="[]"> <div class="elementor-inner"> <div class="elementor-section-wrap"> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-f6a458b elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="f6a458b" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-a8ccec7" data-id="a8ccec7" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-2b4588e elementor-widget elementor-widget-heading" data-id="2b4588e" data-element_type="widget" data-widget_type="heading.default"> <div class="elementor-widget-container"> <h3 class="elementor-heading-title elementor-size-default">Gemeinsame Lösungen des Arbeitskreises G5 für die neue Landesregierung</h3> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-5efa317 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="5efa317" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-66 elementor-top-column elementor-element elementor-element-4758cfd" data-id="4758cfd" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-339c77c elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="339c77c" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p><strong><span id="page3R_mcid18" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Wie wir junge Menschen besser beteiligen</span></span></strong></p><p><span id="page3R_mcid20" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Der</span> <span dir="ltr" role="presentation">Arbeitskreis</span> <span dir="ltr" role="presentation">G5</span> <span dir="ltr" role="presentation">sieht</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">neue</span> <span dir="ltr" role="presentation">Landesregierung</span> <span dir="ltr" role="presentation">vor</span> <span dir="ltr" role="presentation">der </span><span dir="ltr" role="presentation">Herausforderung,</span> <span dir="ltr" role="presentation">eine</span> <span dir="ltr" role="presentation">kontinuierliche,</span> <span dir="ltr" role="presentation">politische</span> <span dir="ltr" role="presentation">Gestaltung</span> <span dir="ltr" role="presentation">der </span><span dir="ltr" role="presentation">Lebensphasen Kindheit und Jugend zu ermöglichen</span> <span dir="ltr" role="presentation">–</span> <span dir="ltr" role="presentation">im Sinne</span> <span dir="ltr" role="presentation">von </span><span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">mit</span> <span dir="ltr" role="presentation">jungen Menschen. Für dieses Ziel ist eine Bereitschaft in all</span><span dir="ltr" role="presentation">en </span><span dir="ltr" role="presentation">Politikbereichen erforderlich, die Interessen und Bedürfnisse junger </span><span dir="ltr" role="presentation">Menschen zu berücksichtigen, in Entscheidungen einzubeziehen und </span><span dir="ltr" role="presentation">ihre</span> <span dir="ltr" role="presentation">Interessenvertretungen</span> <span dir="ltr" role="presentation">aktiv</span> <span dir="ltr" role="presentation">in</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">entsprechenden </span><span dir="ltr" role="presentation">Positionsfindungen einzubinden.</span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-33 elementor-top-column elementor-element elementor-element-9768a31" data-id="9768a31" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-22f5410 elementor-widget elementor-widget-image" data-id="22f5410" data-element_type="widget" data-widget_type="image.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-image"> <img width="1024" height="327" src="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/g5b-1024x327.jpg" class="attachment-large size-large" alt="" loading="lazy" srcset="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/g5b-1024x327.jpg 1024w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/g5b-300x96.jpg 300w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/g5b-768x245.jpg 768w, https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/g5b.jpg 1299w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" /> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-5417f89 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="5417f89" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-ed25086" data-id="ed25086" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-0e46af6 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="0e46af6" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p><span id="page3R_mcid22" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Umfangreiche</span><span dir="ltr" role="presentation">,</span> <span dir="ltr" role="presentation">wirksame</span> <span dir="ltr" role="presentation">und </span><span dir="ltr" role="presentation">kon</span><span dir="ltr" role="presentation">tinuierliche</span> <span dir="ltr" role="presentation">Kinder</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">und </span><span dir="ltr" role="presentation">Jugendbeteiligung</span> <span dir="ltr" role="presentation">erreicht</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">neue</span> <span dir="ltr" role="presentation">Landesregierung</span> <span dir="ltr" role="presentation">durch</span> <span dir="ltr" role="presentation">die </span><span dir="ltr" role="presentation">Entwicklung</span> <span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">Umsetzung</span> <span dir="ltr" role="presentation">von</span> <span dir="ltr" role="presentation">Beteiligungsstrategien</span> <span dir="ltr" role="presentation">auf </span><span dir="ltr" role="presentation">ministerieller Ebene.<br /></span></span><span class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">W</span><span dir="ltr" role="presentation">issenschaftlich fundierte</span> <span dir="ltr" role="presentation">Kinder</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">und Jugendbeteiligung</span> <span dir="ltr" role="presentation">erreicht die </span><span dir="ltr" role="presentation">neue</span> <span dir="ltr" role="presentation">Landesregierun</span><span dir="ltr" role="presentation">g</span> <span dir="ltr" role="presentation">bspw.</span> <span dir="ltr" role="presentation">durch</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">professionelle</span> <span dir="ltr" role="presentation">Befragung </span><span dir="ltr" role="presentation">junger</span> <span dir="ltr" role="presentation">Menschen</span> <span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">Errichtung</span> <span dir="ltr" role="presentation">von</span> <span dir="ltr" role="presentation">Gremien</span> <span dir="ltr" role="presentation">für </span><span dir="ltr" role="presentation">Gesetzesfolgenabschätzung.</span></span></p><p><span id="page3R_mcid26" class="markedContent">Lebensnahe Kinder- und Jugendbeteiligung erreicht die neue Landesregierung durch Etablierung verpflichtender und vielfältiger Beteiligungsformate auf kommunaler Ebene. <br /></span><span id="page3R_mcid36" class="markedContent"></span><span id="page3R_mcid24" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation"><span id="page27R_mcid0" class="markedContent"></span><span id="page27R_mcid1" class="markedContent">Unkomplizierte und schnelle Kinder- und Jugendbeteiligung erreicht die neue Landesregierung durch die Konsultation der landeszentralen Träger der Jugendförderung.</span><br /></span></span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-073aa93 elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="073aa93" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-33 elementor-top-column elementor-element elementor-element-6c435c0" data-id="6c435c0" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-e8a8b12 elementor-view-framed elementor-shape-square elementor-widget elementor-widget-icon" data-id="e8a8b12" data-element_type="widget" data-widget_type="icon.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-icon-wrapper"> <a class="elementor-icon" href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/positionen_g5_landtagswahl.pdf" target="_blank"> <i aria-hidden="true" class="fas fa-comments"></i> </a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <div class="elementor-column elementor-col-66 elementor-top-column elementor-element elementor-element-1239acf" data-id="1239acf" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-86b9890 elementor-widget elementor-widget-heading" data-id="86b9890" data-element_type="widget" data-widget_type="heading.default"> <div class="elementor-widget-container"> <h5 class="elementor-heading-title elementor-size-default"><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/positionen_g5_landtagswahl.pdf" target="_blank">#stimmefürdiejugend! Gemeinsame Lösungen des Arbeitskreises G5 für die neue Landesregierung (.pdf Download)</a></h5> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-b58ec6a elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="b58ec6a" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-0bf52d5" data-id="0bf52d5" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-d5a3107 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="d5a3107" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p><strong><span id="page27R_mcid3" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation"><br />Wie die Jugendförderung ihr Potential voll entfaltet<br /></span></span></strong><span id="page27R_mcid4" class="markedContent"></span><span id="page27R_mcid5" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">Der</span> <span dir="ltr" role="presentation">Arbeitskreis</span> <span dir="ltr" role="presentation">G5</span> <span dir="ltr" role="presentation">sieht</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">neue</span> <span dir="ltr" role="presentation">Landesregierung</span> <span dir="ltr" role="presentation">in</span> <span dir="ltr" role="presentation">der </span><span dir="ltr" role="presentation">Verantwortung,</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">Dynamisierung</span> <span dir="ltr" role="presentation">des</span> <span dir="ltr" role="presentation">Kinder</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">und </span><span dir="ltr" role="presentation">Jugendförderplans beizubehalten</span> <span dir="ltr" role="presentation">und seine Ausstattung zu erhöhen</span><span dir="ltr" role="presentation">. </span><span dir="ltr" role="presentation">Der Schwerpunkt der neuen Landesregierung muss auf Stärkung der </span><span dir="ltr" role="presentation">Strukturen in der gesa</span><span dir="ltr" role="presentation">mten Jugendförderung liegen.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Die Erfahrungen </span><span dir="ltr" role="presentation">mit</span> <span dir="ltr" role="presentation">Dynamisierung,</span> <span dir="ltr" role="presentation">Erhöhung</span> <span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">Strukturstärkung</span> <span dir="ltr" role="presentation">haben</span> <span dir="ltr" role="presentation">den </span><span dir="ltr" role="presentation">Akteuren</span> <span dir="ltr" role="presentation">der</span> <span dir="ltr" role="presentation">Jugendförderung</span> <span dir="ltr" role="presentation">Sicherheit</span> <span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">langfristige </span><span dir="ltr" role="presentation">Wachstums</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span><span dir="ltr" role="presentation">Perspektive</span> <span dir="ltr" role="presentation">verschafft.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Stabile</span> <span dir="ltr" role="presentation">und</span> <span dir="ltr" role="presentation">langfristige </span><span dir="ltr" role="presentation">Strukturen schaffen</span> <span dir="ltr" role="presentation">Planungssicherheit.</span></span></p><p><span id="page27R_mcid7" class="markedContent">Die Pandemiefolgen werden sich langfristig auf die Landschaft der Jugendförderung auswirken, auch in finanzieller Hinsicht. Die Mittel, die bis Ende 2023 über das Bundesprogramm „Aufholen nach Corona“ vom Land NRW bereitgestellt werden, müssen darüber hinaus fest im Kinder- und Jugendförderplan des Landes integriert werden. Gleichzeitig braucht es wie bisher eine angemessene Projektförderung, um neuen Akteur*innen im Feld der<br role="presentation" />Jugendförderung einen Einstieg zu ermöglichen.</span></p></div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </div> </section> <section data-particle_enable="false" data-particle-mobile-disabled="false" class="elementor-section elementor-top-section elementor-element elementor-element-6206b8a elementor-section-boxed elementor-section-height-default elementor-section-height-default" data-id="6206b8a" data-element_type="section"> <div class="elementor-container elementor-column-gap-default"> <div class="elementor-row"> <div class="elementor-column elementor-col-100 elementor-top-column elementor-element elementor-element-2f0d8b1" data-id="2f0d8b1" data-element_type="column"> <div class="elementor-column-wrap elementor-element-populated"> <div class="elementor-widget-wrap"> <div class="elementor-element elementor-element-8a8ae18 elementor-widget elementor-widget-text-editor" data-id="8a8ae18" data-element_type="widget" data-widget_type="text-editor.default"> <div class="elementor-widget-container"> <div class="elementor-text-editor elementor-clearfix"><p><strong><span id="page27R_mcid9" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Was die Jugen</span><span dir="ltr" role="presentation">dförderung aus Krisenzeiten gelernt hat<br /></span></span><span id="page27R_mcid10" class="markedContent"></span></strong><span id="page27R_mcid11" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">Der Arbeitskreis G5 sieht die neue Landesregierung vor der Aufgabe, </span><span dir="ltr" role="presentation">die besonderen Bedarfe junger Menschen genauer wahrzunehmen. </span><span dir="ltr" role="presentation">Kinder und Jugendliche wollen sich mit Gleichaltrigen treffen und sich </span><span dir="ltr" role="presentation">frei</span> <span dir="ltr" role="presentation">bewegen</span> <span dir="ltr" role="presentation">dü</span><span dir="ltr" role="presentation">rfen</span><span dir="ltr" role="presentation">.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Daher</span> <span dir="ltr" role="presentation">dürfen</span> <span dir="ltr" role="presentation">Freiräume,</span> <span dir="ltr" role="presentation">in</span> <span dir="ltr" role="presentation">denen</span> <span dir="ltr" role="presentation">junge </span><span dir="ltr" role="presentation">Menschen sich begegnen, ni</span><span dir="ltr" role="presentation">cht</span> <span dir="ltr" role="presentation">mehr</span> <span dir="ltr" role="presentation">eingeschränkt</span> <span dir="ltr" role="presentation">werden: kein </span><span dir="ltr" role="presentation">Lockdown für Einrichtung</span><span dir="ltr" role="presentation">en</span> <span dir="ltr" role="presentation">der Kinder</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">und Jugendförderung.<br /></span></span><span id="page27R_mcid12" class="markedContent"></span><span id="page27R_mcid13" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">Die Jugendförderung bietet auch in schweren Zeiten attraktive und </span><span dir="ltr" role="presentation">flexible Angebote für</span> <span dir="ltr" role="presentation">junge Menschen an.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Sie kann</span> <span dir="ltr" role="presentation">vielfältige und </span><span dir="ltr" role="presentation">wirksame</span> <span dir="ltr" role="presentation">digital</span><span dir="ltr" role="presentation">e</span> <span dir="ltr" role="presentation">Angebote</span> <span dir="ltr" role="presentation">kurzfristig</span> <span dir="ltr" role="presentation">umsetzen.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Auch</span> <span dir="ltr" role="presentation">in </span><span dir="ltr" role="presentation">Krisenzeiten</span> <span dir="ltr" role="presentation">bleib</span><span dir="ltr" role="presentation">t</span> <span dir="ltr" role="presentation">sie</span> <span dir="ltr" role="presentation">Expert_in</span> <span dir="ltr" role="presentation">für</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">Lebenswelten</span> <span dir="ltr" role="presentation">junger </span><span dir="ltr" role="presentation">Menschen.<br /></span></span><span id="page27R_mcid14" class="markedContent"></span><span id="page27R_mcid15" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">Die Aufgaben werden mehr, die Personaldecke bleibt gleich. Für </span><span dir="ltr" role="presentation">gleichbleibende Qua</span><span dir="ltr" role="presentation">lität bei bürokratischem und organisatorischem </span></span><span id="page30R_mcid0" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Mehraufwand</span> <span dir="ltr" role="presentation">bedarf</span> <span dir="ltr" role="presentation">es</span> <span dir="ltr" role="presentation">einer</span> <span dir="ltr" role="presentation">Erhöhung</span> <span dir="ltr" role="presentation">der </span><span dir="ltr" role="presentation">Ressourcen für die Jugendförderung.</span></span><span id="page30R_mcid1" class="markedContent"></span><span id="page30R_mcid2" class="markedContent"><br role="presentation" /><span dir="ltr" role="presentation">Entscheidend</span> <span dir="ltr" role="presentation">wird</span> <span dir="ltr" role="presentation">sein,</span> <span dir="ltr" role="presentation">die</span> <span dir="ltr" role="presentation">Jugendförderung</span> <span dir="ltr" role="presentation">üb „Willkommenstopf Ukraine“ – Sonderförderung! https://agot-nrw.de/2022/05/03/willkommenstopf-ukraine-sonderfoerderung/ AGOT e. V. urn:uuid:323c4bd0-7bb2-5d1f-e69f-f7a2285a9053 Tue, 03 May 2022 16:57:27 +0200 Seit mehreren Wochen gibt es Krieg in der Ukraine. Es ist ein Krieg, der bisher mehr als fünf Millionen Menschen, Männer*, Frauen*, aber auch insbesondere (unbegleitete) Kinder und Jugendliche zur &#8230;<p class="read-more"> <a class="" href="https://agot-nrw.de/2022/05/03/willkommenstopf-ukraine-sonderfoerderung/"> <span class="screen-reader-text">„Willkommenstopf Ukraine“ &#8211; Sonderförderung!</span> Weiterlesen &#187;</a></p> <p><span id="page3R_mcid5" class="markedContent"><span dir="ltr" role="presentation">Seit mehreren Wochen gibt es Krieg in der Ukraine. Es ist ein</span> <span dir="ltr" role="presentation">Krieg, der bisher mehr als fünf Millionen </span><span dir="ltr" role="presentation">Menschen, Männer*, Frauen*, aber auch insbesondere (unbegleitete) Kinder und Jugendliche zur Flucht </span><span dir="ltr" role="presentation">gezwungen</span> <span dir="ltr" role="presentation">hat</span><span dir="ltr" role="presentation">.</span> <span dir="ltr" role="presentation">Geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine können sich</span> <span dir="ltr" role="presentation">dabei, wie alle Kinder </span><span dir="ltr" role="presentation">und Jugendlic</span><span dir="ltr" role="presentation">hen in Deutschland,</span> <span dir="ltr" role="presentation">auf die Offene Kinder</span><span dir="ltr" role="presentation">&#8211;</span> <span dir="ltr" role="presentation">und Jugendarbeit in NRW verlassen.</span></span></p> <p><span id="page3R_mcid7" class="markedContent">Alle Kinder und Jugendlichen müssen in diesen Zeiten unterstützt werden. Es gilt sowohl die aus der Ukraine geflüchteten Kinder und Jugendlichen aufzufangen, als auch diejenigen, die vor einigen Jahren geflohen sind und durch die Geschehnisse eine Retraumatisierung erfahren oder sich als „Geflüchtete zweiter Klasse fühlen“, aber auch um diejenigen die hier sind und bei der Verarbeitung der Bilder und<br role="presentation" />Eindrücke Unterstützung benötigen – die vielleicht auch mit der räumlichen Nähe des Krieges nicht umgehen können.</span></p> <p><span id="page3R_mcid8" class="markedContent"><strong>Um entsprechende Angebote zu schaffen, ermöglichen wir ab sofort eine Sonderförderung aus einem eingerichteten „Willkommenstopf Ukraine“. Möglich wird diese Förderung durch Projektmittel des Projekts „Vielfalt-Wir leben sie! 2022“, welches aus der Titelgruppe 68 des Landes NRW gefördert wird.</strong><br role="presentation" /><strong>ALLE Einrichtungen</strong>, die Mitglied in einer der fünf Trägergruppen der AGOT-NRW sind, können Anträge stellen, unabhängig davon, ob sie bereits Projektmittel bei „Vielfalt-Wir leben sie!“ beantragt haben oder nicht.</span></p> <p><span id="page3R_mcid9" class="markedContent">Finanziert werden können Aktivitäten in, an und um Unterbringungen für Menschen mit Fluchthintergrund, in den OTs oder im Stadtteil. Ziel ist es, Brücken in die Einrichtung zu bauen. Finanziert werden können Sprachmittler*innen, zusätzliches pädagogisches Personal, dabei Personal-, Honorar- und Sachkosten (allerdings keine Kleinstbeträge). Die Mindestsumme für eine Antragsstellung beträgt 1000 Euro, die Maximalsumme 5000 Euro.<br /> Der Antrag muss schriftlich auf Briefpapier per <strong>E- Mail an </strong></span><strong><span id="page3R_mcid10" class="markedContent">info@agot-nrw.de</span></strong><span id="page3R_mcid11" class="markedContent"> eingereicht werden und darf eine DIN A4 Seite nicht überschreiten. Folgende Inhalte müssen enthalten sein: Name der Einrichtung, Name der Ansprechperson, Adresse inkl. E-Mail, Telefon,<br role="presentation" />Rahmenbedingungen/Ausgangssituation, Zielgruppe, Bedarfe, Finanzplan.</span><span id="page3R_mcid12" class="markedContent"><br role="presentation" />Es gibt keine Antragsfrist, Aktuell stehen allerdings nur begrenzte Finanzmittel zur Verfügung. Sobald ein deutlicher Mehrbedarf durch eingegangene Anträge erkennbar ist, werden wir uns um weitere Gelder bemühen.</span></p> <p><a href="https://agot-nrw.de/wp-content/uploads/2022/05/Ausschreibung_Willkommenstopf__final.pdf" target="_blank" rel="noopener">Ausschreibung_Willkommenstopf__final</a></p>